SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Virtuelle Seminare für
  betriebliche Weiterbildung nutzen
                                9. Juli 2009, Stuttgart




                               Ulrich Winchenbach,
                 Leiter Projektteam Weiterbildung / Events



MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                      © MFG Baden-Württemberg | 1
MFG Akademie


   Weiterbildung und Ausbau des regionalen Wissenskapitals
   Identifizierung und Vermittlung von Trendthemen
   Networking-Möglichkeiten
   Know-how-Transfer
   E-Learning und Virtuelles Lernen
   Rund 70 Seminare, Workshops,
    offene Treffs und Webinare
    mit über 3.000 Teilnehmern p.a.




         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien              © MFG Baden-Württemberg | 2
E-Learning Trends – „Learning Delphi 2008“




MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien   © MFG Baden-Württemberg | 3
E-Learning Trends (2)




MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien   © MFG Baden-Württemberg | 4
Virtuelle Seminare


   Live-Online-Seminar / „Webinar“
   Live-Online-Collaboration
   „Webcast“
   Virtueller Seminarraum
   Virtuelle Welten
    im 3D-Internet




         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien   © MFG Baden-Württemberg | 5
Virtuelle Seminarreihe „Digitale Gesellschaft“


                                                      Virtuelle Welt „Second Life“
                                                      Verschiedenste Themen
                                                      Jeden zweiten Mittwoch im Monat (18 - 19 Uhr)
                                                      rund 15 Besucher pro Veranstaltung




 Kooperation mit Nutzergemeinschaft ViKar e.V.
 Nächster Termin: 12. August
 Weitere Infos: http://virtualworlds.mfg.eu



         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                                      © MFG Baden-Württemberg | 6
Live-Online-Seminar / „Webinar“


Definition*:


„Ein „Webinar“ ist ein Seminar, das live („synchron“) über das Internet stattfindet,
und bei dem die Teilnehmer wechselseitig miteinander und mit dem Moderator
kommunizieren können.
Als Plattform dient dabei eine Software, die audio-visuelle Echtzeitkommunikation
und Applicationsharing ermöglicht, so genannte „Virtuelle Seminarräume/ Virtual
Classrooms“.
Hierbei werden Programme, Daten oder Objekte von zwei oder mehr Beteiligten
gleichzeitig genutzt, indem der wechselseitige Zugriff auf einen PC oder die
gemeinsame Arbeit auf einem Rechner ermöglicht wird.


*Pflüger, Gabriele, 2008: Dialogbasiertes Lernen in „Webinaren“,
 Vortrag anlässlich der Auftaktveranstaltung der Virtuellen MFG-Akademie am 16.09.2008 in Stuttgart




       MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                                                    © MFG Baden-Württemberg | 7
Technische Voraussetzungen


   Hardware: Soundkarte, Headset, Webcam
   Internetzugang
   Software: Virtueller Seminarraum




         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien   © MFG Baden-Württemberg | 8
Virtueller Seminarraum




MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien   © MFG Baden-Württemberg | 9
Werkzeuge im Virtuellen Seminarraum


   Whiteboard: Die Tafel im virtuellen Klassenzimmer
   Shared Pointer: Der „Zeigestock“
   Synchrones Browsen: Gemeinsamer Ausflug ins Internet
   Application Sharing: Gemeinsamer Zugriff auf Dokumente und Programme
   Textchat: Der textbasierte Kommunikationskanal
   Testfragen („Voting“): Abfrage des aktuellen Wissenstands (meist Multiple-Choice)
   (Anonyme) Feedback-Werkzeuge: ja/nein, schneller/langsamer
   Break-Out-Rooms: Separate Gruppenarbeitsräume
   Co-Moderator: Assistent mit den (annähernd) gleichen technischen Möglichkeiten
    wie der Moderator




         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                      © MFG Baden-Württemberg | 10
Methodische und didaktische Voraussetzungen


