SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vergleich Agentursoftware
So finden Sie die beste Agentursoftware für Ihr Unternehmen…
Setzen Sie sich intensiv mit der Software und dem
dahinterstehenden Unternehmen auseinander, um
die richtige Lösung zu finden. Denn die Investition soll
ja langfristig Bestand haben.
Das schnelle Herunterladen einer Demoversion oder
das bloße Versenden von Checklisten an potentielle
Anbieter sind nicht ausreichend.
5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess
1
Erstellen Sie einen realistischen Terminplan für die
Einführung der Software.
Unterschätzen Sie dabei nicht den eigenen Zeit-
aufwand; mal eben im Vorbeigehen ist in der Regel
keine Agentursoftware gekauft.
Wer das eine oder andere nur halbherzig ausprobiert,
beginnt den Auswahlprozess immer wieder neu.
5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess
2
Klären Sie darum so früh wie möglich eigene
Ressourcen und Zuständigkeiten: Wer verantwortet
das Projekt intern?
Welche Mittel und personelle Ressourcen stehen für
den Auswahlprozess und die Implementierung zur
Verfügung?
Wann wollen Sie mit der neuen Lösung starten?
5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess
3
Binden Sie auch frühzeitig Ihre Mitarbeiter ein und
setzen Sie sich mit deren Erwartungen und
Befürchtungen auseinander.
Denn wenn die Agentursoftware im Team nicht
akzeptiert wird, ist das ganze Projekt vom Scheitern
bedroht.
5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess
4
Und schließlich: Gehen Sie systematisch vor, dann
kommen Sie auch schneller ans Ziel. Dabei sollten Sie
sich konkret mit folgenden Punkten beschäftigen:
• Bestandsaufnahme
• Check der Anbieter
• Online-Präsentation und Demoversion testen
• Funktionen prüfen
• Individuelle Angebote vergleichen
5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess
5
Agentursoftware: Einführungszeitraum
Frau Heike Mews vom Agentursoftware-Guide empfiehlt in Ihrem
Fachbeitrag:
„Planen Sie für die
Einführung einer
Softwarelösung grob sechs
Monate ein.“
Mehr unter http://bit.ly/2p0RPJ4
Wir empfehlen Ihnen folgende Vorgehensweise:
• Ausgehend von Ihrer aktuellen Situation legen Sie Ihre Ziele fest
Möchten Sie Zeit sparen? Wo gibt es Schwachstellen?
• Aus der Bestandsanalyse lassen sich dann die Anforderungen an
die Agentursoftware ableiten
• Erstellen Sie einen Anforderungskatalog und bewerten Sie die
gewünschten Funktionen
• Analysieren Sie Ihre Workflows
Was läuft gut? Wo arbeiten Sie zu kompliziert?
Vorbereitung
Mit folgenden Detailfragen sollten Sie sich auseinandersetzen:
• Wie ist die aktuelle Situation in Ihrem Unternehmen?
• Wo gibt es Schwachstellen?
• Welche Prozesse soll die neue Softwaren abdecken?
• Welche Prozesse wollen Sie optimieren?
• Welche Mitarbeiter sollen eingebunden werden?
• Welche Lösungen sind bereits im Einsatz und welche
sollen ersetzt werden?
Bestandsaufnahme
Folgende Fragen können bei der Auswahl einer Agentursoftware im Fokus stehen:
• Wie sieht ein klassischer Projektablauf in Ihrer Agentur aus?
• Welche Besonderheiten gelten in Ihrer Agentur?
• Wer arbeitet mit wem und in welcher Weise zusammen?
• Welche Anforderungen haben unterschiedliche Abteilungen?
• Was gibt es bezüglich der Kunden und Lieferanten zu beachten?
• Wer benötigt welchen Zugriff auf welche Informationen?
• Wie werden Informationen weitergegeben?
• Welche Ergebnisse müssen Sie oder Ihre Teams erbringen?
• Wo liegen Fehlerquellen und Zeitreserven?
• Welche Anforderungen haben Sie an Auswertungen und Controlling?
• Welche Schnittstellen zu anderen Programmen benötigen Sie?
Bestandsaufnahme
Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben Sie vermutlich schon erste
Schritte getan: einige Anbieter recherchiert, die ersten Informationen
auf den Websites gelesen, eventuell ein paar Social Media-Kanäle
durchgeklickt. Dabei erfahren Sie schnell, wie lange ein Anbieter
schon am Markt ist und wie gut er sich mit der Agenturwelt
auskennt.
Fordern Sie zudem schriftliche Produktunterlagen an, um einen
vollständigen Überblick über die Software zu erhalten.
Doch welche Kriterien sollten Sie für die detaillierten Vergleiche
heranziehen?
Hier ein paar Anregungen:
• Zukunftsfähigkeit / Updates
• Referenzen
• Technische Basis
• Implementierung / Support
Anbietercheck
Diese Fragen sollten Sie sich und Ihrem Anbieter stellen (1):
