SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Thomas Angerer
Bernhard Taurer
2016 1
Wandel der DMOs von der Infostelle
hin zu einer Verkaufs-/Serviceorganisation
Chance & Herausforderung
Deskline – SAP Lösung für DMOs
Internationale Kunden vor allem im DACH
• Knapp 4.000 Destinationen
• mehr als 90.000 Vermieter
• Österreich
– 28 der Top 30 nächtigungsstärksten Regionen
– Rund 33.000 Vermieter zzgl. weiterer touristischer Leistungsträger
Zielsetzung des DMS
• Verwaltung aller touristischen Leistungen in einer Datenbank
• Abwicklung nahezu aller Arbeitsabläufe von DMOs über 1 System
• Anbindung der Datenbank an alle relevanten Marketing- und
Vertriebskanäle im Tourismus
2016 2
Auswertungen – OnlineBereich
Erstkontakte (Vermieteraufrufe)
• Große Destinationen mehr als 600.000
• Mittlere Destinationen zwischen 300.000 und 600.000
• Kleine Destinationen unter 300.000
Beispiel - Destination in Vorarlberg mit ca. 250 Betriebe: Vermieteraufrufe 469.473 (2015)
Ø 1.286 Aufrufe pro Tag
Ø 1.877 pro Betrieb
Spitzenwert: 11.238
Weiterleitungen auf die Vermieterhomepages
• Durchschnittlich geht jeder 4. – 6. Gast von der Destinationswebsite
auf die Homepage der Vermieter
Anzahl der buchbaren Betriebe
• Der Anteil an buchbaren Betriebe auf der Destinationsseite steigt
zwar, ist aber mit Ø 34% aber immer noch zu gering
2016 3
DMO Gast-Transaktionen
2016 4
Buchungen
18%
Prospekt
anfragen
42%
Angebote
Anfragen
40%
(Ohne Online-Direktkontakte)
Gesamt Deskline 2015
Wandel der DMOs
2016 5
Von der Infostelle zur Vertriebsorganisation
Gesamt Deskline
-10% 0% 10% 20% 30% 40% 50%
Buchungen
Infoanfragen
Angebote / Anfragen
Veränderung 2013 - 2015
Buchungswege Destination
2016 6
Angebote
Anfragen
Prospekt
anfragen
Portal
Vermieter
Aufrufe
Buchung DMO
Direktkontakt Vermieter
14237 13280 1,5 Mio
Beispiel 2015:
Große Region
Ca. 2.000 Vermieter
Mehrere Orte
Sehr infolastig
nur 16% buchbar
1352
Buchungswege Destination
2016 7
Portal
Vermieter
Aufrufe
Buchung DMO
Direktkontakt Vermieter
1352
62.869 direkte Mails
44.413 Klicks Tel. Nr.
324.077 URL Klicks
952
Buchungen
1,5 Mio
Konvertierung ???
Beispiel 2015:
Große Region
Ca. 2.000 Vermieter
Mehrere Orte
Sehr infolastig
nur 16% buchbar
Customer Journey Destinationsportal:
Wie halte ich den Gast auf meiner Seite?
Erfolgsfaktoren:
 Große Auswahl
 Verfügbarkeit
 Datenqualität
 Bewertung
 Preis
 Konditionen
 Buchbarkeit
2016 8
Marketing
planen &
buchenAufenthalt
Analyse
Wertschöpfung!
Wertvolle Daten!
Relevanz der Seite!
Chance:
Backoffice Buchungen!
2016 9
0.00 0.50 1.00 1.50 2.00 2.50 3.00
AT
DE
Verhältnis Online- zu Backoffice Buchungen
Je Online Buchung
produzieren deutsche
Tourismusorganisation
2,5 weitere Buchungen!
Entwicklung kleine Region
ca. 1 Mio Nächtigungen
2016 10
0.00
50,000.00
100,000.00
150,000.00
200,000.00
250,000.00
300,000.00
350,000.00
400,000.00
450,000.00
Jahr 2011 Jahr 2012 Jahr 2013 Jahr 2014 Jahr 2015
Beginn Einsatz
Vermieter Coaches
Umstieg WebClient 4
Content Score 73%
Aktuell 2016:
Content Score 76%
Buchungsumsatz EUR
Entwicklung Buchungsumsatz
Regionen 2 Mio Nächtigungen
2016 11
Destinationsvergleich Online Vertrieb
2 Mio Nächte, 600-800 Betriebe, 12-14’ Betten
2016 12
51 % 72 %Datenqualität im Schnitt
Aktives Coaching - seit 2013
Vermieterhomepage buchbar 11 89
Channelm./PMS Wartung 17% 31 %
605
10328
0
2000
4000
6000
8000
10000
12000
durchschnittl. Region Top Performer
Buchungen
24 % 95 %Anteil buchbare Vermieter
Wandel der DMOs von der Infostelle
hin zu einer Verkaufs-/Serviceorganisation
Chance & Herausforderung
Vielen Dank!
2016 13

