SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© Bild-Quelle: Youtube
VIDEO KILLED THE
PRESENTATION STAR
Martin Mucha über
Video, Film und Dias in der Präsentation
Video, Film und Dias
in der Präsentation




                              © Bild-Quelle: Youtube
http://youtu.be/Iwuy4hHO3YQ
Wie alles begann...




http://youtu.be/w6xhb0ksboo   © Bild-Quelle: Youtube
In welchen Formaten
gibt es digitale Medien
¨    Fotos/Grafiken
      ¤  Bitmaps als JPEG, PNG, TIFF,
      ¤  Vektoren: eps
¨    Filme                                             empfehlenswert
      ¤  Mpeg4
      ¤  Apple  .mov(ies)
      ¤  .ftv MacroMedia Flash-Movies (können z. B. nicht in
          PowerPoint importiert werden)
¨    Sound/Musik/Töne
      ¤  mp3
      ¤  Aiff
      ¤  AAC    Apple-Format
Wo setze ich
Videos/Fotos/Grafiken ein
¨  Zum Auflockern
¨  Zur Visualisierung/Erklärung durch Anschauung

¨  Als Bild-Anker

¨  Zur Vertiefung
Modelle: Doch besser im Film




http://youtu.be/OJQ9JmRoMq8   © Bild-Quelle: Youtube. Sendung WIR|ORF
Woher Videos nehmen?
¨  http://www.Youtube.com
    Die 3.größte Suchmaschine der Welt
    Am besten eigenen Account anlegen...
¨  Es gibt auch weitere Videoplattformen...

¨  http://www.vimeo.com



¨    Copyrights sind ja kein Problem...
Digitale vs. Analoge Bilder
¨    Analoge Bilder
      ¤  höher  auflösend
      ¤  Über Diaprojektor übertragbar, der leider ein weiteres
          Kastel, das zu bedienen ist, ist
      ¤  Klassische Bildagenturen: Haben alles, finden alles, nehmen
          echt Geld dafür
¨    Digitale Bilder
      ¤  Auch hochauflösend (12 MB) verfügbar
      ¤  Das kann aber sowieso kein Beamer anzeigen
      ¤  Können in der PowerPointPräsentation
          eingebaut werden (auf Klick bildschirmfüllend)
Rechtliches
¨    Recht am eigenen Bild
      (schriftliches Einverständnis einholen)
¨    Bei Veranstaltungen können Photos gemacht werden (in
      der Einladung hinweisen)
¨    Photos gehören dem/der Fotograf/e/i/n
¨    Filme dem Kameramann
¨    Wenn sie verkauft wurden, dann kommen die
      Bildagenturen (Getty Images z. B.) oder Fotografen und
      verlangen Geld (ab 500 €)
¨    Deshalb Bilder lieber selbst fotografieren oder kaufen
Analoge Bildquellen: Dias
¨  http://www.buenosdias.at
¨  Und weitere, klassische Bildagenturen,

    die für Werbung und Medien alles an Bildern
    besorgen können
Foto-CDs (digital)
¨    http://www.fontshop.at/bilderland



¨  Royalty Free Images:
    Einmal zahlen,
    unendlich oft in DIESER Organisation/
    von diese/m/r Grafiker/in verwenden
¨  Beschränkte Auflösung (meist nur Postkastengröße

    im Print, eher kein Cover-Bild)
Digitale Bildquellen online
Kostenpflichtig (x-Punkte je nach Bildgröße), aber gut
¨  http://www.digitalstock.de

¨  https://www.pixelio.de

¨  http://www.fotolia.de

¨  http://www.photocase.de



Bildersammlungen mit Folksonomie (Stichwörtern der User)
¨  http://www.flickr.com
   Immer Copyrights beim Bild angeben:
   Fotografin, Jahr, Hyperlink, Copyrighttext
   (eventuell in den EXIF-Informationen im Bild selbst nachlesbar)

