SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vermarktung im Netz 
DJV Bremen, 15.11.2014 
Ulrike Langer, medialdigital.de 
Image: Shutterstock
Ulrike Langer im sozialen Netz 
medialdigital.de seit Nov. 2008 
VOCER 
Digitales 
Quartett
Personal Branding: 
Die Marke “Ich” im Netz 
Wie sichtbar sind Sie bei Google? 
Bitte suchen: “Vorname Nachname”
Ziel: Die ersten Suchergebnisseiten ausfüllen
Die Folgen: 
• neue Auftraggeber, die auf mich zukommen 
• zwei Kolumnen 
• gut bezahlte Aufträge, 
Verhandlungsspielraum bei Honoraren 
• Entwicklungschancen (Medienberatung, 
Vorträge, Seminare etc. 
• sich selbst verstärkender Prozess mit 
immer weniger Arbeit für Akquise
Wie schafft man das? 
• Kompetenz aufbauen 
• Nischenthemen besetzen 
• Präsenz in Social Media 
• Kollegen-Netzwerke aufbauen 
• Offline-Präsenz: Konferenzen, Barcamps, etc. 
•alles zusammen zählt!
Basis: eigenes Blog (eigene Homepage) 
dynamisch statisch 
PR-Berater Klaus Eck 
Journalist Richard Gutjahr 
Journalistin / Autorin Bettina Blass 
Journalist 
Timo 
Stoppacher
Pro 
Warum bloggen? 
Kontra 
• hoher Zeitaufwand 
• man muss regelmäßig etwas 
zu sagen haben 
• Kritikfähigkeit muss erlernt 
werden 
• Kommentare nicht immer 
unproblematisch 
• Blogs wirken lebendig und aktuell, 
schaffen Gesprächsstoff 
• Zwei-Wege-Kommunikation 
• mehr Sichtbarkeit durch bessere 
Einbindung ins Netz 
• Google mag dynamische Seiten lieber als 
statische 
• Themenvielfalt / Gestaltungsmöglichkeiten 
• einfach zu bedienendes CMS 
• Hoheit über die eigenen Inhalte
Reichweite vergrößern: 
Raus ins soziale Netz
Social Media 2014: Ein Massenphänomen 
Quelle: meedia
Netzwerke sind nicht alle gleich 
• Twitter: Echtzeitinformation, 
Nachrichtenagentur, schnelle Verbreitung von 
Nachrichten über Freundeskreise hinweg, in D 
immer noch Avantgarde 
• Facebook: Mischung aus privaten, persönlichen 
und öffentlichen Äußerungen, massenkompatibel 
• YouTube: Videosharing, massenkompatibel 
• Google+ : Fachdiskussionen, Randphänomen
Twitter
Was ist Twitter? 
• Echtzeit-Nachrichtenagentur 
• Recherche-Plattform 
• Kommunikations-Netzwerk 
• Unterhaltungsplattform 
• Flurfunk
• Profilfoto hochladen (am besten Portrait) 
• 140-Zeichen-Biografie ausfüllen 
• Link auf eigene Webseite (o. Facebook-Seite 
o. Xing-Profil etc. setzen) 
• Profilhintergrund gestalten 
• mindestens 5 Tweets schreiben, dann erst 
anderen folgen
Twitter-Clients nutzen! 
Tweetdeck: 
Desktop-Client, Web-Interface, Chrome-App 
Hootsuite: 
Desktop-Client, Web-Interface, 
Social Media Dashboard mit teilweise 
kostenpflichtigen Premium-Funktionen 
mobile Clients: Twitter, Tweetdeck, Hootsuite, 
Tweetbot, Echofon, UberSocial
Warum ein aussagekräftiges 
Twitterprofil wichtig ist 
• Relevanz vermitteln 
• Vertrauen schaffen 
• in der Twittersuche auftauchen 
Mehr dazu bei Twitter Support: 
Ich erscheine nicht in der Suche
Beispielhafte Profile 
Thomas Knüwer 
Daniel Fiene 
Profilagentin Kixka 
Leander Wattig 
Julian Heck 
Ulrike Langer
wichtige Twitterkürzel 
• @nutzername = direkte Anrede, öffentlich 
• D nutzername = direkte Anrede, privat 
• RT @nutzername = Retweet = wörtliches 
Zitat 
• via @nutzername = von @nutzername 
inspirierter Tweet (nicht wörtlich) 
• # = Hashtag = Stichwort, z.B. #rp13
Warum die reine Followerzahl nicht viel aussagt:
Strategien 
• Benutzen Sie Linkverkürzer wie bit.ly 
• Benutzen Sie Hashtags # um klarzumachen, 
worum es geht 
• Gehen Sie nicht davon aus, dass der 
Zusammenhang auch ohne Hashtag klar ist 
• Seien Sie sozial, retweeten Sie die besten Tweets 
anderer, sprechen Sie nicht nur von sich
Twitter-Suche
Twittersuche: Advanced Options
mehr advanced search mit Such-Operatoren 