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie TFF2016, Thomas Angerer, Feratel

TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
TourismFastForward
 
Digital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
Digital Fitness Webinar: Die Macht der DrittplattformenDigital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
Digital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
StephanMeyer26
 
Dynamic Pricing - Fluch oder Segen
Dynamic Pricing - Fluch oder SegenDynamic Pricing - Fluch oder Segen
Dynamic Pricing - Fluch oder Segen
Marco Riederer
 
Mira4tourism deu
Mira4tourism deuMira4tourism deu
Mira4tourism deu
Chiara Antole
 
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgetstarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
Maximilian Schirmer
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Austrian National Tourist Office
 
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
University of Applied Sciences of Western Switzerlan Valais
 
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwifInfoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
dwif-Consulting GmbH und dwif e.V.
 
Steigende kundeansprüche managen
Steigende kundeansprüche managen   Steigende kundeansprüche managen
Steigende kundeansprüche managen Karl-Heinz Behrens
 
Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
Tools und Instrumente im Web für TourismusmarketingTools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
Martin Schobert
 
SMS Abstimmung & SMS Voting
SMS Abstimmung & SMS VotingSMS Abstimmung & SMS Voting
SMS Abstimmung & SMS Voting
Andreas Pörtner
 
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
University of Applied Sciences of Western Switzerlan Valais
 
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
Silke Hoersch
 
4. Onlinemarketing in den Niederlanden
4. Onlinemarketing in den Niederlanden4. Onlinemarketing in den Niederlanden
4. Onlinemarketing in den Niederlanden
EUREGIO
 
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourismHotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
Marco Riederer
 
SuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
SuisseEmex16: Omnichannel ist BullshitSuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
SuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
Nils Hafner
 
Vom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
Vom Silo-Denken zu integrierten ProzessenVom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
Vom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
Holger Ambroselli
 

Ähnlich wie TFF2016, Thomas Angerer, Feratel (20)

TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
TFF 2017 - Fall der Ratenparität – die neue Freiheit optimal nutzen „Direktbu...
 
Digital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
Digital Fitness Webinar: Die Macht der DrittplattformenDigital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
Digital Fitness Webinar: Die Macht der Drittplattformen
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Dänemark
 
Dynamic Pricing - Fluch oder Segen
Dynamic Pricing - Fluch oder SegenDynamic Pricing - Fluch oder Segen
Dynamic Pricing - Fluch oder Segen
 
SEA Essentials
SEA EssentialsSEA Essentials
SEA Essentials
 
Mira4tourism deu
Mira4tourism deuMira4tourism deu
Mira4tourism deu
 
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgetstarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
tarife.at Case-Study: Mit Taschengeld gegen Millionenbudgets
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
 
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale: Resultate einer Online-Umf...
 
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwifInfoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
Infoflyer Wirtschaftsfaktor Tourismus dwif
 
Marktpaket Skandinavien Online Winter 2014/15 - Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Winter 2014/15 - DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Winter 2014/15 - Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Winter 2014/15 - Dänemark
 
Steigende kundeansprüche managen
Steigende kundeansprüche managen   Steigende kundeansprüche managen
Steigende kundeansprüche managen
 
Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
Tools und Instrumente im Web für TourismusmarketingTools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
Tools und Instrumente im Web für Tourismusmarketing
 
SMS Abstimmung & SMS Voting
SMS Abstimmung & SMS VotingSMS Abstimmung & SMS Voting
SMS Abstimmung & SMS Voting
 
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
 
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
EVVC Managementfachtagung 2016: Lead-Generierung, Akquise und Kundenmanagemen...
 
4. Onlinemarketing in den Niederlanden
4. Onlinemarketing in den Niederlanden4. Onlinemarketing in den Niederlanden
4. Onlinemarketing in den Niederlanden
 
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourismHotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism
 
SuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
SuisseEmex16: Omnichannel ist BullshitSuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
SuisseEmex16: Omnichannel ist Bullshit
 
Vom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
Vom Silo-Denken zu integrierten ProzessenVom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
Vom Silo-Denken zu integrierten Prozessen
 

Mehr von TourismFastForward

TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 Mobility in Tourism
TFF2022 Mobility in TourismTFF2022 Mobility in Tourism
TFF2022 Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 

Mehr von TourismFastForward (20)

TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 Mobility in Tourism
TFF2022 Mobility in TourismTFF2022 Mobility in Tourism
TFF2022 Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 

