SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Basisinformationen zur
Unternehmensgründung
   Tag der offenen Tür
      24. Jänner 2013
     Mag. Christine Maier




     © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH
         9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Gründungsfahrplan
 Geschäftsidee
 Persönliche Voraussetzungen –
    Unternehmertyp?
   Businessplan – Geschäftsmodell erstellen
   Fördercheck
   Finanzierung
   Rechtliche Rahmenbedingungen
        Gewerbeberechtigung
        Rechtsform
        Mitarbeiter
        Sozialversicherung
        Finanzamt
 Nützliche Kontakte
                       © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH   Slide 2
                           9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Geschäftsidee

Wenn Sie selbst von Ihrer Idee überzeugt sind, ist das eine gute Voraussetzung.
Sie müssen aber auch Ihre Kunden und Partner überzeugen.


Wie gut ist meine Geschäftsidee?

Checkliste
 Was ist der Kundennutzen?
 Wer sind meine Kunden?
 Wer sind meine Konkurrenten?
 Warum sollte der Kunde bei mir kaufen - Unterscheidungsmerkmal?
 Wie funktioniert mein Geschäftsmodell?
 Welche Kosten kommen auf mich zu?
 Welche Mittel stehen zur Verfügung und wie hoch ist der
   Finanzierungsbedarf?
                          © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH              Slide 3
                              9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Persönliche Voraussetzungen

Bevor Sie den Schritt in die Selbständigkeit wagen, sollten Sie prüfen, ob Sie ein
Unternehmertyp sind!

Checkliste
 Gestaltungswille und Entscheidungsfreudigkeit
 Keine Scheu vor Verantwortung, Risiko, Druck und Stress
 Überdurchschnittlicher Einsatz
 Familiärer Rückhalt
 Fachliche Qualifikationen
        Branchenerfahrung
        Fachkenntnisse
        Kaufmännisches Basiswissen




                               © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH            Slide 4
                                   9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Businessplan

 Für wen?
Für sich selbst und zur Vorlage an Förderstellen oder Investoren
 Wozu?
Einerseits als Gründungsfahrplan und später als Strategiepapier. Außerdem dient
er zur Reflexion der eigenen Geschäftsidee, durch das Niederschreiben erkennt
man welche wesentlichen Erfolgsfaktoren noch nicht bedacht wurden, oder
besser gestaltet werden sollten.
 Wie umfangreich?
ca. 20 – 30 Seiten
 Wer soll ihn schreiben?
Sie selbst!
 Ich kann das nicht…
Keine Angst, Sie können das! Außerdem bietet build! ein kostenloses Coaching
und begleitet Sie beim Businessplan schreiben.
                          © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH             Slide 5
                              9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Inhalte Businessplan

Es gibt kein Standardmuster, da Businesspläne individuell für jedes Unternehmen
sind. Folgende Inhalte sollten aber in jedem Fall enthalten sein.

Inhalte
 Executive Summary am Anfang
 Unternehmensbeschreibung samt Team
 Geschäftsidee samt Leistungsportfolio
 Marktumfeld und Konkurrenten
 Marketingkonzept
 Stärken und Schwächen
 Finanzplanung und Finanzierung




                          © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH             Slide 6
                              9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Formal-Rechtliche Rahmenbedingungen

 Gewerbeberechtigung
   Benötige ich eine Gewerbeberechtigung, wenn ja welche?  Magistrat, BH
 Rechtsform
        Gründung alleine, oder mit Partner? Wie eng möchte ich mich an Partner binden?
        Will ich eine persönliche Haftung?
        Wie minimiere ich die Steuerbelastung?
 Sozialversicherung
        Pensionsversicherung 18,50%, Mindestbeitrag 1.193,87 jährlich
        Krankenversicherung 7,65%, Mindestbeitrag 493,68 jährlich
        Selbständigenvorsorge 1,53%, Mindestbeitrag 98,74 jährlich
        Unfallversicherung fix 8,48 monatlich
 Finanzamt




