SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SOMMERPAUSE
DIE VIERTE WELLE IST DA
Hier sind wir, hier sind wir, es ist Sommer!
Auch wenn er dieses Jahr nicht sein bestes Gesicht
zeigt. Ich war in Griechenland: Tapetenwechsel
und Sonne tanken.
"HERE, WE DO NOT
WEAR A MASK"
Wir habenalle die Nase voll. Dabei hattenwir unsvondiesem Sommerviel
versprochen. Doches kam ganzanders, die Wetteraussichtenwaren
miserabel. InGriechenland hoffte ich, etwas Sonnezu finden: Ein Land, das
ich liebe, eine Insel, um Abstandzu gewinnen vonden Überschwemmungen,
den erbitterte Kämpfenzwischen Impfbefürwortern und Impfgegnern, vom
tristen Herbstwetter zu Hause. Eine kurzePause zwischen der dritten und
vierten Welle. Lasstmich durchatmen!
Das erste, was meine Gastgeberin Katerina bei meiner Ankunft zu mir sagte
(nachdem ich die zweihundertfünfzig Stufenzu ihrem Haus oberhalbdes
Hafens vonHydra hinaufgestiegenwar): «Hier tragen wir keine Maske. Ausser
im Lebensmittelladen. Wir sindalle geimpft, wegen der Touristen.»Okay, das
ist in Ordnungfür mich, schliesslich bin auchgeimpft.
©
Louise
Haas,
The
Cool
Mule
Die Aussichtist herrlich, die Luft duftet nach Feigen undJasmin, der Himmel
ist blau, das Meer türkis. Es sind etwas über dreissig Grad. Ich weiss ummein
Glück. Ichatme frei.
REISEN
IST KOMPLIZIERT
Der Weg zur Inselist ein echter Hindernislauf. Die CovidCert-App
herunterladen. Einfach. Klappt. Dochdannbedauert die Gesundheitsdirektion
meines Kantons, dassmein Impfzertifikatstorniert wurde. Aber ich habe doch
meine zwei Dosen Pfizer im letzten Mai erhalten! Das Problemist mein
mittlerer Name, der in einem Dokumentstehtundin einem anderen nicht.
Kurzvor meinem Abflug zeigen sich die zuständigenBehördenhilfsbereit, ich
bekommemein gültiges Zertifikat. Dochdas war erst der Anfang. «Lesen Sie
die auf der Swiss-Websiteveröffentlichten «Einreisebestimmungen». Mache
ich natürlich – Infoflut. «Füllen Sie dasPLF-Formularaus»(PLF für «Passenger
Locator Form»). Das mache ich geduldig. Undbekommeeinen weiteren QR-
Code – mein ganz persönlicher Sesam-öffne-dichfür denFlug nach Athen.
Weiter geht’s:«Laden Sie die VisitGreece-App herunter. Lesen Sie die
Anweisungen. Füllen Sie die Formulare der griechischen Regierung aus.»
zusätzlichzum «PassengerLocation Form»auch das «Health Statement
Form». Algorithmen sindzwar schönundgut, aber sie verstehenkeinen
Spass:Castagnémit oder ohneAkzent? Ehenameoder nicht? Zweiter
Vorname odernicht? Françoise, mit «c» oderdoch mit «ç»? Wer vonden
festgelegten Formenabweicht, erntet eine Flutvonroten Ausrufezeichen auf
dem Bildschirm – undmuss vonvorne beginnen.
Jetzt besucheich dasUnternehmen, dessenFähremich auf die Insel bringt.
«Lesen Sie die Anweisungen.» Auf Englisch oderauf Griechisch. Andere
