SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Klimaplattform der Wirtschaft
der Stadt und Region Bern
Die starke Allianz für den Klimaschutz
und eine Nachhaltige Entwicklung!
Die Träger der Klimaplattform der Wirtschaft sind Wirtschaftsverbände und
die öffentliche Hand, welche Namen und Ressourcen zur Verfügung stellen:
• Amt für Umweltschutz der Stadt Bern
• Handels- und Industrieverein des Kanton Bern, Sektion Bern
• Innenstadtvereinigung BERNcity
Die Klimaplattform der Wirtschaft der Stadt und Region Bern ist seit
dem 1. September 2006 aktiv. Sie wurde vor gut sieben Jahren von Jürgen
Schulz, Inhaber Schulz Kommunikation, entwickelt und von der Stadt Bern
und fünfzehn Unternehmen gegründet.
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
Heute umfasst die Plattform:
• 56 Unternehmen mit einem breiten Brachenspektrum
• 27 durchgeführte Business Lunches seit 2007
• Die Datenbank umfasst 309 freiwillig umgesetzte Projekte 2007 bis 2012
• Die Gesamtreduktion beläuft sich auf auf 27'615 Tonnen CO2
(die CO2-Reduktion wird jeweils nur für ein Jahr angerechnet)
• 52 Millionen Franken ist das geschätzte Investitionsvolumen,
das notwendig war, um diese Einsparungen seit 2007 zu realisieren
• 117 Millionen Franken ist die geschätzte Wertschöpfung
Die Plattform versteht sich als:
• Vernetzungsplattform von und für innovative und verantwortungsbewusste
Unternehmungen aus Stadt und Region Bern
• Die Klimaplattform fördert die fachlichen Diskussionen
• Die Klimaplattform hilft mit, deren Engagement breit zu kommunizieren
• Alle geleisteten Projekte sind ökologisch und ökonomisch nachhaltig
• Viele Projekte beziehen auch soziale Aspekte mit ein
• Nur ökonomisch nachhaltige Projekte werden von Unternehmern repliziert
Argumente für die Plattform:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•

Public Private Partnership – eine wirksame Methode, um dem Nachhaltigen
Wirtschaften Impulse zu verleihen.
Klimaschutz, Energiestrategie, Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Nachhaltige
Entwicklung sind zentrale Themen für die Unternehmen.
Ein direkter, ungefilterter Austausch mit der öffentlichen Hand ist wichtig.
Niederschwelliges aber wirksames Instrument für die Unternehmen.
Es werden realisierte Lösungen, die im Wettbewerb funktionieren, präsentiert.
Lokal – vor Ort – konkret – Unternehmensalltag – keine ExpertInnen
Aufbau eines Netzwerkes von Personen, die in Verantwortung stehen.
Nachvollziehbares Angebot (Business Lunch, Jahresbericht, Newsletter, Website),
das professionell und verlässlich angeboten wird.
Die Plattform wird selber nicht aktiv – nur ihre Partner treten in Aktion.
Die Plattform kommt keinem Vorhaben, keinem Award, keiner Beratung,
keinem Businessmodell in die Quere – sie wirkt ergänzt und langfristig.
Die Klimaplattform der Wirtschaft der Stadt und Region Bern soll
langfristig allen Beteiligten und Stakeholdern einen Impuls für ein
glaubwürdiges Engagement im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung
verleihen.
Besten Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit!
Jürgen Schulz
schulzkommunikation.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

RECURSOS WEB 2.0
RECURSOS WEB 2.0RECURSOS WEB 2.0
RECURSOS WEB 2.0
Sarahi Murguia
 
Arroz con leche
Arroz con lecheArroz con leche
Arroz con leche
pepteyyol
 
Lino flores
Lino floresLino flores
Lino flores
lino177
 
Geografía
GeografíaGeografía
Tarta de naranja
Tarta de naranjaTarta de naranja
Tarta de naranja
pepteyyol
 
Socialización proyecto educatic
Socialización proyecto educaticSocialización proyecto educatic
Socialización proyecto educatic
Olga Rodriguez
 
e-shopping for a good cause
e-shopping for a good causee-shopping for a good cause
e-shopping for a good cause
ReCBG
 
TICS en el area de Lengua Castellana
TICS en el area de Lengua CastellanaTICS en el area de Lengua Castellana
TICS en el area de Lengua Castellana
Osman Iguaran
 
Emprendimiento y gestion 3ro f
Emprendimiento y gestion 3ro fEmprendimiento y gestion 3ro f
Emprendimiento y gestion 3ro f
BryanPerez31
 
