SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
*$(6'21&.
&ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.
Collegium Augustinianum Gaesdonck
2
Wenn Eltern ihre Kinder einer Schule anvertrauen – und insbesondere
einem Internat –, ist dies für sie oftmals ein großer Schritt, der von
vielen Fragen begleitet wird: Ist mein Kind dort gut aufgehoben?
Wird mein Kind an der Schule zu einer leistungsfähigen Persönlichkeit
heranreifen? Und nicht zuletzt: Wird mein Kind sich dort wohl fühlen?
Seit mehr als 150 Jahren widmet sich Gaesdonck als Internat und Gym-
nasium der Bildung, Förderung und Erziehung junger Menschen auf
besondere Weise: tragfähige Grundlagen schaffen und zu eigenem
Denken beflügeln. Christlich leben und verantwortlich Glaubensent-
scheidungen treffen lernen. Sozial denken und handeln lernen, dabei
die eigene Persönlichkeit behutsam und individuell entfalten können –
in Gaesdonck wird dies möglich. Und ermöglicht. Jeden Tag aufs Neue.
Wie wir das erreichen, wie das ganzheitliche Konzept und das außerge-
wöhnlich breite Angebotsspektrum von Gaesdonck aussehen und wie
hier aus Kindern verantwortungsvolle, selbstständige und fröhliche
Persönlichkeiten werden, die in Gesellschaft, Arbeit und Kirche erfolg-
reich ihre Frau oder ihren Mann stehen, dazu möchten wir Ihnen auf
den folgenden Seiten erste Einblicke und Antworten geben.
Übrigens: Alle unsere abgebildeten Fotos sind »echt Gaesdonck« und
zeigen ausschließlich Gaesdoncker Schüler in ihrem Alltag bei uns. Sie
sprechen für sich – und für uns, finden Sie nicht auch?
OStD. i. K. Hans-Georg Steiffert
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.
VORWORT
*$(6'21&.
&ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP
3
Christlich leben. Sozial handeln. Begabungen entfalten.
Vor mehr als 150 Jahren gegründet, ist das Collegium Augustinia-
num Gaesdonck – kurz: »die Gaesdonck« genannt – heute eine
moderne katholische Schule in privater Trägerschaft. Internat,
Tagesinternat und Gymnasium sowie eine Vielzahl an Bildungs-
undFreizeitangebotenverbindensichhierzueinemeinzigartigen
Lebens-undErfahrungsraum. UndzueinerEinrichtung, die ausder
Bildungslandschaft des Niederrheins nicht mehr wegzudenken ist.
Die Trias »Christlich leben. Sozial handeln. Begabungen entfalten.«
steht für unseren pädagogischen Ansatz, der in den Mittelpunkt
rückt, was Mittelpunkt sein sollte: die Schüler. Mit all ihren ein-
zigartigen Fähigkeiten und Begabungen, die zu entdecken, zu
fördern und zu schützen wir uns zur täglichen Aufgabe gemacht
haben.
Ein besonderer Platz zum Lernen.
PROFIL
Collegium Augustinianum Gaesdonck
4
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Ein besonderer Platz zum Lernen.
PROFIL
Dies gelingt, weil wir unsere Arbeit ganzheitlich begreifen: So
möchten wir Ihrem Kind nicht nur Lehrer sein, der seinem Auf-
trag der exzellenten Bildung als Selbstverständnis nachkommt.
Vielmehr verstehen wir uns als Impulsgeber, die in respektvoller
Förderung jeden Einzelnen darin bestärken, noch mehr aus sich zu
machen. Seine Begabungen, aber auch seinen Gemeinschaftssinn
zu entdecken. Seinen Glauben zu leben und zu entfalten – und
auch sein Selbstvertrauen zu entwickeln, das weit über das Ende
der Schulzeit hinaus trägt.
Lebendigkeit, Freude, ein unverkrampfter Leistungsgedanke und
die musische Ausrichtung machen den Unterschied, den Geist
der Gaesdonck aus. Und sorgen – nicht nur nebenbei – für beste
Zukunftschancen unserer Schüler.
5
Non scholae, sed vitae discimus:
Mach etwas aus dir!
Auf der Gaesdonck erhält Ihr Kind ein tragfähiges Fundament
für seine persönliche und berufliche Entwicklung. Unsere außer-
schulischen Angebote umfassen musisch-künstlerische wie
wirtschaftswissenschaftliche Schwerpunkte, ein vielfältiges Frei-
zeitprogramm und einen lebendigen internationalen Schüleraus-
tausch. Einzigartige Chancen und Gelegenheiten, mehr aus sich
zu machen – und darin täglich gefördert zu werden!
So können unsere Schüler an der hauseigenen Kunstschule ihre
Begeisterung für die Kunst in Praxis und Theorie entfalten und
vertiefen. Akademisch ausgebildete Künstler, Kunsthistoriker
und Profis in Sachen Vermarktung sowie Präsentation von Kunst
sorgen für ein rundes, praxisbezogenes »Studium« neben dem
Unterricht.
In der auch öffentlich zugänglichen Musikschule können Kinder
bereits von klein auf die Freude an Musik entdecken. Unter der
professionellen Anleitung erfahrener Musikpädagogen werden
hier Instrumente erlernt, Chorwerke bis zur Konzertreife gebracht;
und vor allem: Es wird mit viel Begeisterung musiziert. Auffüh-
rungen unserer Theater-AGs, Konzerte und Ausstellungen gehö-
ren zu den regelmäßigen Veranstaltungen im Gaesdoncker Alltag.
ANGEBOTE UND AKTIVITÄTEN
Impulse geben. Begabungen entfalten. Collegium Augustinianum Gaesdonck
6
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.
ANGEBOTE UND AKTIVITÄTEN
Impulse geben. Begabungen entfalten.
»Carpe Diem« – mach etwas aus dir! Das fordert unser jährlich
aktualisiertes Angebot an sportlichen, technischen, musischen,
lebenspraktischen oder auch Reise-Aktivitäten. Neugierig? Das
aktuelle Programm ist als PDF-Datei auf unserer Website und als
Printversion über die Klassenlehrer erhältlich.
Eine weitere Zusatzchance für den Berufsweg bietet unsere Junior
Business School Gaesdonck: Das Angebot für Schüler der Oberstufe,
die ihre wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten
als Zusatzqualifikation ausbauen möchten, wurde in Kooperation
mit der IHK entwickelt; die erfolgreichen Absolventen erhalten ein
IHK-Zertifikat. Ein Novum am Niederrhein und erfolgversprechender
Beitrag zur voruniversitären Bildung!
Global denken und handeln: Das Erlernen von Sprachen sowie der
Kontakt mit anderen Ländern und Kulturen sind fester Bestandteil
unseres Alltags. Dafür sorgen u. a. ein lebendiger Schüleraustausch
und Partnerschaften mit Gymnasien in Frankreich, Irland, den
Niederlanden, Polen, Italien und Mexiko sowie die Kooperation
mit der Universität Nimwegen. Das Kennenlernen fremdsprachi-
gen Theaters durch Gastspiele auf der Gaesdonck unterstützt den
internationalen Gedanken und vermittelt einen lebendigen und
spielerischen Umgang mit Sprachen auf höchstem Niveau.
Weitere Informationen zu aktuellen Angeboten entnehmen Sie
gerne unseren einzelnen Broschüren und unserem Internetauftritt
unter www.gaesdonck.de.
7
(In) Gemeinschaft leben, lernen und genießen.
Christliche Werte leben und erfahren: In Gaesdonck versuchen
wir, den katholischen Glauben auf besondere und moderne Wei-
se in unseren Alltag zu integrieren – als ein lebendiges, aktives
Element, das Halt, Orientierung und Freude gibt. Dazu bieten wir
vielfältige Erfahrungsfelder an, die eine aktive, reflektierende oder
auch gestaltende Einbindung der Schüler ermöglichen und so ihre
ganz eigene Auseinandersetzung mit dem Glauben fördern.
Angefangen bei der Teilnahme an dem Fach Katholische Reli-
gionslehre, das die kognitive Ebene des Glaubens nahebringt,
gibt es eine Vielfalt konkreter Impulse im Gaesdoncker Alltag:
Schul- und Sonntagsgottesdienste, sakrale Räume, Morgenge-
bete, Tage religiöser Orientierung, Fußwallfahrten, Teilnahmen
an Weltjugendtreffen und vieles mehr.
Ungewöhnlich und für uns sehr wichtig: Unser Seelsorger steht
den Schülern rund um die Uhr bei Fragen und für Gespräche zur
Verfügung, denn er wohnt selbst bei uns auf dem Campus!
Christliche und soziale Orientierung.
WERTE
Collegium Augustinianum Gaesdonck
8
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Christliche und soziale Orientierung.
WERTE
Gemeinschaft erfahren, Verantwortung übernehmen lernen:
Hand in Hand mit den christlichen Werten geht unser Anspruch,
Schülern die Freude an dem Miteinander, an der Verantwortung zu
vermitteln und so ganz nebenbei für eine der meistgefragten »Soft
Skills« zu sorgen: soziale Kompetenz.
Ob Ihr Kind sich als Tutor einer Internatsgruppe einbringt oder
als Gruppenleiter der Pfadfinder. Ob es sich sozial engagiert im
Rahmen des dreiwöchigen Praktikums in einer sozialen Einrich-
tung oder der Krankenhausbesuchsdienste: Soziales Handeln und
Denken wird auf Gaesdonck gefördert, gefordert und gelebt. In
allen Bereichen.
Dafür gehen wir auch gerne einmal meilenweit: zum Beispiel nach
Randa – in unsere Augustinerhütte in den Schweizer Hochalpen.
Dort werden Bergwanderungen abseits des gewohnten Komforts
und allzu großer Bequemlichkeit zu einer ganz wichtigen persön-
lichen Gemeinschaftserfahrung!
9
Gemeinsam Familie leben.
Geborgenheit, Ansprache, klare Strukturen. Ein lebendiger und
zugleich Konzentration ermöglichender Rhythmus, ein guter
Wechsel zwischen Halt und Freiraum, Orientierung und Freiheit:
Dies kann und möchte Gaesdonck Ihrem Kind geben – als Fort-
führung dessen, was Familie sein kann und möchte.
Eines aber möchten wir nicht: die Familie ersetzen. Denn das
echte Familienleben gibt es nur bei Ihnen. Hier können wir Ihnen
Partner sein, der sich in Ihrem Auftrag am Erziehungsprozess
beteiligt, ihn erweitert und ihm entscheidende intellektuelle, kul-
turelleundsozialeImpulsegibt.WennnötigauchHilfestellungen!
Oftmals erhält das Familienleben so eine ganz neue Qualität.
Wir erleben, wie Familien durch den Internatsalltag ganz neu
zueinander finden, das Beisammensein an den nun von Alltags-
themen unbelasteten gemeinsamen Wochenenden aufblüht.
Wie der ein oder andere Konflikt, der im vielleicht hektischen
