SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
26. März 2011, 9 – 13 Uhr - Facebook 31. März 2011, 18 – 21.15 Uhr 5. April 2011, 18 – 21.15 Uhr KFB Niederneukirchen   Kursreihe:  Social Web:  Facebook, Youtube & Co
Wer ist denn da? Mein Name Meine drei #Tags
Was passiert heute? 9:00 – 10.30  Was ist Social Media / Facebook Anmelden bei Facebook und  erste Kontakte 10.45 – 12.00  Funktionen und Tipps bei Facebook 12.00 – 13.00 Reflexion und Feedbackrunde
Zahlen Österreich 77 % der ÖsterreicherInnen haben Internet-Anschluss zu Hause, 83 % verfügen prinzipiell über eine Internet-Zugangsmöglichkeit.  AUSTRIAN INTERNET MONITOR - 1. QUARTAL 2010 Facebook dominiert in Österreich Mehr als 2,3 Mio. ÖsterreicherInnen auf Facebook. 29,5%
Web 2.0  Social Media Interaktivität “ User generated content” Einfache Nutzung durch alle mit „normalen“ Computerkenntnissen Social Media / Social Web Beziehung. Beziehung. Beziehung. Authentisch und Persönlich.  Mundpropaganda.
Beziehungen verändern sich  nicht. Spielräume werden mehr. Jugendliche geben nach wie vor an,  2 bis 3 echte FreundInnen zu haben.  Friends ≠ FreundInnen. Erweitert hat sich der Bekanntenkreis.  Communities führen nicht zum Verlust der Sozialbeziehungen, sondern erweitern den Spielraum.  Mobbing etc. gibt es aber auch im Netz, aber es ist kein Massenphänomen.  Institut für Jugendkulturforschung, www.jugendkultur.at, 2010
Selbstversuch:  Ego-Googeln Name unter „Anführungszeichen“ wird besser gefunden, eventuell Ort dazu
Online-Reputation # Will ich beeinflussen, was auf der ersten Seite bei Google steht, dann muß ich selbst aktiv sein im Netz. # Internet ist ein Wirtshaus, kein privates Wohnzimmer. # Wissen schützt.
Anmelden bei Facebook http://www.facebook.com/ Notwendig ist: Gültige Emailadresse. Daten müssen nicht stimmen, aber man/frau wird mit „Fake-Profil“ von FreundInnen auch nicht gefunden.
Nicht die Email-adressen Anderer ungefragt an Facebook liefern!
Soviel Informationen wie nötig, Sowenig Informationen wie geht.  Email-Adresse muß rückbestätigt werden durch Klick auf den Link im Email von Facebook. Profilinformationen müssen nicht vollständig ausgefüllt werden: Name, Ort, Email genügt.  Unter „Konto“ -> „Privatsphäre-Einstellungen“ kann reguliert werden, wer wieviel sieht. Regelmässig überprüfen! Manche lernen Leute online kennen, manche bestätigen nur wirklich Bekannte als Kontakte.
 
Kontakte knüpfen!  Nach Menschen suchen Kontakte hinzufügen
Hier sind:  Und dann klicke auf  und schau was passiert!
 
ist das, was  Du daraus machst. FreundInnen und Bekannte online treffen und tratschen. Alte Bekannte wiederfinden. Sich über Themen informieren und mitdiskutieren.
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Was kann ich noch alles tun?  # Jemand eine private Nachricht schicken # Chatten # Kontakte in Listen einteilen (gut für die Privatsphäre) # Gruppen  #Veranstaltungen
Was kann ich noch alles tun?  # Facebook-Seiten: Bei Klick auf „Gefällt mir“ gibt es regelmässige Infos und die Möglichkeit zum Mitdiskutieren. ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zeit zum Ausprobieren. Viel Vergnügen!
[object Object],[object Object],[object Object]
Mehr Infos und so ... Facebook-E-Book http://www.schwindt-pr.com/facebook_ebook.html Anschauliche Erklärung zum Runterladen und Ausdrucken SaferInternet  http://www.saferinternet.at/ Sicherheit, Privatsphäre, Eltern – Kinder, … Blog Kirche und Social Media http://www.thematisch.at/kirche2null Auch mit Links zu weiteren Ressourcen, z.B. Facebook Pages erstellen, Best Practice Beispiele, Veranstaltungen, …
Credits Bild Uhr, CC by  BenJTsunami Bild Frau mit Kabel, CC by  Martin Neuhof martin-neuhof.com Bild Überwachungskamera, CC by  tschörda Bild Kaffee, CC by dongga BS