(Business-)Grafiken, geile Fotos und Bilder
¨  http://www.pinterest.com
Fotos zuschneiden: Techniktipp
¨  http://www.diewebmaster.it/bilder-fotos-exakte-
    groesse-zuschneiden/
¨  Erklärt, wie man (digitale) Fotos mit Photoshop,

    Paint.net, Gimp oder IrfanView zuschneidet
    (den richtigen Bildausschnitt wählt)
¨  Vorsicht: Das Foto sollte a priori groß genug sein
    (> 1.000 Pixel an einer Seite)
Vorteile Video/Film
¨  Abwechslung (Guter Start/Input für die nächste
    Phase, Ende, Motiviation,
¨  Youtube ist die Suchmaschine Nr. 3

¨  Komplexe Inhalte gut/anschaulich darstellbar

¨  Detaillierte Betrachtung möglich
    (Zeitlupe, Standbilder)
¨  Können Abläufe aus der Praxis zeigen
    (Produktion, Software-Bedienung, etc.)
¨  Können wiederholt eingesetzt werden
Nachteile Video/Film
¨    Technisch aufwendig: Den richtigen Ausschnitt „schneiden“
      können (bietet auch PowerPoint)
¨    Inhaltlich aufwendig - Drehbuch
¨    Dateigrößen explodieren
¨    Bildqualität aus dem Web (fast) immer miserabel
¨    Ton ... Man benötigt mächtige Lautsprecher ...
      Was im Wohnzimmer gut klingt,
      ist meist im Saal viel zu leise
¨    Deshalb: Immer vorher (am Tag vorher) die Anlage testen.
      Und vor allem die Verbindung zwischen meinem Computer
      und dieser checken (und Ersatzkabel mitnehmen).
¨    Rechtliches
Adresstipp
¨    wienXtra-medienzentrum
      Freiraum für kreative Medienarbeit
      Zieglergasse 49/II
      1070 Wien
      Tel. +43/1/4000-83 444
      medienzentrum@wienXtra.at
      http://www.medienzentrum.at
¨    Öffnungszeiten:
      mz-Info: Mo - Di, Do - Fr 13:00-18:00
      Verleih: Mo - Di, Do - Fr 15:00-17:00
      Schnittbetrieb:
      Mo - Do 13:00-21:00
      Bibliothek: Di - Do 14:00-18:00
Danke für die Aufmerksamkeit




                               © Fotograf: Martin Mucha, Wien, 2012
¨  Martin Mucha,
    mm@martinmucha.at
    www.martinmucha.at
    +43 (664) 76 11 990
¨  Meet me at

      ¤  LinkedIn
      ¤  facebook

      ¤  XING

      ¤  Google+

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machenKulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
museum-digital
 
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole WeiderRecruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
Media Consult Maier + Partner
 
Explicacion Dos Punto Cero
Explicacion Dos Punto CeroExplicacion Dos Punto Cero
Explicacion Dos Punto Cero
mesteve
 
Vanessa Garcia Rouco
Vanessa Garcia RoucoVanessa Garcia Rouco
Vanessa Garcia Rouco
ecursocig
 
Über das Böse
Über das BöseÜber das Böse
Über das Böse
Daniel Winter
 
Probleme sind nicht das Problem
Probleme sind nicht das ProblemProbleme sind nicht das Problem
Probleme sind nicht das Problem
Boost Your Moojo
 
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in EuropeanaLinked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
EuropeanaConnect
 
Umfrage und Wirkung
Umfrage und WirkungUmfrage und Wirkung
Umfrage und Wirkung
Sven Golob
 
üBersicht 1
üBersicht 1üBersicht 1
üBersicht 1
empalis
 

Andere mochten auch (9)

Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machenKulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
Kulturerbeobjekte in der digitalen Welt sichtbar machen
 
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole WeiderRecruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
Recruiting-to-go 2013 · Modul 6 · Nicole Weider
 
Explicacion Dos Punto Cero
Explicacion Dos Punto CeroExplicacion Dos Punto Cero
Explicacion Dos Punto Cero
 
