SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„ Verteilungsgerechtigkeit und Krise“ Christa Schlager, AK-Wien Vortrag: Fair Teilen Wien, 30.09.2010
Ursachen der Krise
Ursachen: 3 U‘s (IMK 2009): ,[object Object],[object Object],[object Object]
Ungleicheit zwischen Arbeit und Kapital gestiegen
Sinkende Lohnquoten! (Lohnquote = Anteil am Volkseinkommen, den die ArbeitnehmerInnen erhalten),   internationale Ungleichgewichte (EU)
Hohe Ungleichheiten in den Gesellschaften
Sozialabbau durch steigende Verschuldung kompensiert
Ungleichgewichte in den Handelsbeziehungen
Folgen steigender Ungleichheit ,[object Object],[object Object],[object Object]
Exportwettlauf Europa ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Krisenfolgen ,[object Object],[object Object]
BIP und  Finanzkrise Prozentuelle Veränderung BIP Dauer in Jahren Krisenfolgen historisch
Krisenfolgen historisch Arbeitslosigkeit und Finanzkrise Prozentueller Anstieg Dauer in Jahren
Krisenfolgen historisch Krise und Staatsschulden
Krisenfolgen aktuell Konjunktur
Die Krise: Wachstum und Beschäftigung 2000-2009
Wirtschaftswachstum und Beschäftigung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Arbeitslosigkeit ,[object Object],[object Object],[object Object]
Prognosen, Vorschau Veränderungen In % 2007* 2008* 2009* 2010* 2011* Bruttoinlandsprodukt real 3,7 2,2 -3,9 2,0 1,9 Gesamtwirtschaftliche Produktivität 2,0 0,0 -3,1 1,1 1,2 Verbraucherpreise 2,2 3,2 0,5 1,8 2,1 Arbeitslosenquote (% der unselbst. EWT) 6,2 5,8 7,2 6,9 6,8  Q: * WIFO Prognose 09/2010 Pfeile stellen die Richtung der jüngsten Prognoserevision dar)
Konjunktur: mögliche negative und positive Faktoren ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einkommen
Primäreinkommen Nicht-Selbständigenhaushalte Q: Guger (1987), Guger (1996A), EU-SILC 2006, Konsumerhebung 1999/2000, WIFO-Berechnungen. Alle Nicht-Selbständigenhaushalte Gini-Koeffizient  0,34  0,367  0,367  0,373 Zunehmende Ungleichheit der Markteinkommen, auf Personenebene  stärker als auf Haushaltsebene Unselbständigen Haushalte Gini-Koeffizient  0,25  0,281  0,294  0,312 2,1 - 1,4% 23,3 – 26,8%
Primäre und sekundäre Einkommensverteilung 2005 Nicht-Selbständigenhaushalte Q: EU-SILC 2006, Konsumerhebung 2004/2005, WIFO-Berechnungen. Äquivalent entspricht gewichteten Pro-Kopf-Werten. Primärverteilung Sekundärverteilung Durch die staatliche Umverteilung wird die Wohlfahrtsverteilung wesentlich egalitärer
Bruttolöhne und Nettoreallöhne 2000-2008 im Schnitt stagnierende Reallöhne
Lohnentwicklung ,[object Object],[object Object],[object Object]
Budget -  Staatsausgaben
Verteilungswirkung  Staatsausgaben ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Q: Alois Guger (WIFO), Präsentation vom 19.10.09 in der AK WIEN, Überarbeitung AK Wien
Umverteilung über Staatsausgaben: Monetäre und reale Transfers 2005 Nicht-Selbständigenhaushalte Q: EU-SILC 2006, WIFO-Berechnungen. Äquivalent entspricht gewichteten Pro-Kopf-Werten.
[object Object]
langfristiger Vergleich Defizit  (in % des BIP) Angaben in % des BIP
Regierungsziel bis 2013: Defizit 2,7 %  (in % des BIP) Quelle: BMF – Stabilitätsprogramm 2009-2013 Defizit
Konjunkturdaten und Konsolidierungspfad Aktuelle Prognose:  Defizit 2010: - 4,1%; 2011 - 3,5%
Regierungsvorhaben  i i
Internationaler Vergleich Defizite-Rückbau ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Quelle: EU-Kommission Nov 2009
Ausgabenseitige Sanierung? ,[object Object],[object Object],Angaben in % des BIP
Ausgabenseitige Kürzungen könnten heißen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einnahmenseitiger Spielraum Angaben in % des BIP    Mit Abgabenquote von 2001 hätten wir heuer kaum Defizit!
Defizit und Staatseinnahmenquoten Q. EU kommission AMECO Datenbank, EU 15
Krisenfolgen Steuerstruktur 2008 -2014 2008 2009 2010 2014 in % der Bruttoeinnahmen         veranlagte Einkommensteuer 4,0% 4,1% 3,0% 3,1% Lohnsteuer 31,1% 31,4% 31,7% 33,1% Körperschaftsteuer 8,7% 6,1% 7,0% 6,4% Kapitalertragsteuern 5,5% 4,8% 4,4% 5,2% Umsatzsteuer 31,9% 34,2% 34,5% 33,8% Verbrauchsteuern 8,2% 8,8% 8,6% 8,2% Verkehrsteuern 7,3% 7,8% 7,9% 7,4% Sonstige Abgaben 3,3% 2,8% 2,9% 2,7% Bruttoeinnahmen 100,0% 100,0% 100,0% 100,0%
Wer ist reich? Wer ist arm? Nettogeldvermögen (Mittelwerte der jeweiligen Gruppe)  -€ 8.031 €  3.286 €  7.392 €  12.307 €  18.317 €  26.722 €  37.646 €  53.042 €  80.639 €  287.003 -€ 25.000 €  50.000 €  125.000 €  200.000 €  275.000 Untere 10% 2. Zehntel 3. Zehntel 4. Zehntel 5. Zehntel 6. Zehntel 7. Zehntel 8. Zehntel 9. Zehntel Obere 10% Haushalte gereiht nach Höhe des Nettogeldvermögens
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Verteilung in der Krise  „ Die Reichen traf die Krise nur kurz “
Einkommensentwicklung der obersten 1% nach einer Finanzkrise Quelle: Atkinson Anstieg der Ungleichheit nach Finanzkrisen
Conclusio ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
AK-Position zur Budgetkonsolidierung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
AK-Forderungen bei Konsolidierung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
PI-008_Zusammenfassung.pdf
PI-008_Zusammenfassung.pdfPI-008_Zusammenfassung.pdf
PI-008_Zusammenfassung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Endeder Mittelschicht
Endeder MittelschichtEndeder Mittelschicht
Endeder Mittelschicht
FESD GKr
 
