SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
FACEBOOK
NEWS FEED
Veröffentlichung 08.03.2013




                              UPDATE
#DIGITALBRANDING                                                                                               2




Facebook hat am 07. März 2013 den neuen Newsfeed der Öffentlichkeit
vorgestellt. Dies ist ein großer Schritt für Facebook, erstmals nach 7
Jahren kommen neue Funktionen und ein frisches Redesign des News-
feeds auf den Tisch. Der erste Eindruck: sehr aufgeräumt, übersichtlich,
praktischere Zusammenfassungen, bessere Werbeflächen und mit viel
Aufmerksamkeit für visuelle Inhalte. Ob Bilder, Texte oder Videos.



DIE WICHTIgSTEN PUNKTE.
Was wird sich ändern?
. Facebook konzentriert sich nun sehr stark auf die Wirkung der Posts
  mithilfe großer Visuals
. Facebook ermöglicht es dem User seine Feeds auszuwählen (Freunde,
  Fotos, Seiten etc.)
. Einheitliches Design für alle Geräte. Computer, Tablets, sowie
  Smartphones
                                                                           Seit November 2011 ist der Anteil an    +
                                                                           Fotos in den Posts der User im News-
DIE NEUEN POSTS.                                                           feed von 25% auf nahezu 50% im Januar
                                                                           2013 angewachsen.
Was ändert sich bei den Posts?
Mit dem neuen Design wird der Newsfeed noch farbenfroher, als er
jetzt schon ist. Grund hierfür ist das Facebook dem Trend zur visuellen
Kommunikation folgt und z.B Bilder und Videos in den „Stories“ (Posts)
weitaus größer und prominenter darstellt. Warum macht das Facebook?
Seit November 2011 ist der Anteil an Fotos in den Posts der User im
Newsfeed von 25% auf nahezu 50% im Januar 2013 angewachsen.

Nicht nur die Bilder in den Posts werden größer, auch die Titel-Bilder
werden größer. Sowohl bei privaten Profilen als auch bei Facebook-Sei-
ten. Sehr interessant für Facebook Places, diese bekommen ebenfalls eine
bessere Sichtbarkeit durch eine größere Landkarte zugewiesen. Und auch
der Content von Drittanbietern wie etwa Pinterest & Co., seien es Texte,
Bilder oder Videos bekommen künftig mehr Aufmerksamkeit.
#DIGITALBRANDING                                                                                            3




Wer auf seinen favorisierten Seiten sehen will, welche Inhalte am meisten
geteilt wurden, wird dies künftig auch können, wie man am unteren
Beispiel erkennen kann. Denn auch die Shares werden angezeigt.



                                                                            Bilder werden beim neuen Facebook   +
                                                                            Newsfeed weitaus mehr Bedeutung
                                                                            bekommen als bisher.




Das gleiche Prinzip wird auch bei den Events genutzt. Insgesamt ver-
stärkt sich der Eindruck, dass Facebook dazu animieren möchte, künftig
bei allem, was man teilt, ein entsprechendes Bild mitgepostet wird.




Beispiele der neuen Posts auf Facebook:
#DIGITALBRANDING                                                                     4




Neue Zusammenfassung von Likes oder Shares:




                                              Likes und Shares werden künftig in         +
                                              einem Post zusammengefasst, was die
                                              Übersichtlichkeit deutlich steigert.
#DIGITALBRANDING                                                                                                 5




DIE NEUEN FACEBOOK FEEDS.
In Zukunft kann der Nutzer aus unterschiedlichen Feeds auswählen.
Der Button sitzt rechts oben neben dem Stream und unter der Graph
Search Leiste. Gewählt werden können Feeds für alle Freunde, die engs-
ten Freunde, neue „Stories“, Fotos, Musik, Followings (Personen, Seiten,
Unternehmen etc.), Spiele, Gruppen uvm.

