SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ACCENTURE-BÜRGERUMFRAGE:
ZUMTHEMAÖFFENTLICHE
VERWALTUNG
3. WELLE
JULI 2017
WAS
DIE MENSCHEN
SICH WÜNSCHEN
WAS WÜNSCHEN
SICH DIE MENSCHEN
VON EINER
DIGITALEN
VERWALTUNG?
Wir befragten mehrere Tausend
Bürgerinnen und Bürger in sechs
Ländern: Australien, Deutschland,
Frankreich, Singapur
Vereintes Königreich und USA.
3
Unser Vorschlag ist eine dreiteilige Agenda für die
Entscheidungsträger in den regionalen und
überregionalen Ämtern, öffentlichen
Verwaltungstellen und für jene, die mit der
Digitalisierung staatlicher Leistungen betraut sind
DREITEILIGE
AGENDA
4
Einfach, umfassend und personalisiert - eine optimale
Erfahrung ist die Erwartungshaltung.
POSITIVE KUNDEN-
ERLEBNISSE
01
5
Diese Punkte sind allen besonders wichtig, denn es
besteht der Eindruck, dass wir in einer unsicheren Zeit
leben.
FOKUS: SICHERHEIT IM NETZ
UND TECHNOLOGIE ZUR
VERBESSERUNG DER
ÖFFENTLICHEN SICHERHEIT
02
6
Bürgerinnen und Bürger möchten stärker involviert
werden.
ENTWICKLUNG VON STRATEGIEN
ZUR OPTIMIERUNG DIGITALER
PLATTFORMEN MIT DEM ZIEL
BESSERER BÜRGERBETEILIGUNG.03
7
ÜBER DIE STUDIE
Diese Studie soll
die Meinungen von
Bürgerinnen und
Bürgern zu
verschiedenen
Themen und
Problemen der
digitalen
Verwaltung
untersuchen.
Die Studienergebnisse basieren auf einer Befragung von Personen ab 18
Jahren, die zwischen Januar und Februar 2017 an einer Online-Umfrage
teilgenommen haben. Die Herkunft der Befragten verteilt sich wie folgt:
Die Ergebnisse der kompletten globalen Stichprobe in diesem Bericht
sind statistisch signifikant mit einem Konfidenzniveau von 95 % und
einer Fehlertoleranz von +/-1,3 %.
Die landesspezifischen Ergebnisse sind statistisch signifikant mit einem
Konfidenzniveau von 95 % und einer Fehlertoleranz von +/-3,1 %, mit
Ausnahme von Singapur, wo die Fehlertoleranz bei +/- 3,2% liegt.
USA
1.014
VEREINTES KÖNIGREICH
1.019
AUSTRALIEN
1.014
SINGAPUR
997
FRANKREICH
1.005
DEUTSCHLAND
1.004
%
WICHTIGSTE
ERKENNTNISSE
8
ALLE WERTE
SIND PROZENTANGABEN
DATENSICHERHEIT
UND DATENSCHUTZ
MÜSSEN EINE
PRIORITÄT DER
BEHÖRDEN SEIN.
9
SICHERHEIT
78 % der Befragten möchten, dass die Behörden mehr tun, um
persönliche Daten besser zu schützen.
Behördenstellen müssen mehr tun, um die von
mir geteilten Daten zu schützen.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-
Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu,
2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme
voll und ganz zu.
10
5 8 5 5 3 3 5
17 15
20 17 14 17 16
78 77 75 78
82 80 79
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
POSTWESEN
76 % der Befragten möchten eine Beteiligung der staatlichen
Post beim Schutz vor Identitätsdiebstahl und der besseren
Sicherheit von Einkäufen im Internet.
Sind Sie der Meinung, dass die staatliche
Post beim Schutz vor Identitätsdiebstahl und
der besseren Sicherheit von Einkäufen im
Internet beteiligt sein sollte?
11
24
32
24 25
14
24 24
76
68
76 75
86
76 76
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nein Ja
BILDUNG
Etwa die Hälfte (45 % - 53 %) der Befragten ist der Meinung, dass
es vertretbar ist, wenn Hochschulen von Studierenden erhobene
persönliche Daten verwenden, wenn dies den Erfolg der
Studierenden und eine bessere Hochschulerfahrung unterstützt.
Es ist vertretbar, dass Hochschulen von
Studierenden erhobene persönlichen Daten
verwenden, wenn dies den Erfolg der Studierenden
und eine bessere Hochschulerfahrung unterstützt?
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
12
17 18 16 16 16 14
21
35
30
36 36
32
42
34
48
52
47 49
53
45 45
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
LANDESGRENZEN
Etwa 4 von 10 der Befragten befürworten, dass die
Grenzschutzbehörden ihre Daten mit anderen Regierungsbehörden
teilen, wenn diese Daten aus Sicherheitsgründen richtig verschlüsselt
werden können.
Ich würde es befürworten, dass die
Grenzschutzbehörden Daten mit anderen
Regierungsbehörden teilen, wenn diese Daten
aus Sicherheitsgründen richtig verschlüsselt
werden können.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
13
18
23
19
16 16
24
11
39 38 39
42
39 37
4142
39
42 42
45
38
48
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
DAS VERTRAUEN IN DIE
LOKALE POLIZEI IST
GROSS, IM GEGENSATZ
ZUM VERTRAUEN IN DIE
AMTLICHE
HAUSHALTSPLANUNG.
14
ÖFFENTLICHE SICHERHEIT
Unter allen Bürgerinnen und Bürgern haben etwa 6 von 10 (59 %)
der Befragten Vertrauen in ihre lokale Polizei.
Ich vertraue meiner lokalen Polizei.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
15
12
17
11 13
7
14 12
29 28 28 30
27
30 30
59
56
62
57
66
56
59
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/
AUFSICHTSBEHÖRDEN
Eine große Mehrheit der Befragten (54 % - 66 %) hätte mehr Vertrauen in
die Verwaltungsbehörden, wenn öffentliche Informationen zur Haushalts-
und Ausgabenplanung transparenter wären.
Ich hätte mehr Vertrauen in die
Verwaltungsbehörden, wenn öffentliche
Informationen zur Haushalts- und
Ausgabenplanung transparenter wären.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht
bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll
und ganz bereit.
16
9
12 10 9
6
11 9
32 30
34
37
28
35
27
59 58 56 54
66
54
65
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
BERATUNG
Nur jeder dritte Befragte vertraut darauf, dass die Haushaltsplanung
der Lokalbehörden die obersten lokalen Prioritäten berücksichtigt.
Inwieweit vertrauen Sie darauf, dass Ihre
lokale Regierung bei der Haushaltsplanung
die obersten Prioritäten Ihres Ortes
berücksichtigt?
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt
kein Vertrauen, 2=Kein Vertrauen, 3=Neutral,
4=Vertrauen, 5=Größtes Vertrauen.
17
29 27
31
36
12
35
30
38
34
40 41
37
44
3433
38
29
23
51
22
37
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Kein Vertrauen/Überhaupt kein Vertrauen Neutral Vertrauen/Größtes Vertrauen
TECHNOLOGISCHE
INNOVATION VON
REGIERUNGSSEITE KANN
DAS BÜRGER-ENGAGEMENT
ERHÖHEN.
18
Mein Interesse an einem Arbeitsplatz im
öffentlichen Sektor wäre größer, wenn
innovativer gearbeitet würde und auch neue
Technologien, wie AI, Biometrik und erweiterte
Analyseverfahren, eingesetzt würden.
ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/
AUFSICHTSBEHÖRDEN
