SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
"Soziale Innovationen für eine nachhaltige
Entwicklung ländlicher Räume"
Lutz Laschewski

Hochschule Rottenburg 28.06.2012
Warum ist eine soziale Innovation sozial?

                                                    Neue Erwartungen (Normen,
Neue Verhaltensroutinen
                                                             Rollen)




                           Veränderung der
                            sozialen Praxis



                          Neues kollektives Verhalten
                                (Institutionen)
Soziale Erfindungen und Innovation
Soziale Erfindungen und Innovation




                             Übertragung in
                            unterschiedliche
                                Kontext

  soziale Erfindung (Idee,
                                               soziale Innovation
       Abweichung)
Soziale UnternehmerInnen

•entwickeln und übertragen sozialen Erfindungen
 (innovativen Ideen) in die praktische Umsetzung




                                                                    Mohammed Yunus


                                    Norbert Kunz



 Christian Hiss

                                                   Helmut Pratzel

                  John van Hengel

                                                                          Johannes Brandel
Institutionalisierung
Institutionalisierung


• Schaffung förmlichen Verfahren oder sogar neue Gesetzgebung


• die Schaffung neuer Organisationsstrukturen /Unternehmungen


• Veränderung praktischer Regeln innerhalb von Kollektiven
Soziale Innovationen nur im dritten Sektor?
Soziale Innovationen nur im dritten Sektor?

• Soziale Unternehmen/UnternehmerInnen als am Gemeinwohl orientierte
  Akteure


• der (moderne) Staat ist per Definition am Gemeinwohl orientiert


• Soziale Innovationen privater Akteure


• Soziale Innovation an der Schnittstelle von Markt, Staat und drittem Sektor
  (Netzwerke, Public-Private Partnerships)
Technische und soziale Innovationen
Technische und soziale Innovationen


•Soziale Innovation ohne technische Innovation




•Technische Innovationen bedürfen sozialer Innovationen




•Technische Innovationen ermöglichen soziale Innovation
Soziale Innovation ist…
Soziale Innovation ist…



•intendiert

•normativ

•Effekte sind bewertbar
Nutzen sozialer Innovation
Nutzen sozialer Innovation

•Gesellschaftlicher Nutzen ≥ Privater Nutzen?




•Bsp. Armut: Gesellschaftlicher Nutzen als Summe der
 Einzelnutzen

•Alle Innovationen zielen auf gesellschaftlichen Nutzen

•Bewertung ist Kontext abhängig
Neuheit
Neuheit

•Soziale Innovationen können neu sein

•die Anwendung (Widerentdeckung/Anpassung) „alter“
 Modelle können je nach Kontext soziale Innovationen
 darstellen

•"Neuheit" von sozialen Innovationen ein relativer
 Begriff im Hinblick auf Zeit und Raum
Soziale Innovation ein theoretisches Konstrukt
Soziale Innovation ein theoretisches Konstrukt

•Innovative Akteure nehmen sich nicht unbedingt als
 innovativ war

•Verbesserungen und Problemlösung sind
 Alltagsgeschehen lokaler Akteur

•Innovation als Marketing
Warum soziale Innovationen?
Warum soziale Innovationen?

• Mangel bisheriger Innnovationsstrategien


  • Technologie-Fokus


• Ungelöste Problem


  • Wachsende Ungleichheit


  • Nachhaltigkeitspolitk


  • Demografischer Wandel
Innovation und ländliche Entwicklung
Innovation und ländliche Entwicklung

• (agrarische) Diffusionsmodel, Transfer von Expertenwissen

• soziale Innovation in ländlichen Netzwerken (LEADER-
  Prinzipien)

• Netzwerkbildung, Partizipation und integrierte Strategien
  als allgemeiner Gestaltungselemente ländlicher Politik
  anerkannt

• Tendenz: Kopplung sozialer Innovation und Nutzung neuer
  technologischer Lösungen (IKT, ökologische
  Modernisierung)
Soziale und technologische Innovationen verbinden
Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!