Sprachenkenntder Algorithmus nicht. Scrolling, scrolling, Seite um Seite rollt
über meinen Bildschirm. «Füllen Sie den Fragebogen"Gesundheitsfragebogen
für das Preboarding vorder Aufnahme" aus.»Aha. Geht leider nicht online.
Also drucke ich das Formularaus, fülle die InformationenvonHandein,
konzentrieremich auf «é» und«ç»…
Offline ist gesund
Auf der Insel gibtes nurwenige Zeitungen. Ich habe den «Canard Enchaîné»
gefunden, kaufe ihn seit Jahren zumersten Mal wieder. Eine Satirezeitung,
aber eigentlich eine Gesundheitszeitung, dennsiebringt mich zumLachen.
Denn lachen ist bekanntlichgesund. Dochganz kannich nicht vonOnline
lassen: Ein kurzerBlick auf die Apps von«Watson» und«franceinfo» muss
trotzdemsein.
Mit Hervé Le Tellier (Prix Goncourt) undChuck Palahniuks «Festivalde la
couille» bin ich lesetechnisch bestens ausgerüstet. Wennich gerade nicht
lese, mache ich lange Spaziergänge(die Insel ist praktischverkehrsfrei,
Transporteerfolgen per Maultier oder Wassertaxi) oder schwimme im Meer.
Letzteres am frühen Morgen, wenn dasWasser glasklar ist unddie anderen
Touristennoch schlafen.
Mittagessenim Schattender hohenPinienbäume. Gegrillter Tintenfisch,
Zucchini undTarama. Ich weiss mein Glück zu schätzen – und geniesse es. Ich
denke anmeinen Mann, der in Zürich einen Videocall an den anderen hängt,
an meine französischenFreunde, die gleich nach dem Aufstehen auf ihre
Wetter-Appschauen, dannauf dengrauen Himmel, dannauf ihre Wetter-App
für die nächstenTage – undsich fragen, ob sie sich wohl ein Rezept gegen
Depressionenverschreiben lassenwollen.
Ich logge mich aus – , und es fühlt sich grossartigan.
BRUTALE RÜCKKEHR
IN DIE REALITÄT
Leider vergehen die Ferientage im Flug. Ich bin in Athen, trinke um 8 Uhr
morgenseinen Kaffee bei 30 °C im Schatten. Check-inin der Swiss-App. Auf
dem Weg zumFlughafen dichte Rauchwolkenim Nordender Stadt. Helikopter
knattern. DasLand brennt.
Mein Flug ist verspätet. ZumGlück, denn mir fehlt mir ein Dokument. Ich
habe doch alles richtig gemacht!... Dochmeine Unterlagen sindfür die
Griechen; ich brauche dasGleiche für die Schweizer. Also QR am Check-in-
Schalter fotografieren, Formularauf meinem iPhoneausfüllen, abschicken
undbeten – endlich wird der QR-Codefür die Bordkarteangezeigt. Umin den
Abflugbereich zu gelangen, mussich den QR-Codevorweisen;vor dem
Boardingwird der QR-Codeder Covid-Cert-App verlangt.
Beim Einsteigen überreicht mir die Flight Attendantein Desinfektionstuch.
Damit desinfiziere ich meine Hände, dannden Tabletttischund die
Armlehnen. Endlich sitze ich in meinem Airbus A321 – Reihe 23 gleich bei den
Toiletten. Kein Problem – meine Maskebedecktsowieso MundUNDNase.
Landungam FlughafenZürich. Wasgibt’s Neues?Will ich das wirklich wissen?
– Ichwarte nochein wenig, bevorich mich wieder einlogge…
Sylvie Castagné
Zürich, 4. August2021

