SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Induction to Pedagogy
Lernmaterialien und Lernziele
Teil 1- Einführung
SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/)
Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
• Teil 1 – Einführung
• Teil 2 – Die Bedeutung von Lernzielen
• Teil 3 – Lernziele formulieren
• Teil 4 – Lernmaterialien auswählen
• Teil 5 – Lernmaterialien und -ziele erstellen
Inhalt
• Erarbeitung eines Verständnisses, wie Sie Lern-
ziele definieren und Lernmaterialien zu deren
Umsetzung entwickeln bzw. auswählen.
• Nachvollziehen können, wie Erwachsene Lern-
materialien nutzen und wie die Lernenden und
die Lernziele in einer Wechselbeziehung stehen.
• Ein Verständnis davon entwickeln, dass Lern-
materialien an den Bedarfen der Lernenden, ihrer
Interessen sowie Fähigkeiten auszurichten sind.
Fokus dieses Moduls
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre
Aufmerksamkeit!
www.projectsynergy.eu
facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business-
Community
www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
Induction to Pedagogy
Lernmaterialien und Lernziele
Teil 2: Die Bedeutung von Lernzielen
SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/)
Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
Nachfolgend soll die Bedeutung von klar definierten Lernzielen
im Lernprozess verdeutlicht werden:
• Grundsätzlich handelt es sich bei Lernzielen erst einmal um
kurze Beschreibungen der Erwartung, was ein Lernender am
Ende eines Lernprozesses erreicht haben sollte bzw. wie der
Lernerfolg zu definieren ist.
• Wenn wir eine konkrete Vorstellung von dem haben, was wir
erreichen wollen, erhöhen wir die Chancen, dass wir dieses
Ziel auch tatsächlich erreichen.
• Sie dienen Lernenden bei der Orientierung im Lernprozess
und beim Setzen von Prioritäten.
Fokus
• Sie helfen bei der Entwicklung einer Lernressource/ -einheit
oder eines Kurses, da sie die Grundlage der Planung bilden.
• Sie bieten die Grundlage für die Konstruktion und Wahl eines
Assessment resp. einer Lernerfolgskontrolle.
• Sie dienen Lernenden zur Orientierung, da die Erwartungs-
haltung in und das Niveau von einem spezifischen Kurs
veranschaulicht werden.
• Sie leiten die Entwicklung und Auswahl von Lehrmaterialien
und beeinflussen somit maßgeblich die eig. Lehraktivität.
• Sie bieten Lernenden eine Möglichkeit, ihren Lernfortschritt
und -erfolg zu kontrollieren.
Der Zweck von Lernzielen
• Ein Lernziel muss eindeutig und präzise formulieren,
welche Erwartungen an die Entwicklung des Wissens,
der Kompetenzen und der Fähigkeiten der Lernenden
gestellt werden.
• Es wird das erwünschte Resultat, also die Zielgröße
beschrieben, nicht der Prozess an sich.
• Lernziele sollten nicht abstrakt oder zu eng definiert
werden. Auch zu einfach formulierte Ziele sind wenig
zielführend (Fördern und Fordern).
Lernziele
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre
Aufmerksamkeit!
www.projectsynergy.eu
facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business-
Community
www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
Induction to Pedagogy
Lernmaterialien und Lernziele
Teil 3: Lernziele formulieren
SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/)
Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
• Definition – Eine spezifische und operationalisierte
Beschreibung des erwarteten Ergebnisses eines
Lernprozesses.
• Lernziele sollten als Zielgröße des identifizierten
Lernbedarfes beschrieben werden.
• Lernbedarfe sind als notwendige Entwicklungs-
schritte bzgl. des Wissens, der Kompetenz oder
Fähigkeiten zu definieren. Sie sind notwendiger
Weise zu vollziehen, um Bildungslücken zu schließen
