SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Dr. Leif Oppermann, Leiter Mixed and Augmented Reality Solutions
VOM BÜRO INS BAUWERK
KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN MIT MIXED REALITY
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Ein kurzer Blick zurück
?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Zur Person
◼ Leif Oppermann
◼ Seit 1990 Grafikprogrammierung (Commodore)
◼ Studium Bauingenieurwesen 1997-1998 (alte Baugewerkeschule in Nienburg, R.I.P.)
◼ Studium der Medieninformatik 1998-2003
◼ Abschluss in 2003, Thema: “Interaktionsflächen in Augmented Reality”
◼ 2004 – 2009, Mixed Reality Lab, Uni Nottingham, England
◼ Thesis: “Facilitating the Development of Location-Based Experiences” (mit 2.5 & 3G, WiFi)
◼ 2009 – heute, Fraunhofer FIT, Sankt Augustin
◼ Leitung Mixed and Augmented Reality Solutions
in der Abteilung Kooperationssysteme (Prof. Prinz)
◼ Ko-Autor des VR/AR Lehrbuchs von Springer (3 Auflagen)
◼ Aktuell Projekte zu 5G, im Baubereich und VR/AR in der Brückenprüfung
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Was ist Mixed Reality?
(Milgram und Kishino, 1994)
Mixed Reality – MR
Reality
Virtual Reality
Augmented Reality Augmented Virtuality
◼ AR ist Variation von
Virtual Reality (VR)
◼ VR ersetzt die
Wahrnehmung
◼ AR erweitert sie
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Willkommen in der Zukunft
◼ Seit März 2020 Homeoffice, d.h. online arbeiten
◼ Laptop, Webcam, Headset essentiell
◼ Neue Kanäle, Chats, Teams, Kalender, etc.
◼ Herkömmliche Veranstaltungen eingeschränkt
◼ Video-Konferenzen werden Standard
◼ Vertrauen auch
◼ Diese kollektive Erfahrung wird ein enormer Boost
für die Digitalisierung sein
◼ Es gibt aber noch weitere technische Möglichkeiten,
die in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden.
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Fraunhofer FIT am
Institutszentrum Schloss
Birlinghoven
◼ Standort Birlinghoven bei Bonn
◼ Gegründet 1968 als GMD
◼ Forschungsminister Dr. Stoltenberg
◼ Software-Krise
◼ Theorie: Informatik-Studiengänge
◼ Praxis: GMD
(Erste und einzige Großforschungs-
einrichtung auf dem Gebiet der
Datenverarbeitung)
◼ Digitalisierung der Verwaltung
◼ Erste CAVE Europas am Standort (1996)
◼ Projekte:
◼ Juris, Bürgeramt Unna, Bafög-Bewertung,
PoliTeam (Bonn-Berlin Umzug digital
unterstützt), IPerG, IPCity, EnArgus,
Cloud-Computing
◼ Seit 2000: u.a. Fraunhofer-Institut für
Angewandte Informationstechnik FIT
◼ 1 von 75 Fraunhofer Instituten
◼ Anwendungsorientierte IT
◼ Kooperatives Design
◼ Fraunhofer FIT ist exzellenter Partner für
die menschzentrierte Gestaltung unserer
digitalen Zukunft.
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
◼ Partner der TOP 3 „Beste Kooperationsprojekte 2020“ beim eGovernment
Wettbewerb der Bundes- und Landesministerien
◼ https://www.egovernment-wettbewerb.de/gewinner/gewinner-2020.html
◼ 2x Blockchain, 1x Digital Strategie für Hamburg
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
50 Jahre auf einen Blick
◼ 1. Büro-Automatisierung
◼ 2. Groupware
◼ 3. Social Computing
Quelle: Beyond CSCW and HCI: Challenges and Useful Practices Towards a Human-Centred Vision of AI and IA , Oppermann et al., HTTF 2019, Nottingham, UK.
◼ Von EDV zum WWW
◼ From Human Factors to Human Actors
◼ CSCW – Computer Supported Collaborative Work
◼ HCI – Human Computer Interaction
◼ Zunehmend mobil
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Kooperationssysteme / CSCW
◼ Über 30 Jahre Groupware-Forschung
◼ Office und Kollaboration über das Internet
◼ Unterstützung des Bonn-Berlin Umzugs
◼ Laufmappe -> digitale Laufmappe
◼ Shared Workspace Konzept -> BSCW
◼ 25 Jahre BSCW Kompetenz (cloud-basierte Groupware)
◼ Kollaboration über Organisationsgrenzen hinweg
◼ u.a. in Betrieb bei ITZ Bund, BASt
◼ Ihre Daten in Deutschland
◼ Vertikale Integration erlaubt beliebige Anpassungen
◼ Daher oft Projektpartner in Forschungsprojekten
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Warum?
