SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
So sind wir also ….
2
Peter, Olaf und Marc: Was unterscheidet sie?
3
Zielgruppen AUTO BILD
Peter Marc/ Meike
Quelle: b4p 2016 I/ AGOF 6/16 Onliner/Mobile-Nutzer in den letzten 3 Monaten
Olaf Marc
4
Print-Leser eher männlich – Mobiler deutlich
weiblicher und jünger
AUTO BILD autobild.de - online autobild.de - mobile
Quelle: b4p 2016 I/ LpA/ Nutzer pro Woche – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 67% in Beziehung lebend / 19 % Kinder im HH / 55% berufstätig /
Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2.742 € / BMI unter 25: 50% / 29% Abi + / Neuwagen Anschaffung geplant: 30%
76%
berufstätig
23%
Kinder unter
14 Jahren im HH
> 2.953 €/mtl.
Ø HHNE
43%
BMI < 25
25%
Abi +
35%
Neuwagen
Anschaffung
geplant
Peter
96%
Männer
73%
in
Beziehung
lebend
44
Jahre
alt
75%
berufstätig
24%
Kinder unter
14 Jahren im HH
> 3.247 €/mtl.
Ø HHNE
52%
BMI < 25
51%
Abi +
Olaf
82%
Männer
65%
in
Beziehung
lebend
42
Jahre
alt
77%
berufstätig
33%
Kinder unter
14 Jahren im HH
> 3.229 €/mtl.
Ø HHNE
54%
BMI < 25
45%
Abi +
Marc
75%
Männer
71%
in
Beziehung
lebend
37
Jahre
alt
39%
Neuwagen
Anschaffung
geplant
34%
Neuwagen
Anschaffung
geplant
Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit viele
Gemeinsamkeiten
5
Zielgruppen AUTO BILD – Gemeinsamkeiten
Peter
Marc
• Männliche Leser-/ Nutzerschaft (über 75% Männer)
• Jünger als die deutsche Bevölkerung
• Mehr als drei Viertel der Leser/ Nutzer sind berufstätig
• Überdurchschnittliches Einkommen
• Überdurchschnittliche Anschaffungsabsicht für einen Neuwagen - Ansprechendes Design
des Neuwagen überdurchschnittlich wichtig
• Große Bedeutung im Leben haben für sie:
• Finanzielle Unabhängigkeit
• Leistungsbereitschaft - „Ich habe ehrgeizige Pläne und Ziele, will im Leben etwas
erreichen“
• Erfolg im Beruf - „Ich arbeite gerne mehr, um mir Einiges leisten zu können“
• Arbeitsplatzsicherheit
• Überdurchschnittlich aktiv in den sozialen Netzwerken
• Vergnügliches in Form von Reisen, Ausgehen und viel Erleben als Lebensmotiv
• Überdurchschnittliche Präferenz bei der Neuanschaffung für die Automarken: Audi und
BMW
Quelle: b4p 2016 I
Olaf
Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit
unterschiedlichen Lebensansprüchen
6
Zielgruppen AUTO BILD – Unterschiede
 Peter ist der bodenständige Typ und mit
seinen 44 Jahren rund 4 Jahre jünger als
der Durchschnitts-Deutsche – somit aber
deutlich älter als Marc. Er ist formal nicht
ganz so gut gebildet wie Olaf und Marc,
hat aber durchaus sein Auskommen und
verdient überdurchschnittlich gut. Peter
arbeitet überdurchschnittlich im
Fahrzeugbau und im Logistik-Bereich –
also in typischen Männerberufen.
 Er lebt in einer festen Beziehung und
jeder vierte Leser hat Kinder unter 14
Jahren im Haushalt.
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
 Olaf ist der eher nach oben strebende
Erfolgs-Typ und mit seinen 42 Jahren rund
6 Jahre jünger als der Durchschnitts-
Deutsche.
 Er liest gerne Zeitschriften und Zeitungen
und geht gerne aus.
 Selbstverwirklichung ist ihm besonders
wichtig.
 Marken bieten ihm die Sicherheit, das
Richtige gekauft zu haben und qualitativ
hochwertiger zu sein als No-Name-
Produkte.
 Marc ist der agile, vielseitig interessierte
Typ. Mit seinen durchschnittlichen 37
Jahren ist er der jüngster Nutzer in der
AUTO BILD-Familie und 11 Jahre jünger
als der Durchschnittsdeutsche.
 Marc ist der Entertainer (technisch sehr
gut ausgestattet)– er guckt gerne Videos
und geht gerne ins Kino – lädt
kostenpflichtige Musik und Filme aus dem
Internet und hat einen Pay-TV-Account.
Privat ist er sehr viel unterwegs - geht
gerne mit seinen Freunden aus
(Restaurant, Kneipe, Disco) oder spielt mit
ihnen auf der Konsole.
Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit
unterschiedlichen Lebensansprüchen
7
Zielgruppen AUTO BILD – Unterschiede
 Urlaub ist ihm wichtig und da kann es
dann auch gerne ins Ausland gehen. Als
Pauschalreisender Badeurlauber will man
entspannen.
 Kulturelles Leben und soziales
Engagement sind Paul nicht so wichtig. Er
arbeitet selber gerne im Haus, im Garten
und am PKW herum, liest gerne die
Zeitung und guckt überdurchschnittlich
häufig Fernsehen.
 Peter geht gerne zum Essen mit seiner
Familie und seinen Freunden aus und
besucht hin und wieder Fußballspiele.
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
 Olaf probiert gerne neue Technologien aus
und ist damit einer der ersten im
Freundeskreis.
 Beim Kauf von neuen Produkten achtet er
etwas stärker als Peter und Marc auf die
Nachhaltigkeit.
 Herrenbekleidung, Bücher, Eintrittskarten
und Computer-Hardware und Zubehör
werden von ihm gerne online gekauft.
 Die technische Ausstattung bei Olaf im
Haushalt ist überdurchschnittlich, aber
nicht ganz so modern wie bei Marc.
 Er ist sportlich und hält sich fit, kauft seine
Fitnessgeräte gerne online. Um sich zu
erholen macht er genau wie Peter
Badeurlaub als Pauschaltourist, nutzt
überdurchschnittlich „All inklusiv-
Angebote“ oder macht eine sportliche
Aktivreise.
 Er nimmt sich als Opinion Leader war und
probiert neue Technologien gerne als
Erster aus.
 Kleidung, Schuhe, Bücher, Flugtickets,
Eintrittskarten und Reisen kauft er gerne
im Internet.
Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit
unterschiedlichen Lebensansprüchen
8
Zielgruppen AUTO BILD – PKW
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
 Peter ist sehr autointeressiert. Er findet im
Grunde alles interessant und will darüber
informiert sein.
 Das Thema Connected Car interessiert
ihn überdurchschnittlich, aber nicht im
dem Maße wie Marc.
 Sein Auto soll gut aussehen, technisch auf
dem neuesten Stand sein und er will sich
darin wohlfühlen.
 Alternative Antriebsarten interessieren ihn
unterdurchschnittlich.
 Olaf ist zwar überdurchschnittlich
autointeressiert und ihn interessieren auch
die neuen Features in den PKWs aber
nicht in dem Maße wie Peter oder Marc.
 Olaf legt stärker Wert auf eine
umweltschonende Antriebstechnologie,
Komfort im Fahrzeug und viel Stauraum.
 Für ihn kommt ein Auto mit alternativem
Antrieb schon eher in Frage als für Peter.
 Marc ist sehr autointeressiert und viel
unterwegs. Ihn interessieren alle neuen
Technologien, die mit „Fun“ einhergehen -
hochwertige Soundanlage und Connected
Car Features im Auto (Handy-Freisprech-
anlage/ Bluetooth-Schnittstelle/ Internet-
Verbindung).
 Das Auto muss technisch, was das
Entertainment angeht, auf dem neuesten
Stand sein und sich ohne Probleme mit
seinem Smartphone verbinden lassen.
 Er will es einfach haben – alles soll
funktionieren und darum bevorzugt er
PKWs, wo schon alles vom Hersteller fest
installiert wurde.
Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
