SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Tagsworkshop Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Ablauf
Phase 1 Phase 2 Phase 3
Begrüßung
Einordnung der angedachten
Maßnahmen
Shopfloor Board
Sicherheit; Qualität; Ablieferung
Kosten; Moral
Information über das „fiktive“
Unternehmen
Formulieren Sie bitte EIN Ziel aus
einer der von Ihnen zuvor
formulierten Maßnahme
Gruppenarbeit
Aufgabenstellung: Entwerfen Sie
für die Montageeinheiten [Gruppe
1] und für Systembereich
Qualitätssicherung, Nacharbeit und
Verpackung [Gruppe 2] ein Board für
die Kennzahl Ablieferung
Rundgang
Über das Führen mit
Zielzuständen Reflexion
Präsentation aller vorhandenen
Informationen
Abschluss – Hinweise auf Beispiel
aus anderen Organisationen
Gruppenarbeit
Aufgabenstellung: Denken Sie über
Maßnahmen nach, wie sich das
Unternehmen insgesamt oder in
einzelnen Bereichen verbessern
kann.
Seite 1
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 3
Bildung ist Lehren, was
man nicht weiß und
Training ist
wiederholtes Üben von
dem, was man weiß.
Wir brauchen nicht nur
Bildung, sondern auch
Training!
Vorbereitung + Aufbau
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Einstimmung - Die Kombisteckdosen GmbH & Co. KG
Die Kombisteckdosen GmbH & Co. KG wurde im Jahre 1964 von Konrad Steck in Dosenstadt gegründet.
Mit heute rund 270 Mitarbeitern ist das Unternehmen einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region.
Das Unternehmen ist auf die Montage von Industriesteckvorrichtungen und Kleinverteilern spezialisiert.
In den letzten Jahren konnte sich das Unternehmen rasch weiterentwickeln und zählt zu den weltweit
führenden Anbietern von CCE-Steckvorrichtungen in seiner Branche. Die Exportquote beträgt 60%.
Das verfügbare Sortiment wird laufend ergänzt und umfasst derzeit rund 1.200 Artikel für verschiedenste
Anwendungsbereiche der Elektroindustrie. Hohes Qualitätsniveau (ISO 9001:2000), Flexibilität und ständige
Innovationsbereitschaft zählen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren der kundenorientierten Strategie.
Schnelligkeit ist dabei oberstes Gebot! Rasche Lieferzeiten und Termintreue durch rationelle Montagemethoden
und unkomplizierte Auftragsabwicklung haben hohe Priorität.
Laufende Innovationstätigkeit in Bezug auf Produkt und Verfahren ist eines der größten Anliegen der
Geschäftsführung!
Die Produkte stehen für gute, solide Qualität. Der Kontakt zu den Endverbrauchern wird über ein weltweites
Vertriebsnetzwerk gewährleistet. Durch eine flexible Montage sollen Kundenwünsche innerhalb von zwei Tagen
befriedigt werden.
Durch zuverlässigen Service, gut ausgebildete, hochmotivierte Mitarbeiter und langjährige Zugehörigkeit der
Mitarbeiter, ein optimales Preis-Leistungsverhältnis soll die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gesichert werden.
Seite 2
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management

Empfohlen für Sie

Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenRichtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen

- Auswirkungen von Beständen aufs Unternehmen - Pull und Flow als entscheidende Voraussetzungen - bestandsarme Produktion - Beispiele für die Wirkung zu hoher Bestände

lean manufacturingindustrieslean management
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.

