SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 Informationsveranstaltung bei der IHK Region Stuttgart 16. September 2008 Martina Göhring, Joachim Niemeier
Unternehmen centrestage ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Die Web 2.0 – Generation tickt anders Kommunizieren  Social Networking  Videos  Web OS Programme   Fotos  Einkaufen  Information  Leben   News
Catch Up … or Catch you Later
Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2004 http://bikeforums.net/
Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2004 http://brainwash.robertundhorst.de/uncategorized/krisen-pr-kryptonite-kfc-taco-bell-ratten/
Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2008 http://quickrelease.tv/?p=335#comment-36150
Web 2.0 hat eine kritische Masse erreicht Die Nutzer- und die Gestalterperspektive verschmilzt Quelle: http://www.flickr.com/photos/dionh/234525331/
Weblogs entwickeln sich zu eigenständigen Formaten Spiegel Ausgabe 29 vom 17.07.2006 Time Dec 2006/Jan2007
Das Mitmach-Web: Partizipative Formate des Web 2.0 http://www.sifry.com/alerts/archives/000493.html
Digitale Kanäle zwischen Unternehmen und Kunde Unternehmen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kunde
B2B-Kunden suchen in Google Quelle: Marketing Sherpa
Digitale Kanäle zwischen Unternehmen und Kunde Unternehmen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kunde ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Internet
Das „Goldenes Dreieck“ von Google http://www.marketingsherpa.com/exs/SMBGExcerpt_07.pdf
Was beeinflusst Kaufentscheidungen?
Fallbeispiel. DELL Laptops explodieren durch Fehlfunktion der Batterie26 ,[object Object],[object Object],http://www.engadget.com/2006/07/31/dell-laptop-number-3-explodes/
Fallbeispiel. DELL DELL IdeaStorm - Ideen und Wünsche ,[object Object],[object Object],[object Object],http://www.ideastorm.com (Letzte Aktualisierung am 08.02.2008)
Fallbeispiel: DELL Studio Dell - Turns Up the Volume of the Customer Voice   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],http://www.dell.com/studiodell
Digitale Kanäle zwischen Unternehmen und Kunde Unternehmen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Kunde ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Internet http://www.flickr.com/photos/stoha/310593630/ CCL:  http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/deed.de
Web 2.0 als Ressonanzraum Unternehmen Kunde Web 2.0 Kommunizieren Zuhören Einbinden Unterstützen Aktivieren
Fallbeispiel: Daimler Blog Das Unternehmen transparenter machen. http://blog.daimler.de/2008/07/30/roboter-defekt/
Fallbeispiel: Daimler Blog Uh, sie haben es getan  „ Auch wir wollen nun einen Blog nutzen, um deutlich zu machen: Kommunikation ist keine Einbahnstraße . Sie lebt vom Austausch - und dafür brauchen die Empfänger einen Kanal für offenes Feedback. Zum Beispiel diesen Daimler-Blog, in dem  Mitarbeiter  durch ihre Beiträge unser Unternehmen etwas  transparenter  machen. Und bei diesen Themen geht es nicht um die Unternehmensmeinung, sondern um Einblicke in das „ Leben beim Daimler ”.“ Christian Fachat, Daimler Web-Communications-Manager  http://blog.daimler.de/2007/10/16/willkommen-im-daimler-blog/
Enterprise Blogs dreimal anders. ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Citrix E-Commerce Wissensbank „ robust knowledge bank for its busi-ness intelligence with a blog, and designated several different categories to organize all the information they regularly track, to share business metrics and knowledge among ist growing number of employees.“ Potentiale und Experten centrestage  Enterprise 2.0 Beratung Projektarbeit Projektaktivitäten und Fortschritte werden gepostet und mit Tags versehen, so dass sie jederzeit Kategorien und Personen zugeordnet werden und der Status abgefragt werden können. Untersuchungen und Ergebnisse Kritische Informationsprozesse, die über die Zeit einen Bestand aufbauen: http://www.eu.socialtext.net/cases2/index.cgi?tbwa_intranet http://www.eu.socialtext.net/cases2/index.cgi?citrix_internal_blogs
Enterprise Wiki: “F low-oriented Thinking and Collaboration“ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],http://www.eu.socialtext.net/cases2/index.cgi?angel_com_microstrategy_case_study
Microblogging: What are you doing? 140 Zeichen
Enterprise Microblogging in der Projektarbeit ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Tagging: Schlüsselworte für die Suche http://aquabrowser.stuttgart.ihk24.de/?q=web+2.0&x=6&y=6
Tag Suche ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Tagging Netzwerk
Web 2.0 hilft die 1% Regel zu brechen! ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],1% Pro-sumer 10% Multiplikatoren 100% Konsumer ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Kollaborative und kollektive Intelligenz http://www.discovering-the-starfish.de/node/341
Erfahrungen mit Enterprise 2.0 bei cablecom ,[object Object],[object Object],[object Object],http://www.internal-relations.ch/download/BlogbarCamp2007_LeilaSumma_sent.pdf
The Modern Sales Funnel http://www.hubspot.com/outbound-vs-inbound-marketing
Kontaktdaten im New Media Format ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Kontaktdaten im New Media Format ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
Karsten Schmidt
 