◼ Technik soll Arbeit erleichtern
◼ Intelligence Amplification (Fred Brooks, 1996):
◼ „using the computer as a tool that makes
a task easier for a human to perform“
◼ “IA > AI”
◼ Intelligence Amplification, also Computer + Mensch,
wird künstliche Intelligenz (KI/AI) zu jeder Zeit schlagen
◼ Drei Wellen (nach Susanne Bødker):
◼ 1. Programme für Menschen benutzbar gestalten
◼ 2. der Arbeitskontext / das Büro, die Menschen
◼ 3. Alltagsdurchdringende Geräte
◼ Damit einhergehend:
◼ neue Interaktionsformen erforschen
◼ Jenseits des Schreibtisches
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Kommunikation bei der Arbeit und in der Freizeit
Vision von 1929
(Credit: Museum für Kommunikation, Bern)
Patent von 1960
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
„Neue Mobilgeräte“ inspirieren uns – wie können wir damit umgehen?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Eigentlich schon eine alte Technik …
Ivan Sutherland, The Ultimate Display / Sword of Damocles, 1968
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Eigentlich schon eine alte Technik …
(Quelle: http://wearcam.org/steve5.jpg)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Vision und Wirklichkeit der Virtual Reality in den 1990ern
Massive VR Teleconferencing
Dactyl Nightmare
◼ Sog. „VR Crash“
◼ Erwartungen konnten
nicht erfüllt werden
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Grafikleistung 1998 vs. 2008, Trend zu Mobile zeichnet sich ab
(Quelle: Mark Billinghurst)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Thema: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR)
◼ Immer bessere Immer bessere Mobiltechnik
◼ Was kann man damit machen?
◼ Annäherung durch Erstellung und Evaluation
repräsentativer Prototypen im Bereich
Mixed und Augmented Reality
◼ Viel Smart Glasses und andere Devices
◼ Viel Ortsbezug
◼ Kooperatives Prototyping mit Domänen-
Experte / Designern / Künstlern
◼ Seit ca. 10 Jahren kombinieren wir CSCW und MR
Virtual Reality (The Lawnmower Man)
Augmented Reality (TimeWarp, Fraunhofer FIT)
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Mixed Reality für die Arbeit von morgen
CSCW
• Büro-Automatisierung
• Kooperationsunterstützung
• Social Media
Mixed
Reality
• Mobile, Games und Apps
• Smart Devices, Wearables, Internet of Things
• Neue Interaktionsformen
Kombiniert
• Digitalisierung interaktiver Workflows
potentiell überall (5G)
• Für Lernen, Smart*, Arbeit, Sport und Spiel.
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
◼ Innovative Benutzerschnittstellen → “Post-Desktop”
◼ Smart Phones, Glasses, Watches, etc.
◼ In drahtlosen Netzwerkumgebungen
◼ Techniken zur Positionierung
◼ Kooperationsunterstützung mit CSCW und Mixed Reality bei der Arbeit
◼ Study: Head Mounted Displays in German Companies
(Deloitte, Fraunhofer FIT, bitkom)
◼ Study #180: VR/AR („Büro für Technikfolgen-Abschätzung
beim Deutschen Bundestag“)
◼ i-com journal „Smart Glasses“
Worum geht es mir?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Virtuelle und Erweiterte Realität verlassen das Gebäude seit 20 Jahren
(Modelle oft speziell erstellt)
ARTHUR CoSpaces IPCity
Video Video Video
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Vorarbeiten Mobile AR in 2010er Jahren
◼ IPCity Time Warp 2010
◼ Mobile Mixed Reality Visualisations mit ETRI, 2010
◼ Bauhaus summaery 2011
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
AutoAR Google Tango Tablet
Anwendungen seit Bau 2015
Mobile AR Visualisierung BIMiD-Referenzobjekt
Verwaltungsgebäude B11 für Volkswagen Financial Services (VWFS)
Gebäude C5, Fraunhofer FIT
Artikel: „Seht Euch das mal an!“ Video
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Einmalige Gelegenheit: Umbau des eigenen Gebäudes C5
◼ Liegenschaften am Campus
◼ Forschungstradition CSCW & MR
◼ Digitales Gebäude-Modell
◼ Räume
◼ TGA
◼ Verschiedene Studien
◼ Anwendungen
◼ Geräte - Brille oder Tablet?
◼ Indoor Tracking HUB conference, Berlin 2016
