SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Pressemitteilung
Nr. 11, Köln, 12. August 2010
Zukunft Personal
                                                                                     11. Zukunft Personal
                                                                                     Europas größte Fachmesse
                                                                                     für Personalmanagement
Interkulturelles Management
                                                                                     Koelnmesse, 12.-14. Oktober 2010
„Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie
eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus“                                 www.zukunft-personal.de

                                                                                     Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Die Zahl der internationalen Joint Ventures ist in den letzten drei Jahren           Stefanie Hornung
erheblich gestiegen. Die Erfolge solcher Gemeinschaftsfirmen hängen                  Telefon +49 621 700 19-72
wesentlich davon ab, wie gut es den beteiligten Topmanagern gelingt, als             Telefax +49 621 700 19-511
High Performance Team zu interagieren. Was in Hinblick auf kulturelle                E-Mail s.hornung@messe.org
Unterschiede dafür notwendig ist, erklärt der Psychologe Prof. Dr. Hora
Tjitra von der Zhejiang Universität in China am 14. Oktober auf der Messe
Zukunft Personal in Köln.

Internationale Joint Ventures bergen spezifische Herausforderungen: Zum
einen sind verschiedene Shareholder an ihnen beteiligt, die unterschiedliche
kulturelle Hintergründe haben. Deswegen können Missverständnisse über Ziele
und Erwartungen des Gemeinschaftsunternehmens sowie über das
Rollenverständnis des Topmanagements öfter vorkommen als bei rein
nationalen Joint Ventures. Zum anderen ist der kulturelle Hintergrund der
Topmanagement-Teams nicht gleich, so dass sie zusätzliche interkulturelle
Kompetenzen benötigen, um eine effektive Kommunikation und
Zusammenarbeit zu gewährleisten.

„Bei Joint Ventures beobachte ich häufig, dass ein und dasselbe Wort in
verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen haben kann,
insbesondere bei der Umsetzung in der Praxis“, erzählt Prof. Dr. Hora Tjitra. Als
Beispiel nennt er das Wort „Gewinn“: Die Vorstellung, wie hoch und wie schnell
er erzielt werden solle und welche Prioritäten verschiedene Stakeholder setzen,
könne je nach Kultur stark variieren.

Interkulturelle Sensibilität entwickeln

Topmanager bräuchten für ihre Aufgaben in einer globalen Gemeinschaftsfirma
ein großes Durchsetzungsvermögen. Doch gleichzeitig stünde ihnen dieses
nicht selten im Weg, wenn es darum gehe, interkulturelle Sensibilität zu
entwickeln. Während ein großes Durchsetzungsvermögen im westlichen
Verständnis damit assoziiert werde, dass jemand unter allen Umständen auf
seinem Standpunkt beharre, interpretierten Asiaten Durchsetzungsvermögen
als hohe Flexibilität, die einen Menschen befähigt, Ziele niemals aufzugeben.
Tjitra veranschaulicht diese Unterschiede mit einem Vergleich: „Westliche
Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie
ein Bambus.“                                                                         spring Messe Management
                                                                                     GmbH & Co. KG
In Studien zur interkulturellen Sensibilität von Führungskräften in Deutschland      Güterhallenstraße 18a
und Asien fand der Psychologe heraus, dass es signifikante kulturelle                68159 Mannheim
                                                                                     Deutschland
Unterschiede darin gibt, wie viel explizites oder implizites Wissen Menschen
                                                                                     Tel.: +49 621 700 19-0
brauchen und wie sie es verwenden. „Während Deutsche vor allem ihr
                                                                                     Fax: +49 621 700 19-511
rationales Hintergrundwissen beanspruchen, verlassen sich beispielsweise             info@messe.org
Indonesier mehr auf ihre intuitive Sensibilität. Ihr implizites Wissen besteht       www.messe.org
darin, zu fühlen, was wann richtig oder falsch ist“, veranschaulicht Prof. Tjitra.