oder fehlende berufliche Fähigkeiten auszubilden.
Lernziele formulieren
• Lernziele sollten so eindeutig wie möglich sein.
• Lernziele können Informationen zu der eigentlichen
Lerntätigkeit und den Rahmenbedingungen enthalten.
Lernziele komplettieren i.d.R. ein kurzes Statement.
Beispiele:
• Nach dieser Lerneinheit kann der Lernende….
• Am Ende des Lernprozesses ist der Lernende fähig,….
Schritt 1: Das Lernziel formulieren
• Vermeiden Sie in jedem Fall abstrakte oder vage
Formulierungen wie: ist sich bewusst, weiß zu
würdigen, ist vertraut mit, etc.
• Die Formulierung musst ein mess resp. operationali-
sierbares Verb enthalten.
Beispiel:
Der Lernende kann im Anschluss an die Lerneinheit die
40.-44. Präsidenten der USA mit vollem Namen
benennen.
Schritt 2: Das Lernziel formulieren
Messbar
(empfohlene Wörter)
Nicht-Messbar
(zu vermeidende Wörter)
Vergleichen Vertraut sein mit
Benennen Kennen
Begründen Versteht
Lösen Kann nachvollziehen
Demonstrieren Glaubt
Identifizieren Honoriert
Erläutern Ist sich im Klaren
Schritt 2: Das Lernziel formulieren
• Das Lernziel sollte möglichst spezifisch formuliert
und hinreichend detailliert sein.
Beispiele vollständiger Lernziele
1. “Am Ende dieser Lerneinheit sind Sie in der Lage,….
• Kunden in Ihrem Restaurant korrekt, freundlich und
professionell zu begrüßen;
• die Anzeichnen einer gut oder schlecht verlaufenen
Verhandlung begründet zu erläutern.“
Schritt 3: Beispiel-Lernziele
2. “Nach diesem Workshop sind Sie fähig,
• die Grundlagen der Verhandlungsführung zu erläutern;
• die Schlüsselkompetenzen und Fähigkeiten zu
beschreiben, die für eine erfolgreiche Verhandlungs-
führung wichtig sind;
• eine Selbstevaluation sowohl Ihrer Performanz als auch
ihres theoretischen Wissens durchzuführen und weitere
Lernbedarfe herauszustellen;
• Kunden in einem kunden-orientierten Ansatz zu beraten
und zu unterstützen;
• Methoden zum „relationship building“ zu beschreiben.“
Schritt 3: Beispiel-Lernziele
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre
Aufmerksamkeit!
www.projectsynergy.eu
facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business-
Community
www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
Induction to Pedagogy
Lernmaterialien und Lernziele
Teil 4: Lernmaterialien auswählen
SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/)
Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
In diesem Teil werden Sie lernen den Begriff der Lern-
materialien zu definieren und selbige zu selektieren.
Lernmaterialien umfassen Multimedia- und Text-
Dateien, die prinzipiell jeden Inhaltsbereich eines
Curriculums ansprechen können.
Lernmaterialien können entweder aus einem
bestehenden Fundus gewählt oder durch den Trainer
unter Bezug auf die Lernziele entwickelt werden.
Es gibt eine Großzahl an freien Materialien im
Internet, die wichtigste Quelle für Wissen ist jedoch
immer Ihr Unternehmen.
Fokus – Lernziele formulieren
Das Projekt SYNERGY hat zum Ziel eine Online-
Umgebung zu erstellen (SYNERGY Exchange), in welcher
Kleinst- und Kleinunternehmer aber auch professionelle
Trainer Informationen, Wissen und Erfahrungen
austauschen können.
In diesem Zusammenhang bitten wir Sie auch,
Lernmaterialien und –ressourcen, welche Wissen aus
Ihrem Unternehmen enthalten, zu entwickeln und zur
Nutzung anzubieten.
Lernmaterialien auswählen
Damit Sie die korrekten und qualitativ hochwertige
Lernmateralien und –einheiten auswählen können,
müssen Sie die Lernziele für Ihre Lernenden resp.
Zielgruppe festlegen. Hieraus ergibt sich dann auch, zu
welchen Inhaltsbereichen Sie konkret Materialien
brauchen, um Ihren Lernenden diese anzubieten und
somit den Lernerfolg sicher zu stellen.