Lean Philosophie bedeutet, Prozesse zu optimieren, indem die Wertschöpfung für den Kunden maximiert, alles Unnötige weggelassen wird, Schnittstellen reduziert und die Mitarbeiter befähigt werden, alles dies tun zu können. Wenn wir den Lean Gedanken im Büro umsetzen, sprechen wir von Lean Administration oder noch präziser von Lean Office. Mit Büroarbeit hat jedes Unternehmen, aber auch jede/r Einzelne zu tun, auch Selbständige, Handwerker, Wissensarbeiter und Kreative. In der westlichen Welt ist Wissens- und damit „Büro“-arbeit ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. In den Büros aber schlummert Verbesserungspotenzial von ca. 30%, das sich zu heben lohnt. Wir erörtern den Nutzen von Lean Office sowie die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bei der Einführung.

lean officelatc2017
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...

Eine neue Fabrik die Lean sein soll. Alle Mitarbeiter sollen auf der Reise mitgenommen werden. Wenn sie dann steht die neue Fabrik soll es natürlich auch noch weitergehen mit der Verbesserung. Mit der Kata versuchen wir bei Dräger dieses Vorhaben zu realisieren.

#latc2016
www.learning-factory.org
Seite 4
Rundgang
Wissen lässt sich nicht installieren!
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 5
Präsentation aller vorhandenen Informationen
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 6
Gruppenarbeit
Alles, was wir tun müssen,
ist auf die Durchlaufzeit zu
achten von dem Moment, in
dem wir einen
Kundenauftrag erhalten bis
zu dem Moment, in dem wir
das Geld in Empfang
nehmen.
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 7
Einordnung der Maßnahmen
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management

Empfohlen für Sie

Vorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor ManagementVorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor Management
shopfloor managementlean
Shop-Floor-Management
Shop-Floor-ManagementShop-Floor-Management
Shop-Floor-Management

Die Führungskräfte blicken auf Zahlenwüsten und Diagramme, die Produktionsanlagen und Prozesse kennen sie oftmals nur noch oberflächlich – Alltag in vielen Unternehmen. Eine Folge der immer schlankeren und effizienteren Produktion und eines ausgedünnten Managements. Lean-Produktion galt lange Jahre als das Erfolgsrezept. Doch um gerade am Wirtschaftsstandort Deutschland auch zukünftig zu bestehen, wird es nicht ausreichen, nur kostengünstig zu produzieren. Erfolgreich werden nur die Unternehmen sein, die es langfristig schaffen, die Wertschöpfung verschwendungsfrei und reibungslos zu gestalten. Das kann jedoch nur gelingen, wenn das Management den Elfenbeinturm der Führungsetage verlässt und sich dem Geschehen vor Ort annähert. Führung vor Ort – Shop-Floor-Management – heißt die zukünftige Herausforderung. Das erfordert ein teils radikales Umdenken in den Führungsetagen: wirkliche Präsenz, ein offenes Ohr für Mitarbeiter, ein Blick für Prozesse und Probleme. Erst dann kann Führung Entscheidungen beschleunigen, Mitarbeiter zu aktiven Verbesserungsmanagern machen und eine nachhaltige und strukturierte Problemlösungsfähigkeit etablieren.

Effective shop floor oranization
Effective shop floor oranizationEffective shop floor oranization
Effective shop floor oranization

The document provides an agenda for a workshop on effective shop floor organization for small furniture manufacturers. The workshop covers topics like effective layout options, process flow and organization, safety standards, basic equipment maintenance, and preventing electrical hazards. It emphasizes organizing the production space through proper layout and process flow, and maintaining the organization through the "5S" methodology of sorting, setting in order, shining, standardizing, and sustaining cleanliness and order over time. The overall goal is to help small businesses improve efficiency, safety, and productivity through an organized and well-maintained workshop environment.