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von ConnectionsBest Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
TIMETOACT GROUP
 
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business Management
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business ManagementFlyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business Management
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business ManagementChristian Ruf
 
VDC Newsletter 2012-10
VDC Newsletter 2012-10VDC Newsletter 2012-10
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
Forschungsgruppe Kooperationssysteme
 
Social crm forum 2012 07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
Social crm forum 2012   07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...Social crm forum 2012   07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
Social crm forum 2012 07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
 
VDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
VDC - Best Practices der Kooperation im NetzwerkVDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
VDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Mobile, Social, Local, Realtime
Mobile, Social, Local, RealtimeMobile, Social, Local, Realtime
Mobile, Social, Local, Realtime
Tim Bruysten
 

Was ist angesagt? (8)

09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
09 01 09 Siteforum Fachhochschule Des Mittelstandes Bielefeld
 
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von ConnectionsBest Practices bei der Einführung und Administration von Connections
Best Practices bei der Einführung und Administration von Connections
 
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business Management
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business ManagementFlyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business Management
Flyer Seminare Enterprise 2.0 und Mobile Business Management
 
VDC Newsletter 2012-10
VDC Newsletter 2012-10VDC Newsletter 2012-10
VDC Newsletter 2012-10
 
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
 
Social crm forum 2012 07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
Social crm forum 2012   07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...Social crm forum 2012   07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
Social crm forum 2012 07 - patrick din - lithium - like me follow me - und ...
 
VDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
VDC - Best Practices der Kooperation im NetzwerkVDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
VDC - Best Practices der Kooperation im Netzwerk
 
Mobile, Social, Local, Realtime
Mobile, Social, Local, RealtimeMobile, Social, Local, Realtime
Mobile, Social, Local, Realtime
 

Andere mochten auch

Linkedin - Leveraging linkedin 101
Linkedin - Leveraging linkedin 101Linkedin - Leveraging linkedin 101
Linkedin - Leveraging linkedin 101
Erik Steiner
 
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnwHochschule für Technik FHNW
 
Innovative Produktpräsentation und mehr
Innovative Produktpräsentation und mehrInnovative Produktpräsentation und mehr
Innovative Produktpräsentation und mehr
Wir l(i)eben Maschinenbau
 
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11Deutsche EuroShop AG
 
Sage Unternehmenspräsentation
Sage UnternehmenspräsentationSage Unternehmenspräsentation
Sage Unternehmenspräsentation
Sage Software GmbH
 
TECOSIM Unternehmenspräsentation
TECOSIM Unternehmenspräsentation TECOSIM Unternehmenspräsentation
TECOSIM Unternehmenspräsentation
TECOSIM Group
 
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
voestalpine High Performance Metals GmbH
 
inexio Unternemenspräsentation
inexio Unternemenspräsentationinexio Unternemenspräsentation
inexio Unternemenspräsentation
David Zimmer
 
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HRWas ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
Kai Deininger
 
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013PIXENA Unternehmenspräsentation 2013
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013cfhauer
 
proZiel Marketing Profil " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
proZiel Marketing Profil  " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."proZiel Marketing Profil  " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
proZiel Marketing Profil " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
proziel
 
02 Lektion2 Orientation
02 Lektion2 Orientation02 Lektion2 Orientation
02 Lektion2 Orientation
Sprachzentrum Buenos Aires
 
