SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vor dem Einsatz von SOJALL-VITANAL sollte man SOJALL-VITANA zur Hygiene bzw. Auflösung von Wurzelblockaden verwen-
den. Dadurch kann erwartet werden, dass die im SOJALL-VITANAL enthaltenen Mikroorganisemen und Enzyme usw. eine
schnellere Aktivität im Bodenleben in Gang setzen können.
SOJALL-Vitanal ist ein Milchsäurevergärungsprodukt aus Pflanzenextrakten, Melasse, Silizium, Kräuterextrakte in fein-stoffli-
cher Form. Die Milchsäurebakterien bzw. die Milchsäure haben bekanntlich von Natur aus die wunderbare dualeEigenschaft,
pathogene Keime auf natürliche Art und Weise abzubauen und zugleich die gesunden Keime (Symbionten)wieder aufzubauen.
SOJALL-VITANAL ist auch im Betriebsmittelkatalog für die biologische Landwirtschaft in Österreich gelistet.
Von der CERES wurde SOJALL-VITANAL ebenfalls für die European Union (EU-VO 834/07) und den USA (USDA/NOP) sowie
Japan (JAS) zertifiziert. Weiters wurde SOJALL-VITANA auch von der Fibl Deutschland für den biologischen Landbau als
Pflanzen- und Bodenhilfsmittel zugelassen.
Die Land Green Philosophie mit dem SOJALL-VITANA & SOJALL-VITANAL, kann als duales Konzept für eine gesundheits- und
umweltschonende „Pflege“ unserer Lebensmittel sowie Bodenleben, Pflanzen- und Umwelt/Klimaschutz angesehen werden.
Anwendung/Dosierung:
WWiicchhttiigg!! Bei der Ausbringung von SOJALL-Vitanal sollte nach Möglichkeit immer eine gewisse Bodenfeuchte vorhanden sein.
1. Anwendung zur Bodenvorbereitung: 1,5 Liter auf 300 - 500 Liter Wasser/ha auf Ernterückstände
geben und einarbeiten oder kurz bzw. unmittelbar vor, während oder nach der Aussaat versprühen.
2. Anwendung im 3-Blatt-Stadium: 1 - 1,5 Liter auf 300 - 500 Liter Wasser/ha über
die Pflanzen auf den Boden ausbringen.
3. Anwendung nach ca. 14 Tagen oder kurz vor Reihenschluss:
1 Liter auf 300 bis 500 Liter Wasser/ha über die Pflanzen auf den Boden ausbringen.
Die angeführten Empfehlungen zur Anwendung sind Richtwerte und können, je nach
Ausgangssituation der Bodenbeschaffenheit, z. B. in den Folgejahren, variieren.
Inhaltsstoffe: Dynamisiertes Wasser, Milchsäure, Zuckermelasse, Silizium
Abpackung: 5, 10, 25, 200, 1000 Liter
A-5110 Oberndorf, Salzburger Straße 19 • Tel. 06272/41470 • Fax 41470-40
www.sojall-naturen.at • e-mail: office@sojall-naturen.at
VITANAL
mikrobieller Bodenhilfsstoff
VVoorrtteeiillee::
•• mit antioxidativer Wirkung
•• kann die Boden-Mikroorganismen beleben und so umwelt-
sowie stressbelastete Böden und Pflanzen regenerieren
•• kann unterstützend die Nährstoffproduktion im Boden
und die wachstumswirksame Aufnahme über die
Pflanzenwurzeln fördern.
•• Blockaden an den Wurzeln können gelöst und zugleich
die Wurzelbildung und der Säftefluss gefördert werden
•• die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen Schädlinge
kann auf natürliche Art und Weise gestärkt werden.
•• Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel
können reduziert werden
•• kann die Qualität und den Ertrag steigern
•• fördert die Humusbildung
•• unterstützt den biologischen Abbau von Ernterückständen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Plantilla oferta
Plantilla ofertaPlantilla oferta
Plantilla oferta
ProColombia
 
RMP PLAN
RMP PLANRMP PLAN
RMP PLAN
Mukesh Gandhi
 
Bayer HealthCare Overview
Bayer HealthCare OverviewBayer HealthCare Overview
Bayer HealthCare Overview
bhcbelgium
 
Model SaaS ve hrách
Model SaaS ve hráchModel SaaS ve hrách
Model SaaS ve hrách
jardakiss
 
CAR Email 6.5.02 (h)
CAR Email 6.5.02 (h)CAR Email 6.5.02 (h)
CAR Email 6.5.02 (h)
Obama White House
 
Soutenance mémoire de fin d'études
Soutenance mémoire de fin d'étudesSoutenance mémoire de fin d'études
Soutenance mémoire de fin d'études
Fabrice HAUHOUOT
 

Andere mochten auch (7)

Plantilla oferta
Plantilla ofertaPlantilla oferta
Plantilla oferta
 
RMP PLAN
RMP PLANRMP PLAN
RMP PLAN
 
Bayer HealthCare Overview
Bayer HealthCare OverviewBayer HealthCare Overview
Bayer HealthCare Overview
 
Model SaaS ve hrách
Model SaaS ve hráchModel SaaS ve hrách
Model SaaS ve hrách
 
CAR Email 6.5.02 (h)
CAR Email 6.5.02 (h)CAR Email 6.5.02 (h)
CAR Email 6.5.02 (h)
 
2008 08 payoff magazine
2008 08 payoff magazine2008 08 payoff magazine
2008 08 payoff magazine
 
Soutenance mémoire de fin d'études
Soutenance mémoire de fin d'étudesSoutenance mémoire de fin d'études
Soutenance mémoire de fin d'études
 