   Die Regeln für Präsenzseminare gelten im
    virtuellen Seminarraum nur bedingt.
   Referenten und Trainer müssen qualifiziert werden
    - Live-Online-Trainer / Online-Moderator
    - Teletutor / Telecoach
   3 Komponenten eines Virtuellen Seminars:
    - Bedienung des Systems
    - Methodisch / didaktischer Einsatz der Werkzeuge
    - Sprache und Umgang mit den Teilnehmern


   Überblick von Qualifizierungsangeboten:
    www.teletutoren.net
   Literatur: Live-Online Lehren - Methoden und Übungen
    für das virtuelle Seminar (2003)
    Lore Reß, Daten + Kommunikation GmbH, www.dd-learn.de




         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien            © MFG Baden-Württemberg | 11
Pro und Contra


   Im Vergleich zu Präsenzseminaren preisgünstig
    (Reisekosten, Reisezeit und TN-Verpflegung entfallen
   Bequeme Teilnahme von zu Hause oder vom Büro aus
   Intensives und begeisterndes Lernerlebnis
   Soziale Nähe und Gruppengefühl
   Eingehen auf Lernstand/Vorwissen/Interessen der Gruppe möglich
   Direktes, unmittelbares Feedback
   Session kann aufgezeichnet werden


   Zeitunabhängigkeit wird vorübergehend aufgegeben
   Gesondert qualifizierte Trainer erforderlich
   Anpassung der Lerninhalte notwendig
   Technische Anforderungen (Headset; empfohlen: Breitbandinternetanschluss)




          MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                         © MFG Baden-Württemberg | 12
Virtuelle MFG Akademie


   Bisher 9 Webinare seit November 2008
   Format:
    - Dauer: 90 Minuten
    - Max. 15 Teilnehmer
    - Teilnahmegebühr: € 35,- zzgl. MwSt.
   Software:
    - Netviewer one2meet
    - netucate iLinc
    - Spreed
   Themen:
    - Mind Mapping mit Free Mind
    - Uhrheberrecht im Internet
    - Virtuelle Teamführung
   „Wir wollen Trends nicht nur inhaltlich aufgreifen sondern auch praktisch Umsetzen“



         MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien                      © MFG Baden-Württemberg | 13
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit



 Ulrich Winchenbach
 Leiter Projektteam Weiterbildung / Events




 MFG Baden-Württemberg mbH
 Innovationsagentur des Landes
 für Informationstechnologie und Medien
 Tel. 711-90715-313
 E-Mail: winchenbach@mfg.de
 www.mfg-innovation.de
 www.doit-online.de
 MFG - MEHR INNOVATION MIT IT UND MEDIEN



MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien      © MFG Baden-Württemberg | 14

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
Frank Weber
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
lernet
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
Roland Klemke
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wolltenAlles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Mathias Magdowski
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Jutta Pauschenwein
 
Erstellung und Einsatz von Lernvideos
Erstellung und Einsatz von LernvideosErstellung und Einsatz von Lernvideos
Erstellung und Einsatz von Lernvideos
Martin Ebner
 
Lernvideo
LernvideoLernvideo
Lernvideo
Martin Ebner
 
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Andreas Wittke
 
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei PraxisbeispieleVortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Tim Schlotfeldt
 

Was ist angesagt? (12)

eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) ProjektleitfadeneLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
eLearning - Ein(e Art) Projektleitfaden
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wolltenAlles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
 
Wissmuth wissen
Wissmuth wissenWissmuth wissen
Wissmuth wissen
 
Erstellung und Einsatz von Lernvideos
Erstellung und Einsatz von LernvideosErstellung und Einsatz von Lernvideos
Erstellung und Einsatz von Lernvideos
 
Lernvideo
LernvideoLernvideo
Lernvideo
 
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
Wie klickt man sich ein digitales Curriculum zusammen?
 