furniture manufacturing5sshop floor layout
www.learning-factory.org
Seite 8
Führen über Zielzustände
Einen Plan zu ersinnen
und ihn erfolgreich
auszuführen, ist eine der
lebhaftesten
Befriedigungen, die ein
Mensch empfinden kann
und zugleich einer der
kräftigsten Anreize.
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 10
Sicherheit Qualität
Ab-
lieferung
Kosten Moral
Sicher-
heits-
kreuz
Fehler
im
Prozess
Häufig-
keit
von
Fehlern
Fehler
des
Tages
Durch-
laufzeit
IST
vs.
SOLL
Aus-
bringung
je
Arbeitstag
IST
vs.
SOLL
Bestände
WIP,
IST
vs.
SOLL
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 9
Gruppenarbeit
Das Bedürfnis, sich mit
den Kollegen gut zu
verstehen, der so
genannte menschliche
Sozialinstinkt, wiegt das
pure Eigeninteresse
und die Logik der
Vernunft jederzeit auf,
auf der so viele
Scheinprinzipien der
Führungslehre basieren.
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management
www.learning-factory.org
Seite 11
Reflexion
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management

Empfohlen für Sie

Shop Floor Management I I
Shop  Floor  Management  I IShop  Floor  Management  I I
Shop Floor Management I I

The document discusses ways for managers to help upgrade employees' skills through continuous training and improvement. It emphasizes using a PDCA cycle of planning training, executing it, reviewing results, and improving the process. Managers should simplify training and conduct it on the shop floor while working. Exposing problems, rather than hiding them, helps focus on improvement. Suggestion programs can improve involvement but require proper preparation, feedback, and incentives. Leaders guide improvement by thinking small, supporting ideas, sharing success, and communicating at the shop floor level. Control points help management understand processes and establish clear checkpoints for overcoming weaknesses.

... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!

Vortragsfolien von Andreas Graefe, Produktionsleiter bei der Weidemann GmbH und Ralf Volkmer Moderator bei der learning factory Beratung & Training auf dem 2. Symposium "Change to Kaizen - Denn Organisationen werden nie besser sein als ihre Mitarbeiter"

cochingkatakvpfabrik im seminarraum
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013

Hier finden Sie die Vortragsfolien des 2. Symposium "Change to Kaizen - Denn Organisationen werden nie besser sein als ihre Mitarbeiter am 23. + 24. Oktober 2013 in Viernheim bei Mannheim. ReferentenIinnen waren: Jörg Gottschalk Alexandra Graßler Gerd Hammerschmidt Dr. Roland Kemmerer Martin Lennartz Stefan Oldenburg Ralf Volkmer Ferdinand Grah Andreas Graefe Hans Hess Ralf Kramann Uwe Loof Bettina Sauer

management systemkatakaizen im büro
www.learning-factory.org
Seite 12
Abschluss – Hinweise auf Beispiele aus anderen Organisationen
Beispielablauf für einen eintägigen
Workshop zu Shopfloor Management

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Die Verschwendungsarten
Die VerschwendungsartenDie Verschwendungsarten
Die Verschwendungsarten
Leonardo Group
 
Vdmb lean-printing __ schaffner_final
Vdmb   lean-printing __ schaffner_finalVdmb   lean-printing __ schaffner_final
Vdmb lean-printing __ schaffner_final
Michael Schaffner
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
Learning Factory
 
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenRichtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Leonardo Group
 
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Learning Factory
 
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Learning Factory
 

Was ist angesagt? (6)

Die Verschwendungsarten
Die VerschwendungsartenDie Verschwendungsarten
Die Verschwendungsarten
 
Vdmb lean-printing __ schaffner_final
Vdmb   lean-printing __ schaffner_finalVdmb   lean-printing __ schaffner_final
Vdmb lean-printing __ schaffner_final
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehenRichtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
Richtig mit Beständen und Verschwendung umgehen
 
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
Warum Sie Lean im Büro einführen sollten und wie es geht.
 
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
Eine ganze Fabrik umstrukturieren mit Hilfe der KATA aber ohne Erfahrung mit ...
 

