SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Wissenschaft
des Glücks
Loretta G. Breuning PhD
Inner Mammal Institute
innermammalinstitute.org
Dopamin EndorphinOxytocinSerotonin
DopaminEndorphin Oxytocin Serotonin
Gute Gefühle entstehen durch
Botenstoffe im Gehirn (Glückshormone),
die wir von unseren tierischen Vorfahren
geerbt haben
Diese Glückshormone werden aber
NICHT laufend ohne Grund
produziert
Sie wurden von der Evolution
entwickelt, um eine Aufgabe zu
erledigen
Fisch
Frosch
Krokodil
Ratte
Mensch
Schimpanse
Rhesusaffe
Wenn Du verstehst, wie sie
natürlicherweise funktionieren,
kannst Du sie einfacher reproduzieren
Diese Botenstoffe sind das
Navigationssystem der Natur
Glückshormone
motivieren den Körper
zur Belohnung hin zu
streben
Unglückshormone
motivieren den Körper
Gefahren zu meiden
Die Funktion des
Gehirns hat sich
entwickelt um
unser Überleben
zu sichern und
nicht um uns
ständig glücklich
zu machen
Jeder hat seine Höhen und
Tiefen, weil:
1.
Glückshormone
werden nur in
kurzen Schüben
produziert, darum
musst Du immer
mehr machen um
mehr zu
bekommen
2.
Dein
Säugetierhirn
kümmert sich
um das
Überleben
deiner Gene
3.
Die Produktion
unserer
Glückshormone wird
durch neuronale
Muster gesteuert, die
durch vergangene
Erfahrungen geprägt
sind
Was Deine Glückshormone in der
Vergangenheit aktiviert hat, hat
Nervenbahnen im Gehirn hinterlassen
welche sie auch heute aktivieren
Wir versuchen fortlaufend gute
Gefühle zu stimulieren mit den
Nervenbahnen die wir bereits haben
Weil unser Hirn nun mal
so funktioniert
Schauen wir einmal, was die
Glückshormone bei jungen
Säugetieren aktiviert...
und wie man neue
Nervenbahnen aufbauen
kann
um sie auf eine neue Art zu
aktivieren
Dopamin EndorphinOxytocinSerotonin
Dopamin
ist das gute Gefühl, dass eine
Belohnung in Griffweite ist
Dopamin
setzt Energie für die Jagd frei
Das gute Gefühl von Dopamin motiviert Dich,
die notwendigen Schritte zu unternehmen um
Deine Bedürfnisse zu befriedigen
Dopamin verschwindet, wenn Du
Deine Belohnung erhalten hast,
bis Du wieder eine neue
Belohnung ins Auge fasst
Neuronen verbinden sich, wenn Dopamin
fliesst, das bringt Dich dazu ein gutes
Gefühl zu erwarten, wenn Du Dinge siehst,
die es früher stimuliert haben
Deine Erwartungen & Deine (Vor-)
Freude sind von den Erfahrungen
abhängig, die Du mit Dopamin in der
Vergangenheit gemacht hast
Loretta Graziano Breuning PhD, Inner Mammal Institute
Oxytocin
wird auch das «Liebeshormon» oder
«Bindungshormon» genannt
Loretta Graziano Breuning PhD, Inner Mammal Institute
Oxytocin
gibt Dir das Gefühl, es ist sicher,
deinen Schutzwall zu öffnen
Loretta Graziano Breuning PhD, Inner Mammal Institute
Oxytocin wird stimuliert durch
Vertrauen,
Berührung,
Geburt,
und
Sex
Unser Gehirn entscheidet naturgemäss eher
vorsichtig, wann Oxytocin aktiviert wird, weil allen
zu trauen wäre für das Überleben nicht förderlich
Ein Säugetier wünscht sich das Dopamin von der
grünen Weide, aber wenn ein gemeinsamer Feind
naht, sucht es das Oxytocin in der Sicherheit der
Gruppe
Auch Oxytocin ist bald verbraucht,
also musst Du es ständig stimulieren
um dieses gute, sichere Gefühl zu
behalten
Was Dein Oxytocin in der
Vergangenheit ausgelöst hat, wird
auch heute Dein Vertrauen einfacher
gewinnen
Serotonin
ist das Vergnügen der
sozialen Überlegenheit
Serotonin
ist nicht
Aggression
Es ist das
beruhigende
Gefühl
“Ich werde
diese Banane
bekommen”