Lernmaterialien auswählen
• Effektive Lernprozesse resp. erfolgreiches Lernen
basiert immer auch zu einem gewissen Teil auf
Wiederholungen.
• Aus diesem Grund sollten Sie den active recall-
Ansatz berücksichtigen.
• Sowohl wenn Sie Lernmaterialien gestalten, als auch
wenn Sie diese einsetzen.
Lernmaterialien auswählen
“Active recall" ist dem aktiven Lernen zuzuordnen und
charakterisiert sich durch die aktive Beteiligung des Lernenden
am Lernprozess resp. dessen Partizipation, wodurch der
Lernende aus seiner Rezipientenrolle herausgehoben wird.
Studien zeigen, dass der active recall-Ansatz sowohl die
kurz- wie auch langfristige Retention stärkt.
Beispiel: Den Lernenden wird innerhalb einer kurzen Pause,
die während eine Trainingseinheit angeboten wird, die
Möglichkeit geboten, Ihre Notizen zu wiederholen und in
Kleingruppen zu reflektieren (Prince 2004, Postman et al. 1948).
Postman, L. et al. (1948): An Experimental Comparison of Active Recall and Recognition.
Prince, M. (2004): Dies Active Learning Work? A Review on Research.
Lernmaterialien auswählen
• Behalten Sie immer in Erinnerung, dass sich die
Gestaltung der Lernmaterialien maßgeblich auf den
präsentierten Inhalt sowie den Vermittlungsprozess
auswirkt.
• Lernmaterialien können nicht entwickelt werden,
ohne Sie an die Lernziele zu koppeln.
• Deshalb steht die Identifikation und Definition der
Lernziele immer an erster Stelle.
Lernmaterialien auswählen
• Die Lernziele stellen sicher, dass die Bedürfnisse,
Interessen und Fähigkeiten der Lernenden
angemessen adressiert werden.
• Viele Personen haben nur ein sehr begrenztes
tägliches bzw. wöchentliches Zeitkontingent (1-3h),
dass sie für Lernzwecke aufwenden können. Aus
diesem Grund ist es umso wichtiger, wertvolle und
effektive Materialien auszuwählen und zu kreieren.
Lernmaterialien auswählen
• Wenn Sie ein Curriculum entwickeln oder umsetzen, stellen
Sie sicher, dass die genutzten und entwickelten
Lernmaterialien ebendiese Inhalte aufnehmen.
• Stellen Sie sicher, dass Sie immer auch ein Assessment haben,
welches sich an den Inhalten der zugrundeliegenden Curricula
orientieren.
• Vorgeschlagene Formate für Lernmaterialien sind Videos,
Audiodateien, PDF-Dateien, oder auch Präsentationen.
• Die Evaluation und das Assessment sind unverzichtbare
Bestandteile eines jeden Lernprozesses.
Lernmaterialien auswählen
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre
Aufmerksamkeit!
www.projectsynergy.eu
facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business-
Community
www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
Induction to Pedagogy
Lernmaterialien und Lernziele
Teil 5: Lernmaterialien und –ziele
erstellen
SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/)
Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
Auf Basis dessen, was wir Ihnen in diesem Modul
vermittelt haben, bitten wir Sie, nun fünf Lernziele zu
definieren und zu beschreiben, welche Lernmaterialien
Sie einzusetzen gedenken.
Beispiel:
Lernziel: Nach Abschluss dieser Lerneinheit werden die
Lernenden dazu befähigt sein, Verhandlungen
professionell und erfolgreich zu führen.
Lernmaterial: Video- oder Audiodatei einer erfolg-
reichen Verhandlung zur Präsentation; Beschreibung
und Besprechung erfolgreicher Verhandlungen; ...
Lernmaterialien und –ziele erstellen
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre
Aufmerksamkeit!
www.projectsynergy.eu
facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business-
Community
www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Symposium 2016 final version
Symposium 2016 final versionSymposium 2016 final version
Symposium 2016 final version
Luciana Paiva
 