Andere mochten auch

Vorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor ManagementVorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor Management
Johann Anders
 
Shop-Floor-Management
Shop-Floor-ManagementShop-Floor-Management
Shop-Floor-Management
BusinessVillage GmbH
 
Effective shop floor oranization
Effective shop floor oranizationEffective shop floor oranization
Effective shop floor oranization
Colin Porter
 
Shop Floor Management I I
Shop  Floor  Management  I IShop  Floor  Management  I I
Shop Floor Management I I
Soe Lu Kyaw
 
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
Learning Factory
 
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Learning Factory
 
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Learning Factory
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive Führungsstile
Learning Factory
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Learning Factory
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
Learning Factory
 
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
Learning Factory
 
Keynote on Taking Gemba Walks by James Womack
Keynote on Taking Gemba Walks by James WomackKeynote on Taking Gemba Walks by James Womack
Keynote on Taking Gemba Walks by James Womack
Chet Marchwinski
 
Lean Thinking Past and Future
Lean Thinking Past and FutureLean Thinking Past and Future
Lean Thinking Past and Future
Lean Enterprise Academy
 
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are there
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are thereGo and See: why go to the gemba and what to do when you are there
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are there
Chet Marchwinski
 
Womack Modern Vs Lean Management
Womack  Modern Vs  Lean  ManagementWomack  Modern Vs  Lean  Management
Womack Modern Vs Lean Management
Chet Marchwinski
 
Gemba Walk Don'ts
Gemba Walk Don'tsGemba Walk Don'ts
Gemba Walk Don'ts
Tom Curtis
 
Checklist Checklist
Checklist ChecklistChecklist Checklist
Checklist Checklist
Tom Curtis
 
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches LernenFlexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
Carsten Schmidt
 
Formen des Dialogs - Theorie U
Formen des Dialogs - Theorie UFormen des Dialogs - Theorie U
Formen des Dialogs - Theorie U
Michael Wyrsch
 
Wave 1 Results - Change Management Survey
Wave 1 Results - Change Management SurveyWave 1 Results - Change Management Survey
Wave 1 Results - Change Management Survey
Change Factory
 

Andere mochten auch (20)

Vorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor ManagementVorlesung FOM - Shopfloor Management
Vorlesung FOM - Shopfloor Management
 
Shop-Floor-Management
Shop-Floor-ManagementShop-Floor-Management
Shop-Floor-Management
 
Effective shop floor oranization
Effective shop floor oranizationEffective shop floor oranization
Effective shop floor oranization
 
Shop Floor Management I I
Shop  Floor  Management  I IShop  Floor  Management  I I
Shop Floor Management I I
 
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
... sämtliche Kernprozesse an einem Tag optimieren!
 
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
Vortragsfolien Symposium Change to Kaizen 2013
 
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
Wie effektiv ist Ihr Führungsstil?
 
Uneffektive Führungsstile
Uneffektive FührungsstileUneffektive Führungsstile
Uneffektive Führungsstile
 
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?Und wie ist Ihr Führungsstil so?
Und wie ist Ihr Führungsstil so?
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
 
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
Vortragsfolien und Bilddokumentation aller Referenten auf dem Symposium 2015
 
Keynote on Taking Gemba Walks by James Womack
Keynote on Taking Gemba Walks by James WomackKeynote on Taking Gemba Walks by James Womack
Keynote on Taking Gemba Walks by James Womack
 
Lean Thinking Past and Future
Lean Thinking Past and FutureLean Thinking Past and Future
Lean Thinking Past and Future
 
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are there
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are thereGo and See: why go to the gemba and what to do when you are there
Go and See: why go to the gemba and what to do when you are there
 
Womack Modern Vs Lean Management
Womack  Modern Vs  Lean  ManagementWomack  Modern Vs  Lean  Management
Womack Modern Vs Lean Management
 
Gemba Walk Don'ts
Gemba Walk Don'tsGemba Walk Don'ts
Gemba Walk Don'ts
 
Checklist Checklist
Checklist ChecklistChecklist Checklist
Checklist Checklist
 
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches LernenFlexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
Flexibilisierung von Expertenorganisationen durch systemisches Lernen
 
