SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Schnellstart
e-Author / e-Editor
4.1
2
Allgemeine rechtliche Hinweise:
Die Günter Greff Medien GmbH behält sich sämtliche Eigentumsrechte auf die Software und die dazugehörige Dokumentation
vor. Die Verwendung der Software und der dazugehörigen Dokumentation unterliegt dem der Software zugrunde liegenden Li-
zenzvertrag.
Produktnamen und Warenzeichen anderer Unternehmen werden in diesem Handbuch nur zu Identifikationszwecken verwendet
und sind das Eigentum der jeweiligen Unternehmen.
Inhaltliche Änderungen der Informationen dieser Veröffentlichung behalten wir uns ohne Ankündigung vor. Diese Änderungen
werden jeweils in die folgenden Ausgaben dieser Veröffentlichungen übernommen.
Die Günter Greff Medien GmbH haftet weder für technische noch typografische Fehler und Mängel in diesem Handbuch, noch für
Schäden, die direkt oder indirekt auf die Lieferung, Leistung und Nutzung dieses Materials zurückzuführen sind.
Sollten während des Einsatzes unserer Produkte Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit den Ausführungen in diesem Handbuch
auftreten, sind wir Ihnen für Hinweise sehr dankbar:
Günter Greff Medien GmbH
Vor dem Hagen 7
27243 Dünsen
e-Mail: info@cloudlearning.eu
Alle Rechte vorbehalten
Änderungsstand: November 2013
3
Inhaltsverzeichnis
1. Systemvoraussetzungen............................................................................................................................................. 4
1.1 e-Author / e-Editor................................................................................................................................................ 4
Hardware................................................................................................................................................................ 4
Betriebssysteme ...................................................................................................................................................... 4
Systemkomponenten................................................................................................................................................ 4
2. e-Author................................................................................................................................................................... 5
Einführung................................................................................................................................................................. 5
Programmstart ........................................................................................................................................................ 5
2.1. Bedienungsleisten ................................................................................................................................................ 5
Menüleiste .............................................................................................................................................................. 5
Symbolleiste ........................................................................................................................................................... 5
Rückgängig ............................................................................................................................................................. 5
2.2. Ein neues Projekt anlegen ..................................................................................................................................... 5
Inhaltsbaum............................................................................................................................................................ 5
Projektinfo (Projekt Titel ändern) ............................................................................................................................... 5
Inhaltsseite öffnen ................................................................................................................................................... 6
Inhaltsseite benennen .............................................................................................................................................. 6
2.3. Das Projekt verlassen und speichern ...................................................................................................................... 6
2.4. Ein bestehendes Projekt öffnen.............................................................................................................................. 6
2.5. Eine neue Inhaltsseite anlegen .............................................................................................................................. 6
Positionierung ......................................................................................................................................................... 6
Neuen Inhalt hinzufügen........................................................................................................................................... 6
Neue Ebene hinzufügen ............................................................................................................................................ 6
Eine Inhaltsseite löschen........................................................................................................................................... 7
Papierkorb .............................................................................................................................................................. 7
2.6. Vorlagen auswählen ............................................................................................................................................. 7
Vorlagen auswählen ................................................................................................................................................. 7
2.7. Texteingabe und Speicherung................................................................................................................................ 7
Texte bearbeiten...................................................................................................................................................... 7
Speichern ............................................................................................................................................................... 8
2.8. Dateien aufspielen................................................................................................................................................ 8
Tondateien aufspielen............................................................................................................................................... 8
Bilder aufspielen ...................................................................................................................................................... 8
2.9 Seitenvorschau ..................................................................................................................................................... 8
2.10 Datensicherung und Datenaustausch ..................................................................................................................... 8
Ein Projekt exportieren ............................................................................................................................................. 8
Ein Projekt importieren............................................................................................................................................. 9
Projekt löschen........................................................................................................................................................ 9
3. Projekt publizieren..................................................................................................................................................... 9
4. e-Editor.................................................................................................................................................................... 9
4.1 Die Menüfunktionen im Überblick ...........................................................................................................................10
Das Menü „Kurs“.....................................................................................................................................................10
Das Menü „Lernkarte“..............................................................................................................................................10
Das Menü „Autorenprojekt“......................................................................................................................................10
Das Menü „Produktiv“..............................................................................................................................................10
4.2 Arbeiten mit e-Editor ............................................................................................................................................11
Neuer Kurs anlegen.................................................................................................................................................11
Projekt importieren .................................................................................................................................................11