• Wie viel Markterfahrung hat der Anbieter
(mindestens fünf Jahre)?
• Welche Verbreitung hat die Software (Faustregel:
mindestens fünfzig aktive Installationen)?
• Ist die Software speziell für die Agenturbranche
programmiert?
• Benennt der Anbieter Referenzen von vergleich-
baren Kunden?
• Wird die Agentursoftware von mindestens fünf
Programmierern im eigenen Unternehmen entwickelt?
Anbietercheck
12 / 25.03.2022
Diese Fragen sollten Sie sich und Ihrem Anbieter stellen (2):
• Wie lange ist die neueste Version bereits im
allgemeinen Vertrieb?
• Ist mindestens ein Update pro Jahr im Vertrag
enthalten?
• Wie viel Erfahrung in der Implementierung von
Agentursoftware hat der vorgesehene Berater?
• Wird der Berater Sie auch in unternehmerischen
Belangen (z.B. Ablaufoptimierung) unterstützen?
• Werden die Supportanfragen umgehend, also
am gleichen Tag, bearbeitet?
• Hat man bei Bedarf seinen festen Ansprechpartner?
Anbietercheck
13 / 25.03.2022
Nutzen Sie das Angebot einer Online-
Präsentation, um einen ersten Eindruck vom
Anbieter und der Softwarelösung zu erhalten.
Bereiten Sie sich auf die Präsentation vor, damit
Sie gezielte Fragen stellen können.
Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde Zeit
und lassen Sie sich die für Sie relevanten
Programmbereiche ausführlich zeigen.
Nur so bekommen Sie auch ein Gefühl für das
Look-and-Feel, die Programm-Philosophie und
einen ausreichenden Einblick in die Funktionen.
Agentursoftware testen
14 / 25.03.2022
Tipp:
Wenn Sie eine größere Agentur mit vielen
Projekten leiten, dann lassen Sie sich vom Anbieter
auch mal den Umgang mit größeren Datenmengen
zeigen.
Zwei bestimmte Kunden unter 20 zu finden, ist
einfach – aber brauchen Sie nicht vielleicht auch
mal 20 von 500, die eine Gemeinsamkeit
aufweisen?
Agentursoftware testen
15 / 25.03.2022
Demoversion testen:
Nach dieser Vorbereitung sollten Sie der favorisierten
Lösung auf den Zahn fühlen.
Klicken Sie sich durch alle Menüpunkte, um zu
begreifen, was hinter den jeweiligen Funktionen
steckt.
Spielen Sie dann ein Projekt durch:
Adresse einpflegen, Kunde anlegen, Projekt starten,
kalkulieren, Kostenvoranschlag drucken, Tasks an
Mitarbeiter delegieren, Stunden erfassen, Projekt
abrechnen etc.
Jetzt zeigt sich, wie intuitiv sich die Software
bedienen lässt.
Agentursoftware testen
16 / 25.03.2022
Wichtige Funktionen, die im Basisumfang enthalten sein sollten:
Funktionen prüfen
17 / 25.03.2022
Prüfen Sie die Funktionen auf Herz und Nieren
Lassen Sie sich nicht (nur) von schöner Optik blenden, sondern
prüfen Sie intensiv Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und
Funktionalität. Nur so erkennen Sie, ob die Lösung wirklich zu Ihnen
und Ihren Anforderungen passt.
Individualisierung
In der heutigen Geschäftsumgebung mit ihrem schnellen Wandel
müssen flexible Lösungen eingesetzt werden, die leicht angepasst
werden können. Eine einfache Individualisierbarkeit der Software ist
Voraussetzung, um auf wachstums- oder kundenbedingte
Prozessanpassungen angemessen zu reagieren. Mehr Informationen
finden Sie bei uns auf der Website unter Individualisierung.
Funktionstiefe
Ein ausgefeiltes Funktionsangebot basiert auf Erfahrung.
Regelmäßiges Kunden-Feedback und entsprechende Entwickler-
Kapazitäten sind die Basis, dass ein Anbieter passende Lösungen
entwickeln kann. Eine große Funktionstiefe garantiert die
Unterstützung auch komplexer, unternehmensspezifischer Prozesse.
Funktionen prüfen
18 / 25.03.2022
Um herauszufinden, wie individuell ein Produkt
wirklich ist, hilft es, diese Fragen durchzugehen:
• Ist das Programm über Parameter und Einstellungen ohne
Programmierung an Ihre spezifischen Erfordernisse anpassbar?
• Können Sie das Dashboard individuell konfigurieren?
• Können Sie nicht benötigte Funktionen ausblenden?
• Ist die Programmoberfläche an persönliche Arbeitsstile
anpassbar?
• Ist es möglich, individuelle Datenbankfelder für zusätzliche
Informationen anzulegen?
• Können Anzeige-Layouts für Bildschirm, Druck und Export
individuell angepasst und erweitert werden?
• Gibt es für selektierte Daten unterschiedliche Anzeige-
Layouts?
• Ist individuelle Programmierung möglich?
Funktionen prüfen
19 / 25.03.2022
Auch hierzu wieder eine Reihe von Fragen, die es
lohnt, sich beim ersten Test zu stellen:
• Können Sie mehrere Fenster nebeneinander öffnen, um