Vanessa Garcia Rouco
Vanessa Garcia RoucoVanessa Garcia Rouco
Vanessa Garcia Rouco
 
Über das Böse
Über das BöseÜber das Böse
Über das Böse
 
Probleme sind nicht das Problem
Probleme sind nicht das ProblemProbleme sind nicht das Problem
Probleme sind nicht das Problem
 
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in EuropeanaLinked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
 
Umfrage und Wirkung
Umfrage und WirkungUmfrage und Wirkung
Umfrage und Wirkung
 
üBersicht 1
üBersicht 1üBersicht 1
üBersicht 1
 

Ähnlich wie Videofilmdiaalspraesentationsmedienmartinmucha

Erklaervideos im daf 01.02.19
Erklaervideos im daf 01.02.19 Erklaervideos im daf 01.02.19
Erklaervideos im daf 01.02.19
deutschonline
 
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
Filmpartner.ch
 
audio-recording-und-reportage
audio-recording-und-reportageaudio-recording-und-reportage
audio-recording-und-reportage
Hannes Rauchberger
 
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
Alexander Hohenthaner
 
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
Digicomp Academy AG
 
Motorist: Video für Motoristen
Motorist: Video für MotoristenMotorist: Video für Motoristen
Motorist: Video für Motoristen
Gerrit Eicker
 
Film ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
Film ab! 7 Videoformate für mehr EngagementFilm ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
Film ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
Falcon.io
 
Social media filmmarketing gerold marks
Social media filmmarketing  gerold marksSocial media filmmarketing  gerold marks
Social media filmmarketing gerold marks
Gerold Marks
 
PowerPoint in der Wildnis
PowerPoint in der WildnisPowerPoint in der Wildnis
PowerPoint in der Wildnis
Nils Peters
 
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
Wolfgang Wagner
 
Glossar Scanservice A-Z
Glossar Scanservice A-ZGlossar Scanservice A-Z
Glossar Scanservice A-Z
fastNOTE SchreibService
 
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
Wolfgang Wagner
 
Webinar filmhilfe patrycja skoczylas
Webinar filmhilfe patrycja skoczylasWebinar filmhilfe patrycja skoczylas
Webinar filmhilfe patrycja skoczylas
deutschonline
 
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehen
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehenWas brauche ich um Kurzfilme zu drehen
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehen
deutschonline
 
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
Projecter GmbH
 
Wir machen jetzt Hollywood!
Wir machen jetzt Hollywood!Wir machen jetzt Hollywood!
Wir machen jetzt Hollywood!
Alexander Hohenthaner
 
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — LegallyCreative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
antischokke
 
Stop und slow motion — konferenz
Stop und slow motion — konferenzStop und slow motion — konferenz
Stop und slow motion — konferenz
deutschonline
 
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
Norbert Herrmann
 
Präsentation Entertainment Internet
Präsentation Entertainment InternetPräsentation Entertainment Internet
Präsentation Entertainment Internet
onelouder
 

Ähnlich wie Videofilmdiaalspraesentationsmedienmartinmucha (20)

Erklaervideos im daf 01.02.19
Erklaervideos im daf 01.02.19 Erklaervideos im daf 01.02.19
Erklaervideos im daf 01.02.19
 
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
startZ. Das perfekte Onlinevideo für Youtube und Co... und die virale Vermark...
 
audio-recording-und-reportage
audio-recording-und-reportageaudio-recording-und-reportage
audio-recording-und-reportage
 
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
Wir machen jetzt Hollywood! - Updated Oct. 2016
 
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
#onedigicomp: Das 1×1 des Corporate Videos - Sven Brencher 2015
 
Motorist: Video für Motoristen
Motorist: Video für MotoristenMotorist: Video für Motoristen
Motorist: Video für Motoristen
 
Film ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
Film ab! 7 Videoformate für mehr EngagementFilm ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
Film ab! 7 Videoformate für mehr Engagement
 
Social media filmmarketing gerold marks
Social media filmmarketing  gerold marksSocial media filmmarketing  gerold marks
Social media filmmarketing gerold marks
 
PowerPoint in der Wildnis
PowerPoint in der WildnisPowerPoint in der Wildnis
PowerPoint in der Wildnis
 
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
Screencasts/Videotutorials erstellen 2019
 
Glossar Scanservice A-Z
Glossar Scanservice A-ZGlossar Scanservice A-Z
Glossar Scanservice A-Z
 
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
Screencasts erstellen - Wie, Warum und Wozu?
 