TFF2016, Thomas Angerer, Feratel

  • 1. Thomas Angerer Bernhard Taurer 2016 1 Wandel der DMOs von der Infostelle hin zu einer Verkaufs-/Serviceorganisation Chance & Herausforderung
  • 2. Deskline – SAP Lösung für DMOs Internationale Kunden vor allem im DACH • Knapp 4.000 Destinationen • mehr als 90.000 Vermieter • Österreich – 28 der Top 30 nächtigungsstärksten Regionen – Rund 33.000 Vermieter zzgl. weiterer touristischer Leistungsträger Zielsetzung des DMS • Verwaltung aller touristischen Leistungen in einer Datenbank • Abwicklung nahezu aller Arbeitsabläufe von DMOs über 1 System • Anbindung der Datenbank an alle relevanten Marketing- und Vertriebskanäle im Tourismus 2016 2
  • 3. Auswertungen – OnlineBereich Erstkontakte (Vermieteraufrufe) • Große Destinationen mehr als 600.000 • Mittlere Destinationen zwischen 300.000 und 600.000 • Kleine Destinationen unter 300.000 Beispiel - Destination in Vorarlberg mit ca. 250 Betriebe: Vermieteraufrufe 469.473 (2015) Ø 1.286 Aufrufe pro Tag Ø 1.877 pro Betrieb Spitzenwert: 11.238 Weiterleitungen auf die Vermieterhomepages • Durchschnittlich geht jeder 4. – 6. Gast von der Destinationswebsite auf die Homepage der Vermieter Anzahl der buchbaren Betriebe • Der Anteil an buchbaren Betriebe auf der Destinationsseite steigt zwar, ist aber mit Ø 34% aber immer noch zu gering 2016 3
  • 5. Wandel der DMOs 2016 5 Von der Infostelle zur Vertriebsorganisation Gesamt Deskline -10% 0% 10% 20% 30% 40% 50% Buchungen Infoanfragen Angebote / Anfragen Veränderung 2013 - 2015
  • 6. Buchungswege Destination 2016 6 Angebote Anfragen Prospekt anfragen Portal Vermieter Aufrufe Buchung DMO Direktkontakt Vermieter 14237 13280 1,5 Mio Beispiel 2015: Große Region Ca. 2.000 Vermieter Mehrere Orte Sehr infolastig nur 16% buchbar 1352
  • 7. Buchungswege Destination 2016 7 Portal Vermieter Aufrufe Buchung DMO Direktkontakt Vermieter 1352 62.869 direkte Mails 44.413 Klicks Tel. Nr. 324.077 URL Klicks 952 Buchungen 1,5 Mio Konvertierung ??? Beispiel 2015: Große Region Ca. 2.000 Vermieter Mehrere Orte Sehr infolastig nur 16% buchbar
  • 8. Customer Journey Destinationsportal: Wie halte ich den Gast auf meiner Seite? Erfolgsfaktoren:  Große Auswahl  Verfügbarkeit  Datenqualität  Bewertung  Preis  Konditionen  Buchbarkeit 2016 8 Marketing planen & buchenAufenthalt Analyse Wertschöpfung! Wertvolle Daten! Relevanz der Seite!
  • 9. Chance: Backoffice Buchungen! 2016 9 0.00 0.50 1.00 1.50 2.00 2.50 3.00 AT DE Verhältnis Online- zu Backoffice Buchungen Je Online Buchung produzieren deutsche Tourismusorganisation 2,5 weitere Buchungen!
  • 10. Entwicklung kleine Region ca. 1 Mio Nächtigungen 2016 10 0.00 50,000.00 100,000.00 150,000.00 200,000.00 250,000.00 300,000.00 350,000.00 400,000.00 450,000.00 Jahr 2011 Jahr 2012 Jahr 2013 Jahr 2014 Jahr 2015 Beginn Einsatz Vermieter Coaches Umstieg WebClient 4 Content Score 73% Aktuell 2016: Content Score 76% Buchungsumsatz EUR
  • 11. Entwicklung Buchungsumsatz Regionen 2 Mio Nächtigungen 2016 11
  • 12. Destinationsvergleich Online Vertrieb 2 Mio Nächte, 600-800 Betriebe, 12-14’ Betten 2016 12 51 % 72 %Datenqualität im Schnitt Aktives Coaching - seit 2013 Vermieterhomepage buchbar 11 89 Channelm./PMS Wartung 17% 31 % 605 10328 0 2000 4000 6000 8000 10000 12000 durchschnittl. Region Top Performer Buchungen 24 % 95 %Anteil buchbare Vermieter
  • 13. Wandel der DMOs von der Infostelle hin zu einer Verkaufs-/Serviceorganisation Chance & Herausforderung Vielen Dank! 2016 13