SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
LICHTBLICKE


                                        Wahre Größe, wahre Führungsqualitäten erreicht
                                        man nicht, indem man andere zu seinen Dienern
                                        herabsetzt, sondern wenn man sich im selbstlosen
                                        Dienst für sie einsetzt.


  Was ist wahre Größe?
                                                           Man darf Bekanntheit und Ruhm nicht mit
                                                      Man darf Bekanntheit und Ruhm nicht mit mensch-
     Dwight W. Morrow, der Vater von               licher Größe verwechseln. Viele Titelträger in der heutigen
  Anne Lindbergh vertrat 1912 gegen-               Welt erreichten Ruhm und Reichtum ohne eigenes
  über einigen Freunden die Meinung,               Verdienst.
  dass Calvin Coolidge echte Chancen                  Andererseits habe ich großartige Menschen in den un-
  auf die amerikanische Präsidentschaft            bedeutendsten Rollen angetroffen. Denn wahre Größe
  habe.                                            wird am menschlichen Geist gemessen und ist nicht das
     Diese waren anderer Meinung. Coo-             Resultat des Ranges, den man in der Gesellschaft ein-
  lidge sei zu ruhig und farblos, und es           nimmt. Niemand, am allerwenigsten wir Menschen,
  fehle ihm an politischer Persön-                 können einander Größe verleihen, denn sie ist nicht eine
  lichkeit. »Niemand würde ihn als                 Auszeichnung, sondern eine Errungenschaft. Und wahre
  Präsident mögen«, gab einer in der               Größe kann das Haupt eines Hausmeisters ebensogut
  Gruppe zu bedenken.                              krönen wie das einer Person von Rang und Namen.
     Da meldete sich die kleine Anna zu                                          – Sherman G. Finesilver
  Wort, die damals sechs Jahre alt war:
  »Ich mag Mr. Coolidge.« Sie zeigte
  einen ihrer Finger, auf dem ein Pflaster      Niemand in dieser Welt ist nutzlos, wenn
  klebte: »Er war der Einzige, der mich         er einem anderen seine Last erleichtert.
  gefragt hat, wie es meinem Finger
  geht.«                                                     Die Welt misst Größe an Geld, Sprachfertigkeit,
     Mr. Morrow nickte und meinte:                           intellektuellen Fähigkeiten oder gar an Heldenmut
  »Da habt ihr eure Antwort!«                                auf dem Schlachtfeld. Gottes Standard ist jedoch
     Calvin Coolidge amtierte von 1923                       ganz anders: »Wer sich selbst erniedrigt wie dieses
  - 1929 als Präsident der Vereinigten                       Kind, der ist der Größte im Himmelreich.«
  Staaten.                                                   (Matthäus 18:4)
                                                                                           –J. H. Jowett


      Welch eine Überraschung wir erleben werden, wenn der Herr die Belohnungen aushändigt und wir
  sehen werden, wer wirklich der Größte war! Einige Leute dienen selbstlos und opferbereit, geben sich
  selbst bis zum Äußersten, aber bekommen dafür nie irgendwelche Anerkennung und sind praktisch
  unbekannt! Aber Gott weiß alles, Er hat ein großes Buch und schreibt alles auf. Er wird einen jeden nach
  seinen Werken belohnen, ob sie gut waren oder böse.
      Was sagte Jesus über die liebe Frau, die ihn vor Seinem Tode salbte? Er sagte: »Sie tat, was sie konnte.«
      Vielleicht meinst du, dass du nicht viel tun kannst, aber zumindestens kannst du tun, was dir möglich
  ist! Bleibst du treu, wird dich Gott eines Tages reich belohnen, wenn du vor dem Richterstuhl Jesu stehst.
  (Siehe Römer 14:10.)
      Vergewissere dich deshalb, dass du gute Arbeit leistest. Wenn du von diesem Leben gehst, um mit dem
  Herrn zu sein, hast du dann die Überzeugung, dass du deine Arbeit so gut wie möglich getan hast. Dann
  kannst du dich mit dem Gefühl, etwas wirklich Bleibendes erreicht zu haben, auf ewige Belohnungen und
  himmlische Herrlichkeit freuen.
                                                                             – David Brandt Berg


