SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Frau Viktoria Kahl-Milde, Leiterin Lesezentrum Gerhard W. Matter, Kantonsbibliothek Baselland
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum    Kongress BIS Lausanne 2010 Schulen im Kanton Basel-Landschaft Primarschulen (pro Gemeinde) Sekundarschulen I  (19 Schulzentren) 5 Gymnasien 4 Berufsschulen Hochschulen FHNW
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum    Kongress BIS Lausanne 2010 Sekundarschulen - Bibliotheken Schüler/-innen 12 – 16 Jahre 500 – 1‘100 Schüler/-innen Schulbibliothek  (ca. 60 – 80 m2) Schulbibliothekar  (Lehrer mit Entlastungsstunde) Pro Schüler CHF 20.-
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum    Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum –  6 Ziele Lese-, Medien-, und Informationskompetenz Medienangebot zur Unterstützung des Unterrichts Infrastruktur für Gruppen- und Klassenarbeit Frei und betreut Lesen und Arbeiten Attraktiver Ort für Schüler/-innen Förderung mit professioneller Betreuung
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum    Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum –  das Konzept Animatorin + Medienpädagogin 50% Lehrer + Schüler für Ziele begeistern / Mitarbeit Lernort + Treffpunkt mit Ausstrahlung Bedürfnisgerechtes Medienangebot OPAC im Internet Lesezentrum ist kein Schulzimmer
Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum    Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum –  Pilotprojekt   Sekundarschule Waldenburgertal Oberdorf  500 Schüler / 65 Lehrpersonen Um- und Neubau des Schulhauses 250 m2 für Lesezentrum – 6‘500 Medien Grosses Interesse der Schulleitung Leiterin Viktoria Kahl-Milde Experimentierphase für 3 Jahre Evaluation und Konzeptbereinigung
 
 

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Dr. Achim Bonte
 
Servicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLabServicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLab
Dr. Achim Bonte
 
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als InformationsspezialistVon der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
DHI_Paris
 
Malpils latvia 03_2012_de
Malpils latvia 03_2012_deMalpils latvia 03_2012_de
Malpils latvia 03_2012_de
malpils_skola
 
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUBMehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Dr. Achim Bonte
 
Schulbibliotheksträume
SchulbibliotheksträumeSchulbibliotheksträume
Schulbibliotheksträume
Guenter K. Schlamp
 
Der Wissensturm Linz
Der Wissensturm LinzDer Wissensturm Linz
Der Wissensturm Linz
BIS Biblio Info Suisse
 
Rezensieren im Web_Landes
Rezensieren im Web_LandesRezensieren im Web_Landes
Rezensieren im Web_Landes
DHI_Paris
 
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Dr. Achim Bonte
 
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelleP1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
Wolf Thomas
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Dr. Achim Bonte
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Dr. Achim Bonte
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Dr. Achim Bonte
 
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Dr. Achim Bonte
 
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
Rudolf Mumenthaler
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Dr. Achim Bonte
 
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-BibliothekWillkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Thomas Hapke
 
Slub Makerspace
Slub MakerspaceSlub Makerspace
Slub Makerspace
Dr. Achim Bonte
 

Was ist angesagt? (20)

Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
 
Servicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLabServicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLab
 
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als InformationsspezialistVon der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
Von der Handschrift bis zum Fachportal – Die BSB als Informationsspezialist
 
Malpils latvia 03_2012_de
Malpils latvia 03_2012_deMalpils latvia 03_2012_de
Malpils latvia 03_2012_de
 
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUBMehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
 
Schulbibliotheksträume
SchulbibliotheksträumeSchulbibliotheksträume
Schulbibliotheksträume
 
Der Wissensturm Linz
Der Wissensturm LinzDer Wissensturm Linz
Der Wissensturm Linz
 
Rezensieren im Web_Landes
Rezensieren im Web_LandesRezensieren im Web_Landes
Rezensieren im Web_Landes
 
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
 
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelleP1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
P1 auf dem weg zur partnerschaft –archivpädagogische kooperationsmodelle
 
Fachrecherche BWL
Fachrecherche BWLFachrecherche BWL
Fachrecherche BWL
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
 