Funktionen parallel zu bearbeiten?
• Ist die Performance bei großen Datenmengen und großen
Nutzerzahlen ausreichend?
• Lassen sich mehr als hundert Projekte zugleich anzeigen?
• Kommen Sie ohne Umweg über die Startseite von einem
Programmteil in den anderen?
• Müssen Sie gleiche Daten in verschiedenen
Programmteilen erneut eingeben?
• Können Sie Datensätze nach Bedarf filtern und diese
Selektionen (für sich persönlich oder alle Mitarbeiter)
speichern?
• Können Sie benötigte Auswertungen einmal konfigurieren
und dann mit einem Klick immer wieder aufrufen?
Funktionen prüfen
20 / 25.03.2022
Tipp: Usability ist wichtig
Software muss für den Benutzer bequem und sicher
anwendbar sein, sonst hat sie ihren Zweck verfehlt.
Prüfen Sie daher auch, wie komfortabel sich die
Lösung bedienen lässt.
Ein optisch ansprechendes Programm nutzt wenig,
wenn benötigte Funktionen nicht „offensichtlich“ zu
finden sind oder es umständlich ist, zwischen Ihnen
zu wechseln.
Kleine Helfer wie Shortcuts, intelligentes Blättern
und eine intuitive Navigation optimieren die
Nutzung und helfen dem Mitarbeiter Zeit zu sparen.
Funktionen prüfen
21 / 25.03.2022
Individuelle Angebote vergleichen
22 / 25.03.2022
Angebote vergleichen
Jetzt geht es darum, konkrete Angebote von Ihren Favoriten
einzuholen. Um diese vergleichbar zu machen, sollten Sie
sich anschauen, welche Funktionen inklusive sind und
welche als Zusatzmodule Extrakosten verursachen. Falls Sie
das nicht auf den ersten Blick sehen, fragen Sie nach.
Amortisation
Die Erfahrung zeigt: Ein extrem günstiger
Anschaffungspreis hat oft seine Tücken. Häufig ist er mit
unzureichender Funktionalität verbunden, die Sie in Ihrer
Entwicklung bremst. Eine Agentursoftware sollte so
ausgelegt sein, dass sie flexibel mitwächst.
Alle paar Jahre die Lösung zu wechseln, weil man an ihre
Grenzen stößt, ist nicht nur teuer. Es bedeutet zudem auch
einen (unnötig) hohen internen Zeitaufwand und frustriert
Ihre Mitarbeiter, die sich immer wieder mit einer neuen
Software auseinandersetzen müssen.
Individuelle Angebote vergleichen
23 / 25.03.2022
Hier wieder ein Set an hilfreichen Fragen, die
Sie im Kopf haben sollten:
• Welche Bezahloptionen und Nutzermodelle werden
angeboten?
• Wie hoch sind die Gesamtbetriebskosten über
mehrere Jahre?
• Was inkludiert der Wartungsvertrag?
• Erhalten Sie mindestens ein Update pro Jahr, das nicht
nur Fehlerbehebung, sondern auch Weiterentwicklung
enthält?
• Wie flexibel geht der Anbieter mit sich ändernden
Userzahlen um?
• Lassen sich Lizenzen zurückgeben oder einzeln
nachkaufen?
• Bietet Ihnen der Anbieter ein Rücktrittsrecht?
Individuelle Angebote vergleichen
24 / 25.03.2022
Tipps für aufstrebende Agenturen
Auch als kleinere Agentur sollten Sie von Beginn an eine
professionelle Lösung in Betracht ziehen und sich nicht
von vermeintlich höheren Kosten abschrecken lassen.
Prüfen Sie, ob sich die günstige Cloud-Einstiegslösung
bei wachsenden Mitarbeiterzahlen oder steigenden
Anforderungen zur „großen Lösung“ ausbauen lässt.
Tipps für große Agenturen oder sehr
spezielle Anforderungen
Bei großen Agenturen und/oder sehr speziellen
Anforderungen empfehlen wir, einen Workshop mit
dem Anbieter durchzuführen. Auf einem eigens
konfigurierten Teststand können Sie dann vorab
wichtige Fragen klären und Anwendungsfälle komplett
durchspielen. Definieren Sie im Vorfeld die Ziele Ihres
Workshops, welche Mitarbeiter daran teilnehmen sollen
und was Sie genau vom Anbieter erwarten.
Links
25 / 25.03.2022
Mehr Infos und die komplette Checkliste zum abhaken finden Sie hier.
Alle Details zu unserer Agentursoftware easyJOB finden Sie auf unserer Homepage.
Aktuelle News haben wir für Sie in unserem Newsroom zusammengestellt.
Kontakt
Unsere Standorte:
BECAUSE SOFTWARE GmbH
Linke Wienzeile 246/1
1150 Wien
Tel. +43 1 813 50 35
www.because-software.com
BECAUSE SOFTWARE AG
Untere Bahnhofstraße 38a
82110 Germering
Tel. +49 89 894 60 90
www.because-software.com
Besuchen Sie uns auf Facebook, YouTube
oder Instagram:
Facebook
Vimeo
LinkedIn
Ihre Ansprechpartner im Vertrieb:
Balázs Fülöp
Deutschland +49 89 89 4609 – 40
Österreich +43 1 813 5035 – 40
bfueloep@because-software.com
Bernd Hummel
Deutschland +49 89 89 4609 – 26
Österreich +43 1 813 5035 – 26
bhummel@because-software.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