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011Werner Drizhal
 
Brief aus Berlin // 12 14
Brief aus Berlin // 12 14Brief aus Berlin // 12 14
Brief aus Berlin // 12 14Hansjörg Durz
 
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdfPI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche LösungenAltersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Bertelsmann Stiftung
 
Brief aus Berlin 20 // 2014
Brief aus Berlin 20 // 2014Brief aus Berlin 20 // 2014
Brief aus Berlin 20 // 2014
Hansjörg Durz
 
PI-033_Zusammenfassung.pdf
PI-033_Zusammenfassung.pdfPI-033_Zusammenfassung.pdf
PI-033_Zusammenfassung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und SozialpolitikVerteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und Sozialpolitik
Alexandru Caratas Ghenea
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Johannes Meier
 
Zukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
Zukunftsuhr - Aufsatz zur GenerationengerechtigkeitZukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
Zukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
Barmenia Versicherungen
 

Was ist angesagt? (14)

Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2013
 
PI-008_Zusammenfassung.pdf
PI-008_Zusammenfassung.pdfPI-008_Zusammenfassung.pdf
PI-008_Zusammenfassung.pdf
 
Endeder Mittelschicht
Endeder MittelschichtEndeder Mittelschicht
Endeder Mittelschicht
 
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011
Wirtschafts folien dez_2011_stand_22122011
 