über die Seite: twitter.com/search-home
Facebook
privates Profil 
Medialdigital 
Seite
Privatsphäre-Einstellungen
Follower-Einstellungen
Google +
plus.google.com
Google + 
soziale Suchergebnisse 
Gruppendiskussionen
Mit Kollegen 
diskutieren 
G+ Gruppe
Google+ hat sich in der digitalen Gesellschaft selbst 
in den USA nicht durchsetzen können 
USA/GB: Twitter als Linkschleuder 
D: Facebook viel relevanter
Google Hangout on Air: Digitales Quartett
Linktipps zu Google+ 
• 6 ways to use a Google+ Hangout (e media vitals) 
• Google+: A Short Guide to Broadcast News Hangouts 
(Video 1:30)
Tools und Plattformen 
für mehr Effizienz
Relevanz und Überblick (deutsch) 
• Rivva 
• Facebook-Twitter-Presseschau der SZ 
• filtr.de 
• 10000flies 
• Tame (Twitter-Übersicht) 
• Topsy (Twitter-Suchmaschine) 
+ weitere Tools, zusammengestellt von Marvin Oppong
Passives Kuratieren 
Überblick ohne Mehraufwand, 
Push-Informationen aus 
meinen sozialen Netzwerken
News.me - personalisierter Aggegator
paper.li - personalisiertes Webmagazin, täglich frei Haus und 
zusammengestellt von den eigenen Kontakten
paper.li
paper.li - andere Ausgaben abonnieren
Rebelmouse
Synchronisierungsdienste nutzen, 
in der Cloud arbeiten 
Social book marking: 
diigo, delicious 
Cloudspace: 
Dropbox, Google Drive, 
iCloud
Storify
aktives Filtern und Kuratieren 
im sozialen Netz, 
z.B. um von einem Live-Event zu 
berichten
Storify - aktives Kuratieren aus dem sozialen Netz 
Bsp. FR Online: 
Der Fall Schavan 
Bsp. RZ: 
Unfall-Szenen
Storify bei Zeit Online
vor allem für kuratierte Themendossiers
Vine
Links: 
www.vine.co 6 Sekunden Video im Loop 
Beispiele: 
Tyra Banks: Vine Azz Boys 
Glamour.de: Modekammer 
Dying For a Coffee #Vineart 
Rhein-Zeitung: Die Titelseite entsteht 
Lars Wienand (RZ): Unfall auf der A48 
(Diskussion per Storify/medialdigital) 
Vine: A New Way to Share Video (Twitter-Blog) 
Why Vine, Twitter's new video-sharing service, is the best six seconds of your life (independent.co.uk) 
Six reasons why Vine is a killer news tool (Pandodaily) 
Crowdsourcing: Journalistisch sinnvolle Anwendungszwecke für #Vine (TobiasGillen.de)
Linktipps 
• Six reasons why Vine is a killer news tool (pandodaily) 
• Storyful Helps News Organizations Monitor Social Media
Noch mehr 
Social Media 
Markenbildung
YouTube 
Richard 
Gutjahrs 
YouTube-Kanal
Bündelung von Profilen oder: 
Die One-URL-Visitenkarte 
flavors.me/fiene 
about.me/ulrikelanger
Torial - Profilbündelungs-und 
Vernetzungs-Plattform 
für Journalisten 
international: 
Muckrack
Expertise vermarkten: 
• Vorträge halten, 
Workshops geben, an 
Barcamps und 
Podiumsdiskussionen 
teilnehmen 
• Vortragsfolien verbreiten 
über Speaker Deck, 
Slideshare (bei großen 
Dateien kostenpflichtig) 
• E-Books veröffentlichen
Social Media Selbstauswertung / -darstellung 
nicht allzu ernst nehmen ;-)
Crowdfunding 
Startnext Laterpay 
Richard Gutjahr: 
Laterpay - Die Abrechnung 
größte deutsche Plattform 
(Dirk v. Gehlen: Eine neue 
Version ist verfügbar 
taz: Berlin Folgen 
Patreon 
Crowdfunding im Abomodell
• Lousy Pennies - Gedanken übers Geldverdienen (Karsten Lohmeyer + Stephan Goldmann) 
• Richard Gutjahrs Blog 
• Online Journalism (Paul Bradshaw) 
• Fit für Journalismus (Bettina Blass und Timo Stoppacher) 
• 75+ tools for investigative journalists — Medium 
• 60+ Apps, Tools und Websites, die jeder Journalist kennen sollte (Martin Giesler 
• Journalistopia Free Multimedia Tools list (Link zum pdf-Download) 
• facebookmarketing.de (Blog mit jede Menge Tipps und Statistiken) 
• PR Blogger (Neues aus der Welt der Online-Kommunikation und des Online Reputation 
Managements von Berater Klaus Eck) 
▶ 
Lektüretipps:

