SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Staatsbankrott von GriechenlandKann ein Staat überhaupt Bankrott sein?
InhaltWie konnte es dazu kommen?Die EWWU und ihre BedingungenKorruptionWofür zahlen die GriechenWas ist StaatsbankrottKonsequenzenAusschluss aus dem EU-WirtschaftsraumBevölkerung streiktRettung in Sicht?
Wie konnte es dazu kommen?Korruption von Staatsangestellten14. MonatslohnBeitritt zum EWR brachte Geld- Griechen können damit nicht umgehenKeine Überprüfung der Staatsbilanzen vor Beitritt zum €uro
Die Europäische Währungs- und Wirtschaftsunion (EWWU) und ihre BedingungenMitglied muss in der EU seinInflation ≤ 1.5% über der der drei stabilsten StaatenVerschuldung nicht mehr als 60% des Bruttoinlandprodukts (BIP)Defizit des Staates nicht über 3% des BIPStaatsanleihen müssen tiefen Zinssatz haben
Staatsbankrott von Griechenland
KorruptionPrivathaushalte zahlten zusammen 780 Millionen €uro SchmiergeldEin durchschnittlicher Grieche zahlt 1355 €uro BestechungsgeldInnerhalb von 2 Jahren steigt das gesamte Geld für Korruption um  23%
Wofür zahlen die Griechen?FahrausweisBaubewilligungAufnahme ins öffentliche KrankenhausSteuerbetrugSchnellere Bearbeitung in Verwaltungsangelegenheiten
Was ist Staatsbankrott?Ein Staat kann nicht bankrott sein… er ist zahlungsunfähig!
Was ist wenn ein Staat zahlungsunfähig ist?Renten und andere Gelder werden gestrichenWährung instabilStaatliche Unternehmen leiden unter Geldkürzungen
Griechenland ist nicht alleine
KonsequenzenUnzufriedenheit wegen Streichens von Geldern  Streiks und DemosAusschluss aus der EU?VerarmungWirtschaft schrumpft
Ausschluss aus EU-WirtschaftsraumNicht möglichAusser der Staat tritt aus der EU ausUnwahrscheinlich, da Griechenland Fördergelder erhält
Bevölkerung demonstriert
Rettung in Sicht?DeutschlandRestliche EU-LänderInternationaler Währungsfonds (IWF) IT weist auf Verträge mit Nicht-Rettungs-Klausel hin
Fragen?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Gesundes Bauen mit Holz
Gesundes Bauen mit HolzGesundes Bauen mit Holz
Gesundes Bauen mit Holz
Vorname Nachname
 
Ostern in Griechenland
Ostern in GriechenlandOstern in Griechenland
Ostern in Griechenland
YPEPTH
 
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
Trivadis
 
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
Mathieu Schram
 
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
Marcel Gerds
 
Präsentationstraining PowerPoint Karaoke
Präsentationstraining PowerPoint KaraokePräsentationstraining PowerPoint Karaoke
Präsentationstraining PowerPoint Karaoke
mspgermany
 
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
softenginegmbh
 
Tauben (Powerpoint-Karaoke)
Tauben (Powerpoint-Karaoke)Tauben (Powerpoint-Karaoke)
Tauben (Powerpoint-Karaoke)
digezz
 
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Anja Lorenz
 
powerpoint karaoke
powerpoint karaokepowerpoint karaoke
powerpoint karaoke
nein geist
 
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
digezz
 
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
digezz
 
Death By Powerpoint
Death By PowerpointDeath By Powerpoint
Death By Powerpoint
Ryan Flynn
 
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigenIndustrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
Vodafone Deutschland Business
 
Module 6 - PowerPoint in Education
Module 6 - PowerPoint in EducationModule 6 - PowerPoint in Education
Module 6 - PowerPoint in Education
kalbert32
 
Tauben (Powerpoint Karaoke)
Tauben (Powerpoint Karaoke)Tauben (Powerpoint Karaoke)
Tauben (Powerpoint Karaoke)
Bart Fehr
 
0 Geboren Vor 1978
0 Geboren Vor 19780 Geboren Vor 1978
0 Geboren Vor 1978
Stadt Buchholz
 

Andere mochten auch (18)