9
Paul, Oliver/Olivia und Moritz/ Meike: Was unterscheidet
sie?
10
Zielgruppen COMPUTER BILD
Quelle: b4p 2016 I/ AGOF 6/16 Onliner/Mobile-Nutzer in den letzten 3 Monaten
Paul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
11
Print-Leser am männlichsten – Onliner und Mobiler
weiblicher
COMPUTER BILD computer.de - online computer.de - mobile
Quelle: b4p 2016 I/ LpA/ Nutzer pro Woche – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 67% in Beziehung lebend / 19 % Kinder im HH / 55% berufstätig /in
Ausbildung/ Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2.742 € / BMI unter 25: 50% / 29% Abi + / Neuwagen Anschaffung geplant: 30%
93%
berufstätig/
in Ausbildung
23%
Kinder unter
14 Jahren im HH
2.910 €/mtl.
Ø HHNE
51%
BMI < 25
34%
Abi +
27%
Smartphone
Anschaffung
geplant
Paul
91%
Männer
59%
in
Beziehung
lebend
37
Jahre
alt
88%
berufstätig/
in Ausbildung
24%
Kinder unter
14 Jahren im HH
3.095 €/mtl.
Ø HHNE
57%
BMI < 25
48%
Abi +
Oliver/Olivia
68%
Männer
61%
in
Beziehung
lebend
39
Jahre
alt
92%
berufstätig/
In Ausbildung
25%
Kinder unter
14 Jahren im HH
3.085 €/mtl.
Ø HHNE
58%
BMI < 25
48%
Abi +
Moritz/Meike
69%
Männer
61%
in
Beziehung
lebend
36
Jahre
alt
24%
Smartphone
Anschaffung
geplant
31%
Smartphone
Anschaffung
geplant
Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche
Typen mit viele Gemeinsamkeiten
12
Zielgruppen COMPUTER BILD – Gemeinsamkeiten
Paul
Moritz/
Meike
 Sehr männliche Print-Leserschaft, während in der Nutzerschaft Online und Mobile über
30% weiblich sind
 Etwa 10 Jahre jünger als die deutsche Bevölkerung
 Mehr als 88% der Leser/ Nutzer sind berufstätig oder in Ausbildung
 Überdurchschnittliches Einkommen
 Wichtig im Leben:
 Spaß und Lebensfreude – viel erleben, Abwechslung und Unterhaltung
 Erfolg im Beruf - „Ich arbeite gerne mehr, um mir Einiges leisten zu können und
im Leben weiterzukommen“
 Aufgeschlossenheit und Neugierde gegenüber neue Entwicklungen
 „Ich übernehme gerne Verantwortung“ – Offenheit für neue Chancen und
Herausforderungen
 Extrovertierte Menschen, die gerne ausgehen – besonders ins Kino und auf Konzerte –
und selber aktiv Sport treiben
 Neben dem geselligen Beisammensein mit Freunden sind Internet, TV und Musik die
wichtigsten Freizeitinteressen. Auch Computerspiele spielen im Alltag eine Rolle.
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
Oliver/
Olivia
Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche
Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen
13
Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)
Philip Ole Mats/ Melanie
 Paul ist der etwas bodenständigere Typ und mit
seinen 37 Jahren rund 11 Jahre jünger als der
Durchschnitts-Deutsche – somit ähnlich alt wie
Oliver und Moritz. Er ist formal nicht ganz so gut
gebildet wie Oliver und Moritz – verdient aber
überdurchschnittlich.
 Er wohnt eher zur Miete als im Eigenheim und lebt
unterdurchschnittlich häufig in einer festen
Beziehung – jeder vierte Leser hat Kinder unter 14
Jahren im Haushalt.
 Für Paul ist das Lesen über PC-Themen und
Technik eine Freizeitbeschäftigung. Er ist stolz
darauf, dass er mehr weiß, als andere.
 Oliver und Olivia sind eher die nach oben
strebenden Vernunfts-Menschen und mit ihren
39 Jahren rund 9 Jahre jünger als der
Durchschnitts-Deutsche. Das Erreichen eines
etwas gehobenen Lebensstandards stellen sie
gern zur Schau (nicht selten auch über den Limits
des eigenen Geldbeutels).
 Sie bilden sich weiter - lesen gerne Zeitschriften
und Zeitungen und gehen gerne aus. Info werden
primär aus bewährten Printerzeugnissen bzw.
deren Online-Angeboten gezogen.
 Selbstverwirklichung ist ihnen besonders wichtig.
 Moritz und Meike sind die agilen, vielseitig
interessierten Typen. Mit durchschnittlichen
35 Jahren sind sie die jüngsten Nutzer in der
COMPUTER BILD-Familie und 13 Jahre jünger als
der Durchschnitt. Sie sind sehr spontan - „Ich
genieße das Leben und nehme die Dinge locker“ –
haben also den Drang etwas Starkes und Neues
zu erleben.
 Moritz und Meike sind Entertainer (technisch sehr
gut ausgestattet) – sie gucken gerne Videos und
gehen gerne ins Kino, laden kostenpflichtige Musik
und Filme aus dem Internet und haben einen Pay-
TV-Account. Privat sind sie sehr viel unterwegs
und gehen gerne mit Freunden aus (Restaurant,
Kneipe, Disco) oder spielen mit ihnen auf der
Konsole.
Paul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche
Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen
14
Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)
 Er ist aktiv in sozialen Netzwerken und nutzt diese,
um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Facebook
und Co. sind zu einer Art „Betriebssystem des
Internets“ geworden.
 Urlaub ist ihm wichtig und da kann es dann auch
gerne ins Ausland gehen. Als Pauschalreisender
Badeurlauber will man entspannen.
 Anders als Paul und Moritz/ Meike sind ihnen
Familie, Kinder, soziales Engagement und
Umweltgedanken wichtig. Beim Kauf von neuen
Produkten wird stärker auf die Nachhaltigkeit
geachtet.
 Oliver/ Olivia probieren gerne neue Technologien
aus und sind damit häufig die ersten im
Freundeskreis.
 Die technische Ausstattung ist
überdurchschnittlich, aber nicht ganz so modern
wie bei Moritz und Meike.
 Wenn sich Oliver oder Olivia für ein neues Handy
oder Tablet interessieren, suchen sie im Internet
ganz gezielt nach aktuellen Tests und Berichten.
 Sie nutzen die Vorteile von digitalen und mobilen
Medien um sich einen schnellen Überblick zu
verschaffen, denn sie wollen ständig auf dem
neuesten Stand sein.
 Sie selbst nehmen sich als Opinion Leader war,
die andere beraten und neue Technologien gerne
als Erste ausprobieren.
 Sie sind sportlich und halten sich fit, kaufen
Fitnessgeräte gerne online.
 Sie reisen wie Paul überdurchschnittlich häufig als
Pauschaltouristen in den Badeurlaub, machen
aber auch sportliche Aktivreisen.
Philip Ole Mats/ MelaniePaul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
15
Philip, Ole und Mats/ Melanie: Was unterscheidet sie?
16
Zielgruppen SPORT BILD
Peter ist der bodenständige Typ und mit seinen 44 Jahren rund
3 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche – somit aber
deutlich älter als Marc. Er ist formal nicht ganz so gut gebildet
wie Oliver und Marc hat aber durchaus sein Auskommen und
verdient überdurchschnittlich gut. Paul arbeitet
überdurchschnittlich im Fahrzeugbau und im Logistik-Bereich –
also in typischen Männerberufen.
Er lebt in einer festen Beziehung und jeder Vierte Leser hat
Kinder unter 14 Jahren im Haushalt.
Urlaub ist ihm wichtig und da kann es dann auch gerne ins
Ausland gehen. Als Pauschalreisender Badeurlauber will man
entspannen.
Kulturelles Leben und soziales Engagement sind Paul nicht so
