SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Semantische Kontextualisierung
von Museumsbeständen in
Marlies Olensky, Prof. Dr. Stefan Gradmann
Humboldt-Universität zu Berlin / Berlin School of Library and
Information Science
marlies.olensky@ibi.hu-berlin.de
von Museumsbeständen in
Europeana
Wissensorganisation 2009
12. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen
Gesellschaft für Wissensorganisation (ISKO)
Bonn, 19.-21. Oktober 2009
Übersicht
• Idee und Entwicklung von Europeana
• Semantische Kontextualisierung
– Warum?
– Wie?– Wie?
– Für wen?
2Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
Idee und Entwicklung von Europeana
• Politische Initiative
• European Digital Library
– Digitale Bibliothek, digitales Archiv, digitales
MuseumMuseum
– Digitalisierte und genuin digitale Kulturgüter
– Multilinguale Oberfläche und Retrieval
– Prototyp: November 2008
3Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
Europeana Prototyp 11/2008
4Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
Europeana Prototyp 11/2008
• Metadaten zu 4,5 Millionen digitalen
Objekten
• Multilinguales Interface (26 Sprachen)
• Keine Surrogate• Keine Surrogate
• Keine semantische Kontextualisierung
• Objektrepräsentationen nicht miteinander
verlinkt
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 5
Europeana V1.0 2010/2011
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 6
Europeana V1.0 2010/2011
• Keine 'Digitale Bibliothek'
• Kein 'Portal'
Applications Programming InterfaceApplications Programming Interface
– Semantisches Netzwerk aus Surrogaten
– Integraler Bestandteil der WWW-Architektur
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 7
Vom Objektkatalog zur semantischen
KontextualisierungKontextualisierung
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 8
Katalogbasierte (digitale) Bibliotheken
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 9
Semantische Kontextualisierung I
• Retrieval von Museums- und
Archivbeständen
Nur im Kontext greifbar
• Wissen = Information im Kontext
Grundlage für neues Wissen
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 10
Objektmodell – vernetzte Surrogate
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 11
Semantische Datenschicht –
vernetzte Surrogate
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 12
Europeana Thought lab I
• Paris
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 13
Europeana Thought lab II
• Ergebnisse
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 14
Europeana Thought lab III
• Ergebnisse
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 15
Europeana Thought lab IV
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 16
Semantische Kontextualisierung II
general user - school child - academic user -
expert researcher - professional user
Kultur- und Geisteswissenschaften
„digital humanities“
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 17
Aggregation, Modellierung und
InterpretationModellierung&Interpretation
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 18
Aggregation
Modellierung&Interpretation
Europeana wird
• kontextualisierte Surrogate für
Wissenschaftsanwendungen verfügbar
machen
• die Vorstufe zu digitalen hermeneutischen• die Vorstufe zu digitalen hermeneutischen
Heuristiken liefern
und kann damit zu einer Schlüsselressource
für die Geistes- und Kulturwissenschaften
werden
Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 19

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
Dr. Achim Bonte
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Dr. Achim Bonte
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
Dr. Achim Bonte
 
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Dr. Achim Bonte
 
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010Dr. Achim Bonte
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
Dr. Achim Bonte
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012Michael Golsch
 
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Dr. Achim Bonte
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Dr. Achim Bonte
 
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hranícDas ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
Eva-Christina Edinger
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016
Dr. Achim Bonte
 
Vernetzte welten v01
Vernetzte welten v01Vernetzte welten v01
Vernetzte welten v01
walter koch
 
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im InternetPräsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
Abteilung Kulturelles Erbe (Stadtarchiv, Museen, Gedenkstätten) Speyer
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BerlinOpenDataDay
 
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
eveline wandl-vogt
 

Was ist angesagt? (20)

SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
 
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
 
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
 
Dafwebkon 2017
Dafwebkon 2017Dafwebkon 2017
Dafwebkon 2017
 
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hranícDas ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
 
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
EDINGER Vom Datenmaterial zur Publikation. Wissenschaftliches Schreiben in de...
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016
 
Vernetzte welten v01
Vernetzte welten v01Vernetzte welten v01
Vernetzte welten v01
 
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im InternetPräsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
Präsentation und Freischaltung der Speyerer Urkunden im Internet
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
 
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
BioLing. konzeptionelle überlegungen zu einem interdiziplinären, multilingual...
 