Im Umgang mit kulturellen Unterschieden beobachtete er auch verschiedene
Herangehensweisen. Chinesen neigten zu „Differenzharmonisierung“: In einer
Situation der kulturellen Begegnung imitierten die Chinesen zuerst den fremden
Stil, bevor sie ihn dann langsam in ihr Verhalten integrierten. Westliche
Menschen hingegen hielten ihre Identität in derselben Situation eher aufrecht,
bevor sie sich dann womöglich adaptierten. „Chinesen konzentrieren sich
darauf, die Übereinstimmungen zwischen verschiedenen Parteien zu
maximieren, um soziale Harmonie herzustellen, während westliche Personen
versuchen, Unterschiede zu integrieren, um mögliche kulturelle Synergien zu       11. Zukunft Personal
                                                                                  Europas größte Fachmesse
schaffen“, sagt der Professor von der Zhejiang Unversität.                        für Personalmanagement

Über Prof. Dr. Hora Tjitra                                                        Koelnmesse, 12.-14. Oktober 2010

                                                                                  www.zukunft-personal.de
Seit dem Jahr 2004 lehrt und forscht der chinesisch stämmige Indonesier Prof.
Dr. Hora Tjitra als außerordentlicher Professor für angewandte Psychologie mit
                                                                                  Ihr Kontakt bei Rückfragen:
dem Schwerpunkt organisationale und interkulturelle Psychologie an der            Stefanie Hornung
Zhejiang Unversität in China. Vorher arbeitete er 15 Jahre lang in Deutschland,   Telefon +49 621 700 19-72
wo er für HR-Beratungsunternehmen die Themen globale Diversity und                Telefax +49 621 700 19-511
asiatische Business- und Development-Methoden übernahm. Neben seinen              E-Mail s.hornung@messe.org
Lehr- und Forschungstätigkeiten berät er noch heute internationale
Unternehmen in Europa und Asien, darunter beispielsweise Siemens, SAP,
Dupont, Saint-Gobain oder Telkom Indonesia.

Weitere Informationen zur Messe Zukunft Personal sind unter www.zukunft-
personal.de erhältlich.


Über folgenden Link haben Sie als Pressevertreter die Möglichkeit, sich für die
Messe zu akkreditieren: www.zukunft-personal.de/presseakkreditierung

Für Besucher, die mit Kind zur Zukunft Personal anreisen, bietet der
Veranstalter spring Messe Management gemeinsam mit dem pme
Familienservice während der Messeöffnungszeiten von 9.00 bis 17.30 Uhr eine
kostenfreie Vor-Ort-Betreuung für Kinder von 1 bis 12 Jahren an:
www.zukunft-personal.de/kinderbetreuung



Über die Zukunft Personal
Vom 12. bis 14. Oktober 2010 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte
Fachmesse für Fragen rund um das Thema Personal in Unternehmen, bereits
zum 11. Mal ihre Tore. Mehr als 11.000 Personalverantwortliche aus dem In-
und Ausland informierten sich 2009 über Strategien und Lösungen für
Personalmanagement. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr
umfangreiches Vortragsprogramm zu den aktuellen Trends. Das
Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-,
Weiterbildungs-, Arbeitsrechts und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der
Arbeitswelt.

Über spring Messe Management GmbH & Co. KG
spring Messe Management veranstaltet Messen für Personalmanagement,
Arbeitssicherheit, kommunale Wirtschaft, IT & Unternehmenssteuerung, Online-      spring Messe Management
Marketing und Motivation in sechs Ländern - Deutschland, Österreich, der          GmbH & Co. KG
Schweiz, Ungarn, Russland und Spanien. Der private Messeveranstalter bringt       Güterhallenstraße 18a
Interessenten, Experten und Anbieter zusammen. Auf diese Weise fördert das        68159 Mannheim
Unternehmen die Kommunikation und den Austausch der Marktteilnehmer. Die          Deutschland
Messen von spring sind ein Seismograph für neue Produkte, Ideen und               Tel.: +49 621 700 19-0
Managemententwicklungen.                                                          Fax: +49 621 700 19-511
                                                                                  info@messe.org
                                                                                  www.messe.org