wichtig. Er arbeitet selber gerne im Haus, im Garten und am
PKW herum, liest gerne die Zeitung und guckt
überdurchschnittlich häufig Fernsehen.
Peter geht gerne zum Essen mit seiner Familie und seinen
Freunden raus und besucht hin und wieder Fußballspiele.
Oliver ist der eher der nach oben strebende Typ und mit seinen
43 Jahren rund 5 Jahre jünger als der Durchschnitt
Er liest gerne Zeitschriften und Zeitungen*, geht gerne aus
Selbstverwirklichung ist ihm besonders wichtig
Marken bieten ihm die Sicherheit, das Richtige gekauft zu haben
und qualitativ hochwertiger zu sein als No-Name-Produkte. Beim
Kauf von neuen Produkten achtet er etwas stärker als Peter und
Marc auf die Nachhaltigkeit. Marc probiert gerne neue
Technologien aus und ist damit einer der ersten im
Freundeskreis.
Herrenbekleidung, Bücher, Eintrittskarten und Computer-
Hardware und Zubehör werden von ihm gerne online gekauft
Die technische Ausstattung bei Olaf im Haushalt ist
überdurchschnittlich, aber nicht ganz so modern wie bei Marc.
Philip Ole Mats/ Melanie
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
17
Print-Leser sehr männlich – Mobiler deutlich
weiblicher und jünger
SPORT BILD sportbild.de - online sportbild.de - mobile
Quelle: b4p 2016 I/ LpA – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 66% in Beziehung lebend / 20 % Kinder im HH / 55% berufstätig / Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2698 € /HHNE: 3.000 €+:
42%/ 28% Abi + / / * BILD.de SPORTBILD.de – Durchschnitt aus der b4p 2016 I/ durch Sport fit halten: 51%/ sportbild.de mobile: AGOF 3/2016 Basis: Internetnutzer – Durchschnitt (Jan-März) Nutzer pro Monat
68%
berufstätig
17% Rentner
42%
3 Personen und
mehr im Haushalt
34% 3.000 €+
Ø HHNE
59% halten
sich durch Sport
fit
22%
Abi +
76%
PKW-Fahrer
Philip
96%
Männer
64%
in
Beziehung
lebend
43%
unter
39
Jahre
77%
berufstätig
5% Rentner
49%
3 Personen und
mehr im Haushalt
46% 3.000 € +
Ø HHNE
65% halten
sich durch Sport
fit
51%
Abi +
Ole
85%
Männer
70%
in
Beziehung
lebend
58%
unter
39
Jahre
78%
berufstätig
2% Rentner
52%
3 Personen und
mehr im Haushalt
42% 3.000€+
Ø HHNE
68% halten
sich durch Sport
fit
53%
Abi +
80%
PKW-Fahrer
Mats/Melanie
77%
Männer
68%
in
Beziehung
lebend
59%
unter
39
Jahre
81%
PKW-Fahrer
Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit viele
Gemeinsamkeiten
18
Zielgruppen SPORT BILD – Gemeinsamkeiten
Philip
Mats/
Melanie
 Eher männliche Leser-/ Nutzerschaft – bei Print 96% und bei Mobile 77% Männer
 Mehr als 68% der Leser/ Nutzer sind berufstätig
 6 von 10 Lesern/ Nutzern leben in einer Beziehung – fast die Hälfte lebt in einem 3- und-
Mehr-Personenhaushalt
 Wichtig im Leben:
 Spaß und Freude – viel erleben, Abwechslung und Unterhaltung
 Großer Freundeskreis
 Arbeitsplatzsicherheit
 Ehrgeizige Pläne und Ziele – wollen im Leben vorankommen
 Durch regelmäßige sportliche Betätigung wird sich fit gehalten
 Aufgeschlossenheit gegenüber neue Entwicklungen
 Ich möchte an dem teilhaben, was im Internet passiert
 In ihrer Freizeit machen sie viel mit ihren Freunden und treiben auch aktiv Sport
 Überdurchschnittlich aktiv in sozialen Netzwerken
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
Ole
Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit
unterschiedlichen Lebensansprüchen
19
Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)
 Philip ist der etwas bodenständigere Typ und mit
seinen 44 Jahren rund 4 Jahre jünger als der
Durchschnitts-Deutsche – somit etwas älter als Ole
und Mats/Melanie. Er ist formal nicht ganz so gut
gebildet wie Ole und Mats/ Melanie.
 Er wohnt eher zur Miete als im Eigenheim und lebt
unterdurchschnittlich in einer festen Beziehung –
4 von 10 Lesern leben in einem Haushalt mit
3 oder mehr Personen.
 Philip vertraut primär den bewährten
Printerzeugnissen bzw. deren Online-Angeboten.
Medien dienen ihm als Entspannung und Flucht
aus dem Alltag.
 Ole ist der eher nach oben strebende
Vernunftmensch und mit seinen 38 Jahren rund
10 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche.
 Für ihn ist eine vielseitige Bildung und finanzielle
Unabhängigkeit ausgesprochen wichtig. Das
Erreichen seines etwas gehobenen
Lebensstandards stellt er gern zur Schau.
 Er bildet sich weiter - liest gerne Zeitschriften und
Zeitungen und geht gerne aus. Seine
Informationen bezieht er primär aus bewährten
Printerzeugnissen bzw. deren Online Angeboten.
 Er ist der Ansicht, dass es jeder schaffen kann,
nach oben zu kommen, wenn er sich anstrengt
und an sich arbeitet.
 Mats/ Melanie sind etwas jünger als Ole und
deutlich jünger als Philip. In der Nutzerschaft von
sportbild.de mobile gibt es ein Viertel Frauen –
dieses Angebot ist somit deutlich weiblicher als die
beiden anderen SPORT BILD Angebote.
 Die Nutzer sind besser gebildet und verfügen über
ein überdurchschnittliches Einkommen. Über die
Hälfte der Nutzer ist ledig. Sie leben
überdurchschnittlich zur Miete.
 Mats und Melanie sind die Entertainer (technisch
sehr gut ausgestattet) – sie hören viel Musik,
gucken gerne Videos und gehen gerne ins Kino.
 Nachrichten zum Weltgeschehen aber auch
Regionales und Testergebnisse interessieren sie
überdurchschnittlich.
Mats/ MelaniePhilip Mats/ MelanieOle
Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit
unterschiedlichen Lebensansprüchen
20
Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede
Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)
 Er surft überdurchschnittlich im Internet, ist aktiv in
sozialen Netzwerken und nutzt diese, um mit
Freunden in Kontakt zu bleiben.
 Er beschäftigt sich gerne mit elektronischen
Geräten und Computern.
 Auf der einen Seite sucht er das Abenteuer und
will Spaß haben – darum geht er gerne mit
Freunden aus, besucht Fußballspiele, macht
selber Sport etc. Andererseits arbeitet er auch
gerne im Haus, schaut gemütlich fern und macht
es sich bequem.
 Ole probiert gerne neue Technologien aus und ist
damit einer der ersten im Freundeskreis.
 In sozialen Netzwerken ist er überdurchschnittlich
aktiv und pflegt gute Kontakte mit vielen Freunden.
 Die Technische Ausstattung im Haushalt ist
überdurchschnittlich.
 Ole interessiert sich überdurchschnittlich für
Reisen und da kann es dann sowohl der
entspannende Badeurlaub als auch die sportliche
Aktivreise werden.
 Mats und Melanie betreiben in ihrer Freizeit
überdurchschnittlich viel Sport.
 Sie stufen sich selbst als Opinion Leader ein und
probieren neue Technologien gerne als Erster aus.
 Privat sind sie sehr viel unterwegs und gehen
gerne mit ihren Freunden aus (Restaurant, Kneipe,
Disco).
 Tickets für Konzerte, Kino etc. werden online
gekauft - genauso wie ihr Urlaub und ihr
Einrichtung.
Mats/ MelaniePhilip Mats/ MelanieOle

