SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SERKEM Lösung
Warenausgang in
SAP EWM
Ihre Anforderungen Unsere Lösung Ihre Vorteile
•	Abbildung komplexer Prozesse
in SAP EWM
•	Effiziente und effektive
Warenausgangsprozesse
•	Integration von ERP und EWM
•	Steuerung des Warenausgangs
•	Konzeption von optimierten
Warenausgangsprozessen
•	Templateansatz mit
vordefinierten Vorlagen
•	Warenausgangs-
kommissionierung
•	Konformitätsprüfungen
•	Schnelle Umsetzbarkeit
•	Flexible Anpassungen
•	Effiziente und kostensparende
Prozesse
•	Leichte Adaptierbarkeit
Routenfindung
Zuweisen einer möglichst optimalen Route anhand
verschiedener Kriterien wie: Start- und Ziellokation,
Lieferdatum, Dokumententyp, Gewicht der Produkte,
Gefahrstoffkonditionen etc.
Routenfindung kann zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen:
•	Beim Erstellen der Auslieferungsanforderung in EWM
•	Beim Erstellen des Auslieferungsauftrags in EWM
•	Beim Erstellen des Kundenauftrags in SAP CRM
Kernfunktionen
Wellenmanagement
Ziel des Wellenmanagement ist das Priorisieren und
Zusammenfassen von Lageranforderungen. Bei Freigabe der
„Wellen“ werden die Teilprozesse der Kommissionierung, des
Verpackens, das Bereitstellen sowie das Beladen angestoßen.
1) Wellen mit Wellenvorlagen verwalten
•	Wellenvorlagen erleichtern in EWM das Erstellen, Freigeben
und Ausführen von Wellen und können z.B. für individuelle
Zeitabschnitte, z.B. Wochentage definiert werden.
2) Automatische Wellenzuweisung
•	EWM stellt eine Zuordnung zu hinterlegten Wellenvorlagen
mit den Werten aus den Konditionstechniktabellen sicher.
•	Die Erstellung ist ohne zusätzliche Programmlogik möglich.
•	Für die automatische Wellenzuweisung von Positionen wird
das Post Processing Framework (PPF) genutzt.
Kernfunktionen
Auslagerungsstrategie
Mit EWM kann die Auslagerungsstrategie auf Basis von vorhandenen Parametern frei definiert werden,
was EWM signifikant von WM unterscheidet.
Sortierattribute
Verfallsdatum
Bestandtyp
Ursprungsland
Besitzer
Charge
Ressource
HU-ID
Open HU-LB
... ...
...
...
...
Teilmenge von bestimmter
Charge von einem Fixplatz
LIFO von bestimmten
Eigentümer
FIFO von bestimmten
Eigentümer
Lagerplatzmenge von
allen Ressourcen
ältestes Quant aus der
Transporteinheit
konfigurierb.
Auslagerungsstrategie
SAP EWM
Auslagerungsstrategie
FIFO
striktes FIFO
LIFO
Teilmenge zuerst
Vorschlag auf Basis der
Menge
Haltbarkeits-/
Verfallsdatum
Fixlagerplatz
User-Exit kundenspezifisch
Fixplatz
Verfallsdatum
Lagerplatzmenge
Teilmengen
kürzlich eingelagertes
Quant
ältestes Quant über
alle Lagertypen
ältestes Quant
Sortierattribute
SAP ERP (WM)
Kernfunktionen
Prozessorientierte
Lagerungssteuerung
•	Zusammenfassen der in der Auslagerstrategie
festgelegten Picklageraufgaben zu möglichst
optimalen Arbeitspaketen.
•	
•	Diese werden dann für das Kommissionieren an
automatischen Kommissionierplätzen (AKL,
Shuttle) und manuellen Kommissionierplätzen
(PBL, manuelle Läger) vorbereitet.
Kernfunktionen
Pick, Pack und Pass
•	Die Ware wird beispielsweise über ein Förderband
in einem Behälter transportiert.
•	
•	Der Kommissionierer füllt den Behälter und gibt
diesen an die nächste Station weiter.
•	EWM unterstützt bei der Materialflussintegration
auch Behältersysteme.
1. 3.
2.
Verpacken
Kernfunktionen
Bereitstellungszonen
und Torfindung
•	EWM unterstützt eine automatische Bereitstel-
lungszonen- und Torfindung nach frei definierba-
ren Kriterien, wie Quelllagertyp, HU-Typgruppe,
Route usw.
•	Ein Verpackungsplan hilft beim Planen und Steu-
ern des Einsatzes von Mitarbeitern, Ressourcen
und Transportmitteln im Lager.
•	 SAP EWM bietet die Möglichkeit, die
Verpackungsplanung zu automatisieren.
Unsere Referenzen
SEW-EURODRIVE
•	Branche: Maschinenbau
•	Umsatz: 2,8 Mrd €
•	Mitarbeiter: 16.000 weltweit
AlzChem AG
•	Branche: Chemie
•	Umsatz: 295 Mio. €
•	Mitarbeiter: 1.400
Copyright  SERKEM GmbH. All Rights Reserved
 www.serkem.de SERKEM GmbH
Kollmering 14
94535 Eging am See
	 +49 8544 97260-0
 	 info@serkem.de
Das Fazit
Seit 1997 sind wir ein kompetenter und verlässlicher Partner für mittelständische
Unternehmen sowie Großkonzerne. Wir unterstützen unsere Kunden als internationaler
Lösungsanbieter und Implementierungspartner für Logistik, Produktion, FI/CO und HCM.
Weitere Informationen zur Lösung finden Sie unter:
SERKEM. Ihr Partner rund um SAP-Lösungen
SAP Extended Warehouse Management 9.5 – Was hat sich geändert?
Embedded EWM im Vergleich – Was kann das „HANA EWM“?