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI TagungWorkshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Karin Janner
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichKarin Janner
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
Monika Thoma
 
Geld verdienen im Netz - Teil 3
Geld verdienen im Netz - Teil 3Geld verdienen im Netz - Teil 3
Geld verdienen im Netz - Teil 3
Ulrike Langer
 
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste Funktionen
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste FunktionenGoogle+ Seiten - Status Quo und wichtigste Funktionen
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste FunktionenStorymaker GmbH
 
Social Media Cheat Sheet for Switzerland
Social Media Cheat Sheet for SwitzerlandSocial Media Cheat Sheet for Switzerland
Social Media Cheat Sheet for Switzerland
Nemuk AG
 
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htw
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htwSocialmedia n-der-hochschulkommunikation-htw
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htwKarin Janner
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Karin Janner
 
Social-Media Ehrenamt Agentur Essen
Social-Media Ehrenamt Agentur EssenSocial-Media Ehrenamt Agentur Essen
Social-Media Ehrenamt Agentur EssenEhrenamtAgenturEssen
 
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixInformation literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixTIB Hannover
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Corporate Dialog GmbH
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterBlogwerk AG
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Ulrike Langer
 
Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2
SchauBar
 
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur - Workshop-Nürnberg-November2010
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur -  Workshop-Nürnberg-November2010Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur -  Workshop-Nürnberg-November2010
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur - Workshop-Nürnberg-November2010Karin Janner
 
Linkbaiting - SEMSEO 2011
Linkbaiting - SEMSEO 2011Linkbaiting - SEMSEO 2011
Linkbaiting - SEMSEO 2011
get on top gmbh
 
#Wccgn2015 - Social Media Integration in WordPress
#Wccgn2015  - Social Media Integration in WordPress#Wccgn2015  - Social Media Integration in WordPress
#Wccgn2015 - Social Media Integration in WordPress
Fabian Niesen
 
Web 2 0 für Online Fundraising
Web 2 0 für Online FundraisingWeb 2 0 für Online Fundraising
Web 2 0 für Online Fundraising
betterplace lab
 

Was ist angesagt? (18)

Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI TagungWorkshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
Workshop Web 2.0 im Kulturbetrieb MAI Tagung
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Geld verdienen im Netz - Teil 3
Geld verdienen im Netz - Teil 3Geld verdienen im Netz - Teil 3
Geld verdienen im Netz - Teil 3
 
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste Funktionen
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste FunktionenGoogle+ Seiten - Status Quo und wichtigste Funktionen
Google+ Seiten - Status Quo und wichtigste Funktionen
 