Reny t2
Reny t2Reny t2
Aplicaciones informáticas en la red
Aplicaciones informáticas en la redAplicaciones informáticas en la red
Aplicaciones informáticas en la red
ROSITABONILLA
 
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
DigJourney
 
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
Hee Jae Lee
 
Abdomen
AbdomenAbdomen
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership nurturing servant leaders to brin...
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership  nurturing servant leaders to brin...Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership  nurturing servant leaders to brin...
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership nurturing servant leaders to brin...
India Scrum Enthusiasts Community
 
LA GRAN APUESTA II PARTE
LA GRAN APUESTA II PARTELA GRAN APUESTA II PARTE
LA GRAN APUESTA II PARTE
yani_valdeblanquez
 
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
Koltuk takımı satmak istiyorum
 
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓNCAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
Cyntia Ocañas
 
одземање на броевите до 20 со премин 12 3
одземање на броевите до 20 со премин 12 3одземање на броевите до 20 со премин 12 3
одземање на броевите до 20 со премин 12 3
brane71
 

Andere mochten auch (12)

Symposium 2016 final version
Symposium 2016 final versionSymposium 2016 final version
Symposium 2016 final version
 
Reny t2
Reny t2Reny t2
Reny t2
 
Aplicaciones informáticas en la red
Aplicaciones informáticas en la redAplicaciones informáticas en la red
Aplicaciones informáticas en la red
 
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
Vad karakteriserar bolag i tidig fas och vad är viktigt i denna fas?
 
prezi
preziprezi
prezi
 
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
[오픈소스컨설팅]Session 3. atlassian 도입 1년차 조직의 고민
 
Abdomen
AbdomenAbdomen
Abdomen
 
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership nurturing servant leaders to brin...
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership  nurturing servant leaders to brin...Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership  nurturing servant leaders to brin...
Agile Tour 2016 Chennai - Agile leadership nurturing servant leaders to brin...
 
LA GRAN APUESTA II PARTE
LA GRAN APUESTA II PARTELA GRAN APUESTA II PARTE
LA GRAN APUESTA II PARTE
 
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
İkinci el mobilya alanlar büro ve ofis mobilyaları alım
 
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓNCAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
CAMBIO SOCIAL Y MODERNIZACIÓN
 
одземање на броевите до 20 со премин 12 3
одземање на броевите до 20 со премин 12 3одземање на броевите до 20 со премин 12 3
одземање на броевите до 20 со премин 12 3
 

Ähnlich wie SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (GERMAN)

Modul 1
Modul 1Modul 1
Modul 1
humacapiact1
 
Learning tool M2_T1_Implement the training programme
Learning tool M2_T1_Implement the training programmeLearning tool M2_T1_Implement the training programme
Learning tool M2_T1_Implement the training programme
TOTVET
 
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the programLearning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
TOTVET
 
Train the Trainer Seminare – München
Train the Trainer Seminare – MünchenTrain the Trainer Seminare – München
Train the Trainer Seminare – München
Goldensun1
 
Modul 2
Modul 2Modul 2
Modul 2
humacapiact1
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Andrea Lißner
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacherLearning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
TOTVET
 
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
Zentrum für multimediales Lehren und Lernen @LLZ
 
Learnify Workshop
Learnify Workshop Learnify Workshop
Learnify Workshop
learnify
 
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-KartenLearning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Marion R. Gruber
 
Modul 3
Modul 3Modul 3
Modul 3
humacapiact1
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
Sarah Land
 
Modul 4
Modul 4Modul 4
Modul 4
humacapiact1
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Jutta Pauschenwein
 
Learning tool M4_T3_Document and report the intership results
Learning tool M4_T3_Document and report the intership resultsLearning tool M4_T3_Document and report the intership results
Learning tool M4_T3_Document and report the intership results
TOTVET
 
Thomas häcker
Thomas häckerThomas häcker
Thomas häckerIvancic
 

Ähnlich wie SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (GERMAN) (20)

Modul 1
Modul 1Modul 1
Modul 1
 
Learning tool M2_T1_Implement the training programme
Learning tool M2_T1_Implement the training programmeLearning tool M2_T1_Implement the training programme
Learning tool M2_T1_Implement the training programme
 
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the programLearning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
 
Train the Trainer Seminare – München
Train the Trainer Seminare – MünchenTrain the Trainer Seminare – München
Train the Trainer Seminare – München
 
Modul 2
Modul 2Modul 2
Modul 2
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
 
Mosep Gmw08 dt
Mosep Gmw08 dtMosep Gmw08 dt
Mosep Gmw08 dt
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacherLearning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
Learning tool M1_T3_Design the Training Plan together with VET teacher
 
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
 
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
Welche Möglichkeit bieten digitale Portfolios?
 