PERIFERICOS DE ENTRADA
PERIFERICOS DE ENTRADAPERIFERICOS DE ENTRADA
PERIFERICOS DE ENTRADA
Tania Lema
 
Tagine de kefta
Tagine de keftaTagine de kefta
Tagine de kefta
pepteyyol
 
Pastel de semola_y_chocolate
Pastel de semola_y_chocolatePastel de semola_y_chocolate
Pastel de semola_y_chocolate
pepteyyol
 
Formacion de usuarios
Formacion de usuariosFormacion de usuarios
Formacion de usuarios
Carlos Velasquez
 
Instagram
InstagramInstagram
Instagram
imaroto98
 
Diseño del plan de seguridad
Diseño del plan de seguridadDiseño del plan de seguridad
Diseño del plan de seguridad
jusk_z
 
Diamantes tirados en la playa
Diamantes tirados en la playaDiamantes tirados en la playa
Diamantes tirados en la playa
aquiyahoramm
 
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
MCP Deutschland GmbH
 
Ejercicios por el cuestionario
Ejercicios por el cuestionarioEjercicios por el cuestionario
Ejercicios por el cuestionario
eukaris1402
 

Andere mochten auch (18)

RECURSOS WEB 2.0
RECURSOS WEB 2.0RECURSOS WEB 2.0
RECURSOS WEB 2.0
 
Arroz con leche
Arroz con lecheArroz con leche
Arroz con leche
 
Lino flores
Lino floresLino flores
Lino flores
 
Geografía
GeografíaGeografía
Geografía
 
Tarta de naranja
Tarta de naranjaTarta de naranja
Tarta de naranja
 
Socialización proyecto educatic
Socialización proyecto educaticSocialización proyecto educatic
Socialización proyecto educatic
 
e-shopping for a good cause
e-shopping for a good causee-shopping for a good cause
e-shopping for a good cause
 
TICS en el area de Lengua Castellana
TICS en el area de Lengua CastellanaTICS en el area de Lengua Castellana
TICS en el area de Lengua Castellana
 
Emprendimiento y gestion 3ro f
Emprendimiento y gestion 3ro fEmprendimiento y gestion 3ro f
Emprendimiento y gestion 3ro f
 
PERIFERICOS DE ENTRADA
PERIFERICOS DE ENTRADAPERIFERICOS DE ENTRADA
PERIFERICOS DE ENTRADA
 
Tagine de kefta
Tagine de keftaTagine de kefta
Tagine de kefta
 
Pastel de semola_y_chocolate
Pastel de semola_y_chocolatePastel de semola_y_chocolate
Pastel de semola_y_chocolate
 
Formacion de usuarios
Formacion de usuariosFormacion de usuarios
Formacion de usuarios
 
Instagram
InstagramInstagram
Instagram
 
Diseño del plan de seguridad
Diseño del plan de seguridadDiseño del plan de seguridad
Diseño del plan de seguridad
 
Diamantes tirados en la playa
Diamantes tirados en la playaDiamantes tirados en la playa
Diamantes tirados en la playa
 
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
Fibers in Pricess@ Zellcheming Expo Vortrag von Andreas Dankl: "Auf dem Weg z...
 
Ejercicios por el cuestionario
Ejercicios por el cuestionarioEjercicios por el cuestionario
Ejercicios por el cuestionario
 

Ähnlich wie Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft

Inserat_kmu_news_kdw_region_basel
Inserat_kmu_news_kdw_region_baselInserat_kmu_news_kdw_region_basel
Inserat_kmu_news_kdw_region_basel
Schulz Kommunikation
 
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und DialogGrüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
weyer gruppe
 
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
Daxboeck_Mostviertel
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Praxistage
 
Study & Work
Study & WorkStudy & Work
Study & Work
stifterverband
 
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland
 
Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
 Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
naturblau+++ Die Werteagentur
 
Pres Social And Servicedesign 20070830
Pres Social And Servicedesign 20070830Pres Social And Servicedesign 20070830
Pres Social And Servicedesign 20070830
gerin
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
innosabi GmbH
 
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
WandelBarCamp
 
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in BonnStrategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
OECD Berlin Centre
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Bettina Koebler
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
AQAL Group
 
A territorial approach to the sd gs in bonn
A territorial approach to the sd gs in bonnA territorial approach to the sd gs in bonn
A territorial approach to the sd gs in bonn
OECD Berlin Centre
 
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
Fresh-r
 
Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
 Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020 Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
Energie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
Energie im Wandel -- Einladung zur KampagneEnergie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
Energie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
Energie im Wandel
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
GCB German Convention Bureau e.V.
 

