SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PRESSESTELLE
Presseinformation
                                                                         Rosenthaler Straße 31
                                                                         10178 Berlin
                                                                         EMAIL presse@bv.aok.de
                                                                         INTERNET www.aok-bv.de
                                                                         TELEFON 030 34646-2309
                                                                         TELEFAX 030 34646-2507


                                                                         4. Januar 2011

6. Runde AOK-Arzneimittel-
rabattverträge: Erste Zuschläge
für Wirkstoffe erteilt


Berlin. Die AOK hat über erste Zuschläge für die sechste
Tranche der bundesweiten Arzneimittelrabattverträge ent-
schieden. Die betreffenden Pharmahersteller wurden bereits
am 23. Dezember vorab informiert. Für 28 der insgesamt 87
ausgeschriebenen Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen
konnten Zuschläge erteilt werden. Viele davon betreffen Arz-
neimittel der dritten Vertragstranche, die Ende Mai 2011 aus-
läuft. In den sieben Gebietslosen wurden damit nach Ablauf
der gesetzlichen Wartepflicht am Montag (03. Januar 2011)
insgesamt 188 Einzelverträge geschlossen. Die neuen Ver-
träge haben eine Laufzeit von Juni 2011 bis Ende Mai 2013.

Die für die sechste Vertragsrunde ausgeschriebenen Wirk-
stoffe werden laut AOK-Angaben jedes Jahr rund 100 Millio-
nen     Mal     AOK-Versicherten         verordnet.        Das   AOK-
Umsatzvolumen liegt bei rund 2,4 Milliarden Euro jährlich. Zu
den    wirtschaftlich     besonders       bedeutsamen        Wirkstof-




PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011                       SEITE 1 VON 3
fen zählen Omeprazol (gegen eine Überproduktion von Ma-
gensäure) und Simvastatin (zur Senkung der Blutfettwerte).

„Wir haben bei dieser Ausschreibung noch stärker die Be-
lange mittelständischer und kleiner pharmazeutischer Unter-
nehmen berücksichtigt“, so Dr. Christopher Hermann,
Vorstandsvize der AOK Baden-Württemberg und bundeswei-
ter    Chefunterhändler          bei     den       AOK-Arzneimittel-
Rabattverträgen. „Die Zahl der Ausschreibungsregionen
(Gebietslose) haben wir von bisher fünf auf sieben erweitert.
Außerdem konnten die Unternehmen erstmals Angebote für
Arzneimittel abgeben, die sie selbst derzeit noch nicht auf
dem Markt anbieten“, so Hermann. Je Gebietslos setze die
AOK weiterhin bei jedem Wirkstoff exklusiv auf einen Bieter
als Vertragspartner. Damit werde für die AOK-Versicherten
über zwei Jahre Kontinuität in der Arzneimittelversorgung
garantiert.


Für die Wirkstoffe, für die bisher noch keine Zuschläge erteilt
werden können, gebe es Nachprüfverfahren: „Mit dem am
01. Januar in Kraft getretenen Gesetz zur Neuordnung des
Arzneimittelmarktes hat die Koalition den pharmazeutischen
Unternehmen leider neue Möglichkeiten für juristisches Stör-
feuer gegen die Rabattverträge eröffnet. Die Hersteller kön-
nen gerichtlich längst geklärte Sachverhalte jetzt neu vor die
Zivilgerichte bringen. Frühere Entscheidungen der Sozialge-
richte müssen nicht berücksichtigt werden. Dies nutzen
Pharmaunternehmen aus und versuchen das erfolgreiche




PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011               SEITE 2 VON 3
Instrument der Rabattverträge wieder kaputt zu prozessie-
ren“, verdeutlicht Hermann.


Trotzdem zeigt sich Hermann letztlich optimistisch: „Wir ha-
ben alle notwendigen rechtlichen Schritte für schnelle Ent-
scheidungen eingeleitet und sind zuversichtlich, auch für die
verbliebenen Wirkstoffe rechtzeitig Verträge abschließen zu
können. Bei den bisherigen Ausschreibungsverfahren sind
bereits über 80 solcher Vergabenachprüfungen klar zu Guns-
ten der AOK entschieden worden“, so Hermann.



Hinweis an die Redaktionen:
FAQs zu den AOK-Rabattverträgen gibt es im Internet unter
www.aok-presse.de oder www.aok-bw-presse.de.