R51

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt
Der Ein Minuten Manager, Simon VogtDer Ein Minuten Manager, Simon Vogt
Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt
simonvogt
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Birgit Mallow
 
Work smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
Work smarter: Change Management im Marketing mit KanbanWork smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
Work smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
Julia Kümmel
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Big Data and it's impact on healthcare
Big Data and it's impact on healthcareBig Data and it's impact on healthcare
Big Data and it's impact on healthcare
Stefan Martens
 
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job? Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
Stanford GSB Corporate Governance Research Initiative
 

Andere mochten auch (6)

Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt
Der Ein Minuten Manager, Simon VogtDer Ein Minuten Manager, Simon Vogt
Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 
Work smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
Work smarter: Change Management im Marketing mit KanbanWork smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
Work smarter: Change Management im Marketing mit Kanban
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
 
Big Data and it's impact on healthcare
Big Data and it's impact on healthcareBig Data and it's impact on healthcare
Big Data and it's impact on healthcare
 
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job? Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
Succession “Losers”: What Happens to Executives Passed Over for the CEO Job?
 

Mehr von missionlitauen

Wenn ich die auferstehung..
Wenn ich die auferstehung..Wenn ich die auferstehung..
Wenn ich die auferstehung..
missionlitauen
 
Weihnachten wirklich feiern
Weihnachten wirklich feiernWeihnachten wirklich feiern
Weihnachten wirklich feiern
missionlitauen
 
Weihnachten ist eine zeit..
Weihnachten ist eine zeit..Weihnachten ist eine zeit..
Weihnachten ist eine zeit..
missionlitauen
 
Was bedeutet weihnachten
Was bedeutet weihnachtenWas bedeutet weihnachten
Was bedeutet weihnachten
missionlitauen
 
Verehrteste contessina
Verehrteste contessinaVerehrteste contessina
Verehrteste contessina
missionlitauen
 
O'gradyund der weise wisemann
O'gradyund der weise wisemannO'gradyund der weise wisemann
O'gradyund der weise wisemann
missionlitauen
 
Ein extrakt der weisheit
Ein extrakt der weisheitEin extrakt der weisheit
Ein extrakt der weisheit
missionlitauen
 
Die unvergleichliche perle
Die unvergleichliche perleDie unvergleichliche perle
Die unvergleichliche perle
missionlitauen
 

Mehr von missionlitauen (20)

Das leere ei
Das leere eiDas leere ei
Das leere ei
 
Am dritten tag
Am dritten tagAm dritten tag
Am dritten tag
 
Wenn ich die auferstehung..
Wenn ich die auferstehung..Wenn ich die auferstehung..
Wenn ich die auferstehung..
 
Weihnachten wirklich feiern
Weihnachten wirklich feiernWeihnachten wirklich feiern
Weihnachten wirklich feiern
 
Weihnachten ist eine zeit..
Weihnachten ist eine zeit..Weihnachten ist eine zeit..
Weihnachten ist eine zeit..
 
Was bedeutet weihnachten
Was bedeutet weihnachtenWas bedeutet weihnachten
Was bedeutet weihnachten
 
Warum weihnachten
Warum weihnachtenWarum weihnachten
Warum weihnachten
 
Verehrteste contessina
Verehrteste contessinaVerehrteste contessina
Verehrteste contessina
 
O'gradyund der weise wisemann
O'gradyund der weise wisemannO'gradyund der weise wisemann
O'gradyund der weise wisemann
 
In guter gesellschaft
In guter gesellschaftIn guter gesellschaft
In guter gesellschaft
 
Ein weihnachtsbaum
Ein weihnachtsbaumEin weihnachtsbaum
Ein weihnachtsbaum
 
Weihnachten
WeihnachtenWeihnachten
Weihnachten
 
Wer gibt gewinnt
Wer gibt gewinntWer gibt gewinnt
Wer gibt gewinnt
 
Seine bewerbung
Seine bewerbungSeine bewerbung
Seine bewerbung
 
Schatzsuche
SchatzsucheSchatzsuche
Schatzsuche
 
Mein herz gehört
Mein herz gehörtMein herz gehört
Mein herz gehört
 
Liebe heisst
Liebe heisstLiebe heisst
Liebe heisst
 
Ein extrakt der weisheit
Ein extrakt der weisheitEin extrakt der weisheit
Ein extrakt der weisheit
 