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u SrbijiIstraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
Erste Banka Srbija
 
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
eCommerce Institute
 
Ingenieria de requisitos
Ingenieria de requisitos  Ingenieria de requisitos
Ingenieria de requisitos
JCRREYES
 
Becquer
BecquerBecquer
Begoña del Teso - Elkarrizketa DV
Begoña del Teso - Elkarrizketa DVBegoña del Teso - Elkarrizketa DV
Begoña del Teso - Elkarrizketa DV
elarandia
 
Vendo bici
Vendo biciVendo bici
Vendo bici
presdoc
 
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
Roxana González Camarena
 
Monty 2015
Monty 2015Monty 2015
Monty 2015
Matteo Pasquali
 
Repositorio COLIBRI - UdelaR
Repositorio COLIBRI - UdelaRRepositorio COLIBRI - UdelaR
Repositorio COLIBRI - UdelaR
Patricia Díaz Charquero
 
Overview of wireless network control protocol in smart phone devices
Overview of wireless network control protocol in smart phone devicesOverview of wireless network control protocol in smart phone devices
Overview of wireless network control protocol in smart phone devices
eSAT Journals
 
Superpower Burning
Superpower BurningSuperpower Burning
Superpower Burning
Prasanto Roy
 
Act 2: Dadaismo
Act 2: Dadaismo Act 2: Dadaismo
Act 2: Dadaismo
Anitzel Diaz
 
Social Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative ObjektpartnerSocial Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative Objektpartner
Stephan Hörsken
 
Top 10 der Kulinarik Blogs
Top 10 der Kulinarik BlogsTop 10 der Kulinarik Blogs
Top 10 der Kulinarik Blogs
pianoforte pr
 
Tp nticx tecnologias 2011
Tp nticx tecnologias 2011Tp nticx tecnologias 2011
Tp nticx tecnologias 2011
matute4680
 
Longevidad a través de los sueños
Longevidad a través de los sueñosLongevidad a través de los sueños
Longevidad a través de los sueños
Diego14rojas
 
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
testudo1
 
Marc bartra
Marc bartraMarc bartra
Marc bartra
Mireia Roig Ollé
 
Nuevas herramientas web para incrementar las ventas
Nuevas herramientas web para incrementar las ventasNuevas herramientas web para incrementar las ventas
Nuevas herramientas web para incrementar las ventas
INCREMENTAL
 
2975 ftp
2975 ftp2975 ftp
2975 ftp
Alice Dias
 

Andere mochten auch (20)

Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u SrbijiIstraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
Istraživanje Erste Banke o štednim navikama u Srbiji
 
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
Presentación Marcelo Salazar -Workshop 3| Abril "Como Aumentar mis Ventas a t...
 
Ingenieria de requisitos
Ingenieria de requisitos  Ingenieria de requisitos
Ingenieria de requisitos
 
Becquer
BecquerBecquer
Becquer
 
Begoña del Teso - Elkarrizketa DV
Begoña del Teso - Elkarrizketa DVBegoña del Teso - Elkarrizketa DV
Begoña del Teso - Elkarrizketa DV
 
Vendo bici
Vendo biciVendo bici
Vendo bici
 
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
Ensayo: ¿David Copperfield, novela o autobiografía?
 