Learnify Workshop
Learnify Workshop Learnify Workshop
Learnify Workshop
 
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-KartenLearning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
 
Modul 3
Modul 3Modul 3
Modul 3
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Designing Learning Resources (GERMAN)
 
Modul 4
Modul 4Modul 4
Modul 4
 
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
 
Learning tool M4_T3_Document and report the intership results
Learning tool M4_T3_Document and report the intership resultsLearning tool M4_T3_Document and report the intership results
Learning tool M4_T3_Document and report the intership results
 
Thomas häcker
Thomas häckerThomas häcker
Thomas häcker
 

Mehr von Sarah Land

SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
Sarah Land
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
Sarah Land
 

Mehr von Sarah Land (20)

SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ROMANIAN)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ITALIAN)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (FINNISH)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (ENGLISH)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GREEK)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Learning Resource...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ROMA...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GERMAN)
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (FINN...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (ENGL...
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Evaluation of the Environment (GREEK)
 

SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Learning Materials and Objectives (GERMAN)

  • 1. Induction to Pedagogy Lernmaterialien und Lernziele Teil 1- Einführung SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/) Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
  • 2. • Teil 1 – Einführung • Teil 2 – Die Bedeutung von Lernzielen • Teil 3 – Lernziele formulieren • Teil 4 – Lernmaterialien auswählen • Teil 5 – Lernmaterialien und -ziele erstellen Inhalt
  • 3. • Erarbeitung eines Verständnisses, wie Sie Lern- ziele definieren und Lernmaterialien zu deren Umsetzung entwickeln bzw. auswählen. • Nachvollziehen können, wie Erwachsene Lern- materialien nutzen und wie die Lernenden und die Lernziele in einer Wechselbeziehung stehen. • Ein Verständnis davon entwickeln, dass Lern- materialien an den Bedarfen der Lernenden, ihrer Interessen sowie Fähigkeiten auszurichten sind. Fokus dieses Moduls
  • 4. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! www.projectsynergy.eu facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business- Community www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
  • 5. Induction to Pedagogy Lernmaterialien und Lernziele Teil 2: Die Bedeutung von Lernzielen SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/) Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
  • 6. Nachfolgend soll die Bedeutung von klar definierten Lernzielen im Lernprozess verdeutlicht werden: • Grundsätzlich handelt es sich bei Lernzielen erst einmal um kurze Beschreibungen der Erwartung, was ein Lernender am Ende eines Lernprozesses erreicht haben sollte bzw. wie der Lernerfolg zu definieren ist. • Wenn wir eine konkrete Vorstellung von dem haben, was wir erreichen wollen, erhöhen wir die Chancen, dass wir dieses Ziel auch tatsächlich erreichen. • Sie dienen Lernenden bei der Orientierung im Lernprozess und beim Setzen von Prioritäten. Fokus
  • 7. • Sie helfen bei der Entwicklung einer Lernressource/ -einheit oder eines Kurses, da sie die Grundlage der Planung bilden. • Sie bieten die Grundlage für die Konstruktion und Wahl eines Assessment resp. einer Lernerfolgskontrolle. • Sie dienen Lernenden zur Orientierung, da die Erwartungs- haltung in und das Niveau von einem spezifischen Kurs veranschaulicht werden. • Sie leiten die Entwicklung und Auswahl von Lehrmaterialien und beeinflussen somit maßgeblich die eig. Lehraktivität. • Sie bieten Lernenden eine Möglichkeit, ihren Lernfortschritt und -erfolg zu kontrollieren. Der Zweck von Lernzielen