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
 
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
Karsten Schuldt und Rudolf Mumenthaler: Volksschulbibliotheken im Kanton St. ...
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
 
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-BibliothekWillkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
 
Slub Makerspace
Slub MakerspaceSlub Makerspace
Slub Makerspace
 

Andere mochten auch

Diapositivas web 2.0
Diapositivas web 2.0Diapositivas web 2.0
Diapositivas web 2.0
yorladi
 
La explotación sexual una forma de violencia de género
La explotación sexual una forma de violencia de géneroLa explotación sexual una forma de violencia de género
La explotación sexual una forma de violencia de género
muhuk2
 
Fauna marina. los peces
Fauna marina. los pecesFauna marina. los peces
Fauna marina. los peces
Crem-Aquàrium Blanc
 
UM2 Magazine n°9 Juin 2014
UM2 Magazine n°9 Juin 2014UM2 Magazine n°9 Juin 2014
UM2 Magazine n°9 Juin 2014
um2_montpellier
 
Olas
OlasOlas
Empleoinformalidadsubembleo 07 2010
Empleoinformalidadsubembleo 07 2010Empleoinformalidadsubembleo 07 2010
1
11
Duyuespicinglish
DuyuespicinglishDuyuespicinglish
Duyuespicinglish
laieneblog
 
Power point de compensación y marco laboral
Power point de compensación y marco laboralPower point de compensación y marco laboral
Power point de compensación y marco laboral
mary2006
 
Uso de tic en el aula
Uso de tic en el aulaUso de tic en el aula
Uso de tic en el aula
teikova2
 
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums PassauGenealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
Luis Porto
Luis PortoLuis Porto
Excel
ExcelExcel
The imperfect tense[1]
The imperfect tense[1]The imperfect tense[1]
The imperfect tense[1]
byrne38
 
Bicentenario de colombia
Bicentenario de colombiaBicentenario de colombia
Bicentenario de colombia
sahcim15
 
Web semántica
Web semánticaWeb semántica
Web semántica
Monita Mogrovejo
 
Objetos de aprendizaje
Objetos de aprendizajeObjetos de aprendizaje
Objetos de aprendizaje
sngg
 
Triple em[1].
Triple em[1]. Triple em[1].
Triple em[1].
laieneblog
 

Andere mochten auch (20)

Diapositivas web 2.0
Diapositivas web 2.0Diapositivas web 2.0
Diapositivas web 2.0
 
La explotación sexual una forma de violencia de género
La explotación sexual una forma de violencia de géneroLa explotación sexual una forma de violencia de género
La explotación sexual una forma de violencia de género
 
Fauna marina. los peces
Fauna marina. los pecesFauna marina. los peces
Fauna marina. los peces
 
UM2 Magazine n°9 Juin 2014
UM2 Magazine n°9 Juin 2014UM2 Magazine n°9 Juin 2014
UM2 Magazine n°9 Juin 2014
 
La realid..
La realid..La realid..
La realid..
 
Olas
OlasOlas
Olas
 
Empleoinformalidadsubembleo 07 2010
Empleoinformalidadsubembleo 07 2010Empleoinformalidadsubembleo 07 2010
Empleoinformalidadsubembleo 07 2010
 
1
11
1
 
Duyuespicinglish
DuyuespicinglishDuyuespicinglish
Duyuespicinglish
 
Pci exprés
Pci exprésPci exprés
Pci exprés
 
Power point de compensación y marco laboral
Power point de compensación y marco laboralPower point de compensación y marco laboral
Power point de compensación y marco laboral
 
Uso de tic en el aula
Uso de tic en el aulaUso de tic en el aula
Uso de tic en el aula
 
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums PassauGenealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
Genealogische Quellen im Archiv des Bistums Passau
 
Luis Porto
Luis PortoLuis Porto
Luis Porto
 
Excel
ExcelExcel
Excel
 
The imperfect tense[1]
The imperfect tense[1]The imperfect tense[1]
The imperfect tense[1]
 
Bicentenario de colombia
Bicentenario de colombiaBicentenario de colombia
Bicentenario de colombia
 
Web semántica
Web semánticaWeb semántica
Web semántica
 
Objetos de aprendizaje
Objetos de aprendizajeObjetos de aprendizaje
Objetos de aprendizaje
 
Triple em[1].
Triple em[1]. Triple em[1].
Triple em[1].
 

