SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
I



:


TP.T    HEDIA


                                                          STA RT-U P/M &A




[zen
ieda-        Marke intakt und verfügt sie über einen
de das       signifikanten Bekanntheitsgrad, muss
mahme        die Weiterführung des Namens gut
taDn,        geprüft und überlegt werden, die eigene
bung         Marke als zweite Linie parallel dazu
m            einzuführen», führt Naegeli aus. Diese
ive bei      Dualbrand-Strategie wenden mittlerweile          Verlockender neuer
:Aus-        viele Unternehmen an, auch wenn sie
    Koltur   dies nicht immer öffentlich plakativ zur
                                                              Markt
nn die                                                        Die offizielle Schweiz verhandelt
    einen                                                      zurzeit mit grosser lntensität ein
trts                                                           Freihandelsabkommen mit China.
iche                                                           Einem Land wo dlerSchweiz ledig-
rsbe-        ))Wer eine etablierte                             lich 3 bis,5 Prozent ihrer Exporte
r eile                                                         hin liefer:t. Macht dies'Sinn, oder
itiert       Firma übernimmt,                                  setzt die Schweiz da nicht auf das
aeits                                                          falsche Pferd, sind doch zurzeit
*ion in       profitiert davon, dass die                        auch hier die Wachstumsprogno-
iter-                                                          sen drastisch reduziert worden?
                                                                Dr. Martin Brasser von Connect
n Preis.      Vertriebskanäle                                   ehina sieht die Situation so: «Ob
tr sieht
                                                                das Wachstum 7 oder 14 Prozent
f,l           bereits erschlossen sind.                         beträqt in China, sPielt nur eine
nts,
reiner
                                                                unterqeordnete Rolle. Fakt ist, dass
                                      Andreas Bodenmann
                                                                es heute bereits um die 2OO Millio-
ann-
                                                                nen Millionäre gibt und diese Zahl
E
                                                                ist stei gend. Erreicht ein,Schweizer
pcder                                                          -KMU nqr i Prozent dieser kauf-
              Schau stellen. In der Schweiz gibt es mit
                                                                kräftigen Schicht ' erhält es'zwei
                Migros und Denner ein geläufiges Bei-         ' Millionen Kunden. Zahten, die viele
                spiel. Gewisse Kunden wollen nicht beim
                Branchenführer einkaufen oder verlan-
                                                              ' Schweizer KMU in LieferengPässe
                                                                 bringen würde.>> ln der Tat die
                gen nach bestimmten Kriterien wie der
                                                                 attraktivere flerausf or.derung, ats
                Wartung von Maschinen eines anderen
                                                                 sich mit Kurzarbqit und anderen
                Fabrikanten aus einer Hand. Mittels eines
                                                                 Aspekten der Wir:tschaf t§krise
                zrveiten, lokalen Markennamens besteht
                                                                 herumzuschlagen. Der chinesische
                 so eine gute A-lternative und der zentrale      Markt ist indes aber kein Selbst-
                Einkauf sorgt ftir weitere Skaleneffekte.       läufer. So emPf iehlt Dr. Brasser
                                                                sich gut vorzubereiten und das
                WAS IST EIN MARKENNAME WERT?                    Netzwerk bereits in der Schweiz
                Bei der Übernahme eines eingeführ-              zu kinüpfen. Hiqrzu organisiert er
                ten Firmen- oder Markennamens stellt            mit anderen Unternehmern im
                sich rasch die Frage des Wertes' Was            September einen Fokus-Tag zu
                für den Verkäufer viel Wert ist, möchte         China. Dort lernen Führungskräfte
                der Käufer dennoch nicht überbezah-             was es braucht zur erfolgreichen
                len. «Der Wert eiaer Marke» sagt Max            Markteintrittsstrategie. Auch
                                                                                                     i:
                Meister, Markenbewertungs-ExPerte von         ',,?.i&bFsc0,Bäldeqs6t' von:'def
                BV4, «setzt sich aus vielen Komponenten         Hochschule Fribourg bestätigt
                zusammen. Auf einen Punkt gebracht,             aufgrund seiner Forschurlg und
                 ist es aber der Au$reis, der eirr Endkun-      dem Dialog mit Exporteurcn, da§s
                 de bereit zu zahlen ist, gegenüber eines       da§ Erfotg§qeheimnis därin liegt;
                 vergleichbaren Produktes ohne Namen.»          dass Internationalisierung Chef sa-
                 Gerade bei unbekannten Markennamen             che ist. <<Wichtige Kunden wollen
                 aus dem Ausland ist es für Schweizer           und sotlten den Chef sehen>>, in der
                 Unternehmer trotz Branchen-Know-               chinesischen Kultur sowieso. Nur
                 how oft schwer, diesen Wert wirklich zu        wer eine Beziehung zum Geschäfts'
                 beziffern. Das Einholen einer Drittmei-        partner hat ist in diesem Land
                 nung ist in diesen Fällen empfehlenswert.      langtristig erfolgreich. Die Gefahr
                    Welche Strategie sich langfristig            für KMU sieht Batdegger dahel'
                 auszahlt, ist stark von der Marktsituation       eher im RessourcenengPass bel
                 abhängig. Auch die nicht oder überteu-           den Entscheidungsträgern und rät
                                                                ,:frühzeilig im eigenen Unternehmen
                 erte Vcrfügbarkeit eines Übernahmekan-
                                                               , die zweite, dritte Reihe zu fördern.
                 didaten kann den Entscheid zugunsten
                 einer «Make» - Lösung beeinflussen'

