SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Web 2.0 für Kommunalpolitiker   Teil 3: Was wofür und wie nutzen?
Weblogs
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation.
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern,
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen,
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen,
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält),
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und verschiedene Medien bei der inhaltlichen Gestaltung zu nutzen sowie
Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und verschiedene Medien bei der inhaltlichen Gestaltung zu nutzen sowie keine Angst vor anderen Meinungen zu haben.
Social Netwoking (facebook)
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen.
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen,
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben,
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam),
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam), exklusive Inhalte anzubieten.
Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam), exklusive Inhalte anzubieten. Am größten ist der Erfolg, wenn es gelingt, Menschen zu motivieren, Netzwerkseiten für das eigene anliegen zu erstellen.
Micoblogging (Twitter)
Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen.
Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern,
Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen,
Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen, ab und zu um Retweets zu bitten, um welche zu bekommen und
Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen, ab und zu um Retweets zu bitten, um welche zu bekommen und Tends im Auge zu behalten.
Bookmarking (Mister Wong)
Bookmarking (Mister Wong) Bookmarking-Seiten eigenen sich hervorragend, um das Ranking der eigenen Seite zu erhöhen, um diese für Suchmaschinen sichtbarer zu machen und letztlich um Besucher auf die eigene Seite zu ziehen.
Bookmarking (Mister Wong) Bookmarking-Seiten eigenen sich hervorragend, um das Ranking der eigenen Seite zu erhöhen, um diese für Suchmaschinen sichtbarer zu machen und letztlich um Besucher auf die eigene Seite zu ziehen. Neben Bookmarking-Seiten sind noch Social News Sites interessant, die einen ähnlichen Effekt haben können.
MediaSharing
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren.
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen,
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr),
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen),
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen), Lizensierungen und Einbettungen zu ermöglichen.
MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen), Lizensierungen und Einbettungen zu ermöglichen. Noch besser ist es, Menschen zu ermuntern, eigene Inhalte dazuzustellen.
Mit Web 2.0 zum Erfolg
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein!
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen.
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will.
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden.
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben.
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben. Ergänzend können begrenzte Kampagnen hilfreich sein, insbesondere Handlungsauforderungen.
Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben. Ergänzend können begrenzte Kampagnen hilfreich sein, insbesondere Handlungsauforderungen. Erfolgskontrolle.
Immer daran denken Web 2.0 erfordert: Zuhören Antworten Mitmachen.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
Claudia Riegler
 
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Armin Ingo Müller
 
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
Melanie Grundmann
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Leidig Information Services
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Leidig Information Services
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Leidig Information Services
 
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen mussPinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
gam0r
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Mark Pohlmann
 
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende KünsteMakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
Andreas Franken
 
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der UnternehmenskommunikationBlog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Corporate Dialog GmbH
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
prfriends
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
Mike Schwede
 
Strategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social MediaStrategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social Media
blueintelligence
 
Google Plus Webinar
Google Plus WebinarGoogle Plus Webinar
Google Plus Webinar
Ansgar Jahns
 
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina KulowCorporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Tina Kulow
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Corporate Dialog GmbH
 
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
Hootsuite
 
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social MediaAutomatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
ADENION GmbH
 
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
Kirche 2.0
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
 
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
 
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
8 Tipps für eine erfolgreiche Pinterest-Strategie
 
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing_02 Einführung in Social Media Marketing
 
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media MarketingSocial Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
Social Media Marketing 01 Einführung in Social Media Marketing
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
 
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen mussPinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
Pinterest für Unternehmen - Alles, was man wissen muss
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
 
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende KünsteMakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
MakeMeMatter: Facebook-Marketing für Darstellende Künste
 
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der UnternehmenskommunikationBlog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
Blog 'n Roll - Blogs in der Unternehmenskommunikation
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
 
Strategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social MediaStrategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social Media
 
Fh workshop tag2
Fh workshop tag2Fh workshop tag2
Fh workshop tag2
 
Google Plus Webinar
Google Plus WebinarGoogle Plus Webinar
Google Plus Webinar
 
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina KulowCorporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
 
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
Google+ und Hootsuite: Schaffen Sie Ihre Marke auf Google+
 
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social MediaAutomatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
 
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
Eine Facebook-Seite für das pfarrliche KBW - Technische und kommunikative Gru...
 