Kurs editieren – Parameter bearbeiten.......................................................................................................................11
4
1. Systemvoraussetzungen
Um mit den Luggs Clients, e-Author und e-Editor optimal arbeiten zu können, benötigen Sie folgende Ausstattung.
1.1 e-Author / e-Editor
Hardware
Computer: Min. 2 GHz Pentium 4 oder kompatibler Prozessor
Arbeitsspeicher: Min. 512 MByte, empfohlen 1024 MByte oder mehr
Grafik: Min. XGA (1024 X 768)
Netzwerk: Anbindung zum Luggs Server mit mindestens 10 Mbit/s
und kein NAT auf der Route zum Server.
Sonstiges: Soundkarte mit Lautsprechern / Kopfhörern
CD oder DVD Laufwerk
Festplatte: 500 MByte frei zzgl. Platz für Kursinhalte
Betriebssysteme
• Windows 2000 Professional
• Windows XP Home
• Windows XP Professional
• Windows Vista
• Windows 7
Systemkomponenten
• Internet Explorer ab 6.0
• Mozilla Firefox ab 1.2
• Java und Java-Script müssen aktiviert sein
Einige Funktionen in den Luggs Modulen setzen Java voraus. Wir empfehlen hier für den Einsatz der Sun Java Laufzeitumgebung
ab Version 1.4. Für die Unterstützung anderer virtueller Maschinen im Internet Explorer wenden Sie sich bitte an unseren Sup-
port. Die Einstellungen finden Sie im Internet Explorer unter Extras Internetoptionen Erweitert.
Je nachdem, welche Multimedia-Elemente im Kurs verwendet werden, sind weitere Browser - Plugins nötig. Die benötigten Brow-
ser - Plugins sind nicht von der Luggs Plattform abhängig, sondern lediglich von den bei der Kurserstellung verwendeten Multi-
media-Elementen. Oft wird Flash, eventuell auch Shockwave und Quicktime verwendet.
Die Darstellung von Sound Control Leisten ist optimiert für das Abspielen von Sound-Dateien mit dem Windows Media Player, sie
kann aber auf Kundenwunsch anderen Playern angepasst werden
5
2. e-Author
Im Folgenden zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Projektinhalte im e-Author erfassen, modifizieren und speichern
können. Die Bedienung des Autorentools folgt den Windows Standards und ist sehr intuitiv gestaltet.
Einführung
Programmstart
Nach dem Start der „Luggs Clients“ erscheint zunächst der Profil Manager. Hier können Sie ein Benut-
zerprofil auswählen oder mit „Profil editieren“ und „Neu“ ein neues Profil anlegen. Bereits bestehende
Profile können mit „Ändern“ angepasst bzw. mit „Delete“ ge- löscht werden. Es können sich ausschließ-
lich Benutzer anmelden, die der Rolle „author“ zugeordnet sind. Wie Sie eine Rolle einem Benutzer zu-
ordnen, können Sie im Tutorenhandbuch im Kapitel Rollen nachlesen. Geben Sie bei der Server-URL
immer den Zusatz /elearn mit an.
(Beispiel: https://demo.cloudlearning.eu/elearn)
Aufgerufen werden die einzelnen Luggs Tools nun über den entsprechenden Button.
2.1. Bedienungsleisten
Wie bei Windows üblich, arbeitet der e-Author mit Titel-, Menü- und Symbolleisten.
Menüleiste
Durch Anklicken der einzelnen Menüs öffnet sich ein Pulldown Menü und zeigt die zur Verfügung stehenden
Funktionen.
Symbolleiste
Wenn Sie mit der Maus auf ein Symbol zeigen, öffnet sich ein kleines, so genanntes „Tooltip“
Fenster mit der Kurzbeschreibung der entsprechenden Funktion.
Rückgängig
Mit dem Rückgängig - Knopf kann die letzte Eingabe rückgängig ge-
macht werden.
2.2. Ein neues Projekt anlegen
Der e-Author arbeitet projektbasiert. Ein Projekt besteht aus einer Sammlung von Kursseiten. Innerhalb des e-Author können
diese schon zu Kapiteln strukturiert werden, eine Anpassung dieser Struktur ist aber im weiteren Verlauf der Kurserstellung mit
dem e-Editor noch möglich.
Klicken Sie in der Menüleiste auf „Projekt“ und wählen dann in dem Menü „Neues Projekt“ aus.
Geben Sie in dem folgenden Fenster einen Namen für das Projekt ein und klicken Sie dann auf OK.
Inhaltsbaum
Auf Ihrem Bildschirm öffnet sich nebenstehendes Fenster.
Im linken Teilfenster Inhalte finden Sie den Inhaltsbaum. Im Moment sehen Sie dort Ihren Projekttitel, eine Seite für allgemeine
Projektinformationen (Projekt -Info), eine Inhaltsseite (Inhalt) und den Papierkorb. Im Laufe der Arbeit an Ihren Projektinhalten
entsteht hier das Inhaltsverzeichnis.
Projektinfo (Projekt Titel ändern)
Im Feld „Projekt Titel“ können Sie den Namen des Projektes ändern. Weiterhin gibt es ein Feld für eine Zusammenfassung des
Projektinhaltes und ein weiteres Feld für allgemeine Arbeitsinformationen zu dem Projekt.
6
Inhaltsseite öffnen
Klicken Sie in Ihrem Kurs auf „Inhalt“. Auf der rechten Fensterseite sehen sie den Inhalt entsprechend der Formatvorlage aufge-
teilt. Jede Inhaltsseite besteht wiederum aus zwei Seiten, die über die Tabellenreiter am oberen Rand ausgewählt werden kön-
nen.
Auf der „Inhalte“ Seite geben Sie Ihre Projektinhalte (Texte, Bilder, Multimedia-Dateien) ein.
Auf der „Info“ Seite können Sie Ihren Namen, einen Kommentar zur Seite und die Zusammenfassung der Seite notieren. Wenn
eine Tondatei als Hintergrund für die ganze Inhaltsseite vorgesehen ist, also z.B. Hintergrundgeräusche oder -musik, wählen Sie
diese hier aus. Der Unterschied zum Einbinden einer Multimediadatei im Inhalt und dem Einbinden einer Tondatei für die ganze
Inhaltsseite unter dem Reiter „Info“ besteht darin, dass diese automatisch nach dem Aufrufen der Seite abspielt und zudem auch
in Tests eingespielt werden können. Eine im Inhalt eingespielte Tondatei spielt erst ab, wenn der Playbutton des Mediaplayer-
Plugins nach dem Aufruf der Seite angeklickt wird und kann nur an Text bzw. Bildern angehangen werden.
Inhaltsseite benennen
Jeder neuen Inhaltsseite sollten Sie einen Titel geben:
1. Markieren Sie die Seite, die Sie benennen möchten.
2. Klicken Sie einmal auf die rechte Maustaste und wählen „umbenennen“.
3. Geben Sie den neuen Titel ein.
4. Der neue Seitentitel wird automatisch gespeichert, sobald Sie auf eine andere
Seite klicken.
Den Titel der Seite sehen Sie dann im Strukturbaum und der Kursteilnehmer sieht ihn
später genauso in seinem Lernpfad.
2.3. Das Projekt verlassen und speichern
Ihre eingegebenen oder geänderten Daten werden immer beim Verlassen einer Inhaltsseite automatisch gespeichert. Zum
Rückgängig machen der letzten Aktion steht Ihnen der Rückgängig Button zur Verfügung.
Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben oder unterbrechen möchten, klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen „Been-
den“ im Pulldown Menü.
2.4. Ein bestehendes Projekt öffnen
1. Klicken Sie „Projekt“ in der Menüleiste.
2. Wählen Sie „ Projekt öffnen“.
3. Markieren Sie in dem Dialogfenster das Projekt durch anklicken und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit „OK“.
2.5. Eine neue Inhaltsseite anlegen
Positionierung
Eine neue Inhaltsseite können Sie auf derselben Ebene wie die angewählte, bestehende Seite oder als Unterkapitel der angewähl-
ten Inhaltsseite (eine Ebene tiefer) anlegen. Die neue Seite wird immer unterhalb der zuletzt markierten Inhaltsseite eingefügt.
Klicken Sie die Seite an, unterhalb der Sie die neue Seite einfügen möchten.
Neuer Inhalt steht immer für dieselbe Ebene.
Neuen Inhalt hinzufügen
1. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste.
2. Wählen Sie „Neuen Inhalt hinzufügen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste.
3. Um an dieser Stelle direkt weiterzumachen, gehen Sie in den Abschnitt „Vorlagen“.
Neue Ebene hinzufügen
1. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste.
2. Wählen Sie „Neue Ebenen hinzufügen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste.
7
Eine Inhaltsseite löschen
1. Markieren Sie die Inhaltsseite, die Sie löschen möchten.
2. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste.
3. Wählen Sie „Baumteil löschen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste.
Papierkorb
Gelöschte Inhaltsseiten werden zunächst in den Papierkorb verschoben, von wo Sie die Seite wieder in den Inhaltsbaum zurück-
kopieren können.
Mit der Funktion „Baumteil löschen“ können Sie Dateien, die sich im Papierkorb befinden, endgültig löschen.
Ob sich etwas im Papierkorb befindet, sehen Sie an dem blauen Pfeil.
2.6. Vorlagen auswählen
Damit Sie sich ganz auf die inhaltliche Seite Ihrer Aufgabe konzentrieren können, bietet Ihnen e-Author standardmäßig 13 ver-
schiedene Vorlagen für die Gestaltung von Seiten sowie 7 Vorlagen für Tests an. Weitere 20 Vorlagen für Inhaltsseiten oder Tests
können Sie sich individuell zusammenstellen.
Sie müssen nur die für die jeweilige Seite richtige Vorlage auswählen.
Vorlagen auswählen
1. Wählen Sie die Funktion „Neuen Inhalt“ hinzufügen oder „Neue Ebene“ hinzufügen.
2. Auf Ihrem Bildschirm öffnet sich das Dialogfenster „Vorlage wählen“.
3. Wählen Sie die Vorlage Ihrer Wahl mit dem grünen Knopf unterhalb der Vorlage aus.
4. Die neue Seite wird eingefügt und ausgewählt sowie der Titel im Editier-Modus dargestellt. Das heißt, Sie können Ihren
Titel gleich eintippen.
Eine detaillierte Übersicht aller Vorlagen finden Sie im Anhang.
e-Author bietet Ihnen neben mehreren Vorlagen für Inhaltsseiten auch vier Vorlagen für Tests:
1. Vorlage für Multiple Choice Tests
2. Vorlage für Lückentext Tests
3. Vorlage für Freitext Tests
2.7. Texteingabe und Speicherung
Bei der Texteingabe brauchen Sie sich nicht um das Layout zu kümmern. Dieses wird automa-
tisch an das Browserfenster des e-Student angepasst. Die Formatierung des Textes können
sie allerdings beeinflussen.
Texte bearbeiten