Gesundes Bauen mit Holz
Gesundes Bauen mit HolzGesundes Bauen mit Holz
Gesundes Bauen mit Holz
 
Ostern in Griechenland
Ostern in GriechenlandOstern in Griechenland
Ostern in Griechenland
 
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
Bridge Tables - Brücken bauen im dimensionalen Modell (DOAG 2012)
 
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
Vin France (allemand) Französisch Wein (Deutsch)
 
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
Businessplan 'Urlaub auf dem Bauernhof'
 
Die S-Bahn
Die S-BahnDie S-Bahn
Die S-Bahn
 
Präsentationstraining PowerPoint Karaoke
Präsentationstraining PowerPoint KaraokePräsentationstraining PowerPoint Karaoke
Präsentationstraining PowerPoint Karaoke
 
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
BüroWARE Wein - Die ERP-Software für den modernen Weinverkauf
 
Tauben (Powerpoint-Karaoke)
Tauben (Powerpoint-Karaoke)Tauben (Powerpoint-Karaoke)
Tauben (Powerpoint-Karaoke)
 
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
 
powerpoint karaoke
powerpoint karaokepowerpoint karaoke
powerpoint karaoke
 
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
Spannbeton (Powerpoint-Karaoke)
 
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
Faszination Physik (Powerpoint-Karaoke)
 
Death By Powerpoint
Death By PowerpointDeath By Powerpoint
Death By Powerpoint
 
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigenIndustrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
Industrie 4.0 - Digitalisierung beschleunigen
 
Module 6 - PowerPoint in Education
Module 6 - PowerPoint in EducationModule 6 - PowerPoint in Education
Module 6 - PowerPoint in Education
 
Tauben (Powerpoint Karaoke)
Tauben (Powerpoint Karaoke)Tauben (Powerpoint Karaoke)
Tauben (Powerpoint Karaoke)
 
0 Geboren Vor 1978
0 Geboren Vor 19780 Geboren Vor 1978
0 Geboren Vor 1978
 

Mehr von Martin Giger

Indexed db
Indexed dbIndexed db
Indexed db
Martin Giger
 
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDKBrief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
Martin Giger
 
Nightingale Features Showcase
Nightingale Features ShowcaseNightingale Features Showcase
Nightingale Features Showcase
Martin Giger
 
Nightingale Social & Cloud mockup
Nightingale Social & Cloud mockupNightingale Social & Cloud mockup
Nightingale Social & Cloud mockup
Martin Giger
 
Ozon / Melanom
Ozon / MelanomOzon / Melanom
Ozon / Melanom
Martin Giger
 
ig_chino plakat 2010
ig_chino plakat 2010ig_chino plakat 2010
ig_chino plakat 2010
Martin Giger
 
ig_chino Flyer 2010
ig_chino Flyer 2010ig_chino Flyer 2010
ig_chino Flyer 2010
Martin Giger
 
Open source software
Open source softwareOpen source software
Open source software
Martin Giger
 
Friedrich Schiller
Friedrich SchillerFriedrich Schiller
Friedrich Schiller
Martin Giger
 
Jacob Und Willhelm Grimm
Jacob Und Willhelm GrimmJacob Und Willhelm Grimm
Jacob Und Willhelm Grimm
Martin Giger
 
Hochdruck oder Tiefdruck
Hochdruck oder TiefdruckHochdruck oder Tiefdruck
Hochdruck oder Tiefdruck
Martin Giger
 
Wie Funktioniert ein Hochregallager
Wie Funktioniert ein HochregallagerWie Funktioniert ein Hochregallager
Wie Funktioniert ein Hochregallager
Martin Giger
 
Schimmelpilze
SchimmelpilzeSchimmelpilze
Schimmelpilze
Martin Giger
 
BNSF Präsentation
BNSF PräsentationBNSF Präsentation
BNSF Präsentation
Martin Giger
 

Mehr von Martin Giger (19)

Indexed db
Indexed dbIndexed db
Indexed db
 
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDKBrief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
Brief Introduction to the Mozilla Add-on SDK
 
Nightingale Features Showcase
Nightingale Features ShowcaseNightingale Features Showcase
Nightingale Features Showcase
 
Nightingale Social & Cloud mockup
Nightingale Social & Cloud mockupNightingale Social & Cloud mockup
Nightingale Social & Cloud mockup
 