chapter zürich rpa best practices
chapter zürich rpa best practiceschapter zürich rpa best practices
chapter zürich rpa best practices
Cristina Vidu
 
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
d.velop international
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
camunda services GmbH
 
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
camunda services GmbH
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
d.velop international
 
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - DeutschCamunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
camunda services GmbH
 
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
d.velop international
 
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, RaiffeisenProcess Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
camunda services GmbH
 
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
d.velop international
 
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
d.velop international
 
Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda
camunda services GmbH
 
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im BetriebRoadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
camunda services GmbH
 
pm workshop - Microsoft SureStep
pm workshop - Microsoft SureSteppm workshop - Microsoft SureStep
pm workshop - Microsoft SureStep
GPMS
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
camunda services GmbH
 
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringErfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Markus Unterauer
 
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
softenginegmbh
 
Zehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
Zehn Schritte zur Optimierung der SoftwarelizenzumsätzeZehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
Zehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
Flexera
 

Was ist angesagt? (18)

chapter zürich rpa best practices
chapter zürich rpa best practiceschapter zürich rpa best practices
chapter zürich rpa best practices
 
BPMN WJAX 20101117
BPMN WJAX 20101117BPMN WJAX 20101117
BPMN WJAX 20101117
 
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Sales 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
 
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
20071122 OMG Days EA und BPM - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
 
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - DeutschCamunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
 
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 03: ecspand Qualitätsmanagement
 
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, RaiffeisenProcess Automation Forum Vienna, Raiffeisen
Process Automation Forum Vienna, Raiffeisen
 
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
[ecspw2013] Session Technik 04: ecspand Eingangsrechnungsverarbeitung
 
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Executive 02: ecspand Vertragsmanagement
 
Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda
 
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im BetriebRoadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
 
pm workshop - Microsoft SureStep
pm workshop - Microsoft SureSteppm workshop - Microsoft SureStep
pm workshop - Microsoft SureStep
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
 
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringErfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
 
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Ferti...
 
Zehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
Zehn Schritte zur Optimierung der SoftwarelizenzumsätzeZehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
Zehn Schritte zur Optimierung der Softwarelizenzumsätze
 

Ähnlich wie Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!