Formen des Dialogs - Theorie U
Formen des Dialogs - Theorie UFormen des Dialogs - Theorie U
Formen des Dialogs - Theorie U
 
Wave 1 Results - Change Management Survey
Wave 1 Results - Change Management SurveyWave 1 Results - Change Management Survey
Wave 1 Results - Change Management Survey
 

Ähnlich wie Tagsworkshop Shopfloor Management

Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
HOOD Group
 
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickelnBusiness Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
Gotscharek & Company GmbH
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
SoQuero GmbH
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Connected-Blog
 
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideasWISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
caniceconsulting
 
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
Agile Austria Conference
 
Das Geschäftsmodell von JetBrains
Das Geschäftsmodell von JetBrainsDas Geschäftsmodell von JetBrains
Das Geschäftsmodell von JetBrains
Michael Groeschel
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
d.velop international
 
Scrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
Scrum-Einführung - ein ErfolgsrezeptScrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
Scrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
Martin Burger
 
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
Coursepath LMS
 
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
stzepm
 
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-CoachPräsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Guenter Greff Medien GmbH
 
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von GeschäftsmodellenOrange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH
 
Transform Your Business with Digital Learning
Transform Your Business with Digital LearningTransform Your Business with Digital Learning
Transform Your Business with Digital Learning
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Co-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa MarketingCo-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa Marketing
bsa Marketing
 
bbw - Managed Training Services
bbw - Managed Training Servicesbbw - Managed Training Services
bbw - Managed Training Services
Stefan Hohmann
 
ISO 9001 Zertifizierung
ISO 9001 ZertifizierungISO 9001 Zertifizierung
ISO 9001 Zertifizierung
Holger Grosser
 
D I N E N I S O 9001 Einführung
D I N  E N  I S O 9001  EinführungD I N  E N  I S O 9001  Einführung
D I N E N I S O 9001 Einführung
Holger Grosser
 
Din en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
Din en iso 9001 Einführung bis zur ZertifizierungDin en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
Din en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
Holger Grosser
 

Ähnlich wie Tagsworkshop Shopfloor Management (20)

Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise CloudAgile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
 
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
 
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickelnBusiness Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
Business Excellence - Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
 
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideasWISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
WISE Module 3 Accelerating STEM start up ideas
 
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
AgileAustriaConference2023_Blackshark.ai: Von einer projekt- zur produktorien...
 
Das Geschäftsmodell von JetBrains
Das Geschäftsmodell von JetBrainsDas Geschäftsmodell von JetBrains
Das Geschäftsmodell von JetBrains
 
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
[ecspw2013] Session Sales 02: ecspand Vertragsmanagement
 
Scrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
Scrum-Einführung - ein ErfolgsrezeptScrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
Scrum-Einführung - ein Erfolgsrezept
 
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
Microlearning – was ist das? E-Learning Präsentation ZP15
 
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
Imagebroschuere Steinbeis Transferzentrum Entwicklung Produktion und Manageme...
 
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-CoachPräsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
 
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von GeschäftsmodellenOrange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
 
Transform Your Business with Digital Learning
Transform Your Business with Digital LearningTransform Your Business with Digital Learning
Transform Your Business with Digital Learning
 
Co-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa MarketingCo-Creation – business case by bsa Marketing
Co-Creation – business case by bsa Marketing
 
bbw - Managed Training Services
bbw - Managed Training Servicesbbw - Managed Training Services
bbw - Managed Training Services
 
ISO 9001 Zertifizierung
ISO 9001 ZertifizierungISO 9001 Zertifizierung
ISO 9001 Zertifizierung
 
D I N E N I S O 9001 Einführung
D I N  E N  I S O 9001  EinführungD I N  E N  I S O 9001  Einführung
D I N E N I S O 9001 Einführung
 