  • 8. • Ein Lernziel muss eindeutig und präzise formulieren, welche Erwartungen an die Entwicklung des Wissens, der Kompetenzen und der Fähigkeiten der Lernenden gestellt werden. • Es wird das erwünschte Resultat, also die Zielgröße beschrieben, nicht der Prozess an sich. • Lernziele sollten nicht abstrakt oder zu eng definiert werden. Auch zu einfach formulierte Ziele sind wenig zielführend (Fördern und Fordern). Lernziele
  • 9. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! www.projectsynergy.eu facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business- Community www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
  • 10. Induction to Pedagogy Lernmaterialien und Lernziele Teil 3: Lernziele formulieren SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/) Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
  • 11. • Definition – Eine spezifische und operationalisierte Beschreibung des erwarteten Ergebnisses eines Lernprozesses. • Lernziele sollten als Zielgröße des identifizierten Lernbedarfes beschrieben werden. • Lernbedarfe sind als notwendige Entwicklungs- schritte bzgl. des Wissens, der Kompetenz oder Fähigkeiten zu definieren. Sie sind notwendiger Weise zu vollziehen, um Bildungslücken zu schließen oder fehlende berufliche Fähigkeiten auszubilden. Lernziele formulieren
  • 12. • Lernziele sollten so eindeutig wie möglich sein. • Lernziele können Informationen zu der eigentlichen Lerntätigkeit und den Rahmenbedingungen enthalten. Lernziele komplettieren i.d.R. ein kurzes Statement. Beispiele: • Nach dieser Lerneinheit kann der Lernende…. • Am Ende des Lernprozesses ist der Lernende fähig,…. Schritt 1: Das Lernziel formulieren
  • 13. • Vermeiden Sie in jedem Fall abstrakte oder vage Formulierungen wie: ist sich bewusst, weiß zu würdigen, ist vertraut mit, etc. • Die Formulierung musst ein mess resp. operationali- sierbares Verb enthalten. Beispiel: Der Lernende kann im Anschluss an die Lerneinheit die 40.-44. Präsidenten der USA mit vollem Namen benennen. Schritt 2: Das Lernziel formulieren
  • 14. Messbar (empfohlene Wörter) Nicht-Messbar (zu vermeidende Wörter) Vergleichen Vertraut sein mit Benennen Kennen Begründen Versteht Lösen Kann nachvollziehen Demonstrieren Glaubt Identifizieren Honoriert Erläutern Ist sich im Klaren Schritt 2: Das Lernziel formulieren
  • 15. • Das Lernziel sollte möglichst spezifisch formuliert und hinreichend detailliert sein. Beispiele vollständiger Lernziele 1. “Am Ende dieser Lerneinheit sind Sie in der Lage,…. • Kunden in Ihrem Restaurant korrekt, freundlich und professionell zu begrüßen; • die Anzeichnen einer gut oder schlecht verlaufenen Verhandlung begründet zu erläutern.“ Schritt 3: Beispiel-Lernziele
  • 16. 2. “Nach diesem Workshop sind Sie fähig, • die Grundlagen der Verhandlungsführung zu erläutern; • die Schlüsselkompetenzen und Fähigkeiten zu beschreiben, die für eine erfolgreiche Verhandlungs- führung wichtig sind; • eine Selbstevaluation sowohl Ihrer Performanz als auch ihres theoretischen Wissens durchzuführen und weitere Lernbedarfe herauszustellen; • Kunden in einem kunden-orientierten Ansatz zu beraten und zu unterstützen; • Methoden zum „relationship building“ zu beschreiben.“ Schritt 3: Beispiel-Lernziele
  • 17. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! www.projectsynergy.eu facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business- Community www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
  • 18. Induction to Pedagogy Lernmaterialien und Lernziele Teil 4: Lernmaterialien auswählen SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/) Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
  • 19. In diesem Teil werden Sie lernen den Begriff der Lern- materialien zu definieren und selbige zu selektieren. Lernmaterialien umfassen Multimedia- und Text- Dateien, die prinzipiell jeden Inhaltsbereich eines Curriculums ansprechen können. Lernmaterialien können entweder aus einem bestehenden Fundus gewählt oder durch den Trainer unter Bezug auf die Lernziele entwickelt werden. Es gibt eine Großzahl an freien Materialien im Internet, die wichtigste Quelle für Wissen ist jedoch immer Ihr Unternehmen. Fokus – Lernziele formulieren