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Axel Springer Marktforschung

Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Axel Springer Marktforschung
 
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher MännerWie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Axel Springer Marktforschung
 
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von MedienmarkenDie bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Axel Springer Marktforschung
 
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-StudieMedia-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Axel Springer Marktforschung
 
Digital Values 2.0
Digital Values 2.0Digital Values 2.0
Digital Values 2.0
Axel Springer Marktforschung
 
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
Axel Springer Marktforschung
 
Digital Values
Digital Values Digital Values
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
Axel Springer Marktforschung
 
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Axel Springer Marktforschung
 
Mobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILDMobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILD
Axel Springer Marktforschung
 
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILDMobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
Axel Springer Marktforschung
 
Mobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILDMobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILD
Axel Springer Marktforschung
 
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Axel Springer Marktforschung
 
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-HerstellerMultilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Axel Springer Marktforschung
 
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-AnalyseBILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
Axel Springer Marktforschung
 
BILD Relevanzstudie
BILD RelevanzstudieBILD Relevanzstudie
BILD Relevanzstudie
Axel Springer Marktforschung
 
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATIONMOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
Axel Springer Marktforschung
 
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & MobileUnderstitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Axel Springer Marktforschung
 
Insights into... Connected Cars
Insights into... Connected CarsInsights into... Connected Cars
Insights into... Connected Cars
Axel Springer Marktforschung
 
Insights into... Smart Home
Insights into... Smart HomeInsights into... Smart Home
Insights into... Smart Home
Axel Springer Marktforschung
 

Mehr von Axel Springer Marktforschung (20)

Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
Bewusste Reichweite 2.0 - Präsentation vom Werbewirkungsgipfel 2019
 
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher MännerWie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
Wie Männer einkaufen – Studie zum Einkaufsverhalten deutscher Männer
 
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von MedienmarkenDie bewusste Reichweite von Medienmarken
Die bewusste Reichweite von Medienmarken
 
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-StudieMedia-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
Media-Experience 2 – die große Kaufimpuls-Studie
 
Digital Values 2.0
Digital Values 2.0Digital Values 2.0
Digital Values 2.0
 
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
AUTO BILD Marktbarometer Connected Car 2018
 
Digital Values
Digital Values Digital Values
Digital Values
 
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
NEWS IMPACT – Eine repräsentative Studie zur Bedeutung von Nachrichtenumfelde...
 