Etwa die Hälfte (47 %) der Befragten hätte ein größeres Interesse an
einem Arbeitsplatz im öffentlichen Sektor, wenn neue Technologien
innovativer eingesetzt würden.
19
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
15
19
16 18
9
16
13
38
33
43 42
33
42
36
47 49
41 39
58
42
51
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
Würden Sie an vom Finanzamt vorgeschlagenen
Online-Webinars zur Erläuterung und zum
Einreichen Ihrer Steuererklärung teilnehmen?
FISKUS
Eine Mehrheit (54 %) der Befragten würde an vom Finanzamt
angebotenen Online-Webinars teilnehmen.
20
46 45
53 53
38
41
44
54 54
47 47
62
59
56
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nein Ja
ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/
AUFSICHTSBEHÖRDEN
Eine Mehrheit (55 %) der Befragten würde eine App verwenden, die den
Zugriff auf öffentliche Informationen des Staates erleichtern würde.
Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie eine App
verwenden würden, die den Zugriff auf
öffentliche Informationen zu Leistungen
erleichtert (dies sind z. B. notfallbedingte und
reguläre Hilfsfristen, Bewertungen
öffentlicher Park- und anderer öffentlicher
Anlagen, Arbeitslosenquoten usw.) - oder auf
die öffentliche Haushalts- und
Ausgabenplanung?
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu,
3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und
ganz zu.
21
16
13
18 17
6
24
17
29
26
31 31
25
33
29
55
61
50 52
69
42
54
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
LANDESGRENZEN
Zwischen 38 und 54 % der Befragten würden mobilemobile Apps und
soziale Netzwerke verwenden, um Behörden zu kontaktieren und
Daten (u. a. biometrische Daten) zu teilen, um Auslandsreisen
reibungsloser zu machen.
Wie bereit sind Sie, mobile Apps und soziale
Netzwerke zu verwenden, um Behörden zu
kontaktieren und Daten zu teilen u. a.
biometrische Daten (z. B. Scans von
Fingerabdrücken, Handflächen, Gesicht,
Augen), um Auslandsreisen reibungsloser zu
machen?
22
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht
bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll
und ganz bereit.
23 23 24
21
14
33
25
31 29
34 32 32
29 28
46
49
43
54 54
38
47
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
BERATUNG
Von allen Befragten erwarten mehr als 6 von 10 (62 %), dass
öffentliche Verwaltungen innovative Technologien nutzen, um
Services zu verbessern und gleichzeitig Kosten einzusparen.
Ich erwarte von den öffentlichen Verwaltungstellen
die Verwendung von innovativen Technologien und
Lösungen zur Verbesserung der
Servicebereitstellung bei gleichzeitiger
Kosteneinsparung.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
23
5 6 5 6 4 6 4
33
36
31
37
28
35
30
62
59
64
58
68
59
65
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
DAS INTERESSE AN
KÜNSTLICHER
INTELLIGENZ (AI) STEIGT -
WOBEI IHR EINSATZ
TEILWEISE SKEPTISCH
GESEHEN WIRD.
24
STEUERBEHÖRDEN
Die Mehrheit (52 %) der Befragten würde die Bereitstellung einer virtuellen
ID durch das Finanzamt begrüßen. Transaktionen in Zusammenhang mit
dem öffentlichem Dienst und Einkäufen im Internet könnten somit
erleichtert werden.
Würden Sie es begrüßen, wenn Ihr Finanzamt
eine virtuelle ID erstellen würde, die Sie bei
allen Ihren Transaktionen im Zusammenhang
mit dem öffentlichem Dienst und Einkäufen im
Internet verwenden könnten?
25
48 47
54
49
39
54
43
52 53
46
51
61
46
57
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nein Ja
Die Verwendung eines virtuellen Assistenten für
Studierende zur Verwaltung von Kursen und der
Zeitplanung bis zum Studienabschluss wäre eine
angemessene Verwendung von künstlicher
Intelligenz an Hochschulen.
BILDUNG
Etwa die Hälfte (49 %) der Befragten befürworten die Verwendung
von künstlicher Intelligenz im Rahmen eines virtuellen Studenten-
Assistenten. Dieser könnte Studierende bei der Verwaltung und
zeitlichen Planung von Kursen behilflich sein.
26
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
16 15
18 16
10
19 18
35
29
39 38
32
40
33
49
56
43
46
58
41
49
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
LANDESGRENZEN
Etwa 4 von 10 (43 %) der Befragten befürworten die
Verwendung von künstlicher Intelligenz zur Verbesserung der
Sicherheit und einer zügigen Abfertigung bei Ein- und Ausreisen.
Wie bereit sind Sie, bei Ein- und Ausreisen im
Interesse von mehr Sicherheit und einer zügigen
Abfertigung neue Technologien zu verwenden,
wie etwa künstlicher Intelligenz (z. B. Chat Bots,
Roboter, virtuelle Assistenten, intelligente
Automaten)?
27
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht
bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll
und ganz bereit.
21
18 20 21
10
32
23
36 34
39 37 35
38
34
43
49
42 41
54
31
43
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
SOZIALE DIENSTE
Nur 4 von 10 (42 %) der Befragten denken, dass ein virtueller Assistent
den Umgang mit Sozialbehörden verbessern würde.
Ich habe kein Problem mit der Verwendung
künstlicher Intelligenz (z. B. Chat Bots,
Roboter, virtuelle Assistenten, intelligente
Automaten) in anderen Lebensbereichen und
glaube, es könnte den Umgang mit
Sozialdiensten verbessern.
28
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
*USA ausgenommen
27
29 30
16
33
27
38 39 38
40
37
33
35
32 32
43
29
39
Global Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
PERSONALISIERUNG IST
WERTVOLL, WIRD ABER
VERNACHLÄSSIGT.
29
Wenn ich über die tatsächlichen Auswirkungen
meiner wohltätigen Spende oder ehrenamtlichen
Tätigkeit informiert würde, hätte ich eine
persönlichere Erfahrung mit der
Wohltätigkeitsorganisation, an die ich spende.
NONPROFIT
Eine starke Mehrheit (59 %) der Befragten denken, dass höhere
Tranzparenz darüber, was wohltätige Spenden oder ehrenamtliche
Tätigkeiten bewirken, eine persönliche Bindung zu Nonprofit-
Organisationen schaffen würde.
30
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
6 4 5 7
4
9 9
26
21
29
26 24 24
29
59
66
56
53
67
56
53
10 9 10
14
5
11 10
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral
Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
LANDESGRENZEN
Nur 4 von 10 Befragten haben gute Erfahrungen mit Grenzkontrollbehörden
-- individuelle Behandlung, benutzerfreundlich, leicht verständlich.
Ich bin zufrieden mit meinen Erfahrungen mit
