SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Visualisierung von Informationen
Vi   li i          I f    ti
Agenda




- Gedächtnispsychologische Grundlagen +
   Prinzipien
   P i i i multimedialen L
              lti di l Lernens
- Navigationsmetaphern + interaktive Grafiken




                                                2
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Gedächtnispsychologische Grundlagen




- Cognitive Load Theorie
            Load-Theorie
- Duale Codierung von
                g
   Informationen




                                                                                                                     3
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
                                           http://www.flickr.com/photos/neurollero/17873944/sizes/o/in/set-366106/
Prinzipien multimedialen Lernens




Prinzip der räumlichen Kontiguität
      p                     g
Man lernt besser, wenn zusammengehörige Texte
und Bilder möglichst nahe beieinander sind.


Prinzip der zeitlichen Kontiguität
Man lernt besser, wenn zusammengehörige Texte
          besser
und Bilder simultan statt sukzessiv präsentiert
werden.


Kohärenz-Prinzip
Man l t b
M lernt besser, wenn üb flü i Wörter, Bild
                     überflüssige Wö t Bilder
und Töne wegfallen.



                                                  4
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Prinzipien multimedialen Lernens




Modalitäts-Prinzip
Man lernt besser mit Bildern und gesprochenem Text
als mit Bildern und geschriebenem Text.


Multikodales Prinzip
Mit Wörtern und Bildern lernt man besser als mit
Wörtern allein.


Redundanz-Prinzip
Man lernt besser mit Bildern und gesprochenem Text
als mit Bild
 l   it Bildern, gesprochenem und geschriebenem
                        h       d     hi b
Text.



                                                     5
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Prinzipien multimedialen Lernens




Prinzip der individuellen
Unterschiede
Lernende mit geringem Vorwissen
profitieren mehr von einer
effektiven Gestaltung als Lernende
mit hohem Vorwissen.




                                           6
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Mehrwert multimedialer Gestaltung




 - Orientierung

 - Aktivierung von Vorwissen

 - Erleichterung bei der Schemabildung bzw.
   Bildung mentaler Modelle


 „Knowledge itself is strongly relational.“
 (
 (George Siemens, Knowing Knowledge, 2006)
      g                 g        g       )




                                              7
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Möglichkeiten der Visualisierung von Informationen




 - Navigationsmetaphern (Raum, Zeit, Funktion)
 - Interaktive Grafiken




      Web Trend Map
      http://informationarchitects.jp/web-trend-map-4-final-beta/
      htt //i f     ti     hit t j / b t d          4 fi l b t /

                                                                    8
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: Raum-Metaphern
      Raum Metaphern



 Gebäude, Netzwerk, Landkarte, virtuelle Stadt, Labor
 Schreibtisch, Verkehrswege
                         g




    http://info.jpost.com/C005             http://www.hhmi.org/biointera
    /Supplements/Disengage                 ctive/vlabs/transgenic_fly/ind
                                           ctive/vlabs/transgenic fly/ind   http://www.freecol.org
                                                                               p                 g
    ment/inter.map/dmap.050                ex.html
    630.html




                                                                                                     9
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: Karten mit Google Maps


   Hauptfunktionen

   - Suche & Routenberechnungen

   - Darstellungsebenen: Fotos, Videos, Wikipedia, Webcams

   - Individuelle / kooperative Kartenerstellung:
   Integration von Ortsmarken, Linien, Formen

   - Bewertungen, Kommentare zu Karten

   - Verlinkung: Einbetten in Webseiten RSS
                              Webseiten,




                                                             10
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: Google Maps




                                           11
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: Mashups: Karten + Daten


- Große Internetfirmen wie Google Yahoo oder Microsoft stellen
                           Google,
Daten, Anwendungen und Schnittstellen zur Verfügung.