Der Vortrag basiert auf einem einleitenden Beitrag zum
EURACADEMY THEMATIC GUIDE No 9
on “Social Innovation and Sustainable Rural Development”
http://www.prismanet.gr/eruralnet/en/docs_dlfile.php?theid=1327333674-EA_THEMATIC_GUIDE_9_final.pdf
Dieser enthält auch ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

41 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev241 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev2ICV_eV
 
Präsentationpoker
PräsentationpokerPräsentationpoker
PräsentationpokerDetlefMeier
 
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, UkraineChristlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
Osteuropahilfe
 
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
David Decker
 
Actividad financiera 2015
Actividad financiera  2015Actividad financiera  2015
Actividad financiera 2015
Tomas Fernandez
 
trabajo de moodle
  trabajo de moodle  trabajo de moodle
trabajo de moodle
josholopez
 
Producto
ProductoProducto
Producto
Tania Katherine
 
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosasSeminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Hernán Rodríguez
 
Esfuerzo y deformacion
Esfuerzo y deformacion Esfuerzo y deformacion
Esfuerzo y deformacion
dadm08
 
Seminario 3 Responsabilidad ética
Seminario 3 Responsabilidad éticaSeminario 3 Responsabilidad ética
Seminario 3 Responsabilidad ética
Pablo Ordenes
 
paralisis
paralisisparalisis
Biografias
BiografiasBiografias
Biografias
luixd63
 
Gerencia
GerenciaGerencia
Ppa
PpaPpa
E portafolio angie-sanchez grupo 215
E portafolio angie-sanchez grupo 215E portafolio angie-sanchez grupo 215
E portafolio angie-sanchez grupo 215
angiealejandra_
 
Trabajo gerencia
Trabajo gerenciaTrabajo gerencia
Trabajo gerencia
Adriana Castillo
 
Formacion empleo e inmigracion
Formacion empleo e inmigracionFormacion empleo e inmigracion
Formacion empleo e inmigracion
Centro Universitario Villanueva
 
Trabajo practico N6
Trabajo practico N6Trabajo practico N6
Trabajo practico N6
narelaiz
 
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOURPräsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
Kreativ Reisen Österreich / Creativelena.com
 

Andere mochten auch (20)

41 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev241 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev2
 
Präsentationpoker
PräsentationpokerPräsentationpoker
Präsentationpoker
 
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, UkraineChristlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
Christlich caritative und humanitäre Mission Ednist, Krementschuk, Ukraine
 
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
 
Actividad financiera 2015
Actividad financiera  2015Actividad financiera  2015
Actividad financiera 2015
 
trabajo de moodle
  trabajo de moodle  trabajo de moodle
trabajo de moodle
 
Producto
ProductoProducto
Producto
 
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosasSeminario 8 lesiones cerv no cariosas
Seminario 8 lesiones cerv no cariosas
 
Gen x
Gen xGen x
Gen x
 
Esfuerzo y deformacion
Esfuerzo y deformacion Esfuerzo y deformacion
Esfuerzo y deformacion
 
Seminario 3 Responsabilidad ética
Seminario 3 Responsabilidad éticaSeminario 3 Responsabilidad ética
Seminario 3 Responsabilidad ética
 
paralisis
paralisisparalisis
paralisis
 
Biografias
BiografiasBiografias
Biografias
 
Gerencia
GerenciaGerencia
Gerencia
 
Ppa
PpaPpa
Ppa
 
E portafolio angie-sanchez grupo 215
E portafolio angie-sanchez grupo 215E portafolio angie-sanchez grupo 215
E portafolio angie-sanchez grupo 215
 
Trabajo gerencia
Trabajo gerenciaTrabajo gerencia
Trabajo gerencia
 
Formacion empleo e inmigracion
Formacion empleo e inmigracionFormacion empleo e inmigracion
Formacion empleo e inmigracion
 
Trabajo practico N6
Trabajo practico N6Trabajo practico N6
Trabajo practico N6
 
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOURPräsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
Präsentation Reiseblogs & Kulturtourismus in Wertheim, Netzwerk KIRATOUR
 

Ähnlich wie Soziale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume

6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)
caniceconsulting
 
6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)
caniceconsulting
 
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Iqconsult Gestalten
 
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Iqconsult Gestalten
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
armelleguillermet
 
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
Social Foresight
 
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
armelleguillermet
 
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
armelleguillermet
 
go[ing] mad New Work 2016 Part 1
go[ing] mad New Work 2016 Part 1go[ing] mad New Work 2016 Part 1
go[ing] mad New Work 2016 Part 1
addWings Services
 