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
Von Herzklopfen zu Kaufimpulsen? Die große Emotionsstudie 2017
 
Mobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILDMobile USP-Studie SPORT BILD
Mobile USP-Studie SPORT BILD
 
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILDMobile USP-Studie COMPUTER BILD
Mobile USP-Studie COMPUTER BILD
 
Mobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILDMobile USP-Studie AUTO BILD
Mobile USP-Studie AUTO BILD
 
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
Virtual Reality - Games Monitor 2016 / 2017
 
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-HerstellerMultilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
Multilink-Nutzung auf AUTOBILD.de – ein wichtiger Touchpoint für Pkw-Hersteller
 
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-AnalyseBILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
BILD am SONNTAG: Die Sonntags-Analyse
 
BILD Relevanzstudie
BILD RelevanzstudieBILD Relevanzstudie
BILD Relevanzstudie
 
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATIONMOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
MOBILE WERBUNG: LEISTUNG DURCH KREATION
 
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & MobileUnderstitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
Understitial Ad – das neue Premium-Format für Desktop & Mobile
 
Insights into... Connected Cars
Insights into... Connected CarsInsights into... Connected Cars
Insights into... Connected Cars
 
Insights into... Smart Home
Insights into... Smart HomeInsights into... Smart Home
Insights into... Smart Home
 

„So sind wir …“ Beschreibung der Leser und Nutzer von AUTO BILD, COMPUTER BILD und SPORT BILD