Weitere Informationen: www.aok-presse.de


Ihr Ansprechpartner in der AOK-Pressestelle:
Udo Barske
Pressesprecher
Tel.: 030 34646-2309
E-Mail: udo.barske@bv.aok.de




PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011        SEITE 3 VON 3

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Pasos para configurar google drive 1
Pasos para configurar google drive 1Pasos para configurar google drive 1
Pasos para configurar google drive 1
Johnnylex
 
Cerro de pasco
Cerro de pasco Cerro de pasco
Cerro de pasco
tania Leon Ramirez
 
Acceso a sistemas de archivos
Acceso a sistemas de archivosAcceso a sistemas de archivos
Acceso a sistemas de archivos
toshiroyukio
 
Chamilo
ChamiloChamilo
Presentación psicologia 2 presentación slider
Presentación psicologia 2  presentación sliderPresentación psicologia 2  presentación slider
Presentación psicologia 2 presentación slider
antonicobain
 
Internet
InternetInternet
Internet
4lexa
 
Guía de investigación número 1
Guía de investigación número 1Guía de investigación número 1
Guía de investigación número 1
ClaraAguzzi
 
Apreder y enseñar en colaboración
Apreder y enseñar en colaboraciónApreder y enseñar en colaboración
Apreder y enseñar en colaboración
aracelislas
 
Daniel jose ramos
Daniel jose ramosDaniel jose ramos
Daniel jose ramos
danieljoseramos
 
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVOSENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
chepediazperez
 
Linux
LinuxLinux
PROPUESTAS DIDÁCTICAS
PROPUESTAS DIDÁCTICASPROPUESTAS DIDÁCTICAS
PROPUESTAS DIDÁCTICAS
CCELIACELIA
 
Linux
LinuxLinux
Planificacion estrategica
Planificacion estrategicaPlanificacion estrategica
Planificacion estrategica
amalin marcano
 
Records mundiales
Records mundialesRecords mundiales
Records mundiales
Jciruki
 
Practica 1 quimica
Practica 1 quimicaPractica 1 quimica
Practica 1 quimica
Daniduran99
 
Historia del internet en el salvador
Historia del internet en el salvadorHistoria del internet en el salvador
Historia del internet en el salvador
Majo Chorro
 
Primer trimestre 2º eso
Primer trimestre 2º esoPrimer trimestre 2º eso
Primer trimestre 2º eso
Gabi Valero
 
factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
 factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ... factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
juliethpetro
 

Andere mochten auch (20)

Pasos para configurar google drive 1
Pasos para configurar google drive 1Pasos para configurar google drive 1
Pasos para configurar google drive 1
 
Cerro de pasco
Cerro de pasco Cerro de pasco
Cerro de pasco
 
Acceso a sistemas de archivos
Acceso a sistemas de archivosAcceso a sistemas de archivos
Acceso a sistemas de archivos
 
Chamilo
ChamiloChamilo
Chamilo
 
Revista -udelas_1
Revista  -udelas_1Revista  -udelas_1
Revista -udelas_1
 
Presentación psicologia 2 presentación slider
Presentación psicologia 2  presentación sliderPresentación psicologia 2  presentación slider
Presentación psicologia 2 presentación slider
 
Internet
InternetInternet
Internet
 
Guía de investigación número 1
Guía de investigación número 1Guía de investigación número 1
Guía de investigación número 1
 
Apreder y enseñar en colaboración
Apreder y enseñar en colaboraciónApreder y enseñar en colaboración
Apreder y enseñar en colaboración
 
Daniel jose ramos
Daniel jose ramosDaniel jose ramos
Daniel jose ramos
 
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVOSENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
SENDEROS ECOLOGICOS DE SUSACON Y EL ENTORNO RURAL EDUCATIVO
 
Linux
LinuxLinux
Linux
 
PROPUESTAS DIDÁCTICAS
PROPUESTAS DIDÁCTICASPROPUESTAS DIDÁCTICAS
PROPUESTAS DIDÁCTICAS
 
Linux
LinuxLinux
Linux
 
Planificacion estrategica
Planificacion estrategicaPlanificacion estrategica
Planificacion estrategica
 
Records mundiales
Records mundialesRecords mundiales
Records mundiales
 
Practica 1 quimica
Practica 1 quimicaPractica 1 quimica
Practica 1 quimica
 
Historia del internet en el salvador
Historia del internet en el salvadorHistoria del internet en el salvador
Historia del internet en el salvador
 
Primer trimestre 2º eso
Primer trimestre 2º esoPrimer trimestre 2º eso
Primer trimestre 2º eso
 
factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
 factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ... factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
factores relevantes y método cualitativos para el montaje de una fabrica de ...
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Sechste Runde Arzneimittelverträge.pdf