den Grenzkontrollbehörden – sowohl online
als auch persönlich. Ich werde individuell
behandelt, das Verfahren ist
benutzerfreundlich und leicht verständlich.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
31
10 12 10 9
6
10 11
50
53
49
57
43
55
46
40
35
41
34
51
35
43
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
BERATUNG
44 % der Befragten wünschen sich, dass staatliche Behörden enger
mit privaten digitalen Organisationen zusammenarbeiten, um Dienste
zu personalisieren.
Ich wünsche mir, dass die öffentlichen
Verwaltungsämter enger mit privaten digitalen
Organisationen (z. B. Start-Up-Firmen,
Innovationslaboren, Unternehmen wie
Amazon und AirBnB usw.) zusammenarbeiten,
um Dienste zu personalisieren.
32
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
14
11
14 14
6
21
15
42 41
44 45
40
46
37
44
47
41 41
54
33
47
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
NONPROFIT
43 % der Befragten haben positive Erfahrungen mit personalisierten
Services von gemeinnützigen Spendenorganisationen.
Wie zufrieden sind Sie mit der personalisierten
Erfahrung, die Sie mit gemeinnützigen
Spendenorganisationen?
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme
überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral,
4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
33
7 6 7 5 5
10 8
36
29
33 35
38
45
36
44
53
45
40
49
31
43
13 12
15
20
8
14 12
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral
Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
BÜRGERINNERN UND
BÜRGER FORDERN MEHR
ENGAGEMENT UND
WOLLEN MEHR
KONTROLLE UND
EINFLUSSNAHME.
34
NONPROFIT
Nur 4 von 10 der Befragten sind der Meinung, dass Nonprofit-
Organisationen soziale Netzwerke effektiv nutzen, um Spenden zu
generieren.
Die Nonprofit-Organisationen, an die ich
spende, nutzen soziale Netzwerke effektiv,
um mich einzuspannen und zu motivieren,
Details über den guten Zweck, für den ich
mich einsetze, zu teilen, anzuwerben und zu
verbreiten.
Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-
Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht
zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu,
5=Stimme voll und ganz zu.
35
11
8
11 10 8
14 14
35
30
36 35 35 37 35
41
50
39 38
50
32
40
13 12 14
17
7
17
12
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral
Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
BERATUNG
Eine starke Mehrheit (59 %) der Befragten bleibt dem aktuellen
Arbeitgeber eher treu, wenn sie wissen, dass sie innerhalb oder
außerhalb der Organisation Positives bewirken.
Ich bleibe meinem aktuellen Arbeitgeber eher
treu, wenn ich weiß, dass ich innerhalb oder
außerhalb der Organisation Positives bewirke.
36
Die Prozentangaben wurden von der folgenden
Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt
nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme
zu, 5=Stimme voll und ganz zu.
4 4 5 5 3 4 6
22
18
23 21 19
28
23
59
64
54 56
74
50
55
15 14
18 18
4
17 16
Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich
Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral
Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
ANHANG
37
38
ANHANG:
STICHPROBE (DETAIL) NACH LAND
GLOBAL USA AUSTRALIEN GB SINGAPUR DEUTSCHLAND FRANKREICH
Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl %
GESAMT-
BEVÖLKERUNG 6053 100 % 1014 100 % 1014 100 % 1019 100 % 997 100 % 1004 100 % 1017 100 %
GESCHLECHT
MÄNNLICH 2941 49 % 476 47 % 476 47 % 502 49 % 491 49 % 507 50% 469 47 %
WEIBLICH 3112 51 % 538 53% 538 53% 517 51 % 506 41 % 497 50 % 536 53 %
ALTER
18 - 34 JAHRE 2047 34 % 389 38 % 389 38 % 390 38 % 360 36 % 239 24 % 280 28 %
35 - 44 JAHRE 1528 25 % 231 23 % 231 23 % 256 25 % 339 34 % 187 19 % 217 22 %
45 - 64 JAHRE 1259 21 % 330 21 % 230 21 % 192 19 % 229 23 % 226 23 % 194 19 %
65 JAHRE
ODER ÄLTER
1219 20 % 164 20 % 164 20 % 181 18 % 69 7 % 352 35 % 314 23 %
david.regan@accenture.com
@David_M_Regan
https://ie.linkedin.com/in/davidreganaccenture
DAVID REGANSIMON GILES
Simon.w.giles@accenture.com
@Peakflow
https://uk.linkedin.com/in/simongilescities
39
UNSERE EXPERTEN
bernard.le.masson@accenture.com
@BernardleMasson
https://fr.linkedin.com/in/bernardlemasson/en
BERNARD LE MASSON
REGIERUNG ALS PLATTFORM
MARK HOWARD
Mark.h.howard@accenture.com
@markhoward_CO
https://www.linkedin.com/in/markhowardco
ÖFFENTLICHE VERWALTUNG
STÄDTE UND KOMMUNEN FINANZBEHÖRDEN
owen.b.davies@accenture.com
@OwenBDavies
https://www.linkedin.com/in/owenbdavies
OWEN DAVIES
robert.j.friess@accenture.com
@rjfriess
https://www.linkedin.com/in/robert-friess-02037216
ROB FRIESSRAINER BINDER
rainer.binder@accenture.com
@Binderra
https://de.linkedin.com/in/rainer-binder/en
40
UNSERE EXPERTEN
RENTEN GESUNDHEIT UND SOZIALES
SOZIALE DIENSTE UND
BESCHÄFTIGUNG
BILDUNG
RYAN OAKES
ryan.m.oakes@accenture.com
@ryanmoakes
https://www.linkedin.com/in/ryan-oakes-3b5a916
41
UNSERE EXPERTEN
elaine.k.turville@accenturefederal.com
@ElaineKTurville
https://www.linkedin.com/in/elainekturville
ELAINE TURVILLE
NON-PROFIT POSTWESEN
ÖFFENTLICHE SICHERHEIT GRENZSCHUTZ
robert.b.buhler@accenture.com
@brodybuhler
https://www.linkedin.com/in/brodybuhler
BRODY BUHLER
james.w.slessor@accenture.com
@slessor_james
https://uk.linkedin.com/in/jslessor
JAMES SLESSOR
james.canham@accenture.com
@JimCanham
https://uk.linkedin.com/in/jamescanham
JAMES CANHAM
42
UNSERE EXPERTEN
antti.kolehmainen@accenture.com
@AnttiKol
https://fi.linkedin.com/in/antti-kolehmainen-14a3042
ANTTI KOLEHMAINEN
VERTEIDIGUNG
43
ÜBER ACCENTURE
Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites
Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital,
Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten
Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg –
gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der
Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre
Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu
schaffen. Mit rund 435.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind,
treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und
arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.
Copyright © 2017 Accenture. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Was Die Menschen Sich Wunschen: Zum Thema Öffentliche Verwaltung

FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
BurdaForward Advertising
 
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Laura Henrich
 
Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014
Brainagency
 
respondi_close_to_people
respondi_close_to_peoplerespondi_close_to_people
respondi_close_to_people
Sarah Maiwald
 
Studie: Arzt und Digitalisierung
Studie: Arzt und DigitalisierungStudie: Arzt und Digitalisierung
Studie: Arzt und Digitalisierung
jameda GmbH
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
meinungsraum.at
 
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
BurdaForward Advertising
 
Digitale Gesundheit in Deutschland
Digitale Gesundheit in DeutschlandDigitale Gesundheit in Deutschland
Digitale Gesundheit in Deutschland
jameda GmbH
 
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag""The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
FehrAdvice & Partners AG
 
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
Spymaster Pro Germany
 
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
Beat Estermann
 
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-ITOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS AG
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
meinungsraum.at
 
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - DeutschlandGMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
GMX
 
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-UmfrageAOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
AOK-Bundesverband
 
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
Bankenverband
 
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCOREDigital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
DCORE GmbH
 
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
BurdaForward Advertising
 
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
AOK-Bundesverband
 

Ähnlich wie Was Die Menschen Sich Wunschen: Zum Thema Öffentliche Verwaltung (20)

FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
FORAG - Social Trends 2014 - Digitaltrends 2015
 
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
10-309-AI-Hintergrundpapier-Sicherheit-bei-der-Nutzung-von-Smartphones.pdf
 
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
 
Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014
 
respondi_close_to_people
respondi_close_to_peoplerespondi_close_to_people
respondi_close_to_people
 
Studie: Arzt und Digitalisierung
Studie: Arzt und DigitalisierungStudie: Arzt und Digitalisierung
Studie: Arzt und Digitalisierung
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
 
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
FORAG - Mobile Effects 2014-2 - #Mobile – Aktuelle Einblicke in die Welt der ...
 
Digitale Gesundheit in Deutschland
Digitale Gesundheit in DeutschlandDigitale Gesundheit in Deutschland
Digitale Gesundheit in Deutschland
 
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag""The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
"The Good, the Bad and the Irrational - Verhaltensökonomie im Alltag"
 
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
Wie vermeidet man Online-Fehler von Kindern?
 
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
Umfrage_zu_Big_Data_in_der_Schweiz_20151105
 
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-ITOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
 
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
Selbstoptimierung | Radio Wien, 06.06.2018
 
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - DeutschlandGMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
GMX Umfrage Datensicherheit 2021 - Deutschland
 
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-UmfrageAOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
AOK-Initiative "Stadt. Land. Gesund." - Ergebnisse der forsa-Umfrage
 
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
Bank der Zukunft: Die Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen!
 