Individuelle Software Entwicklung
Individuelle Software EntwicklungIndividuelle Software Entwicklung
Individuelle Software Entwicklung
Dorie Fehlmann
 
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
Digicomp Academy AG
 
10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung
Claudia Baur
 
Projektmanagement-Software Leitfaden
Projektmanagement-Software LeitfadenProjektmanagement-Software Leitfaden
Projektmanagement-Software Leitfaden
Projekt Magazin
 
Community Camp 2016: Die richtige Forensoftware
Community Camp 2016: Die richtige ForensoftwareCommunity Camp 2016: Die richtige Forensoftware
Community Camp 2016: Die richtige Forensoftware
Franziska Hauck
 
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-UmgebungDas Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Auswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-SoftwareAuswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-Software
Jessica Vitali
 
Das ERP-System im Überblick
Das ERP-System im ÜberblickDas ERP-System im Überblick
Das ERP-System im Überblick
SelectLine Software GmbH
 
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
IBsolution GmbH
 
Software-Tests in PHP-Anwendungen
Software-Tests in PHP-AnwendungenSoftware-Tests in PHP-Anwendungen
Software-Tests in PHP-Anwendungen
Gjero Krsteski
 
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit PraxistippsMobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
SterzerPR
 
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
Bokowsky + Laymann GmbH
 
Projekte Kommunikation
Projekte KommunikationProjekte Kommunikation
Projekte Kommunikation
Brigitte Ilsanker
 
IT Probleme loesen
IT Probleme loesenIT Probleme loesen
IT Probleme loesen
Björn Schotte
 
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in UnternehmenTableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Software
 
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
WM-Pool Pressedienst
 
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im InternetWEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
softenginegmbh
 
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel SchaffenWie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
iTiZZiMO
 

Ähnlich wie Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software! (20)

Individuelle Software Entwicklung
Individuelle Software EntwicklungIndividuelle Software Entwicklung
Individuelle Software Entwicklung
 
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
Toolauswahl im IT Service Management – eine rationale Bauchentscheidung?
 
10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung
 
Projektmanagement-Software Leitfaden
Projektmanagement-Software LeitfadenProjektmanagement-Software Leitfaden
Projektmanagement-Software Leitfaden
 
Community Camp 2016: Die richtige Forensoftware
Community Camp 2016: Die richtige ForensoftwareCommunity Camp 2016: Die richtige Forensoftware
Community Camp 2016: Die richtige Forensoftware
 
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-UmgebungDas Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
Das Ganze ist mehr als seine Teile: Die moderne Continuous-Delivery-Umgebung
 
Auswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-SoftwareAuswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-Software
 
Das ERP-System im Überblick
Das ERP-System im ÜberblickDas ERP-System im Überblick
Das ERP-System im Überblick
 
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
 
Software-Tests in PHP-Anwendungen
Software-Tests in PHP-AnwendungenSoftware-Tests in PHP-Anwendungen
Software-Tests in PHP-Anwendungen
 
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit PraxistippsMobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
Mobile Apps für Unternehmen: White Paper mit Praxistipps
 
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
Einführung in die Mobile-Produktentwicklung: Konzeption, Design, Entwicklung,...
 
Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise CloudAgile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
 
Projekte Kommunikation
Projekte KommunikationProjekte Kommunikation
Projekte Kommunikation
 
IT Probleme loesen
IT Probleme loesenIT Probleme loesen
IT Probleme loesen
 
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in UnternehmenTableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
 
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
Offen,flexibel,wirtschaftlich:Die neuen Open Source…
 
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im InternetWEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
WEBWARE ERP 2 - Der neue ERP-II-Standard im Internet
 
Einführung eines ERP-Systems
Einführung eines ERP-SystemsEinführung eines ERP-Systems
Einführung eines ERP-Systems
 
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel SchaffenWie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
 

Vergleich Agentursoftware - So finden Sie die richtige Software!