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Anntheres
 
Wat is Facebook en wat kan je er mee
Wat is Facebook en wat kan je er meeWat is Facebook en wat kan je er mee
Wat is Facebook en wat kan je er meeEva Schouten
 
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
ROHINIE.COM Limited
 
Web2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruckWeb2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruck
Salzburger Bildungswerk
 
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
Simone Janson
 
Forum Weserterrassen: Soziale Medien
Forum Weserterrassen: Soziale MedienForum Weserterrassen: Soziale Medien
Forum Weserterrassen: Soziale Medien
clhanken
 
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburg
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK OldenburgWas sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburg
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburgtombografie
 
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]lionnoel12
 

Was ist angesagt? (8)

Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013
 
Wat is Facebook en wat kan je er mee
Wat is Facebook en wat kan je er meeWat is Facebook en wat kan je er mee
Wat is Facebook en wat kan je er mee
 
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
Neue Erkenntnisse zu Pinterest, Instagram und Tumblr!
 
Web2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruckWeb2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruck
 
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
Vortrag bei der 9. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsar...
 
Forum Weserterrassen: Soziale Medien
Forum Weserterrassen: Soziale MedienForum Weserterrassen: Soziale Medien
Forum Weserterrassen: Soziale Medien
 
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburg
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK OldenburgWas sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburg
Was sind Soziale Medien - Vortrag für die IHK Oldenburg
 
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]
Facebook sucht (1)22222 [schreibgeschützt]
 

Andere mochten auch

Chester presentation social media is changing libraries
Chester presentation social media is changing librariesChester presentation social media is changing libraries
Chester presentation social media is changing libraries
Curtis Rogers, MLIS, EdD
 
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Wir sind das Kapital
 
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation next
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation nextDental entrepreneurship a transitional phase to generation next
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation next
Alexander Decker
 
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
Alexander Decker
 
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for NonprofitsSee3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
See3 Communications
 
Successful Interviewing
Successful InterviewingSuccessful Interviewing
Successful Interviewing
Athens Social Media
 

Andere mochten auch (6)

Chester presentation social media is changing libraries
Chester presentation social media is changing librariesChester presentation social media is changing libraries
Chester presentation social media is changing libraries
 
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
 
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation next
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation nextDental entrepreneurship a transitional phase to generation next
Dental entrepreneurship a transitional phase to generation next
 
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
Theorising the relationship between television programmes and promotion of en...
 
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for NonprofitsSee3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
See3 Chicago Philanthropy Club: Social Media Storytelling for Nonprofits
 
Successful Interviewing
Successful InterviewingSuccessful Interviewing
Successful Interviewing
 

Ähnlich wie Social Media Workshop für EinsteigerInnen Teil 1

Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
ThemaTisch
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010
Tanja Jadin
 
Social Media Basics für Eltern
Social Media Basics für ElternSocial Media Basics für Eltern
Social Media Basics für Eltern
ThemaTisch
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlThemaTisch
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Jan Schmidt
 
Facebook für Eltern
Facebook für ElternFacebook für Eltern
Facebook für Eltern
Stephan Rockinger
 
Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009
Andreas Neumann
 
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Tahara Santl-Velder
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Jan Schmidt
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Simone Janson
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Sandra Sabitzer
 
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
Kirche 2.0
 
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für DolmetscherSoziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für DolmetscherIgnacio Hermo
 