Andere mochten auch

תעודת גמר שלי
תעודת גמר שליתעודת גמר שלי
תעודת גמר שלי
Wisam Salameh
 
T3.2 borjasanz
T3.2 borjasanzT3.2 borjasanz
T3.2 borjasanz
borjasanz8
 
Education précoce
Education précoceEducation précoce
Education précoce
Michèle Gantenbein
 
Veranstaltungstechniker
VeranstaltungstechnikerVeranstaltungstechniker
Veranstaltungstechniker
andreasblau
 
Micmossetup borja sanz
Micmossetup borja sanzMicmossetup borja sanz
Micmossetup borja sanz
borjasanz8
 
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei RüssUnternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
andreasblau
 
Praktikum in der Kita Mächenland
Praktikum in der Kita MächenlandPraktikum in der Kita Mächenland
Praktikum in der Kita Mächenland
andreasblau
 
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
Ashiana Housing
 
Viet nam chief accountant
Viet nam chief accountantViet nam chief accountant
Modoseguro borjasanz
Modoseguro borjasanzModoseguro borjasanz
Modoseguro borjasanz
borjasanz8
 
Mein ortbloggt
Mein ortbloggtMein ortbloggt
Mein ortbloggt
andreasblau
 
LinkedIn-Hackathon
LinkedIn-HackathonLinkedIn-Hackathon
LinkedIn-Hackathon
M.Kazim Raza
 
Engr Felix - Profile Summary
Engr Felix - Profile SummaryEngr Felix - Profile Summary
Engr Felix - Profile Summary
Felix Doghudje
 
Practico lectura
Practico lecturaPractico lectura
Practico lectura
Anailil Abbate
 

Andere mochten auch (18)

Hop dong ke toan tron goi
Hop dong ke toan tron goiHop dong ke toan tron goi
Hop dong ke toan tron goi
 
תעודת גמר שלי
תעודת גמר שליתעודת גמר שלי
תעודת גמר שלי
 
Dai ly thue
Dai ly thueDai ly thue
Dai ly thue
 
T3.2 borjasanz
T3.2 borjasanzT3.2 borjasanz
T3.2 borjasanz
 
Education précoce
Education précoceEducation précoce
Education précoce
 
Hop dong dich vu ke toan cong ty ke toan sao vang
Hop dong dich vu ke toan   cong ty ke toan sao vangHop dong dich vu ke toan   cong ty ke toan sao vang
Hop dong dich vu ke toan cong ty ke toan sao vang
 
Veranstaltungstechniker
VeranstaltungstechnikerVeranstaltungstechniker
Veranstaltungstechniker
 
Micmossetup borja sanz
Micmossetup borja sanzMicmossetup borja sanz
Micmossetup borja sanz
 
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei RüssUnternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
Unternehmenspräsentation von Charlotte: Druckerei Rüss
 
Praktikum in der Kita Mächenland
Praktikum in der Kita MächenlandPraktikum in der Kita Mächenland
Praktikum in der Kita Mächenland
 
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
Ashiana Anantara, Jamshedpur work progress report July' 14
 
Viet nam chief accountant
Viet nam chief accountantViet nam chief accountant
Viet nam chief accountant
 
Modoseguro borjasanz
Modoseguro borjasanzModoseguro borjasanz
Modoseguro borjasanz
 
Mein ortbloggt
Mein ortbloggtMein ortbloggt
Mein ortbloggt
 
LinkedIn-Hackathon
LinkedIn-HackathonLinkedIn-Hackathon
LinkedIn-Hackathon
 
Engr Felix - Profile Summary
Engr Felix - Profile SummaryEngr Felix - Profile Summary
Engr Felix - Profile Summary
 
Lam ke toan
Lam ke toanLam ke toan
Lam ke toan
 
Practico lectura
Practico lecturaPractico lectura
Practico lectura
 

Ähnlich wie Web 2.0 für Kommunalpolitiker, Teil 3

Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
Robi Lack
 
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, EduvisionGratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Eduvision Ausbildungen
 
Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…
menze+koch gbr
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
reinhard|huber
 
Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
KaP
 
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
inBlurbs
 
Blogger als Markenbotschafter
Blogger als MarkenbotschafterBlogger als Markenbotschafter
Blogger als Markenbotschafter
Justyna Grund
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
Meral Akin-Hecke
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
ADENION GmbH
 
So oft sollte in den Social Media gepostet werden
So oft sollte in den Social Media gepostet werdenSo oft sollte in den Social Media gepostet werden
So oft sollte in den Social Media gepostet werden
ADENION GmbH
 
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste BlogkonzeptBernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Relations
 
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
ADENION GmbH
 
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, VerioSocial Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Walter Visuelle PR GmbH
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
ADENION GmbH
 
Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018
Richard Dihen
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
3cdialog
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Business
reinhard|huber
 
Social Selling im B2B
Social Selling im B2BSocial Selling im B2B
Social Selling im B2B
Adrian Helbig
 
Social media insights
Social media insightsSocial media insights
Social media insights
Sam Steiner
 