  • 1. So sind wir also ….
  • 2. 2
  • 3. Peter, Olaf und Marc: Was unterscheidet sie? 3 Zielgruppen AUTO BILD Peter Marc/ Meike Quelle: b4p 2016 I/ AGOF 6/16 Onliner/Mobile-Nutzer in den letzten 3 Monaten Olaf Marc
  • 4. 4 Print-Leser eher männlich – Mobiler deutlich weiblicher und jünger AUTO BILD autobild.de - online autobild.de - mobile Quelle: b4p 2016 I/ LpA/ Nutzer pro Woche – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 67% in Beziehung lebend / 19 % Kinder im HH / 55% berufstätig / Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2.742 € / BMI unter 25: 50% / 29% Abi + / Neuwagen Anschaffung geplant: 30% 76% berufstätig 23% Kinder unter 14 Jahren im HH > 2.953 €/mtl. Ø HHNE 43% BMI < 25 25% Abi + 35% Neuwagen Anschaffung geplant Peter 96% Männer 73% in Beziehung lebend 44 Jahre alt 75% berufstätig 24% Kinder unter 14 Jahren im HH > 3.247 €/mtl. Ø HHNE 52% BMI < 25 51% Abi + Olaf 82% Männer 65% in Beziehung lebend 42 Jahre alt 77% berufstätig 33% Kinder unter 14 Jahren im HH > 3.229 €/mtl. Ø HHNE 54% BMI < 25 45% Abi + Marc 75% Männer 71% in Beziehung lebend 37 Jahre alt 39% Neuwagen Anschaffung geplant 34% Neuwagen Anschaffung geplant
  • 5. Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit viele Gemeinsamkeiten 5 Zielgruppen AUTO BILD – Gemeinsamkeiten Peter Marc • Männliche Leser-/ Nutzerschaft (über 75% Männer) • Jünger als die deutsche Bevölkerung • Mehr als drei Viertel der Leser/ Nutzer sind berufstätig • Überdurchschnittliches Einkommen • Überdurchschnittliche Anschaffungsabsicht für einen Neuwagen - Ansprechendes Design des Neuwagen überdurchschnittlich wichtig • Große Bedeutung im Leben haben für sie: • Finanzielle Unabhängigkeit • Leistungsbereitschaft - „Ich habe ehrgeizige Pläne und Ziele, will im Leben etwas erreichen“ • Erfolg im Beruf - „Ich arbeite gerne mehr, um mir Einiges leisten zu können“ • Arbeitsplatzsicherheit • Überdurchschnittlich aktiv in den sozialen Netzwerken • Vergnügliches in Form von Reisen, Ausgehen und viel Erleben als Lebensmotiv • Überdurchschnittliche Präferenz bei der Neuanschaffung für die Automarken: Audi und BMW Quelle: b4p 2016 I Olaf
  • 6. Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 6 Zielgruppen AUTO BILD – Unterschiede  Peter ist der bodenständige Typ und mit seinen 44 Jahren rund 4 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche – somit aber deutlich älter als Marc. Er ist formal nicht ganz so gut gebildet wie Olaf und Marc, hat aber durchaus sein Auskommen und verdient überdurchschnittlich gut. Peter arbeitet überdurchschnittlich im Fahrzeugbau und im Logistik-Bereich – also in typischen Männerberufen.  Er lebt in einer festen Beziehung und jeder vierte Leser hat Kinder unter 14 Jahren im Haushalt. Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)  Olaf ist der eher nach oben strebende Erfolgs-Typ und mit seinen 42 Jahren rund 6 Jahre jünger als der Durchschnitts- Deutsche.  Er liest gerne Zeitschriften und Zeitungen und geht gerne aus.  Selbstverwirklichung ist ihm besonders wichtig.  Marken bieten ihm die Sicherheit, das Richtige gekauft zu haben und qualitativ hochwertiger zu sein als No-Name- Produkte.  Marc ist der agile, vielseitig interessierte Typ. Mit seinen durchschnittlichen 37 Jahren ist er der jüngster Nutzer in der AUTO BILD-Familie und 11 Jahre jünger als der Durchschnittsdeutsche.  Marc ist der Entertainer (technisch sehr gut ausgestattet)– er guckt gerne Videos und geht gerne ins Kino – lädt kostenpflichtige Musik und Filme aus dem Internet und hat einen Pay-TV-Account. Privat ist er sehr viel unterwegs - geht gerne mit seinen Freunden aus (Restaurant, Kneipe, Disco) oder spielt mit ihnen auf der Konsole. Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
  • 7. Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 7 Zielgruppen AUTO BILD – Unterschiede  Urlaub ist ihm wichtig und da kann es dann auch gerne ins Ausland gehen. Als Pauschalreisender Badeurlauber will man entspannen.  Kulturelles Leben und soziales Engagement sind Paul nicht so wichtig. Er arbeitet selber gerne im Haus, im Garten und am PKW herum, liest gerne die Zeitung und guckt überdurchschnittlich häufig Fernsehen.  Peter geht gerne zum Essen mit seiner Familie und seinen Freunden aus und besucht hin und wieder Fußballspiele. Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)  Olaf probiert gerne neue Technologien aus und ist damit einer der ersten im Freundeskreis.  Beim Kauf von neuen Produkten achtet er etwas stärker als Peter und Marc auf die Nachhaltigkeit.  Herrenbekleidung, Bücher, Eintrittskarten und Computer-Hardware und Zubehör werden von ihm gerne online gekauft.  Die technische Ausstattung bei Olaf im Haushalt ist überdurchschnittlich, aber nicht ganz so modern wie bei Marc.  Er ist sportlich und hält sich fit, kauft seine Fitnessgeräte gerne online. Um sich zu erholen macht er genau wie Peter Badeurlaub als Pauschaltourist, nutzt überdurchschnittlich „All inklusiv- Angebote“ oder macht eine sportliche Aktivreise.  Er nimmt sich als Opinion Leader war und probiert neue Technologien gerne als Erster aus.  Kleidung, Schuhe, Bücher, Flugtickets, Eintrittskarten und Reisen kauft er gerne im Internet. Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
  • 8. Peter, Olaf und Marc: Autoaffine Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 8 Zielgruppen AUTO BILD – PKW Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)  Peter ist sehr autointeressiert. Er findet im Grunde alles interessant und will darüber informiert sein.  Das Thema Connected Car interessiert ihn überdurchschnittlich, aber nicht im dem Maße wie Marc.  Sein Auto soll gut aussehen, technisch auf dem neuesten Stand sein und er will sich darin wohlfühlen.  Alternative Antriebsarten interessieren ihn unterdurchschnittlich.  Olaf ist zwar überdurchschnittlich autointeressiert und ihn interessieren auch die neuen Features in den PKWs aber nicht in dem Maße wie Peter oder Marc.  Olaf legt stärker Wert auf eine umweltschonende Antriebstechnologie, Komfort im Fahrzeug und viel Stauraum.  Für ihn kommt ein Auto mit alternativem Antrieb schon eher in Frage als für Peter.  Marc ist sehr autointeressiert und viel unterwegs. Ihn interessieren alle neuen Technologien, die mit „Fun“ einhergehen - hochwertige Soundanlage und Connected Car Features im Auto (Handy-Freisprech- anlage/ Bluetooth-Schnittstelle/ Internet- Verbindung).  Das Auto muss technisch, was das Entertainment angeht, auf dem neuesten Stand sein und sich ohne Probleme mit seinem Smartphone verbinden lassen.  Er will es einfach haben – alles soll funktionieren und darum bevorzugt er PKWs, wo schon alles vom Hersteller fest installiert wurde. Philip Ole Mats/ MelaniePeter MarcOlaf