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Warenausgang in SAP EWM

Packtisch in SAP
Packtisch in SAPPacktisch in SAP
Packtisch in SAP
SERKEM GmbH
 
SAP Extended Warehouse Management
SAP Extended Warehouse ManagementSAP Extended Warehouse Management
SAP Extended Warehouse Management
SERKEM GmbH
 
Waagenanbindung in SAP
Waagenanbindung in SAPWaagenanbindung in SAP
Waagenanbindung in SAP
SERKEM GmbH
 
Migration von SAP WM auf SAP EWM
Migration von SAP WM auf SAP EWMMigration von SAP WM auf SAP EWM
Migration von SAP WM auf SAP EWM
SERKEM GmbH
 
SAP S/4HANA embedded EWM basic
SAP S/4HANA embedded EWM basicSAP S/4HANA embedded EWM basic
SAP S/4HANA embedded EWM basic
SERKEM GmbH
 
Prozessmodellierung
ProzessmodellierungProzessmodellierung
Prozessmodellierung
godesys AG
 
SAP Co-Packing
SAP Co-PackingSAP Co-Packing
SAP Co-Packing
SERKEM GmbH
 
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
eEvolution GmbH & Co. KG
 
SAP Kanban
SAP KanbanSAP Kanban
SAP Kanban
SERKEM GmbH
 

Ähnlich wie Warenausgang in SAP EWM (9)

Packtisch in SAP
Packtisch in SAPPacktisch in SAP
Packtisch in SAP
 
SAP Extended Warehouse Management
SAP Extended Warehouse ManagementSAP Extended Warehouse Management
SAP Extended Warehouse Management
 
Waagenanbindung in SAP
Waagenanbindung in SAPWaagenanbindung in SAP
Waagenanbindung in SAP
 
Migration von SAP WM auf SAP EWM
Migration von SAP WM auf SAP EWMMigration von SAP WM auf SAP EWM
Migration von SAP WM auf SAP EWM
 
SAP S/4HANA embedded EWM basic
SAP S/4HANA embedded EWM basicSAP S/4HANA embedded EWM basic
SAP S/4HANA embedded EWM basic
 
Prozessmodellierung
ProzessmodellierungProzessmodellierung
Prozessmodellierung
 
SAP Co-Packing
SAP Co-PackingSAP Co-Packing
SAP Co-Packing
 
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
eEvolution 8.1 - Tipps & Tricks - Teil 2
 
SAP Kanban
SAP KanbanSAP Kanban
SAP Kanban
 

Mehr von SERKEM GmbH

Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
SERKEM GmbH
 
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei AlzchemAnbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
SERKEM GmbH
 
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
SERKEM GmbH
 
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
SERKEM GmbH
 
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
SERKEM GmbH
 
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-SystemIntegration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
SERKEM GmbH
 
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem RolloutKEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
SERKEM GmbH
 
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbHMobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
SERKEM GmbH
 
Investitionsmanagement in SAP
Investitionsmanagement in SAPInvestitionsmanagement in SAP
Investitionsmanagement in SAP
SERKEM GmbH
 
Rumpfgeschäftsjahr in SAP
Rumpfgeschäftsjahr in SAPRumpfgeschäftsjahr in SAP
Rumpfgeschäftsjahr in SAP
SERKEM GmbH
 