Andere mochten auch

futuretemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNGfuturetemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNG
futureformat® Group
 
Pisa-Era rendimiento por contexto
Pisa-Era rendimiento por contextoPisa-Era rendimiento por contexto
Pisa-Era rendimiento por contextoAntonio García
 
Guillaume pti 2
Guillaume pti 2Guillaume pti 2
Guillaume pti 2
Polidoro F.
 
Auf die Sturköpfe
Auf die SturköpfeAuf die Sturköpfe
Auf die Sturköpfe
Xerox Global
 
Intro, greetin, dys
Intro, greetin, dysIntro, greetin, dys
Intro, greetin, dysVinod Kumar
 
Bautizo De Ethan Uriel En El Meriter
Bautizo De  Ethan  Uriel En El  MeriterBautizo De  Ethan  Uriel En El  Meriter
Bautizo De Ethan Uriel En El Meriterzeke
 
La creatividad es un mito
La creatividad es un mitoLa creatividad es un mito
La creatividad es un mito
Omar Sosa-Tzec
 
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellenAnleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
Christiane Strasse
 

Andere mochten auch (11)

futuretemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNGfuturetemp® PERSONALBERATUNG
futuretemp® PERSONALBERATUNG
 
Pisa-Era rendimiento por contexto
Pisa-Era rendimiento por contextoPisa-Era rendimiento por contexto
Pisa-Era rendimiento por contexto
 
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - 00_Organisatorisches
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - 00_OrganisatorischesWiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - 00_Organisatorisches
WiSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - 00_Organisatorisches
 
Guillaume pti 2
Guillaume pti 2Guillaume pti 2
Guillaume pti 2
 
Auf die Sturköpfe
Auf die SturköpfeAuf die Sturköpfe
Auf die Sturköpfe
 
Intro, greetin, dys
Intro, greetin, dysIntro, greetin, dys
Intro, greetin, dys
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Bautizo De Ethan Uriel En El Meriter
Bautizo De  Ethan  Uriel En El  MeriterBautizo De  Ethan  Uriel En El  Meriter
Bautizo De Ethan Uriel En El Meriter
 
La creatividad es un mito
La creatividad es un mitoLa creatividad es un mito
La creatividad es un mito
 
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 02: Rechnerkommunikation II
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 02: Rechnerkommunikation IIBit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 02: Rechnerkommunikation II
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 02: Rechnerkommunikation II
 
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellenAnleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
Anleitung für Chem2Market // Produkte einstellen
 

Ähnlich wie Semantische Kontextualisierung von Museumsbestanden in Europeana

Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Mareike König
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
Jens Mittelbach
 
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
Karin Lach
 
Museumspädagogik online
Museumspädagogik onlineMuseumspädagogik online
Museumspädagogik online
Bianca Bocatius
 
museum-digital: Gemeinsam stark im Internet
museum-digital: Gemeinsam stark im Internetmuseum-digital: Gemeinsam stark im Internet
museum-digital: Gemeinsam stark im Internet
museum-digital
 
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der HochschuleDer Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Hans-Christoph Hobohm
 
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
Thomas Tunsch
 
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
stabihh
 
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUSÜber den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
IANUS - Forschungsdatenzentrum für Archäologie & Altertumswissenschaften
 
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archive20
 
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche ArbeitenZitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Thomas Hapke
 
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
Thomas Tunsch
 
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenEuropa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenDaniel Bernsen
 
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Guenter K. Schlamp
 
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
Hans-Christoph Hobohm
 
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle ÖkologiePersonal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
Klaus Rummler
 
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
Anne Christensen
 
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetztZukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
Sabine Cofalla
 

Ähnlich wie Semantische Kontextualisierung von Museumsbestanden in Europeana (20)

Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
 
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
Zwei Fliegen mit einer Klappe: TeachMeet als Veranstaltungskonzept ...
 