Webinar filmhilfe patrycja skoczylas
Webinar filmhilfe patrycja skoczylasWebinar filmhilfe patrycja skoczylas
Webinar filmhilfe patrycja skoczylas
 
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehen
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehenWas brauche ich um Kurzfilme zu drehen
Was brauche ich um Kurzfilme zu drehen
 
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
"Halte einfach mal drauf!" - Aber mit Qualität
 
Wir machen jetzt Hollywood!
Wir machen jetzt Hollywood!Wir machen jetzt Hollywood!
Wir machen jetzt Hollywood!
 
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — LegallyCreative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
Creative Commons: Share, Remix, Reuse — Legally
 
Stop und slow motion — konferenz
Stop und slow motion — konferenzStop und slow motion — konferenz
Stop und slow motion — konferenz
 
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
Vorteil Audio: Podcast Werkstatt (1. Teil)
 
Präsentation Entertainment Internet
Präsentation Entertainment InternetPräsentation Entertainment Internet
Präsentation Entertainment Internet
 

Videofilmdiaalspraesentationsmedienmartinmucha

  • 1. © Bild-Quelle: Youtube VIDEO KILLED THE PRESENTATION STAR Martin Mucha über Video, Film und Dias in der Präsentation
  • 2. Video, Film und Dias in der Präsentation © Bild-Quelle: Youtube http://youtu.be/Iwuy4hHO3YQ
  • 4. In welchen Formaten gibt es digitale Medien ¨  Fotos/Grafiken ¤  Bitmaps als JPEG, PNG, TIFF, ¤  Vektoren: eps ¨  Filme empfehlenswert ¤  Mpeg4 ¤  Apple .mov(ies) ¤  .ftv MacroMedia Flash-Movies (können z. B. nicht in PowerPoint importiert werden) ¨  Sound/Musik/Töne ¤  mp3 ¤  Aiff ¤  AAC Apple-Format
  • 5. Wo setze ich Videos/Fotos/Grafiken ein ¨  Zum Auflockern ¨  Zur Visualisierung/Erklärung durch Anschauung ¨  Als Bild-Anker ¨  Zur Vertiefung
  • 6. Modelle: Doch besser im Film http://youtu.be/OJQ9JmRoMq8 © Bild-Quelle: Youtube. Sendung WIR|ORF
  • 7. Woher Videos nehmen? ¨  http://www.Youtube.com Die 3.größte Suchmaschine der Welt Am besten eigenen Account anlegen... ¨  Es gibt auch weitere Videoplattformen... ¨  http://www.vimeo.com ¨  Copyrights sind ja kein Problem...
  • 8. Digitale vs. Analoge Bilder ¨  Analoge Bilder ¤  höher auflösend ¤  Über Diaprojektor übertragbar, der leider ein weiteres Kastel, das zu bedienen ist, ist ¤  Klassische Bildagenturen: Haben alles, finden alles, nehmen echt Geld dafür ¨  Digitale Bilder ¤  Auch hochauflösend (12 MB) verfügbar ¤  Das kann aber sowieso kein Beamer anzeigen ¤  Können in der PowerPointPräsentation eingebaut werden (auf Klick bildschirmfüllend)
  • 9. Rechtliches ¨  Recht am eigenen Bild (schriftliches Einverständnis einholen) ¨  Bei Veranstaltungen können Photos gemacht werden (in der Einladung hinweisen) ¨  Photos gehören dem/der Fotograf/e/i/n ¨  Filme dem Kameramann ¨  Wenn sie verkauft wurden, dann kommen die Bildagenturen (Getty Images z. B.) oder Fotografen und verlangen Geld (ab 500 €) ¨  Deshalb Bilder lieber selbst fotografieren oder kaufen