Din en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
Din en iso 9001 Einführung bis zur ZertifizierungDin en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
Din en iso 9001 Einführung bis zur Zertifizierung
 

Mehr von Learning Factory

Wertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und FehlerkulturWertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und Fehlerkultur
Learning Factory
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Learning Factory
 
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Learning Factory
 
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Learning Factory
 
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente OrganisationenFreiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Learning Factory
 
Alignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von StrategieAlignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von Strategie
Learning Factory
 
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im HandelLean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Learning Factory
 
Lean Production vs. Controlling
Lean Production vs. ControllingLean Production vs. Controlling
Lean Production vs. Controlling
Learning Factory
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Learning Factory
 
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei StabauLean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Learning Factory
 
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
Learning Factory
 
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Learning Factory
 
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre EntwicklungKompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Learning Factory
 
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
Learning Factory
 
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Learning Factory
 
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im BetriebBelastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Learning Factory
 
Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?
Learning Factory
 
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere BesserwisserLean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Learning Factory
 
Lean Thinking
Lean ThinkingLean Thinking
Lean Thinking
Learning Factory
 
Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!
Learning Factory
 

Mehr von Learning Factory (20)

Wertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und FehlerkulturWertstrom und Fehlerkultur
Wertstrom und Fehlerkultur
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
 
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
Wenn der LEAN-Erfolg verpufft!
 
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
Denkfehler 4.0 – Warum Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist!
 
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente OrganisationenFreiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
Freiheit & Verantwortung für intelligente Organisationen
 
Alignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von StrategieAlignment and Relationship von Strategie
Alignment and Relationship von Strategie
 
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im HandelLean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
Lean Retail – Der lange Weg zur Kundenzufriedenheit im Handel
 
Lean Production vs. Controlling
Lean Production vs. ControllingLean Production vs. Controlling
Lean Production vs. Controlling
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
 
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei StabauLean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
Lean-Produktionscontrolling: von Einzelkennzahlen zum BI-System bei Stabau
 
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
BI@OTTO – Agile is out, Viable is in!!!
 
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1 – Mission Impossible?!
 
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre EntwicklungKompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
Kompetenzbasiertes Wissensmanagement – evolutionäre Entwicklung
 
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
IT-Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und Bürger der Stadt Tengen via ein Me...
 
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
Lean in der deutsche Lebensmittelindustrie: effizient, innovativ und dennoch ...
 
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im BetriebBelastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
Belastbarkeit und innere Stärke für die Schlüsselpersonen im Betrieb
 
Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?Lohnt sich Lean?
Lohnt sich Lean?
 
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere BesserwisserLean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
Lean implementieren in x Schritten Über Berater, Trainer und andere Besserwisser
 
Lean Thinking
Lean ThinkingLean Thinking
Lean Thinking
 
Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!Lean zur Marke machen!
Lean zur Marke machen!
 