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei PraxisbeispieleVortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
 

Andere mochten auch

JSN ImageShow Konfigurationshandbuch
JSN ImageShow KonfigurationshandbuchJSN ImageShow Konfigurationshandbuch
JSN ImageShow Konfigurationshandbuch
JoomlaShine
 
Social Media Marketing: Märkte sind Gespräche
Social Media Marketing: Märkte sind GesprächeSocial Media Marketing: Märkte sind Gespräche
Social Media Marketing: Märkte sind Gespräche
Christian Henner-Fehr
 
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im InternetTipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tanja Jadin
 
soziales semantisches web
soziales semantisches websoziales semantisches web
soziales semantisches web
_veronika_
 
Rss
RssRss
Social Media
Social MediaSocial Media
Social Media
Christian Henner-Fehr
 
Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013
Bâle Région Mag
 
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatecAgile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
Anis Ben Hamidene
 
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im BundesumweltamtOpen Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Knowledge Austria
 
JSN Dome Anpassungshandbuch
JSN Dome AnpassungshandbuchJSN Dome Anpassungshandbuch
JSN Dome Anpassungshandbuch
JoomlaShine
 
Eos Payment - Modul für OXID eSales
Eos Payment - Modul für OXID eSalesEos Payment - Modul für OXID eSales
Eos Payment - Modul für OXID eSales
Oberberg-Online Informationssysteme GmbH
 
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum DatenschutzBernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
Bernd Fuhlert
 
El medico
El medicoEl medico
El medico
Daamaryz Salazar
 
The Jasna Gora wunders
The Jasna Gora wundersThe Jasna Gora wunders
The Jasna Gora wunders
Erasmus+
 
Emergenza E Allergie
Emergenza E AllergieEmergenza E Allergie
Emergenza E Allergie
guestb991f5
 
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der ArbeitSilke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
lernet
 

Andere mochten auch (20)

Recherche4953 (1)
Recherche4953 (1)Recherche4953 (1)
Recherche4953 (1)
 
JSN ImageShow Konfigurationshandbuch
JSN ImageShow KonfigurationshandbuchJSN ImageShow Konfigurationshandbuch
JSN ImageShow Konfigurationshandbuch
 
Social Media Marketing: Märkte sind Gespräche
Social Media Marketing: Märkte sind GesprächeSocial Media Marketing: Märkte sind Gespräche
Social Media Marketing: Märkte sind Gespräche
 
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im InternetTipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
Tipps und Tricks zur Informationsgestaltung im Internet
 
soziales semantisches web
soziales semantisches websoziales semantisches web
soziales semantisches web
 
Rss
RssRss
Rss
 
Social Media
Social MediaSocial Media
Social Media
 
Bcbgeneration
BcbgenerationBcbgeneration
Bcbgeneration
 
Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013
 
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatecAgile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
Agile quality-lifecycle-jfs-2013-ben hamidene-novatec
 
Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im BundesumweltamtOpen Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im Bundesumweltamt
 
JSN Dome Anpassungshandbuch
JSN Dome AnpassungshandbuchJSN Dome Anpassungshandbuch
JSN Dome Anpassungshandbuch
 
Jester 2
Jester 2Jester 2
Jester 2
 
Eos Payment - Modul für OXID eSales
Eos Payment - Modul für OXID eSalesEos Payment - Modul für OXID eSales
Eos Payment - Modul für OXID eSales
 
Hpartner business brunch
Hpartner business brunchHpartner business brunch
Hpartner business brunch
 
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum DatenschutzBernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
Bernd Fuhlert: Code of conduct zum Datenschutz
 
El medico
El medicoEl medico
El medico
 
The Jasna Gora wunders
The Jasna Gora wundersThe Jasna Gora wunders
The Jasna Gora wunders
 
Emergenza E Allergie
Emergenza E AllergieEmergenza E Allergie
Emergenza E Allergie
 
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der ArbeitSilke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
 