Je nach Filtereinstellung werden dann nur die Elemente im Newsfeed
angezeigt, die man sehen möchte. Das erhöht die Übersichtlichkeit. Ver-
gleicht man die Optik mit dem jetzigen Design, bei welchem auf der
linken Seite des Streams alle Feeds angeordnet sind, fühlt man sich vom
Content des eigenen Newsfeeds nicht mehr erschlagen und kann zielori-
entierter und schneller in Facebook unterwegs sein.




                                                                           Der neue News Feed ermöglicht eine        +
                                                                           Kategorisierung der angezeigten Inhalte
                                                                           nach Präferenz.
#DIGITALBRANDING                                                                                                6




Einer für alle und alle für einen
– Das neue Design.
Das neue Design werden Nutzer auf jedem Endgerät, egal ob der heimi-
sche Computer, ein Tablet oder ein Smartphone zum Einsatz kommt,
gleich verwenden können. Was natürlich bedeutet, dass es auch gleich
aussehen wird. Alles soll identisch werden. Ein wichtiger Schritt für      Das Design bleibt gleich, egal ob        +
Facebook um weitere Kontinuität zu schaffen und ein einheitliches, visu-   Computer, Tablets oder Smartphones
elles Konzept für den Nutzer präsentieren zu können.                       zum Einsatz kommen.
#DIGITALBRANDING                                                              7




Fazit.
Vorteile / Nachteile:
Die neuen Filtermöglichkeiten des Newsfeeds können sich sehr positiv,
aber auch ein wenig negativ für Unternehmen entwickeln. Einerseits
kann der User spezifisch nur die Feeds anzeigen lassen, die von Seiten            +
oder Personen kommen, die er geliked hat. Genauso aber nur die Feeds
anzeigen, die von seinen Freunden kommen.

Der Vorteil für die Unternehmen liegt unter anderem darin, dass ihre
Fans schneller und einfacher an die Inhalte der Unternehmen kommen
und somit nichts im allgemeinen Datenstrom verpassen, wie es momen-
tan häufig der Fall ist. Letztendlich hat aber der User das Machtwort
über die Inhalte, die er verfolgen möchte.

Empfehlung:
Unternehmen kann man nur weiterhin raten: Klasse statt Masse! Posts
mit Inhalt und Mehrwert für die Fans schaffen, Empathie an den Tag
legen und sich um die eigene Community kümmern. Dann läuft man
nicht Gefahr aus dem Newsfeed der Nutzer zu verschwinden. Eine wei-
tere Empfehlung, in Anbetracht der Neuerungen, ist es, nun mehr denn
je auf das Bildmaterial für die Posts Wert zu legen. Die visuelle Kommu-
nikation ist auf Facebook the next big thing!




Quellen: www.facebook.com/newsfeed, www.allfacebook.de, www.sueddeutsche.de
#DIGITALBRANDING                          8




KONTAKT.
SUIT. Group Communications GmbH
Brecherspitzstraße 8
D-81541 München

Telefon	 +49 89 21 58 987-0
Telefax	 +49 89 21 58 987-29
E-Mail	info@suit.de
Internet	www.suit.de

Ihre Ansprechpartner

Payam Rezvanian
Geschäftsführung Strategie & Beratung
Telefon	 +49 89 21 58 987-17
E-Mail	pr@suit.de

Jörg Hennig
Geschäftsführung Entwicklung & Kreation
Telefon	 +49 89 21 58 987-27
E-Mail	jh@suit.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook FacebookFacebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
Scout24
 
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social MediaAutomatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
ADENION GmbH
 
White Paper - Facebook Social Plugins
White Paper - Facebook Social PluginsWhite Paper - Facebook Social Plugins
White Paper - Facebook Social Plugins
Futurebiz
 
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Kerstin Nägler
 
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Armin Ingo Müller
 
elbdudler Radar #04
elbdudler Radar #04elbdudler Radar #04
elbdudler Radar #04
elbdudler
 
Facebook Was ist facebook schritt für schritt erklärt
Facebook Was ist facebook  schritt für schritt erklärtFacebook Was ist facebook  schritt für schritt erklärt
Facebook Was ist facebook schritt für schritt erklärt
Matthias Steffen
 
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit PressemitteilungenErfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
ADENION GmbH
 