Das Gebäude C5 in VR
auf Standard-PC mitgenommen
Schweizer TV-Magazin „Einstein“ auf Hausbesuch, Mobile AR-Ansicht auf TGA
http://m.srf.ch/sendungen/einstein/einstein/arbeitswelt-4-0-ein-hausbesuch
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Also wieder rein in die Gebäude mit 3D Gebäudemodellen
Models courtesy of IZB.LD
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Pläne begehen und verstehen
SRF1 - Einstein
◼ Technik:
◼ Tablett
◼ 3D Orientierungssensorik
und Raumerkennung
◼ Anwendung:
◼ Ortsgenaue 3D
Visualisierung
◼ Visualisierung von
Innenansichten
(Räume, Technik, Möbel)
◼ Interaktion mit Plänen
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Umfassende Prozessunterstüzung mit Mixed Reality
Arbeitsanweisung Augmentierung
von Plänen
3D Visualisierung
von Entwürfen
Ortsgenaue Darstellung
und Interaktion
Visualisierung
vor Ort
Video
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
5G Troisdorf
IndustrieStadtpark
(BMVi)
5G Campus
Birlinghoven
(Eigenmittel)
FIT: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte der KMUs in der Region Bonn
Expertise auf Netzwerk- und Anwendungsebene
Source: industry-analytics.de
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Projekt: 5G-SA Campus Birlinghoven
Fact Sheet Partner
5G-SA Campus Netz
▪ Startdatum: 2021, im Aufbau
▪ Infos: https://www.fit.fraunhofer.de/5g
Möglichkeiten
• Fokus auf 5G-SA-spezifische Merkmale wie präzise Lokalisierung oder Kommunikation mit geringer Latenz
• Test-Campus für 5G Indoor- und Outdoor-Anwendungen mit KMU-Fokus
• Durchführung experimenteller 5G-Projekte mit Ihnen
• Kostenaspekte ggf. im Vergleich zu WiFi6E
• Beratung zu Anwendungszenarien in verschiedenen Bereichen, u.a.: Produktion und Fernwartung,
BIM-Prozesse im Bauwesen, Internet der Dinge, Mixed Reality
• Eingezäunt mit Wegenetz
• Unterstützung bei: Anforderungsanalyse, Equipment-Auswahl, Aufbau und Evaluation von Prototypen
• Kombiniertes Know-How auf Anwender-Ebene und Netzwerk-Ebene
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
5G CAMPUS-NETZ IM KMU KONTEXT
Entwicklungs-, Demonstrations- und Testumgebung für mobile
Kooperationsunterstützung im Büro- und Industrieumfeld (KMUs)
CT 2
CT 1
Demo-Loop
Car/Walking
FhG 5G-SA Campus Network (NPN)
n78 100HMz (3.7...3.8 GHz)
Accurate Positioning Use Cases
-- non-commercial use only --
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Video
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Reflektionen
◼ Mobile Konsumerprodukte sind die Vorreiter für den Arbeitsplatz
◼ Die Geräte, auf die wie vor 10 Jahren gewartet haben, sind heute da!
◼ Corona-Homeoffice hat unsere Arbeitswelt nachhaltig verändert
◼ Der Büro-Arbeitsplatz wird nicht abgelöst, aber situativ ergänzt
◼ Abläufe müssen im Kontext situativen Interaktionsmöglichkeiten neu gedacht werden
◼ Trend nach draußen und wieder zurück: Raum -> Gebäude -> Campus -> Stadt -> Bauwerk
◼ Man kann auch großes Equipment (z.B. Ingenieurstechnik) verwenden, kleiner wird es sowieso
◼ Granularität der Genauigkeit durchdenken
◼ Welt, Land, Bauwerk, m/dm/cm/mm-Genauigkeit?
◼ Orientierung, auf was schaue ich?
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Reflektionen
◼ Reiche Forschungstradition in CSCW und HCI verschmilzt seit 10 Jahren mit mobiler Mixed Reality
◼ Anwendungen in vielen Domänen, auch im Bau
◼ Mensch-zentriertes Design: iteratives, partizipatives Vorgehen ein Muss!
◼ IA>AI: Mensch und Computer stärker als nur Computer (auch KI)
◼ Offline ist kein Fehler, sondern Teil des Materials Netzwerk
◼ Muss entsprechend berücksichtigt werden
◼ Sicher auch in Brücken, Tunneln und bei 5G
© Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Kontakt
◼ leif.oppermann@fit.fraunhofer.de
◼ 02241– 14 37 99
◼ Fraunhofer FIT
Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin
◼ www.fit.fraunhofer.de/mars
◼ https://twitter.com/Fraunhofer_FIT
◼ https://www.youtube.com/user/FraunhoferFIT/playlists
Dr. Leif Oppermann
Team-Leiter MARS am FIT