Familienalltag entsteht, durch uns entzerrt werden konnte –
zugunsten eines harmonischen Miteinanders.
Gute Beziehungen.
FAMILIEN UND GAESDONCK
Collegium Augustinianum Gaesdonck
10
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Gute Beziehungen.
FAMILIEN UND GAESDONCK
Unsere Internatsschüler haben ihren Lebensmittelpunkt auf der
Gaesdonck und fahren jedes zweite Wochenende nach Hause.
Doch auch über die Wochenenden und Ferienzeiten hinaus bleibt
der Dialog mit der Familie präsent und aufrecht: Die Kinder sind
für die Eltern erreichbar, die Erzieher und Lehrer ebenso. Viel-
fältige Gremien wie z.B. Schulpflegschaft, Elternstammtisch
oder Elternbeirat im Internat sorgen für eine starke und echte
Verbindung von Schule und Familie. In halbjährlichen Berichten
informieren unsere Pädagogen Eltern und die einzelnen Schüler
über ihre jeweilige Entwicklung.
Fühlt sich ein Kind nicht wohl, nehmen wir das sehr ernst und
entscheiden immer zu seinem Wohl. Jedes Kind ist freiwillig und
gerne bei uns! Dass dies so ist – und bleibt, dafür steht das enga-
gierte Team aus Erziehern und Lehrern der Gaesdonck.
11
Willkommen zuhause!
Idealräume zur persönlichen Entfaltung.
Weit gespannt – wie das Angebot der Schule: So präsentiert sich
der großzügige Campus mit seinem einladenden Ambiente. Die
Verbindung aus traditioneller Klosterarchitektur und modernen
Gebäudekomplexen, Symbol für die typisch Gaesdonck‘sche
Verbindung von Tradition und Moderne, birgt eine Vielfalt an
Räumlichkeiten zur persönlichen Entfaltung, zum Wohlfühlen,
für zeitgemäßen Unterricht, und zwar für jede Altersgruppe.
Die Bibliothekslandschaft aus mehreren Bibliotheken rund um
unser Juwel, die altehrwürdige Klosterbibliothek, hat sich längst
weit über die Grenzen der Schule hinaus einen Namen gemacht
und sorgt sowohl für eine fundierte Wissensgrundlage als auch
für ungestörtes, auch mehrsprachiges Lesevergnügen.
Die technische Ausstattung in allen Bereichen der Unterrichts-
und Fachräume (und auch des Sportangebotes!) ist Garant für
eine zukunftsfähige Entwicklung der Schüler: Gaesdoncker sind
und bleiben auch technisch immer up to date!
Lebensraum Gaesdonck.
DER CAMPUS
Collegium Augustinianum Gaesdonck
12
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Lebensraum Gaesdonck.
DER CAMPUS
Wie man lebt, so lernt man: Jede Altersgruppe findet auf der
Gaesdonck eigens auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Räume und
Areale: Beschützt und »geborgen« für die Kleinen, sowie Studenten-
wohnheim-ähnlich für die Großen präsentieren sich Wohnräume
und -häuser.
Ein eigener See mit Strand, Pfadfindereinrichtungen, ein Streichel-
zoo mit den eigenen Haustieren, der Schulgarten sowie eine
Vielzahl an Sportstätten wie Turnhallen, ein Schwimmbad, Fuß-
ball- und Tennisplätze, ein Judo-Center, eine eigene Reithalle und
vieles mehr machen den Campus zu einem einzigartigen Lebens-
raum, in dem Konzentration und Aktion, Lernen und Freizeitleben
gleichermaßen möglich sind.
Bei aller Geborgenheit soll die Verbindung nach außen nicht
fehlen: Ausflüge, Städtefahrten und Exkursionen zu kulturellen
und sportlichen Ereignissen stehen regelmäßig auf unserem Ver-
anstaltungsprogramm.
13
Alltag auf der Gaesdonck.
Die Gaesdonck verbindet drei Besuchsformen unter einem Dach:
Internat, Tagesinternat, Externat. Und das harmonisch, denn alle
drei Gruppen profitieren von dem Gaesdoncker Geist sowie
den umfassenden Bildungs- und Freizeitangeboten in den den
Präsenzformen entsprechendem Umfang.
Wie gestaltet sich dieses Miteinander?
Die Schüler des Internats wohnen auf dem Campus. Die Ein-
teilung der Wohnräume erfolgt geschlechts- und altersgruppen-
spezifisch. Jede Altersgruppe ist nochmals in eigene »Häuser«
bzw. Wohngruppen unterteilt, betreut durch jeweils eine(n)
Erzieher(in), begleitet von Schülertutoren.
Diese Einteilung nach Wohnhäusern bzw. -gruppen ermöglicht
eine zusätzliche Identifikation der Schüler mit der Gaesdonck.
Hauseigene Fußballmannschaften, Events und Ausflüge stärken
das Wir-Gefühl innerhalb der Institution, sorgen zusätzlich für
die ein oder andere Legendenbildung und Erinnerung.
Die Zimmer können nach eigenem Geschmack gestaltet werden
und bieten ein schönes Stück »Zuhause«.
Drei unter einem Dach.
STRUKTUR UND PRÄSENZFORMEN
Collegium Augustinianum Gaesdonck
14
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Drei unter einem Dach.
STRUKTUR UND PRÄSENZFORMEN
Auch die Schüler des Tagesinternats haben eigene Räume im
Rahmen der Wohngruppen. Dies sowie die Teilnahme an gemein-
samen Freizeitangeboten, an betreuten Hausaufgaben während
des Silentiums und natürlich am gemeinsamen Unterricht sorgen
für eine deutliche Verbindung zwischen beiden Internatsformen.
Den Schülern des Externats steht ebenfalls eine Vielzahl an
Angeboten am Nachmittag offen, die sie gemeinsam mit den
Internatsschülern nutzen können.
Probewohnen erwünscht: Während eines mehrtägigen Probe-
wohnens können Schüler vor ihrer Aufnahme ins Internat den
Gaesdoncker Schulalltag kennen und schätzen lernen. Sprechen
Sie uns an!
15
»…eine spannende und bunte Schulzeit!«
Von der lebenslangen Verbundenheit der Ehemaligen mit ihrer
Schulzeit auf der Gaesdonck zeugen außer zahlreichen Aktivi-
täten wie regelmäßigen Klassentreffen, dem Gaesdoncker Ball,
einem aktiven Kreis der Freunde und Förderer auch der ein oder
andere Ausspruch unserer ehemaligen Schüler.
»Der Gaesdonck verdanke ich ein gutes Lebensfundament. Dieses
Fundament gründet in einer guten Ausbildung – kombiniert mit
katholischer Erziehung. Hohes Engagement der Lehrer sowie
Erzieher wurde zusätzlich bereichert durch eine breite Mischung
von unterschiedlichen Schülerpersönlichkeiten. In Erinnerung
bleiben Bilder wie englische Theaterstücke, begeisternde Fußball-
turniere, blumenreiche Fronleichnamsprozessionen, Stockbrot bei
den Pfadfindern, stille Hausaufgabenzeiten, schwierige Schreiner-
kurse, interessante Schulstunden, spannende Fotolaborversuche,
Abtrocknen in der Küche, vielfache Museumsbesuche, bereichern-
de Exerzitien; letztlich … eine spannende und bunte Schulzeit!«
Bastian Fassin, Abitur 1992
(Mitinhaber und Geschäftsführer der Katjes Fassin GmbH + Co. KG)
»Die Schulzeit in Gaesdonck war für mich ein entscheidendes
Trainingslager. Neben viel wertvollem Wissen lernte ich vor allem
ein stimmiges Verhalten zu Mitmenschen, zur Welt und zu mir
selbst. Und in alledem auch zu Gott.«
Dr. Werner Thissen, Abitur 1959
Erzbischof von Hamburg
Zitate über Gaesdonck. Collegium Augustinianum Gaesdonck
16 EHEMALIGE ... UND BLEIBENDE
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Zitate über Gaesdonck.
»Ohne die Gaesdonck wäre ich nicht Staatssekretär, ohne die
Gaesdonck wäre ich nicht Vorstandsvorsitzender der Barmer
Ersatzkasse geworden.«
Dr. Johannes Vöcking, Abitur 1967
Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse,
Staatssekretär (Bundesinnenministerium) a. D.
»In der Gaesdonck habe ich gelernt, dass nicht nur Leistungseliten
wichtig sind, sondern dass Verantwortungseliten noch wichtiger
sind.«
Frank Neubert, RA, Abitur 1992
Rechtsanwalt in Düsseldorf; Deutsche Gesellschaft für Auswärtige
Politik, Forum NRW; Bundesverband für mittelständische Wirtschaft,
Landesverband NRW
»Die Möglichkeiten am Collegium Augustinianum Gaesdonck,
den Schulalltag mit meinem Jungstudium an der Robert-Schu-
mann-Musikhochschule Düsseldorf sowie allen weiteren für meine
musikalische Ausbildung wichtigen Aktivitäten in Einklang zu brin-
gen, waren optimal. Die Unterstützung durch die Schulleitung und
die Lehrkräfte versetzte mich in die Lage, neben der zeitintensiven
Beschäftigung mit der Musik ein erstklassiges Abitur zu absolvieren.«
HannaH Walter, Abitur 2008
Studentin der Musikwissenschaften, Meisterschülerin
und Konzertviolinistin
17EHEMALIGE ... UND BLEIBENDE
5 Staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Träger-
schaft mit Internat für katholische Mädchen und Jungen
5 Drei Besuchsformen: Tagesinternat, Internat
und Gymnasium
5 Abschluss: Abitur sowie sämtliche Schulabschlüsse
der Sekundarstufe I und II des Landes NRW
5 Schülerzahl: 842 (Stand: 2009)
5 Musisch-künstlerischer Schwerpunkt
(eigene Kunstsammlung mit Werken von Sakralkunst
bis Beuys; eigene Kunstschule, Musikschule)
5 Eigene Bibliothekslandschaft: Klosterbibliothek
Gaesdonck, drei weitere Präsenz- und Leihbibliotheken
5 Junior Business School, eigenes IHK-Zertifikat
für Absolventen
5 Kinder-College: eine Einrichtung zur Förderung
besonders begabter Kinder
5 »Carpe Diem«: Jahresprogramm als
Bildungsangebotsübersicht
5 Virtuelles Lerncenter: interaktive Lernplattform
5 Medien-AG
Collegium Augustinianum Gaesdonck
5 Tonstudio: neu eingerichtetes, modernes Aufnahmestudio
5 Modernste Präsentations- und Informationstechnologien
in den Fachräumen
5 Umfassende Freizeitangebote: jährlich aktualisiert –
»Carpe Diem«
5 Sportangebote auf eigenem Gelände: Hallenbad, Reithalle,
Sportplatz, mehrere Fußball-, Basketball- und Tennisplätze,
Beachvolleyballplatz, zwei Turnhallen
5 Eigener See mit Strand, Streichelzoo mit den eigenen
Haustieren, Schulgarten
5 Pfadfinderstamm Sankt Augustinus Gaesdonck
5 Judo-Center
18 GAESDONCK AUF EINEN BLICK
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.
Collegium Augustinianum Gaesdonck
A1
A 2
A 40
A 40
A 42
A1
Münster
Dortmund
Essen
Kamp Lintfort
Nimwegen
Kleve
Goch
Köln
Venlo
Düsseldorf
Bonn
Rhein
Rhein
A57
A
3
*$(6'21&.
NL
D