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Sylvie Castagné

«Liberté animale et guerre canine»
«Liberté animale et guerre canine»«Liberté animale et guerre canine»
«Liberté animale et guerre canine»
Sylvie Castagné
 
"Was ist bloss mit der Menschheit los?"
"Was ist bloss mit der Menschheit los?""Was ist bloss mit der Menschheit los?"
"Was ist bloss mit der Menschheit los?"
Sylvie Castagné
 
"Humanity, who are you? Human nature and empathy"
"Humanity, who are you? Human nature and empathy""Humanity, who are you? Human nature and empathy"
"Humanity, who are you? Human nature and empathy"
Sylvie Castagné
 
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
Sylvie Castagné
 
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter""At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
Sylvie Castagné
 
"Neulich bei Leclerc in Cogolin"
"Neulich bei Leclerc in Cogolin""Neulich bei Leclerc in Cogolin"
"Neulich bei Leclerc in Cogolin"
Sylvie Castagné
 
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
Sylvie Castagné
 
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER""LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
Sylvie Castagné
 
"Life Lessons – while walking along the sea"
"Life Lessons – while walking along the sea""Life Lessons – while walking along the sea"
"Life Lessons – while walking along the sea"
Sylvie Castagné
 
«Leçon de choses en longeant la mer»
«Leçon de choses en longeant la mer»«Leçon de choses en longeant la mer»
«Leçon de choses en longeant la mer»
Sylvie Castagné
 
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away""Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
Sylvie Castagné
 
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
Sylvie Castagné
 
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
Sylvie Castagné
 
"Summer Break – The 4th wave has arrived"
"Summer Break – The 4th wave has arrived""Summer Break – The 4th wave has arrived"
"Summer Break – The 4th wave has arrived"
Sylvie Castagné
 
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
Sylvie Castagné
 
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave""Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
Sylvie Castagné
 
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
Sylvie Castagné
 
«New Words & World After»
«New Words & World After»«New Words & World After»
«New Words & World After»
Sylvie Castagné
 
«The Post-Covid World»
«The Post-Covid World»«The Post-Covid World»
«The Post-Covid World»
Sylvie Castagné
 
«Nouveaux mots et monde d'après»
«Nouveaux mots et monde d'après»«Nouveaux mots et monde d'après»
«Nouveaux mots et monde d'après»
Sylvie Castagné
 

Mehr von Sylvie Castagné (20)

«Liberté animale et guerre canine»
«Liberté animale et guerre canine»«Liberté animale et guerre canine»
«Liberté animale et guerre canine»
 
"Was ist bloss mit der Menschheit los?"
"Was ist bloss mit der Menschheit los?""Was ist bloss mit der Menschheit los?"
"Was ist bloss mit der Menschheit los?"
 
"Humanity, who are you? Human nature and empathy"
"Humanity, who are you? Human nature and empathy""Humanity, who are you? Human nature and empathy"
"Humanity, who are you? Human nature and empathy"
 
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
«L'humanité devenue – Nature humaine et empathie»
 
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter""At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
"At the supermarket in Provence – Intimate Confessions at the Deli Counter"
 
"Neulich bei Leclerc in Cogolin"
"Neulich bei Leclerc in Cogolin""Neulich bei Leclerc in Cogolin"
"Neulich bei Leclerc in Cogolin"
 
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
«Leclerc Cogolin, rayon traiteur – confidences d'une Provençale
 
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER""LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
"LEKTIONEN FÜRS LEBEN – ENDECKT AM MITTELMEER"
 
"Life Lessons – while walking along the sea"
"Life Lessons – while walking along the sea""Life Lessons – while walking along the sea"
"Life Lessons – while walking along the sea"
 
«Leçon de choses en longeant la mer»
«Leçon de choses en longeant la mer»«Leçon de choses en longeant la mer»
«Leçon de choses en longeant la mer»
 
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away""Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
"Summer holidays are over – Time to sort out, throw away, give away"
 
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
«Die Ferien sind vorbei – Ich sortiere aus, werfe weg, gebe fort»
 
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
«Préparer la rentrée – je trie, je jette, je donne»
 
"Summer Break – The 4th wave has arrived"
"Summer Break – The 4th wave has arrived""Summer Break – The 4th wave has arrived"
"Summer Break – The 4th wave has arrived"
 