  • 1. Vergleich Agentursoftware So finden Sie die beste Agentursoftware für Ihr Unternehmen…
  • 2. Setzen Sie sich intensiv mit der Software und dem dahinterstehenden Unternehmen auseinander, um die richtige Lösung zu finden. Denn die Investition soll ja langfristig Bestand haben. Das schnelle Herunterladen einer Demoversion oder das bloße Versenden von Checklisten an potentielle Anbieter sind nicht ausreichend. 5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess 1
  • 3. Erstellen Sie einen realistischen Terminplan für die Einführung der Software. Unterschätzen Sie dabei nicht den eigenen Zeit- aufwand; mal eben im Vorbeigehen ist in der Regel keine Agentursoftware gekauft. Wer das eine oder andere nur halbherzig ausprobiert, beginnt den Auswahlprozess immer wieder neu. 5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess 2
  • 4. Klären Sie darum so früh wie möglich eigene Ressourcen und Zuständigkeiten: Wer verantwortet das Projekt intern? Welche Mittel und personelle Ressourcen stehen für den Auswahlprozess und die Implementierung zur Verfügung? Wann wollen Sie mit der neuen Lösung starten? 5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess 3
  • 5. Binden Sie auch frühzeitig Ihre Mitarbeiter ein und setzen Sie sich mit deren Erwartungen und Befürchtungen auseinander. Denn wenn die Agentursoftware im Team nicht akzeptiert wird, ist das ganze Projekt vom Scheitern bedroht. 5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess 4
  • 6. Und schließlich: Gehen Sie systematisch vor, dann kommen Sie auch schneller ans Ziel. Dabei sollten Sie sich konkret mit folgenden Punkten beschäftigen: • Bestandsaufnahme • Check der Anbieter • Online-Präsentation und Demoversion testen • Funktionen prüfen • Individuelle Angebote vergleichen 5 goldene Regeln für Ihren Auswahlprozess 5
  • 7. Agentursoftware: Einführungszeitraum Frau Heike Mews vom Agentursoftware-Guide empfiehlt in Ihrem Fachbeitrag: „Planen Sie für die Einführung einer Softwarelösung grob sechs Monate ein.“ Mehr unter http://bit.ly/2p0RPJ4
  • 8. Wir empfehlen Ihnen folgende Vorgehensweise: • Ausgehend von Ihrer aktuellen Situation legen Sie Ihre Ziele fest Möchten Sie Zeit sparen? Wo gibt es Schwachstellen? • Aus der Bestandsanalyse lassen sich dann die Anforderungen an die Agentursoftware ableiten • Erstellen Sie einen Anforderungskatalog und bewerten Sie die gewünschten Funktionen • Analysieren Sie Ihre Workflows Was läuft gut? Wo arbeiten Sie zu kompliziert? Vorbereitung
  • 9. Mit folgenden Detailfragen sollten Sie sich auseinandersetzen: • Wie ist die aktuelle Situation in Ihrem Unternehmen? • Wo gibt es Schwachstellen? • Welche Prozesse soll die neue Softwaren abdecken? • Welche Prozesse wollen Sie optimieren? • Welche Mitarbeiter sollen eingebunden werden? • Welche Lösungen sind bereits im Einsatz und welche sollen ersetzt werden? Bestandsaufnahme
  • 10. Folgende Fragen können bei der Auswahl einer Agentursoftware im Fokus stehen: • Wie sieht ein klassischer Projektablauf in Ihrer Agentur aus? • Welche Besonderheiten gelten in Ihrer Agentur? • Wer arbeitet mit wem und in welcher Weise zusammen? • Welche Anforderungen haben unterschiedliche Abteilungen? • Was gibt es bezüglich der Kunden und Lieferanten zu beachten? • Wer benötigt welchen Zugriff auf welche Informationen? • Wie werden Informationen weitergegeben? • Welche Ergebnisse müssen Sie oder Ihre Teams erbringen? • Wo liegen Fehlerquellen und Zeitreserven? • Welche Anforderungen haben Sie an Auswertungen und Controlling? • Welche Schnittstellen zu anderen Programmen benötigen Sie? Bestandsaufnahme
  • 11. Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben Sie vermutlich schon erste Schritte getan: einige Anbieter recherchiert, die ersten Informationen auf den Websites gelesen, eventuell ein paar Social Media-Kanäle durchgeklickt. Dabei erfahren Sie schnell, wie lange ein Anbieter schon am Markt ist und wie gut er sich mit der Agenturwelt auskennt. Fordern Sie zudem schriftliche Produktunterlagen an, um einen vollständigen Überblick über die Software zu erhalten. Doch welche Kriterien sollten Sie für die detaillierten Vergleiche heranziehen? Hier ein paar Anregungen: • Zukunftsfähigkeit / Updates • Referenzen • Technische Basis • Implementierung / Support Anbietercheck