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambio
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambioWechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambio
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambioSprachzentrum Buenos Aires
 
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigitalMobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
Aleyda Solís
 

Andere mochten auch (14)

Linkedin - Leveraging linkedin 101
Linkedin - Leveraging linkedin 101Linkedin - Leveraging linkedin 101
Linkedin - Leveraging linkedin 101
 
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw
14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw
 
Innovative Produktpräsentation und mehr
Innovative Produktpräsentation und mehrInnovative Produktpräsentation und mehr
Innovative Produktpräsentation und mehr
 
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11
Deutsche EuroShop | Unternehmenspräsentation | 09/11
 
Sage Unternehmenspräsentation
Sage UnternehmenspräsentationSage Unternehmenspräsentation
Sage Unternehmenspräsentation
 
TECOSIM Unternehmenspräsentation
TECOSIM Unternehmenspräsentation TECOSIM Unternehmenspräsentation
TECOSIM Unternehmenspräsentation
 
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
voestalpine Edelstahl GmbH - Unternehmenspräsentation 2012
 
inexio Unternemenspräsentation
inexio Unternemenspräsentationinexio Unternemenspräsentation
inexio Unternemenspräsentation
 
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HRWas ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
Was ist erfolgreiche Personalarbeit? Die relevanten KPIs für HR
 
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013PIXENA Unternehmenspräsentation 2013
PIXENA Unternehmenspräsentation 2013
 
proZiel Marketing Profil " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
proZiel Marketing Profil  " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."proZiel Marketing Profil  " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
proZiel Marketing Profil " ... werden Sie sichtbar für die Interessanten ..."
 
02 Lektion2 Orientation
02 Lektion2 Orientation02 Lektion2 Orientation
02 Lektion2 Orientation
 
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambio
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambioWechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambio
Wechselpräpositionen - Preposition in German - Preposiciones de cambio
 
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigitalMobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
Mobile-First SEO - The Marketers Edition #3XEDigital
 

Ähnlich wie Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)

Ice 2007
Ice 2007Ice 2007
Ice 2007
Andreas Schulte
 
Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0
Bernd Schmitz
 
Web 2.0 Unternehmen
Web 2.0 UnternehmenWeb 2.0 Unternehmen
Web 2.0 Unternehmen
Bernd Schmitz
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
Hellmuth Broda
 
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics – A Merkle Company
 
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & AuswegeBrave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
DirkLoop
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-AgenturenArtikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
xeit AG
 
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social MediaEnterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Mediaolivernitz
 
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen ArbeitDie verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
pludoni GmbH
 
Business Turbo Web 2.0
Business Turbo Web 2.0Business Turbo Web 2.0
Business Turbo Web 2.0
AndraeM
 
Westaflex 2.0
Westaflex 2.0Westaflex 2.0
Westaflex 2.0
Westaflex
 
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und PotentialeEnterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Martina Goehring
 
eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013
TechDivision GmbH
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
inovex GmbH
 
Social Software für Unternehmen
Social Software für UnternehmenSocial Software für Unternehmen
Social Software für Unternehmen
Martin Koser
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Ramona Kohrs
 
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013
Maria Willamowius
 

Ähnlich wie Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag) (20)

Ice 2007
Ice 2007Ice 2007
Ice 2007
 
Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0Personalmarketing 2.0
Personalmarketing 2.0
 
Web 2.0 Unternehmen
Web 2.0 UnternehmenWeb 2.0 Unternehmen
Web 2.0 Unternehmen
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
 
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & AuswegeBrave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
Brave New Work - Neue Arbeitswelten: Ausblicke & Auswege
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
 
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-AgenturenArtikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
Artikel im Swiss IT Magazine: Marktuebersicht Web-Agenturen
 
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social MediaEnterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
 
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen ArbeitDie verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
Die verborgene (R)Evolution in unserer täglichen Arbeit
 
Business Turbo Web 2.0
Business Turbo Web 2.0Business Turbo Web 2.0
Business Turbo Web 2.0
 
Westaflex 2.0
Westaflex 2.0Westaflex 2.0
Westaflex 2.0
 
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und PotentialeEnterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
 
eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
 
Social Software für Unternehmen
Social Software für UnternehmenSocial Software für Unternehmen
Social Software für Unternehmen
 