Monty 2015
Monty 2015Monty 2015
Monty 2015
 
Repositorio COLIBRI - UdelaR
Repositorio COLIBRI - UdelaRRepositorio COLIBRI - UdelaR
Repositorio COLIBRI - UdelaR
 
Overview of wireless network control protocol in smart phone devices
Overview of wireless network control protocol in smart phone devicesOverview of wireless network control protocol in smart phone devices
Overview of wireless network control protocol in smart phone devices
 
Superpower Burning
Superpower BurningSuperpower Burning
Superpower Burning
 
Act 2: Dadaismo
Act 2: Dadaismo Act 2: Dadaismo
Act 2: Dadaismo
 
Social Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative ObjektpartnerSocial Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative Objektpartner
 
Top 10 der Kulinarik Blogs
Top 10 der Kulinarik BlogsTop 10 der Kulinarik Blogs
Top 10 der Kulinarik Blogs
 
Tp nticx tecnologias 2011
Tp nticx tecnologias 2011Tp nticx tecnologias 2011
Tp nticx tecnologias 2011
 
Longevidad a través de los sueños
Longevidad a través de los sueñosLongevidad a través de los sueños
Longevidad a través de los sueños
 
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
L'ESPIA DE L'ANOIA NÚM. 7 - FEBRER 2016
 
Marc bartra
Marc bartraMarc bartra
Marc bartra
 
Nuevas herramientas web para incrementar las ventas
Nuevas herramientas web para incrementar las ventasNuevas herramientas web para incrementar las ventas
Nuevas herramientas web para incrementar las ventas
 
2975 ftp
2975 ftp2975 ftp
2975 ftp
 

Ähnlich wie Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus

personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. Septemberpersonalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
spring Messe Management GmbH
 
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
marcus evans Network
 
Newsletter IK im Fokus 2/2014
Newsletter IK im Fokus 2/2014Newsletter IK im Fokus 2/2014
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ..."Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
Sery* Creative Communications
 
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz LeuendorfWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
Andreas Genth
 
Amina thema ombudsmann aktuell
Amina thema ombudsmann aktuellAmina thema ombudsmann aktuell
Amina thema ombudsmann aktuell
ICV
 
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
Consultant, Speaker, Author, University of Applied Sciences bfi Vienna
 
Wertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
Wertekonformität - Interne Kommunikation im FokusWertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
Wertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
Ulrich Hinsen
 
2012 Rising Star Indonesia Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
2012 Rising Star Indonesia  Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-20122012 Rising Star Indonesia  Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
2012 Rising Star Indonesia Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
Indoconsult - Business Consulting Indonesia
 
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
Dr. Daniel C. Schmid
 
USP-D Zukunft Personal
USP-D Zukunft PersonalUSP-D Zukunft Personal
USP-D Zukunft Personal
USP-D Deutschland Consulting GmbH
 
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für ComplianceDie Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Verband Österreichischer Wirtschaftsakademiker
 
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Ingo Sauer
 
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
SCM – School for Communication and Management
 
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KGIndustrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
CONTASKG
 
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
SCM – School for Communication and Management
 
Hofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in GermanHofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in German
Catherine (Cass) Mercer Bing
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
AviloX | Beratung für vernetzte Arbeitswelten
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
CONTASKG
 

Ähnlich wie Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus (20)

personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. Septemberpersonalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
personalmagazin der Zukunft Personal 2013, 19. September
 
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
 
Newsletter IK im Fokus 2/2014
Newsletter IK im Fokus 2/2014Newsletter IK im Fokus 2/2014
Newsletter IK im Fokus 2/2014
 
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ..."Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
"Professionelle Kreativität, Wertschöpfung und Wertsteigerung im Kontext von ...
 
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz LeuendorfWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 1. Tag, Prof. Lutz Leuendorf
 
Amina thema ombudsmann aktuell
Amina thema ombudsmann aktuellAmina thema ombudsmann aktuell
Amina thema ombudsmann aktuell
 
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
15 Jahre Wissensmanagement im deutschen Sprachraum - die 3. Generation in der...
 
Wertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
Wertekonformität - Interne Kommunikation im FokusWertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
Wertekonformität - Interne Kommunikation im Fokus
 
2012 Rising Star Indonesia Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
2012 Rising Star Indonesia  Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-20122012 Rising Star Indonesia  Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
2012 Rising Star Indonesia Vortrag Christian Hainsch - Indoconsult 30-05-2012
 
Interview_ Asien Kurier
Interview_ Asien KurierInterview_ Asien Kurier
Interview_ Asien Kurier
 
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
«Manager, hört die Signale!» Die Zukunft der Führung ist analog
 
USP-D Zukunft Personal
USP-D Zukunft PersonalUSP-D Zukunft Personal
USP-D Zukunft Personal
 
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für ComplianceDie Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
 
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
 
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
K2 - Tagung Interne Kommunikation 2012
 
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KGIndustrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
Industrie 4.0 als Veränderungsprozess – Vortrag CONTAS KG
 
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
 
Hofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in GermanHofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in German
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
 

Mehr von Hora Tjitra

GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
Hora Tjitra
 
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom IndonesiaGI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
Hora Tjitra
 
GI Net 13 - LTD The Chief Learning Officer | Tjitra
GI Net 13 - LTD  The Chief Learning Officer | TjitraGI Net 13 - LTD  The Chief Learning Officer | Tjitra
GI Net 13 - LTD The Chief Learning Officer | Tjitra
Hora Tjitra
 
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
Hora Tjitra
 
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
Hora Tjitra
 
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever IndonesiaGI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
Hora Tjitra
 
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
Hora Tjitra
 
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic LearningGI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
Hora Tjitra
 
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global TalentGI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
Hora Tjitra
 
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia BisnisKomparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
Hora Tjitra
 
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational TransformationGI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
Hora Tjitra
 
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable DevelopmentGI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
Hora Tjitra
 
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013 Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
Hora Tjitra
 
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
Hora Tjitra
 
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With HeartGI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
Hora Tjitra
 
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of IndonesiaFlyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
Hora Tjitra
 
Artikel Majalah Quality Januari 2013
Artikel Majalah Quality Januari 2013Artikel Majalah Quality Januari 2013
Artikel Majalah Quality Januari 2013
Hora Tjitra
 
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
Hora Tjitra
 
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadershipGI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
Hora Tjitra
 
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
Hora Tjitra
 

Mehr von Hora Tjitra (20)

GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
GI Net Invitation - Be Global: Local Wisdom, Global Excellence, July 17th, 2018
 
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom IndonesiaGI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
GI Net 13 - Journey of Telkom CorpU | Telkom Indonesia
 
GI Net 13 - LTD The Chief Learning Officer | Tjitra
GI Net 13 - LTD  The Chief Learning Officer | TjitraGI Net 13 - LTD  The Chief Learning Officer | Tjitra
GI Net 13 - LTD The Chief Learning Officer | Tjitra
 
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
Be Global - 5th APIO | Mercu Buana University 20131005
 
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
Asian Leadership Across Borders - SAPIC 2013 UAD | Tjitra 2013.08
 
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever IndonesiaGI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
GI Net 12 - Building Indonesian Global Leaders | Unilever Indonesia
 
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
Intercultural Competence - The 10th Biennial Conference of AASP | Tjitra 2013...
 
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic LearningGI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
GI Net 12 - Building Global Indonesian Leaders by Systematic Learning
 
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global TalentGI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
GI Net 11 - The Global Indonesian Surviving The Crisis in Global Talent
 
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia BisnisKomparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
Komparasi Kepemimpinan Efektif di Dunia Bisnis
 
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational TransformationGI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
GI Net 10 - Ensuring Sustainability in Organizational Transformation
 
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable DevelopmentGI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
GI Net 10 - Business Roles in Sustainable Development
 
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013 Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
Indonesia the Next Great Exporter of Leadership Talent?, HQ Asia Issue 5/ 2013
 
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
Peran Pelatihan dalam Organisasi, HC Magazine Jan-Feb 2013
 
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With HeartGI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
GI Net 9 - Servant Leadership Leading With Heart
 
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of IndonesiaFlyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
Flyer Master of Psychology Atma Jaya Catholic University of Indonesia
 