*$(6'21.
ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP
Anfahrt
Mit dem Auto:
5 Autobahn 57 bis zur Abfahrt Goch/Kalkar,
5 nach rechts in Richtung Kalkar/Goch abbiegen,
5 an der großen Ampelkreuzung links abbiegen
in Richtung Kleve/Kranenburg,
5 immer geradeaus bis zur vierten Ampel,
5 nach links abbiegen in Richtung Siebengewald
und geradeaus weiterfahren (Gaesdoncker Straße),
5 nach wenigen Kilometern liegt die Gaesdonck rechts
hinter einer Baumreihe.
5 Nicht vor dem Gelände rechts abbiegen, sondern bis zum
Schild Collegium Augustinianum Gaesdonck geradeaus fah-
ren. Dort rechts den Parkplatz benutzen.
Per Bahn:
5 Der nächstgelegene Bahnhof ist in Goch.
Per Flugzeug:
5 Der nächstgelegene Flughafen ist Airport Weeze.
Kontakt
Gaesdoncker Straße 220
47574 Goch
Telefon: +49 (0) 28 23-96 10
Fax: +49 (0) 28 23-96 11 30
poststelle@gaesdonck.de
www.gaesdonck.de
Impressum
Design: Guido Behet (vitolution/lux72plus)
Text: Elgin Wiggers, Büro für Text  Konzept
Fotos: KRÖGER Photography  Imaging GmbH,
Peter Verhaelen
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
OStD. i. K. Hans-Georg Steiffert
19KONTAKT
*$(6'21.
ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP
Collegium Augustinianum Gaesdonck
Gaesdoncker Straße 220
47574 Goch
Telefon: +49 (0) 28 23-96 10
Fax: +49 (0) 28 23-96 11 30
poststelle@gaesdonck.de
www.gaesdonck.de
Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneralOrtiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
Daniel Gomez
 
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientas
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientasPresentación, tipos de mantenimiento y herramientas
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientas
sistemasceet
 
MI PROFESION
MI PROFESIONMI PROFESION
MI PROFESION
postobon2015
 
Intestar nota de pie de pagina
Intestar nota de pie de paginaIntestar nota de pie de pagina
Intestar nota de pie de pagina
Belencyta Lima
 
COMERCIO B2B
COMERCIO B2BCOMERCIO B2B
COMERCIO B2B
agentsofchange
 
AVANCES TECNOLOGICOS
AVANCES TECNOLOGICOSAVANCES TECNOLOGICOS
AVANCES TECNOLOGICOS
acfh0415
 
Presentaciòn de rss
Presentaciòn de rssPresentaciòn de rss
Presentaciòn de rss
mfbd1970
 
Tablas de contenido
Tablas de contenidoTablas de contenido
Tablas de contenido
Jazmin_Morales03
 
Presentacion Brenda Peralta
Presentacion Brenda PeraltaPresentacion Brenda Peralta
Presentacion Brenda Peralta
Bre1218
 
El avance de la tecnología
El avance de la tecnologíaEl avance de la tecnología
El avance de la tecnología
Emanuelmoscosv
 
Renovarte
RenovarteRenovarte
Renovarte
AngelicaOM
 
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
Nathaly Chumo
 
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
Jairo Sandoval H
 
gobierno regional Word
gobierno regional Wordgobierno regional Word
gobierno regional Word
SelesteCruzado
 
Taller web 1 (1) 2
Taller web 1 (1) 2Taller web 1 (1) 2
Taller web 1 (1) 2
elenano2015
 
Libro de cuarto
Libro de cuarto Libro de cuarto
Libro de cuarto
ury4
 
Redes de comunicacion
Redes de comunicacionRedes de comunicacion
Redes de comunicacion
Daniela Sepulveda ʚïɞ
 
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch GmündRZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
Andreas Krapohl
 
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
ITOutcomes
 
Roberto Fitz Roy
Roberto Fitz Roy Roberto Fitz Roy
Roberto Fitz Roy
Martin Alberto Belaustegui
 

Andere mochten auch (20)

Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneralOrtiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
Ortiz daniel 1_a_kwt_describcióngeneral
 
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientas
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientasPresentación, tipos de mantenimiento y herramientas
Presentación, tipos de mantenimiento y herramientas
 
MI PROFESION
MI PROFESIONMI PROFESION
MI PROFESION
 
Intestar nota de pie de pagina
Intestar nota de pie de paginaIntestar nota de pie de pagina
Intestar nota de pie de pagina
 
COMERCIO B2B
COMERCIO B2BCOMERCIO B2B
COMERCIO B2B
 
AVANCES TECNOLOGICOS
AVANCES TECNOLOGICOSAVANCES TECNOLOGICOS
AVANCES TECNOLOGICOS
 
Presentaciòn de rss
Presentaciòn de rssPresentaciòn de rss
Presentaciòn de rss
 
Tablas de contenido
Tablas de contenidoTablas de contenido
Tablas de contenido
 
Presentacion Brenda Peralta
Presentacion Brenda PeraltaPresentacion Brenda Peralta
Presentacion Brenda Peralta
 
El avance de la tecnología
El avance de la tecnologíaEl avance de la tecnología
El avance de la tecnología
 
Renovarte
RenovarteRenovarte
Renovarte
 
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
Ute psicopedagogía problemas frecuentes del desarrollo apego y ansiedad novie...
 