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
 
Museumspädagogik online
Museumspädagogik onlineMuseumspädagogik online
Museumspädagogik online
 
museum-digital: Gemeinsam stark im Internet
museum-digital: Gemeinsam stark im Internetmuseum-digital: Gemeinsam stark im Internet
museum-digital: Gemeinsam stark im Internet
 
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 05
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 05WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 05
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 05
 
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der HochschuleDer Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
 
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
Intrinsischer Irrtum und semantische Spurensuche: Dokumentation von Fotografi...
 
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
 
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUSÜber den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
Über den Lebenszyklus von Forschungsdaten - Angebote und Empfehlungen von IANUS
 
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
 
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche ArbeitenZitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
 
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
Kommunikation für Experten: Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte...
 
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenEuropa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
 
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
 
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
Warum sind Bibliotheken wesentliche Orte in der gesellschaftlichen Öffentlich...
 
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle ÖkologiePersonal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
Personal Learning Environments und die Sozio‐kulturelle Ökologie
 
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
 
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetztZukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
Zukunftsportal: ANTIKE. Schule und Spitzenforschung vernetzt
 

Mehr von EuropeanaConnect

Europeana Connect All-Staff Meeting
Europeana Connect All-Staff MeetingEuropeana Connect All-Staff Meeting
Europeana Connect All-Staff Meeting
EuropeanaConnect
 
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnectEuropeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
EuropeanaConnect
 
The Europeana Personas
The Europeana PersonasThe Europeana Personas
The Europeana Personas
EuropeanaConnect
 
in Europeana and the projects
in Europeana and the projectsin Europeana and the projects
in Europeana and the projects
EuropeanaConnect
 
Europeana and linked cultural heritage data
Europeana and linked cultural heritage dataEuropeana and linked cultural heritage data
Europeana and linked cultural heritage data
EuropeanaConnect
 
090626cc tech-summit
090626cc tech-summit090626cc tech-summit
090626cc tech-summit
EuropeanaConnect
 
eBooks on Demand
eBooks on Demand eBooks on Demand
eBooks on Demand
EuropeanaConnect
 
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
EuropeanaConnect
 
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
EuropeanaConnect
 
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
EuropeanaConnect
 
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
EuropeanaConnect
 
Europeana and EuropeanaConnect
Europeana and EuropeanaConnect Europeana and EuropeanaConnect
Europeana and EuropeanaConnect
EuropeanaConnect
 
eBooks & more
eBooks & moreeBooks & more
eBooks & more
EuropeanaConnect
 
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
EuropeanaConnect
 
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANAPromoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
EuropeanaConnect
 
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in EuropeanaLinked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
EuropeanaConnect
 
eBooks on demand
eBooks on demandeBooks on demand
eBooks on demand
EuropeanaConnect
 
Enhancing user access to european digital heritage
Enhancing user access to european digital heritageEnhancing user access to european digital heritage
Enhancing user access to european digital heritage
EuropeanaConnect
 

Mehr von EuropeanaConnect (18)

Europeana Connect All-Staff Meeting
Europeana Connect All-Staff MeetingEuropeana Connect All-Staff Meeting
Europeana Connect All-Staff Meeting
 
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnectEuropeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
Europeana v1.0 and Interdependencies with EuropeanaConnect
 
The Europeana Personas
The Europeana PersonasThe Europeana Personas
The Europeana Personas
 
in Europeana and the projects
in Europeana and the projectsin Europeana and the projects
in Europeana and the projects
 
Europeana and linked cultural heritage data
Europeana and linked cultural heritage dataEuropeana and linked cultural heritage data
Europeana and linked cultural heritage data
 
090626cc tech-summit
090626cc tech-summit090626cc tech-summit
090626cc tech-summit
 
eBooks on Demand
eBooks on Demand eBooks on Demand
eBooks on Demand
 
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
EuropeanaConnect WP4 - Europeana Licensing Framework
 
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
DSNotify - Detecting and Fixing Broken Links in Linked Data Sets
 
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
Europeana - Digitale Bibliothek Europas. Fenster zur Welt für lokale, regiona...
 