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
ADENION GmbH
 
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen NetzwerkenSocial Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
Monster Direct Selection
 
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing KompaktSlides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Futurebiz
 
Social media 111129
Social media 111129Social media 111129
Social media 111129
1560media
 
CM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
CM-Gateway: Ihre Social Media ZentraleCM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
CM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
ADENION GmbH
 
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Martin Szugat
 
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
ADENION GmbH
 
MSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
MSL Germany Die neuen Facebook FanpagesMSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
MSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
MSL Germany
 
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
Virenschleuder-Preis
 
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
Symposium-HH
 

Was ist angesagt? (20)

Facebook Chronik für Fanpages
Facebook Chronik für FanpagesFacebook Chronik für Fanpages
Facebook Chronik für Fanpages
 
Facebook marketing workshop_slides
Facebook marketing workshop_slidesFacebook marketing workshop_slides
Facebook marketing workshop_slides
 
Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook FacebookFacebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
Facebook im Unternehmenseinsatz - Das Scout24 Playbook Facebook
 
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social MediaAutomatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
Automatisches Planen und Teilen von Blogbeiträgen auf Social Media
 
White Paper - Facebook Social Plugins
White Paper - Facebook Social PluginsWhite Paper - Facebook Social Plugins
White Paper - Facebook Social Plugins
 
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
 
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
 
elbdudler Radar #04
elbdudler Radar #04elbdudler Radar #04
elbdudler Radar #04
 
Facebook Was ist facebook schritt für schritt erklärt
Facebook Was ist facebook  schritt für schritt erklärtFacebook Was ist facebook  schritt für schritt erklärt
Facebook Was ist facebook schritt für schritt erklärt
 
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit PressemitteilungenErfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
Erfolgreiche Social Media Kommunikation mit Pressemitteilungen
 
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
So teilen Sie Blogbeiträge automatisch und individualisiert auf allen Social ...
 
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen NetzwerkenSocial Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
Social Media Recruiting: Personalmarketing und Recruiting in sozialen Netzwerken
 
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing KompaktSlides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
Slides Workshop - Facebook Marketing Kompakt
 
Social media 111129
Social media 111129Social media 111129
Social media 111129
 
CM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
CM-Gateway: Ihre Social Media ZentraleCM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
CM-Gateway: Ihre Social Media Zentrale
 
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
Facebook Marketing: Grundlagen und Erfolgsfaktoren
 
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
Blogbeiträge automatisiert, individuell optimiert und zeitversetzt in Social ...
 
MSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
MSL Germany Die neuen Facebook FanpagesMSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
MSL Germany Die neuen Facebook Fanpages
 
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
Präsentation von Germar Tetzlaff auf dem Kick-off für den Virenschleuder-Prei...
 
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
Christian Kempf - Social Networks als Kommunikationsinstrument im Rahmen von ...
 

Andere mochten auch

100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
100921 socialbar generationenhaus west thoni marx100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
Daniel Weber
 
Emails
EmailsEmails
Emails
ptsc13
 
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der AssoziationsanalyseNicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
Peter Gerngross
 
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Rechtre:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
Thorsten Feldmann
 
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlmInnovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
Rebe López
 
Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die Energiewende
Willi Stock
 
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
Slobodanka Dana Kathrin Tomic
 
Sesion 1
Sesion 1Sesion 1
Sesion 1
fya9
 
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistema
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistemaKaren .. manu rosi y lupi expo de sistema
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistema
karendgarcia1995
 
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
John Hardstyler Meneses Trujillo
 
Converse (Marca)
Converse (Marca)Converse (Marca)
Converse (Marca)
D M
 
catalogo
catalogocatalogo
catalogo
elnusaltarin
 
Compañeros desaparecidos FCE - UNLP
Compañeros desaparecidos FCE - UNLPCompañeros desaparecidos FCE - UNLP
Compañeros desaparecidos FCE - UNLP
gcamilletti
 
Alternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
Alternativa de solucion grupo ivan daniel daniloAlternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
Alternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
Ivan Castiblanco
 