SAP Materialbewertung
SAP MaterialbewertungSAP Materialbewertung
SAP Materialbewertung
SERKEM GmbH
 
SAP Simple Finance
SAP Simple FinanceSAP Simple Finance
SAP Simple Finance
SERKEM GmbH
 
Kreditmanagement in SAP ERP
Kreditmanagement in SAP ERPKreditmanagement in SAP ERP
Kreditmanagement in SAP ERP
SERKEM GmbH
 
Werke im Ausland (WIA) in SAP
Werke im Ausland (WIA) in SAPWerke im Ausland (WIA) in SAP
Werke im Ausland (WIA) in SAP
SERKEM GmbH
 
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
SERKEM GmbH
 
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha PackagingWarehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
SERKEM GmbH
 
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbHBehälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
SERKEM GmbH
 
SHA3-512 Konverter in SAP ABAP
SHA3-512 Konverter in SAP ABAPSHA3-512 Konverter in SAP ABAP
SHA3-512 Konverter in SAP ABAP
SERKEM GmbH
 
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
SERKEM GmbH
 
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
SERKEM GmbH
 

Mehr von SERKEM GmbH (20)

Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
Einführung SAP EWM und SAP MFS mit S/4HANA bei der Takeda Pharmaceutical Comp...
 
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei AlzchemAnbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
Anbindung eines automatischen Paletten-Shuttle-Lagers in SAP EWM bei Alzchem
 
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
 
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
Kommissionierung in SAP Fiori und KEP-Anbindung in SAP bei der pester pac aut...
 
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
SAP-Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) im neuen, hochautoma...
 
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-SystemIntegration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
Integration des Gefahrgutmanagements in das globale Fossil Group SAP-System
 
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem RolloutKEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
KEP-Dienstleisteranbindung in SAP mit EU-weitem Rollout
 
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbHMobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
Mobility im Lager durch RF-basierte Prozesse in SAP bei der TQ-Systems GmbH
 
Investitionsmanagement in SAP
Investitionsmanagement in SAPInvestitionsmanagement in SAP
Investitionsmanagement in SAP
 
Rumpfgeschäftsjahr in SAP
Rumpfgeschäftsjahr in SAPRumpfgeschäftsjahr in SAP
Rumpfgeschäftsjahr in SAP
 
SAP Materialbewertung
SAP MaterialbewertungSAP Materialbewertung
SAP Materialbewertung
 
SAP Simple Finance
SAP Simple FinanceSAP Simple Finance
SAP Simple Finance
 
Kreditmanagement in SAP ERP
Kreditmanagement in SAP ERPKreditmanagement in SAP ERP
Kreditmanagement in SAP ERP
 
Werke im Ausland (WIA) in SAP
Werke im Ausland (WIA) in SAPWerke im Ausland (WIA) in SAP
Werke im Ausland (WIA) in SAP
 
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
Anbindung von Hochregallager (HRL), Automatischem Kleinteilelager (AKL) und B...
 
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha PackagingWarehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
Warehouse-Mobility mit SAP-Transaktionen bei Segezha Packaging
 
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbHBehälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
Behälter-, Leih-, und Leergutmanagement bei der IFCO SYSTEMS GmbH
 
SHA3-512 Konverter in SAP ABAP
SHA3-512 Konverter in SAP ABAPSHA3-512 Konverter in SAP ABAP
SHA3-512 Konverter in SAP ABAP
 
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
Optimierte Packtisch- und KEP-Prozesse unter SAP S/4HANA embedded EWM bei der...
 
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
EDI-Anbindung europäischer Handelspartner an das zentrale SAP-System der Hise...
 