  • 9. 9
  • 10. Paul, Oliver/Olivia und Moritz/ Meike: Was unterscheidet sie? 10 Zielgruppen COMPUTER BILD Quelle: b4p 2016 I/ AGOF 6/16 Onliner/Mobile-Nutzer in den letzten 3 Monaten Paul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
  • 11. 11 Print-Leser am männlichsten – Onliner und Mobiler weiblicher COMPUTER BILD computer.de - online computer.de - mobile Quelle: b4p 2016 I/ LpA/ Nutzer pro Woche – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 67% in Beziehung lebend / 19 % Kinder im HH / 55% berufstätig /in Ausbildung/ Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2.742 € / BMI unter 25: 50% / 29% Abi + / Neuwagen Anschaffung geplant: 30% 93% berufstätig/ in Ausbildung 23% Kinder unter 14 Jahren im HH 2.910 €/mtl. Ø HHNE 51% BMI < 25 34% Abi + 27% Smartphone Anschaffung geplant Paul 91% Männer 59% in Beziehung lebend 37 Jahre alt 88% berufstätig/ in Ausbildung 24% Kinder unter 14 Jahren im HH 3.095 €/mtl. Ø HHNE 57% BMI < 25 48% Abi + Oliver/Olivia 68% Männer 61% in Beziehung lebend 39 Jahre alt 92% berufstätig/ In Ausbildung 25% Kinder unter 14 Jahren im HH 3.085 €/mtl. Ø HHNE 58% BMI < 25 48% Abi + Moritz/Meike 69% Männer 61% in Beziehung lebend 36 Jahre alt 24% Smartphone Anschaffung geplant 31% Smartphone Anschaffung geplant
  • 12. Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche Typen mit viele Gemeinsamkeiten 12 Zielgruppen COMPUTER BILD – Gemeinsamkeiten Paul Moritz/ Meike  Sehr männliche Print-Leserschaft, während in der Nutzerschaft Online und Mobile über 30% weiblich sind  Etwa 10 Jahre jünger als die deutsche Bevölkerung  Mehr als 88% der Leser/ Nutzer sind berufstätig oder in Ausbildung  Überdurchschnittliches Einkommen  Wichtig im Leben:  Spaß und Lebensfreude – viel erleben, Abwechslung und Unterhaltung  Erfolg im Beruf - „Ich arbeite gerne mehr, um mir Einiges leisten zu können und im Leben weiterzukommen“  Aufgeschlossenheit und Neugierde gegenüber neue Entwicklungen  „Ich übernehme gerne Verantwortung“ – Offenheit für neue Chancen und Herausforderungen  Extrovertierte Menschen, die gerne ausgehen – besonders ins Kino und auf Konzerte – und selber aktiv Sport treiben  Neben dem geselligen Beisammensein mit Freunden sind Internet, TV und Musik die wichtigsten Freizeitinteressen. Auch Computerspiele spielen im Alltag eine Rolle. Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW) Oliver/ Olivia
  • 13. Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 13 Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM) Philip Ole Mats/ Melanie  Paul ist der etwas bodenständigere Typ und mit seinen 37 Jahren rund 11 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche – somit ähnlich alt wie Oliver und Moritz. Er ist formal nicht ganz so gut gebildet wie Oliver und Moritz – verdient aber überdurchschnittlich.  Er wohnt eher zur Miete als im Eigenheim und lebt unterdurchschnittlich häufig in einer festen Beziehung – jeder vierte Leser hat Kinder unter 14 Jahren im Haushalt.  Für Paul ist das Lesen über PC-Themen und Technik eine Freizeitbeschäftigung. Er ist stolz darauf, dass er mehr weiß, als andere.  Oliver und Olivia sind eher die nach oben strebenden Vernunfts-Menschen und mit ihren 39 Jahren rund 9 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche. Das Erreichen eines etwas gehobenen Lebensstandards stellen sie gern zur Schau (nicht selten auch über den Limits des eigenen Geldbeutels).  Sie bilden sich weiter - lesen gerne Zeitschriften und Zeitungen und gehen gerne aus. Info werden primär aus bewährten Printerzeugnissen bzw. deren Online-Angeboten gezogen.  Selbstverwirklichung ist ihnen besonders wichtig.  Moritz und Meike sind die agilen, vielseitig interessierten Typen. Mit durchschnittlichen 35 Jahren sind sie die jüngsten Nutzer in der COMPUTER BILD-Familie und 13 Jahre jünger als der Durchschnitt. Sie sind sehr spontan - „Ich genieße das Leben und nehme die Dinge locker“ – haben also den Drang etwas Starkes und Neues zu erleben.  Moritz und Meike sind Entertainer (technisch sehr gut ausgestattet) – sie gucken gerne Videos und gehen gerne ins Kino, laden kostenpflichtige Musik und Filme aus dem Internet und haben einen Pay- TV-Account. Privat sind sie sehr viel unterwegs und gehen gerne mit Freunden aus (Restaurant, Kneipe, Disco) oder spielen mit ihnen auf der Konsole. Paul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
  • 14. Paul, Oliver/ Olivia und Moritz/ Meike: Sehr ähnliche Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 14 Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)  Er ist aktiv in sozialen Netzwerken und nutzt diese, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Facebook und Co. sind zu einer Art „Betriebssystem des Internets“ geworden.  Urlaub ist ihm wichtig und da kann es dann auch gerne ins Ausland gehen. Als Pauschalreisender Badeurlauber will man entspannen.  Anders als Paul und Moritz/ Meike sind ihnen Familie, Kinder, soziales Engagement und Umweltgedanken wichtig. Beim Kauf von neuen Produkten wird stärker auf die Nachhaltigkeit geachtet.  Oliver/ Olivia probieren gerne neue Technologien aus und sind damit häufig die ersten im Freundeskreis.  Die technische Ausstattung ist überdurchschnittlich, aber nicht ganz so modern wie bei Moritz und Meike.  Wenn sich Oliver oder Olivia für ein neues Handy oder Tablet interessieren, suchen sie im Internet ganz gezielt nach aktuellen Tests und Berichten.  Sie nutzen die Vorteile von digitalen und mobilen Medien um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, denn sie wollen ständig auf dem neuesten Stand sein.  Sie selbst nehmen sich als Opinion Leader war, die andere beraten und neue Technologien gerne als Erste ausprobieren.  Sie sind sportlich und halten sich fit, kaufen Fitnessgeräte gerne online.  Sie reisen wie Paul überdurchschnittlich häufig als Pauschaltouristen in den Badeurlaub, machen aber auch sportliche Aktivreisen. Philip Ole Mats/ MelaniePaul Moritz/ MeikeOliver/ Olivia
  • 15. 15