Artikel Majalah Quality Januari 2013
Artikel Majalah Quality Januari 2013Artikel Majalah Quality Januari 2013
Artikel Majalah Quality Januari 2013
 
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
Suara Pembaruan: "Kepemimpinan Etis dalam Perubahan"
 
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadershipGI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
GI Net 7 - Global mind, local act: The art of change leadership
 
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
201210 HC Magazine: HR & Social Media (Portal HR)
 

Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus

  • 1. Pressemitteilung Nr. 11, Köln, 12. August 2010 Zukunft Personal 11. Zukunft Personal Europas größte Fachmesse für Personalmanagement Interkulturelles Management Koelnmesse, 12.-14. Oktober 2010 „Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus“ www.zukunft-personal.de Ihr Kontakt bei Rückfragen: Die Zahl der internationalen Joint Ventures ist in den letzten drei Jahren Stefanie Hornung erheblich gestiegen. Die Erfolge solcher Gemeinschaftsfirmen hängen Telefon +49 621 700 19-72 wesentlich davon ab, wie gut es den beteiligten Topmanagern gelingt, als Telefax +49 621 700 19-511 High Performance Team zu interagieren. Was in Hinblick auf kulturelle E-Mail s.hornung@messe.org Unterschiede dafür notwendig ist, erklärt der Psychologe Prof. Dr. Hora Tjitra von der Zhejiang Universität in China am 14. Oktober auf der Messe Zukunft Personal in Köln. Internationale Joint Ventures bergen spezifische Herausforderungen: Zum einen sind verschiedene Shareholder an ihnen beteiligt, die unterschiedliche kulturelle Hintergründe haben. Deswegen können Missverständnisse über Ziele und Erwartungen des Gemeinschaftsunternehmens sowie über das Rollenverständnis des Topmanagements öfter vorkommen als bei rein nationalen Joint Ventures. Zum anderen ist der kulturelle Hintergrund der Topmanagement-Teams nicht gleich, so dass sie zusätzliche interkulturelle Kompetenzen benötigen, um eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit zu gewährleisten. „Bei Joint Ventures beobachte ich häufig, dass ein und dasselbe Wort in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen haben kann, insbesondere bei der Umsetzung in der Praxis“, erzählt Prof. Dr. Hora Tjitra. Als Beispiel nennt er das Wort „Gewinn“: Die Vorstellung, wie hoch und wie schnell er erzielt werden solle und welche Prioritäten verschiedene Stakeholder setzen, könne je nach Kultur stark variieren. Interkulturelle Sensibilität entwickeln Topmanager bräuchten für ihre Aufgaben in einer globalen Gemeinschaftsfirma ein großes Durchsetzungsvermögen. Doch gleichzeitig stünde ihnen dieses nicht selten im Weg, wenn es darum gehe, interkulturelle Sensibilität zu entwickeln. Während ein großes Durchsetzungsvermögen im westlichen Verständnis damit assoziiert werde, dass jemand unter allen Umständen auf seinem Standpunkt beharre, interpretierten Asiaten Durchsetzungsvermögen als hohe Flexibilität, die einen Menschen befähigt, Ziele niemals aufzugeben. Tjitra veranschaulicht diese Unterschiede mit einem Vergleich: „Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus.“ spring Messe Management GmbH & Co. KG In Studien zur interkulturellen Sensibilität von Führungskräften in Deutschland Güterhallenstraße 18a und Asien fand der Psychologe heraus, dass es signifikante kulturelle 68159 Mannheim Deutschland Unterschiede darin gibt, wie viel explizites oder implizites Wissen Menschen Tel.: +49 621 700 19-0 brauchen und wie sie es verwenden. „Während Deutsche vor allem ihr Fax: +49 621 700 19-511 rationales Hintergrundwissen beanspruchen, verlassen sich beispielsweise info@messe.org Indonesier mehr auf ihre intuitive Sensibilität. Ihr implizites Wissen besteht www.messe.org darin, zu fühlen, was wann richtig oder falsch ist“, veranschaulicht Prof. Tjitra. Im Umgang mit kulturellen Unterschieden beobachtete er auch verschiedene Herangehensweisen. Chinesen neigten zu „Differenzharmonisierung“: In einer Situation der kulturellen Begegnung imitierten die Chinesen zuerst den fremden