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
«Pause estivale - La 4e vague annoncée est arrivée»
 
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave""Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
"Summer Holidays in France – Between the 3rd and the 4th Wave"
 
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
«Vacances en Occitanie – entre la 3e et la 4e vague»
 
«New Words & World After»
«New Words & World After»«New Words & World After»
«New Words & World After»
 
«The Post-Covid World»
«The Post-Covid World»«The Post-Covid World»
«The Post-Covid World»
 
«Nouveaux mots et monde d'après»
«Nouveaux mots et monde d'après»«Nouveaux mots et monde d'après»
«Nouveaux mots et monde d'après»
 

«Sommerpause – Die vierte Welle ist da»

  • 1. SOMMERPAUSE DIE VIERTE WELLE IST DA Hier sind wir, hier sind wir, es ist Sommer! Auch wenn er dieses Jahr nicht sein bestes Gesicht zeigt. Ich war in Griechenland: Tapetenwechsel und Sonne tanken. "HERE, WE DO NOT WEAR A MASK" Wir habenalle die Nase voll. Dabei hattenwir unsvondiesem Sommerviel versprochen. Doches kam ganzanders, die Wetteraussichtenwaren miserabel. InGriechenland hoffte ich, etwas Sonnezu finden: Ein Land, das ich liebe, eine Insel, um Abstandzu gewinnen vonden Überschwemmungen, den erbitterte Kämpfenzwischen Impfbefürwortern und Impfgegnern, vom tristen Herbstwetter zu Hause. Eine kurzePause zwischen der dritten und vierten Welle. Lasstmich durchatmen! Das erste, was meine Gastgeberin Katerina bei meiner Ankunft zu mir sagte (nachdem ich die zweihundertfünfzig Stufenzu ihrem Haus oberhalbdes Hafens vonHydra hinaufgestiegenwar): «Hier tragen wir keine Maske. Ausser im Lebensmittelladen. Wir sindalle geimpft, wegen der Touristen.»Okay, das ist in Ordnungfür mich, schliesslich bin auchgeimpft. © Louise Haas, The Cool Mule
  • 2. Die Aussichtist herrlich, die Luft duftet nach Feigen undJasmin, der Himmel ist blau, das Meer türkis. Es sind etwas über dreissig Grad. Ich weiss ummein Glück. Ichatme frei. REISEN IST KOMPLIZIERT Der Weg zur Inselist ein echter Hindernislauf. Die CovidCert-App herunterladen. Einfach. Klappt. Dochdannbedauert die Gesundheitsdirektion meines Kantons, dassmein Impfzertifikatstorniert wurde. Aber ich habe doch meine zwei Dosen Pfizer im letzten Mai erhalten! Das Problemist mein mittlerer Name, der in einem Dokumentstehtundin einem anderen nicht. Kurzvor meinem Abflug zeigen sich die zuständigenBehördenhilfsbereit, ich bekommemein gültiges Zertifikat. Dochdas war erst der Anfang. «Lesen Sie die auf der Swiss-Websiteveröffentlichten «Einreisebestimmungen». Mache ich natürlich – Infoflut. «Füllen Sie dasPLF-Formularaus»(PLF für «Passenger Locator Form»). Das mache ich geduldig. Undbekommeeinen weiteren QR- Code – mein ganz persönlicher Sesam-öffne-dichfür denFlug nach Athen. Weiter geht’s:«Laden Sie die VisitGreece-App herunter. Lesen Sie die Anweisungen. Füllen Sie die Formulare der griechischen Regierung aus.» zusätzlichzum «PassengerLocation Form»auch das «Health Statement Form». Algorithmen sindzwar schönundgut, aber sie verstehenkeinen Spass:Castagnémit oder ohneAkzent? Ehenameoder nicht? Zweiter