Social Media Cheat Sheet for Switzerland
Social Media Cheat Sheet for SwitzerlandSocial Media Cheat Sheet for Switzerland
Social Media Cheat Sheet for Switzerland
 
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htw
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htwSocialmedia n-der-hochschulkommunikation-htw
Socialmedia n-der-hochschulkommunikation-htw
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
 
Social-Media Ehrenamt Agentur Essen
Social-Media Ehrenamt Agentur EssenSocial-Media Ehrenamt Agentur Essen
Social-Media Ehrenamt Agentur Essen
 
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remixInformation literacy (r)evolution - 2011 remix
Information literacy (r)evolution - 2011 remix
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1
 
Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2
 
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur - Workshop-Nürnberg-November2010
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur -  Workshop-Nürnberg-November2010Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur -  Workshop-Nürnberg-November2010
Web 2.0 - neue Möglichkeiten für die Kultur - Workshop-Nürnberg-November2010
 
Linkbaiting - SEMSEO 2011
Linkbaiting - SEMSEO 2011Linkbaiting - SEMSEO 2011
Linkbaiting - SEMSEO 2011
 
#Wccgn2015 - Social Media Integration in WordPress
#Wccgn2015  - Social Media Integration in WordPress#Wccgn2015  - Social Media Integration in WordPress
#Wccgn2015 - Social Media Integration in WordPress
 
Web 2 0 für Online Fundraising
Web 2 0 für Online FundraisingWeb 2 0 für Online Fundraising
Web 2 0 für Online Fundraising
 

Ähnlich wie Social media seminar djv bremen

Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social MediaGrundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Ulrich Winchenbach
 
Content marketing
Content marketingContent marketing
Content marketing
Steiner Werbung AG
 
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, VerioSocial Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Walter Visuelle PR GmbH
 
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch e.V.
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Karin Schmollgruber
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Ulrike Langer
 
Social media BPW
Social media BPWSocial media BPW
Social media BPW
Steiner Werbung AG
 
Social media insights
Social media insightsSocial media insights
Social media insights
Sam Steiner
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Ulrike Langer
 
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, EduvisionGratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Eduvision Ausbildungen
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PRprfriends
 
Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen KaP
 
Social Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche HandSocial Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche Hand
Steiner Werbung AG
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Social Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative ObjektpartnerSocial Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative Objektpartner
Stephan Hörsken
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Stephan Rockinger
 
Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
Claudia Riegler
 
medienforum.nrw
medienforum.nrwmedienforum.nrw
medienforum.nrw
nerotunes
 

Ähnlich wie Social media seminar djv bremen (20)

Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social MediaGrundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
Grundlagen und Potenziale von Facebook & Co. - Social Media
 
Content marketing
Content marketingContent marketing
Content marketing
 
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, VerioSocial Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
 
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Social media BPW
Social media BPWSocial media BPW
Social media BPW
 
Social media insights
Social media insightsSocial media insights
Social media insights
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
 
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, EduvisionGratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
 
Social media
Social mediaSocial media
Social media
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
 
Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen Workshop für Freiwilligenagenturen
Workshop für Freiwilligenagenturen
 
Social Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche HandSocial Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche Hand
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
 
Social Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative ObjektpartnerSocial Media für Innovative Objektpartner
Social Media für Innovative Objektpartner
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
 
Social media 2
Social media 2Social media 2
Social media 2
 
Social Media auf Schiene
Social Media auf SchieneSocial Media auf Schiene
Social Media auf Schiene
 