                             © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH                   Slide 7
                                 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
Nützliche Kontakte

Tipp: unbedingt Hilfe holen, eine Reihe von Organisationen bieten
kostenlose Unterstützung!

 build! Gründerzentrum – www.build.or.at – T 0463 2700 8740


 Gründerservice WKK – www.gruenderservice.at – T 0590904-0


 KWF Förderungen Land – www.kwf.at – T 0463 55800-0


 AWS Förderungen Bund – www.awsg.at – T 01 501750


 Sozialversicherungsanstalt der gewerbl. Wirtschaft – www.sva.or.at



                         © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH          Slide 8
                             9020 Klagenfurt, Lakeside B01
build! Gründerzentrum Kärnten GmbH

 Lakeside B01, A-9020 Klagenfurt
 [T] +43/463/2700-8740
 [F] +43/463/2700-8749
 [E] office@build.or.at
 [H] www.build.or.at

 Ansprechpartner
 Mag. Karin Ibovnik
 Ing. Mag. Stefan Oberhauser
 Mag. Christine Maier
 Ing. Mag. Daniela Planinschetz-Riepl
 Mag. Tanja Scheliessnig




                                    © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH   Slide 9
                                        9020 Klagenfurt, Lakeside B01
© build! Gründerzentrum Kärnten GmbH   Slide 10
    9020 Klagenfurt, Lakeside B01
© build! Gründerzentrum Kärnten GmbH   Slide 11
    9020 Klagenfurt, Lakeside B01

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
Medi Ambient. Generalitat de Catalunya
 
Long Form Business Plan Format
Long Form Business Plan FormatLong Form Business Plan Format
Long Form Business Plan Format
Tim Dick
 
Compare and contrast japanese and american animation character design
Compare and contrast japanese and american animation character designCompare and contrast japanese and american animation character design
Compare and contrast japanese and american animation character design
guestcd8284
 
Analysis of attitude towards abaya as a dress code
Analysis of attitude towards abaya as a dress codeAnalysis of attitude towards abaya as a dress code
Analysis of attitude towards abaya as a dress code
Faisal Qayyum
 
Dartfish football presentation
Dartfish football presentationDartfish football presentation
Dartfish football presentation
OptimalAnalysis
 
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll S...
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll    S...Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll    S...
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll S...
Tom Sonde
 
European Utility Week exhibition highlights
European Utility Week exhibition highlightsEuropean Utility Week exhibition highlights
European Utility Week exhibition highlights
Viviane Lorenzetti
 

Andere mochten auch (7)

Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
Udo Lambrecht - (Anàlisi de la contaminació de l'aire per NO2)
 
Long Form Business Plan Format
Long Form Business Plan FormatLong Form Business Plan Format
Long Form Business Plan Format
 
Compare and contrast japanese and american animation character design
Compare and contrast japanese and american animation character designCompare and contrast japanese and american animation character design
Compare and contrast japanese and american animation character design
 
Analysis of attitude towards abaya as a dress code
Analysis of attitude towards abaya as a dress codeAnalysis of attitude towards abaya as a dress code
Analysis of attitude towards abaya as a dress code
 
Dartfish football presentation
Dartfish football presentationDartfish football presentation
Dartfish football presentation
 
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll S...
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll    S...Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll    S...
Tips and Pointers for Conducting Process Improvement Projects in Payroll S...
 
European Utility Week exhibition highlights
European Utility Week exhibition highlightsEuropean Utility Week exhibition highlights
European Utility Week exhibition highlights
 

Ähnlich wie Basisinformationen zur Unternehmensgründung

KSpK Baier Förderungen ugp 2011
KSpK Baier Förderungen ugp 2011KSpK Baier Förderungen ugp 2011
KSpK Baier Förderungen ugp 2011ugpkaernten
 
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
Stefan Oberhauser
 
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdfHandbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
bpgroup
 
Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?
netzwerk nordbayern
 
Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
Kärntner Sparkasse _ KreditfinanzierungKärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
ugpkaernten
 