-N t
 Nutzungsbedingungen: u.a. f i zugänglicher S i
          b di             frei   ä li h Service, k i
                                                  keine
Veränderung des Logos und Kennzeichnung der Bezugsquellen

                                                                                                Basketball Tourneys

                                                                                              Unsafest US cities

                                                                                                 Greenpeace Crop Circles

                                                                                         Hindu T
                                                                                         Hi d Temples in US
                                                                                                  l i

                                                                                               Bush History Map

                                                                                               Da Vinci Code Locations

                                                                                          Hardest Working Countries

                                                                                                                      12
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
                                           http://opendata.zeit.de/atomreaktoren/#/de/
Raum: Mobile Anwendungen




                                           Location based social media-Anwendung:
                                           http://www.gowalla.com
                                           htt //         ll




                                                                                    13
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: OpenStreetMap


 - 2004 gegründet
            ü d t

 - Freies Kartenmaterial + freie
 Tools zur Verwendung des
 Materials

 - Erstellung durch GPS-Tracks

 - Wiki ähnliche Bearbeitung
   Wiki-ähnliche




                                           http://www.openstreetmap.org/
                                           http://www openstreetmap org/




                                                                           14
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Raum: Kognitive Karten


 - Mi d M
   Mind Map
 - Concept Map
 - Knowledge Map
          g    p



                      Begriff 1


                    beschreiben
                    b   h ib



                      Begriff 2
                                           http://www.flickr.com/photos/7232141@N07/465168315




    - Strukturierung eines Themenbereichs
    - Informationen werden zueinander in Beziehung gesetzt
                                                                                                15
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Zeit: Zeit-Metaphern



 - Historische Entwicklungsprozesse
 - Andere zeitabhängige Entwicklungsprozesse




      http://kisd.de/grabmal/leben_auswahl.html
                                                  http://flymove.uni-muenster.de/
                                                  http://flymove uni-muenster de/




    Tools zur Erstellung von Zeitleisten:
    http://www.el.rub.de/rubel/index.php/Zeitleisten

                                                                                    16
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Funktions-Metaphern



 - Virtuelle Gegenstände und Instrumente:
   Buch, Telefon, Weltkugel, Würfel…




          http://www.virtphys.uni-bayreuth.de/elek/source/t_micro.swf




                                                                        17
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
Interaktive Grafiken


 Schaubilder, Mindmaps, Diagramme…




                                           18
Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Visualisierung von Informationen

Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Kai Sostmann
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Wolfgang Ksoll
 
Kommunikation - einst, heute, morgen
Kommunikation - einst, heute, morgenKommunikation - einst, heute, morgen
Kommunikation - einst, heute, morgenJohannes Dorfinger
 
Opendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalismOpendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalism
Robert Seyfriedsberger
 
Bildung In Second Life
Bildung In Second LifeBildung In Second Life
Bildung In Second Life
Michael Lange
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
Martin Ebner
 
Social Media - Nonsens oder Strategie?
Social Media - Nonsens oder Strategie?Social Media - Nonsens oder Strategie?
Social Media - Nonsens oder Strategie?
schaetzelein
 
2010 01-11 social media wlh final internet
2010 01-11 social media wlh final internet2010 01-11 social media wlh final internet
2010 01-11 social media wlh final internet
Schleinhege
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
uherb
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienMartin Ebner
 
Möglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
Möglichkeiten der onlinegestützten LernbegleitungMöglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
Möglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
Christian Kleinhanß
 
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenDie Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Corporate Learning & Change GmbH
 
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Thomas Hapke
 
Google Wave und die Wissenschaft
Google Wave und die WissenschaftGoogle Wave und die Wissenschaft
Google Wave und die Wissenschaft
Cornelius Puschmann
 
GIS: Eine Übersicht für Lehrkräfte
GIS: Eine Übersicht für LehrkräfteGIS: Eine Übersicht für Lehrkräfte
GIS: Eine Übersicht für LehrkräftePeter Löwe
 
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented RealityDie Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
Roland Klemke
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...Christian Gries
 
Modul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptxModul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptx
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 

Ähnlich wie Visualisierung von Informationen (20)

Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
 
Kommunikation - einst, heute, morgen
Kommunikation - einst, heute, morgenKommunikation - einst, heute, morgen
Kommunikation - einst, heute, morgen
 
Opendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalismOpendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalism
 
Bildung In Second Life
Bildung In Second LifeBildung In Second Life
Bildung In Second Life
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
 
Social Media - Nonsens oder Strategie?
Social Media - Nonsens oder Strategie?Social Media - Nonsens oder Strategie?
Social Media - Nonsens oder Strategie?
 