medienforum.nrw
medienforum.nrwmedienforum.nrw
medienforum.nrw
 

Social media seminar djv bremen

  • 1. Vermarktung im Netz DJV Bremen, 15.11.2014 Ulrike Langer, medialdigital.de Image: Shutterstock
  • 2. Ulrike Langer im sozialen Netz medialdigital.de seit Nov. 2008 VOCER Digitales Quartett
  • 3. Personal Branding: Die Marke “Ich” im Netz Wie sichtbar sind Sie bei Google? Bitte suchen: “Vorname Nachname”
  • 4. Ziel: Die ersten Suchergebnisseiten ausfüllen
  • 5. Die Folgen: • neue Auftraggeber, die auf mich zukommen • zwei Kolumnen • gut bezahlte Aufträge, Verhandlungsspielraum bei Honoraren • Entwicklungschancen (Medienberatung, Vorträge, Seminare etc. • sich selbst verstärkender Prozess mit immer weniger Arbeit für Akquise
  • 6. Wie schafft man das? • Kompetenz aufbauen • Nischenthemen besetzen • Präsenz in Social Media • Kollegen-Netzwerke aufbauen • Offline-Präsenz: Konferenzen, Barcamps, etc. •alles zusammen zählt!
  • 7. Basis: eigenes Blog (eigene Homepage) dynamisch statisch PR-Berater Klaus Eck Journalist Richard Gutjahr Journalistin / Autorin Bettina Blass Journalist Timo Stoppacher
  • 8. Pro Warum bloggen? Kontra • hoher Zeitaufwand • man muss regelmäßig etwas zu sagen haben • Kritikfähigkeit muss erlernt werden • Kommentare nicht immer unproblematisch • Blogs wirken lebendig und aktuell, schaffen Gesprächsstoff • Zwei-Wege-Kommunikation • mehr Sichtbarkeit durch bessere Einbindung ins Netz • Google mag dynamische Seiten lieber als statische • Themenvielfalt / Gestaltungsmöglichkeiten • einfach zu bedienendes CMS • Hoheit über die eigenen Inhalte
  • 9. Reichweite vergrößern: Raus ins soziale Netz
  • 10. Social Media 2014: Ein Massenphänomen Quelle: meedia
  • 11. Netzwerke sind nicht alle gleich • Twitter: Echtzeitinformation, Nachrichtenagentur, schnelle Verbreitung von Nachrichten über Freundeskreise hinweg, in D immer noch Avantgarde • Facebook: Mischung aus privaten, persönlichen und öffentlichen Äußerungen, massenkompatibel • YouTube: Videosharing, massenkompatibel • Google+ : Fachdiskussionen, Randphänomen
  • 13.
  • 14. Was ist Twitter? • Echtzeit-Nachrichtenagentur • Recherche-Plattform • Kommunikations-Netzwerk • Unterhaltungsplattform • Flurfunk
  • 15. • Profilfoto hochladen (am besten Portrait) • 140-Zeichen-Biografie ausfüllen • Link auf eigene Webseite (o. Facebook-Seite o. Xing-Profil etc. setzen) • Profilhintergrund gestalten • mindestens 5 Tweets schreiben, dann erst anderen folgen
  • 16. Twitter-Clients nutzen! Tweetdeck: Desktop-Client, Web-Interface, Chrome-App Hootsuite: Desktop-Client, Web-Interface, Social Media Dashboard mit teilweise kostenpflichtigen Premium-Funktionen mobile Clients: Twitter, Tweetdeck, Hootsuite, Tweetbot, Echofon, UberSocial
  • 17. Warum ein aussagekräftiges Twitterprofil wichtig ist • Relevanz vermitteln • Vertrauen schaffen • in der Twittersuche auftauchen Mehr dazu bei Twitter Support: Ich erscheine nicht in der Suche
  • 18. Beispielhafte Profile Thomas Knüwer Daniel Fiene Profilagentin Kixka Leander Wattig Julian Heck Ulrike Langer
  • 19. wichtige Twitterkürzel • @nutzername = direkte Anrede, öffentlich • D nutzername = direkte Anrede, privat • RT @nutzername = Retweet = wörtliches Zitat • via @nutzername = von @nutzername inspirierter Tweet (nicht wörtlich) • # = Hashtag = Stichwort, z.B. #rp13
  • 20. Warum die reine Followerzahl nicht viel aussagt:
  • 21. Strategien • Benutzen Sie Linkverkürzer wie bit.ly • Benutzen Sie Hashtags # um klarzumachen, worum es geht • Gehen Sie nicht davon aus, dass der Zusammenhang auch ohne Hashtag klar ist • Seien Sie sozial, retweeten Sie die besten Tweets anderer, sprechen Sie nicht nur von sich