Social media für freelancer was bringt was
Social media für freelancer   was bringt wasSocial media für freelancer   was bringt was
Social media für freelancer was bringt was
Birgit Voll
 

Ähnlich wie Web 2.0 für Kommunalpolitiker, Teil 3 (20)

Was ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - PräsentationWas ist Social Media? - Präsentation
Was ist Social Media? - Präsentation
 
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, EduvisionGratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
 
Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
 
Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
 
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
8 schritte damit sie_auf_linked_in_gefunden_werden
 
Blogger als Markenbotschafter
Blogger als MarkenbotschafterBlogger als Markenbotschafter
Blogger als Markenbotschafter
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
 
So oft sollte in den Social Media gepostet werden
So oft sollte in den Social Media gepostet werdenSo oft sollte in den Social Media gepostet werden
So oft sollte in den Social Media gepostet werden
 
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste BlogkonzeptBernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste Blogkonzept
 
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
Wie Sie durch zeitversetztes Posten in den Social Media mehr Leser für Ihren ...
 
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, VerioSocial Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
 
Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018
 
Vortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media MarketingVortrag Social Media Marketing
Vortrag Social Media Marketing
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Business
 
Social Selling im B2B
Social Selling im B2BSocial Selling im B2B
Social Selling im B2B
 
Social media insights
Social media insightsSocial media insights
Social media insights
 
Social media für freelancer was bringt was
Social media für freelancer   was bringt wasSocial media für freelancer   was bringt was
Social media für freelancer was bringt was
 

Mehr von andreasblau

Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke LackiererUnternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP RehazentrumUnternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbHUnternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer BetreuungshilfeUnternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist ParkUnternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbHUnternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: UniversitätsbibliothekUnternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer VolkmerUnternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: UniversitätsbibliothekUnternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von BergmannUnternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von BergmannUnternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik ZibolskyUnternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke KaufmannUnternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior scUnternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
Unternehmenspräsentation von Phlipp: KiezbadUnternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
Unternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'OroUnternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier HerrendorfUnternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Brian: Hans-Otto-Theater
Unternehmenspräsentation  von Brian: Hans-Otto-TheaterUnternehmenspräsentation  von Brian: Hans-Otto-Theater
Unternehmenspräsentation von Brian: Hans-Otto-Theater
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis RungeUnternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
andreasblau
 
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie KrumreyUnternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
andreasblau
 

Mehr von andreasblau (20)

Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke LackiererUnternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
Unternehmenspräsentation von Miklas: Schmädicke Lackierer
 
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP RehazentrumUnternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
Unternehmenspräsentation von Phillip: RZP Rehazentrum
 
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbHUnternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina OSGV Hotel und Kongress GmbH
 
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer BetreuungshilfeUnternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
Unternehmenspräsentation von Jasmyn: Potsdamer Betreuungshilfe
 
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist ParkUnternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
Unternehmenspräsentation von Jessy: Residenz Heilig Geist Park
 
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbHUnternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
Unternehmenspräsentation von Alina: OSGV Hotel und Kongress GmbH
 
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: UniversitätsbibliothekUnternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
 
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer VolkmerUnternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
Unternehmenspräsentation von Marcel: Geigenbauer Volkmer
 
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: UniversitätsbibliothekUnternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
Unternehmenspräsentation von Dennis: Universitätsbibliothek
 
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von BergmannUnternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Lysann: Klinikum Ernst von Bergmann
 
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von BergmannUnternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
Unternehmenspräsentation von Chris und Cindy: Klinikum Ernst von Bergmann
 
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik ZibolskyUnternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
 
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke KaufmannUnternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
Unternehmenspräsentation von Christian: Schmädicke Kaufmann
 
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior scUnternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
Unternehmenspräsentation von Jenifer: Kinderclub junior sc
 
Unternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
Unternehmenspräsentation von Phlipp: KiezbadUnternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
Unternehmenspräsentation von Phlipp: Kiezbad
 
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'OroUnternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
Unternehmenspräsentation von Adelina: Genna d'Oro
 
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier HerrendorfUnternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
Unternehmenspräsentation von Denise: Juwelier Herrendorf
 
Unternehmenspräsentation von Brian: Hans-Otto-Theater
Unternehmenspräsentation  von Brian: Hans-Otto-TheaterUnternehmenspräsentation  von Brian: Hans-Otto-Theater
Unternehmenspräsentation von Brian: Hans-Otto-Theater
 
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis RungeUnternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
Unternehmenspräsentation von Coco: Zahnarztpraxis Runge
 
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie KrumreyUnternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
Unternehmenspräsentation von Paula: Physiotherapie Krumrey
 

Web 2.0 für Kommunalpolitiker, Teil 3

  • 1. Web 2.0 für Kommunalpolitiker Teil 3: Was wofür und wie nutzen?
  • 3. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation.
  • 4. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern,
  • 5. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen,
  • 6. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen,
  • 7. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält),
  • 8. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und
  • 9. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und verschiedene Medien bei der inhaltlichen Gestaltung zu nutzen sowie
  • 10. Weblogs Blogs eigenen sich sehr gut als Drehscheibe für alle Web-2.0-Aktivitäten einer Organisation. Um dabei erfolgreich zu sein ist es wichtig: sich um ein professionelles (bzw. passendes) Design zu kümmern, sich eine thematische Nische zu suchen, individuelle Sichtweisen einzubringen, regelmäßig zu posten (am besten mit Plan, an dem man festhält), in Kontakt mit anderen Bloggern aus dem Bereich zu treten und verschiedene Medien bei der inhaltlichen Gestaltung zu nutzen sowie keine Angst vor anderen Meinungen zu haben.
  • 12. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen.
  • 13. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen,
  • 14. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben,
  • 15. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam),
  • 16. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam), exklusive Inhalte anzubieten.
  • 17. Social Netwoking (facebook) Social Networking eignet sich besonders gut, um direkte und persönliche Beziehungen aufzubauen. Für den Erfolg ist es hilfreich: sich das zur Zielgruppe am besten passende Netzwerk auszusuchen, aktuell und im Bewusstsein der Leute zu bleiben, die Netzwerke nicht übertrieben zu nutzen (Spam), exklusive Inhalte anzubieten. Am größten ist der Erfolg, wenn es gelingt, Menschen zu motivieren, Netzwerkseiten für das eigene anliegen zu erstellen.
  • 19. Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen.
  • 20. Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern,
  • 21. Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen,
  • 22. Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen, ab und zu um Retweets zu bitten, um welche zu bekommen und
  • 23. Micoblogging (Twitter) Twitter ist die schnellste Art, um in soziale Medien einzusteigen und Inhalte bekannt zu machen. Für den Erfolg ist es wichtig: Leuten zu folgen, die über die eigenen Interessen twittern, immer zu bedenken, dass es bei Twittern um beide Richtungen geht, also nicht nur eigene Sachen einstellen, ab und zu um Retweets zu bitten, um welche zu bekommen und Tends im Auge zu behalten.
  • 25. Bookmarking (Mister Wong) Bookmarking-Seiten eigenen sich hervorragend, um das Ranking der eigenen Seite zu erhöhen, um diese für Suchmaschinen sichtbarer zu machen und letztlich um Besucher auf die eigene Seite zu ziehen.
  • 26. Bookmarking (Mister Wong) Bookmarking-Seiten eigenen sich hervorragend, um das Ranking der eigenen Seite zu erhöhen, um diese für Suchmaschinen sichtbarer zu machen und letztlich um Besucher auf die eigene Seite zu ziehen. Neben Bookmarking-Seiten sind noch Social News Sites interessant, die einen ähnlichen Effekt haben können.
  • 28. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren.
  • 29. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen,
  • 30. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr),
  • 31. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen),
  • 32. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen), Lizensierungen und Einbettungen zu ermöglichen.
  • 33. MediaSharing MediaSharing erlaubt das einfache und schnelle Verbreiten von Multimedia-Inhalten. Dadurch lassen sich gut Emotionen ansprechen und Menschen inspirieren und motivieren. Für den Erfolg ist es wichtig: vorhandene Media-Dateien auch tatsächliche hochzuladen, effektive Schlagworte zu nutzen (lieber eins mehr), lieber kürzere Sachen anzubieten, insbesondere bei Videos (Häppchen), Lizensierungen und Einbettungen zu ermöglichen. Noch besser ist es, Menschen zu ermuntern, eigene Inhalte dazuzustellen.
  • 34. Mit Web 2.0 zum Erfolg
  • 35. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein!
  • 36. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen.
  • 37. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will.
  • 38. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden.
  • 39. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben.
  • 40. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben. Ergänzend können begrenzte Kampagnen hilfreich sein, insbesondere Handlungsauforderungen.
  • 41. Mit Web 2.0 zum Erfolg Wichtige Komponenten für den Erfolg sind: Kreativ sein! Alle genutzten Web-2.0-Aktivitäten müssen zusammenspielen. Was die Zielgruppe will ist mindestens so wichtige wie das, was man selbst erreichen will. Kontinuität statt Aktionismus! Ausdauer! Ein Ruf will aufgebaut werden. Immer aktuell bleiben. Ergänzend können begrenzte Kampagnen hilfreich sein, insbesondere Handlungsauforderungen. Erfolgskontrolle.
  • 42. Immer daran denken Web 2.0 erfordert: Zuhören Antworten Mitmachen.
  • 43. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!