Klicken Sie auf „Text“ in der Menüleiste. Das Pulldown Menü zeigt Ihnen die Funktionen, die
Ihnen zur Verfügung stehen. Die Auswahl bezieht sich wie üblich auf den aktuell markierten
Text.
Dieselben Funktionen können Sie durch Anklicken der entsprechenden Symbole in der Sym-
bolleiste aktivieren, oder benutzen Sie die Hotkeys, die hinter den Funktionen im Menü ange-
geben sind
(z.B. „Strg + B“ für fetten Text).
8
Speichern
Zum Speichern aller Ihrer Eingaben (geschriebene Texte, Bilder, Multimediaelemente) müssen Sie die aktuelle Seite verlassen,
indem Sie auf eine bereits bestehende Seite klicken.
2.8. Dateien aufspielen
Sie können Tondateien, Bilder und Multimediadateien in Abhängigkeit von der aktuell gewählten Formatvorlage in Ihren Kurs ein-
binden. Steht in der aktuellen Formatvorlage der gewünschte Typ nicht zur Verfügung, ändern Sie ggf. die Vorlage wie in Ab-
schnitt 2.6 beschreiben.
Für die Wiedergabe von Multimediadateien wird vom Browser ein Mediaplayer aufgerufen und in die Lernseite eingebunden. Be-
achten Sie, dass die Wiedergabe von den Einstellungen auf den lokalen Rechnern des Kursteilnehmers abhängt.
Tondateien aufspielen
Unter jedes Text- oder Bildfeld können Sie eine Tondatei im wav-, mp3- oder wma-Format aufspielen.
1. Klicken Sie auf das Symbol unterhalb des Text- oder Bildfeldes.
2. Suchen Sie die Datei, die Sie aufspielen möchten.
3. Markieren Sie diese Datei.
4. Klicken Sie auf „Abspielen“ um die Tondatei zu hören.
5. Klicken Sie auf öffnen.
6. Antworten Sie mit „Ja“ bei der Frage, ob Sie die Datei aufspielen möchten. Dabei wird eine Kopie Ihrer Tondatei in den
Kurs geladen.
Bilder aufspielen
Sie können Bilder im gif-, jgp- oder png- Format einfügen.
1. Klicken Sie auf das Symbol unterhalb des Bildes.
2. Suchen Sie im Dialogfenster „Öffnen“ die Bild-Datei, die Sie aufspielen möchten.
3. Markieren Sie diese Datei. Sie sehen eine Vorschau des Bildes auf der rechten Seite.
4. Klicken Sie auf „öffnen“.
5. Antworten Sie mit „Ja“ auf die Frage, ob Sie die Datei aufspielen möchten.
Was bei Bildern beachtet werden sollte:
• Bildgröße:
o Die Bilder sollten alle möglichst die gleiche Größe haben (ggf. in einem Bildbearbeitungsprogramm anpassen).
o Die Größe der Bilder sollte nicht die durchschnittliche Bildschirmgröße (1024x760) abzüglich der Navigation
überschreiten. Als Richtwert sollten Bilder max. ca. 800 x 600 groß sein.
• Wie kann ich die Größe eines Bildes sehen?
o Klicken Sie z.B. im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen "Eigenschaften" aus.
o Ein Fenster öffnet sich. Unter "Dateiinfo" können Sie dann sowohl die Breite und Höhe des Bildes als auch die
dpi Größe sehen.
• BMP Dateien
o BMP Dateien können sehr groß werden und entsprechend die Ladezeit des Kurses beeinflussen – wir empfehlen
daher keinen Einsatz von BMP Dateien.
o BMP Dateien können mit diversen Bildbearbeitungsprogrammen in JPG, GIF oder PNG Dateien konvertiert wer-
den.
2.9 Seitenvorschau
Wenn Sie während der Arbeit an Ihrem Projekt sehen möchten, wie die Inhalte, die Sie eingegeben haben, im e-Student für den
Lerner erscheinen, können Sie das über die Funktion „Vorschau“ im Pulldown Menü „Ansicht“ oder mit in der oberen Symbol-
leiste tun.
Sie erhalten eine Auswahl von Browsern, von denen Sie Ihren bevorzugten aussuchen können. Dieser Browser wird geöffnet. Kli-
cken Sie auf den 2. Knopf von oben (auf der linken blauen Navigationsleiste): Ihr Inhaltsverzeichnis öffnet sich in einem eigenen
Fenster. Klicken Sie auf den Inhalt und Sie sehen im Browser die gerade erstellte Seite. Sie können den Browser für Ihre weitere
Arbeit geöffnet lassen, das Inhaltsverzeichnis wird automatisch aktualisiert.
2.10 Datensicherung und Datenaustausch
Wenn Sie die Arbeit an einem Projekt beendet haben, raten wir Ihnen, eine Sicherungskopie des Projektes anzulegen.
Falls Sie Ihr Projekt anderen Autoren oder Teammitgliedern zur Verfügung stellen möchten, können Sie genau gleich vorgehen.
Schicken Sie dann Ihren Kollegen einfach die Dateien, die exportiert wurden
Ein Projekt exportieren
1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt exportieren“
2. Markieren Sie im Dialogfenster „Projekt exportieren“ ein Projekt aus.
3. Klicken Sie auf „OK“
9
4. Wählen Sie den Ort, wo Sie die Datei speichern möchten und geben Sie einen Dateinamen an, klicken Sie dann auf spei-
chern.
5. Das Programm informiert Sie mit einem Dialogfenster über den erfolgreichen Export. Aus Ihrem Projekt wurde eine Da-
tei mit der Endung .aut generiert, die mit dem e-Author wieder importiert werden kann. Beachten Sie bitte, dass es bei
besonders umfangreichen Projekten (Dateigröße) etwas dauern kann, bis der Export erfolgt ist.
Ein Projekt importieren
Sie können Ihre Sicherungskopien (exportierte Projekte) oder andere Projekte, die mit e-Author erstellt wurden, problemlos in
Ihren e-Author importieren.
1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt importieren“
2. Wählen Sie die .aut - Datei, die Sie importieren möchten. Beachten Sie bitte, dass im e-Author nur Autorenprojekte, al-
so .aut Dateien importiert werden können. Fertig editierte und exportierte Kurse haben die Endung .edt und können nur
im e-Editor importiert werden!
3. Markieren Sie das Projekt, das Sie importieren möchten
4. Klicken Sie auf „Öffnen“
5. Wenn Sie ein Projekt überschreiben wollen, markieren Sie im Dialogfenster dieses Projekt. Vorsicht: die Daten des mar-
kierten Projektes werden überschrieben! Sie haben dann nur noch die neu importierten Daten. Wenn Sie unsicher sind,
drücken Sie besser auf nein und löschen das alte Projekt später!
6. Wählen Sie „Ja“ zum überschreiben und „Nein“ um ein neues Projekt anzulegen.
7. Im folgenden Dialogfenster können Sie wählen, ob Vorschau und Vorlagen vom importierten Projekt oder vom instal-
lierten e-Author genommen werden sollen. Wählen Sie dazu vom Pulldown Menü das entsprechende Feld aus und kli-
cken Sie auf „OK“.
a. Übernehmen vom Projekt:
Innerhalb dieses Autorenprojektes stehen für neue Inhaltsseiten zukünftig auch alle Templates des Ursprungs-
systems zur Verfügung. Dies gilt allerdings nicht für neue und bestehende Projekte auf dem Zielsystem.
b. Übernehmen vom e-Author:
Für neue Inhaltsseiten stehen auf dem Zielsystem zukünftig nur die lokal installierten Templates zur Verfügung.
Seiten, die mit Templates erstellt wurden, die nicht lokal installiert sind, werden aber weiterhin korrekt ange-
zeigt.
Bei Autorenprojekten, die mit älteren Versionen von e-Author erstellt wurden, ist es empfehlenswert, die Vorschau und Vorlagen
vom e-Author zu übernehmen.
Projekt löschen
1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt löschen“.
2. Markieren Sie das Projekt, das Sie löschen wollen.
3. Bevor das Projekt gelöscht wird, müssen Sie das Löschen bestätigen .
4. Wenn Sie dieses Projekt wirklich tatsächlich löschen wollen, klicken Sie „Löschen“, sonst wählen sie „Abbrechen“.
3. Projekt publizieren
Auf dem Weg zu einem fertigen Kurs werden Sie jetzt den zweiten Schritt vornehmen.
Da Sie nicht wollen, dass Inhaltsseiten, die bereits in einem zugänglichen Kurs benutzt
werden, noch geändert werden können, müssen Sie von Ihren Inhaltsseiten eine Kopie
erstellen, auf der Sie nichts mehr verändern können.
Diese Kopie erstellen Sie in mit dem Tool „Projekt Publikation“.
Sie erstellen so eine „Bibliothek“ von Inhalten, auf die der Editor zugreifen kann, wenn
er seinen Kurs zusammenstellt.
Klicken Sie auf Ihrer Tool - Leiste auf den zweiten Button, den „Projekt Publikation “-
Button.
Es geht das oben gezeigte Fenster auf.
Die Anzeige besteht aus zwei Seiten, zwischen denen Sie wechseln können. Unter „edi-
tierbare Projekte“ finden Sie alle Projekte, die Sie auch in e-Author öffnen können. Un-
ter „Exportierte Projekte publizieren“ können Sie Projekte, die Sie als .aut - Dateien
auf Ihrem Rechner haben, suchen, auf den Server aufspielen und direkt publizieren. Bei dieser zweiten Möglichkeit erscheint das
Projekt später nicht in Ihrem e-Author, Sie können also keine Änderungen daran vornehmen.
Doppelklicken Sie jetzt auf das Projekt, das Sie publizieren, aus dem Sie also Inhaltsseiten mit dem Editor in einen Kurs einfügen
möchten. Klicken Sie als Nächstes auf „Projekt publizieren“. Das Projekt wird publiziert und steht Ihnen ab jetzt in e-Editor zur
Verfügung.
4. e-Editor
e-Editor ist das Tool, das verwendet wird, um Kurse aus einzelnen Inhaltsseiten oder Inhaltskapiteln zusammenzustellen. Der
Editor bestimmt Abläufe und die Zeitpunkte, zu denen bestimmte Seiten freigeschaltet werden. Zu jedem Kurs gehören einerseits
die Inhaltsseiten, andererseits ein Workflow. Der Workflow ist die Beschreibung, in welcher Reihenfolge und in welcher Ver-
schachtelung die Inhaltsseiten verbunden sind. Der Workflow wird in Form eines Baumes mit aufklappbaren Ordnern dargestellt.
10
4.1 Die Menüfunktionen im Überblick
e-Editor ist mit einer Titel-, Menü- und Symbolleiste ausgestattet, wie sie es auch von anderen
Windows-Anwendungen und auch aus dem e-Author kennen.
Sowohl Menü- als auch Symbolleiste sind in der folgenden Abbildung dargestellt. Die Funktio-
nen „Kurs“, „Lernkarte“, „Autorenprojekt“ und „Produktiv“ können angeklickt werden und öff-
nen jeweils ein Untermenü.
Die Symbole, die Sie links und rechts sehen können, führen direkt zu einer Unterfunktion der Menü-Leiste. Wofür die jeweiligen
Symbole stehen, erfahren Sie, indem Sie die Maus einen Moment über ihnen ruhen lassen. Ein kleines Fenster erklärt Ihnen dann