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCOREDigital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
Digital-Typen in Deutschland - Die High-Noon-Webinarreihe von DCORE
 
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
FORAG - Social Trends 2013 - Social Media
 
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
AOK-Familienstudie 2018: Wissenschaftlicher Bericht des IGES-Instituts- Kapit...
 

Mehr von accenture

The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
accenture
 
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
accenture
 
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
accenture
 
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibileEngineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
accenture
 
Digital Euro: Implications for the Financial System
Digital Euro: Implications for the Financial SystemDigital Euro: Implications for the Financial System
Digital Euro: Implications for the Financial System
accenture
 
More deals, less money: the Black founder funding journey
More deals, less money: the Black founder funding journeyMore deals, less money: the Black founder funding journey
More deals, less money: the Black founder funding journey
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
accenture
 
Reinventing Enterprise Operations
Reinventing Enterprise OperationsReinventing Enterprise Operations
Reinventing Enterprise Operations
accenture
 
Semiconductor Gender Parity Study
Semiconductor Gender Parity StudySemiconductor Gender Parity Study
Semiconductor Gender Parity Study
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
accenture
 
Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
 Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
accenture
 
Free to be 100% me
Free to be 100% meFree to be 100% me
Free to be 100% me
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
accenture
 
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimentoMundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
accenture
 
Pathways to Profitability for the Communications Industry
Pathways to Profitability for the Communications IndustryPathways to Profitability for the Communications Industry
Pathways to Profitability for the Communications Industry
accenture
 
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
accenture
 
Reimagining the Agenda | Accenture
Reimagining the Agenda | AccentureReimagining the Agenda | Accenture
Reimagining the Agenda | Accenture
accenture
 
Climate Leadership Eleventh Hour | Accenture
Climate Leadership Eleventh Hour | AccentureClimate Leadership Eleventh Hour | Accenture
Climate Leadership Eleventh Hour | Accenture
accenture
 

Mehr von accenture (20)

The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2024
 
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - September 2023
 
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
 
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - July 2023
 
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
Accenture Technology Vision - How the trends apply to higher education
 
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibileEngineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
Engineering Services: con gli ingegneri per creare valore sostenibile
 
Digital Euro: Implications for the Financial System
Digital Euro: Implications for the Financial SystemDigital Euro: Implications for the Financial System
Digital Euro: Implications for the Financial System
 
More deals, less money: the Black founder funding journey
More deals, less money: the Black founder funding journeyMore deals, less money: the Black founder funding journey
More deals, less money: the Black founder funding journey
 
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - June 2023
 
Reinventing Enterprise Operations
Reinventing Enterprise OperationsReinventing Enterprise Operations
Reinventing Enterprise Operations
 
Semiconductor Gender Parity Study
Semiconductor Gender Parity StudySemiconductor Gender Parity Study
Semiconductor Gender Parity Study
 
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - March 2023
 
Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
 Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
Nonprofit reinvention in a time of unprecedented change
 
Free to be 100% me
Free to be 100% meFree to be 100% me
Free to be 100% me
 
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - February 2023
 
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimentoMundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
Mundo gamer e a oportunidade de entrada pela abordagem do movimento
 
Pathways to Profitability for the Communications Industry
Pathways to Profitability for the Communications IndustryPathways to Profitability for the Communications Industry
Pathways to Profitability for the Communications Industry
 
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
The Industrialist: Trends & Innovations - January 2023
 
Reimagining the Agenda | Accenture
Reimagining the Agenda | AccentureReimagining the Agenda | Accenture
Reimagining the Agenda | Accenture
 
Climate Leadership Eleventh Hour | Accenture
Climate Leadership Eleventh Hour | AccentureClimate Leadership Eleventh Hour | Accenture
Climate Leadership Eleventh Hour | Accenture
 