Ähnlich wie Von der schulbibliothek zum Lesezentrum

Zur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
Zur Zukunft der hessischen SchulbibliothekenZur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
Zur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
Guenter K. Schlamp
 
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
Guenter K. Schlamp
 
LAG-Report 2013
LAG-Report 2013LAG-Report 2013
LAG-Report 2013
Guenter K. Schlamp
 
Schultraeger-Initiative
Schultraeger-InitiativeSchultraeger-Initiative
Schultraeger-Initiative
Guenter K. Schlamp
 
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
Guenter K. Schlamp
 
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
Christoph Szepanski
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Bibliolab
 
Trends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
Trends und Herausforderungen für öffentliche BibliothekenTrends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
Trends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Bibliotheksverband Südtirol
Bibliotheksverband SüdtirolBibliotheksverband Südtirol
Bibliotheksverband Südtirol
Daniel Weger
 

Ähnlich wie Von der schulbibliothek zum Lesezentrum (9)

Zur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
Zur Zukunft der hessischen SchulbibliothekenZur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
Zur Zukunft der hessischen Schulbibliotheken
 
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
20 Jahre LAG Schulbibliotheken in Hessen
 
LAG-Report 2013
LAG-Report 2013LAG-Report 2013
LAG-Report 2013
 
Schultraeger-Initiative
Schultraeger-InitiativeSchultraeger-Initiative
Schultraeger-Initiative
 
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
Texte zu Schulbibliotheken 1994 - 2005
 
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
Interkulturelle Bibliotheksarbeit - Integration durch Bibliotheken? 2010 (sze...
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
 
Trends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
Trends und Herausforderungen für öffentliche BibliothekenTrends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
Trends und Herausforderungen für öffentliche Bibliotheken
 
Bibliotheksverband Südtirol
Bibliotheksverband SüdtirolBibliotheksverband Südtirol
Bibliotheksverband Südtirol
 

Mehr von BIS Biblio Info Suisse

JS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
JS-FT 7.9.11 - Beat ScherrerJS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
JS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
BIS Biblio Info Suisse
 
JS-FT 7.9.11 - Simon Roth
JS-FT 7.9.11 - Simon RothJS-FT 7.9.11 - Simon Roth
JS-FT 7.9.11 - Simon Roth
BIS Biblio Info Suisse
 
JS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
JS/FT 7.9.11 - Heinz MorfJS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
JS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
BIS Biblio Info Suisse
 
JS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
JS/FT 7.9.11 - Françoise ChevalierJS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
JS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
BIS Biblio Info Suisse
 
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise BisbrouckJS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
BIS Biblio Info Suisse
 
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP AccartJS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
BIS Biblio Info Suisse
 
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
BIS Biblio Info Suisse
 
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
BIS Biblio Info Suisse
 
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hausewww.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
BIS Biblio Info Suisse
 
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
BIS Biblio Info Suisse
 
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANESPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
BIS Biblio Info Suisse
 
Les bibliothèques au service de la génération Y
Les bibliothèques au service de la génération YLes bibliothèques au service de la génération Y
Les bibliothèques au service de la génération Y
BIS Biblio Info Suisse
 
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp StalderInformationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
BIS Biblio Info Suisse
 
Informationskompetenz ?
Informationskompetenz ? Informationskompetenz ?
Informationskompetenz ?
BIS Biblio Info Suisse
 
Buchstart - Né pour lire
Buchstart - Né pour lireBuchstart - Né pour lire
Buchstart - Né pour lire
BIS Biblio Info Suisse
 

Mehr von BIS Biblio Info Suisse (20)

JS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
JS-FT 7.9.11 - Beat ScherrerJS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
JS-FT 7.9.11 - Beat Scherrer
 
JS-FT 7.9.11 - Simon Roth
JS-FT 7.9.11 - Simon RothJS-FT 7.9.11 - Simon Roth
JS-FT 7.9.11 - Simon Roth
 