  • 1. PRESSESTELLE Presseinformation Rosenthaler Straße 31 10178 Berlin EMAIL presse@bv.aok.de INTERNET www.aok-bv.de TELEFON 030 34646-2309 TELEFAX 030 34646-2507 4. Januar 2011 6. Runde AOK-Arzneimittel- rabattverträge: Erste Zuschläge für Wirkstoffe erteilt Berlin. Die AOK hat über erste Zuschläge für die sechste Tranche der bundesweiten Arzneimittelrabattverträge ent- schieden. Die betreffenden Pharmahersteller wurden bereits am 23. Dezember vorab informiert. Für 28 der insgesamt 87 ausgeschriebenen Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen konnten Zuschläge erteilt werden. Viele davon betreffen Arz- neimittel der dritten Vertragstranche, die Ende Mai 2011 aus- läuft. In den sieben Gebietslosen wurden damit nach Ablauf der gesetzlichen Wartepflicht am Montag (03. Januar 2011) insgesamt 188 Einzelverträge geschlossen. Die neuen Ver- träge haben eine Laufzeit von Juni 2011 bis Ende Mai 2013. Die für die sechste Vertragsrunde ausgeschriebenen Wirk- stoffe werden laut AOK-Angaben jedes Jahr rund 100 Millio- nen Mal AOK-Versicherten verordnet. Das AOK- Umsatzvolumen liegt bei rund 2,4 Milliarden Euro jährlich. Zu den wirtschaftlich besonders bedeutsamen Wirkstof- PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011 SEITE 1 VON 3
  • 2. fen zählen Omeprazol (gegen eine Überproduktion von Ma- gensäure) und Simvastatin (zur Senkung der Blutfettwerte). „Wir haben bei dieser Ausschreibung noch stärker die Be- lange mittelständischer und kleiner pharmazeutischer Unter- nehmen berücksichtigt“, so Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvize der AOK Baden-Württemberg und bundeswei- ter Chefunterhändler bei den AOK-Arzneimittel- Rabattverträgen. „Die Zahl der Ausschreibungsregionen (Gebietslose) haben wir von bisher fünf auf sieben erweitert. Außerdem konnten die Unternehmen erstmals Angebote für Arzneimittel abgeben, die sie selbst derzeit noch nicht auf dem Markt anbieten“, so Hermann. Je Gebietslos setze die AOK weiterhin bei jedem Wirkstoff exklusiv auf einen Bieter als Vertragspartner. Damit werde für die AOK-Versicherten über zwei Jahre Kontinuität in der Arzneimittelversorgung garantiert. Für die Wirkstoffe, für die bisher noch keine Zuschläge erteilt werden können, gebe es Nachprüfverfahren: „Mit dem am 01. Januar in Kraft getretenen Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes hat die Koalition den pharmazeutischen Unternehmen leider neue Möglichkeiten für juristisches Stör- feuer gegen die Rabattverträge eröffnet. Die Hersteller kön- nen gerichtlich längst geklärte Sachverhalte jetzt neu vor die Zivilgerichte bringen. Frühere Entscheidungen der Sozialge- richte müssen nicht berücksichtigt werden. Dies nutzen Pharmaunternehmen aus und versuchen das erfolgreiche PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011 SEITE 2 VON 3
  • 3. Instrument der Rabattverträge wieder kaputt zu prozessie- ren“, verdeutlicht Hermann. Trotzdem zeigt sich Hermann letztlich optimistisch: „Wir ha- ben alle notwendigen rechtlichen Schritte für schnelle Ent- scheidungen eingeleitet und sind zuversichtlich, auch für die verbliebenen Wirkstoffe rechtzeitig Verträge abschließen zu können. Bei den bisherigen Ausschreibungsverfahren sind bereits über 80 solcher Vergabenachprüfungen klar zu Guns- ten der AOK entschieden worden“, so Hermann. Hinweis an die Redaktionen: FAQs zu den AOK-Rabattverträgen gibt es im Internet unter www.aok-presse.de oder www.aok-bw-presse.de. Weitere Informationen: www.aok-presse.de Ihr Ansprechpartner in der AOK-Pressestelle: Udo Barske Pressesprecher Tel.: 030 34646-2309 E-Mail: udo.barske@bv.aok.de PRESSEINFORMATION DES AOK-BUNDESVERBANDES VOM 04.01.2011 SEITE 3 VON 3