  • 2. Stil, bevor sie ihn dann langsam in ihr Verhalten integrierten. Westliche Menschen hingegen hielten ihre Identität in derselben Situation eher aufrecht, bevor sie sich dann womöglich adaptierten. „Chinesen konzentrieren sich darauf, die Übereinstimmungen zwischen verschiedenen Parteien zu maximieren, um soziale Harmonie herzustellen, während westliche Personen versuchen, Unterschiede zu integrieren, um mögliche kulturelle Synergien zu 11. Zukunft Personal Europas größte Fachmesse schaffen“, sagt der Professor von der Zhejiang Unversität. für Personalmanagement Über Prof. Dr. Hora Tjitra Koelnmesse, 12.-14. Oktober 2010 www.zukunft-personal.de Seit dem Jahr 2004 lehrt und forscht der chinesisch stämmige Indonesier Prof. Dr. Hora Tjitra als außerordentlicher Professor für angewandte Psychologie mit Ihr Kontakt bei Rückfragen: dem Schwerpunkt organisationale und interkulturelle Psychologie an der Stefanie Hornung Zhejiang Unversität in China. Vorher arbeitete er 15 Jahre lang in Deutschland, Telefon +49 621 700 19-72 wo er für HR-Beratungsunternehmen die Themen globale Diversity und Telefax +49 621 700 19-511 asiatische Business- und Development-Methoden übernahm. Neben seinen E-Mail s.hornung@messe.org Lehr- und Forschungstätigkeiten berät er noch heute internationale Unternehmen in Europa und Asien, darunter beispielsweise Siemens, SAP, Dupont, Saint-Gobain oder Telkom Indonesia. Weitere Informationen zur Messe Zukunft Personal sind unter www.zukunft- personal.de erhältlich. Über folgenden Link haben Sie als Pressevertreter die Möglichkeit, sich für die Messe zu akkreditieren: www.zukunft-personal.de/presseakkreditierung Für Besucher, die mit Kind zur Zukunft Personal anreisen, bietet der Veranstalter spring Messe Management gemeinsam mit dem pme Familienservice während der Messeöffnungszeiten von 9.00 bis 17.30 Uhr eine kostenfreie Vor-Ort-Betreuung für Kinder von 1 bis 12 Jahren an: www.zukunft-personal.de/kinderbetreuung Über die Zukunft Personal Vom 12. bis 14. Oktober 2010 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Fragen rund um das Thema Personal in Unternehmen, bereits zum 11. Mal ihre Tore. Mehr als 11.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland informierten sich 2009 über Strategien und Lösungen für Personalmanagement. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm zu den aktuellen Trends. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt. Über spring Messe Management GmbH & Co. KG spring Messe Management veranstaltet Messen für Personalmanagement, Arbeitssicherheit, kommunale Wirtschaft, IT & Unternehmenssteuerung, Online- spring Messe Management Marketing und Motivation in sechs Ländern - Deutschland, Österreich, der GmbH & Co. KG Schweiz, Ungarn, Russland und Spanien. Der private Messeveranstalter bringt Güterhallenstraße 18a Interessenten, Experten und Anbieter zusammen. Auf diese Weise fördert das 68159 Mannheim Unternehmen die Kommunikation und den Austausch der Marktteilnehmer. Die Deutschland Messen von spring sind ein Seismograph für neue Produkte, Ideen und Tel.: +49 621 700 19-0 Managemententwicklungen. Fax: +49 621 700 19-511 info@messe.org www.messe.org