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
Guía para la Elección, Instalación y Funcionamiento de las Mesas de Participa...
 
gobierno regional Word
gobierno regional Wordgobierno regional Word
gobierno regional Word
 
Taller web 1 (1) 2
Taller web 1 (1) 2Taller web 1 (1) 2
Taller web 1 (1) 2
 
Libro de cuarto
Libro de cuarto Libro de cuarto
Libro de cuarto
 
Redes de comunicacion
Redes de comunicacionRedes de comunicacion
Redes de comunicacion
 
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch GmündRZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
RZ-Extra: Hochwasser im Raum Schwäbisch Gmünd
 
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
Warum Automatisierung der Dreh und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen ...
 
Roberto Fitz Roy
Roberto Fitz Roy Roberto Fitz Roy
Roberto Fitz Roy
 

Ähnlich wie web_brosch

Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
Evangelisches-Dekanat-Ingelheim
 
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sindWaldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule
 
Kindergarten powerpoint 2017
Kindergarten powerpoint 2017Kindergarten powerpoint 2017
Kindergarten powerpoint 2017
Katharina Schneeberger
 
Bildungspaten gesucht
Bildungspaten gesuchtBildungspaten gesucht
Bildungspaten gesucht
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
SidePlaysYT
 
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plussprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
Renzo Miller
 
Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15
VCAT Consulting GmbH
 
KRASS! Was Kunst bewirkt.
KRASS! Was Kunst bewirkt.KRASS! Was Kunst bewirkt.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
Sabine Kronenberger PR für Nachhaltigkeit und Werte
 
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu..."Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022
klaus_kegebein
 
Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022
klaus_kegebein
 
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im SozialraumFlyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
BLLV
 
KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!KRASS stellt sich vor!
150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société
Luxemburger Wort
 
150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société
Luxemburger Wort
 
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
klaus_kegebein
 
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter BildungspartnerschaftStuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Ganztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas HöchstGanztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas Höchst
Macht Bildung
 

Ähnlich wie web_brosch (20)

Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
Kirchengemeinden Partenheim / Vendersheim: Kirchenbote Sommer 2013
 
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sindWaldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
 
Kindergarten powerpoint 2017
Kindergarten powerpoint 2017Kindergarten powerpoint 2017
Kindergarten powerpoint 2017
 
Bildungspaten gesucht
Bildungspaten gesuchtBildungspaten gesucht
Bildungspaten gesucht
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
 
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plussprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
sprachen.ch - Sprachaufenthalte 50Plus
 
Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15
 
KRASS! Was Kunst bewirkt.
KRASS! Was Kunst bewirkt.KRASS! Was Kunst bewirkt.
KRASS! Was Kunst bewirkt.
 
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
 
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu..."Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
 
Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022
 
Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022Fabi Programm 2021-2022
Fabi Programm 2021-2022
 
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im SozialraumFlyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
 
KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!
 
150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société
 
150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société150323 document cadre vie et société
150323 document cadre vie et société
 
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
Jahresprogramm 2019-2020 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V.
 
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter BildungspartnerschaftStuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
 
Ganztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas HöchstGanztagsschule von Thomas Höchst
Ganztagsschule von Thomas Höchst
 