SocialMedia@Oracle
SocialMedia@OracleSocialMedia@Oracle
SocialMedia@Oracle
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
 
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
[DE] Keynote ECM Vision | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche | 2007
 
Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013
 

Mehr von Martina Goehring

Berufsbild Community Manager
Berufsbild Community ManagerBerufsbild Community Manager
Berufsbild Community Manager
Martina Goehring
 
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
Martina Goehring
 
Social Learning Kompetenzen (IHK)
Social Learning Kompetenzen (IHK)Social Learning Kompetenzen (IHK)
Social Learning Kompetenzen (IHK)
Martina Goehring
 
20100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise2020100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise20Martina Goehring
 
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaborationEnterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
Martina Goehring
 
Banking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
Banking 2.0: Innovationen und Soziales LernenBanking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
Banking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
Martina Goehring
 
Lernen mit Twitter
Lernen mit TwitterLernen mit Twitter
Lernen mit Twitter
Martina Goehring
 
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. GallenLernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
Martina Goehring
 
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
Martina Goehring
 
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
Martina Goehring
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Martina Goehring
 
Informelles Wissensmanagement
Informelles WissensmanagementInformelles Wissensmanagement
Informelles Wissensmanagement
Martina Goehring
 
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der ProjektkommunikationVirales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Martina Goehring
 
SOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-TrendsSOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-Trends
Martina Goehring
 
Vorstellung D-ELAN e.V.
Vorstellung D-ELAN e.V.Vorstellung D-ELAN e.V.
Vorstellung D-ELAN e.V.
Martina Goehring
 
SaaS E-Commerce Wirtschaftlichkeit
SaaS E-Commerce WirtschaftlichkeitSaaS E-Commerce Wirtschaftlichkeit
SaaS E-Commerce WirtschaftlichkeitMartina Goehring
 
Software as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce TechnologienSoftware as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce TechnologienMartina Goehring
 
Second Life, die virtuelle Welt erleben
Second Life, die virtuelle Welt erlebenSecond Life, die virtuelle Welt erleben
Second Life, die virtuelle Welt erlebenMartina Goehring
 
Geschaeftsmodelle im Wissensmarkt
Geschaeftsmodelle im WissensmarktGeschaeftsmodelle im Wissensmarkt
Geschaeftsmodelle im Wissensmarkt
Martina Goehring
 
Social Software. Mitarbeiter 2.0!
Social Software. Mitarbeiter 2.0!Social Software. Mitarbeiter 2.0!
Social Software. Mitarbeiter 2.0!
Martina Goehring
 

Mehr von Martina Goehring (20)

Berufsbild Community Manager
Berufsbild Community ManagerBerufsbild Community Manager
Berufsbild Community Manager
 
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
Kompetenz fuer Enterprise 2.0 (bwcon)
 
Social Learning Kompetenzen (IHK)
Social Learning Kompetenzen (IHK)Social Learning Kompetenzen (IHK)
Social Learning Kompetenzen (IHK)
 
20100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise2020100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise20
 
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaborationEnterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
Enterprise 2.0 - Web 2.0 in der Unternehmenskommunikation und -kollaboration
 
Banking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
Banking 2.0: Innovationen und Soziales LernenBanking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
Banking 2.0: Innovationen und Soziales Lernen
 
Lernen mit Twitter
Lernen mit TwitterLernen mit Twitter
Lernen mit Twitter
 
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. GallenLernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
Lernen 2.0 Forum 2009 der FHS St. Gallen
 
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
Lernen mit Twitter-Erfahrungen aus dem LERNET-Projekt (D-ELAN Webinar)
 
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
Lernen Mit Web 2.0 (IHK Stuttgart Juli 2009)
 
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
Wissensmanagement mit Web 2.0 (CeBIT 2009)
 
Informelles Wissensmanagement
Informelles WissensmanagementInformelles Wissensmanagement
Informelles Wissensmanagement
 
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der ProjektkommunikationVirales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
 
SOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-TrendsSOA im Kontext anderer IT-Trends
SOA im Kontext anderer IT-Trends
 
Vorstellung D-ELAN e.V.
Vorstellung D-ELAN e.V.Vorstellung D-ELAN e.V.
Vorstellung D-ELAN e.V.
 