Elternfortbildung Internet
Elternfortbildung InternetElternfortbildung Internet
Elternfortbildung Internet
Wolfgang Luenenbuerger-Reidenbach
 
HUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg WissenshorizonteHUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg Wissenshorizonte
Bernd Schmitz
 
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für JugendlicheFacebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
Katrin Hill
 
Die Jugend und das Netz
Die Jugend und das NetzDie Jugend und das Netz
Die Jugend und das Netz
Mario Haim
 
Networking New York: Die Marke ich im Internet
Networking New York: Die Marke ich im InternetNetworking New York: Die Marke ich im Internet
Networking New York: Die Marke ich im InternetDaniel Ebneter
 
Facebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnenFacebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnen
Kirche 2.0
 
Junge erwachsene im_netz_herausforderungen
Junge erwachsene im_netz_herausforderungenJunge erwachsene im_netz_herausforderungen
Junge erwachsene im_netz_herausforderungenSibylle Würz
 

Ähnlich wie Social Media Workshop für EinsteigerInnen Teil 1 (20)

Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010
 
Social Media Basics für Eltern
Social Media Basics für ElternSocial Media Basics für Eltern
Social Media Basics für Eltern
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
 
Facebook für Eltern
Facebook für ElternFacebook für Eltern
Facebook für Eltern
 
Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009Soziale Netzwerke 2009
Soziale Netzwerke 2009
 
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale Arbeit
 
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
WS Social Media auf der Österreichischen Pastoraltagung 2012
 
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für DolmetscherSoziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
 
Elternfortbildung Internet
Elternfortbildung InternetElternfortbildung Internet
Elternfortbildung Internet
 
HUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg WissenshorizonteHUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg Wissenshorizonte
 
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für JugendlicheFacebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
Facebook Funktionsweise, Nutzen und Risiken für Jugendliche
 
Die Jugend und das Netz
Die Jugend und das NetzDie Jugend und das Netz
Die Jugend und das Netz
 
Networking New York: Die Marke ich im Internet
Networking New York: Die Marke ich im InternetNetworking New York: Die Marke ich im Internet
Networking New York: Die Marke ich im Internet
 
Facebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnenFacebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnen
 
Junge erwachsene im_netz_herausforderungen
Junge erwachsene im_netz_herausforderungenJunge erwachsene im_netz_herausforderungen
Junge erwachsene im_netz_herausforderungen
 

Mehr von ThemaTisch

Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im WandelSonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
ThemaTisch
 
Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0
ThemaTisch
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
ThemaTisch
 
Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ
ThemaTisch
 
Übersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖÜbersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖ
ThemaTisch
 
KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3 KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3
ThemaTisch
 
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellenAnleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
ThemaTisch
 
Pimp up your Internet
Pimp up your InternetPimp up your Internet
Pimp up your Internet
ThemaTisch
 
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch! Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
ThemaTisch
 
Programmvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt KonkretProgrammvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt KonkretThemaTisch
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
ThemaTisch
 
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖAus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
ThemaTisch
 
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
ThemaTisch
 
Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0
ThemaTisch
 

Mehr von ThemaTisch (14)

Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im WandelSonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
 
Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
 
Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ
 
Übersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖÜbersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖ
 
KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3 KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3
 
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellenAnleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
 
Pimp up your Internet
Pimp up your InternetPimp up your Internet
Pimp up your Internet
 
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch! Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
 
Programmvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt KonkretProgrammvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt Konkret
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
 
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖAus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
 