web_brosch

  • 3. Wenn Eltern ihre Kinder einer Schule anvertrauen – und insbesondere einem Internat –, ist dies für sie oftmals ein großer Schritt, der von vielen Fragen begleitet wird: Ist mein Kind dort gut aufgehoben? Wird mein Kind an der Schule zu einer leistungsfähigen Persönlichkeit heranreifen? Und nicht zuletzt: Wird mein Kind sich dort wohl fühlen? Seit mehr als 150 Jahren widmet sich Gaesdonck als Internat und Gym- nasium der Bildung, Förderung und Erziehung junger Menschen auf besondere Weise: tragfähige Grundlagen schaffen und zu eigenem Denken beflügeln. Christlich leben und verantwortlich Glaubensent- scheidungen treffen lernen. Sozial denken und handeln lernen, dabei die eigene Persönlichkeit behutsam und individuell entfalten können – in Gaesdonck wird dies möglich. Und ermöglicht. Jeden Tag aufs Neue. Wie wir das erreichen, wie das ganzheitliche Konzept und das außerge- wöhnlich breite Angebotsspektrum von Gaesdonck aussehen und wie hier aus Kindern verantwortungsvolle, selbstständige und fröhliche Persönlichkeiten werden, die in Gesellschaft, Arbeit und Kirche erfolg- reich ihre Frau oder ihren Mann stehen, dazu möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten erste Einblicke und Antworten geben. Übrigens: Alle unsere abgebildeten Fotos sind »echt Gaesdonck« und zeigen ausschließlich Gaesdoncker Schüler in ihrem Alltag bei uns. Sie sprechen für sich – und für uns, finden Sie nicht auch? OStD. i. K. Hans-Georg Steiffert Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. VORWORT *$(6'21&. &ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP 3
  • 4. Christlich leben. Sozial handeln. Begabungen entfalten. Vor mehr als 150 Jahren gegründet, ist das Collegium Augustinia- num Gaesdonck – kurz: »die Gaesdonck« genannt – heute eine moderne katholische Schule in privater Trägerschaft. Internat, Tagesinternat und Gymnasium sowie eine Vielzahl an Bildungs- undFreizeitangebotenverbindensichhierzueinemeinzigartigen Lebens-undErfahrungsraum. UndzueinerEinrichtung, die ausder Bildungslandschaft des Niederrheins nicht mehr wegzudenken ist. Die Trias »Christlich leben. Sozial handeln. Begabungen entfalten.« steht für unseren pädagogischen Ansatz, der in den Mittelpunkt rückt, was Mittelpunkt sein sollte: die Schüler. Mit all ihren ein- zigartigen Fähigkeiten und Begabungen, die zu entdecken, zu fördern und zu schützen wir uns zur täglichen Aufgabe gemacht haben. Ein besonderer Platz zum Lernen. PROFIL Collegium Augustinianum Gaesdonck 4
  • 5. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Ein besonderer Platz zum Lernen. PROFIL Dies gelingt, weil wir unsere Arbeit ganzheitlich begreifen: So möchten wir Ihrem Kind nicht nur Lehrer sein, der seinem Auf- trag der exzellenten Bildung als Selbstverständnis nachkommt. Vielmehr verstehen wir uns als Impulsgeber, die in respektvoller Förderung jeden Einzelnen darin bestärken, noch mehr aus sich zu machen. Seine Begabungen, aber auch seinen Gemeinschaftssinn zu entdecken. Seinen Glauben zu leben und zu entfalten – und auch sein Selbstvertrauen zu entwickeln, das weit über das Ende der Schulzeit hinaus trägt. Lebendigkeit, Freude, ein unverkrampfter Leistungsgedanke und die musische Ausrichtung machen den Unterschied, den Geist der Gaesdonck aus. Und sorgen – nicht nur nebenbei – für beste Zukunftschancen unserer Schüler. 5
  • 6. Non scholae, sed vitae discimus: Mach etwas aus dir! Auf der Gaesdonck erhält Ihr Kind ein tragfähiges Fundament für seine persönliche und berufliche Entwicklung. Unsere außer- schulischen Angebote umfassen musisch-künstlerische wie wirtschaftswissenschaftliche Schwerpunkte, ein vielfältiges Frei- zeitprogramm und einen lebendigen internationalen Schüleraus- tausch. Einzigartige Chancen und Gelegenheiten, mehr aus sich zu machen – und darin täglich gefördert zu werden! So können unsere Schüler an der hauseigenen Kunstschule ihre Begeisterung für die Kunst in Praxis und Theorie entfalten und vertiefen. Akademisch ausgebildete Künstler, Kunsthistoriker und Profis in Sachen Vermarktung sowie Präsentation von Kunst sorgen für ein rundes, praxisbezogenes »Studium« neben dem Unterricht. In der auch öffentlich zugänglichen Musikschule können Kinder bereits von klein auf die Freude an Musik entdecken. Unter der professionellen Anleitung erfahrener Musikpädagogen werden hier Instrumente erlernt, Chorwerke bis zur Konzertreife gebracht; und vor allem: Es wird mit viel Begeisterung musiziert. Auffüh- rungen unserer Theater-AGs, Konzerte und Ausstellungen gehö- ren zu den regelmäßigen Veranstaltungen im Gaesdoncker Alltag. ANGEBOTE UND AKTIVITÄTEN Impulse geben. Begabungen entfalten. Collegium Augustinianum Gaesdonck 6
  • 7. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. ANGEBOTE UND AKTIVITÄTEN Impulse geben. Begabungen entfalten. »Carpe Diem« – mach etwas aus dir! Das fordert unser jährlich aktualisiertes Angebot an sportlichen, technischen, musischen, lebenspraktischen oder auch Reise-Aktivitäten. Neugierig? Das aktuelle Programm ist als PDF-Datei auf unserer Website und als Printversion über die Klassenlehrer erhältlich. Eine weitere Zusatzchance für den Berufsweg bietet unsere Junior Business School Gaesdonck: Das Angebot für Schüler der Oberstufe, die ihre wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten als Zusatzqualifikation ausbauen möchten, wurde in Kooperation mit der IHK entwickelt; die erfolgreichen Absolventen erhalten ein IHK-Zertifikat. Ein Novum am Niederrhein und erfolgversprechender Beitrag zur voruniversitären Bildung! Global denken und handeln: Das Erlernen von Sprachen sowie der Kontakt mit anderen Ländern und Kulturen sind fester Bestandteil unseres Alltags. Dafür sorgen u. a. ein lebendiger Schüleraustausch und Partnerschaften mit Gymnasien in Frankreich, Irland, den Niederlanden, Polen, Italien und Mexiko sowie die Kooperation mit der Universität Nimwegen. Das Kennenlernen fremdsprachi- gen Theaters durch Gastspiele auf der Gaesdonck unterstützt den internationalen Gedanken und vermittelt einen lebendigen und spielerischen Umgang mit Sprachen auf höchstem Niveau. Weitere Informationen zu aktuellen Angeboten entnehmen Sie gerne unseren einzelnen Broschüren und unserem Internetauftritt unter www.gaesdonck.de. 7