Warenausgang in SAP EWM

  • 2. Ihre Anforderungen Unsere Lösung Ihre Vorteile • Abbildung komplexer Prozesse in SAP EWM • Effiziente und effektive Warenausgangsprozesse • Integration von ERP und EWM • Steuerung des Warenausgangs • Konzeption von optimierten Warenausgangsprozessen • Templateansatz mit vordefinierten Vorlagen • Warenausgangs- kommissionierung • Konformitätsprüfungen • Schnelle Umsetzbarkeit • Flexible Anpassungen • Effiziente und kostensparende Prozesse • Leichte Adaptierbarkeit
  • 3. Routenfindung Zuweisen einer möglichst optimalen Route anhand verschiedener Kriterien wie: Start- und Ziellokation, Lieferdatum, Dokumententyp, Gewicht der Produkte, Gefahrstoffkonditionen etc. Routenfindung kann zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen: • Beim Erstellen der Auslieferungsanforderung in EWM • Beim Erstellen des Auslieferungsauftrags in EWM • Beim Erstellen des Kundenauftrags in SAP CRM Kernfunktionen
  • 4. Wellenmanagement Ziel des Wellenmanagement ist das Priorisieren und Zusammenfassen von Lageranforderungen. Bei Freigabe der „Wellen“ werden die Teilprozesse der Kommissionierung, des Verpackens, das Bereitstellen sowie das Beladen angestoßen. 1) Wellen mit Wellenvorlagen verwalten • Wellenvorlagen erleichtern in EWM das Erstellen, Freigeben und Ausführen von Wellen und können z.B. für individuelle Zeitabschnitte, z.B. Wochentage definiert werden. 2) Automatische Wellenzuweisung • EWM stellt eine Zuordnung zu hinterlegten Wellenvorlagen mit den Werten aus den Konditionstechniktabellen sicher. • Die Erstellung ist ohne zusätzliche Programmlogik möglich. • Für die automatische Wellenzuweisung von Positionen wird das Post Processing Framework (PPF) genutzt. Kernfunktionen
  • 5. Auslagerungsstrategie Mit EWM kann die Auslagerungsstrategie auf Basis von vorhandenen Parametern frei definiert werden, was EWM signifikant von WM unterscheidet. Sortierattribute Verfallsdatum Bestandtyp Ursprungsland Besitzer Charge Ressource HU-ID Open HU-LB ... ... ... ... ... Teilmenge von bestimmter Charge von einem Fixplatz LIFO von bestimmten Eigentümer FIFO von bestimmten Eigentümer Lagerplatzmenge von allen Ressourcen ältestes Quant aus der Transporteinheit konfigurierb. Auslagerungsstrategie SAP EWM Auslagerungsstrategie FIFO striktes FIFO LIFO Teilmenge zuerst Vorschlag auf Basis der Menge Haltbarkeits-/ Verfallsdatum Fixlagerplatz User-Exit kundenspezifisch Fixplatz Verfallsdatum Lagerplatzmenge Teilmengen kürzlich eingelagertes Quant ältestes Quant über alle Lagertypen ältestes Quant Sortierattribute SAP ERP (WM) Kernfunktionen
  • 6. Prozessorientierte Lagerungssteuerung • Zusammenfassen der in der Auslagerstrategie festgelegten Picklageraufgaben zu möglichst optimalen Arbeitspaketen. • • Diese werden dann für das Kommissionieren an automatischen Kommissionierplätzen (AKL, Shuttle) und manuellen Kommissionierplätzen (PBL, manuelle Läger) vorbereitet. Kernfunktionen Pick, Pack und Pass • Die Ware wird beispielsweise über ein Förderband in einem Behälter transportiert. • • Der Kommissionierer füllt den Behälter und gibt diesen an die nächste Station weiter. • EWM unterstützt bei der Materialflussintegration auch Behältersysteme. 1. 3. 2.
  • 7. Verpacken Kernfunktionen Bereitstellungszonen und Torfindung • EWM unterstützt eine automatische Bereitstel- lungszonen- und Torfindung nach frei definierba- ren Kriterien, wie Quelllagertyp, HU-Typgruppe, Route usw. • Ein Verpackungsplan hilft beim Planen und Steu- ern des Einsatzes von Mitarbeitern, Ressourcen und Transportmitteln im Lager. • SAP EWM bietet die Möglichkeit, die Verpackungsplanung zu automatisieren.
  • 8. Unsere Referenzen SEW-EURODRIVE • Branche: Maschinenbau • Umsatz: 2,8 Mrd € • Mitarbeiter: 16.000 weltweit AlzChem AG • Branche: Chemie • Umsatz: 295 Mio. € • Mitarbeiter: 1.400
  • 9. Copyright  SERKEM GmbH. All Rights Reserved  www.serkem.de SERKEM GmbH Kollmering 14 94535 Eging am See  +49 8544 97260-0  info@serkem.de Das Fazit Seit 1997 sind wir ein kompetenter und verlässlicher Partner für mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne. Wir unterstützen unsere Kunden als internationaler Lösungsanbieter und Implementierungspartner für Logistik, Produktion, FI/CO und HCM. Weitere Informationen zur Lösung finden Sie unter: SERKEM. Ihr Partner rund um SAP-Lösungen SAP Extended Warehouse Management 9.5 – Was hat sich geändert? Embedded EWM im Vergleich – Was kann das „HANA EWM“?