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
 
Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0
 

Social Media Workshop für EinsteigerInnen Teil 1

  • 1. 26. März 2011, 9 – 13 Uhr - Facebook 31. März 2011, 18 – 21.15 Uhr 5. April 2011, 18 – 21.15 Uhr KFB Niederneukirchen Kursreihe:  Social Web: Facebook, Youtube & Co
  • 2. Wer ist denn da? Mein Name Meine drei #Tags
  • 3. Was passiert heute? 9:00 – 10.30 Was ist Social Media / Facebook Anmelden bei Facebook und erste Kontakte 10.45 – 12.00 Funktionen und Tipps bei Facebook 12.00 – 13.00 Reflexion und Feedbackrunde
  • 4. Zahlen Österreich 77 % der ÖsterreicherInnen haben Internet-Anschluss zu Hause, 83 % verfügen prinzipiell über eine Internet-Zugangsmöglichkeit. AUSTRIAN INTERNET MONITOR - 1. QUARTAL 2010 Facebook dominiert in Österreich Mehr als 2,3 Mio. ÖsterreicherInnen auf Facebook. 29,5%
  • 5. Web 2.0 Social Media Interaktivität “ User generated content” Einfache Nutzung durch alle mit „normalen“ Computerkenntnissen Social Media / Social Web Beziehung. Beziehung. Beziehung. Authentisch und Persönlich. Mundpropaganda.
  • 6. Beziehungen verändern sich nicht. Spielräume werden mehr. Jugendliche geben nach wie vor an, 2 bis 3 echte FreundInnen zu haben. Friends ≠ FreundInnen. Erweitert hat sich der Bekanntenkreis. Communities führen nicht zum Verlust der Sozialbeziehungen, sondern erweitern den Spielraum. Mobbing etc. gibt es aber auch im Netz, aber es ist kein Massenphänomen. Institut für Jugendkulturforschung, www.jugendkultur.at, 2010
  • 7. Selbstversuch: Ego-Googeln Name unter „Anführungszeichen“ wird besser gefunden, eventuell Ort dazu
  • 8. Online-Reputation # Will ich beeinflussen, was auf der ersten Seite bei Google steht, dann muß ich selbst aktiv sein im Netz. # Internet ist ein Wirtshaus, kein privates Wohnzimmer. # Wissen schützt.
  • 9. Anmelden bei Facebook http://www.facebook.com/ Notwendig ist: Gültige Emailadresse. Daten müssen nicht stimmen, aber man/frau wird mit „Fake-Profil“ von FreundInnen auch nicht gefunden.
  • 10. Nicht die Email-adressen Anderer ungefragt an Facebook liefern!
  • 11. Soviel Informationen wie nötig, Sowenig Informationen wie geht. Email-Adresse muß rückbestätigt werden durch Klick auf den Link im Email von Facebook. Profilinformationen müssen nicht vollständig ausgefüllt werden: Name, Ort, Email genügt. Unter „Konto“ -> „Privatsphäre-Einstellungen“ kann reguliert werden, wer wieviel sieht. Regelmässig überprüfen! Manche lernen Leute online kennen, manche bestätigen nur wirklich Bekannte als Kontakte.
  • 12.  
  • 13. Kontakte knüpfen! Nach Menschen suchen Kontakte hinzufügen
  • 14. Hier sind: Und dann klicke auf und schau was passiert!
  • 15.  
  • 16. ist das, was Du daraus machst. FreundInnen und Bekannte online treffen und tratschen. Alte Bekannte wiederfinden. Sich über Themen informieren und mitdiskutieren.
  • 17.
  • 18. Was kann ich noch alles tun? # Jemand eine private Nachricht schicken # Chatten # Kontakte in Listen einteilen (gut für die Privatsphäre) # Gruppen #Veranstaltungen
  • 19.
  • 20. Zeit zum Ausprobieren. Viel Vergnügen!
  • 21.
  • 22. Mehr Infos und so ... Facebook-E-Book http://www.schwindt-pr.com/facebook_ebook.html Anschauliche Erklärung zum Runterladen und Ausdrucken SaferInternet http://www.saferinternet.at/ Sicherheit, Privatsphäre, Eltern – Kinder, … Blog Kirche und Social Media http://www.thematisch.at/kirche2null Auch mit Links zu weiteren Ressourcen, z.B. Facebook Pages erstellen, Best Practice Beispiele, Veranstaltungen, …
  • 23. Credits Bild Uhr, CC by BenJTsunami Bild Frau mit Kabel, CC by Martin Neuhof martin-neuhof.com Bild Überwachungskamera, CC by tschörda Bild Kaffee, CC by dongga BS