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Vom Büro ins Bauwerk

2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
Leif Oppermann
 
VDC Newsletter 2006-02
VDC Newsletter 2006-02VDC Newsletter 2006-02
VDC Newsletter 2007-01
VDC Newsletter 2007-01VDC Newsletter 2007-01
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdfBITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
Leif Oppermann
 
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und FellbachPM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
VDI Expertenforum WMiE 2014
VDI Expertenforum WMiE 2014VDI Expertenforum WMiE 2014
VDI Expertenforum WMiE 2014
Cogneon Akademie
 
VDC Newsletter 2010-05
VDC Newsletter 2010-05VDC Newsletter 2010-05
Integrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
Integrierte Wissens- und OntologieentwicklungIntegrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
Integrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
Jonas Oppenlaender
 
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Ankunft der Millennials
Ankunft der MillennialsAnkunft der Millennials
Ankunft der Millennials
Dr. Ingo Dahm
 
Bat40 Programmheft
Bat40 ProgrammheftBat40 Programmheft
Bat40 Programmheft
BATbern
 
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
inovex GmbH
 
CV Anthony FARAUT - DE
CV Anthony FARAUT - DECV Anthony FARAUT - DE
CV Anthony FARAUT - DE
Anthony FARAUT
 
VDC Newsletter 2006-05
VDC Newsletter 2006-05VDC Newsletter 2006-05
Der mobile Wissenarbeit
Der mobile WissenarbeitDer mobile Wissenarbeit
Der mobile Wissenarbeit
Simon Dueckert
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhof
brandmanager
 
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt GladbeckVortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
AppPlusMobile.info
 
Dem mobilen Internet gehört die Zukunft
Dem mobilen Internet gehört die ZukunftDem mobilen Internet gehört die Zukunft
Dem mobilen Internet gehört die Zukunft
ahorn. gmbh
 
VDC Newsletter 2006-01
VDC Newsletter 2006-01VDC Newsletter 2006-01
PM AR Innenausbau
PM AR InnenausbauPM AR Innenausbau

Ähnlich wie Vom Büro ins Bauwerk (20)

2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung2012 05   fraunhofer fit @ mai-tagung
2012 05 fraunhofer fit @ mai-tagung
 
VDC Newsletter 2006-02
VDC Newsletter 2006-02VDC Newsletter 2006-02
VDC Newsletter 2006-02
 