  • 12. Diese Fragen sollten Sie sich und Ihrem Anbieter stellen (1): • Wie viel Markterfahrung hat der Anbieter (mindestens fünf Jahre)? • Welche Verbreitung hat die Software (Faustregel: mindestens fünfzig aktive Installationen)? • Ist die Software speziell für die Agenturbranche programmiert? • Benennt der Anbieter Referenzen von vergleich- baren Kunden? • Wird die Agentursoftware von mindestens fünf Programmierern im eigenen Unternehmen entwickelt? Anbietercheck 12 / 25.03.2022
  • 13. Diese Fragen sollten Sie sich und Ihrem Anbieter stellen (2): • Wie lange ist die neueste Version bereits im allgemeinen Vertrieb? • Ist mindestens ein Update pro Jahr im Vertrag enthalten? • Wie viel Erfahrung in der Implementierung von Agentursoftware hat der vorgesehene Berater? • Wird der Berater Sie auch in unternehmerischen Belangen (z.B. Ablaufoptimierung) unterstützen? • Werden die Supportanfragen umgehend, also am gleichen Tag, bearbeitet? • Hat man bei Bedarf seinen festen Ansprechpartner? Anbietercheck 13 / 25.03.2022
  • 14. Nutzen Sie das Angebot einer Online- Präsentation, um einen ersten Eindruck vom Anbieter und der Softwarelösung zu erhalten. Bereiten Sie sich auf die Präsentation vor, damit Sie gezielte Fragen stellen können. Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde Zeit und lassen Sie sich die für Sie relevanten Programmbereiche ausführlich zeigen. Nur so bekommen Sie auch ein Gefühl für das Look-and-Feel, die Programm-Philosophie und einen ausreichenden Einblick in die Funktionen. Agentursoftware testen 14 / 25.03.2022
  • 15. Tipp: Wenn Sie eine größere Agentur mit vielen Projekten leiten, dann lassen Sie sich vom Anbieter auch mal den Umgang mit größeren Datenmengen zeigen. Zwei bestimmte Kunden unter 20 zu finden, ist einfach – aber brauchen Sie nicht vielleicht auch mal 20 von 500, die eine Gemeinsamkeit aufweisen? Agentursoftware testen 15 / 25.03.2022
  • 16. Demoversion testen: Nach dieser Vorbereitung sollten Sie der favorisierten Lösung auf den Zahn fühlen. Klicken Sie sich durch alle Menüpunkte, um zu begreifen, was hinter den jeweiligen Funktionen steckt. Spielen Sie dann ein Projekt durch: Adresse einpflegen, Kunde anlegen, Projekt starten, kalkulieren, Kostenvoranschlag drucken, Tasks an Mitarbeiter delegieren, Stunden erfassen, Projekt abrechnen etc. Jetzt zeigt sich, wie intuitiv sich die Software bedienen lässt. Agentursoftware testen 16 / 25.03.2022
  • 17. Wichtige Funktionen, die im Basisumfang enthalten sein sollten: Funktionen prüfen 17 / 25.03.2022
  • 18. Prüfen Sie die Funktionen auf Herz und Nieren Lassen Sie sich nicht (nur) von schöner Optik blenden, sondern prüfen Sie intensiv Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Nur so erkennen Sie, ob die Lösung wirklich zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt. Individualisierung In der heutigen Geschäftsumgebung mit ihrem schnellen Wandel müssen flexible Lösungen eingesetzt werden, die leicht angepasst werden können. Eine einfache Individualisierbarkeit der Software ist Voraussetzung, um auf wachstums- oder kundenbedingte Prozessanpassungen angemessen zu reagieren. Mehr Informationen finden Sie bei uns auf der Website unter Individualisierung. Funktionstiefe Ein ausgefeiltes Funktionsangebot basiert auf Erfahrung. Regelmäßiges Kunden-Feedback und entsprechende Entwickler- Kapazitäten sind die Basis, dass ein Anbieter passende Lösungen entwickeln kann. Eine große Funktionstiefe garantiert die Unterstützung auch komplexer, unternehmensspezifischer Prozesse. Funktionen prüfen 18 / 25.03.2022
  • 19. Um herauszufinden, wie individuell ein Produkt wirklich ist, hilft es, diese Fragen durchzugehen: • Ist das Programm über Parameter und Einstellungen ohne Programmierung an Ihre spezifischen Erfordernisse anpassbar? • Können Sie das Dashboard individuell konfigurieren? • Können Sie nicht benötigte Funktionen ausblenden? • Ist die Programmoberfläche an persönliche Arbeitsstile anpassbar? • Ist es möglich, individuelle Datenbankfelder für zusätzliche Informationen anzulegen? • Können Anzeige-Layouts für Bildschirm, Druck und Export individuell angepasst und erweitert werden? • Gibt es für selektierte Daten unterschiedliche Anzeige- Layouts? • Ist individuelle Programmierung möglich? Funktionen prüfen 19 / 25.03.2022