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickelnKunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
ValueSelling Associates, Inc.
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2019
Erfolg Ausgabe 2/3 2019Erfolg Ausgabe 2/3 2019
Erfolg Ausgabe 2/3 2019
Roland Rupp
 
bwCon vortrag uni tuebingen
bwCon vortrag uni tuebingenbwCon vortrag uni tuebingen
bwCon vortrag uni tuebingen
tocario Holding
 
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
BrandDoctor
 
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum ErfolgDer Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
bit-hwk-koblenz
 
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
IBsolution GmbH
 
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARNETZ
 
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
Barbara Braehmer
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Corporate Startup Summit
 
GC-FinanzKRAFT
GC-FinanzKRAFTGC-FinanzKRAFT
GC-FinanzKRAFT
PeterJeschke
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
BPIMittelstand
 
Agenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbHAgenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbH
typovision GmbH
 
KnOwl Investorenpräsentation
KnOwl InvestorenpräsentationKnOwl Investorenpräsentation
KnOwl Investorenpräsentation
Daniel Szkutnik
 
Responsive Webdesign Agentur Hamburg
Responsive Webdesign Agentur HamburgResponsive Webdesign Agentur Hamburg
Responsive Webdesign Agentur Hamburg
KJELLDESIGN
 
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_web
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_webAp unternehmensdarstellung quer_2014_web
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_web
Michael Apenberg
 

Ähnlich wie Basisinformationen zur Unternehmensgründung (20)

KSpK Baier Förderungen ugp 2011
KSpK Baier Förderungen ugp 2011KSpK Baier Förderungen ugp 2011
KSpK Baier Förderungen ugp 2011
 
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
Aktuelles aus der Förderlandschaft November 2012
 
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdfHandbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
Handbuch_Businessplan_Erstellung.pdf
 
Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?Was ist das netzwerk nordbayern?
Was ist das netzwerk nordbayern?
 
Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
Kärntner Sparkasse _ KreditfinanzierungKärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung
 
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickelnKunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2019
Erfolg Ausgabe 2/3 2019Erfolg Ausgabe 2/3 2019
Erfolg Ausgabe 2/3 2019
 
bwCon vortrag uni tuebingen
bwCon vortrag uni tuebingenbwCon vortrag uni tuebingen
bwCon vortrag uni tuebingen
 
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
New Business oder Bad Business? Die ultimative New-Business-Checkliste.
 
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum ErfolgDer Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
Der Geschäftsplan: Acht Bausteine zum Erfolg
 
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
 
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
 
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
 
GC-FinanzKRAFT
GC-FinanzKRAFTGC-FinanzKRAFT
GC-FinanzKRAFT
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
 
Agenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbHAgenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbH
 
KnOwl Investorenpräsentation
KnOwl InvestorenpräsentationKnOwl Investorenpräsentation
KnOwl Investorenpräsentation
 
Responsive Webdesign Agentur Hamburg
Responsive Webdesign Agentur HamburgResponsive Webdesign Agentur Hamburg
Responsive Webdesign Agentur Hamburg
 
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_web
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_webAp unternehmensdarstellung quer_2014_web
Ap unternehmensdarstellung quer_2014_web
 