SaaS E-Commerce Wirtschaftlichkeit
SaaS E-Commerce WirtschaftlichkeitSaaS E-Commerce Wirtschaftlichkeit
SaaS E-Commerce Wirtschaftlichkeit
 
Software as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce TechnologienSoftware as a Service E-Commerce Technologien
Software as a Service E-Commerce Technologien
 
Second Life, die virtuelle Welt erleben
Second Life, die virtuelle Welt erlebenSecond Life, die virtuelle Welt erleben
Second Life, die virtuelle Welt erleben
 
Geschaeftsmodelle im Wissensmarkt
Geschaeftsmodelle im WissensmarktGeschaeftsmodelle im Wissensmarkt
Geschaeftsmodelle im Wissensmarkt
 
Social Software. Mitarbeiter 2.0!
Social Software. Mitarbeiter 2.0!Social Software. Mitarbeiter 2.0!
Social Software. Mitarbeiter 2.0!
 

Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)

  • 1. Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 Informationsveranstaltung bei der IHK Region Stuttgart 16. September 2008 Martina Göhring, Joachim Niemeier
  • 2.
  • 3. Die Web 2.0 – Generation tickt anders Kommunizieren Social Networking Videos Web OS Programme Fotos Einkaufen Information Leben News
  • 4. Catch Up … or Catch you Later
  • 5. Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2004 http://bikeforums.net/
  • 6. Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2004 http://brainwash.robertundhorst.de/uncategorized/krisen-pr-kryptonite-kfc-taco-bell-ratten/
  • 7. Der Fall „Kryptonite Lock“ im Jahr 2008 http://quickrelease.tv/?p=335#comment-36150
  • 8. Web 2.0 hat eine kritische Masse erreicht Die Nutzer- und die Gestalterperspektive verschmilzt Quelle: http://www.flickr.com/photos/dionh/234525331/
  • 9. Weblogs entwickeln sich zu eigenständigen Formaten Spiegel Ausgabe 29 vom 17.07.2006 Time Dec 2006/Jan2007
  • 10. Das Mitmach-Web: Partizipative Formate des Web 2.0 http://www.sifry.com/alerts/archives/000493.html
  • 11.
  • 12. B2B-Kunden suchen in Google Quelle: Marketing Sherpa
  • 13.
  • 14. Das „Goldenes Dreieck“ von Google http://www.marketingsherpa.com/exs/SMBGExcerpt_07.pdf
  • 16.
  • 17.
  • 18.
  • 19.
  • 20. Web 2.0 als Ressonanzraum Unternehmen Kunde Web 2.0 Kommunizieren Zuhören Einbinden Unterstützen Aktivieren
  • 21. Fallbeispiel: Daimler Blog Das Unternehmen transparenter machen. http://blog.daimler.de/2008/07/30/roboter-defekt/
  • 22. Fallbeispiel: Daimler Blog Uh, sie haben es getan „ Auch wir wollen nun einen Blog nutzen, um deutlich zu machen: Kommunikation ist keine Einbahnstraße . Sie lebt vom Austausch - und dafür brauchen die Empfänger einen Kanal für offenes Feedback. Zum Beispiel diesen Daimler-Blog, in dem Mitarbeiter durch ihre Beiträge unser Unternehmen etwas transparenter machen. Und bei diesen Themen geht es nicht um die Unternehmensmeinung, sondern um Einblicke in das „ Leben beim Daimler ”.“ Christian Fachat, Daimler Web-Communications-Manager http://blog.daimler.de/2007/10/16/willkommen-im-daimler-blog/
  • 23.
  • 24.
  • 25. Microblogging: What are you doing? 140 Zeichen
  • 26.
  • 27. Tagging: Schlüsselworte für die Suche http://aquabrowser.stuttgart.ihk24.de/?q=web+2.0&x=6&y=6
  • 28.
  • 30.
  • 31. Kollaborative und kollektive Intelligenz http://www.discovering-the-starfish.de/node/341
  • 32.
  • 33. The Modern Sales Funnel http://www.hubspot.com/outbound-vs-inbound-marketing
  • 34.
  • 35.