  • 20. Auch hierzu wieder eine Reihe von Fragen, die es lohnt, sich beim ersten Test zu stellen: • Können Sie mehrere Fenster nebeneinander öffnen, um Funktionen parallel zu bearbeiten? • Ist die Performance bei großen Datenmengen und großen Nutzerzahlen ausreichend? • Lassen sich mehr als hundert Projekte zugleich anzeigen? • Kommen Sie ohne Umweg über die Startseite von einem Programmteil in den anderen? • Müssen Sie gleiche Daten in verschiedenen Programmteilen erneut eingeben? • Können Sie Datensätze nach Bedarf filtern und diese Selektionen (für sich persönlich oder alle Mitarbeiter) speichern? • Können Sie benötigte Auswertungen einmal konfigurieren und dann mit einem Klick immer wieder aufrufen? Funktionen prüfen 20 / 25.03.2022
  • 21. Tipp: Usability ist wichtig Software muss für den Benutzer bequem und sicher anwendbar sein, sonst hat sie ihren Zweck verfehlt. Prüfen Sie daher auch, wie komfortabel sich die Lösung bedienen lässt. Ein optisch ansprechendes Programm nutzt wenig, wenn benötigte Funktionen nicht „offensichtlich“ zu finden sind oder es umständlich ist, zwischen Ihnen zu wechseln. Kleine Helfer wie Shortcuts, intelligentes Blättern und eine intuitive Navigation optimieren die Nutzung und helfen dem Mitarbeiter Zeit zu sparen. Funktionen prüfen 21 / 25.03.2022
  • 22. Individuelle Angebote vergleichen 22 / 25.03.2022 Angebote vergleichen Jetzt geht es darum, konkrete Angebote von Ihren Favoriten einzuholen. Um diese vergleichbar zu machen, sollten Sie sich anschauen, welche Funktionen inklusive sind und welche als Zusatzmodule Extrakosten verursachen. Falls Sie das nicht auf den ersten Blick sehen, fragen Sie nach. Amortisation Die Erfahrung zeigt: Ein extrem günstiger Anschaffungspreis hat oft seine Tücken. Häufig ist er mit unzureichender Funktionalität verbunden, die Sie in Ihrer Entwicklung bremst. Eine Agentursoftware sollte so ausgelegt sein, dass sie flexibel mitwächst. Alle paar Jahre die Lösung zu wechseln, weil man an ihre Grenzen stößt, ist nicht nur teuer. Es bedeutet zudem auch einen (unnötig) hohen internen Zeitaufwand und frustriert Ihre Mitarbeiter, die sich immer wieder mit einer neuen Software auseinandersetzen müssen.
  • 23. Individuelle Angebote vergleichen 23 / 25.03.2022 Hier wieder ein Set an hilfreichen Fragen, die Sie im Kopf haben sollten: • Welche Bezahloptionen und Nutzermodelle werden angeboten? • Wie hoch sind die Gesamtbetriebskosten über mehrere Jahre? • Was inkludiert der Wartungsvertrag? • Erhalten Sie mindestens ein Update pro Jahr, das nicht nur Fehlerbehebung, sondern auch Weiterentwicklung enthält? • Wie flexibel geht der Anbieter mit sich ändernden Userzahlen um? • Lassen sich Lizenzen zurückgeben oder einzeln nachkaufen? • Bietet Ihnen der Anbieter ein Rücktrittsrecht?
  • 24. Individuelle Angebote vergleichen 24 / 25.03.2022 Tipps für aufstrebende Agenturen Auch als kleinere Agentur sollten Sie von Beginn an eine professionelle Lösung in Betracht ziehen und sich nicht von vermeintlich höheren Kosten abschrecken lassen. Prüfen Sie, ob sich die günstige Cloud-Einstiegslösung bei wachsenden Mitarbeiterzahlen oder steigenden Anforderungen zur „großen Lösung“ ausbauen lässt. Tipps für große Agenturen oder sehr spezielle Anforderungen Bei großen Agenturen und/oder sehr speziellen Anforderungen empfehlen wir, einen Workshop mit dem Anbieter durchzuführen. Auf einem eigens konfigurierten Teststand können Sie dann vorab wichtige Fragen klären und Anwendungsfälle komplett durchspielen. Definieren Sie im Vorfeld die Ziele Ihres Workshops, welche Mitarbeiter daran teilnehmen sollen und was Sie genau vom Anbieter erwarten.
  • 25. Links 25 / 25.03.2022 Mehr Infos und die komplette Checkliste zum abhaken finden Sie hier. Alle Details zu unserer Agentursoftware easyJOB finden Sie auf unserer Homepage. Aktuelle News haben wir für Sie in unserem Newsroom zusammengestellt.
  • 26. Kontakt Unsere Standorte: BECAUSE SOFTWARE GmbH Linke Wienzeile 246/1 1150 Wien Tel. +43 1 813 50 35 www.because-software.com BECAUSE SOFTWARE AG Untere Bahnhofstraße 38a 82110 Germering Tel. +49 89 894 60 90 www.because-software.com Besuchen Sie uns auf Facebook, YouTube oder Instagram: Facebook Vimeo LinkedIn Ihre Ansprechpartner im Vertrieb: Balázs Fülöp Deutschland +49 89 89 4609 – 40 Österreich +43 1 813 5035 – 40 bfueloep@because-software.com Bernd Hummel Deutschland +49 89 89 4609 – 26 Österreich +43 1 813 5035 – 26 bhummel@because-software.com