Was Die Menschen Sich Wunschen: Zum Thema Öffentliche Verwaltung

  • 2. WAS WÜNSCHEN SICH DIE MENSCHEN VON EINER DIGITALEN VERWALTUNG? Wir befragten mehrere Tausend Bürgerinnen und Bürger in sechs Ländern: Australien, Deutschland, Frankreich, Singapur Vereintes Königreich und USA.
  • 3. 3 Unser Vorschlag ist eine dreiteilige Agenda für die Entscheidungsträger in den regionalen und überregionalen Ämtern, öffentlichen Verwaltungstellen und für jene, die mit der Digitalisierung staatlicher Leistungen betraut sind DREITEILIGE AGENDA
  • 4. 4 Einfach, umfassend und personalisiert - eine optimale Erfahrung ist die Erwartungshaltung. POSITIVE KUNDEN- ERLEBNISSE 01
  • 5. 5 Diese Punkte sind allen besonders wichtig, denn es besteht der Eindruck, dass wir in einer unsicheren Zeit leben. FOKUS: SICHERHEIT IM NETZ UND TECHNOLOGIE ZUR VERBESSERUNG DER ÖFFENTLICHEN SICHERHEIT 02
  • 6. 6 Bürgerinnen und Bürger möchten stärker involviert werden. ENTWICKLUNG VON STRATEGIEN ZUR OPTIMIERUNG DIGITALER PLATTFORMEN MIT DEM ZIEL BESSERER BÜRGERBETEILIGUNG.03
  • 7. 7 ÜBER DIE STUDIE Diese Studie soll die Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern zu verschiedenen Themen und Problemen der digitalen Verwaltung untersuchen. Die Studienergebnisse basieren auf einer Befragung von Personen ab 18 Jahren, die zwischen Januar und Februar 2017 an einer Online-Umfrage teilgenommen haben. Die Herkunft der Befragten verteilt sich wie folgt: Die Ergebnisse der kompletten globalen Stichprobe in diesem Bericht sind statistisch signifikant mit einem Konfidenzniveau von 95 % und einer Fehlertoleranz von +/-1,3 %. Die landesspezifischen Ergebnisse sind statistisch signifikant mit einem Konfidenzniveau von 95 % und einer Fehlertoleranz von +/-3,1 %, mit Ausnahme von Singapur, wo die Fehlertoleranz bei +/- 3,2% liegt. USA 1.014 VEREINTES KÖNIGREICH 1.019 AUSTRALIEN 1.014 SINGAPUR 997 FRANKREICH 1.005 DEUTSCHLAND 1.004
  • 10. SICHERHEIT 78 % der Befragten möchten, dass die Behörden mehr tun, um persönliche Daten besser zu schützen. Behördenstellen müssen mehr tun, um die von mir geteilten Daten zu schützen. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf- Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 10 5 8 5 5 3 3 5 17 15 20 17 14 17 16 78 77 75 78 82 80 79 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 11. POSTWESEN 76 % der Befragten möchten eine Beteiligung der staatlichen Post beim Schutz vor Identitätsdiebstahl und der besseren Sicherheit von Einkäufen im Internet. Sind Sie der Meinung, dass die staatliche Post beim Schutz vor Identitätsdiebstahl und der besseren Sicherheit von Einkäufen im Internet beteiligt sein sollte? 11 24 32 24 25 14 24 24 76 68 76 75 86 76 76 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nein Ja
  • 12. BILDUNG Etwa die Hälfte (45 % - 53 %) der Befragten ist der Meinung, dass es vertretbar ist, wenn Hochschulen von Studierenden erhobene persönliche Daten verwenden, wenn dies den Erfolg der Studierenden und eine bessere Hochschulerfahrung unterstützt. Es ist vertretbar, dass Hochschulen von Studierenden erhobene persönlichen Daten verwenden, wenn dies den Erfolg der Studierenden und eine bessere Hochschulerfahrung unterstützt? Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 12 17 18 16 16 16 14 21 35 30 36 36 32 42 34 48 52 47 49 53 45 45 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 13. LANDESGRENZEN Etwa 4 von 10 der Befragten befürworten, dass die Grenzschutzbehörden ihre Daten mit anderen Regierungsbehörden teilen, wenn diese Daten aus Sicherheitsgründen richtig verschlüsselt werden können. Ich würde es befürworten, dass die Grenzschutzbehörden Daten mit anderen Regierungsbehörden teilen, wenn diese Daten aus Sicherheitsgründen richtig verschlüsselt werden können. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 13 18 23 19 16 16 24 11 39 38 39 42 39 37 4142 39 42 42 45 38 48 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 14. DAS VERTRAUEN IN DIE LOKALE POLIZEI IST GROSS, IM GEGENSATZ ZUM VERTRAUEN IN DIE AMTLICHE HAUSHALTSPLANUNG. 14
  • 15. ÖFFENTLICHE SICHERHEIT Unter allen Bürgerinnen und Bürgern haben etwa 6 von 10 (59 %) der Befragten Vertrauen in ihre lokale Polizei. Ich vertraue meiner lokalen Polizei. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 15 12 17 11 13 7 14 12 29 28 28 30 27 30 30 59 56 62 57 66 56 59 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 16. ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/ AUFSICHTSBEHÖRDEN Eine große Mehrheit der Befragten (54 % - 66 %) hätte mehr Vertrauen in die Verwaltungsbehörden, wenn öffentliche Informationen zur Haushalts- und Ausgabenplanung transparenter wären. Ich hätte mehr Vertrauen in die Verwaltungsbehörden, wenn öffentliche Informationen zur Haushalts- und Ausgabenplanung transparenter wären. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll und ganz bereit. 16 9 12 10 9 6 11 9 32 30 34 37 28 35 27 59 58 56 54 66 54 65 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
  • 17. BERATUNG Nur jeder dritte Befragte vertraut darauf, dass die Haushaltsplanung der Lokalbehörden die obersten lokalen Prioritäten berücksichtigt. Inwieweit vertrauen Sie darauf, dass Ihre lokale Regierung bei der Haushaltsplanung die obersten Prioritäten Ihres Ortes berücksichtigt? Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt kein Vertrauen, 2=Kein Vertrauen, 3=Neutral, 4=Vertrauen, 5=Größtes Vertrauen. 17 29 27 31 36 12 35 30 38 34 40 41 37 44 3433 38 29 23 51 22 37 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Kein Vertrauen/Überhaupt kein Vertrauen Neutral Vertrauen/Größtes Vertrauen
