SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
SmartSocia
         al UG & Co. KG | Koblenzer Straße               nkfurt 
                                         e 49 | 60327 Fran



Mit Hilf der Sozia Medien und Crowdsourcing findet eine R
       fe          alen        n                   f          Renaissance in der Prod
                                                                         e           dukt-
Entwickklung statt. Millionen M
                              Menschen, d über We 2.0 Plattf
                                           die     eb         formen errei werden
                                                                          icht      n,
können sich mit Un nternehmen vernetzten und aktiv an der Produ
                              n           n        a           uktentwickl
                                                                         lung beteilig
                                                                                     gt
werden. Voraussetz
       .           zung ist natü
                               ürlich das d Kunden etwas an de Produkte des
                                          den                  en        en
Unterneehmens lieg bzw. sie si für diese begeistern können. E liegt jedoch auf der Hand,
                  gt           ich                 n         Es                      H
wenn ta
      ausende Kun  nden ein Pr rodukt kauf dann sin ihre Erfa
                                          fen,     nd         ahrungen daamit wahres Gold
                                                                                    s
wert. M Hilfe von Social Me Portalen wie Faceb
      Mit          n          edia         n       book, YouTu oder Tw
                                                               ube       witter könneen
Unterneehmen Ihren Kunden ei Plattform bieten wo sie ihre Er
                   n           ine         m       o          rfahrungen mit den Proodukten
mit anderen aus der Communi teilen kö
                               ity        önnen.
Ein wei iterer Vortei der Crowd
                     il           dsourcing-SStrategie ist die Bindun des Kund zum Pro
                                                                     ng          den         odukt,
noch vo Markteinf
       or             fuhr, da er ja sein Prod
                                             dukt mitentwwickelt hat. Über das kl lassische woord-to-
mouth-M Marketing a Mund z Mund Pr
                     also         zu         ropaganda wird er es au seinem Bekanntenk
                                                         w            uch                    kreis
weiterem mpfehlen bz diese da aufforde sich ebe
                      zw.         azu         ern         enfalls aktiv am Entwic
                                                                      v           cklungsproz zu
                                                                                             zess
beteilige und neue Ideenimpu zu liefe Die Pro
         en           e           ulse       ern.        oduktentwic  cklung durch Social Me
                                                                                  h          edia
gewährl  leistet also e Kundenbindung n
                      eine                   noch bevor es zum eige
                                                          e           entlichen kau der Ware
                                                                                  uf         e
kommt.
Hier noch ein paar Mehrwerte die Crowdsourcing au
                           e                    uszeichnen:
     -    Innovations
          I         smanageme – Durch Crowdsour
                            ent                    rcing können Sie unter Mithilfe de
                                                              n                     er
          Community auf einen breit gefäc
          C         y       n           cherten Idee und Inno
                                                   en-        ovationspoo zurückgre
                                                                         ol         eifen.
     -    Kundenbind
          K         dung – Die Crowdsour
                                       rcing-Strategie ermögli es Ihnen schon vor
                                                              icht     n        r
          Markteinfuh Kunden u deren F
          M         hr        und      Freunde fest an sich zu binden.
                                                   t
     -    Imageaufba und Bran
          I        au        nding – Crow
                                        wdsourcing ermöglicht es Ihnen u Ihrem
                                                 g          t          und
          Unternehmen ein Imag aufzubau und sich langfristig auf dem M
          U                  ge        uen       h         g          Markt zu etab
                                                                                  blieren.


Die Weiisheit von V
                  Vielen wird mehr genut werden, denn sie be
                                       tzt                 eschreibt die Bedürfniss der
                                                                       e          se
Zielgrup Durch Anwendung der Crowdsourcing-M
       ppe.                   g                 Methode wi es Firme möglich sein
                                                           ird         en
folgend Daten direkt zu nutze
      de                     en:
     -    Zielgruppen
          Z         nmerkmale (Beruf, Alter, genutzte Communit
                                                    e        ties,...)
     -    Produktdate (Größe, L
          P         en        Länge, Farb
                                        be,...)
     -    Produktpote
          P         enzial (anha der Zus
                               and     stimmung von außen ab
                                                           blesbar)


Wie Sie sehen ist C
       e          Crowdsourcing ein visionäres Kon
                                                 nzept für die Zukunft. D Vorteile liegen
                                                             e          Die
klar auf der Hand u kaum ei Unterneh
       f          und       in         hmen wird Crowdsourc
                                                 C           cing in Zuku ignorie
                                                                        unft     eren
können. .
 