Serotonin ist das Signal Deines
Säugetierhirns, dass Du davon
ausgehen kannst, dass Deine
Bedürfnisse erfüllt werden
Es ist einfach, das bei anderen zu sehen.
Doch es ist auch nützlich, seinen
eigenen Wunsch nach sozialer Dominanz
anzuerkennen
Serotonin
ist bald
resorbiert,
darum suchen
wir immer neue
Wege, um mehr
davon zu
stimulieren
Deine Erfahrungen mit Serotonin
haben die neuronalen Nervenbahnen
geprägt, die Deine sozialen
Erwartungen auch heute beeinflussen
Endorphin
ist die Euphorie, die den
Schmerz überdeckt
Es wird durch physischen
Schmerz getriggert
Wir sind NICHT dafür gemacht, uns
selbst Schmerz zuzufügen. Wir sind fürs
Überleben gemacht.
Endorphin bedeutet
“endogenes Morphium”
Es wurde für
Notfälle entwickelt,
nicht fürs
Vergnügen
Zum Glück bekommst Du ein wenig
Endorphin bei grosser Anstrengung
Das Hirn,
das sich
durch natürliche
Selektion
entwickelt hat,
belohnt Dich mit guten
Gefühlen, wenn Du Dinge tust,
die das Überleben sichern
Neocortex
Lymbisches System
Reptilhirn
Das kann im Alltag verwirrend sein, weil
unser Gehirn Überleben teilweise auf
eine schrullige Art und Weise definiert
Du wählst alte Muster nicht
bewusst, aber...
Die Elektrizität in Deinem Gehirn fliesst wie
Wasser und findet den Weg des geringsten
Widerstandes
Die Verbindungen, die Du vor dem Alter
von 8 Jahren und während der Pubertät
gebildet hast, sind die Autobahnen in
Deinem Gehirn,
weil Du damals
viel MYELIN
produziert hast
Myelin ummantelt Neuronen,
und macht sie super effizient
Was Du mit Deinen
myelinisierten Neuronen
machst, fühlt sich natürlich,
normal und einfach an
Wenn du
etwas
Neues
probierst
fühlt es
sich
schwierig
und falsch
an
sogar gefährlich
Glücklicherweise kannst Du neue
Nervenbahnen anlegen
um Deine
Glückshormone
auf neue Art zu
stimulieren
Es benötigt Repetition
(Wenn Du nicht mehr im Myelin-Alter bist)
Darum wähle ein neues Verhalten
oder Gedankenmuster und
wiederhole es
Um einen
neuen
Dopamin
Kreislauf zu
bilden,
fokussiere Dich
auf ein Ziel und
nimm jeden
Tag einen
kleinen Schritt
Erschaffe einen
neuen Oxytocin
Kreislauf, indem
Du täglich einen
kleinen Schritt zu
in Richtung
soziales Vertrauen
machst
Baue einen neuen
Serotonin Kreislauf, indem Du
täglich einen kleinen Schritt in
Richtung Soziale Bedeutung
machst
Es ist HART
Einen neuen Pfad durch einen
Dschungel von Neuronen zu schlagen
ist ein enormer Aufwand
Aber wenn Du jeden Tag
denselben Weg gehst, wird
sich ein Pfad bilden
Deine Elektrizität hat einen
neuen Weg um zu fliessen
Kleine Schritte sind genug,
wenn Du sie ständig wiederholst
Du wirst neue Nervenbahnen bilden,
die gute Gefühle produzieren
Literatur:
Die Chemie des
Glücks
Wie wir unsere
Hormone
beeinflussen und
das Gehirn dauerhaft
auf Glücklichsein
einstellen
Amazon, ca. 15Euro
Habits of a
Happy Brain
Retrain Your Brain to
Boost Your Serotonin,
Dopamine, Oxytocin,
and Endorphin
$11
The Science
of Positivity
Stop Negative
Thought Patterns
By Changing Your
Brain Chemistry
$11
Bücher
Podcasts
Videos
Infographics
Trainings-Zertifikate
Präsentationen (inkl. diese)
5-day Happy-Chemical Jumpstart
alles gratis ausser die Bücher
innermammalinstitute.org
The Inner Mammal Institute
hat die Ressourcen, die Du
brauchst, um Frieden mit Deinem
inneren Säugetier zu schliessen
Loretta@InnerMammalInstitute.org
Kontaktiere mich:
Eine letzte Sache:
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen
Vergleiche Dich
nicht mit anderen