  • 24. mehr advanced search mit Such-Operatoren über die Seite: twitter.com/search-home
  • 31. Google + soziale Suchergebnisse Gruppendiskussionen
  • 33. Google+ hat sich in der digitalen Gesellschaft selbst in den USA nicht durchsetzen können USA/GB: Twitter als Linkschleuder D: Facebook viel relevanter
  • 34. Google Hangout on Air: Digitales Quartett
  • 35. Linktipps zu Google+ • 6 ways to use a Google+ Hangout (e media vitals) • Google+: A Short Guide to Broadcast News Hangouts (Video 1:30)
  • 36. Tools und Plattformen für mehr Effizienz
  • 37. Relevanz und Überblick (deutsch) • Rivva • Facebook-Twitter-Presseschau der SZ • filtr.de • 10000flies • Tame (Twitter-Übersicht) • Topsy (Twitter-Suchmaschine) + weitere Tools, zusammengestellt von Marvin Oppong
  • 38. Passives Kuratieren Überblick ohne Mehraufwand, Push-Informationen aus meinen sozialen Netzwerken
  • 40. paper.li - personalisiertes Webmagazin, täglich frei Haus und zusammengestellt von den eigenen Kontakten
  • 42. paper.li - andere Ausgaben abonnieren
  • 44.
  • 45. Synchronisierungsdienste nutzen, in der Cloud arbeiten Social book marking: diigo, delicious Cloudspace: Dropbox, Google Drive, iCloud
  • 47. aktives Filtern und Kuratieren im sozialen Netz, z.B. um von einem Live-Event zu berichten
  • 48. Storify - aktives Kuratieren aus dem sozialen Netz Bsp. FR Online: Der Fall Schavan Bsp. RZ: Unfall-Szenen
  • 50. vor allem für kuratierte Themendossiers
  • 51. Vine
  • 52. Links: www.vine.co 6 Sekunden Video im Loop Beispiele: Tyra Banks: Vine Azz Boys Glamour.de: Modekammer Dying For a Coffee #Vineart Rhein-Zeitung: Die Titelseite entsteht Lars Wienand (RZ): Unfall auf der A48 (Diskussion per Storify/medialdigital) Vine: A New Way to Share Video (Twitter-Blog) Why Vine, Twitter's new video-sharing service, is the best six seconds of your life (independent.co.uk) Six reasons why Vine is a killer news tool (Pandodaily) Crowdsourcing: Journalistisch sinnvolle Anwendungszwecke für #Vine (TobiasGillen.de)
  • 53. Linktipps • Six reasons why Vine is a killer news tool (pandodaily) • Storyful Helps News Organizations Monitor Social Media
  • 54. Noch mehr Social Media Markenbildung
  • 55. YouTube Richard Gutjahrs YouTube-Kanal
  • 56. Bündelung von Profilen oder: Die One-URL-Visitenkarte flavors.me/fiene about.me/ulrikelanger
  • 57. Torial - Profilbündelungs-und Vernetzungs-Plattform für Journalisten international: Muckrack
  • 58. Expertise vermarkten: • Vorträge halten, Workshops geben, an Barcamps und Podiumsdiskussionen teilnehmen • Vortragsfolien verbreiten über Speaker Deck, Slideshare (bei großen Dateien kostenpflichtig) • E-Books veröffentlichen
  • 59. Social Media Selbstauswertung / -darstellung nicht allzu ernst nehmen ;-)
  • 60. Crowdfunding Startnext Laterpay Richard Gutjahr: Laterpay - Die Abrechnung größte deutsche Plattform (Dirk v. Gehlen: Eine neue Version ist verfügbar taz: Berlin Folgen Patreon Crowdfunding im Abomodell
  • 61. • Lousy Pennies - Gedanken übers Geldverdienen (Karsten Lohmeyer + Stephan Goldmann) • Richard Gutjahrs Blog • Online Journalism (Paul Bradshaw) • Fit für Journalismus (Bettina Blass und Timo Stoppacher) • 75+ tools for investigative journalists — Medium • 60+ Apps, Tools und Websites, die jeder Journalist kennen sollte (Martin Giesler • Journalistopia Free Multimedia Tools list (Link zum pdf-Download) • facebookmarketing.de (Blog mit jede Menge Tipps und Statistiken) • PR Blogger (Neues aus der Welt der Online-Kommunikation und des Online Reputation Managements von Berater Klaus Eck) ▶ Lektüretipps: