SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Warum Changemanagement in jedem
IT / CM / ESN Projekt sinnvoll ist
Ingo Sauer @scytto Berlin, 25.10.2015
Klassische Situation im Projekt
Treiber eines Projektes sind
§ Zeit
§ Kosten
§ Funktion(sumfang)
Projektmanagement umfasst
§ Planung/Steuerung
§ Methodisches Vorgehen
§ Risikomanagement
§ manchmal auch Konstruktive Kommunikation
Was oft fehlt
§ (Projekt-)externe Information & Kommunikation, u.a. auch mit den Betroffenen
§ Berücksichtigung der Auswirkungen auf bestehende Prozesse
§ Einbindung von Fach- und Führungskräften
Erfolgsfaktoren für Projekte
Saubere Planung
und Organisation
9,6%
Kleinere
Meilensteine
7,7%
Klare Ziele 2,9%
Zielorientiertes
Projektteam
2,4%
Eindeutige
Aufgabenverteilung
5,3%
Kompetente
Mitarbeiter
7,2%
Realistische
Erwartungen
8,2%
Unterstützung durch
Top-Management
13,9%
Anwender-
beteiligung
15,9%Eindeutige
Aufgabenanalyse
13,0%
Sonstiges; 13,9%
Prozesse:20%
Beteiligte: 15%
Betroffene:51%
Quelle: The Standish Group Report (2014)
Widerstände der Betroffenen bei
Einführung einer neuen Software
eher individuell
eher kulturell
eher technisch
eher sozial
Machtverlust
Negative Erfahrungen
in der Vergangenheit
ZukunftsängsteAngstvor
VeränderungBedienung
Bürokratie
Unklare Ziele
Zweifel an Notwendigkeit
Mangelnde Information Geringes Commitment
Angst vorÜberforderung
Misstrauenskultur
Fehlende Vision
Keine Zeit für Schulung
Governance
Angstvor Umstrukturierung
der Organisation
Keine Guideline
Fehlende Vorbilder
Angst vorBeteiligung
(fehlende Fehlerkultur)
Bewältigung der Widerstände
eher individuell
eher kulturell
eher technisch
eher sozial
Machtverlust
ZukunftsängsteAngstvor
VeränderungBedienung
Unklare Ziele
Zweifel an Notwendigkeit
Mangelnde Information
Angst vorÜberforderung
Misstrauenskultur
Fehlende Vision
Keine Zeit für Schulung
Governance
Angstvor Umstrukturierung
der Organisation
Keine Guideline
Angst vorBeteiligung
(fehlende Fehlerkultur)
Umfang mit Changeunterstützung
Umfang klassischesProjekt
Bürokratie
Negative Erfahrungen
in der Vergangenheit
Geringes Commitment
Fehlende Vorbilder
Zeit
Jetzt
NEU!
Durchschnittliche Kompetenz
1. Schock
3. Rationale Einsicht
4. EmotionaleAkzeptanz
5. Lernen
6. Erkenntnis
7. Integration
2. Ablehnung
Phasen der Veränderung
im Projektumfeld mit Changeunterstützung
mit Changeunterstützung
Going LIVE
Klassisches Projekt
Fazit
Changemanagement
mittels systematischer
Involvierung der Betroffenen & Beteiligten (66%)
Ist die logische Erweiterung
des klassischen Projektmanagements
zur Erfolgssteigerungvon Projekten.
Ziel der Changeunterstützung:
Kulturwandel herstellen
§ Führungssystemabstimmen/überprüfen
§ Symbole zur Identifikationschaffen
§ Logo, Maskottchen, Motto
§ Trainings durchführen
§ Nicht nur Frontalunterricht, sondern Gruppenlernenanbieten,Raumzum
Ausprobieren schaffen,Großveranstaltungen („Wir Gefühl erzeugen“)
§ Akzeptanz des neuen Zustandssicherstellen
z.B. durch:
§ Use-Cases (Was kann ich genau damit machen?)
§ Managementinvolvment(Vorgesetzeleben vor)
§ Integration in Betriebs- und Zielvereinbarungen
§ Mobility Solution
Vision vorleben! Veränderung ist Führungsaufgabe!
Was kann ein Projektleiter tun?
Changemanagement mit einplanen
§ Changeexpertenso früh wie möglich involvieren
§ Analysen, Vision, Konzeptionfür Kommunikationvorsehen
§ Erstkommunikationgut vorbereiten und so früh wie möglich durchführen
Führungskräfte auf Ihre Verantwortung hinweisen
§ Klare Ziele einfordern
§ Workshopszur Ausgestaltungder durch das Projekt verursachten Veränderungen
durchführen
§ Toolset mit & für Führungskräfte erstellen(Telling Story)
Möglichkeit zum Lernen schaffen
§ Trainings konzipieren & einplanen
§ Genügend Zeit zumLernen vorsehen
§ verschiedene Methodeneinsetzen(nicht nur Frontalunterricht)
Fazit
§ 66% des Projekterfolgs hängt von Betroffenen & Beteiligten ab
§ Frühe & umfängliche Kommunikation ist ein Schlüsselfaktor
§ Lernen ist ein wichtiges Element für den Erfolg
§ Alle erreichen != bei Allen etwas bewirken
§ Changemanagement macht man nicht „nebenbei“
25.10.15 17
Ingo Sauer
Twitter: @scytto
Xing: /profile/ingo_sauer
ingo.sauer@7p-group.com
Kontakt
Professionalism
Perfection
Pioneer Spirit
Performance
Partnership Personality Participation
in Success
25.10.15 18

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Warum Changemanagement in jedem IT / CM / ESN Projekt sinnvoll ist

Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
Jürgen Bruns
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
PDAgroup
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
change-factory
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
AnnaPauels
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
TwentyOne AG
 
Iris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werbenIris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werben
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
change factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitungchange factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitung
Change Factory
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Cogneon Akademie
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Learning Factory
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
plümer)communications
 
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmffSystemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
MLuter
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Jürgen Marx
 
Einführung Change Management
Einführung Change ManagementEinführung Change Management
Einführung Change Management
Markus Groß
 
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung finalWertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
ideenparc GmbH
 
Personalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der PraxisPersonalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der Praxis
Sonja Liegler
 
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainabilityDev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
emmaberlin1
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der Socialbar
Markus Luther
 
Transformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger PmiTransformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger Pmi
Juergen Studt
 
OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest
Reinhart Nagel
 
Kursergebnis: Paparazzi Dokumentation
Kursergebnis: Paparazzi DokumentationKursergebnis: Paparazzi Dokumentation
Kursergebnis: Paparazzi Dokumentation
FH Düsseldorf
 

Ähnlich wie Warum Changemanagement in jedem IT / CM / ESN Projekt sinnvoll ist (20)

Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Iris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werbenIris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werben
 
change factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitungchange factory: Change Management Begleitung
change factory: Change Management Begleitung
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
 
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmffSystemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
Systemisches Vorgehen hilft Projekten aus der Kriseement pmff
 
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
 
Einführung Change Management
Einführung Change ManagementEinführung Change Management
Einführung Change Management
 
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung finalWertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
 
Personalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der PraxisPersonalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der Praxis
 
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainabilityDev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
Dev Day 2024: Rico Pommerenke - A rocky road to sustainability
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der Socialbar
 
Transformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger PmiTransformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger Pmi
 
OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest OD Implementierungs-Stresstest
OD Implementierungs-Stresstest
 
Kursergebnis: Paparazzi Dokumentation
Kursergebnis: Paparazzi DokumentationKursergebnis: Paparazzi Dokumentation
Kursergebnis: Paparazzi Dokumentation
 

Mehr von Ingo Sauer

Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Ingo Sauer
 
Gamification Impulsvortrag
Gamification ImpulsvortragGamification Impulsvortrag
Gamification Impulsvortrag
Ingo Sauer
 
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
Ingo Sauer
 
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Ingo Sauer
 
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Ingo Sauer
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
Ingo Sauer
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
Ingo Sauer
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
Ingo Sauer
 

Mehr von Ingo Sauer (8)

Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
Integrierte Kommunikation in Veränderungsprozessen
 
Gamification Impulsvortrag
Gamification ImpulsvortragGamification Impulsvortrag
Gamification Impulsvortrag
 
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
Quadrocopter: Private Drohne oder tolles Hobby?
 
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
 
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?Changemanagement - was ist das überhaupt &  wie passt da Social-Media rein?
Changemanagement - was ist das überhaupt & wie passt da Social-Media rein?
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
 
Change Management und Social Media
Change Management und Social MediaChange Management und Social Media
Change Management und Social Media
 

Warum Changemanagement in jedem IT / CM / ESN Projekt sinnvoll ist

  • 1. Warum Changemanagement in jedem IT / CM / ESN Projekt sinnvoll ist Ingo Sauer @scytto Berlin, 25.10.2015
  • 2. Klassische Situation im Projekt Treiber eines Projektes sind § Zeit § Kosten § Funktion(sumfang) Projektmanagement umfasst § Planung/Steuerung § Methodisches Vorgehen § Risikomanagement § manchmal auch Konstruktive Kommunikation Was oft fehlt § (Projekt-)externe Information & Kommunikation, u.a. auch mit den Betroffenen § Berücksichtigung der Auswirkungen auf bestehende Prozesse § Einbindung von Fach- und Führungskräften
  • 3. Erfolgsfaktoren für Projekte Saubere Planung und Organisation 9,6% Kleinere Meilensteine 7,7% Klare Ziele 2,9% Zielorientiertes Projektteam 2,4% Eindeutige Aufgabenverteilung 5,3% Kompetente Mitarbeiter 7,2% Realistische Erwartungen 8,2% Unterstützung durch Top-Management 13,9% Anwender- beteiligung 15,9%Eindeutige Aufgabenanalyse 13,0% Sonstiges; 13,9% Prozesse:20% Beteiligte: 15% Betroffene:51% Quelle: The Standish Group Report (2014)
  • 4. Widerstände der Betroffenen bei Einführung einer neuen Software eher individuell eher kulturell eher technisch eher sozial Machtverlust Negative Erfahrungen in der Vergangenheit ZukunftsängsteAngstvor VeränderungBedienung Bürokratie Unklare Ziele Zweifel an Notwendigkeit Mangelnde Information Geringes Commitment Angst vorÜberforderung Misstrauenskultur Fehlende Vision Keine Zeit für Schulung Governance Angstvor Umstrukturierung der Organisation Keine Guideline Fehlende Vorbilder Angst vorBeteiligung (fehlende Fehlerkultur)
  • 5. Bewältigung der Widerstände eher individuell eher kulturell eher technisch eher sozial Machtverlust ZukunftsängsteAngstvor VeränderungBedienung Unklare Ziele Zweifel an Notwendigkeit Mangelnde Information Angst vorÜberforderung Misstrauenskultur Fehlende Vision Keine Zeit für Schulung Governance Angstvor Umstrukturierung der Organisation Keine Guideline Angst vorBeteiligung (fehlende Fehlerkultur) Umfang mit Changeunterstützung Umfang klassischesProjekt Bürokratie Negative Erfahrungen in der Vergangenheit Geringes Commitment Fehlende Vorbilder
  • 6. Zeit Jetzt NEU! Durchschnittliche Kompetenz 1. Schock 3. Rationale Einsicht 4. EmotionaleAkzeptanz 5. Lernen 6. Erkenntnis 7. Integration 2. Ablehnung Phasen der Veränderung im Projektumfeld mit Changeunterstützung mit Changeunterstützung Going LIVE Klassisches Projekt
  • 7. Fazit Changemanagement mittels systematischer Involvierung der Betroffenen & Beteiligten (66%) Ist die logische Erweiterung des klassischen Projektmanagements zur Erfolgssteigerungvon Projekten.
  • 8. Ziel der Changeunterstützung: Kulturwandel herstellen § Führungssystemabstimmen/überprüfen § Symbole zur Identifikationschaffen § Logo, Maskottchen, Motto § Trainings durchführen § Nicht nur Frontalunterricht, sondern Gruppenlernenanbieten,Raumzum Ausprobieren schaffen,Großveranstaltungen („Wir Gefühl erzeugen“) § Akzeptanz des neuen Zustandssicherstellen z.B. durch: § Use-Cases (Was kann ich genau damit machen?) § Managementinvolvment(Vorgesetzeleben vor) § Integration in Betriebs- und Zielvereinbarungen § Mobility Solution Vision vorleben! Veränderung ist Führungsaufgabe!
  • 9. Was kann ein Projektleiter tun? Changemanagement mit einplanen § Changeexpertenso früh wie möglich involvieren § Analysen, Vision, Konzeptionfür Kommunikationvorsehen § Erstkommunikationgut vorbereiten und so früh wie möglich durchführen Führungskräfte auf Ihre Verantwortung hinweisen § Klare Ziele einfordern § Workshopszur Ausgestaltungder durch das Projekt verursachten Veränderungen durchführen § Toolset mit & für Führungskräfte erstellen(Telling Story) Möglichkeit zum Lernen schaffen § Trainings konzipieren & einplanen § Genügend Zeit zumLernen vorsehen § verschiedene Methodeneinsetzen(nicht nur Frontalunterricht)
  • 10. Fazit § 66% des Projekterfolgs hängt von Betroffenen & Beteiligten ab § Frühe & umfängliche Kommunikation ist ein Schlüsselfaktor § Lernen ist ein wichtiges Element für den Erfolg § Alle erreichen != bei Allen etwas bewirken § Changemanagement macht man nicht „nebenbei“
  • 11. 25.10.15 17 Ingo Sauer Twitter: @scytto Xing: /profile/ingo_sauer ingo.sauer@7p-group.com Kontakt