Ein beispiel
Ein beispielEin beispiel
Ein beispiel
 
Die unvergleichliche perle
Die unvergleichliche perleDie unvergleichliche perle
Die unvergleichliche perle
 

Was ist wahre grösse

  • 1. LICHTBLICKE Wahre Größe, wahre Führungsqualitäten erreicht man nicht, indem man andere zu seinen Dienern herabsetzt, sondern wenn man sich im selbstlosen Dienst für sie einsetzt. Was ist wahre Größe? Man darf Bekanntheit und Ruhm nicht mit Man darf Bekanntheit und Ruhm nicht mit mensch- Dwight W. Morrow, der Vater von licher Größe verwechseln. Viele Titelträger in der heutigen Anne Lindbergh vertrat 1912 gegen- Welt erreichten Ruhm und Reichtum ohne eigenes über einigen Freunden die Meinung, Verdienst. dass Calvin Coolidge echte Chancen Andererseits habe ich großartige Menschen in den un- auf die amerikanische Präsidentschaft bedeutendsten Rollen angetroffen. Denn wahre Größe habe. wird am menschlichen Geist gemessen und ist nicht das Diese waren anderer Meinung. Coo- Resultat des Ranges, den man in der Gesellschaft ein- lidge sei zu ruhig und farblos, und es nimmt. Niemand, am allerwenigsten wir Menschen, fehle ihm an politischer Persön- können einander Größe verleihen, denn sie ist nicht eine lichkeit. »Niemand würde ihn als Auszeichnung, sondern eine Errungenschaft. Und wahre Präsident mögen«, gab einer in der Größe kann das Haupt eines Hausmeisters ebensogut Gruppe zu bedenken. krönen wie das einer Person von Rang und Namen. Da meldete sich die kleine Anna zu – Sherman G. Finesilver Wort, die damals sechs Jahre alt war: »Ich mag Mr. Coolidge.« Sie zeigte einen ihrer Finger, auf dem ein Pflaster Niemand in dieser Welt ist nutzlos, wenn klebte: »Er war der Einzige, der mich er einem anderen seine Last erleichtert. gefragt hat, wie es meinem Finger geht.« Die Welt misst Größe an Geld, Sprachfertigkeit, Mr. Morrow nickte und meinte: intellektuellen Fähigkeiten oder gar an Heldenmut »Da habt ihr eure Antwort!« auf dem Schlachtfeld. Gottes Standard ist jedoch Calvin Coolidge amtierte von 1923 ganz anders: »Wer sich selbst erniedrigt wie dieses - 1929 als Präsident der Vereinigten Kind, der ist der Größte im Himmelreich.« Staaten. (Matthäus 18:4) –J. H. Jowett Welch eine Überraschung wir erleben werden, wenn der Herr die Belohnungen aushändigt und wir sehen werden, wer wirklich der Größte war! Einige Leute dienen selbstlos und opferbereit, geben sich selbst bis zum Äußersten, aber bekommen dafür nie irgendwelche Anerkennung und sind praktisch unbekannt! Aber Gott weiß alles, Er hat ein großes Buch und schreibt alles auf. Er wird einen jeden nach seinen Werken belohnen, ob sie gut waren oder böse. Was sagte Jesus über die liebe Frau, die ihn vor Seinem Tode salbte? Er sagte: »Sie tat, was sie konnte.« Vielleicht meinst du, dass du nicht viel tun kannst, aber zumindestens kannst du tun, was dir möglich ist! Bleibst du treu, wird dich Gott eines Tages reich belohnen, wenn du vor dem Richterstuhl Jesu stehst. (Siehe Römer 14:10.) Vergewissere dich deshalb, dass du gute Arbeit leistest. Wenn du von diesem Leben gehst, um mit dem Herrn zu sein, hast du dann die Überzeugung, dass du deine Arbeit so gut wie möglich getan hast. Dann kannst du dich mit dem Gefühl, etwas wirklich Bleibendes erreicht zu haben, auf ewige Belohnungen und himmlische Herrlichkeit freuen. – David Brandt Berg R51