die Funktion.
Das Menü „Kurs“
In diesem Menü stehen acht Funktionen zur Auswahl.
Mit „Neuer Kurs“ erzeugen öffnen Sie einen leeren Kurs, während Sie mit „Kurs öffnen“ einen
bereits bestehenden Kurs bearbeiten. Mit „Kurs löschen“ können editierbare Kurse gelöscht
werden (nicht aber die publizierten Kurse). Wenn in dem Kurs publizierte Autorenprojekte
verwendet werden, die sonst nirgendwo gebraucht werden, werden auch diese gelöscht. Dies
ist der einzige Weg, um bereits publizierte Projekte zu löschen.
Kurse können mit der Funktion „Kurs exportieren“ exportiert werden. Nach dem Exportieren
erscheint eine Meldung, wohin die erzeugte .edt - Datei abgespeichert wurde. Solche im edt -
Format gespeicherten Kurse können mit der Funktion „Kurs importieren“ wieder in e-Editor
importiert und bearbeitet werden.
Mit der Funktion „HTML - Kurs erzeugen“ können Sie einen Kurs als statischen Offlinekurs ex-
portieren. Sie erhalten bei diesem Export eine zip - Datei, die Sie extrahieren müssen, um den
Kurs anzuschauen. Beim Extrahieren entsteht eine Ordner-Struktur mit einem übergeordneten
Ordner „offlinecourse“, in welchem es eine Datei index_HTMLcourse.html gibt. Wenn Sie diese
doppelklicken, wird der Kurs in Ihrem Browser angezeigt. Lückentexte und Multiple-Choice-
Tests werden in diesem Offlinekurs automatisch ausgewertet.
Durch die Funktion „SCORM Export“ erzeugen Sie Kurs-Exporte, die Sie in anderen Lernumge-
bungen, die auch den SCORM - Standard integriert haben, problemlos importieren und nutzen
können.
Die letzte Funktion „PDF - Export“ wandelt den kompletten e – Learn - Kurs in eine PDF -Datei um: Die Kursinhalte können bear-
beitet werden – Tests können jedoch nicht ausgewertet werden.
Das Menü „Lernkarte“
In diesem Menü sind die Funktionen, mit denen Sie den Kursaufbau (d. h. die Lernkarte)
bearbeiten können.
Mit „Neue Ebene“ fügen Sie eine Ebene unterhalb der zuvor markierten Inhaltsseite in den
Kurs ein. Mit der Funktion „Checkpoint einfügen“ wird ein Checkpoint auf der gleichen Ebe-
ne wie die markierte Inhaltsseite eingefügt. Mit „Löschen“ können Sie sowohl Checkpoints
als auch Inhaltsseiten endgültig aus dem Kurs entfernen.
Checkpoints bestehen nur aus einem Titel – sie besitzen keine zugehörigen Inhaltsseiten.
Sie funktionieren wie ein Verzeichnis, werden allerdings beim Vorwärts- bzw. Rückwärts-
blättern im e-Student übersprungen. Das erlaubt Ihnen, Kapitelüberschriften festzulegen,
ohne diese Seiten mit Inhalten füllen zu müssen. Sie bieten außerdem die Möglichkeit, in-
nerhalb eines Verzeichnisses Gruppen zu bilden, die jeweils in unterschiedlicher Reihenfolge
behandelt werden müssen.
Mit „Checkpoint ausschneiden“ und „Checkpoint kopieren“ können Sie bestehende Check-
points ausschneiden bzw. kopieren. Mit „Einfügen“ werden diese Seiten auf der gleichen
Ebene wieder eingefügt. Mit „Einfügen spezial“ werden Sie eine Ebene unterhalb der zuvor
markierten Inhaltsseite wieder eingefügt.
Die Funktion „Nummerierung“ nummeriert die Inhaltsseiten nach dem von Ihnen gewählten
Muster.
Mit der „Seitenvorschau“ können Sie den Kurs in einem Browser anschauen.
Das Menü „Autorenprojekt“
Mit dem Befehl „Autorenprojekt öffnen“ öffnen Sie ein über e-Author publiziertes Projekt, um es in e-Editor bearbeiten zu kön-
nen. Bedenken Sie: Sie müssen ein Projekt zuerst über die Funktion „Projekt Publikation“ publizieren. Diese Funktion finden Sie
in der Luggs Tools Leiste. Dann erst erscheint Ihr Projekt in der Auswahlliste, die Ihnen nach Klick auf „Autorenprojekt öffnen“
angezeigt wird.
Das Menü „Produktiv“
Mit dem Befehl „Kurs Publizieren“ übergeben Sie den aktuellen Kurs an das Modul e-Admin; der editierbare Kurs wird geschlos-
sen. Mit dem publizierten Kurs erhalten Sie somit das „Endprodukt“. Nun können Sie über e-Admin Klassen bilden, sodass der
Kurs von den Lernenden genutzt werden kann.
11
Mit dem Befehl „Publizierte Kurse zeigen“ wird ein Dialogfenster geöffnet, in dem alle Kurse angezeigt werden, die schon publi-
ziert worden sind.
Der Befehl „Publizierte Kurse ersetzen“ dient zum Ersetzen von Inhalten in bereits publizierten Kursen: Die bis dahin angefalle-
nen Lernerdaten bleiben erhalten.
4.2 Arbeiten mit e-Editor
Nach dem Start der „Luggs Clients“ erscheint der Profil Manager. Wählen Sie hier Ihr Profil aus und melden sich durch Angabe
des Passwortes an. Wie Sie das Profil erstellen bzw. ändern oder löschen können, erfahren Sie etwas weiter oben im Kapitel 2 im
Unterpunkt Programmstart. Klicken Sie in der Luggs Tool Liste auf „e-Editor“.
Neuer Kurs anlegen
Um einen neuen Kurs anzulegen, klicken Sie auf „Neuer Kurs“. Folgendes Fenster erscheint:
Geben Sie Ihrem neuen Kurs einen Namen und klicken Sie auf „Neuen Kurs anlegen“. Der Kurs erscheint dann direkt im e-Editor.
Der Name kann später bei der Publikation noch geändert werden.
Projekt importieren
Wechseln Sie nun die Ansicht, um Inhaltsseiten und Kapitel aus Autorenprojekten in Ihren Kurs aufzunehmen. Klicken Sie dazu
auf das Blatt „Projekt importieren“.
Sie können nun mit dem Knopf „Autorenprojekt öffnen“ das zuvor publizierte Projekt öffnen und die Seiten aus dem Projekt in
Ihren Kurs importieren.
Sobald Sie ein Autorenprojekt geöffnet haben, sehen Sie auf der linken Seite alle Inhalte, die Ihnen daraus zur Verfügung ste-
hen. Wählen Sie auf der linken Seite einen Inhalt aus, den Sie in Ihren Kurs importieren möchten. Markieren Sie auf der rechten
Seite den Ordner bzw. die Seite, unterhalb dem /der dieser neue Inhalt eingefügt werden soll.
Mit den beiden Schaltflächen zwischen den zwei Fenstern können Sie die Seiten in Ihren Kurs aufnehmen. Beschäftigen Sie sich
jetzt noch nicht mit der Reihenfolge der einzelnen Seiten. Auf diesem Blatt geht es vor allem darum, die benötigten Seiten aus-
zuwählen.
Mit wird die Seite aus dem Autorenprojekt unterhalb der im rechten Fenster markierten Seite eingefügt. Mit wird die
rechts markierte Seite durch die links ausgewählte Seite ersetzt; die alte Seite ist somit aus dem Kurs entfernt.
Sie können weitere Autorenprojekte öffnen und auch Inhaltsseiten daraus verwenden.
Kurs editieren – Parameter bearbeiten
Gehen Sie nun wieder auf das erste Blatt „Kurs editieren“ zurück. Hier können Sie nun die Inhaltsseiten in die gewünschte Rei-
henfolge schieben.
Sie geben hier auch verschiedene Parameter an, die bestimmen, in welcher Reihenfolge der Kursteilnehmer die Inhalte bearbei-
ten soll.
Titel: Sie können im Inhaltsverzeichnis den Titel der Seite ändern.
Reihenfolge:
Dieses bezieht sich auf die Unterseiten eines Checkpoints / eines Ordners:
Beliebig bedeutet, dass alle Seiten beim Aufruf des Kurses in e-Student zur Nutzung frei geschaltet sind.
Feste Reihenfolge bedeutet, dass die untergeordneten Seiten nur in der vorgegebenen Reihenfolge bearbeitet werden
können. Bei einem Test kommt der Nutzer erst bei richtiger Beantwortung der Frage weiter. Ist die Anzahl der Test-
Wiederholungen begrenzt, könnte ein Student stecken bleiben – die Folgefragen werden in diesem Fall zu keinem Zeit-
punkt gestellt!
Test Pool legt fest, dass es sich um eine Sammlung von Testseiten handelt. Dem Lerner wird die in „Anzahl Tests aus
Pool“ festgelegte Anzahl an Tests gestellt. So werden den Lernern unterschiedliche Test- bzw. Übungsaufgaben gestellt.
12
Anzahl Tests aus Pool:
Befinden sich in einem Ordner mehrere Test-Seiten, kann hier vorgegeben werden, wie viele dieser Test-Seiten dem
Nutzer zur Bearbeitung angeboten werden. Die Auswahl und die Reihenfolge erfolgt beim ersten Aufruf des Kurses zufäl-
lig.
Sollzeit:
Diese gibt dem Tutor / dem Studenten einen Anhaltspunkt, wie lange für die Bearbeitung der Seite gebraucht werden
sollte. Die Angabe erfolgt in Minuten.
Wiederholungen:
Bei Tests und Übungen macht es manchmal Sinn, die Anzahl der möglichen Zugriffe auf eine Seite zu beschränken. Hier
können Sie die Anzahl erlaubter Wiederholungen auf beliebig, 1, 2 oder 3 setzen. Falls sich ein Student dadurch den Zu-
gang zu weiteren Seiten sperrt, kann diese Sperre nicht mehr aufgehoben werden. Soll z.B. in einem Test eine Frage nur
einmal beantwortet werden, ist die Einstellung der Wiederholung auf 1 zu setzen. In diesem Fall ist die Seite nach dem
Beantworten durch den Student gesperrt und kann kein weiteres Mal geöffnet werden.
Nach jeder Änderung der Parameter muss das Symbol angeklickt werden, damit die Änderungen abgespeichert
werden.
Sie können Parametereinstellung auch für ein ganzes Kapitel vornehmen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Kapitel
klicken.
Klicken Sie auf „Änderung aller Unterkapitel“. Stellen Sie hier die Parameter für das ganze Kapitel ein und bestätigen Sie diese
mit „OK“.
Wenn alle Parameter richtig gesetzt sind, und der Kurs vollständig zusammengestellt worden ist, kann er publiziert werden. Kli-
cken Sie dazu in der Menüleiste auf „Produktiv“ und wählen im Untermenü den Punkt „Kurs publizieren“ aus. Es wird ein Kurstitel
bestehend aus dem im e-Editor vorgegebenen Titel und dem aktuellen Datum inklusive der Uhrzeit vorgeschlagen. Dieser kann
auf Wunsch auch angepasst werden. Sobald der Kurs publiziert wurde, ist der Kurs im e-Admin unter dem angegebenen Namen
sichtbar und es können Kursteilnehmer zugewiesen werden. Nach dem Publizieren wird der editierbare Kurs im e-Editor ge-
schlossen.
13
Günter Greff Medien GmbH
Vor dem Hagen 7
27243 Dünsen
info@cloudlearning.de
www.cloudlearning.eu