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie The Science of Happiness, German

NPK2011: Schlafstörungen
NPK2011: Schlafstörungen NPK2011: Schlafstörungen
NPK2011: Schlafstörungen
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassenLoslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
Mahashakti Uta Engeln
 
CONTROL FACTOR UNIVERSUM
CONTROL FACTOR UNIVERSUMCONTROL FACTOR UNIVERSUM
CONTROL FACTOR UNIVERSUM
Gerold Szonn
 
Das Geheimnis Re-inkarnation
Das Geheimnis Re-inkarnationDas Geheimnis Re-inkarnation
Das Geheimnis Re-inkarnation
Gerold Szonn
 
Control factor universum
Control factor universumControl factor universum
Control factor universum
Gerold Szonn
 
Brain Based Learning
Brain Based LearningBrain Based Learning
Brain Based Learning
Yasi83
 
Referat spycher
Referat spycherReferat spycher
Referat spycher
aloahe2
 
Gedanken sind real
Gedanken sind realGedanken sind real
Gedanken sind real
Benno Schmid-Wilhelm
 
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Gerold Szonn
 
Wie soll der mensch leben
Wie soll der mensch lebenWie soll der mensch leben
Wie soll der mensch leben
Marcel Schöne
 
Teil 2 a verbindungen entwickeln
Teil 2 a verbindungen entwickelnTeil 2 a verbindungen entwickeln
Teil 2 a verbindungen entwickeln
atcnebraska
 
Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens
Gerold Szonn
 
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. RussellMir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Benno Schmid-Wilhelm
 
snapshox | gesundheit
snapshox | gesundheitsnapshox | gesundheit
snapshox | gesundheit
Konzeption
 
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfstVon Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
AlessandroSabino6
 
Life wave produkt-praesentation
Life wave produkt-praesentationLife wave produkt-praesentation
Life wave produkt-praesentation
Rolf Auerswald
 
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
boloria | Wertorientiertes Relationship Marketing
 
Big Power of Life
Big Power of Life Big Power of Life
Big Power of Life
Gerold Szonn
 

Ähnlich wie The Science of Happiness, German (20)

NPK2011: Schlafstörungen
NPK2011: Schlafstörungen NPK2011: Schlafstörungen
NPK2011: Schlafstörungen
 
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassenLoslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
Loslassen lernen #4.2: Emotionen loslassen
 
CONTROL FACTOR UNIVERSUM
CONTROL FACTOR UNIVERSUMCONTROL FACTOR UNIVERSUM
CONTROL FACTOR UNIVERSUM
 
Das Geheimnis Re-inkarnation
Das Geheimnis Re-inkarnationDas Geheimnis Re-inkarnation
Das Geheimnis Re-inkarnation
 
Control factor universum
Control factor universumControl factor universum
Control factor universum
 
Brain Based Learning
Brain Based LearningBrain Based Learning
Brain Based Learning
 
Referat spycher
Referat spycherReferat spycher
Referat spycher
 
Gedanken sind real
Gedanken sind realGedanken sind real
Gedanken sind real
 
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
 
Wie soll der mensch leben
Wie soll der mensch lebenWie soll der mensch leben
Wie soll der mensch leben
 
Kopfsache
KopfsacheKopfsache
Kopfsache
 
Teil 2 a verbindungen entwickeln
Teil 2 a verbindungen entwickelnTeil 2 a verbindungen entwickeln
Teil 2 a verbindungen entwickeln
 
Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens
 
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. RussellMir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
 
snapshox | gesundheit
snapshox | gesundheitsnapshox | gesundheit
snapshox | gesundheit
 
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfstVon Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
Von Puppen zu Performern: Wie du deine volle geistige Kapazität ausschöpfst
 
Life wave produkt-praesentation
Life wave produkt-praesentationLife wave produkt-praesentation
Life wave produkt-praesentation
 
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
Über Emotionen und Gefühle und ihre Auswirkungen auf das (Kunden)verhalten.
 
Big Power of Life
Big Power of Life Big Power of Life
Big Power of Life
 
SMA Gesund Leben
SMA Gesund LebenSMA Gesund Leben
SMA Gesund Leben
 

Mehr von WilliamSharp34

Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
WilliamSharp34
 
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
WilliamSharp34
 
La Ciencia de la Felicidad
La Ciencia de la FelicidadLa Ciencia de la Felicidad
La Ciencia de la Felicidad
WilliamSharp34
 
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
WilliamSharp34
 
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
WilliamSharp34
 
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionarA Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
WilliamSharp34
 
Reconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
Reconect Tus Quimicos Cerebrales FelicesReconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
Reconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
WilliamSharp34
 
7 razones de porque somos negativos
7 razones de porque somos negativos7 razones de porque somos negativos
7 razones de porque somos negativos
WilliamSharp34
 
Tu Cerebro de Mono - para jovenes
Tu Cerebro de Mono - para jovenesTu Cerebro de Mono - para jovenes
Tu Cerebro de Mono - para jovenes
WilliamSharp34
 

Mehr von WilliamSharp34 (9)

Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_1
 
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
Gormony schastia lektsiia_loretty_broining_chast_2
 
La Ciencia de la Felicidad
La Ciencia de la FelicidadLa Ciencia de la Felicidad
La Ciencia de la Felicidad
 
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
Los Químicos de la Felicidad: Cómo ponerlos en marcha?
 