Ähnlich wie Ulrich Winchenbach: Virtuelle Seminare für betriebliche Weiterbildung nutzen

Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform		 Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
Ulrich Winchenbach
 
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 finalVortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Cloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professionalCloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professional
Guenter Greff Medien GmbH
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildau
cniemczik
 
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Andreas Wittke
 
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
MFG Innovationsagentur
 
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.oneVirtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
Klaus Motoki Tonn
 
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För... Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Daniela Wolf
 
OBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
OBL011 - Die Technik für deinen OnlinekursOBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
OBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
Marit Alke
 
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-WürttembergMDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
Univention GmbH
 
Praktische Einblicke in das hybride Lehren
Praktische Einblicke in das hybride LehrenPraktische Einblicke in das hybride Lehren
Praktische Einblicke in das hybride Lehren
Mathias Magdowski
 
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Thomas Jenewein
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Guenter Greff Medien GmbH
 
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfadenwebinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein ÜberblickDr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
iPad vor/im/nach einem Seminar
iPad vor/im/nach einem SeminariPad vor/im/nach einem Seminar
iPad vor/im/nach einem Seminar
Torsten Fell
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
lernet
 

Ähnlich wie Ulrich Winchenbach: Virtuelle Seminare für betriebliche Weiterbildung nutzen (20)

Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform		 Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
Weiterbildung 2.0: Erfahrungen mit der MFG-Akademie-Lernplattform
 
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 finalVortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
Cloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professionalCloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professional
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildau
 
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
Wie kommt die Bildung zum Lerner - Wie MOOCs, Blockchain, KI und Big Data den...
 
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
SVEA Expertenworkshop 05.05.2010
 
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.oneVirtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
Virtuelle Konferenzen | Digital Konferenz mit dexp.one
 
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För... Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 
OBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
OBL011 - Die Technik für deinen OnlinekursOBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
OBL011 - Die Technik für deinen Onlinekurs
 
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-WürttembergMDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
MDM an Schulen – Ein Modellversuch des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
 
Praktische Einblicke in das hybride Lehren
Praktische Einblicke in das hybride LehrenPraktische Einblicke in das hybride Lehren
Praktische Einblicke in das hybride Lehren
 
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbs...
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
 
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfadenwebinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
webinare_ebusiness_lotse_darmstadt_dieburg_leitfaden
 
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein ÜberblickDr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
Dr. Lutz Goertz: Computergestütztes Lernen - was geht heute? Ein Überblick
 
iPad vor/im/nach einem Seminar
iPad vor/im/nach einem SeminariPad vor/im/nach einem Seminar
iPad vor/im/nach einem Seminar
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
Dr. Lutz P. Michel: Vernetzung und Aktivierung als Strategie – Lessons Learnt...
 

Mehr von lernet

Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der ZukunftProgramm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
lernet
 
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
lernet
 
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kannInga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
lernet
 
Lore Reß: Live Online Training in der Praxis
Lore Reß: Live Online Training in der PraxisLore Reß: Live Online Training in der Praxis
Lore Reß: Live Online Training in der Praxis
lernet
 
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
lernet
 
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
lernet
 
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
lernet
 
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
lernet
 
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
lernet
 
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTVPhilip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
lernet
 
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-AnteilDag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
lernet
 
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business DesignMartin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
lernet
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
lernet
 
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft von Web 2.0-Tools e...
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft vonWeb 2.0-Tools e...D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft vonWeb 2.0-Tools e...
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft von Web 2.0-Tools e...
lernet
 
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützenDr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
lernet
 
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellenOnno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
lernet
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
lernet
 
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
lernet
 
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
lernet
 
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
lernet
 

Mehr von lernet (20)

Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der ZukunftProgramm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
Programm: Virtuelle Raeume - Lernraeume der Zukunft
 
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
Axel Wolpert: Vorstellung - D-ELAN e.V.
 