  • 19. Mein Interesse an einem Arbeitsplatz im öffentlichen Sektor wäre größer, wenn innovativer gearbeitet würde und auch neue Technologien, wie AI, Biometrik und erweiterte Analyseverfahren, eingesetzt würden. ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/ AUFSICHTSBEHÖRDEN Etwa die Hälfte (47 %) der Befragten hätte ein größeres Interesse an einem Arbeitsplatz im öffentlichen Sektor, wenn neue Technologien innovativer eingesetzt würden. 19 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 15 19 16 18 9 16 13 38 33 43 42 33 42 36 47 49 41 39 58 42 51 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 20. Würden Sie an vom Finanzamt vorgeschlagenen Online-Webinars zur Erläuterung und zum Einreichen Ihrer Steuererklärung teilnehmen? FISKUS Eine Mehrheit (54 %) der Befragten würde an vom Finanzamt angebotenen Online-Webinars teilnehmen. 20 46 45 53 53 38 41 44 54 54 47 47 62 59 56 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nein Ja
  • 21. ÖFFENTLICHE VERWALTUNG/ AUFSICHTSBEHÖRDEN Eine Mehrheit (55 %) der Befragten würde eine App verwenden, die den Zugriff auf öffentliche Informationen des Staates erleichtern würde. Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie eine App verwenden würden, die den Zugriff auf öffentliche Informationen zu Leistungen erleichtert (dies sind z. B. notfallbedingte und reguläre Hilfsfristen, Bewertungen öffentlicher Park- und anderer öffentlicher Anlagen, Arbeitslosenquoten usw.) - oder auf die öffentliche Haushalts- und Ausgabenplanung? Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 21 16 13 18 17 6 24 17 29 26 31 31 25 33 29 55 61 50 52 69 42 54 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 22. LANDESGRENZEN Zwischen 38 und 54 % der Befragten würden mobilemobile Apps und soziale Netzwerke verwenden, um Behörden zu kontaktieren und Daten (u. a. biometrische Daten) zu teilen, um Auslandsreisen reibungsloser zu machen. Wie bereit sind Sie, mobile Apps und soziale Netzwerke zu verwenden, um Behörden zu kontaktieren und Daten zu teilen u. a. biometrische Daten (z. B. Scans von Fingerabdrücken, Handflächen, Gesicht, Augen), um Auslandsreisen reibungsloser zu machen? 22 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll und ganz bereit. 23 23 24 21 14 33 25 31 29 34 32 32 29 28 46 49 43 54 54 38 47 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
  • 23. BERATUNG Von allen Befragten erwarten mehr als 6 von 10 (62 %), dass öffentliche Verwaltungen innovative Technologien nutzen, um Services zu verbessern und gleichzeitig Kosten einzusparen. Ich erwarte von den öffentlichen Verwaltungstellen die Verwendung von innovativen Technologien und Lösungen zur Verbesserung der Servicebereitstellung bei gleichzeitiger Kosteneinsparung. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 23 5 6 5 6 4 6 4 33 36 31 37 28 35 30 62 59 64 58 68 59 65 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 24. DAS INTERESSE AN KÜNSTLICHER INTELLIGENZ (AI) STEIGT - WOBEI IHR EINSATZ TEILWEISE SKEPTISCH GESEHEN WIRD. 24
  • 25. STEUERBEHÖRDEN Die Mehrheit (52 %) der Befragten würde die Bereitstellung einer virtuellen ID durch das Finanzamt begrüßen. Transaktionen in Zusammenhang mit dem öffentlichem Dienst und Einkäufen im Internet könnten somit erleichtert werden. Würden Sie es begrüßen, wenn Ihr Finanzamt eine virtuelle ID erstellen würde, die Sie bei allen Ihren Transaktionen im Zusammenhang mit dem öffentlichem Dienst und Einkäufen im Internet verwenden könnten? 25 48 47 54 49 39 54 43 52 53 46 51 61 46 57 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nein Ja
  • 26. Die Verwendung eines virtuellen Assistenten für Studierende zur Verwaltung von Kursen und der Zeitplanung bis zum Studienabschluss wäre eine angemessene Verwendung von künstlicher Intelligenz an Hochschulen. BILDUNG Etwa die Hälfte (49 %) der Befragten befürworten die Verwendung von künstlicher Intelligenz im Rahmen eines virtuellen Studenten- Assistenten. Dieser könnte Studierende bei der Verwaltung und zeitlichen Planung von Kursen behilflich sein. 26 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 16 15 18 16 10 19 18 35 29 39 38 32 40 33 49 56 43 46 58 41 49 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 27. LANDESGRENZEN Etwa 4 von 10 (43 %) der Befragten befürworten die Verwendung von künstlicher Intelligenz zur Verbesserung der Sicherheit und einer zügigen Abfertigung bei Ein- und Ausreisen. Wie bereit sind Sie, bei Ein- und Ausreisen im Interesse von mehr Sicherheit und einer zügigen Abfertigung neue Technologien zu verwenden, wie etwa künstlicher Intelligenz (z. B. Chat Bots, Roboter, virtuelle Assistenten, intelligente Automaten)? 27 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Überhaupt nicht bereit, 2=Nicht bereit, 3=Neutral, 4=Bereit, 5=Voll und ganz bereit. 21 18 20 21 10 32 23 36 34 39 37 35 38 34 43 49 42 41 54 31 43 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Nicht bereit/Überhaupt nicht bereit Neutral Bereit/Voll und ganz bereit
  • 28. SOZIALE DIENSTE Nur 4 von 10 (42 %) der Befragten denken, dass ein virtueller Assistent den Umgang mit Sozialbehörden verbessern würde. Ich habe kein Problem mit der Verwendung künstlicher Intelligenz (z. B. Chat Bots, Roboter, virtuelle Assistenten, intelligente Automaten) in anderen Lebensbereichen und glaube, es könnte den Umgang mit Sozialdiensten verbessern. 28 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. *USA ausgenommen 27 29 30 16 33 27 38 39 38 40 37 33 35 32 32 43 29 39 Global Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 29. PERSONALISIERUNG IST WERTVOLL, WIRD ABER VERNACHLÄSSIGT. 29
  • 30. Wenn ich über die tatsächlichen Auswirkungen meiner wohltätigen Spende oder ehrenamtlichen Tätigkeit informiert würde, hätte ich eine persönlichere Erfahrung mit der Wohltätigkeitsorganisation, an die ich spende. NONPROFIT Eine starke Mehrheit (59 %) der Befragten denken, dass höhere Tranzparenz darüber, was wohltätige Spenden oder ehrenamtliche Tätigkeiten bewirken, eine persönliche Bindung zu Nonprofit- Organisationen schaffen würde. 30 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 6 4 5 7 4 9 9 26 21 29 26 24 24 29 59 66 56 53 67 56 53 10 9 10 14 5 11 10 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
  • 31. LANDESGRENZEN Nur 4 von 10 Befragten haben gute Erfahrungen mit Grenzkontrollbehörden -- individuelle Behandlung, benutzerfreundlich, leicht verständlich. Ich bin zufrieden mit meinen Erfahrungen mit den Grenzkontrollbehörden – sowohl online als auch persönlich. Ich werde individuell behandelt, das Verfahren ist benutzerfreundlich und leicht verständlich. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 31 10 12 10 9 6 10 11 50 53 49 57 43 55 46 40 35 41 34 51 35 43 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 32. BERATUNG 44 % der Befragten wünschen sich, dass staatliche Behörden enger mit privaten digitalen Organisationen zusammenarbeiten, um Dienste zu personalisieren. Ich wünsche mir, dass die öffentlichen Verwaltungsämter enger mit privaten digitalen Organisationen (z. B. Start-Up-Firmen, Innovationslaboren, Unternehmen wie Amazon und AirBnB usw.) zusammenarbeiten, um Dienste zu personalisieren. 32 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 14 11 14 14 6 21 15 42 41 44 45 40 46 37 44 47 41 41 54 33 47 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu
  • 33. NONPROFIT 43 % der Befragten haben positive Erfahrungen mit personalisierten Services von gemeinnützigen Spendenorganisationen. Wie zufrieden sind Sie mit der personalisierten Erfahrung, die Sie mit gemeinnützigen Spendenorganisationen? Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 33 7 6 7 5 5 10 8 36 29 33 35 38 45 36 44 53 45 40 49 31 43 13 12 15 20 8 14 12 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
  • 34. BÜRGERINNERN UND BÜRGER FORDERN MEHR ENGAGEMENT UND WOLLEN MEHR KONTROLLE UND EINFLUSSNAHME. 34
  • 35. NONPROFIT Nur 4 von 10 der Befragten sind der Meinung, dass Nonprofit- Organisationen soziale Netzwerke effektiv nutzen, um Spenden zu generieren. Die Nonprofit-Organisationen, an die ich spende, nutzen soziale Netzwerke effektiv, um mich einzuspannen und zu motivieren, Details über den guten Zweck, für den ich mich einsetze, zu teilen, anzuwerben und zu verbreiten. Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf- Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 35 11 8 11 10 8 14 14 35 30 36 35 35 37 35 41 50 39 38 50 32 40 13 12 14 17 7 17 12 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
  • 36. BERATUNG Eine starke Mehrheit (59 %) der Befragten bleibt dem aktuellen Arbeitgeber eher treu, wenn sie wissen, dass sie innerhalb oder außerhalb der Organisation Positives bewirken. Ich bleibe meinem aktuellen Arbeitgeber eher treu, wenn ich weiß, dass ich innerhalb oder außerhalb der Organisation Positives bewirke. 36 Die Prozentangaben wurden von der folgenden Fünf-Punkte-Skala abgeleitet: 1=Stimme überhaupt nicht zu, 2=Stimme nicht zu, 3=Neutral, 4=Stimme zu, 5=Stimme voll und ganz zu. 4 4 5 5 3 4 6 22 18 23 21 19 28 23 59 64 54 56 74 50 55 15 14 18 18 4 17 16 Global USA Australien GB Singapur Deutschland Frankreich Stimme nicht zu/Stimme überhaupt nicht zu Neutral Stimme zu/Stimme voll und ganz zu Nicht zutreffend
  • 38. 38 ANHANG: STICHPROBE (DETAIL) NACH LAND GLOBAL USA AUSTRALIEN GB SINGAPUR DEUTSCHLAND FRANKREICH Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % GESAMT- BEVÖLKERUNG 6053 100 % 1014 100 % 1014 100 % 1019 100 % 997 100 % 1004 100 % 1017 100 % GESCHLECHT MÄNNLICH 2941 49 % 476 47 % 476 47 % 502 49 % 491 49 % 507 50% 469 47 % WEIBLICH 3112 51 % 538 53% 538 53% 517 51 % 506 41 % 497 50 % 536 53 % ALTER 18 - 34 JAHRE 2047 34 % 389 38 % 389 38 % 390 38 % 360 36 % 239 24 % 280 28 % 35 - 44 JAHRE 1528 25 % 231 23 % 231 23 % 256 25 % 339 34 % 187 19 % 217 22 % 45 - 64 JAHRE 1259 21 % 330 21 % 230 21 % 192 19 % 229 23 % 226 23 % 194 19 % 65 JAHRE ODER ÄLTER 1219 20 % 164 20 % 164 20 % 181 18 % 69 7 % 352 35 % 314 23 %
  • 39. david.regan@accenture.com @David_M_Regan https://ie.linkedin.com/in/davidreganaccenture DAVID REGANSIMON GILES Simon.w.giles@accenture.com @Peakflow https://uk.linkedin.com/in/simongilescities 39 UNSERE EXPERTEN bernard.le.masson@accenture.com @BernardleMasson https://fr.linkedin.com/in/bernardlemasson/en BERNARD LE MASSON REGIERUNG ALS PLATTFORM MARK HOWARD Mark.h.howard@accenture.com @markhoward_CO https://www.linkedin.com/in/markhowardco ÖFFENTLICHE VERWALTUNG STÄDTE UND KOMMUNEN FINANZBEHÖRDEN
  • 40. owen.b.davies@accenture.com @OwenBDavies https://www.linkedin.com/in/owenbdavies OWEN DAVIES robert.j.friess@accenture.com @rjfriess https://www.linkedin.com/in/robert-friess-02037216 ROB FRIESSRAINER BINDER rainer.binder@accenture.com @Binderra https://de.linkedin.com/in/rainer-binder/en 40 UNSERE EXPERTEN RENTEN GESUNDHEIT UND SOZIALES SOZIALE DIENSTE UND BESCHÄFTIGUNG BILDUNG RYAN OAKES ryan.m.oakes@accenture.com @ryanmoakes https://www.linkedin.com/in/ryan-oakes-3b5a916
  • 41. 41 UNSERE EXPERTEN elaine.k.turville@accenturefederal.com @ElaineKTurville https://www.linkedin.com/in/elainekturville ELAINE TURVILLE NON-PROFIT POSTWESEN ÖFFENTLICHE SICHERHEIT GRENZSCHUTZ robert.b.buhler@accenture.com @brodybuhler https://www.linkedin.com/in/brodybuhler BRODY BUHLER james.w.slessor@accenture.com @slessor_james https://uk.linkedin.com/in/jslessor JAMES SLESSOR james.canham@accenture.com @JimCanham https://uk.linkedin.com/in/jamescanham JAMES CANHAM
  • 43. 43 ÜBER ACCENTURE Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 435.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.
  • 44. Copyright © 2017 Accenture. Alle Rechte vorbehalten.