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Disco duros
Disco durosDisco duros
Disco duros
Mailof Ruiz
 
Social Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
Social Media und Journalismus - Jakob SteinschadenSocial Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
Social Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
Jakob Steinschaden
 
part 2
part 2part 2
part 2
elnusaltarin
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
Jorge Castillo
 
Epidemiologia de la
Epidemiologia de laEpidemiologia de la
Epidemiologia de la
Ktik Galindo
 

Andere mochten auch (20)

100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
100921 socialbar generationenhaus west thoni marx100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
100921 socialbar generationenhaus west thoni marx
 
Emails
EmailsEmails
Emails
 
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der AssoziationsanalyseNicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
Nicht nur im Einzelhandel: Die Anwendungen der Assoziationsanalyse
 
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Rechtre:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
re:publica 2015: Saisonrückblick Social Media Recht
 
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlmInnovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
Innovación educativa que se desarrolla con recursos educativos rlm
 
Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die Energiewende
 
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
OpenFridge @ Auftaktveranstaltung, IKT der Zukunft 2013
 
Sesion 1
Sesion 1Sesion 1
Sesion 1
 
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistema
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistemaKaren .. manu rosi y lupi expo de sistema
Karen .. manu rosi y lupi expo de sistema
 
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
El desplazamiento tiene rostro de mujer (1)
 
Converse (Marca)
Converse (Marca)Converse (Marca)
Converse (Marca)
 
catalogo
catalogocatalogo
catalogo
 
Compañeros desaparecidos FCE - UNLP
Compañeros desaparecidos FCE - UNLPCompañeros desaparecidos FCE - UNLP
Compañeros desaparecidos FCE - UNLP
 
Alternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
Alternativa de solucion grupo ivan daniel daniloAlternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
Alternativa de solucion grupo ivan daniel danilo
 
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
Ideenbörse "Nachhaltige Veranstaltungskonzepte" – der Blick über den Tellerra...
 
Disco duros
Disco durosDisco duros
Disco duros
 
Social Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
Social Media und Journalismus - Jakob SteinschadenSocial Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
Social Media und Journalismus - Jakob Steinschaden
 
part 2
part 2part 2
part 2
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
 
Epidemiologia de la
Epidemiologia de laEpidemiologia de la
Epidemiologia de la
 

Ähnlich wie SUIT. I Facebook I News Feed I Chronik

gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
Reinhard Huber
 
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
Futurebiz
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Futurebiz
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
reinhard|huber
 
Facebook Fanpage Best Practice
Facebook Fanpage Best PracticeFacebook Fanpage Best Practice
Facebook Fanpage Best Practice
Clemens Bartlome
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Business
reinhard|huber
 
Spread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche PräsentationSpread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche Präsentation
Slides aus der Zeit vor 42medien
 
Facebook für Einstiger
Facebook für EinstigerFacebook für Einstiger
Facebook für Einstiger
Manfred Schütz
 
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
Fastory
 
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
AllFacebook.de
 
Facebook marketing leitfaden_fanseiten
Facebook marketing leitfaden_fanseitenFacebook marketing leitfaden_fanseiten
Facebook marketing leitfaden_fanseiten
slubritz
 
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
Maik Schmidt
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
reinhard|huber
 
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.deInstagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Futurebiz
 
facebook-ads – werbung unter freunden
facebook-ads – werbung unter freundenfacebook-ads – werbung unter freunden
facebook-ads – werbung unter freunden
BusinessVillage GmbH
 
Leitfaden "How to get started on Instagram"
Leitfaden "How to get started on Instagram"Leitfaden "How to get started on Instagram"
Leitfaden "How to get started on Instagram"
OYGO
 
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
ADENION GmbH
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Michael Gisiger
 

Ähnlich wie SUIT. I Facebook I News Feed I Chronik (20)

gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
 
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basicsgründen 2.0 | socialmediamarketing basics
gründen 2.0 | socialmediamarketing basics
 
Facebook Fanpage Best Practice
Facebook Fanpage Best PracticeFacebook Fanpage Best Practice
Facebook Fanpage Best Practice
 