Ozon / Melanom
Ozon / MelanomOzon / Melanom
Ozon / Melanom
 
ig_chino plakat 2010
ig_chino plakat 2010ig_chino plakat 2010
ig_chino plakat 2010
 
ig_chino Flyer 2010
ig_chino Flyer 2010ig_chino Flyer 2010
ig_chino Flyer 2010
 
Plakat 2009
Plakat 2009Plakat 2009
Plakat 2009
 
Open source software
Open source softwareOpen source software
Open source software
 
Was ist HDTV
Was ist HDTVWas ist HDTV
Was ist HDTV
 
Friedrich Schiller
Friedrich SchillerFriedrich Schiller
Friedrich Schiller
 
Jacob Und Willhelm Grimm
Jacob Und Willhelm GrimmJacob Und Willhelm Grimm
Jacob Und Willhelm Grimm
 
Hochdruck oder Tiefdruck
Hochdruck oder TiefdruckHochdruck oder Tiefdruck
Hochdruck oder Tiefdruck
 
Otto Waalkes
Otto WaalkesOtto Waalkes
Otto Waalkes
 
Wie Funktioniert ein Hochregallager
Wie Funktioniert ein HochregallagerWie Funktioniert ein Hochregallager
Wie Funktioniert ein Hochregallager
 
Ol Doinyo Lengai
Ol Doinyo LengaiOl Doinyo Lengai
Ol Doinyo Lengai
 
Fabian Unteregger
Fabian UntereggerFabian Unteregger
Fabian Unteregger
 
Schimmelpilze
SchimmelpilzeSchimmelpilze
Schimmelpilze
 
BNSF Präsentation
BNSF PräsentationBNSF Präsentation
BNSF Präsentation
 

Staatsbankrott von Griechenland

  • 1. Staatsbankrott von GriechenlandKann ein Staat überhaupt Bankrott sein?
  • 2. InhaltWie konnte es dazu kommen?Die EWWU und ihre BedingungenKorruptionWofür zahlen die GriechenWas ist StaatsbankrottKonsequenzenAusschluss aus dem EU-WirtschaftsraumBevölkerung streiktRettung in Sicht?
  • 3. Wie konnte es dazu kommen?Korruption von Staatsangestellten14. MonatslohnBeitritt zum EWR brachte Geld- Griechen können damit nicht umgehenKeine Überprüfung der Staatsbilanzen vor Beitritt zum €uro
  • 4. Die Europäische Währungs- und Wirtschaftsunion (EWWU) und ihre BedingungenMitglied muss in der EU seinInflation ≤ 1.5% über der der drei stabilsten StaatenVerschuldung nicht mehr als 60% des Bruttoinlandprodukts (BIP)Defizit des Staates nicht über 3% des BIPStaatsanleihen müssen tiefen Zinssatz haben
  • 6. KorruptionPrivathaushalte zahlten zusammen 780 Millionen €uro SchmiergeldEin durchschnittlicher Grieche zahlt 1355 €uro BestechungsgeldInnerhalb von 2 Jahren steigt das gesamte Geld für Korruption um 23%
  • 7. Wofür zahlen die Griechen?FahrausweisBaubewilligungAufnahme ins öffentliche KrankenhausSteuerbetrugSchnellere Bearbeitung in Verwaltungsangelegenheiten
  • 8. Was ist Staatsbankrott?Ein Staat kann nicht bankrott sein… er ist zahlungsunfähig!
  • 9. Was ist wenn ein Staat zahlungsunfähig ist?Renten und andere Gelder werden gestrichenWährung instabilStaatliche Unternehmen leiden unter Geldkürzungen
  • 11. KonsequenzenUnzufriedenheit wegen Streichens von Geldern  Streiks und DemosAusschluss aus der EU?VerarmungWirtschaft schrumpft
  • 12. Ausschluss aus EU-WirtschaftsraumNicht möglichAusser der Staat tritt aus der EU ausUnwahrscheinlich, da Griechenland Fördergelder erhält
  • 14. Rettung in Sicht?DeutschlandRestliche EU-LänderInternationaler Währungsfonds (IWF) IT weist auf Verträge mit Nicht-Rettungs-Klausel hin