  • 16. Philip, Ole und Mats/ Melanie: Was unterscheidet sie? 16 Zielgruppen SPORT BILD Peter ist der bodenständige Typ und mit seinen 44 Jahren rund 3 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche – somit aber deutlich älter als Marc. Er ist formal nicht ganz so gut gebildet wie Oliver und Marc hat aber durchaus sein Auskommen und verdient überdurchschnittlich gut. Paul arbeitet überdurchschnittlich im Fahrzeugbau und im Logistik-Bereich – also in typischen Männerberufen. Er lebt in einer festen Beziehung und jeder Vierte Leser hat Kinder unter 14 Jahren im Haushalt. Urlaub ist ihm wichtig und da kann es dann auch gerne ins Ausland gehen. Als Pauschalreisender Badeurlauber will man entspannen. Kulturelles Leben und soziales Engagement sind Paul nicht so wichtig. Er arbeitet selber gerne im Haus, im Garten und am PKW herum, liest gerne die Zeitung und guckt überdurchschnittlich häufig Fernsehen. Peter geht gerne zum Essen mit seiner Familie und seinen Freunden raus und besucht hin und wieder Fußballspiele. Oliver ist der eher der nach oben strebende Typ und mit seinen 43 Jahren rund 5 Jahre jünger als der Durchschnitt Er liest gerne Zeitschriften und Zeitungen*, geht gerne aus Selbstverwirklichung ist ihm besonders wichtig Marken bieten ihm die Sicherheit, das Richtige gekauft zu haben und qualitativ hochwertiger zu sein als No-Name-Produkte. Beim Kauf von neuen Produkten achtet er etwas stärker als Peter und Marc auf die Nachhaltigkeit. Marc probiert gerne neue Technologien aus und ist damit einer der ersten im Freundeskreis. Herrenbekleidung, Bücher, Eintrittskarten und Computer- Hardware und Zubehör werden von ihm gerne online gekauft Die technische Ausstattung bei Olaf im Haushalt ist überdurchschnittlich, aber nicht ganz so modern wie bei Marc. Philip Ole Mats/ Melanie Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW)
  • 17. 17 Print-Leser sehr männlich – Mobiler deutlich weiblicher und jünger SPORT BILD sportbild.de - online sportbild.de - mobile Quelle: b4p 2016 I/ LpA – Gesamtbevölkerung: Männer 49%/ Durchschnittsalter: 48 Jahre / 66% in Beziehung lebend / 20 % Kinder im HH / 55% berufstätig / Durchschnitts HH-Nettoeinkommen: 2698 € /HHNE: 3.000 €+: 42%/ 28% Abi + / / * BILD.de SPORTBILD.de – Durchschnitt aus der b4p 2016 I/ durch Sport fit halten: 51%/ sportbild.de mobile: AGOF 3/2016 Basis: Internetnutzer – Durchschnitt (Jan-März) Nutzer pro Monat 68% berufstätig 17% Rentner 42% 3 Personen und mehr im Haushalt 34% 3.000 €+ Ø HHNE 59% halten sich durch Sport fit 22% Abi + 76% PKW-Fahrer Philip 96% Männer 64% in Beziehung lebend 43% unter 39 Jahre 77% berufstätig 5% Rentner 49% 3 Personen und mehr im Haushalt 46% 3.000 € + Ø HHNE 65% halten sich durch Sport fit 51% Abi + Ole 85% Männer 70% in Beziehung lebend 58% unter 39 Jahre 78% berufstätig 2% Rentner 52% 3 Personen und mehr im Haushalt 42% 3.000€+ Ø HHNE 68% halten sich durch Sport fit 53% Abi + 80% PKW-Fahrer Mats/Melanie 77% Männer 68% in Beziehung lebend 59% unter 39 Jahre 81% PKW-Fahrer
  • 18. Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit viele Gemeinsamkeiten 18 Zielgruppen SPORT BILD – Gemeinsamkeiten Philip Mats/ Melanie  Eher männliche Leser-/ Nutzerschaft – bei Print 96% und bei Mobile 77% Männer  Mehr als 68% der Leser/ Nutzer sind berufstätig  6 von 10 Lesern/ Nutzern leben in einer Beziehung – fast die Hälfte lebt in einem 3- und- Mehr-Personenhaushalt  Wichtig im Leben:  Spaß und Freude – viel erleben, Abwechslung und Unterhaltung  Großer Freundeskreis  Arbeitsplatzsicherheit  Ehrgeizige Pläne und Ziele – wollen im Leben vorankommen  Durch regelmäßige sportliche Betätigung wird sich fit gehalten  Aufgeschlossenheit gegenüber neue Entwicklungen  Ich möchte an dem teilhaben, was im Internet passiert  In ihrer Freizeit machen sie viel mit ihren Freunden und treiben auch aktiv Sport  Überdurchschnittlich aktiv in sozialen Netzwerken Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online und Mobile-Nutzung: NpW) Ole
  • 19. Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 19 Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)  Philip ist der etwas bodenständigere Typ und mit seinen 44 Jahren rund 4 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche – somit etwas älter als Ole und Mats/Melanie. Er ist formal nicht ganz so gut gebildet wie Ole und Mats/ Melanie.  Er wohnt eher zur Miete als im Eigenheim und lebt unterdurchschnittlich in einer festen Beziehung – 4 von 10 Lesern leben in einem Haushalt mit 3 oder mehr Personen.  Philip vertraut primär den bewährten Printerzeugnissen bzw. deren Online-Angeboten. Medien dienen ihm als Entspannung und Flucht aus dem Alltag.  Ole ist der eher nach oben strebende Vernunftmensch und mit seinen 38 Jahren rund 10 Jahre jünger als der Durchschnitts-Deutsche.  Für ihn ist eine vielseitige Bildung und finanzielle Unabhängigkeit ausgesprochen wichtig. Das Erreichen seines etwas gehobenen Lebensstandards stellt er gern zur Schau.  Er bildet sich weiter - liest gerne Zeitschriften und Zeitungen und geht gerne aus. Seine Informationen bezieht er primär aus bewährten Printerzeugnissen bzw. deren Online Angeboten.  Er ist der Ansicht, dass es jeder schaffen kann, nach oben zu kommen, wenn er sich anstrengt und an sich arbeitet.  Mats/ Melanie sind etwas jünger als Ole und deutlich jünger als Philip. In der Nutzerschaft von sportbild.de mobile gibt es ein Viertel Frauen – dieses Angebot ist somit deutlich weiblicher als die beiden anderen SPORT BILD Angebote.  Die Nutzer sind besser gebildet und verfügen über ein überdurchschnittliches Einkommen. Über die Hälfte der Nutzer ist ledig. Sie leben überdurchschnittlich zur Miete.  Mats und Melanie sind die Entertainer (technisch sehr gut ausgestattet) – sie hören viel Musik, gucken gerne Videos und gehen gerne ins Kino.  Nachrichten zum Weltgeschehen aber auch Regionales und Testergebnisse interessieren sie überdurchschnittlich. Mats/ MelaniePhilip Mats/ MelanieOle
  • 20. Philip, Ole und Mats/ Melanie: Sportaffine Typen mit unterschiedlichen Lebensansprüchen 20 Zielgruppen SPORT BILD – Unterschiede Quelle: b4p 2016 I (Print: LpA/ Online: NpM)  Er surft überdurchschnittlich im Internet, ist aktiv in sozialen Netzwerken und nutzt diese, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben.  Er beschäftigt sich gerne mit elektronischen Geräten und Computern.  Auf der einen Seite sucht er das Abenteuer und will Spaß haben – darum geht er gerne mit Freunden aus, besucht Fußballspiele, macht selber Sport etc. Andererseits arbeitet er auch gerne im Haus, schaut gemütlich fern und macht es sich bequem.  Ole probiert gerne neue Technologien aus und ist damit einer der ersten im Freundeskreis.  In sozialen Netzwerken ist er überdurchschnittlich aktiv und pflegt gute Kontakte mit vielen Freunden.  Die Technische Ausstattung im Haushalt ist überdurchschnittlich.  Ole interessiert sich überdurchschnittlich für Reisen und da kann es dann sowohl der entspannende Badeurlaub als auch die sportliche Aktivreise werden.  Mats und Melanie betreiben in ihrer Freizeit überdurchschnittlich viel Sport.  Sie stufen sich selbst als Opinion Leader ein und probieren neue Technologien gerne als Erster aus.  Privat sind sie sehr viel unterwegs und gehen gerne mit ihren Freunden aus (Restaurant, Kneipe, Disco).  Tickets für Konzerte, Kino etc. werden online gekauft - genauso wie ihr Urlaub und ihr Einrichtung. Mats/ MelaniePhilip Mats/ MelanieOle