Sozial Media für Business
Sozial Media für BusinessSozial Media für Business
Sozial Media für Business
 
Spread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche PräsentationSpread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche Präsentation
 
Facebook für Einstiger
Facebook für EinstigerFacebook für Einstiger
Facebook für Einstiger
 
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
 
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
 
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
 
Facebook marketing leitfaden_fanseiten
Facebook marketing leitfaden_fanseitenFacebook marketing leitfaden_fanseiten
Facebook marketing leitfaden_fanseiten
 
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
Facebook vs. Google Trafficanalyse - Campixx 2011
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil1
 
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.deInstagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
 
Megatrend und Riesenchance
Megatrend und RiesenchanceMegatrend und Riesenchance
Megatrend und Riesenchance
 
facebook-ads – werbung unter freunden
facebook-ads – werbung unter freundenfacebook-ads – werbung unter freunden
facebook-ads – werbung unter freunden
 
Leitfaden "How to get started on Instagram"
Leitfaden "How to get started on Instagram"Leitfaden "How to get started on Instagram"
Leitfaden "How to get started on Instagram"
 
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
8 Tipps für Flickr - So nutzen Sie das Bilder-Netzwerk erfolgreich für Ihre P...
 
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
Social Software im Unternehmen mit SharePoint 2010
 