  • 8. (In) Gemeinschaft leben, lernen und genießen. Christliche Werte leben und erfahren: In Gaesdonck versuchen wir, den katholischen Glauben auf besondere und moderne Wei- se in unseren Alltag zu integrieren – als ein lebendiges, aktives Element, das Halt, Orientierung und Freude gibt. Dazu bieten wir vielfältige Erfahrungsfelder an, die eine aktive, reflektierende oder auch gestaltende Einbindung der Schüler ermöglichen und so ihre ganz eigene Auseinandersetzung mit dem Glauben fördern. Angefangen bei der Teilnahme an dem Fach Katholische Reli- gionslehre, das die kognitive Ebene des Glaubens nahebringt, gibt es eine Vielfalt konkreter Impulse im Gaesdoncker Alltag: Schul- und Sonntagsgottesdienste, sakrale Räume, Morgenge- bete, Tage religiöser Orientierung, Fußwallfahrten, Teilnahmen an Weltjugendtreffen und vieles mehr. Ungewöhnlich und für uns sehr wichtig: Unser Seelsorger steht den Schülern rund um die Uhr bei Fragen und für Gespräche zur Verfügung, denn er wohnt selbst bei uns auf dem Campus! Christliche und soziale Orientierung. WERTE Collegium Augustinianum Gaesdonck 8
  • 9. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Christliche und soziale Orientierung. WERTE Gemeinschaft erfahren, Verantwortung übernehmen lernen: Hand in Hand mit den christlichen Werten geht unser Anspruch, Schülern die Freude an dem Miteinander, an der Verantwortung zu vermitteln und so ganz nebenbei für eine der meistgefragten »Soft Skills« zu sorgen: soziale Kompetenz. Ob Ihr Kind sich als Tutor einer Internatsgruppe einbringt oder als Gruppenleiter der Pfadfinder. Ob es sich sozial engagiert im Rahmen des dreiwöchigen Praktikums in einer sozialen Einrich- tung oder der Krankenhausbesuchsdienste: Soziales Handeln und Denken wird auf Gaesdonck gefördert, gefordert und gelebt. In allen Bereichen. Dafür gehen wir auch gerne einmal meilenweit: zum Beispiel nach Randa – in unsere Augustinerhütte in den Schweizer Hochalpen. Dort werden Bergwanderungen abseits des gewohnten Komforts und allzu großer Bequemlichkeit zu einer ganz wichtigen persön- lichen Gemeinschaftserfahrung! 9
  • 10. Gemeinsam Familie leben. Geborgenheit, Ansprache, klare Strukturen. Ein lebendiger und zugleich Konzentration ermöglichender Rhythmus, ein guter Wechsel zwischen Halt und Freiraum, Orientierung und Freiheit: Dies kann und möchte Gaesdonck Ihrem Kind geben – als Fort- führung dessen, was Familie sein kann und möchte. Eines aber möchten wir nicht: die Familie ersetzen. Denn das echte Familienleben gibt es nur bei Ihnen. Hier können wir Ihnen Partner sein, der sich in Ihrem Auftrag am Erziehungsprozess beteiligt, ihn erweitert und ihm entscheidende intellektuelle, kul- turelleundsozialeImpulsegibt.WennnötigauchHilfestellungen! Oftmals erhält das Familienleben so eine ganz neue Qualität. Wir erleben, wie Familien durch den Internatsalltag ganz neu zueinander finden, das Beisammensein an den nun von Alltags- themen unbelasteten gemeinsamen Wochenenden aufblüht. Wie der ein oder andere Konflikt, der im vielleicht hektischen Familienalltag entsteht, durch uns entzerrt werden konnte – zugunsten eines harmonischen Miteinanders. Gute Beziehungen. FAMILIEN UND GAESDONCK Collegium Augustinianum Gaesdonck 10
  • 11. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Gute Beziehungen. FAMILIEN UND GAESDONCK Unsere Internatsschüler haben ihren Lebensmittelpunkt auf der Gaesdonck und fahren jedes zweite Wochenende nach Hause. Doch auch über die Wochenenden und Ferienzeiten hinaus bleibt der Dialog mit der Familie präsent und aufrecht: Die Kinder sind für die Eltern erreichbar, die Erzieher und Lehrer ebenso. Viel- fältige Gremien wie z.B. Schulpflegschaft, Elternstammtisch oder Elternbeirat im Internat sorgen für eine starke und echte Verbindung von Schule und Familie. In halbjährlichen Berichten informieren unsere Pädagogen Eltern und die einzelnen Schüler über ihre jeweilige Entwicklung. Fühlt sich ein Kind nicht wohl, nehmen wir das sehr ernst und entscheiden immer zu seinem Wohl. Jedes Kind ist freiwillig und gerne bei uns! Dass dies so ist – und bleibt, dafür steht das enga- gierte Team aus Erziehern und Lehrern der Gaesdonck. 11
  • 12. Willkommen zuhause! Idealräume zur persönlichen Entfaltung. Weit gespannt – wie das Angebot der Schule: So präsentiert sich der großzügige Campus mit seinem einladenden Ambiente. Die Verbindung aus traditioneller Klosterarchitektur und modernen Gebäudekomplexen, Symbol für die typisch Gaesdonck‘sche Verbindung von Tradition und Moderne, birgt eine Vielfalt an Räumlichkeiten zur persönlichen Entfaltung, zum Wohlfühlen, für zeitgemäßen Unterricht, und zwar für jede Altersgruppe. Die Bibliothekslandschaft aus mehreren Bibliotheken rund um unser Juwel, die altehrwürdige Klosterbibliothek, hat sich längst weit über die Grenzen der Schule hinaus einen Namen gemacht und sorgt sowohl für eine fundierte Wissensgrundlage als auch für ungestörtes, auch mehrsprachiges Lesevergnügen. Die technische Ausstattung in allen Bereichen der Unterrichts- und Fachräume (und auch des Sportangebotes!) ist Garant für eine zukunftsfähige Entwicklung der Schüler: Gaesdoncker sind und bleiben auch technisch immer up to date! Lebensraum Gaesdonck. DER CAMPUS Collegium Augustinianum Gaesdonck 12
  • 13. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Lebensraum Gaesdonck. DER CAMPUS Wie man lebt, so lernt man: Jede Altersgruppe findet auf der Gaesdonck eigens auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Räume und Areale: Beschützt und »geborgen« für die Kleinen, sowie Studenten- wohnheim-ähnlich für die Großen präsentieren sich Wohnräume und -häuser. Ein eigener See mit Strand, Pfadfindereinrichtungen, ein Streichel- zoo mit den eigenen Haustieren, der Schulgarten sowie eine Vielzahl an Sportstätten wie Turnhallen, ein Schwimmbad, Fuß- ball- und Tennisplätze, ein Judo-Center, eine eigene Reithalle und vieles mehr machen den Campus zu einem einzigartigen Lebens- raum, in dem Konzentration und Aktion, Lernen und Freizeitleben gleichermaßen möglich sind. Bei aller Geborgenheit soll die Verbindung nach außen nicht fehlen: Ausflüge, Städtefahrten und Exkursionen zu kulturellen und sportlichen Ereignissen stehen regelmäßig auf unserem Ver- anstaltungsprogramm. 13
  • 14. Alltag auf der Gaesdonck. Die Gaesdonck verbindet drei Besuchsformen unter einem Dach: Internat, Tagesinternat, Externat. Und das harmonisch, denn alle drei Gruppen profitieren von dem Gaesdoncker Geist sowie den umfassenden Bildungs- und Freizeitangeboten in den den Präsenzformen entsprechendem Umfang. Wie gestaltet sich dieses Miteinander? Die Schüler des Internats wohnen auf dem Campus. Die Ein- teilung der Wohnräume erfolgt geschlechts- und altersgruppen- spezifisch. Jede Altersgruppe ist nochmals in eigene »Häuser« bzw. Wohngruppen unterteilt, betreut durch jeweils eine(n) Erzieher(in), begleitet von Schülertutoren. Diese Einteilung nach Wohnhäusern bzw. -gruppen ermöglicht eine zusätzliche Identifikation der Schüler mit der Gaesdonck. Hauseigene Fußballmannschaften, Events und Ausflüge stärken das Wir-Gefühl innerhalb der Institution, sorgen zusätzlich für die ein oder andere Legendenbildung und Erinnerung. Die Zimmer können nach eigenem Geschmack gestaltet werden und bieten ein schönes Stück »Zuhause«. Drei unter einem Dach. STRUKTUR UND PRÄSENZFORMEN Collegium Augustinianum Gaesdonck 14