2010 01-11 social media wlh final internet
2010 01-11 social media wlh final internet2010 01-11 social media wlh final internet
2010 01-11 social media wlh final internet
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
 
Workshop Lenzburg
Workshop LenzburgWorkshop Lenzburg
Workshop Lenzburg
 
Möglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
Möglichkeiten der onlinegestützten LernbegleitungMöglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
Möglichkeiten der onlinegestützten Lernbegleitung
 
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzenDie Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
Die Medienkompetenz der Generation Z in Schule und Ausbildung nutzen
 
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
 
Google Wave und die Wissenschaft
Google Wave und die WissenschaftGoogle Wave und die Wissenschaft
Google Wave und die Wissenschaft
 
GIS: Eine Übersicht für Lehrkräfte
GIS: Eine Übersicht für LehrkräfteGIS: Eine Übersicht für Lehrkräfte
GIS: Eine Übersicht für Lehrkräfte
 
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented RealityDie Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
Die Welt als Spielfeld: Mobile Serious Games mit Augmented Reality
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...
Information. Inspiration. Integration. Strategien und Konzepte zur Kommunikat...
 
Modul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptxModul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptx
 

Mehr von brillux

Bildrechte im eLearning
Bildrechte im eLearningBildrechte im eLearning
Bildrechte im eLearning
brillux
 
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
brillux
 
Ineraktive Karten
Ineraktive KartenIneraktive Karten
Ineraktive Karten
brillux
 
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
brillux
 
Converter blackboard-moodle-27-5-2015
Converter blackboard-moodle-27-5-2015Converter blackboard-moodle-27-5-2015
Converter blackboard-moodle-27-5-2015
brillux
 
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
brillux
 
Weblogs in der Lehre einsetzen
Weblogs in der Lehre einsetzenWeblogs in der Lehre einsetzen
Weblogs in der Lehre einsetzenbrillux
 
Social Web in der Lehre: Wikis und Co.
Social Web in der Lehre:  Wikis und Co.Social Web in der Lehre:  Wikis und Co.
Social Web in der Lehre: Wikis und Co.brillux
 
Mobile - Gedanken zur App-Entwicklung
Mobile - Gedanken zur App-EntwicklungMobile - Gedanken zur App-Entwicklung
Mobile - Gedanken zur App-Entwicklungbrillux
 
Großes Potential - noch zu wenig genutzt: Wie geht es weiter mit Adobe Conne...
Großes Potential - noch zu wenig genutzt:  Wie geht es weiter mit Adobe Conne...Großes Potential - noch zu wenig genutzt:  Wie geht es weiter mit Adobe Conne...
Großes Potential - noch zu wenig genutzt: Wie geht es weiter mit Adobe Conne...brillux
 
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)brillux
 
Adobe Connect Kurzeinführung
Adobe Connect KurzeinführungAdobe Connect Kurzeinführung
Adobe Connect Kurzeinführungbrillux
 
Wikis in der Lehre
Wikis in der LehreWikis in der Lehre
Wikis in der Lehrebrillux
 
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUB
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUBUmsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUB
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUBbrillux
 
Qualität evaluation elearning
Qualität evaluation elearningQualität evaluation elearning
Qualität evaluation elearning
brillux
 
Selbstgesteuertes Lernen & eLearning
Selbstgesteuertes Lernen & eLearningSelbstgesteuertes Lernen & eLearning
Selbstgesteuertes Lernen & eLearningbrillux
 
Podcasting 26 10_10
Podcasting 26 10_10Podcasting 26 10_10
Podcasting 26 10_10brillux
 
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochum
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität BochumNutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochum
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochumbrillux
 
eLearning an der RUB
eLearning an der RUBeLearning an der RUB
eLearning an der RUBbrillux
 
Podcasting auf Basis der Loudblog-Plattform
Podcasting auf Basis der Loudblog-PlattformPodcasting auf Basis der Loudblog-Plattform
Podcasting auf Basis der Loudblog-Plattformbrillux
 

Mehr von brillux (20)

Bildrechte im eLearning
Bildrechte im eLearningBildrechte im eLearning
Bildrechte im eLearning
 
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
Was ist erlaubt und warum? Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im E-Le...
 