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
Europeana: Europe's flagship web portal, making Europe's cultural heritage ac...
 
Europeana and EuropeanaConnect
Europeana and EuropeanaConnect Europeana and EuropeanaConnect
Europeana and EuropeanaConnect
 
eBooks & more
eBooks & moreeBooks & more
eBooks & more
 
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
EU-funded project Europeana - Europe's flagship web portal, making Europe's c...
 
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANAPromoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
Promoting Austrian Cultural and Scientific Heritage via EUROPEANA
 
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in EuropeanaLinked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
Linked Data und Semantic Web-basierte Funktionalität in Europeana
 
eBooks on demand
eBooks on demandeBooks on demand
eBooks on demand
 
Enhancing user access to european digital heritage
Enhancing user access to european digital heritageEnhancing user access to european digital heritage
Enhancing user access to european digital heritage
 

Semantische Kontextualisierung von Museumsbestanden in Europeana

  • 1. Semantische Kontextualisierung von Museumsbeständen in Marlies Olensky, Prof. Dr. Stefan Gradmann Humboldt-Universität zu Berlin / Berlin School of Library and Information Science marlies.olensky@ibi.hu-berlin.de von Museumsbeständen in Europeana Wissensorganisation 2009 12. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Wissensorganisation (ISKO) Bonn, 19.-21. Oktober 2009
  • 2. Übersicht • Idee und Entwicklung von Europeana • Semantische Kontextualisierung – Warum? – Wie?– Wie? – Für wen? 2Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
  • 3. Idee und Entwicklung von Europeana • Politische Initiative • European Digital Library – Digitale Bibliothek, digitales Archiv, digitales MuseumMuseum – Digitalisierte und genuin digitale Kulturgüter – Multilinguale Oberfläche und Retrieval – Prototyp: November 2008 3Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
  • 4. Europeana Prototyp 11/2008 4Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana
  • 5. Europeana Prototyp 11/2008 • Metadaten zu 4,5 Millionen digitalen Objekten • Multilinguales Interface (26 Sprachen) • Keine Surrogate• Keine Surrogate • Keine semantische Kontextualisierung • Objektrepräsentationen nicht miteinander verlinkt Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 5
  • 6. Europeana V1.0 2010/2011 Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 6
  • 7. Europeana V1.0 2010/2011 • Keine 'Digitale Bibliothek' • Kein 'Portal' Applications Programming InterfaceApplications Programming Interface – Semantisches Netzwerk aus Surrogaten – Integraler Bestandteil der WWW-Architektur Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 7
  • 8. Vom Objektkatalog zur semantischen KontextualisierungKontextualisierung Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 8
  • 9. Katalogbasierte (digitale) Bibliotheken Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 9
  • 10. Semantische Kontextualisierung I • Retrieval von Museums- und Archivbeständen Nur im Kontext greifbar • Wissen = Information im Kontext Grundlage für neues Wissen Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 10
  • 11. Objektmodell – vernetzte Surrogate Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 11
  • 12. Semantische Datenschicht – vernetzte Surrogate Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 12
  • 13. Europeana Thought lab I • Paris Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 13
  • 14. Europeana Thought lab II • Ergebnisse Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 14
  • 15. Europeana Thought lab III • Ergebnisse Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 15
  • 16. Europeana Thought lab IV Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 16
  • 17. Semantische Kontextualisierung II general user - school child - academic user - expert researcher - professional user Kultur- und Geisteswissenschaften „digital humanities“ Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 17
  • 18. Aggregation, Modellierung und InterpretationModellierung&Interpretation Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 18 Aggregation Modellierung&Interpretation
  • 19. Europeana wird • kontextualisierte Surrogate für Wissenschaftsanwendungen verfügbar machen • die Vorstufe zu digitalen hermeneutischen• die Vorstufe zu digitalen hermeneutischen Heuristiken liefern und kann damit zu einer Schlüsselressource für die Geistes- und Kulturwissenschaften werden Prof. Dr. S. Gradmann, M. Olensky: Semantische Kontextualisierung in Europeana 19