VDC Newsletter 2007-01
VDC Newsletter 2007-01VDC Newsletter 2007-01
VDC Newsletter 2007-01
 
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdfBITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
BITKOM-Metaverse-Einordnung-Oppermann-Fraunhofer FIT.pdf
 
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und FellbachPM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
PM Digitalisierung und Industrie 4.0 in Pécs und Fellbach
 
VDI Expertenforum WMiE 2014
VDI Expertenforum WMiE 2014VDI Expertenforum WMiE 2014
VDI Expertenforum WMiE 2014
 
VDC Newsletter 2010-05
VDC Newsletter 2010-05VDC Newsletter 2010-05
VDC Newsletter 2010-05
 
Integrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
Integrierte Wissens- und OntologieentwicklungIntegrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
Integrierte Wissens- und Ontologieentwicklung
 
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
 
Ankunft der Millennials
Ankunft der MillennialsAnkunft der Millennials
Ankunft der Millennials
 
Bat40 Programmheft
Bat40 ProgrammheftBat40 Programmheft
Bat40 Programmheft
 
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
Pressemitteilung: Whitepaper "Big Data für Retailer"
 
CV Anthony FARAUT - DE
CV Anthony FARAUT - DECV Anthony FARAUT - DE
CV Anthony FARAUT - DE
 
VDC Newsletter 2006-05
VDC Newsletter 2006-05VDC Newsletter 2006-05
VDC Newsletter 2006-05
 
Der mobile Wissenarbeit
Der mobile WissenarbeitDer mobile Wissenarbeit
Der mobile Wissenarbeit
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhof
 
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt GladbeckVortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
Vortrag zu Apps AppPlusMobile, Kreativamt Gladbeck
 
Dem mobilen Internet gehört die Zukunft
Dem mobilen Internet gehört die ZukunftDem mobilen Internet gehört die Zukunft
Dem mobilen Internet gehört die Zukunft
 
VDC Newsletter 2006-01
VDC Newsletter 2006-01VDC Newsletter 2006-01
VDC Newsletter 2006-01
 