  • 15. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Drei unter einem Dach. STRUKTUR UND PRÄSENZFORMEN Auch die Schüler des Tagesinternats haben eigene Räume im Rahmen der Wohngruppen. Dies sowie die Teilnahme an gemein- samen Freizeitangeboten, an betreuten Hausaufgaben während des Silentiums und natürlich am gemeinsamen Unterricht sorgen für eine deutliche Verbindung zwischen beiden Internatsformen. Den Schülern des Externats steht ebenfalls eine Vielzahl an Angeboten am Nachmittag offen, die sie gemeinsam mit den Internatsschülern nutzen können. Probewohnen erwünscht: Während eines mehrtägigen Probe- wohnens können Schüler vor ihrer Aufnahme ins Internat den Gaesdoncker Schulalltag kennen und schätzen lernen. Sprechen Sie uns an! 15
  • 16. »…eine spannende und bunte Schulzeit!« Von der lebenslangen Verbundenheit der Ehemaligen mit ihrer Schulzeit auf der Gaesdonck zeugen außer zahlreichen Aktivi- täten wie regelmäßigen Klassentreffen, dem Gaesdoncker Ball, einem aktiven Kreis der Freunde und Förderer auch der ein oder andere Ausspruch unserer ehemaligen Schüler. »Der Gaesdonck verdanke ich ein gutes Lebensfundament. Dieses Fundament gründet in einer guten Ausbildung – kombiniert mit katholischer Erziehung. Hohes Engagement der Lehrer sowie Erzieher wurde zusätzlich bereichert durch eine breite Mischung von unterschiedlichen Schülerpersönlichkeiten. In Erinnerung bleiben Bilder wie englische Theaterstücke, begeisternde Fußball- turniere, blumenreiche Fronleichnamsprozessionen, Stockbrot bei den Pfadfindern, stille Hausaufgabenzeiten, schwierige Schreiner- kurse, interessante Schulstunden, spannende Fotolaborversuche, Abtrocknen in der Küche, vielfache Museumsbesuche, bereichern- de Exerzitien; letztlich … eine spannende und bunte Schulzeit!« Bastian Fassin, Abitur 1992 (Mitinhaber und Geschäftsführer der Katjes Fassin GmbH + Co. KG) »Die Schulzeit in Gaesdonck war für mich ein entscheidendes Trainingslager. Neben viel wertvollem Wissen lernte ich vor allem ein stimmiges Verhalten zu Mitmenschen, zur Welt und zu mir selbst. Und in alledem auch zu Gott.« Dr. Werner Thissen, Abitur 1959 Erzbischof von Hamburg Zitate über Gaesdonck. Collegium Augustinianum Gaesdonck 16 EHEMALIGE ... UND BLEIBENDE
  • 17. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Zitate über Gaesdonck. »Ohne die Gaesdonck wäre ich nicht Staatssekretär, ohne die Gaesdonck wäre ich nicht Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse geworden.« Dr. Johannes Vöcking, Abitur 1967 Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse, Staatssekretär (Bundesinnenministerium) a. D. »In der Gaesdonck habe ich gelernt, dass nicht nur Leistungseliten wichtig sind, sondern dass Verantwortungseliten noch wichtiger sind.« Frank Neubert, RA, Abitur 1992 Rechtsanwalt in Düsseldorf; Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Forum NRW; Bundesverband für mittelständische Wirtschaft, Landesverband NRW »Die Möglichkeiten am Collegium Augustinianum Gaesdonck, den Schulalltag mit meinem Jungstudium an der Robert-Schu- mann-Musikhochschule Düsseldorf sowie allen weiteren für meine musikalische Ausbildung wichtigen Aktivitäten in Einklang zu brin- gen, waren optimal. Die Unterstützung durch die Schulleitung und die Lehrkräfte versetzte mich in die Lage, neben der zeitintensiven Beschäftigung mit der Musik ein erstklassiges Abitur zu absolvieren.« HannaH Walter, Abitur 2008 Studentin der Musikwissenschaften, Meisterschülerin und Konzertviolinistin 17EHEMALIGE ... UND BLEIBENDE
  • 18. 5 Staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Träger- schaft mit Internat für katholische Mädchen und Jungen 5 Drei Besuchsformen: Tagesinternat, Internat und Gymnasium 5 Abschluss: Abitur sowie sämtliche Schulabschlüsse der Sekundarstufe I und II des Landes NRW 5 Schülerzahl: 842 (Stand: 2009) 5 Musisch-künstlerischer Schwerpunkt (eigene Kunstsammlung mit Werken von Sakralkunst bis Beuys; eigene Kunstschule, Musikschule) 5 Eigene Bibliothekslandschaft: Klosterbibliothek Gaesdonck, drei weitere Präsenz- und Leihbibliotheken 5 Junior Business School, eigenes IHK-Zertifikat für Absolventen 5 Kinder-College: eine Einrichtung zur Förderung besonders begabter Kinder 5 »Carpe Diem«: Jahresprogramm als Bildungsangebotsübersicht 5 Virtuelles Lerncenter: interaktive Lernplattform 5 Medien-AG Collegium Augustinianum Gaesdonck 5 Tonstudio: neu eingerichtetes, modernes Aufnahmestudio 5 Modernste Präsentations- und Informationstechnologien in den Fachräumen 5 Umfassende Freizeitangebote: jährlich aktualisiert – »Carpe Diem« 5 Sportangebote auf eigenem Gelände: Hallenbad, Reithalle, Sportplatz, mehrere Fußball-, Basketball- und Tennisplätze, Beachvolleyballplatz, zwei Turnhallen 5 Eigener See mit Strand, Streichelzoo mit den eigenen Haustieren, Schulgarten 5 Pfadfinderstamm Sankt Augustinus Gaesdonck 5 Judo-Center 18 GAESDONCK AUF EINEN BLICK
  • 19. Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten. Collegium Augustinianum Gaesdonck A1 A 2 A 40 A 40 A 42 A1 Münster Dortmund Essen Kamp Lintfort Nimwegen Kleve Goch Köln Venlo Düsseldorf Bonn Rhein Rhein A57 A 3 *$(6'21&. NL D *$(6'21. ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP Anfahrt Mit dem Auto: 5 Autobahn 57 bis zur Abfahrt Goch/Kalkar, 5 nach rechts in Richtung Kalkar/Goch abbiegen, 5 an der großen Ampelkreuzung links abbiegen in Richtung Kleve/Kranenburg, 5 immer geradeaus bis zur vierten Ampel, 5 nach links abbiegen in Richtung Siebengewald und geradeaus weiterfahren (Gaesdoncker Straße), 5 nach wenigen Kilometern liegt die Gaesdonck rechts hinter einer Baumreihe. 5 Nicht vor dem Gelände rechts abbiegen, sondern bis zum Schild Collegium Augustinianum Gaesdonck geradeaus fah- ren. Dort rechts den Parkplatz benutzen. Per Bahn: 5 Der nächstgelegene Bahnhof ist in Goch. Per Flugzeug: 5 Der nächstgelegene Flughafen ist Airport Weeze. Kontakt Gaesdoncker Straße 220 47574 Goch Telefon: +49 (0) 28 23-96 10 Fax: +49 (0) 28 23-96 11 30 poststelle@gaesdonck.de www.gaesdonck.de Impressum Design: Guido Behet (vitolution/lux72plus) Text: Elgin Wiggers, Büro für Text Konzept Fotos: KRÖGER Photography Imaging GmbH, Peter Verhaelen Verantwortlich im Sinne des Presserechts: OStD. i. K. Hans-Georg Steiffert 19KONTAKT
  • 20. *$(6'21. ROOHJLXP $XJXVWLQLDQXP Collegium Augustinianum Gaesdonck Gaesdoncker Straße 220 47574 Goch Telefon: +49 (0) 28 23-96 10 Fax: +49 (0) 28 23-96 11 30 poststelle@gaesdonck.de www.gaesdonck.de Christlichleben. Sozialhandeln. Begabungenentfalten.