SmartSocia UG & Co. KG (
           al              (haftungsbeschränkt)                                        E-Mail:
Koblenzer St
           traße 49                                                                    info@smaartsocial.de
60327 Frankkfurt am Main                                                               www.sma artsocial.de
Telefon: 069 / 74 73 13 80
           9
Telefax: 069 / 74 73 13 79
           9                                                                           Geschäft  tsführer:
                                                                                       Mustafa Köksel
                                                                                                K
                                                                                       Ioannis Balasis
                                                                                                B
                                                                                       M.A. Jan Würschmidt
                                                                                                 W
                                                                                       Dipl.-Pol. Tuna Özcan

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)

SmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
SmartSocial - Crowdsourcing ProduktentwicklungSmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
SmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
SmartSocial
 
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use CaseSocial Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
Key-Work Consulting GmbH
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Bernhard Steimel
 
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian WieserWir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
coUNDco AG
 
E paper crowdsourcing-final
E paper crowdsourcing-finalE paper crowdsourcing-final
E paper crowdsourcing-final
BusinessVALUE24
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Nina Kalmeyer M.A.
 
Social marketing - Grundlagen
Social marketing - GrundlagenSocial marketing - Grundlagen
Social marketing - Grundlagen
Oliver Nickels
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
MySign AG
 
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-CommerceVorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
OXID eSales AG
 
Artikel werbewoche reiseziel new media
Artikel werbewoche   reiseziel new mediaArtikel werbewoche   reiseziel new media
Artikel werbewoche reiseziel new media
Beat Huerlimann
 
Wunderman Whitepaper - Crowdsourcing
Wunderman Whitepaper - CrowdsourcingWunderman Whitepaper - Crowdsourcing
Wunderman Whitepaper - Crowdsourcing
Wunderman GmbH
 
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
BirkelbachMediagroup
 
Mobile Tagging Marketingkonzept
Mobile Tagging MarketingkonzeptMobile Tagging Marketingkonzept
Mobile Tagging Marketingkonzept
Tagnition
 
Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0
ʎәʞɹɐqɹәʇsәʍ uɐɾ
 
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
Oliver Chaudhuri
 
Wie soziale Medien den E-Commerce verändern
Wie soziale Medien den E-Commerce verändernWie soziale Medien den E-Commerce verändern
Wie soziale Medien den E-Commerce verändern
Bloom Partners GmbH
 
Crowdsourcing -das_outsourcing_der_zukunft
Crowdsourcing  -das_outsourcing_der_zukunftCrowdsourcing  -das_outsourcing_der_zukunft
Crowdsourcing -das_outsourcing_der_zukunft
koglerma
 

Ähnlich wie SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2) (20)

SmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
SmartSocial - Crowdsourcing ProduktentwicklungSmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
SmartSocial - Crowdsourcing Produktentwicklung
 
Technology Report
Technology ReportTechnology Report
Technology Report
 
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use CaseSocial Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
Social Media Analyse - ECommerce Versandhandel Use Case
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
 
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian WieserWir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
 
E paper crowdsourcing-final
E paper crowdsourcing-finalE paper crowdsourcing-final
E paper crowdsourcing-final
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
 
Social marketing - Grundlagen
Social marketing - GrundlagenSocial marketing - Grundlagen
Social marketing - Grundlagen
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
 
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-CommerceVorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
Vorschau Ratgeberreihe Cross-Channel-Commerce
 
Artikel werbewoche reiseziel new media
Artikel werbewoche   reiseziel new mediaArtikel werbewoche   reiseziel new media
Artikel werbewoche reiseziel new media
 
Social media monitoring
Social media monitoringSocial media monitoring
Social media monitoring
 
Wunderman Whitepaper - Crowdsourcing
Wunderman Whitepaper - CrowdsourcingWunderman Whitepaper - Crowdsourcing
Wunderman Whitepaper - Crowdsourcing
 
Social Media in der Immobilienwirtschaft
Social Media in der ImmobilienwirtschaftSocial Media in der Immobilienwirtschaft
Social Media in der Immobilienwirtschaft
 
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
Digialer Baukasten - Mobile Marketing vb01_2016
 
Mobile Tagging Marketingkonzept
Mobile Tagging MarketingkonzeptMobile Tagging Marketingkonzept
Mobile Tagging Marketingkonzept
 
Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0Social Media Web 2.0
Social Media Web 2.0
 