SUIT. I Facebook I News Feed I Chronik

  • 2. #DIGITALBRANDING 2 Facebook hat am 07. März 2013 den neuen Newsfeed der Öffentlichkeit vorgestellt. Dies ist ein großer Schritt für Facebook, erstmals nach 7 Jahren kommen neue Funktionen und ein frisches Redesign des News- feeds auf den Tisch. Der erste Eindruck: sehr aufgeräumt, übersichtlich, praktischere Zusammenfassungen, bessere Werbeflächen und mit viel Aufmerksamkeit für visuelle Inhalte. Ob Bilder, Texte oder Videos. DIE WICHTIgSTEN PUNKTE. Was wird sich ändern? . Facebook konzentriert sich nun sehr stark auf die Wirkung der Posts mithilfe großer Visuals . Facebook ermöglicht es dem User seine Feeds auszuwählen (Freunde, Fotos, Seiten etc.) . Einheitliches Design für alle Geräte. Computer, Tablets, sowie Smartphones Seit November 2011 ist der Anteil an + Fotos in den Posts der User im News- DIE NEUEN POSTS. feed von 25% auf nahezu 50% im Januar 2013 angewachsen. Was ändert sich bei den Posts? Mit dem neuen Design wird der Newsfeed noch farbenfroher, als er jetzt schon ist. Grund hierfür ist das Facebook dem Trend zur visuellen Kommunikation folgt und z.B Bilder und Videos in den „Stories“ (Posts) weitaus größer und prominenter darstellt. Warum macht das Facebook? Seit November 2011 ist der Anteil an Fotos in den Posts der User im Newsfeed von 25% auf nahezu 50% im Januar 2013 angewachsen. Nicht nur die Bilder in den Posts werden größer, auch die Titel-Bilder werden größer. Sowohl bei privaten Profilen als auch bei Facebook-Sei- ten. Sehr interessant für Facebook Places, diese bekommen ebenfalls eine bessere Sichtbarkeit durch eine größere Landkarte zugewiesen. Und auch der Content von Drittanbietern wie etwa Pinterest & Co., seien es Texte, Bilder oder Videos bekommen künftig mehr Aufmerksamkeit.
  • 3. #DIGITALBRANDING 3 Wer auf seinen favorisierten Seiten sehen will, welche Inhalte am meisten geteilt wurden, wird dies künftig auch können, wie man am unteren Beispiel erkennen kann. Denn auch die Shares werden angezeigt. Bilder werden beim neuen Facebook + Newsfeed weitaus mehr Bedeutung bekommen als bisher. Das gleiche Prinzip wird auch bei den Events genutzt. Insgesamt ver- stärkt sich der Eindruck, dass Facebook dazu animieren möchte, künftig bei allem, was man teilt, ein entsprechendes Bild mitgepostet wird. Beispiele der neuen Posts auf Facebook:
  • 4. #DIGITALBRANDING 4 Neue Zusammenfassung von Likes oder Shares: Likes und Shares werden künftig in + einem Post zusammengefasst, was die Übersichtlichkeit deutlich steigert.
  • 5. #DIGITALBRANDING 5 DIE NEUEN FACEBOOK FEEDS. In Zukunft kann der Nutzer aus unterschiedlichen Feeds auswählen. Der Button sitzt rechts oben neben dem Stream und unter der Graph Search Leiste. Gewählt werden können Feeds für alle Freunde, die engs- ten Freunde, neue „Stories“, Fotos, Musik, Followings (Personen, Seiten, Unternehmen etc.), Spiele, Gruppen uvm. Je nach Filtereinstellung werden dann nur die Elemente im Newsfeed angezeigt, die man sehen möchte. Das erhöht die Übersichtlichkeit. Ver- gleicht man die Optik mit dem jetzigen Design, bei welchem auf der linken Seite des Streams alle Feeds angeordnet sind, fühlt man sich vom Content des eigenen Newsfeeds nicht mehr erschlagen und kann zielori- entierter und schneller in Facebook unterwegs sein. Der neue News Feed ermöglicht eine + Kategorisierung der angezeigten Inhalte nach Präferenz.
  • 6. #DIGITALBRANDING 6 Einer für alle und alle für einen – Das neue Design. Das neue Design werden Nutzer auf jedem Endgerät, egal ob der heimi- sche Computer, ein Tablet oder ein Smartphone zum Einsatz kommt, gleich verwenden können. Was natürlich bedeutet, dass es auch gleich aussehen wird. Alles soll identisch werden. Ein wichtiger Schritt für Das Design bleibt gleich, egal ob + Facebook um weitere Kontinuität zu schaffen und ein einheitliches, visu- Computer, Tablets oder Smartphones elles Konzept für den Nutzer präsentieren zu können. zum Einsatz kommen.
  • 7. #DIGITALBRANDING 7 Fazit. Vorteile / Nachteile: Die neuen Filtermöglichkeiten des Newsfeeds können sich sehr positiv, aber auch ein wenig negativ für Unternehmen entwickeln. Einerseits kann der User spezifisch nur die Feeds anzeigen lassen, die von Seiten + oder Personen kommen, die er geliked hat. Genauso aber nur die Feeds anzeigen, die von seinen Freunden kommen. Der Vorteil für die Unternehmen liegt unter anderem darin, dass ihre Fans schneller und einfacher an die Inhalte der Unternehmen kommen und somit nichts im allgemeinen Datenstrom verpassen, wie es momen- tan häufig der Fall ist. Letztendlich hat aber der User das Machtwort über die Inhalte, die er verfolgen möchte. Empfehlung: Unternehmen kann man nur weiterhin raten: Klasse statt Masse! Posts mit Inhalt und Mehrwert für die Fans schaffen, Empathie an den Tag legen und sich um die eigene Community kümmern. Dann läuft man nicht Gefahr aus dem Newsfeed der Nutzer zu verschwinden. Eine wei- tere Empfehlung, in Anbetracht der Neuerungen, ist es, nun mehr denn je auf das Bildmaterial für die Posts Wert zu legen. Die visuelle Kommu- nikation ist auf Facebook the next big thing! Quellen: www.facebook.com/newsfeed, www.allfacebook.de, www.sueddeutsche.de
  • 8. #DIGITALBRANDING 8 KONTAKT. SUIT. Group Communications GmbH Brecherspitzstraße 8 D-81541 München Telefon +49 89 21 58 987-0 Telefax +49 89 21 58 987-29 E-Mail info@suit.de Internet www.suit.de Ihre Ansprechpartner Payam Rezvanian Geschäftsführung Strategie & Beratung Telefon +49 89 21 58 987-17 E-Mail pr@suit.de Jörg Hennig Geschäftsführung Entwicklung & Kreation Telefon +49 89 21 58 987-27 E-Mail jh@suit.de