Vorname odernicht? Françoise, mit «c» oderdoch mit «ç»? Wer vonden festgelegten Formenabweicht, erntet eine Flutvonroten Ausrufezeichen auf dem Bildschirm – undmuss vonvorne beginnen. Jetzt besucheich dasUnternehmen, dessenFähremich auf die Insel bringt. «Lesen Sie die Anweisungen.» Auf Englisch oderauf Griechisch. Andere Sprachenkenntder Algorithmus nicht. Scrolling, scrolling, Seite um Seite rollt über meinen Bildschirm. «Füllen Sie den Fragebogen"Gesundheitsfragebogen für das Preboarding vorder Aufnahme" aus.»Aha. Geht leider nicht online. Also drucke ich das Formularaus, fülle die InformationenvonHandein, konzentrieremich auf «é» und«ç»… Offline ist gesund Auf der Insel gibtes nurwenige Zeitungen. Ich habe den «Canard Enchaîné» gefunden, kaufe ihn seit Jahren zumersten Mal wieder. Eine Satirezeitung, aber eigentlich eine Gesundheitszeitung, dennsiebringt mich zumLachen. Denn lachen ist bekanntlichgesund. Dochganz kannich nicht vonOnline lassen: Ein kurzerBlick auf die Apps von«Watson» und«franceinfo» muss trotzdemsein. Mit Hervé Le Tellier (Prix Goncourt) undChuck Palahniuks «Festivalde la couille» bin ich lesetechnisch bestens ausgerüstet. Wennich gerade nicht lese, mache ich lange Spaziergänge(die Insel ist praktischverkehrsfrei, Transporteerfolgen per Maultier oder Wassertaxi) oder schwimme im Meer. Letzteres am frühen Morgen, wenn dasWasser glasklar ist unddie anderen Touristennoch schlafen. Mittagessenim Schattender hohenPinienbäume. Gegrillter Tintenfisch, Zucchini undTarama. Ich weiss mein Glück zu schätzen – und geniesse es. Ich
  • 3. denke anmeinen Mann, der in Zürich einen Videocall an den anderen hängt, an meine französischenFreunde, die gleich nach dem Aufstehen auf ihre Wetter-Appschauen, dannauf dengrauen Himmel, dannauf ihre Wetter-App für die nächstenTage – undsich fragen, ob sie sich wohl ein Rezept gegen Depressionenverschreiben lassenwollen. Ich logge mich aus – , und es fühlt sich grossartigan. BRUTALE RÜCKKEHR IN DIE REALITÄT Leider vergehen die Ferientage im Flug. Ich bin in Athen, trinke um 8 Uhr morgenseinen Kaffee bei 30 °C im Schatten. Check-inin der Swiss-App. Auf dem Weg zumFlughafen dichte Rauchwolkenim Nordender Stadt. Helikopter knattern. DasLand brennt. Mein Flug ist verspätet. ZumGlück, denn mir fehlt mir ein Dokument. Ich habe doch alles richtig gemacht!... Dochmeine Unterlagen sindfür die Griechen; ich brauche dasGleiche für die Schweizer. Also QR am Check-in- Schalter fotografieren, Formularauf meinem iPhoneausfüllen, abschicken undbeten – endlich wird der QR-Codefür die Bordkarteangezeigt. Umin den Abflugbereich zu gelangen, mussich den QR-Codevorweisen;vor dem Boardingwird der QR-Codeder Covid-Cert-App verlangt. Beim Einsteigen überreicht mir die Flight Attendantein Desinfektionstuch. Damit desinfiziere ich meine Hände, dannden Tabletttischund die Armlehnen. Endlich sitze ich in meinem Airbus A321 – Reihe 23 gleich bei den Toiletten. Kein Problem – meine Maskebedecktsowieso MundUNDNase. Landungam FlughafenZürich. Wasgibt’s Neues?Will ich das wirklich wissen? – Ichwarte nochein wenig, bevorich mich wieder einlogge… Sylvie Castagné Zürich, 4. August2021