Tagsworkshop Shopfloor Management

  • 2. www.learning-factory.org Ablauf Phase 1 Phase 2 Phase 3 Begrüßung Einordnung der angedachten Maßnahmen Shopfloor Board Sicherheit; Qualität; Ablieferung Kosten; Moral Information über das „fiktive“ Unternehmen Formulieren Sie bitte EIN Ziel aus einer der von Ihnen zuvor formulierten Maßnahme Gruppenarbeit Aufgabenstellung: Entwerfen Sie für die Montageeinheiten [Gruppe 1] und für Systembereich Qualitätssicherung, Nacharbeit und Verpackung [Gruppe 2] ein Board für die Kennzahl Ablieferung Rundgang Über das Führen mit Zielzuständen Reflexion Präsentation aller vorhandenen Informationen Abschluss – Hinweise auf Beispiel aus anderen Organisationen Gruppenarbeit Aufgabenstellung: Denken Sie über Maßnahmen nach, wie sich das Unternehmen insgesamt oder in einzelnen Bereichen verbessern kann. Seite 1 Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 3. www.learning-factory.org Seite 3 Bildung ist Lehren, was man nicht weiß und Training ist wiederholtes Üben von dem, was man weiß. Wir brauchen nicht nur Bildung, sondern auch Training! Vorbereitung + Aufbau Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 4. www.learning-factory.org Einstimmung - Die Kombisteckdosen GmbH & Co. KG Die Kombisteckdosen GmbH & Co. KG wurde im Jahre 1964 von Konrad Steck in Dosenstadt gegründet. Mit heute rund 270 Mitarbeitern ist das Unternehmen einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region. Das Unternehmen ist auf die Montage von Industriesteckvorrichtungen und Kleinverteilern spezialisiert. In den letzten Jahren konnte sich das Unternehmen rasch weiterentwickeln und zählt zu den weltweit führenden Anbietern von CCE-Steckvorrichtungen in seiner Branche. Die Exportquote beträgt 60%. Das verfügbare Sortiment wird laufend ergänzt und umfasst derzeit rund 1.200 Artikel für verschiedenste Anwendungsbereiche der Elektroindustrie. Hohes Qualitätsniveau (ISO 9001:2000), Flexibilität und ständige Innovationsbereitschaft zählen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren der kundenorientierten Strategie. Schnelligkeit ist dabei oberstes Gebot! Rasche Lieferzeiten und Termintreue durch rationelle Montagemethoden und unkomplizierte Auftragsabwicklung haben hohe Priorität. Laufende Innovationstätigkeit in Bezug auf Produkt und Verfahren ist eines der größten Anliegen der Geschäftsführung! Die Produkte stehen für gute, solide Qualität. Der Kontakt zu den Endverbrauchern wird über ein weltweites Vertriebsnetzwerk gewährleistet. Durch eine flexible Montage sollen Kundenwünsche innerhalb von zwei Tagen befriedigt werden. Durch zuverlässigen Service, gut ausgebildete, hochmotivierte Mitarbeiter und langjährige Zugehörigkeit der Mitarbeiter, ein optimales Preis-Leistungsverhältnis soll die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gesichert werden. Seite 2 Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 5. www.learning-factory.org Seite 4 Rundgang Wissen lässt sich nicht installieren! Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 6. www.learning-factory.org Seite 5 Präsentation aller vorhandenen Informationen Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 7. www.learning-factory.org Seite 6 Gruppenarbeit Alles, was wir tun müssen, ist auf die Durchlaufzeit zu achten von dem Moment, in dem wir einen Kundenauftrag erhalten bis zu dem Moment, in dem wir das Geld in Empfang nehmen. Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 8. www.learning-factory.org Seite 7 Einordnung der Maßnahmen Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 9. www.learning-factory.org Seite 8 Führen über Zielzustände Einen Plan zu ersinnen und ihn erfolgreich auszuführen, ist eine der lebhaftesten Befriedigungen, die ein Mensch empfinden kann und zugleich einer der kräftigsten Anreize. Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 10. www.learning-factory.org Seite 10 Sicherheit Qualität Ab- lieferung Kosten Moral Sicher- heits- kreuz Fehler im Prozess Häufig- keit von Fehlern Fehler des Tages Durch- laufzeit IST vs. SOLL Aus- bringung je Arbeitstag IST vs. SOLL Bestände WIP, IST vs. SOLL Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 11. www.learning-factory.org Seite 9 Gruppenarbeit Das Bedürfnis, sich mit den Kollegen gut zu verstehen, der so genannte menschliche Sozialinstinkt, wiegt das pure Eigeninteresse und die Logik der Vernunft jederzeit auf, auf der so viele Scheinprinzipien der Führungslehre basieren. Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 12. www.learning-factory.org Seite 11 Reflexion Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management
  • 13. www.learning-factory.org Seite 12 Abschluss – Hinweise auf Beispiele aus anderen Organisationen Beispielablauf für einen eintägigen Workshop zu Shopfloor Management