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
DRK-Bildungswerk
 
Felix Ekardt: Wir können uns ändern
Felix Ekardt: Wir können uns ändernFelix Ekardt: Wir können uns ändern
Felix Ekardt: Wir können uns ändern
zukunftswerkstatt
 
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
Tom Sporer
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Karl Staudinger
 
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor  Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Fachhochschule Salzburg
 
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der OtelosNIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
Otelo
 
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptxGWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Innovation - Entwicklung und Konzepte
Innovation - Entwicklung und KonzepteInnovation - Entwicklung und Konzepte
Innovation - Entwicklung und Konzepte
Theodor Beutel
 
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
zukunftswerkstatt
 
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
University of Stuttgart
 
Innovation Communities als Zukunft
Innovation Communities als ZukunftInnovation Communities als Zukunft
Innovation Communities als Zukunft
MAK3it - Empowering Innovators
 

Ähnlich wie Soziale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume (20)

6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)
 
6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)6. social innovation de (final)
6. social innovation de (final)
 
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610
 
Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610Norbert kunz soziale innovation 20100610
Norbert kunz soziale innovation 20100610
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
 
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
Social Wave - Drei Thesen zum Anfang - 2011
 
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
ASIS - Training #8 - Training für Trainer – Wie können Sie Sozialunternehmert...
 
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
ASIS - Training #7 - Innovation und gesellschaftliche Herausforderungen - Te...
 
go[ing] mad New Work 2016 Part 1
go[ing] mad New Work 2016 Part 1go[ing] mad New Work 2016 Part 1
go[ing] mad New Work 2016 Part 1
 
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
Inklusion konkret - Sozialwirtschaft Inklusiv
 
Felix Ekardt: Wir können uns ändern
Felix Ekardt: Wir können uns ändernFelix Ekardt: Wir können uns ändern
Felix Ekardt: Wir können uns ändern
 
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
Interdisziplinäres Projektseminar "Social Entrepreneurship"
 
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
 
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor  Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
 
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der OtelosNIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
NIK - Netzwerk Innovationskultur und die Wirkungen der Otelos
 
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptxGWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
 
Innovation - Entwicklung und Konzepte
Innovation - Entwicklung und KonzepteInnovation - Entwicklung und Konzepte
Innovation - Entwicklung und Konzepte
 
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
Dialektik in der Kritischen Psychologie - ASC - 2018
 
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
Zwischen Individuum und Organisation: Neue kollektive Akteure und Handlungsko...
 
Innovation Communities als Zukunft
Innovation Communities als ZukunftInnovation Communities als Zukunft
Innovation Communities als Zukunft
 

Mehr von Lutz Laschewski

Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications. Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
Lutz Laschewski
 
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue LandnahmeFinanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
Lutz Laschewski
 
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
Lutz Laschewski
 
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
Lutz Laschewski
 
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen RaumWertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
Lutz Laschewski
 
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Lutz Laschewski
 
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen GesellschaftLändliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
Lutz Laschewski
 
E-learning in Ländlichen Regionen
E-learning in Ländlichen RegionenE-learning in Ländlichen Regionen
E-learning in Ländlichen Regionen
Lutz Laschewski
 
e-Learning as Innovation
e-Learning as Innovatione-Learning as Innovation
e-Learning as Innovation
Lutz Laschewski
 
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen GesellschaftLändliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
Lutz Laschewski
 

Mehr von Lutz Laschewski (10)

Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications. Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
Large Farm Acquisitions: Causations and Local Implications.
 
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue LandnahmeFinanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
Finanzialisierung der Landwirtschaft und neue Landnahme
 
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
Praktiken, Barrieren und Ambivalenzen der ökologischen Transformation des Ern...
 
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
Regionale und Kulturelle Identität. Problem oder Potential regionaler Entwick...
 