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kannInga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
Inga Geisler: Wie hochwertiges Live-Online-Training heute aussehen kann
 
Lore Reß: Live Online Training in der Praxis
Lore Reß: Live Online Training in der PraxisLore Reß: Live Online Training in der Praxis
Lore Reß: Live Online Training in der Praxis
 
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
Inga Geisler: Ich nenne es WEBINAR - und Sie?
 
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
Katja Königstein: Welche Kompetenzen Live-Online-Moderatoren und Trainer benö...
 
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
Lore Reß: Die passende Lösung für jeden Bedarf? Ist mehr einfacher?
 
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
Andreas Gabriel: IT-Sicherheit als hemmender Faktor für E-Learning?
 
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
Prof. Dr. Anne Koenig: Mediencommunity.de - die Druckbranche erstellt ihr eig...
 
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTVPhilip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
Philip Gienandt: Sprachtraining mit Videos am Beispiel von LinguaTV
 
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-AnteilDag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
Dag Klimas: Rückblick auf fünf Jahre Seminare mit Online-Anteil
 
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business DesignMartin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
Martin Lindner: Qualifizierung 2.0 - Weblernen und Social Business Design
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
 
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft von Web 2.0-Tools e...
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft vonWeb 2.0-Tools e...D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft vonWeb 2.0-Tools e...
D-ELAN Webinar: Wie E-Learning-Experten heute die Zukunft von Web 2.0-Tools e...
 
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützenDr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
Dr. Uwe Katzky: Online Veränderungsprozesse unterstützen
 
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellenOnno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
Onno Reiners: E-Learning einfach selbst erstellen
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen. Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen . Was geht heute? Ein Ueberblick
 
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
Dr. Martina Goehring: Lernet 2.0 - Wie lerne ich mit Web 2.0? Lernen und Wis...
 
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
Dr. Josephine Hofmann: Selbstorganisiertes Lernen 2.0
 