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!Thomas Hapke
 
Molinos BinéFar
Molinos  BinéFarMolinos  BinéFar
Molinos BinéFar
mariajesuslamora
 
Ecología y ecosistemas
Ecología y ecosistemasEcología y ecosistemas
Ecología y ecosistemas
guest74fdde
 
Manual impressora
Manual impressoraManual impressora
Manual impressora
Universidad César Vallejo
 
El Aprendizaje Basado En Problemas 1
El Aprendizaje Basado En Problemas 1El Aprendizaje Basado En Problemas 1
El Aprendizaje Basado En Problemas 1
guest1f62dba
 
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne Werbeseiten
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne WerbeseitenCWJuly2013 - Artikel ROC ohne Werbeseiten
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne WerbeseitenManfred H. Buechel
 
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEB
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEBVDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEB
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEBInes Coldewey
 
Trabajo verano mate 1º eso2013
Trabajo verano mate 1º eso2013Trabajo verano mate 1º eso2013
Trabajo verano mate 1º eso2013
Cristina
 
Sistema de investigación reformado
Sistema de investigación reformadoSistema de investigación reformado
Sistema de investigación reformado
Jenner Baquero
 
Recomendaciones lectura navidad_2012-1
Recomendaciones lectura navidad_2012-1Recomendaciones lectura navidad_2012-1
Recomendaciones lectura navidad_2012-1
coleballobar
 
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguas
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguasVoicethread no ensino e aprendizaxe de linguas
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguasAna Losada Pérez
 
PPT2
PPT2PPT2
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
Stefan Reinpold
 
Instrumento de gestión de la investigación en la unidec
Instrumento de gestión de la investigación en la unidecInstrumento de gestión de la investigación en la unidec
Instrumento de gestión de la investigación en la unidec
Jenner Baquero
 
Presentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.ppt
Presentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.pptPresentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.ppt
Campeonesdelmundo
CampeonesdelmundoCampeonesdelmundo
Campeonesdelmundo
gogloba
 
Historia de piratas
Historia de piratasHistoria de piratas
Historia de piratas
tictacpeques
 
Moleculas Organicas
Moleculas OrganicasMoleculas Organicas
Moleculas Organicas
Paola Elizabeth
 

Andere mochten auch (19)

TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
 
Molinos BinéFar
Molinos  BinéFarMolinos  BinéFar
Molinos BinéFar
 
Ecología y ecosistemas
Ecología y ecosistemasEcología y ecosistemas
Ecología y ecosistemas
 
Manual impressora
Manual impressoraManual impressora
Manual impressora
 
El Aprendizaje Basado En Problemas 1
El Aprendizaje Basado En Problemas 1El Aprendizaje Basado En Problemas 1
El Aprendizaje Basado En Problemas 1
 
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne Werbeseiten
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne WerbeseitenCWJuly2013 - Artikel ROC ohne Werbeseiten
CWJuly2013 - Artikel ROC ohne Werbeseiten
 
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEB
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEBVDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEB
VDM-Geschaeftsbericht_2014-2015 WEB
 
Trabajo verano mate 1º eso2013
Trabajo verano mate 1º eso2013Trabajo verano mate 1º eso2013
Trabajo verano mate 1º eso2013
 
Sistema de investigación reformado
Sistema de investigación reformadoSistema de investigación reformado
Sistema de investigación reformado
 
Recomendaciones lectura navidad_2012-1
Recomendaciones lectura navidad_2012-1Recomendaciones lectura navidad_2012-1
Recomendaciones lectura navidad_2012-1
 
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguas
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguasVoicethread no ensino e aprendizaxe de linguas
Voicethread no ensino e aprendizaxe de linguas
 
PPT2
PPT2PPT2
PPT2
 
Airport solution-brochure
Airport solution-brochureAirport solution-brochure
Airport solution-brochure
 
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
Vorstellung und Beurteilung von Methoden zur Gründungs- und Wachstumsfinanzie...
 
Instrumento de gestión de la investigación en la unidec
Instrumento de gestión de la investigación en la unidecInstrumento de gestión de la investigación en la unidec
Instrumento de gestión de la investigación en la unidec
 
Presentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.ppt
Presentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.pptPresentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.ppt
Presentació Drosophila suzukii_RS_Jornades Fito_IQS2011.ppt
 
Campeonesdelmundo
CampeonesdelmundoCampeonesdelmundo
Campeonesdelmundo
 
Historia de piratas
Historia de piratasHistoria de piratas
Historia de piratas
 
Moleculas Organicas
Moleculas OrganicasMoleculas Organicas
Moleculas Organicas
 

Ähnlich wie BÄNG der luggs e-Coach: Schnellstartanleitung luggs bäng 4-1_d_ex

53045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.1753045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.17Teo Dor
 
Final Opentrans 2.0 Rfq
Final Opentrans 2.0   RfqFinal Opentrans 2.0   Rfq
Final Opentrans 2.0 Rfqguest6f1fb4
 
ERP Studie 2011 Vorschau
ERP Studie 2011 VorschauERP Studie 2011 Vorschau
ERP Studie 2011 Vorschau
softselect
 
Editierer Werkstatt
Editierer WerkstattEditierer Werkstatt
Editierer Werkstattguestb16c49
 
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan
 
Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0EUROPAGES
 
Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0EUROPAGES
 
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
Bjoern Reinhold
 
Social Media Management
Social Media ManagementSocial Media Management
Social Media Management
BusinessVillage GmbH
 
eBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit LeseprobeeBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit Leseprobe
Travelan
 
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)guest943d41
 
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMSBenutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
Uwe Keim
 
Dreamweaver cs5 hilfe
Dreamweaver cs5 hilfeDreamweaver cs5 hilfe
Dreamweaver cs5 hilfe
fersel2015
 
Best Practice Guide
Best Practice GuideBest Practice Guide
Best Practice Guideguestc141a6
 

Ähnlich wie BÄNG der luggs e-Coach: Schnellstartanleitung luggs bäng 4-1_d_ex (20)

53045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.1753045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.17
 
Final Opentrans 2.0 Rfq
Final Opentrans 2.0   RfqFinal Opentrans 2.0   Rfq
Final Opentrans 2.0 Rfq
 
ERP Studie 2011 Vorschau
ERP Studie 2011 VorschauERP Studie 2011 Vorschau
ERP Studie 2011 Vorschau
 
Editierer Werkstatt
Editierer WerkstattEditierer Werkstatt
Editierer Werkstatt
 
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
 
Manual
ManualManual
Manual
 
Deutsch
DeutschDeutsch
Deutsch
 
Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0
 
Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0Tassenrechner anleitung 2.0
Tassenrechner anleitung 2.0
 
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
 
Solution Guide
Solution GuideSolution Guide
Solution Guide
 
Social Media Management
Social Media ManagementSocial Media Management
Social Media Management
 
eBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit LeseprobeeBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit Leseprobe
 
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)
382726314 X Php5 In 14 Tagen (Ddt)
 
xxx
xxxxxx
xxx
 
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMSBenutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
Benutzerhandbuch Zeta Producer 9 CMS
 
Dreamweaver cs5 hilfe
Dreamweaver cs5 hilfeDreamweaver cs5 hilfe
Dreamweaver cs5 hilfe
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
Handbuch
HandbuchHandbuch
Handbuch
 
Best Practice Guide
Best Practice GuideBest Practice Guide
Best Practice Guide
 

Mehr von Guenter Greff Medien GmbH

Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning
Guenter Greff Medien GmbH
 
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-CoachPräsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Guenter Greff Medien GmbH
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Guenter Greff Medien GmbH
 
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
Guenter Greff Medien GmbH
 
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, München
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, MünchenVortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, München
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, MünchenGuenter Greff Medien GmbH
 
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
Guenter Greff Medien GmbH
 
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingIndividueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingGuenter Greff Medien GmbH
 
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner KommunikationErfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
Guenter Greff Medien GmbH
 
Cloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professionalCloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professional
Guenter Greff Medien GmbH
 
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenter
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenterOnly happy customer ..., erfolgreiches callcenter
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenter
Guenter Greff Medien GmbH
 

Mehr von Guenter Greff Medien GmbH (12)

Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning
 
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-CoachPräsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
Präsentation BÄNG - Der luggs e-Coach
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
 
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
Präsentation GOUTONG - Das luggs Servicecenter
 
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, München
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, MünchenVortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, München
Vortrag an der Sommerakademie 2012 der BAW, München
 
Vortrag charite, berlin
Vortrag charite, berlinVortrag charite, berlin
Vortrag charite, berlin
 
E-Learning in der Mitarbeiterentwicklung
E-Learning in der MitarbeiterentwicklungE-Learning in der Mitarbeiterentwicklung
E-Learning in der Mitarbeiterentwicklung
 
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
Wie IPM und E-Learn Professional hilft, die Kommunikation im Callcenter zu re...
 