Brief aus Berlin // 12 14
Brief aus Berlin // 12 14Brief aus Berlin // 12 14
Brief aus Berlin // 12 14
 
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdfPI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
PI-003_Bericht_Jahresrückblick.pdf
 
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche LösungenAltersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
 
Europa scheideweg
Europa scheidewegEuropa scheideweg
Europa scheideweg
 
Brief aus Berlin 20 // 2014
Brief aus Berlin 20 // 2014Brief aus Berlin 20 // 2014
Brief aus Berlin 20 // 2014
 
Türkei - Ihr neuer Markt
Türkei - Ihr neuer MarktTürkei - Ihr neuer Markt
Türkei - Ihr neuer Markt
 
PI-033_Zusammenfassung.pdf
PI-033_Zusammenfassung.pdfPI-033_Zusammenfassung.pdf
PI-033_Zusammenfassung.pdf
 
Verteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und SozialpolitikVerteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und Sozialpolitik
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
 
Zukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
Zukunftsuhr - Aufsatz zur GenerationengerechtigkeitZukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
Zukunftsuhr - Aufsatz zur Generationengerechtigkeit
 

Andere mochten auch

EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
Tag der Legenden - Crossmedia Konzept
Tag der Legenden - Crossmedia KonzeptTag der Legenden - Crossmedia Konzept
Tag der Legenden - Crossmedia Konzept
C H
 
Das Leben .... eine Reise
Das Leben .... eine ReiseDas Leben .... eine Reise
Das Leben .... eine Reise
kaisina
 
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...Forum Velden
 
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora GiménezTALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
Juana Portugal
 
Competenc..
Competenc..Competenc..
Competenc..
Javier Luna Pérez
 
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
U-Form:e Testsysteme
 
Aal imran ayah 01 08
Aal imran ayah 01 08Aal imran ayah 01 08
Aal imran ayah 01 08
Sikander Ghunio
 
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 

Andere mochten auch (10)

EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
 
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Die Text Encoding Initiative (TEI)
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Die Text Encoding Initiative (TEI)WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Die Text Encoding Initiative (TEI)
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Die Text Encoding Initiative (TEI)
 
Tag der Legenden - Crossmedia Konzept
Tag der Legenden - Crossmedia KonzeptTag der Legenden - Crossmedia Konzept
Tag der Legenden - Crossmedia Konzept
 
Das Leben .... eine Reise
Das Leben .... eine ReiseDas Leben .... eine Reise
Das Leben .... eine Reise
 
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
 
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora GiménezTALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
TALLER: el aula como comunidad de estudio. Fabiana Ríos y Nora Giménez
 
Competenc..
Competenc..Competenc..
Competenc..
 
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
10 praxisnahe Tipps zum Ausbildungsmarketing
 
Aal imran ayah 01 08
Aal imran ayah 01 08Aal imran ayah 01 08
Aal imran ayah 01 08
 
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
 

Ähnlich wie Verteilungsgerechtigkeit und krise

Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
FESD GKr
 
Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Werner Drizhal
 
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012Wirtschaftspolitische informationen-2-2012
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012Werner Drizhal
 
Sws aktuell 2015_2
Sws aktuell 2015_2Sws aktuell 2015_2
Sws aktuell 2015_2
FESD GKr
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgWerner Drizhal
 
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
cducsu
 
Angelo gpa bundesvorstand november 2011
Angelo gpa bundesvorstand november 2011Angelo gpa bundesvorstand november 2011
Angelo gpa bundesvorstand november 2011Werner Drizhal
 
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 EinkommensgerechtigkeitWerner Drizhal
 
Arbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
Arbeitslosigkeit Und Armut In OesterreichArbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
Arbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
Lissi1968
 
Verdi präsentation stuttgart
Verdi präsentation stuttgartVerdi präsentation stuttgart
Verdi präsentation stuttgartWerner Drizhal
 
D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009guest4591b4d
 
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
Konjunktur  und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...Konjunktur  und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
NEWSROOM für Unternehmer
 
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWerner Drizhal
 
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen GewässernVolkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
 
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
I W
 
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibtBVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
 
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018

Ähnlich wie Verteilungsgerechtigkeit und krise (20)

Se fair teilen
Se fair teilenSe fair teilen
Se fair teilen
 
Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
Eu silc 2011armuts--und_ausgrenzungsgefaehrdung_in_oesterreich_hrsg._bmask_07...
 
Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010
 
Verteilung 5.12.2009
Verteilung 5.12.2009Verteilung 5.12.2009
Verteilung 5.12.2009
 
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012Wirtschaftspolitische informationen-2-2012
Wirtschaftspolitische informationen-2-2012
 
Sws aktuell 2015_2
Sws aktuell 2015_2Sws aktuell 2015_2
Sws aktuell 2015_2
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsg
 
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
Fachkräftebedarf und Rückgang des Erwerbspersonenpotentials
 
Angelo gpa bundesvorstand november 2011
Angelo gpa bundesvorstand november 2011Angelo gpa bundesvorstand november 2011
Angelo gpa bundesvorstand november 2011
 
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
 
Arbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
Arbeitslosigkeit Und Armut In OesterreichArbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
Arbeitslosigkeit Und Armut In Oesterreich
 
Verdi präsentation stuttgart
Verdi präsentation stuttgartVerdi präsentation stuttgart
Verdi präsentation stuttgart
 
D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009D Iwh Prognoseupdate 16march2009
D Iwh Prognoseupdate 16march2009
 
Spw 184 buschhirschel
Spw 184 buschhirschelSpw 184 buschhirschel
Spw 184 buschhirschel
 
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
Konjunktur  und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...Konjunktur  und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012 des Erste Group Research Präsentati...
 
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
 
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen GewässernVolkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
Volkswirtschaft Special deutsche Wirtschaft in ruhigen Gewässern
 
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedri...
 
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibtBVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
BVR Volkswirtschaft Special_Erholung im Euroraum bleibt
 
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
BVR Volkswirtschaft Kompakt 01 2018
 

Mehr von Werner Drizhal

Unfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräsUnfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräs
Werner Drizhal
 
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollEbr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollWerner Drizhal
 
Sozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatzSozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatz
Werner Drizhal
 
Uebersicht bv
Uebersicht bvUebersicht bv
Uebersicht bv
Werner Drizhal
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenWerner Drizhal
 
Checkliste
ChecklisteCheckliste
Checkliste
Werner Drizhal
 
Befugnisse
BefugnisseBefugnisse
Befugnisse
Werner Drizhal
 
Zustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmenZustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmen
Werner Drizhal
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenWerner Drizhal
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldWerner Drizhal
 
Erfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenErfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenWerner Drizhal
 
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Werner Drizhal
 
Bmask soz jahr
Bmask soz jahrBmask soz jahr
Bmask soz jahr
Werner Drizhal
 
Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Werner Drizhal
 
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-1220019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12Werner Drizhal
 
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdInfo zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdWerner Drizhal
 
Georg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederGeorg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederWerner Drizhal
 

Mehr von Werner Drizhal (20)

Unfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräsUnfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräs
 
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollEbr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
 
Sozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatzSozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatz
 
Uebersicht bv
Uebersicht bvUebersicht bv
Uebersicht bv
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
 
Checkliste
ChecklisteCheckliste
Checkliste
 
Bv
BvBv
Bv
 
Betriebsübergang
BetriebsübergangBetriebsübergang
Betriebsübergang
 
Befugnisse
BefugnisseBefugnisse
Befugnisse
 
Zustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmenZustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmen
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfaden
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
 
Erfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenErfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innen
 
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
 
Bmask soz jahr
Bmask soz jahrBmask soz jahr
Bmask soz jahr
 
Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012
 
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-1220019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
 
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdInfo zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
 
Ifam übersicht
Ifam übersichtIfam übersicht
Ifam übersicht
 
Georg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederGeorg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitlieder
 

Verteilungsgerechtigkeit und krise

Hinweis der Redaktion

  1. Führt zu Blasen und Überschuldung und Nachfrageschwäche