Basisinformationen zur Unternehmensgründung

  • 1. Basisinformationen zur Unternehmensgründung Tag der offenen Tür 24. Jänner 2013 Mag. Christine Maier © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 2. Gründungsfahrplan  Geschäftsidee  Persönliche Voraussetzungen – Unternehmertyp?  Businessplan – Geschäftsmodell erstellen  Fördercheck  Finanzierung  Rechtliche Rahmenbedingungen  Gewerbeberechtigung  Rechtsform  Mitarbeiter  Sozialversicherung  Finanzamt  Nützliche Kontakte © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 2 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 3. Geschäftsidee Wenn Sie selbst von Ihrer Idee überzeugt sind, ist das eine gute Voraussetzung. Sie müssen aber auch Ihre Kunden und Partner überzeugen. Wie gut ist meine Geschäftsidee? Checkliste  Was ist der Kundennutzen?  Wer sind meine Kunden?  Wer sind meine Konkurrenten?  Warum sollte der Kunde bei mir kaufen - Unterscheidungsmerkmal?  Wie funktioniert mein Geschäftsmodell?  Welche Kosten kommen auf mich zu?  Welche Mittel stehen zur Verfügung und wie hoch ist der Finanzierungsbedarf? © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 3 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 4. Persönliche Voraussetzungen Bevor Sie den Schritt in die Selbständigkeit wagen, sollten Sie prüfen, ob Sie ein Unternehmertyp sind! Checkliste  Gestaltungswille und Entscheidungsfreudigkeit  Keine Scheu vor Verantwortung, Risiko, Druck und Stress  Überdurchschnittlicher Einsatz  Familiärer Rückhalt  Fachliche Qualifikationen  Branchenerfahrung  Fachkenntnisse  Kaufmännisches Basiswissen © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 4 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 5. Businessplan  Für wen? Für sich selbst und zur Vorlage an Förderstellen oder Investoren  Wozu? Einerseits als Gründungsfahrplan und später als Strategiepapier. Außerdem dient er zur Reflexion der eigenen Geschäftsidee, durch das Niederschreiben erkennt man welche wesentlichen Erfolgsfaktoren noch nicht bedacht wurden, oder besser gestaltet werden sollten.  Wie umfangreich? ca. 20 – 30 Seiten  Wer soll ihn schreiben? Sie selbst!  Ich kann das nicht… Keine Angst, Sie können das! Außerdem bietet build! ein kostenloses Coaching und begleitet Sie beim Businessplan schreiben. © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 5 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 6. Inhalte Businessplan Es gibt kein Standardmuster, da Businesspläne individuell für jedes Unternehmen sind. Folgende Inhalte sollten aber in jedem Fall enthalten sein. Inhalte  Executive Summary am Anfang  Unternehmensbeschreibung samt Team  Geschäftsidee samt Leistungsportfolio  Marktumfeld und Konkurrenten  Marketingkonzept  Stärken und Schwächen  Finanzplanung und Finanzierung © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 6 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 7. Formal-Rechtliche Rahmenbedingungen  Gewerbeberechtigung Benötige ich eine Gewerbeberechtigung, wenn ja welche?  Magistrat, BH  Rechtsform  Gründung alleine, oder mit Partner? Wie eng möchte ich mich an Partner binden?  Will ich eine persönliche Haftung?  Wie minimiere ich die Steuerbelastung?  Sozialversicherung  Pensionsversicherung 18,50%, Mindestbeitrag 1.193,87 jährlich  Krankenversicherung 7,65%, Mindestbeitrag 493,68 jährlich  Selbständigenvorsorge 1,53%, Mindestbeitrag 98,74 jährlich  Unfallversicherung fix 8,48 monatlich  Finanzamt © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 7 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 8. Nützliche Kontakte Tipp: unbedingt Hilfe holen, eine Reihe von Organisationen bieten kostenlose Unterstützung!  build! Gründerzentrum – www.build.or.at – T 0463 2700 8740  Gründerservice WKK – www.gruenderservice.at – T 0590904-0  KWF Förderungen Land – www.kwf.at – T 0463 55800-0  AWS Förderungen Bund – www.awsg.at – T 01 501750  Sozialversicherungsanstalt der gewerbl. Wirtschaft – www.sva.or.at © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 8 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 9. build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Lakeside B01, A-9020 Klagenfurt [T] +43/463/2700-8740 [F] +43/463/2700-8749 [E] office@build.or.at [H] www.build.or.at Ansprechpartner Mag. Karin Ibovnik Ing. Mag. Stefan Oberhauser Mag. Christine Maier Ing. Mag. Daniela Planinschetz-Riepl Mag. Tanja Scheliessnig © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 9 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 10. © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 10 9020 Klagenfurt, Lakeside B01
  • 11. © build! Gründerzentrum Kärnten GmbH Slide 11 9020 Klagenfurt, Lakeside B01