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingIndividueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
 
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner KommunikationErfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
Erfolg! - Ist das Ergebnis deiner Kommunikation
 
Cloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professionalCloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professional
 
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenter
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenterOnly happy customer ..., erfolgreiches callcenter
Only happy customer ..., erfolgreiches callcenter
 

BÄNG der luggs e-Coach: Schnellstartanleitung luggs bäng 4-1_d_ex

  • 2. 2 Allgemeine rechtliche Hinweise: Die Günter Greff Medien GmbH behält sich sämtliche Eigentumsrechte auf die Software und die dazugehörige Dokumentation vor. Die Verwendung der Software und der dazugehörigen Dokumentation unterliegt dem der Software zugrunde liegenden Li- zenzvertrag. Produktnamen und Warenzeichen anderer Unternehmen werden in diesem Handbuch nur zu Identifikationszwecken verwendet und sind das Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Inhaltliche Änderungen der Informationen dieser Veröffentlichung behalten wir uns ohne Ankündigung vor. Diese Änderungen werden jeweils in die folgenden Ausgaben dieser Veröffentlichungen übernommen. Die Günter Greff Medien GmbH haftet weder für technische noch typografische Fehler und Mängel in diesem Handbuch, noch für Schäden, die direkt oder indirekt auf die Lieferung, Leistung und Nutzung dieses Materials zurückzuführen sind. Sollten während des Einsatzes unserer Produkte Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit den Ausführungen in diesem Handbuch auftreten, sind wir Ihnen für Hinweise sehr dankbar: Günter Greff Medien GmbH Vor dem Hagen 7 27243 Dünsen e-Mail: info@cloudlearning.eu Alle Rechte vorbehalten Änderungsstand: November 2013
  • 3. 3 Inhaltsverzeichnis 1. Systemvoraussetzungen............................................................................................................................................. 4 1.1 e-Author / e-Editor................................................................................................................................................ 4 Hardware................................................................................................................................................................ 4 Betriebssysteme ...................................................................................................................................................... 4 Systemkomponenten................................................................................................................................................ 4 2. e-Author................................................................................................................................................................... 5 Einführung................................................................................................................................................................. 5 Programmstart ........................................................................................................................................................ 5 2.1. Bedienungsleisten ................................................................................................................................................ 5 Menüleiste .............................................................................................................................................................. 5 Symbolleiste ........................................................................................................................................................... 5 Rückgängig ............................................................................................................................................................. 5 2.2. Ein neues Projekt anlegen ..................................................................................................................................... 5 Inhaltsbaum............................................................................................................................................................ 5 Projektinfo (Projekt Titel ändern) ............................................................................................................................... 5 Inhaltsseite öffnen ................................................................................................................................................... 6 Inhaltsseite benennen .............................................................................................................................................. 6 2.3. Das Projekt verlassen und speichern ...................................................................................................................... 6 2.4. Ein bestehendes Projekt öffnen.............................................................................................................................. 6 2.5. Eine neue Inhaltsseite anlegen .............................................................................................................................. 6 Positionierung ......................................................................................................................................................... 6 Neuen Inhalt hinzufügen........................................................................................................................................... 6 Neue Ebene hinzufügen ............................................................................................................................................ 6 Eine Inhaltsseite löschen........................................................................................................................................... 7 Papierkorb .............................................................................................................................................................. 7 2.6. Vorlagen auswählen ............................................................................................................................................. 7 Vorlagen auswählen ................................................................................................................................................. 7 2.7. Texteingabe und Speicherung................................................................................................................................ 7 Texte bearbeiten...................................................................................................................................................... 7 Speichern ............................................................................................................................................................... 8 2.8. Dateien aufspielen................................................................................................................................................ 8 Tondateien aufspielen............................................................................................................................................... 8 Bilder aufspielen ...................................................................................................................................................... 8 2.9 Seitenvorschau ..................................................................................................................................................... 8 2.10 Datensicherung und Datenaustausch ..................................................................................................................... 8 Ein Projekt exportieren ............................................................................................................................................. 8 Ein Projekt importieren............................................................................................................................................. 9 Projekt löschen........................................................................................................................................................ 9 3. Projekt publizieren..................................................................................................................................................... 9 4. e-Editor.................................................................................................................................................................... 9 4.1 Die Menüfunktionen im Überblick ...........................................................................................................................10 Das Menü „Kurs“.....................................................................................................................................................10 Das Menü „Lernkarte“..............................................................................................................................................10 Das Menü „Autorenprojekt“......................................................................................................................................10 Das Menü „Produktiv“..............................................................................................................................................10 4.2 Arbeiten mit e-Editor ............................................................................................................................................11 Neuer Kurs anlegen.................................................................................................................................................11 Projekt importieren .................................................................................................................................................11 Kurs editieren – Parameter bearbeiten.......................................................................................................................11