  • 10. Analoge Bildquellen: Dias ¨  http://www.buenosdias.at ¨  Und weitere, klassische Bildagenturen, die für Werbung und Medien alles an Bildern besorgen können
  • 11. Foto-CDs (digital) ¨  http://www.fontshop.at/bilderland ¨  Royalty Free Images: Einmal zahlen, unendlich oft in DIESER Organisation/ von diese/m/r Grafiker/in verwenden ¨  Beschränkte Auflösung (meist nur Postkastengröße im Print, eher kein Cover-Bild)
  • 12. Digitale Bildquellen online Kostenpflichtig (x-Punkte je nach Bildgröße), aber gut ¨  http://www.digitalstock.de ¨  https://www.pixelio.de ¨  http://www.fotolia.de ¨  http://www.photocase.de Bildersammlungen mit Folksonomie (Stichwörtern der User) ¨  http://www.flickr.com Immer Copyrights beim Bild angeben: Fotografin, Jahr, Hyperlink, Copyrighttext (eventuell in den EXIF-Informationen im Bild selbst nachlesbar) (Business-)Grafiken, geile Fotos und Bilder ¨  http://www.pinterest.com
  • 13. Fotos zuschneiden: Techniktipp ¨  http://www.diewebmaster.it/bilder-fotos-exakte- groesse-zuschneiden/ ¨  Erklärt, wie man (digitale) Fotos mit Photoshop, Paint.net, Gimp oder IrfanView zuschneidet (den richtigen Bildausschnitt wählt) ¨  Vorsicht: Das Foto sollte a priori groß genug sein (> 1.000 Pixel an einer Seite)
  • 14. Vorteile Video/Film ¨  Abwechslung (Guter Start/Input für die nächste Phase, Ende, Motiviation, ¨  Youtube ist die Suchmaschine Nr. 3 ¨  Komplexe Inhalte gut/anschaulich darstellbar ¨  Detaillierte Betrachtung möglich (Zeitlupe, Standbilder) ¨  Können Abläufe aus der Praxis zeigen (Produktion, Software-Bedienung, etc.) ¨  Können wiederholt eingesetzt werden
  • 15. Nachteile Video/Film ¨  Technisch aufwendig: Den richtigen Ausschnitt „schneiden“ können (bietet auch PowerPoint) ¨  Inhaltlich aufwendig - Drehbuch ¨  Dateigrößen explodieren ¨  Bildqualität aus dem Web (fast) immer miserabel ¨  Ton ... Man benötigt mächtige Lautsprecher ... Was im Wohnzimmer gut klingt, ist meist im Saal viel zu leise ¨  Deshalb: Immer vorher (am Tag vorher) die Anlage testen. Und vor allem die Verbindung zwischen meinem Computer und dieser checken (und Ersatzkabel mitnehmen). ¨  Rechtliches
  • 16. Adresstipp ¨  wienXtra-medienzentrum Freiraum für kreative Medienarbeit Zieglergasse 49/II 1070 Wien Tel. +43/1/4000-83 444 medienzentrum@wienXtra.at http://www.medienzentrum.at ¨  Öffnungszeiten: mz-Info: Mo - Di, Do - Fr 13:00-18:00 Verleih: Mo - Di, Do - Fr 15:00-17:00 Schnittbetrieb: Mo - Do 13:00-21:00 Bibliothek: Di - Do 14:00-18:00
  • 17. Danke für die Aufmerksamkeit © Fotograf: Martin Mucha, Wien, 2012 ¨  Martin Mucha, mm@martinmucha.at www.martinmucha.at +43 (664) 76 11 990 ¨  Meet me at ¤  LinkedIn ¤  facebook ¤  XING ¤  Google+