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen RaumWertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
Wertschöpfungspotentiale im ländlichen Raum
 
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
 
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen GesellschaftLändliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft
 
E-learning in Ländlichen Regionen
E-learning in Ländlichen RegionenE-learning in Ländlichen Regionen
E-learning in Ländlichen Regionen
 
e-Learning as Innovation
e-Learning as Innovatione-Learning as Innovation
e-Learning as Innovation
 
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen GesellschaftLändliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
Ländliches Leben und Gleichstellung in einer mobilen Gesellschaft
 

Soziale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume

  • 1. "Soziale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume" Lutz Laschewski Hochschule Rottenburg 28.06.2012
  • 2. Warum ist eine soziale Innovation sozial? Neue Erwartungen (Normen, Neue Verhaltensroutinen Rollen) Veränderung der sozialen Praxis Neues kollektives Verhalten (Institutionen)
  • 4. Soziale Erfindungen und Innovation Übertragung in unterschiedliche Kontext soziale Erfindung (Idee, soziale Innovation Abweichung)
  • 5. Soziale UnternehmerInnen •entwickeln und übertragen sozialen Erfindungen (innovativen Ideen) in die praktische Umsetzung Mohammed Yunus Norbert Kunz Christian Hiss Helmut Pratzel John van Hengel Johannes Brandel
  • 7. Institutionalisierung • Schaffung förmlichen Verfahren oder sogar neue Gesetzgebung • die Schaffung neuer Organisationsstrukturen /Unternehmungen • Veränderung praktischer Regeln innerhalb von Kollektiven
  • 8. Soziale Innovationen nur im dritten Sektor?
  • 9. Soziale Innovationen nur im dritten Sektor? • Soziale Unternehmen/UnternehmerInnen als am Gemeinwohl orientierte Akteure • der (moderne) Staat ist per Definition am Gemeinwohl orientiert • Soziale Innovationen privater Akteure • Soziale Innovation an der Schnittstelle von Markt, Staat und drittem Sektor (Netzwerke, Public-Private Partnerships)
  • 10. Technische und soziale Innovationen
  • 11. Technische und soziale Innovationen •Soziale Innovation ohne technische Innovation •Technische Innovationen bedürfen sozialer Innovationen •Technische Innovationen ermöglichen soziale Innovation
  • 15. Nutzen sozialer Innovation •Gesellschaftlicher Nutzen ≥ Privater Nutzen? •Bsp. Armut: Gesellschaftlicher Nutzen als Summe der Einzelnutzen •Alle Innovationen zielen auf gesellschaftlichen Nutzen •Bewertung ist Kontext abhängig
  • 17. Neuheit •Soziale Innovationen können neu sein •die Anwendung (Widerentdeckung/Anpassung) „alter“ Modelle können je nach Kontext soziale Innovationen darstellen •"Neuheit" von sozialen Innovationen ein relativer Begriff im Hinblick auf Zeit und Raum
  • 18. Soziale Innovation ein theoretisches Konstrukt
  • 19. Soziale Innovation ein theoretisches Konstrukt •Innovative Akteure nehmen sich nicht unbedingt als innovativ war •Verbesserungen und Problemlösung sind Alltagsgeschehen lokaler Akteur •Innovation als Marketing
  • 21. Warum soziale Innovationen? • Mangel bisheriger Innnovationsstrategien • Technologie-Fokus • Ungelöste Problem • Wachsende Ungleichheit • Nachhaltigkeitspolitk • Demografischer Wandel
  • 23. Innovation und ländliche Entwicklung • (agrarische) Diffusionsmodel, Transfer von Expertenwissen • soziale Innovation in ländlichen Netzwerken (LEADER- Prinzipien) • Netzwerkbildung, Partizipation und integrierte Strategien als allgemeiner Gestaltungselemente ländlicher Politik anerkannt • Tendenz: Kopplung sozialer Innovation und Nutzung neuer technologischer Lösungen (IKT, ökologische Modernisierung)
  • 24. Soziale und technologische Innovationen verbinden
  • 25. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit! Der Vortrag basiert auf einem einleitenden Beitrag zum EURACADEMY THEMATIC GUIDE No 9 on “Social Innovation and Sustainable Rural Development” http://www.prismanet.gr/eruralnet/en/docs_dlfile.php?theid=1327333674-EA_THEMATIC_GUIDE_9_final.pdf Dieser enthält auch ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. \n
  3. \n
  4. \n
  5. \n
  6. \n
  7. \n
  8. \n
  9. \n
  10. \n
  11. \n
  12. \n
  13. \n
  14. \n
  15. \n
  16. \n
  17. \n
  18. \n
  19. \n
  20. \n
  21. \n
  22. \n
  23. \n
  24. \n
  25. \n
  26. \n
  27. \n
  28. \n
  29. \n
  30. \n
  31. \n
  32. \n
  33. \n
  34. \n
  35. \n
  36. \n
  37. \n
  38. \n
  39. \n
  40. \n
  41. \n