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Verlockender neuer Markt - China

Newsletter 3 - Kernkompetenzen
Newsletter 3 - KernkompetenzenNewsletter 3 - Kernkompetenzen
Newsletter 3 - Kernkompetenzenemotion banking
 
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management DisziplinenManagement Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
infobroker .de - Datenbank Informationsdienst Michael Klems
 
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009 Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Netzwerk-Verlag
 
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die KriseNUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategie
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean StrategieNewsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategie
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategieemotion banking
 
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield InternationalMarktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Dirk Freiland
 
SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Holding AG
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
Richard Meier-Sydow
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
Hays
 
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
cometis AG
 
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
SmartSocial
 
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide BasisNUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbhWhite paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbhInsight Driven Consulting GmbH
 
Franchise Business Pack German
Franchise Business Pack GermanFranchise Business Pack German
Franchise Business Pack GermanLizKilford
 
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AGAusblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
olik88
 
Erstinformation Franchisepartner 20160315
Erstinformation Franchisepartner 20160315Erstinformation Franchisepartner 20160315
Erstinformation Franchisepartner 20160315
Straetus
 
SCHUFA Jahresbericht 2010
SCHUFA Jahresbericht 2010SCHUFA Jahresbericht 2010
SCHUFA Jahresbericht 2010
SCHUFA Holding AG
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Roland Rupp
 
Vortrag
VortragVortrag
Vortrag
Franz Suntrup
 

Ähnlich wie Verlockender neuer Markt - China (20)

Newsletter 3 - Kernkompetenzen
Newsletter 3 - KernkompetenzenNewsletter 3 - Kernkompetenzen
Newsletter 3 - Kernkompetenzen
 
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management DisziplinenManagement Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
Management Themen 03-2014 - Aspekte, Themen und Trends in Management Disziplinen
 
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009 Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
 
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die KriseNUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
NUVO - Nr. 5/2020 – Erfolgreich durch die Krise
 
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategie
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean StrategieNewsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategie
Newsletter 08/2009 - Blue Ocean Strategie
 
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield InternationalMarktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
Marktstudie FinTech 2018 von Clairfield International
 
SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
 
Trotz Wachstum keine Entwarnung
Trotz Wachstum keine Entwarnung Trotz Wachstum keine Entwarnung
Trotz Wachstum keine Entwarnung
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
 
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
cometis One Pager – Krisenkommunikation: Erfolgreiche Abwehr einer feindliche...
 
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)
 
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide BasisNUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
NUVO - Nr. 1/2020 - Mittelstandsfinanzierung: neue Wege – solide Basis
 
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbhWhite paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
White paper b2b-marken stärken in fünf schritten-insightdrivengmbh
 
Franchise Business Pack German
Franchise Business Pack GermanFranchise Business Pack German
Franchise Business Pack German
 
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AGAusblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
 
Erstinformation Franchisepartner 20160315
Erstinformation Franchisepartner 20160315Erstinformation Franchisepartner 20160315
Erstinformation Franchisepartner 20160315
 
SCHUFA Jahresbericht 2010
SCHUFA Jahresbericht 2010SCHUFA Jahresbericht 2010
SCHUFA Jahresbericht 2010
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
 
Vortrag
VortragVortrag
Vortrag
 

Mehr von Charly Suter

KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
Charly Suter
 
Digitalisierung im Handwerk
Digitalisierung im Handwerk Digitalisierung im Handwerk
Digitalisierung im Handwerk
Charly Suter
 
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiertz Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
Charly Suter
 
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
Charly Suter
 
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Charly Suter
 
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machenLeadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
Charly Suter
 
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
Charly Suter
 
Programm Connect China 2013
Programm Connect China 2013Programm Connect China 2013
Programm Connect China 2013
Charly Suter
 
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
Charly Suter
 
The Augustine Presentation
The Augustine PresentationThe Augustine Presentation
The Augustine Presentation
Charly Suter
 

Mehr von Charly Suter (10)

KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
KMU Digitalisierung @ Byro 7.4.2022
 
Digitalisierung im Handwerk
Digitalisierung im Handwerk Digitalisierung im Handwerk
Digitalisierung im Handwerk
 
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiertz Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
z Büro Eischoll - CoWorking im Oberwallis anders interpretiert
 
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
Effizienz im Marketing, keine Frage des Geldes #ifj_si #emex15
 
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
 
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machenLeadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
Leadership: Wie Unternehmer ihre Zeit für das Wesentliche frei machen
 
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
Pendeln war gestern - Artikel zu eMobility in Unternehmer Zeitung // Ausgabe ...
 