Ineraktive Karten
Ineraktive KartenIneraktive Karten
Ineraktive Karten
 
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
Entwarnung: 2016 urheberrechtlich keine Änderungen im eLearning 2016 gibt es ...
 
Converter blackboard-moodle-27-5-2015
Converter blackboard-moodle-27-5-2015Converter blackboard-moodle-27-5-2015
Converter blackboard-moodle-27-5-2015
 
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
Zentrale Lernplattformen an deutschen Universitäten / Hochschulen > 10.000 St...
 
Weblogs in der Lehre einsetzen
Weblogs in der Lehre einsetzenWeblogs in der Lehre einsetzen
Weblogs in der Lehre einsetzen
 
Social Web in der Lehre: Wikis und Co.
Social Web in der Lehre:  Wikis und Co.Social Web in der Lehre:  Wikis und Co.
Social Web in der Lehre: Wikis und Co.
 
Mobile - Gedanken zur App-Entwicklung
Mobile - Gedanken zur App-EntwicklungMobile - Gedanken zur App-Entwicklung
Mobile - Gedanken zur App-Entwicklung
 
Großes Potential - noch zu wenig genutzt: Wie geht es weiter mit Adobe Conne...
Großes Potential - noch zu wenig genutzt:  Wie geht es weiter mit Adobe Conne...Großes Potential - noch zu wenig genutzt:  Wie geht es weiter mit Adobe Conne...
Großes Potential - noch zu wenig genutzt: Wie geht es weiter mit Adobe Conne...
 
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
Computergestütztes kooperatives/kollaboratives Lernen (CSCL)
 
Adobe Connect Kurzeinführung
Adobe Connect KurzeinführungAdobe Connect Kurzeinführung
Adobe Connect Kurzeinführung
 
Wikis in der Lehre
Wikis in der LehreWikis in der Lehre
Wikis in der Lehre
 
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUB
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUBUmsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUB
Umsetzung mathematischer Formeln mittels eLearning-Tools an der RUB
 
Qualität evaluation elearning
Qualität evaluation elearningQualität evaluation elearning
Qualität evaluation elearning
 
Selbstgesteuertes Lernen & eLearning
Selbstgesteuertes Lernen & eLearningSelbstgesteuertes Lernen & eLearning
Selbstgesteuertes Lernen & eLearning
 
Podcasting 26 10_10
Podcasting 26 10_10Podcasting 26 10_10
Podcasting 26 10_10
 
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochum
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität BochumNutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochum
Nutzung von Adobe Connect an der Ruhr-Universität Bochum
 
eLearning an der RUB
eLearning an der RUBeLearning an der RUB
eLearning an der RUB
 
Podcasting auf Basis der Loudblog-Plattform
Podcasting auf Basis der Loudblog-PlattformPodcasting auf Basis der Loudblog-Plattform
Podcasting auf Basis der Loudblog-Plattform
 

