SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wieviel Geld braucht die EU?
Othmar Karas
Vizepräsident der Europäischen Parlaments, EVP
Jürgen Klute
stv. Mitglied des EP-Haushaltsausschusses, LINKE (GUE/NGL)
Johannes Hübner
Abgeordneter z. österr. Nationalrat, Mitglied des
Europaausschuss, FPÖ
Moderation: Karl Staudinger
www.europe-so-close.eu
gefördert vom Europäischen Parlament
Aufbau der
Europäischen Union
Europäisches Parlament – direkt
von den UnionsbürgerInnen gewählt
Rat der Europäischen Union –
RegierungsvertreterInnen der 27 MS
Europäische Kommission – von Rat
und Parlament bestellt.
Das Verfahren über den Beschluss
des mehrjährigen Finanzrahmens
wurden durch einen Vorschlag der
Kommission gestartet.
Mehrjähriger Finanzrahmen
• MFR 2014-2020
Vorschlag der Kommission
• Ziel: geordnete Entwicklung der Ausgaben
• jährlicher Haushaltsplan muss den MFR
einhalten
• kommt MFR nicht zustande, wird der
vorangegangene Finanzrahmen
fortgeschrieben
Vorschlag der Kommission 6.7.2012
www.bit.ly/mfr-kom2

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Karl Staudinger

Facebook Profil - Grundinfos
Facebook Profil - GrundinfosFacebook Profil - Grundinfos
Facebook Profil - Grundinfos
Karl Staudinger
 
Web 2.0 in der politischen Bildung
Web 2.0 in der politischen BildungWeb 2.0 in der politischen Bildung
Web 2.0 in der politischen Bildung
Karl Staudinger
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0
Karl Staudinger
 
Blogs
BlogsBlogs
Blogs
BlogsBlogs
Hinweis ezur arbeitsweise
Hinweis ezur arbeitsweiseHinweis ezur arbeitsweise
Hinweis ezur arbeitsweise
Karl Staudinger
 
Webvideo fuerbildungszwecke
Webvideo fuerbildungszweckeWebvideo fuerbildungszwecke
Webvideo fuerbildungszwecke
Karl Staudinger
 
Newsletter - Tipps zur Gestaltung
Newsletter - Tipps zur GestaltungNewsletter - Tipps zur Gestaltung
Newsletter - Tipps zur Gestaltung
Karl Staudinger
 
Tipps für Newsletter
Tipps für Newsletter Tipps für Newsletter
Tipps für Newsletter
Karl Staudinger
 
Das Recht auf das eigene Bild
Das Recht auf das eigene BildDas Recht auf das eigene Bild
Das Recht auf das eigene Bild
Karl Staudinger
 
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
Karl Staudinger
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Karl Staudinger
 

Mehr von Karl Staudinger (17)

Facebook Profil - Grundinfos
Facebook Profil - GrundinfosFacebook Profil - Grundinfos
Facebook Profil - Grundinfos
 
Web 2.0 in der politischen Bildung
Web 2.0 in der politischen BildungWeb 2.0 in der politischen Bildung
Web 2.0 in der politischen Bildung
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0
 
Blogs
BlogsBlogs
Blogs
 
Blogs
BlogsBlogs
Blogs
 
Hinweis ezur arbeitsweise
Hinweis ezur arbeitsweiseHinweis ezur arbeitsweise
Hinweis ezur arbeitsweise
 
Webvideo fuerbildungszwecke
Webvideo fuerbildungszweckeWebvideo fuerbildungszwecke
Webvideo fuerbildungszwecke
 
Su101014w
Su101014wSu101014w
Su101014w
 
Newsletter - Tipps zur Gestaltung
Newsletter - Tipps zur GestaltungNewsletter - Tipps zur Gestaltung
Newsletter - Tipps zur Gestaltung
 
Blog usability
Blog usabilityBlog usability
Blog usability
 
Tipps für Newsletter
Tipps für Newsletter Tipps für Newsletter
Tipps für Newsletter
 
Webcampaigning
WebcampaigningWebcampaigning
Webcampaigning
 
Blog usability
Blog usabilityBlog usability
Blog usability
 
Blog usability
Blog usabilityBlog usability
Blog usability
 
Das Recht auf das eigene Bild
Das Recht auf das eigene BildDas Recht auf das eigene Bild
Das Recht auf das eigene Bild
 
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
Kriemhild Büchel-Kapeller: Zaemma leaba - Lebendiges Sozialkapital und Partiz...
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
 

Wieviel geldbrauchtdieeu

  • 1. Wieviel Geld braucht die EU? Othmar Karas Vizepräsident der Europäischen Parlaments, EVP Jürgen Klute stv. Mitglied des EP-Haushaltsausschusses, LINKE (GUE/NGL) Johannes Hübner Abgeordneter z. österr. Nationalrat, Mitglied des Europaausschuss, FPÖ Moderation: Karl Staudinger www.europe-so-close.eu gefördert vom Europäischen Parlament
  • 2. Aufbau der Europäischen Union Europäisches Parlament – direkt von den UnionsbürgerInnen gewählt Rat der Europäischen Union – RegierungsvertreterInnen der 27 MS Europäische Kommission – von Rat und Parlament bestellt. Das Verfahren über den Beschluss des mehrjährigen Finanzrahmens wurden durch einen Vorschlag der Kommission gestartet.
  • 3. Mehrjähriger Finanzrahmen • MFR 2014-2020 Vorschlag der Kommission • Ziel: geordnete Entwicklung der Ausgaben • jährlicher Haushaltsplan muss den MFR einhalten • kommt MFR nicht zustande, wird der vorangegangene Finanzrahmen fortgeschrieben
  • 4. Vorschlag der Kommission 6.7.2012 www.bit.ly/mfr-kom2