PM AR Innenausbau
PM AR InnenausbauPM AR Innenausbau
PM AR Innenausbau
 

Vom Büro ins Bauwerk

  • 1. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
  • 2. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Dr. Leif Oppermann, Leiter Mixed and Augmented Reality Solutions VOM BÜRO INS BAUWERK KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN MIT MIXED REALITY
  • 3. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Ein kurzer Blick zurück ?
  • 4. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Zur Person ◼ Leif Oppermann ◼ Seit 1990 Grafikprogrammierung (Commodore) ◼ Studium Bauingenieurwesen 1997-1998 (alte Baugewerkeschule in Nienburg, R.I.P.) ◼ Studium der Medieninformatik 1998-2003 ◼ Abschluss in 2003, Thema: “Interaktionsflächen in Augmented Reality” ◼ 2004 – 2009, Mixed Reality Lab, Uni Nottingham, England ◼ Thesis: “Facilitating the Development of Location-Based Experiences” (mit 2.5 & 3G, WiFi) ◼ 2009 – heute, Fraunhofer FIT, Sankt Augustin ◼ Leitung Mixed and Augmented Reality Solutions in der Abteilung Kooperationssysteme (Prof. Prinz) ◼ Ko-Autor des VR/AR Lehrbuchs von Springer (3 Auflagen) ◼ Aktuell Projekte zu 5G, im Baubereich und VR/AR in der Brückenprüfung
  • 5. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Was ist Mixed Reality? (Milgram und Kishino, 1994) Mixed Reality – MR Reality Virtual Reality Augmented Reality Augmented Virtuality ◼ AR ist Variation von Virtual Reality (VR) ◼ VR ersetzt die Wahrnehmung ◼ AR erweitert sie
  • 6. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Willkommen in der Zukunft ◼ Seit März 2020 Homeoffice, d.h. online arbeiten ◼ Laptop, Webcam, Headset essentiell ◼ Neue Kanäle, Chats, Teams, Kalender, etc. ◼ Herkömmliche Veranstaltungen eingeschränkt ◼ Video-Konferenzen werden Standard ◼ Vertrauen auch ◼ Diese kollektive Erfahrung wird ein enormer Boost für die Digitalisierung sein ◼ Es gibt aber noch weitere technische Möglichkeiten, die in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden.
  • 7. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Fraunhofer FIT am Institutszentrum Schloss Birlinghoven ◼ Standort Birlinghoven bei Bonn ◼ Gegründet 1968 als GMD ◼ Forschungsminister Dr. Stoltenberg ◼ Software-Krise ◼ Theorie: Informatik-Studiengänge ◼ Praxis: GMD (Erste und einzige Großforschungs- einrichtung auf dem Gebiet der Datenverarbeitung) ◼ Digitalisierung der Verwaltung ◼ Erste CAVE Europas am Standort (1996) ◼ Projekte: ◼ Juris, Bürgeramt Unna, Bafög-Bewertung, PoliTeam (Bonn-Berlin Umzug digital unterstützt), IPerG, IPCity, EnArgus, Cloud-Computing ◼ Seit 2000: u.a. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ◼ 1 von 75 Fraunhofer Instituten ◼ Anwendungsorientierte IT ◼ Kooperatives Design ◼ Fraunhofer FIT ist exzellenter Partner für die menschzentrierte Gestaltung unserer digitalen Zukunft.
  • 8. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ◼ Partner der TOP 3 „Beste Kooperationsprojekte 2020“ beim eGovernment Wettbewerb der Bundes- und Landesministerien ◼ https://www.egovernment-wettbewerb.de/gewinner/gewinner-2020.html ◼ 2x Blockchain, 1x Digital Strategie für Hamburg
  • 9. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 50 Jahre auf einen Blick ◼ 1. Büro-Automatisierung ◼ 2. Groupware ◼ 3. Social Computing Quelle: Beyond CSCW and HCI: Challenges and Useful Practices Towards a Human-Centred Vision of AI and IA , Oppermann et al., HTTF 2019, Nottingham, UK. ◼ Von EDV zum WWW ◼ From Human Factors to Human Actors ◼ CSCW – Computer Supported Collaborative Work ◼ HCI – Human Computer Interaction ◼ Zunehmend mobil
  • 10. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Kooperationssysteme / CSCW ◼ Über 30 Jahre Groupware-Forschung ◼ Office und Kollaboration über das Internet ◼ Unterstützung des Bonn-Berlin Umzugs ◼ Laufmappe -> digitale Laufmappe ◼ Shared Workspace Konzept -> BSCW ◼ 25 Jahre BSCW Kompetenz (cloud-basierte Groupware) ◼ Kollaboration über Organisationsgrenzen hinweg ◼ u.a. in Betrieb bei ITZ Bund, BASt ◼ Ihre Daten in Deutschland ◼ Vertikale Integration erlaubt beliebige Anpassungen ◼ Daher oft Projektpartner in Forschungsprojekten