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
Vos hormones du bonheur: Dopamine, Serotonine, Ocytocine, Endorphine (2)
 
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionarA Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
A Química da Felicidade: Como colocá-la para funcionar
 
Reconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
Reconect Tus Quimicos Cerebrales FelicesReconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
Reconect Tus Quimicos Cerebrales Felices
 
7 razones de porque somos negativos
7 razones de porque somos negativos7 razones de porque somos negativos
7 razones de porque somos negativos
 
Tu Cerebro de Mono - para jovenes
Tu Cerebro de Mono - para jovenesTu Cerebro de Mono - para jovenes
Tu Cerebro de Mono - para jovenes
 

The Science of Happiness, German

Hinweis der Redaktion

  1. Die Chemikalien sind nicht
  2. They evolved to do a job
  3. When you know how they work in the state of nature, it’s easier to turn them on today
  4. Brain chemicals are nature’s GPS Happy chemicals motivate a body to approach a reward Unhappy chemicals motivate a body to avoid a threat
  5. Our brain evolved to promote survival, not to make you happy all the time
  6. Everyone has ups and downs because:
  7. 1. Happy chemicals turn on in short spurts, so you always have to do more to get more
  8. Your mammal brain cares about the survival of your genes
  9. 3. Our happy chemicals are controlled by neural pathways built from past experience
  10. Whatever turned on your chemicals in the past built pathways that turn them on today
  11. We keep trying to stimulate good feelings with the pathways we have
  12. because that’s how our brain is designed to work
  13. Let’s see what triggers happy chemicals in a young mammal
  14. and how you can build new pathways
  15. to trigger them in new ways
  16. is the great feeling that a reward is at hand
  17. releases energy for the chase
  18. The good feeling of Dopamin motivates you to take steps that meet a need
  19. Dopamine droops once you get the reward, until you set your sights on another reward
  20. Neurons connect when Dopamin flows, which wires you to expect a good feeling when you see things that stimulated it before
  21. Your expectations & excitement depend on the pathways built by your Dopamin past
  22. Oxytocin is often called the “love chemical” or the “bonding hormone”
  23. Oxytocin creates the feeling that it’s safe to lower your guard
  24. Oxytocin is stimulated by trust, touch, birth, and sex
  25. Our brain evolved to make careful decisions about when to turn on the Oxytocin because trusting everyone would not promote survival
  26. A mammal longs for the Dopamin of greener pasture, but when a common enemy lurks, it seeks the Oxytocin of safety in numbers
  27. Oxytocin is soon metabolized so you have to keep stimulating it to keep enjoying that nice safe feeling
  28. Whatever triggered Oxytocin in your past will turn on your trust more easily today
  29. Serotonin is the pleasure of social dominance
  30. Serotonin is not aggression. It’s the calm sense that “ I will get the banana ”
  31. Serotonin is the mammal brain’s signal that it’s safe to assert yourself to meet your needs
  32. It’s easy to see this in others, but it’s useful to recognize your own natural urge for social dominance
  33. Serotonin is soon reabsorbed, so we are always looking for ways to stimulate more
  34. Your past Serotonin experiences built the pathways that turn on your social exectations today
  35. Endorphin is a euphoria that masks pain
  36. Physical pain is what triggers it We are NOT designed to inflict pain on ourselves. We are designed for survival.
  37. Endorphin means “endogenous morphine” It evolved for emergencies, not for pleasure
  38. Fortunately, you get a bit of Endorphin from vigorous exertion
  39. The brain built by natural selection rewards you with a good feeling when you do things that promote survival
  40. This gets confusing in daily life because our brain defines survival in quirky ways
  41. You don’t choose old pathways consciously, but…
  42. The electricity in your brain flows like water in a storm, finding the paths of least resistance
  43. The paths you built before age 8 and during puberty are the superhighways of your brain because that’s when you have a lot of MYELIN
  44. Whatever you do with your myelinated neurons feels natural and normal and easy
  45. When you try something new
  46. it feels difficult, wrong
  47. even dangerous
  48. Fortunately, you can build new pathways to turn on your happy chemicals in new ways
  49. Repetition is what it takes after your myelin years
  50. So choose a new behavior or thought pattern and repeat it
  51. To build a new Dopamin circuit, focus on a goal and take a small step each day
  52. Build a new Oxytocin circuit by taking a small step toward social trust each day
  53. Build a new Serotonin circuit by taking a small step toward social importance each day
  54. It’s HARD
  55. Blazing a trail through a jungle of neurons takes tremendous effort
  56. But if you slash the same trail every day, a new path gets established
  57. Your electricity has a new place to flow
  58. Small steps are enough if you repeat them consistently
  59. You will build a pathway that expects good feelings