  • 4. 4 1. Systemvoraussetzungen Um mit den Luggs Clients, e-Author und e-Editor optimal arbeiten zu können, benötigen Sie folgende Ausstattung. 1.1 e-Author / e-Editor Hardware Computer: Min. 2 GHz Pentium 4 oder kompatibler Prozessor Arbeitsspeicher: Min. 512 MByte, empfohlen 1024 MByte oder mehr Grafik: Min. XGA (1024 X 768) Netzwerk: Anbindung zum Luggs Server mit mindestens 10 Mbit/s und kein NAT auf der Route zum Server. Sonstiges: Soundkarte mit Lautsprechern / Kopfhörern CD oder DVD Laufwerk Festplatte: 500 MByte frei zzgl. Platz für Kursinhalte Betriebssysteme • Windows 2000 Professional • Windows XP Home • Windows XP Professional • Windows Vista • Windows 7 Systemkomponenten • Internet Explorer ab 6.0 • Mozilla Firefox ab 1.2 • Java und Java-Script müssen aktiviert sein Einige Funktionen in den Luggs Modulen setzen Java voraus. Wir empfehlen hier für den Einsatz der Sun Java Laufzeitumgebung ab Version 1.4. Für die Unterstützung anderer virtueller Maschinen im Internet Explorer wenden Sie sich bitte an unseren Sup- port. Die Einstellungen finden Sie im Internet Explorer unter Extras Internetoptionen Erweitert. Je nachdem, welche Multimedia-Elemente im Kurs verwendet werden, sind weitere Browser - Plugins nötig. Die benötigten Brow- ser - Plugins sind nicht von der Luggs Plattform abhängig, sondern lediglich von den bei der Kurserstellung verwendeten Multi- media-Elementen. Oft wird Flash, eventuell auch Shockwave und Quicktime verwendet. Die Darstellung von Sound Control Leisten ist optimiert für das Abspielen von Sound-Dateien mit dem Windows Media Player, sie kann aber auf Kundenwunsch anderen Playern angepasst werden
  • 5. 5 2. e-Author Im Folgenden zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Projektinhalte im e-Author erfassen, modifizieren und speichern können. Die Bedienung des Autorentools folgt den Windows Standards und ist sehr intuitiv gestaltet. Einführung Programmstart Nach dem Start der „Luggs Clients“ erscheint zunächst der Profil Manager. Hier können Sie ein Benut- zerprofil auswählen oder mit „Profil editieren“ und „Neu“ ein neues Profil anlegen. Bereits bestehende Profile können mit „Ändern“ angepasst bzw. mit „Delete“ ge- löscht werden. Es können sich ausschließ- lich Benutzer anmelden, die der Rolle „author“ zugeordnet sind. Wie Sie eine Rolle einem Benutzer zu- ordnen, können Sie im Tutorenhandbuch im Kapitel Rollen nachlesen. Geben Sie bei der Server-URL immer den Zusatz /elearn mit an. (Beispiel: https://demo.cloudlearning.eu/elearn) Aufgerufen werden die einzelnen Luggs Tools nun über den entsprechenden Button. 2.1. Bedienungsleisten Wie bei Windows üblich, arbeitet der e-Author mit Titel-, Menü- und Symbolleisten. Menüleiste Durch Anklicken der einzelnen Menüs öffnet sich ein Pulldown Menü und zeigt die zur Verfügung stehenden Funktionen. Symbolleiste Wenn Sie mit der Maus auf ein Symbol zeigen, öffnet sich ein kleines, so genanntes „Tooltip“ Fenster mit der Kurzbeschreibung der entsprechenden Funktion. Rückgängig Mit dem Rückgängig - Knopf kann die letzte Eingabe rückgängig ge- macht werden. 2.2. Ein neues Projekt anlegen Der e-Author arbeitet projektbasiert. Ein Projekt besteht aus einer Sammlung von Kursseiten. Innerhalb des e-Author können diese schon zu Kapiteln strukturiert werden, eine Anpassung dieser Struktur ist aber im weiteren Verlauf der Kurserstellung mit dem e-Editor noch möglich. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Projekt“ und wählen dann in dem Menü „Neues Projekt“ aus. Geben Sie in dem folgenden Fenster einen Namen für das Projekt ein und klicken Sie dann auf OK. Inhaltsbaum Auf Ihrem Bildschirm öffnet sich nebenstehendes Fenster. Im linken Teilfenster Inhalte finden Sie den Inhaltsbaum. Im Moment sehen Sie dort Ihren Projekttitel, eine Seite für allgemeine Projektinformationen (Projekt -Info), eine Inhaltsseite (Inhalt) und den Papierkorb. Im Laufe der Arbeit an Ihren Projektinhalten entsteht hier das Inhaltsverzeichnis. Projektinfo (Projekt Titel ändern) Im Feld „Projekt Titel“ können Sie den Namen des Projektes ändern. Weiterhin gibt es ein Feld für eine Zusammenfassung des Projektinhaltes und ein weiteres Feld für allgemeine Arbeitsinformationen zu dem Projekt.
  • 6. 6 Inhaltsseite öffnen Klicken Sie in Ihrem Kurs auf „Inhalt“. Auf der rechten Fensterseite sehen sie den Inhalt entsprechend der Formatvorlage aufge- teilt. Jede Inhaltsseite besteht wiederum aus zwei Seiten, die über die Tabellenreiter am oberen Rand ausgewählt werden kön- nen. Auf der „Inhalte“ Seite geben Sie Ihre Projektinhalte (Texte, Bilder, Multimedia-Dateien) ein. Auf der „Info“ Seite können Sie Ihren Namen, einen Kommentar zur Seite und die Zusammenfassung der Seite notieren. Wenn eine Tondatei als Hintergrund für die ganze Inhaltsseite vorgesehen ist, also z.B. Hintergrundgeräusche oder -musik, wählen Sie diese hier aus. Der Unterschied zum Einbinden einer Multimediadatei im Inhalt und dem Einbinden einer Tondatei für die ganze Inhaltsseite unter dem Reiter „Info“ besteht darin, dass diese automatisch nach dem Aufrufen der Seite abspielt und zudem auch in Tests eingespielt werden können. Eine im Inhalt eingespielte Tondatei spielt erst ab, wenn der Playbutton des Mediaplayer- Plugins nach dem Aufruf der Seite angeklickt wird und kann nur an Text bzw. Bildern angehangen werden. Inhaltsseite benennen Jeder neuen Inhaltsseite sollten Sie einen Titel geben: 1. Markieren Sie die Seite, die Sie benennen möchten. 2. Klicken Sie einmal auf die rechte Maustaste und wählen „umbenennen“. 3. Geben Sie den neuen Titel ein. 4. Der neue Seitentitel wird automatisch gespeichert, sobald Sie auf eine andere Seite klicken. Den Titel der Seite sehen Sie dann im Strukturbaum und der Kursteilnehmer sieht ihn später genauso in seinem Lernpfad. 2.3. Das Projekt verlassen und speichern Ihre eingegebenen oder geänderten Daten werden immer beim Verlassen einer Inhaltsseite automatisch gespeichert. Zum Rückgängig machen der letzten Aktion steht Ihnen der Rückgängig Button zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben oder unterbrechen möchten, klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen „Been- den“ im Pulldown Menü. 2.4. Ein bestehendes Projekt öffnen 1. Klicken Sie „Projekt“ in der Menüleiste. 2. Wählen Sie „ Projekt öffnen“. 3. Markieren Sie in dem Dialogfenster das Projekt durch anklicken und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit „OK“. 2.5. Eine neue Inhaltsseite anlegen Positionierung Eine neue Inhaltsseite können Sie auf derselben Ebene wie die angewählte, bestehende Seite oder als Unterkapitel der angewähl- ten Inhaltsseite (eine Ebene tiefer) anlegen. Die neue Seite wird immer unterhalb der zuletzt markierten Inhaltsseite eingefügt. Klicken Sie die Seite an, unterhalb der Sie die neue Seite einfügen möchten. Neuer Inhalt steht immer für dieselbe Ebene. Neuen Inhalt hinzufügen 1. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste. 2. Wählen Sie „Neuen Inhalt hinzufügen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste. 3. Um an dieser Stelle direkt weiterzumachen, gehen Sie in den Abschnitt „Vorlagen“. Neue Ebene hinzufügen 1. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste. 2. Wählen Sie „Neue Ebenen hinzufügen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste.
  • 7. 7 Eine Inhaltsseite löschen 1. Markieren Sie die Inhaltsseite, die Sie löschen möchten. 2. Klicken Sie auf „Baum“ in der Menüleiste. 3. Wählen Sie „Baumteil löschen“ aus oder klicken Sie direkt auf in der unteren Symbolleiste. Papierkorb Gelöschte Inhaltsseiten werden zunächst in den Papierkorb verschoben, von wo Sie die Seite wieder in den Inhaltsbaum zurück- kopieren können. Mit der Funktion „Baumteil löschen“ können Sie Dateien, die sich im Papierkorb befinden, endgültig löschen. Ob sich etwas im Papierkorb befindet, sehen Sie an dem blauen Pfeil. 2.6. Vorlagen auswählen Damit Sie sich ganz auf die inhaltliche Seite Ihrer Aufgabe konzentrieren können, bietet Ihnen e-Author standardmäßig 13 ver- schiedene Vorlagen für die Gestaltung von Seiten sowie 7 Vorlagen für Tests an. Weitere 20 Vorlagen für Inhaltsseiten oder Tests können Sie sich individuell zusammenstellen. Sie müssen nur die für die jeweilige Seite richtige Vorlage auswählen. Vorlagen auswählen 1. Wählen Sie die Funktion „Neuen Inhalt“ hinzufügen oder „Neue Ebene“ hinzufügen. 2. Auf Ihrem Bildschirm öffnet sich das Dialogfenster „Vorlage wählen“. 3. Wählen Sie die Vorlage Ihrer Wahl mit dem grünen Knopf unterhalb der Vorlage aus. 4. Die neue Seite wird eingefügt und ausgewählt sowie der Titel im Editier-Modus dargestellt. Das heißt, Sie können Ihren Titel gleich eintippen. Eine detaillierte Übersicht aller Vorlagen finden Sie im Anhang. e-Author bietet Ihnen neben mehreren Vorlagen für Inhaltsseiten auch vier Vorlagen für Tests: 1. Vorlage für Multiple Choice Tests 2. Vorlage für Lückentext Tests 3. Vorlage für Freitext Tests 2.7. Texteingabe und Speicherung Bei der Texteingabe brauchen Sie sich nicht um das Layout zu kümmern. Dieses wird automa- tisch an das Browserfenster des e-Student angepasst. Die Formatierung des Textes können sie allerdings beeinflussen. Texte bearbeiten Klicken Sie auf „Text“ in der Menüleiste. Das Pulldown Menü zeigt Ihnen die Funktionen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Die Auswahl bezieht sich wie üblich auf den aktuell markierten Text. Dieselben Funktionen können Sie durch Anklicken der entsprechenden Symbole in der Sym- bolleiste aktivieren, oder benutzen Sie die Hotkeys, die hinter den Funktionen im Menü ange- geben sind (z.B. „Strg + B“ für fetten Text).