  • 11. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Warum? ◼ Technik soll Arbeit erleichtern ◼ Intelligence Amplification (Fred Brooks, 1996): ◼ „using the computer as a tool that makes a task easier for a human to perform“ ◼ “IA > AI” ◼ Intelligence Amplification, also Computer + Mensch, wird künstliche Intelligenz (KI/AI) zu jeder Zeit schlagen ◼ Drei Wellen (nach Susanne Bødker): ◼ 1. Programme für Menschen benutzbar gestalten ◼ 2. der Arbeitskontext / das Büro, die Menschen ◼ 3. Alltagsdurchdringende Geräte ◼ Damit einhergehend: ◼ neue Interaktionsformen erforschen ◼ Jenseits des Schreibtisches
  • 12. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Kommunikation bei der Arbeit und in der Freizeit Vision von 1929 (Credit: Museum für Kommunikation, Bern) Patent von 1960
  • 13. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT „Neue Mobilgeräte“ inspirieren uns – wie können wir damit umgehen?
  • 14. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Eigentlich schon eine alte Technik … Ivan Sutherland, The Ultimate Display / Sword of Damocles, 1968
  • 15. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Eigentlich schon eine alte Technik … (Quelle: http://wearcam.org/steve5.jpg)
  • 16. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Vision und Wirklichkeit der Virtual Reality in den 1990ern Massive VR Teleconferencing Dactyl Nightmare ◼ Sog. „VR Crash“ ◼ Erwartungen konnten nicht erfüllt werden
  • 17. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Grafikleistung 1998 vs. 2008, Trend zu Mobile zeichnet sich ab (Quelle: Mark Billinghurst)
  • 18. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Thema: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ◼ Immer bessere Immer bessere Mobiltechnik ◼ Was kann man damit machen? ◼ Annäherung durch Erstellung und Evaluation repräsentativer Prototypen im Bereich Mixed und Augmented Reality ◼ Viel Smart Glasses und andere Devices ◼ Viel Ortsbezug ◼ Kooperatives Prototyping mit Domänen- Experte / Designern / Künstlern ◼ Seit ca. 10 Jahren kombinieren wir CSCW und MR Virtual Reality (The Lawnmower Man) Augmented Reality (TimeWarp, Fraunhofer FIT)
  • 19. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Mixed Reality für die Arbeit von morgen CSCW • Büro-Automatisierung • Kooperationsunterstützung • Social Media Mixed Reality • Mobile, Games und Apps • Smart Devices, Wearables, Internet of Things • Neue Interaktionsformen Kombiniert • Digitalisierung interaktiver Workflows potentiell überall (5G) • Für Lernen, Smart*, Arbeit, Sport und Spiel.
  • 20. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ◼ Innovative Benutzerschnittstellen → “Post-Desktop” ◼ Smart Phones, Glasses, Watches, etc. ◼ In drahtlosen Netzwerkumgebungen ◼ Techniken zur Positionierung ◼ Kooperationsunterstützung mit CSCW und Mixed Reality bei der Arbeit ◼ Study: Head Mounted Displays in German Companies (Deloitte, Fraunhofer FIT, bitkom) ◼ Study #180: VR/AR („Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag“) ◼ i-com journal „Smart Glasses“ Worum geht es mir?
  • 21. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Virtuelle und Erweiterte Realität verlassen das Gebäude seit 20 Jahren (Modelle oft speziell erstellt) ARTHUR CoSpaces IPCity Video Video Video
  • 22. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Vorarbeiten Mobile AR in 2010er Jahren ◼ IPCity Time Warp 2010 ◼ Mobile Mixed Reality Visualisations mit ETRI, 2010 ◼ Bauhaus summaery 2011
  • 23. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT AutoAR Google Tango Tablet Anwendungen seit Bau 2015 Mobile AR Visualisierung BIMiD-Referenzobjekt Verwaltungsgebäude B11 für Volkswagen Financial Services (VWFS) Gebäude C5, Fraunhofer FIT Artikel: „Seht Euch das mal an!“ Video