Ähnlich wie Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft (20)

Inserat_kmu_news_kdw_region_basel
Inserat_kmu_news_kdw_region_baselInserat_kmu_news_kdw_region_basel
Inserat_kmu_news_kdw_region_basel
 
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und DialogGrüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
 
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
„Green Event – Hype oder doch Trend?“ Christine Opitz (Geschäftsführerin Even...
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
 
Study & Work
Study & WorkStudy & Work
Study & Work
 
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
Über das CCCD - Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.
 
Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
 Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
Gemeinwohl-Ökonomie - Impulsvortrag für das Wohnprojekt LebensWert in Singen
 
Pres Social And Servicedesign 20070830
Pres Social And Servicedesign 20070830Pres Social And Servicedesign 20070830
Pres Social And Servicedesign 20070830
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
 
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
 
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in BonnStrategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn
 
DCTI Unternehmenspräsentation
DCTI UnternehmenspräsentationDCTI Unternehmenspräsentation
DCTI Unternehmenspräsentation
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
 
A territorial approach to the sd gs in bonn
A territorial approach to the sd gs in bonnA territorial approach to the sd gs in bonn
A territorial approach to the sd gs in bonn
 
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
08 component award_2018_lueftungsawardbuch_de_en
 
Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
 Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020 Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
Förderung von Forschung und Innovation durch die EU – Horizon 2020
 
Energie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
Energie im Wandel -- Einladung zur KampagneEnergie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
Energie im Wandel -- Einladung zur Kampagne
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
 

Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft

  • 1. Klimaplattform der Wirtschaft der Stadt und Region Bern Die starke Allianz für den Klimaschutz und eine Nachhaltige Entwicklung! Die Träger der Klimaplattform der Wirtschaft sind Wirtschaftsverbände und die öffentliche Hand, welche Namen und Ressourcen zur Verfügung stellen: • Amt für Umweltschutz der Stadt Bern • Handels- und Industrieverein des Kanton Bern, Sektion Bern • Innenstadtvereinigung BERNcity
  • 2. Die Klimaplattform der Wirtschaft der Stadt und Region Bern ist seit dem 1. September 2006 aktiv. Sie wurde vor gut sieben Jahren von Jürgen Schulz, Inhaber Schulz Kommunikation, entwickelt und von der Stadt Bern und fünfzehn Unternehmen gegründet.
  • 4. Heute umfasst die Plattform: • 56 Unternehmen mit einem breiten Brachenspektrum • 27 durchgeführte Business Lunches seit 2007 • Die Datenbank umfasst 309 freiwillig umgesetzte Projekte 2007 bis 2012 • Die Gesamtreduktion beläuft sich auf auf 27'615 Tonnen CO2 (die CO2-Reduktion wird jeweils nur für ein Jahr angerechnet) • 52 Millionen Franken ist das geschätzte Investitionsvolumen, das notwendig war, um diese Einsparungen seit 2007 zu realisieren • 117 Millionen Franken ist die geschätzte Wertschöpfung
  • 5. Die Plattform versteht sich als: • Vernetzungsplattform von und für innovative und verantwortungsbewusste Unternehmungen aus Stadt und Region Bern • Die Klimaplattform fördert die fachlichen Diskussionen • Die Klimaplattform hilft mit, deren Engagement breit zu kommunizieren • Alle geleisteten Projekte sind ökologisch und ökonomisch nachhaltig • Viele Projekte beziehen auch soziale Aspekte mit ein • Nur ökonomisch nachhaltige Projekte werden von Unternehmern repliziert
  • 6. Argumente für die Plattform: • • • • • • • • • • Public Private Partnership – eine wirksame Methode, um dem Nachhaltigen Wirtschaften Impulse zu verleihen. Klimaschutz, Energiestrategie, Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Nachhaltige Entwicklung sind zentrale Themen für die Unternehmen. Ein direkter, ungefilterter Austausch mit der öffentlichen Hand ist wichtig. Niederschwelliges aber wirksames Instrument für die Unternehmen. Es werden realisierte Lösungen, die im Wettbewerb funktionieren, präsentiert. Lokal – vor Ort – konkret – Unternehmensalltag – keine ExpertInnen Aufbau eines Netzwerkes von Personen, die in Verantwortung stehen. Nachvollziehbares Angebot (Business Lunch, Jahresbericht, Newsletter, Website), das professionell und verlässlich angeboten wird. Die Plattform wird selber nicht aktiv – nur ihre Partner treten in Aktion. Die Plattform kommt keinem Vorhaben, keinem Award, keiner Beratung, keinem Businessmodell in die Quere – sie wirkt ergänzt und langfristig.
  • 7. Die Klimaplattform der Wirtschaft der Stadt und Region Bern soll langfristig allen Beteiligten und Stakeholdern einen Impuls für ein glaubwürdiges Engagement im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung verleihen.
  • 8. Besten Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit! Jürgen Schulz schulzkommunikation.ch