  • 20. Das Projekt SYNERGY hat zum Ziel eine Online- Umgebung zu erstellen (SYNERGY Exchange), in welcher Kleinst- und Kleinunternehmer aber auch professionelle Trainer Informationen, Wissen und Erfahrungen austauschen können. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie auch, Lernmaterialien und –ressourcen, welche Wissen aus Ihrem Unternehmen enthalten, zu entwickeln und zur Nutzung anzubieten. Lernmaterialien auswählen
  • 21. Damit Sie die korrekten und qualitativ hochwertige Lernmateralien und –einheiten auswählen können, müssen Sie die Lernziele für Ihre Lernenden resp. Zielgruppe festlegen. Hieraus ergibt sich dann auch, zu welchen Inhaltsbereichen Sie konkret Materialien brauchen, um Ihren Lernenden diese anzubieten und somit den Lernerfolg sicher zu stellen. Lernmaterialien auswählen
  • 22. • Effektive Lernprozesse resp. erfolgreiches Lernen basiert immer auch zu einem gewissen Teil auf Wiederholungen. • Aus diesem Grund sollten Sie den active recall- Ansatz berücksichtigen. • Sowohl wenn Sie Lernmaterialien gestalten, als auch wenn Sie diese einsetzen. Lernmaterialien auswählen
  • 23. “Active recall" ist dem aktiven Lernen zuzuordnen und charakterisiert sich durch die aktive Beteiligung des Lernenden am Lernprozess resp. dessen Partizipation, wodurch der Lernende aus seiner Rezipientenrolle herausgehoben wird. Studien zeigen, dass der active recall-Ansatz sowohl die kurz- wie auch langfristige Retention stärkt. Beispiel: Den Lernenden wird innerhalb einer kurzen Pause, die während eine Trainingseinheit angeboten wird, die Möglichkeit geboten, Ihre Notizen zu wiederholen und in Kleingruppen zu reflektieren (Prince 2004, Postman et al. 1948). Postman, L. et al. (1948): An Experimental Comparison of Active Recall and Recognition. Prince, M. (2004): Dies Active Learning Work? A Review on Research. Lernmaterialien auswählen
  • 24. • Behalten Sie immer in Erinnerung, dass sich die Gestaltung der Lernmaterialien maßgeblich auf den präsentierten Inhalt sowie den Vermittlungsprozess auswirkt. • Lernmaterialien können nicht entwickelt werden, ohne Sie an die Lernziele zu koppeln. • Deshalb steht die Identifikation und Definition der Lernziele immer an erster Stelle. Lernmaterialien auswählen
  • 25. • Die Lernziele stellen sicher, dass die Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten der Lernenden angemessen adressiert werden. • Viele Personen haben nur ein sehr begrenztes tägliches bzw. wöchentliches Zeitkontingent (1-3h), dass sie für Lernzwecke aufwenden können. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, wertvolle und effektive Materialien auszuwählen und zu kreieren. Lernmaterialien auswählen
  • 26. • Wenn Sie ein Curriculum entwickeln oder umsetzen, stellen Sie sicher, dass die genutzten und entwickelten Lernmaterialien ebendiese Inhalte aufnehmen. • Stellen Sie sicher, dass Sie immer auch ein Assessment haben, welches sich an den Inhalten der zugrundeliegenden Curricula orientieren. • Vorgeschlagene Formate für Lernmaterialien sind Videos, Audiodateien, PDF-Dateien, oder auch Präsentationen. • Die Evaluation und das Assessment sind unverzichtbare Bestandteile eines jeden Lernprozesses. Lernmaterialien auswählen
  • 27. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! www.projectsynergy.eu facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business- Community www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project
  • 28. Induction to Pedagogy Lernmaterialien und Lernziele Teil 5: Lernmaterialien und –ziele erstellen SYNERGY Exchange (http://synergyexchange.eu/) Erstellt im Rahmen des Erasmus+-Projektes “SYNERGY”
  • 29. Auf Basis dessen, was wir Ihnen in diesem Modul vermittelt haben, bitten wir Sie, nun fünf Lernziele zu definieren und zu beschreiben, welche Lernmaterialien Sie einzusetzen gedenken. Beispiel: Lernziel: Nach Abschluss dieser Lerneinheit werden die Lernenden dazu befähigt sein, Verhandlungen professionell und erfolgreich zu führen. Lernmaterial: Video- oder Audiodatei einer erfolg- reichen Verhandlung zur Präsentation; Beschreibung und Besprechung erfolgreicher Verhandlungen; ... Lernmaterialien und –ziele erstellen
  • 30. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! www.projectsynergy.eu facebook.com/pages/Synergy-for-the-SME-Business- Community www.linkedin.com/company/erasmus-synergy-project