Mehr von Lars Gather

2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
Lars Gather
 
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteusMenno FLORADES staph enterococ e coli proteus
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus
Lars Gather
 
ECOKrepp Mulchpapier
ECOKrepp MulchpapierECOKrepp Mulchpapier
ECOKrepp Mulchpapier
Lars Gather
 
Produktblatt Kendal TE
Produktblatt Kendal TEProduktblatt Kendal TE
Produktblatt Kendal TE
Lars Gather
 
Brochure vitana vitanal
Brochure vitana vitanalBrochure vitana vitanal
Brochure vitana vitanal
Lars Gather
 
Information Sojall Desy Clean
Information Sojall Desy CleanInformation Sojall Desy Clean
Information Sojall Desy Clean
Lars Gather
 
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
Lars Gather
 
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
Lars Gather
 
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
Lars Gather
 

Mehr von Lars Gather (9)

2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
2012 Informationen kompostierbare Töpfe aus Papier
 
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteusMenno FLORADES staph enterococ e coli proteus
Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus
 
ECOKrepp Mulchpapier
ECOKrepp MulchpapierECOKrepp Mulchpapier
ECOKrepp Mulchpapier
 
Produktblatt Kendal TE
Produktblatt Kendal TEProduktblatt Kendal TE
Produktblatt Kendal TE
 
Brochure vitana vitanal
Brochure vitana vitanalBrochure vitana vitanal
Brochure vitana vitanal
 
Information Sojall Desy Clean
Information Sojall Desy CleanInformation Sojall Desy Clean
Information Sojall Desy Clean
 
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
Firmenpräsentation ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems!
 
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt FertiCult Pflanzennahrung (natürlich pflanzlich)
 
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
2010 Produktblatt HomeoCult pflanzenstärkung (natürlich pflanzlich)
 

Vitanal a5

  • 1. Vor dem Einsatz von SOJALL-VITANAL sollte man SOJALL-VITANA zur Hygiene bzw. Auflösung von Wurzelblockaden verwen- den. Dadurch kann erwartet werden, dass die im SOJALL-VITANAL enthaltenen Mikroorganisemen und Enzyme usw. eine schnellere Aktivität im Bodenleben in Gang setzen können. SOJALL-Vitanal ist ein Milchsäurevergärungsprodukt aus Pflanzenextrakten, Melasse, Silizium, Kräuterextrakte in fein-stoffli- cher Form. Die Milchsäurebakterien bzw. die Milchsäure haben bekanntlich von Natur aus die wunderbare dualeEigenschaft, pathogene Keime auf natürliche Art und Weise abzubauen und zugleich die gesunden Keime (Symbionten)wieder aufzubauen. SOJALL-VITANAL ist auch im Betriebsmittelkatalog für die biologische Landwirtschaft in Österreich gelistet. Von der CERES wurde SOJALL-VITANAL ebenfalls für die European Union (EU-VO 834/07) und den USA (USDA/NOP) sowie Japan (JAS) zertifiziert. Weiters wurde SOJALL-VITANA auch von der Fibl Deutschland für den biologischen Landbau als Pflanzen- und Bodenhilfsmittel zugelassen. Die Land Green Philosophie mit dem SOJALL-VITANA & SOJALL-VITANAL, kann als duales Konzept für eine gesundheits- und umweltschonende „Pflege“ unserer Lebensmittel sowie Bodenleben, Pflanzen- und Umwelt/Klimaschutz angesehen werden. Anwendung/Dosierung: WWiicchhttiigg!! Bei der Ausbringung von SOJALL-Vitanal sollte nach Möglichkeit immer eine gewisse Bodenfeuchte vorhanden sein. 1. Anwendung zur Bodenvorbereitung: 1,5 Liter auf 300 - 500 Liter Wasser/ha auf Ernterückstände geben und einarbeiten oder kurz bzw. unmittelbar vor, während oder nach der Aussaat versprühen. 2. Anwendung im 3-Blatt-Stadium: 1 - 1,5 Liter auf 300 - 500 Liter Wasser/ha über die Pflanzen auf den Boden ausbringen. 3. Anwendung nach ca. 14 Tagen oder kurz vor Reihenschluss: 1 Liter auf 300 bis 500 Liter Wasser/ha über die Pflanzen auf den Boden ausbringen. Die angeführten Empfehlungen zur Anwendung sind Richtwerte und können, je nach Ausgangssituation der Bodenbeschaffenheit, z. B. in den Folgejahren, variieren. Inhaltsstoffe: Dynamisiertes Wasser, Milchsäure, Zuckermelasse, Silizium Abpackung: 5, 10, 25, 200, 1000 Liter A-5110 Oberndorf, Salzburger Straße 19 • Tel. 06272/41470 • Fax 41470-40 www.sojall-naturen.at • e-mail: office@sojall-naturen.at VITANAL mikrobieller Bodenhilfsstoff VVoorrtteeiillee:: •• mit antioxidativer Wirkung •• kann die Boden-Mikroorganismen beleben und so umwelt- sowie stressbelastete Böden und Pflanzen regenerieren •• kann unterstützend die Nährstoffproduktion im Boden und die wachstumswirksame Aufnahme über die Pflanzenwurzeln fördern. •• Blockaden an den Wurzeln können gelöst und zugleich die Wurzelbildung und der Säftefluss gefördert werden •• die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen Schädlinge kann auf natürliche Art und Weise gestärkt werden. •• Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel können reduziert werden •• kann die Qualität und den Ertrag steigern •• fördert die Humusbildung •• unterstützt den biologischen Abbau von Ernterückständen