JS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
JS/FT 7.9.11 - Heinz MorfJS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
JS/FT 7.9.11 - Heinz Morf
 
JS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
JS/FT 7.9.11 - Françoise ChevalierJS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
JS/FT 7.9.11 - Françoise Chevalier
 
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise BisbrouckJS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
JS/FT 7.9.11 - Marie-Françoise Bisbrouck
 
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP AccartJS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
JS/FT 7.9.11 - Introduction JP Accart
 
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
JS/FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "2"
 
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
JS-FT 7.9.11 - Ulrich Niederer "1"
 
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hausewww.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
www.e-kbl.ch die Bibliothek bei Ihnen zu Hause
 
Les ebooks dans le monde académique
Les ebooks dans lemonde académiqueLes ebooks dans lemonde académique
Les ebooks dans le monde académique
 
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
Robert barth Weshalb gehen Sie nicht (mehr) in die Bibliothek?
 
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANESPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
SPACEBOOK JAKOB + MACFARLANE
 
Les bibliothèques au service de la génération Y
Les bibliothèques au service de la génération YLes bibliothèques au service de la génération Y
Les bibliothèques au service de la génération Y
 
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp StalderInformationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
Informationskompetenz ? - Dr. Philipp Stalder
 
Referat lausanne
Referat lausanneReferat lausanne
Referat lausanne
 
Informationskompetenz ?
Informationskompetenz ? Informationskompetenz ?
Informationskompetenz ?
 
Buchstart - Né pour lire
Buchstart - Né pour lireBuchstart - Né pour lire
Buchstart - Né pour lire
 
Bis lausanne 2010_kellersohn
Bis lausanne 2010_kellersohnBis lausanne 2010_kellersohn
Bis lausanne 2010_kellersohn
 
Congres bis rlc_aymonin_20100902
Congres bis rlc_aymonin_20100902Congres bis rlc_aymonin_20100902
Congres bis rlc_aymonin_20100902
 
Bis 2010 georgy
Bis 2010 georgyBis 2010 georgy
Bis 2010 georgy
 

Von der schulbibliothek zum Lesezentrum

  • 1. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Frau Viktoria Kahl-Milde, Leiterin Lesezentrum Gerhard W. Matter, Kantonsbibliothek Baselland
  • 2. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Kongress BIS Lausanne 2010 Schulen im Kanton Basel-Landschaft Primarschulen (pro Gemeinde) Sekundarschulen I (19 Schulzentren) 5 Gymnasien 4 Berufsschulen Hochschulen FHNW
  • 3. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Kongress BIS Lausanne 2010 Sekundarschulen - Bibliotheken Schüler/-innen 12 – 16 Jahre 500 – 1‘100 Schüler/-innen Schulbibliothek (ca. 60 – 80 m2) Schulbibliothekar (Lehrer mit Entlastungsstunde) Pro Schüler CHF 20.-
  • 4. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum – 6 Ziele Lese-, Medien-, und Informationskompetenz Medienangebot zur Unterstützung des Unterrichts Infrastruktur für Gruppen- und Klassenarbeit Frei und betreut Lesen und Arbeiten Attraktiver Ort für Schüler/-innen Förderung mit professioneller Betreuung
  • 5. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum – das Konzept Animatorin + Medienpädagogin 50% Lehrer + Schüler für Ziele begeistern / Mitarbeit Lernort + Treffpunkt mit Ausstrahlung Bedürfnisgerechtes Medienangebot OPAC im Internet Lesezentrum ist kein Schulzimmer
  • 6. Von der Schulbibliothek zum Lesezentrum Kongress BIS Lausanne 2010 Lesezentrum – Pilotprojekt Sekundarschule Waldenburgertal Oberdorf 500 Schüler / 65 Lehrpersonen Um- und Neubau des Schulhauses 250 m2 für Lesezentrum – 6‘500 Medien Grosses Interesse der Schulleitung Leiterin Viktoria Kahl-Milde Experimentierphase für 3 Jahre Evaluation und Konzeptbereinigung
  • 7.  
  • 8.