  • 24. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Einmalige Gelegenheit: Umbau des eigenen Gebäudes C5 ◼ Liegenschaften am Campus ◼ Forschungstradition CSCW & MR ◼ Digitales Gebäude-Modell ◼ Räume ◼ TGA ◼ Verschiedene Studien ◼ Anwendungen ◼ Geräte - Brille oder Tablet? ◼ Indoor Tracking HUB conference, Berlin 2016 Das Gebäude C5 in VR auf Standard-PC mitgenommen Schweizer TV-Magazin „Einstein“ auf Hausbesuch, Mobile AR-Ansicht auf TGA http://m.srf.ch/sendungen/einstein/einstein/arbeitswelt-4-0-ein-hausbesuch
  • 25. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Also wieder rein in die Gebäude mit 3D Gebäudemodellen Models courtesy of IZB.LD
  • 26. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Pläne begehen und verstehen SRF1 - Einstein ◼ Technik: ◼ Tablett ◼ 3D Orientierungssensorik und Raumerkennung ◼ Anwendung: ◼ Ortsgenaue 3D Visualisierung ◼ Visualisierung von Innenansichten (Räume, Technik, Möbel) ◼ Interaktion mit Plänen
  • 27. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Umfassende Prozessunterstüzung mit Mixed Reality Arbeitsanweisung Augmentierung von Plänen 3D Visualisierung von Entwürfen Ortsgenaue Darstellung und Interaktion Visualisierung vor Ort Video
  • 28. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 5G Troisdorf IndustrieStadtpark (BMVi) 5G Campus Birlinghoven (Eigenmittel) FIT: Partner für 5G-basierte Innovationsprojekte der KMUs in der Region Bonn Expertise auf Netzwerk- und Anwendungsebene Source: industry-analytics.de
  • 29. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Projekt: 5G-SA Campus Birlinghoven Fact Sheet Partner 5G-SA Campus Netz ▪ Startdatum: 2021, im Aufbau ▪ Infos: https://www.fit.fraunhofer.de/5g Möglichkeiten • Fokus auf 5G-SA-spezifische Merkmale wie präzise Lokalisierung oder Kommunikation mit geringer Latenz • Test-Campus für 5G Indoor- und Outdoor-Anwendungen mit KMU-Fokus • Durchführung experimenteller 5G-Projekte mit Ihnen • Kostenaspekte ggf. im Vergleich zu WiFi6E • Beratung zu Anwendungszenarien in verschiedenen Bereichen, u.a.: Produktion und Fernwartung, BIM-Prozesse im Bauwesen, Internet der Dinge, Mixed Reality • Eingezäunt mit Wegenetz • Unterstützung bei: Anforderungsanalyse, Equipment-Auswahl, Aufbau und Evaluation von Prototypen • Kombiniertes Know-How auf Anwender-Ebene und Netzwerk-Ebene
  • 30. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 5G CAMPUS-NETZ IM KMU KONTEXT Entwicklungs-, Demonstrations- und Testumgebung für mobile Kooperationsunterstützung im Büro- und Industrieumfeld (KMUs) CT 2 CT 1 Demo-Loop Car/Walking FhG 5G-SA Campus Network (NPN) n78 100HMz (3.7...3.8 GHz) Accurate Positioning Use Cases -- non-commercial use only --
  • 31. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Video
  • 32. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Reflektionen ◼ Mobile Konsumerprodukte sind die Vorreiter für den Arbeitsplatz ◼ Die Geräte, auf die wie vor 10 Jahren gewartet haben, sind heute da! ◼ Corona-Homeoffice hat unsere Arbeitswelt nachhaltig verändert ◼ Der Büro-Arbeitsplatz wird nicht abgelöst, aber situativ ergänzt ◼ Abläufe müssen im Kontext situativen Interaktionsmöglichkeiten neu gedacht werden ◼ Trend nach draußen und wieder zurück: Raum -> Gebäude -> Campus -> Stadt -> Bauwerk ◼ Man kann auch großes Equipment (z.B. Ingenieurstechnik) verwenden, kleiner wird es sowieso ◼ Granularität der Genauigkeit durchdenken ◼ Welt, Land, Bauwerk, m/dm/cm/mm-Genauigkeit? ◼ Orientierung, auf was schaue ich?
  • 33. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Reflektionen ◼ Reiche Forschungstradition in CSCW und HCI verschmilzt seit 10 Jahren mit mobiler Mixed Reality ◼ Anwendungen in vielen Domänen, auch im Bau ◼ Mensch-zentriertes Design: iteratives, partizipatives Vorgehen ein Muss! ◼ IA>AI: Mensch und Computer stärker als nur Computer (auch KI) ◼ Offline ist kein Fehler, sondern Teil des Materials Netzwerk ◼ Muss entsprechend berücksichtigt werden ◼ Sicher auch in Brücken, Tunneln und bei 5G
  • 34. © Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Kontakt ◼ leif.oppermann@fit.fraunhofer.de ◼ 02241– 14 37 99 ◼ Fraunhofer FIT Schloss Birlinghoven 53757 Sankt Augustin ◼ www.fit.fraunhofer.de/mars ◼ https://twitter.com/Fraunhofer_FIT ◼ https://www.youtube.com/user/FraunhoferFIT/playlists Dr. Leif Oppermann Team-Leiter MARS am FIT