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
 
Wie soziale Medien den E-Commerce verändern
Wie soziale Medien den E-Commerce verändernWie soziale Medien den E-Commerce verändern
Wie soziale Medien den E-Commerce verändern
 
Crowdsourcing -das_outsourcing_der_zukunft
Crowdsourcing  -das_outsourcing_der_zukunftCrowdsourcing  -das_outsourcing_der_zukunft
Crowdsourcing -das_outsourcing_der_zukunft
 

SmartSocial - Crowdsourcing-Produktentwicklung (Teil2)

  • 1.   SmartSocia al UG & Co. KG | Koblenzer Straße nkfurt  e 49 | 60327 Fran Mit Hilf der Sozia Medien und Crowdsourcing findet eine R fe alen n f Renaissance in der Prod e dukt- Entwickklung statt. Millionen M Menschen, d über We 2.0 Plattf die eb formen errei werden icht n, können sich mit Un nternehmen vernetzten und aktiv an der Produ n n a uktentwickl lung beteilig gt werden. Voraussetz . zung ist natü ürlich das d Kunden etwas an de Produkte des den en en Unterneehmens lieg bzw. sie si für diese begeistern können. E liegt jedoch auf der Hand, gt ich n Es H wenn ta ausende Kun nden ein Pr rodukt kauf dann sin ihre Erfa fen, nd ahrungen daamit wahres Gold s wert. M Hilfe von Social Me Portalen wie Faceb Mit n edia n book, YouTu oder Tw ube witter könneen Unterneehmen Ihren Kunden ei Plattform bieten wo sie ihre Er n ine m o rfahrungen mit den Proodukten mit anderen aus der Communi teilen kö ity önnen. Ein wei iterer Vortei der Crowd il dsourcing-SStrategie ist die Bindun des Kund zum Pro ng den odukt, noch vo Markteinf or fuhr, da er ja sein Prod dukt mitentwwickelt hat. Über das kl lassische woord-to- mouth-M Marketing a Mund z Mund Pr also zu ropaganda wird er es au seinem Bekanntenk w uch kreis weiterem mpfehlen bz diese da aufforde sich ebe zw. azu ern enfalls aktiv am Entwic v cklungsproz zu zess beteilige und neue Ideenimpu zu liefe Die Pro en e ulse ern. oduktentwic cklung durch Social Me h edia gewährl leistet also e Kundenbindung n eine noch bevor es zum eige e entlichen kau der Ware uf e kommt. Hier noch ein paar Mehrwerte die Crowdsourcing au e uszeichnen: - Innovations I smanageme – Durch Crowdsour ent rcing können Sie unter Mithilfe de n er Community auf einen breit gefäc C y n cherten Idee und Inno en- ovationspoo zurückgre ol eifen. - Kundenbind K dung – Die Crowdsour rcing-Strategie ermögli es Ihnen schon vor icht n r Markteinfuh Kunden u deren F M hr und Freunde fest an sich zu binden. t - Imageaufba und Bran I au nding – Crow wdsourcing ermöglicht es Ihnen u Ihrem g t und Unternehmen ein Imag aufzubau und sich langfristig auf dem M U ge uen h g Markt zu etab blieren. Die Weiisheit von V Vielen wird mehr genut werden, denn sie be tzt eschreibt die Bedürfniss der e se Zielgrup Durch Anwendung der Crowdsourcing-M ppe. g Methode wi es Firme möglich sein ird en folgend Daten direkt zu nutze de en: - Zielgruppen Z nmerkmale (Beruf, Alter, genutzte Communit e ties,...) - Produktdate (Größe, L P en Länge, Farb be,...) - Produktpote P enzial (anha der Zus and stimmung von außen ab blesbar) Wie Sie sehen ist C e Crowdsourcing ein visionäres Kon nzept für die Zukunft. D Vorteile liegen e Die klar auf der Hand u kaum ei Unterneh f und in hmen wird Crowdsourc C cing in Zuku ignorie unft eren können. .   SmartSocia UG & Co. KG ( al (haftungsbeschränkt) E-Mail: Koblenzer St traße 49 info@smaartsocial.de 60327 Frankkfurt am Main www.sma artsocial.de Telefon: 069 / 74 73 13 80 9 Telefax: 069 / 74 73 13 79 9 Geschäft tsführer: Mustafa Köksel K Ioannis Balasis B M.A. Jan Würschmidt W Dipl.-Pol. Tuna Özcan