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
 

Ulrich Winchenbach: Virtuelle Seminare für betriebliche Weiterbildung nutzen

  • 1. Virtuelle Seminare für betriebliche Weiterbildung nutzen 9. Juli 2009, Stuttgart Ulrich Winchenbach, Leiter Projektteam Weiterbildung / Events MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 1
  • 2. MFG Akademie  Weiterbildung und Ausbau des regionalen Wissenskapitals  Identifizierung und Vermittlung von Trendthemen  Networking-Möglichkeiten  Know-how-Transfer  E-Learning und Virtuelles Lernen  Rund 70 Seminare, Workshops, offene Treffs und Webinare mit über 3.000 Teilnehmern p.a. MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 2
  • 3. E-Learning Trends – „Learning Delphi 2008“ MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 3
  • 4. E-Learning Trends (2) MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 4
  • 5. Virtuelle Seminare  Live-Online-Seminar / „Webinar“  Live-Online-Collaboration  „Webcast“  Virtueller Seminarraum  Virtuelle Welten im 3D-Internet MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 5
  • 6. Virtuelle Seminarreihe „Digitale Gesellschaft“  Virtuelle Welt „Second Life“  Verschiedenste Themen  Jeden zweiten Mittwoch im Monat (18 - 19 Uhr)  rund 15 Besucher pro Veranstaltung  Kooperation mit Nutzergemeinschaft ViKar e.V.  Nächster Termin: 12. August  Weitere Infos: http://virtualworlds.mfg.eu MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 6
  • 7. Live-Online-Seminar / „Webinar“ Definition*: „Ein „Webinar“ ist ein Seminar, das live („synchron“) über das Internet stattfindet, und bei dem die Teilnehmer wechselseitig miteinander und mit dem Moderator kommunizieren können. Als Plattform dient dabei eine Software, die audio-visuelle Echtzeitkommunikation und Applicationsharing ermöglicht, so genannte „Virtuelle Seminarräume/ Virtual Classrooms“. Hierbei werden Programme, Daten oder Objekte von zwei oder mehr Beteiligten gleichzeitig genutzt, indem der wechselseitige Zugriff auf einen PC oder die gemeinsame Arbeit auf einem Rechner ermöglicht wird. *Pflüger, Gabriele, 2008: Dialogbasiertes Lernen in „Webinaren“, Vortrag anlässlich der Auftaktveranstaltung der Virtuellen MFG-Akademie am 16.09.2008 in Stuttgart MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 7
  • 8. Technische Voraussetzungen  Hardware: Soundkarte, Headset, Webcam  Internetzugang  Software: Virtueller Seminarraum MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 8
  • 9. Virtueller Seminarraum MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 9
  • 10. Werkzeuge im Virtuellen Seminarraum  Whiteboard: Die Tafel im virtuellen Klassenzimmer  Shared Pointer: Der „Zeigestock“  Synchrones Browsen: Gemeinsamer Ausflug ins Internet  Application Sharing: Gemeinsamer Zugriff auf Dokumente und Programme  Textchat: Der textbasierte Kommunikationskanal  Testfragen („Voting“): Abfrage des aktuellen Wissenstands (meist Multiple-Choice)  (Anonyme) Feedback-Werkzeuge: ja/nein, schneller/langsamer  Break-Out-Rooms: Separate Gruppenarbeitsräume  Co-Moderator: Assistent mit den (annähernd) gleichen technischen Möglichkeiten wie der Moderator MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 10
  • 11. Methodische und didaktische Voraussetzungen  Die Regeln für Präsenzseminare gelten im virtuellen Seminarraum nur bedingt.  Referenten und Trainer müssen qualifiziert werden - Live-Online-Trainer / Online-Moderator - Teletutor / Telecoach  3 Komponenten eines Virtuellen Seminars: - Bedienung des Systems - Methodisch / didaktischer Einsatz der Werkzeuge - Sprache und Umgang mit den Teilnehmern  Überblick von Qualifizierungsangeboten: www.teletutoren.net  Literatur: Live-Online Lehren - Methoden und Übungen für das virtuelle Seminar (2003) Lore Reß, Daten + Kommunikation GmbH, www.dd-learn.de MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 11
  • 12. Pro und Contra  Im Vergleich zu Präsenzseminaren preisgünstig (Reisekosten, Reisezeit und TN-Verpflegung entfallen  Bequeme Teilnahme von zu Hause oder vom Büro aus  Intensives und begeisterndes Lernerlebnis  Soziale Nähe und Gruppengefühl  Eingehen auf Lernstand/Vorwissen/Interessen der Gruppe möglich  Direktes, unmittelbares Feedback  Session kann aufgezeichnet werden  Zeitunabhängigkeit wird vorübergehend aufgegeben  Gesondert qualifizierte Trainer erforderlich  Anpassung der Lerninhalte notwendig  Technische Anforderungen (Headset; empfohlen: Breitbandinternetanschluss) MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 12
  • 13. Virtuelle MFG Akademie  Bisher 9 Webinare seit November 2008  Format: - Dauer: 90 Minuten - Max. 15 Teilnehmer - Teilnahmegebühr: € 35,- zzgl. MwSt.  Software: - Netviewer one2meet - netucate iLinc - Spreed  Themen: - Mind Mapping mit Free Mind - Uhrheberrecht im Internet - Virtuelle Teamführung  „Wir wollen Trends nicht nur inhaltlich aufgreifen sondern auch praktisch Umsetzen“ MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 13
  • 14. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Ulrich Winchenbach Leiter Projektteam Weiterbildung / Events MFG Baden-Württemberg mbH Innovationsagentur des Landes für Informationstechnologie und Medien Tel. 711-90715-313 E-Mail: winchenbach@mfg.de www.mfg-innovation.de www.doit-online.de MFG - MEHR INNOVATION MIT IT UND MEDIEN MFG - Mehr Innovation mit IT und Medien © MFG Baden-Württemberg | 14