Programm Connect China 2013
Programm Connect China 2013Programm Connect China 2013
Programm Connect China 2013
 
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
8,8 Mrd Franken - wie sich die Schweiz selber betrügt.
 
The Augustine Presentation
The Augustine PresentationThe Augustine Presentation
The Augustine Presentation
 

Verlockender neuer Markt - China

  • 1. I : TP.T HEDIA STA RT-U P/M &A [zen ieda- Marke intakt und verfügt sie über einen de das signifikanten Bekanntheitsgrad, muss mahme die Weiterführung des Namens gut taDn, geprüft und überlegt werden, die eigene bung Marke als zweite Linie parallel dazu m einzuführen», führt Naegeli aus. Diese ive bei Dualbrand-Strategie wenden mittlerweile Verlockender neuer :Aus- viele Unternehmen an, auch wenn sie Koltur dies nicht immer öffentlich plakativ zur Markt nn die Die offizielle Schweiz verhandelt einen zurzeit mit grosser lntensität ein trts Freihandelsabkommen mit China. iche Einem Land wo dlerSchweiz ledig- rsbe- ))Wer eine etablierte lich 3 bis,5 Prozent ihrer Exporte r eile hin liefer:t. Macht dies'Sinn, oder itiert Firma übernimmt, setzt die Schweiz da nicht auf das aeits falsche Pferd, sind doch zurzeit *ion in profitiert davon, dass die auch hier die Wachstumsprogno- iter- sen drastisch reduziert worden? Dr. Martin Brasser von Connect n Preis. Vertriebskanäle ehina sieht die Situation so: «Ob tr sieht das Wachstum 7 oder 14 Prozent f,l bereits erschlossen sind. beträqt in China, sPielt nur eine nts, reiner unterqeordnete Rolle. Fakt ist, dass Andreas Bodenmann es heute bereits um die 2OO Millio- ann- nen Millionäre gibt und diese Zahl E ist stei gend. Erreicht ein,Schweizer pcder -KMU nqr i Prozent dieser kauf- Schau stellen. In der Schweiz gibt es mit kräftigen Schicht ' erhält es'zwei Migros und Denner ein geläufiges Bei- ' Millionen Kunden. Zahten, die viele spiel. Gewisse Kunden wollen nicht beim Branchenführer einkaufen oder verlan- ' Schweizer KMU in LieferengPässe bringen würde.>> ln der Tat die gen nach bestimmten Kriterien wie der attraktivere flerausf or.derung, ats Wartung von Maschinen eines anderen sich mit Kurzarbqit und anderen Fabrikanten aus einer Hand. Mittels eines Aspekten der Wir:tschaf t§krise zrveiten, lokalen Markennamens besteht herumzuschlagen. Der chinesische so eine gute A-lternative und der zentrale Markt ist indes aber kein Selbst- Einkauf sorgt ftir weitere Skaleneffekte. läufer. So emPf iehlt Dr. Brasser sich gut vorzubereiten und das WAS IST EIN MARKENNAME WERT? Netzwerk bereits in der Schweiz Bei der Übernahme eines eingeführ- zu kinüpfen. Hiqrzu organisiert er ten Firmen- oder Markennamens stellt mit anderen Unternehmern im sich rasch die Frage des Wertes' Was September einen Fokus-Tag zu für den Verkäufer viel Wert ist, möchte China. Dort lernen Führungskräfte der Käufer dennoch nicht überbezah- was es braucht zur erfolgreichen len. «Der Wert eiaer Marke» sagt Max Markteintrittsstrategie. Auch i: Meister, Markenbewertungs-ExPerte von ',,?.i&bFsc0,Bäldeqs6t' von:'def BV4, «setzt sich aus vielen Komponenten Hochschule Fribourg bestätigt zusammen. Auf einen Punkt gebracht, aufgrund seiner Forschurlg und ist es aber der Au$reis, der eirr Endkun- dem Dialog mit Exporteurcn, da§s de bereit zu zahlen ist, gegenüber eines da§ Erfotg§qeheimnis därin liegt; vergleichbaren Produktes ohne Namen.» dass Internationalisierung Chef sa- Gerade bei unbekannten Markennamen che ist. <<Wichtige Kunden wollen aus dem Ausland ist es für Schweizer und sotlten den Chef sehen>>, in der Unternehmer trotz Branchen-Know- chinesischen Kultur sowieso. Nur how oft schwer, diesen Wert wirklich zu wer eine Beziehung zum Geschäfts' beziffern. Das Einholen einer Drittmei- partner hat ist in diesem Land nung ist in diesen Fällen empfehlenswert. langtristig erfolgreich. Die Gefahr Welche Strategie sich langfristig für KMU sieht Batdegger dahel' auszahlt, ist stark von der Marktsituation eher im RessourcenengPass bel abhängig. Auch die nicht oder überteu- den Entscheidungsträgern und rät ,:frühzeilig im eigenen Unternehmen erte Vcrfügbarkeit eines Übernahmekan- , die zweite, dritte Reihe zu fördern. didaten kann den Entscheid zugunsten einer «Make» - Lösung beeinflussen'