Visualisierung von Informationen

  • 2. Agenda - Gedächtnispsychologische Grundlagen + Prinzipien P i i i multimedialen L lti di l Lernens - Navigationsmetaphern + interaktive Grafiken 2 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 3. Gedächtnispsychologische Grundlagen - Cognitive Load Theorie Load-Theorie - Duale Codierung von g Informationen 3 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt http://www.flickr.com/photos/neurollero/17873944/sizes/o/in/set-366106/
  • 4. Prinzipien multimedialen Lernens Prinzip der räumlichen Kontiguität p g Man lernt besser, wenn zusammengehörige Texte und Bilder möglichst nahe beieinander sind. Prinzip der zeitlichen Kontiguität Man lernt besser, wenn zusammengehörige Texte besser und Bilder simultan statt sukzessiv präsentiert werden. Kohärenz-Prinzip Man l t b M lernt besser, wenn üb flü i Wörter, Bild überflüssige Wö t Bilder und Töne wegfallen. 4 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 5. Prinzipien multimedialen Lernens Modalitäts-Prinzip Man lernt besser mit Bildern und gesprochenem Text als mit Bildern und geschriebenem Text. Multikodales Prinzip Mit Wörtern und Bildern lernt man besser als mit Wörtern allein. Redundanz-Prinzip Man lernt besser mit Bildern und gesprochenem Text als mit Bild l it Bildern, gesprochenem und geschriebenem h d hi b Text. 5 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 6. Prinzipien multimedialen Lernens Prinzip der individuellen Unterschiede Lernende mit geringem Vorwissen profitieren mehr von einer effektiven Gestaltung als Lernende mit hohem Vorwissen. 6 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 7. Mehrwert multimedialer Gestaltung - Orientierung - Aktivierung von Vorwissen - Erleichterung bei der Schemabildung bzw. Bildung mentaler Modelle „Knowledge itself is strongly relational.“ ( (George Siemens, Knowing Knowledge, 2006) g g g ) 7 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 8. Möglichkeiten der Visualisierung von Informationen - Navigationsmetaphern (Raum, Zeit, Funktion) - Interaktive Grafiken Web Trend Map http://informationarchitects.jp/web-trend-map-4-final-beta/ htt //i f ti hit t j / b t d 4 fi l b t / 8 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 9. Raum: Raum-Metaphern Raum Metaphern Gebäude, Netzwerk, Landkarte, virtuelle Stadt, Labor Schreibtisch, Verkehrswege g http://info.jpost.com/C005 http://www.hhmi.org/biointera /Supplements/Disengage ctive/vlabs/transgenic_fly/ind ctive/vlabs/transgenic fly/ind http://www.freecol.org p g ment/inter.map/dmap.050 ex.html 630.html 9 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 10. Raum: Karten mit Google Maps Hauptfunktionen - Suche & Routenberechnungen - Darstellungsebenen: Fotos, Videos, Wikipedia, Webcams - Individuelle / kooperative Kartenerstellung: Integration von Ortsmarken, Linien, Formen - Bewertungen, Kommentare zu Karten - Verlinkung: Einbetten in Webseiten RSS Webseiten, 10 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 11. Raum: Google Maps 11 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 12. Raum: Mashups: Karten + Daten - Große Internetfirmen wie Google Yahoo oder Microsoft stellen Google, Daten, Anwendungen und Schnittstellen zur Verfügung. -N t Nutzungsbedingungen: u.a. f i zugänglicher S i b di frei ä li h Service, k i keine Veränderung des Logos und Kennzeichnung der Bezugsquellen Basketball Tourneys Unsafest US cities Greenpeace Crop Circles Hindu T Hi d Temples in US l i Bush History Map Da Vinci Code Locations Hardest Working Countries 12 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt http://opendata.zeit.de/atomreaktoren/#/de/
  • 13. Raum: Mobile Anwendungen Location based social media-Anwendung: http://www.gowalla.com htt // ll 13 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 14. Raum: OpenStreetMap - 2004 gegründet ü d t - Freies Kartenmaterial + freie Tools zur Verwendung des Materials - Erstellung durch GPS-Tracks - Wiki ähnliche Bearbeitung Wiki-ähnliche http://www.openstreetmap.org/ http://www openstreetmap org/ 14 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 15. Raum: Kognitive Karten - Mi d M Mind Map - Concept Map - Knowledge Map g p Begriff 1 beschreiben b h ib Begriff 2 http://www.flickr.com/photos/7232141@N07/465168315 - Strukturierung eines Themenbereichs - Informationen werden zueinander in Beziehung gesetzt 15 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 16. Zeit: Zeit-Metaphern - Historische Entwicklungsprozesse - Andere zeitabhängige Entwicklungsprozesse http://kisd.de/grabmal/leben_auswahl.html http://flymove.uni-muenster.de/ http://flymove uni-muenster de/ Tools zur Erstellung von Zeitleisten: http://www.el.rub.de/rubel/index.php/Zeitleisten 16 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 17. Funktions-Metaphern - Virtuelle Gegenstände und Instrumente: Buch, Telefon, Weltkugel, Würfel… http://www.virtphys.uni-bayreuth.de/elek/source/t_micro.swf 17 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt
  • 18. Interaktive Grafiken Schaubilder, Mindmaps, Diagramme… 18 Stabsstelle eLearning Kathrin Braungardt