  • 8. 8 Speichern Zum Speichern aller Ihrer Eingaben (geschriebene Texte, Bilder, Multimediaelemente) müssen Sie die aktuelle Seite verlassen, indem Sie auf eine bereits bestehende Seite klicken. 2.8. Dateien aufspielen Sie können Tondateien, Bilder und Multimediadateien in Abhängigkeit von der aktuell gewählten Formatvorlage in Ihren Kurs ein- binden. Steht in der aktuellen Formatvorlage der gewünschte Typ nicht zur Verfügung, ändern Sie ggf. die Vorlage wie in Ab- schnitt 2.6 beschreiben. Für die Wiedergabe von Multimediadateien wird vom Browser ein Mediaplayer aufgerufen und in die Lernseite eingebunden. Be- achten Sie, dass die Wiedergabe von den Einstellungen auf den lokalen Rechnern des Kursteilnehmers abhängt. Tondateien aufspielen Unter jedes Text- oder Bildfeld können Sie eine Tondatei im wav-, mp3- oder wma-Format aufspielen. 1. Klicken Sie auf das Symbol unterhalb des Text- oder Bildfeldes. 2. Suchen Sie die Datei, die Sie aufspielen möchten. 3. Markieren Sie diese Datei. 4. Klicken Sie auf „Abspielen“ um die Tondatei zu hören. 5. Klicken Sie auf öffnen. 6. Antworten Sie mit „Ja“ bei der Frage, ob Sie die Datei aufspielen möchten. Dabei wird eine Kopie Ihrer Tondatei in den Kurs geladen. Bilder aufspielen Sie können Bilder im gif-, jgp- oder png- Format einfügen. 1. Klicken Sie auf das Symbol unterhalb des Bildes. 2. Suchen Sie im Dialogfenster „Öffnen“ die Bild-Datei, die Sie aufspielen möchten. 3. Markieren Sie diese Datei. Sie sehen eine Vorschau des Bildes auf der rechten Seite. 4. Klicken Sie auf „öffnen“. 5. Antworten Sie mit „Ja“ auf die Frage, ob Sie die Datei aufspielen möchten. Was bei Bildern beachtet werden sollte: • Bildgröße: o Die Bilder sollten alle möglichst die gleiche Größe haben (ggf. in einem Bildbearbeitungsprogramm anpassen). o Die Größe der Bilder sollte nicht die durchschnittliche Bildschirmgröße (1024x760) abzüglich der Navigation überschreiten. Als Richtwert sollten Bilder max. ca. 800 x 600 groß sein. • Wie kann ich die Größe eines Bildes sehen? o Klicken Sie z.B. im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen "Eigenschaften" aus. o Ein Fenster öffnet sich. Unter "Dateiinfo" können Sie dann sowohl die Breite und Höhe des Bildes als auch die dpi Größe sehen. • BMP Dateien o BMP Dateien können sehr groß werden und entsprechend die Ladezeit des Kurses beeinflussen – wir empfehlen daher keinen Einsatz von BMP Dateien. o BMP Dateien können mit diversen Bildbearbeitungsprogrammen in JPG, GIF oder PNG Dateien konvertiert wer- den. 2.9 Seitenvorschau Wenn Sie während der Arbeit an Ihrem Projekt sehen möchten, wie die Inhalte, die Sie eingegeben haben, im e-Student für den Lerner erscheinen, können Sie das über die Funktion „Vorschau“ im Pulldown Menü „Ansicht“ oder mit in der oberen Symbol- leiste tun. Sie erhalten eine Auswahl von Browsern, von denen Sie Ihren bevorzugten aussuchen können. Dieser Browser wird geöffnet. Kli- cken Sie auf den 2. Knopf von oben (auf der linken blauen Navigationsleiste): Ihr Inhaltsverzeichnis öffnet sich in einem eigenen Fenster. Klicken Sie auf den Inhalt und Sie sehen im Browser die gerade erstellte Seite. Sie können den Browser für Ihre weitere Arbeit geöffnet lassen, das Inhaltsverzeichnis wird automatisch aktualisiert. 2.10 Datensicherung und Datenaustausch Wenn Sie die Arbeit an einem Projekt beendet haben, raten wir Ihnen, eine Sicherungskopie des Projektes anzulegen. Falls Sie Ihr Projekt anderen Autoren oder Teammitgliedern zur Verfügung stellen möchten, können Sie genau gleich vorgehen. Schicken Sie dann Ihren Kollegen einfach die Dateien, die exportiert wurden Ein Projekt exportieren 1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt exportieren“ 2. Markieren Sie im Dialogfenster „Projekt exportieren“ ein Projekt aus. 3. Klicken Sie auf „OK“
  • 9. 9 4. Wählen Sie den Ort, wo Sie die Datei speichern möchten und geben Sie einen Dateinamen an, klicken Sie dann auf spei- chern. 5. Das Programm informiert Sie mit einem Dialogfenster über den erfolgreichen Export. Aus Ihrem Projekt wurde eine Da- tei mit der Endung .aut generiert, die mit dem e-Author wieder importiert werden kann. Beachten Sie bitte, dass es bei besonders umfangreichen Projekten (Dateigröße) etwas dauern kann, bis der Export erfolgt ist. Ein Projekt importieren Sie können Ihre Sicherungskopien (exportierte Projekte) oder andere Projekte, die mit e-Author erstellt wurden, problemlos in Ihren e-Author importieren. 1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt importieren“ 2. Wählen Sie die .aut - Datei, die Sie importieren möchten. Beachten Sie bitte, dass im e-Author nur Autorenprojekte, al- so .aut Dateien importiert werden können. Fertig editierte und exportierte Kurse haben die Endung .edt und können nur im e-Editor importiert werden! 3. Markieren Sie das Projekt, das Sie importieren möchten 4. Klicken Sie auf „Öffnen“ 5. Wenn Sie ein Projekt überschreiben wollen, markieren Sie im Dialogfenster dieses Projekt. Vorsicht: die Daten des mar- kierten Projektes werden überschrieben! Sie haben dann nur noch die neu importierten Daten. Wenn Sie unsicher sind, drücken Sie besser auf nein und löschen das alte Projekt später! 6. Wählen Sie „Ja“ zum überschreiben und „Nein“ um ein neues Projekt anzulegen. 7. Im folgenden Dialogfenster können Sie wählen, ob Vorschau und Vorlagen vom importierten Projekt oder vom instal- lierten e-Author genommen werden sollen. Wählen Sie dazu vom Pulldown Menü das entsprechende Feld aus und kli- cken Sie auf „OK“. a. Übernehmen vom Projekt: Innerhalb dieses Autorenprojektes stehen für neue Inhaltsseiten zukünftig auch alle Templates des Ursprungs- systems zur Verfügung. Dies gilt allerdings nicht für neue und bestehende Projekte auf dem Zielsystem. b. Übernehmen vom e-Author: Für neue Inhaltsseiten stehen auf dem Zielsystem zukünftig nur die lokal installierten Templates zur Verfügung. Seiten, die mit Templates erstellt wurden, die nicht lokal installiert sind, werden aber weiterhin korrekt ange- zeigt. Bei Autorenprojekten, die mit älteren Versionen von e-Author erstellt wurden, ist es empfehlenswert, die Vorschau und Vorlagen vom e-Author zu übernehmen. Projekt löschen 1. Klicken Sie auf „Projekt“ in der Menüleiste und wählen Sie „Projekt löschen“. 2. Markieren Sie das Projekt, das Sie löschen wollen. 3. Bevor das Projekt gelöscht wird, müssen Sie das Löschen bestätigen . 4. Wenn Sie dieses Projekt wirklich tatsächlich löschen wollen, klicken Sie „Löschen“, sonst wählen sie „Abbrechen“. 3. Projekt publizieren Auf dem Weg zu einem fertigen Kurs werden Sie jetzt den zweiten Schritt vornehmen. Da Sie nicht wollen, dass Inhaltsseiten, die bereits in einem zugänglichen Kurs benutzt werden, noch geändert werden können, müssen Sie von Ihren Inhaltsseiten eine Kopie erstellen, auf der Sie nichts mehr verändern können. Diese Kopie erstellen Sie in mit dem Tool „Projekt Publikation“. Sie erstellen so eine „Bibliothek“ von Inhalten, auf die der Editor zugreifen kann, wenn er seinen Kurs zusammenstellt. Klicken Sie auf Ihrer Tool - Leiste auf den zweiten Button, den „Projekt Publikation “- Button. Es geht das oben gezeigte Fenster auf. Die Anzeige besteht aus zwei Seiten, zwischen denen Sie wechseln können. Unter „edi- tierbare Projekte“ finden Sie alle Projekte, die Sie auch in e-Author öffnen können. Un- ter „Exportierte Projekte publizieren“ können Sie Projekte, die Sie als .aut - Dateien auf Ihrem Rechner haben, suchen, auf den Server aufspielen und direkt publizieren. Bei dieser zweiten Möglichkeit erscheint das Projekt später nicht in Ihrem e-Author, Sie können also keine Änderungen daran vornehmen. Doppelklicken Sie jetzt auf das Projekt, das Sie publizieren, aus dem Sie also Inhaltsseiten mit dem Editor in einen Kurs einfügen möchten. Klicken Sie als Nächstes auf „Projekt publizieren“. Das Projekt wird publiziert und steht Ihnen ab jetzt in e-Editor zur Verfügung. 4. e-Editor e-Editor ist das Tool, das verwendet wird, um Kurse aus einzelnen Inhaltsseiten oder Inhaltskapiteln zusammenzustellen. Der Editor bestimmt Abläufe und die Zeitpunkte, zu denen bestimmte Seiten freigeschaltet werden. Zu jedem Kurs gehören einerseits die Inhaltsseiten, andererseits ein Workflow. Der Workflow ist die Beschreibung, in welcher Reihenfolge und in welcher Ver- schachtelung die Inhaltsseiten verbunden sind. Der Workflow wird in Form eines Baumes mit aufklappbaren Ordnern dargestellt.
  • 10. 10 4.1 Die Menüfunktionen im Überblick e-Editor ist mit einer Titel-, Menü- und Symbolleiste ausgestattet, wie sie es auch von anderen Windows-Anwendungen und auch aus dem e-Author kennen. Sowohl Menü- als auch Symbolleiste sind in der folgenden Abbildung dargestellt. Die Funktio- nen „Kurs“, „Lernkarte“, „Autorenprojekt“ und „Produktiv“ können angeklickt werden und öff- nen jeweils ein Untermenü. Die Symbole, die Sie links und rechts sehen können, führen direkt zu einer Unterfunktion der Menü-Leiste. Wofür die jeweiligen Symbole stehen, erfahren Sie, indem Sie die Maus einen Moment über ihnen ruhen lassen. Ein kleines Fenster erklärt Ihnen dann die Funktion. Das Menü „Kurs“ In diesem Menü stehen acht Funktionen zur Auswahl. Mit „Neuer Kurs“ erzeugen öffnen Sie einen leeren Kurs, während Sie mit „Kurs öffnen“ einen bereits bestehenden Kurs bearbeiten. Mit „Kurs löschen“ können editierbare Kurse gelöscht werden (nicht aber die publizierten Kurse). Wenn in dem Kurs publizierte Autorenprojekte verwendet werden, die sonst nirgendwo gebraucht werden, werden auch diese gelöscht. Dies ist der einzige Weg, um bereits publizierte Projekte zu löschen. Kurse können mit der Funktion „Kurs exportieren“ exportiert werden. Nach dem Exportieren erscheint eine Meldung, wohin die erzeugte .edt - Datei abgespeichert wurde. Solche im edt - Format gespeicherten Kurse können mit der Funktion „Kurs importieren“ wieder in e-Editor importiert und bearbeitet werden. Mit der Funktion „HTML - Kurs erzeugen“ können Sie einen Kurs als statischen Offlinekurs ex- portieren. Sie erhalten bei diesem Export eine zip - Datei, die Sie extrahieren müssen, um den Kurs anzuschauen. Beim Extrahieren entsteht eine Ordner-Struktur mit einem übergeordneten Ordner „offlinecourse“, in welchem es eine Datei index_HTMLcourse.html gibt. Wenn Sie diese doppelklicken, wird der Kurs in Ihrem Browser angezeigt. Lückentexte und Multiple-Choice- Tests werden in diesem Offlinekurs automatisch ausgewertet. Durch die Funktion „SCORM Export“ erzeugen Sie Kurs-Exporte, die Sie in anderen Lernumge- bungen, die auch den SCORM - Standard integriert haben, problemlos importieren und nutzen können. Die letzte Funktion „PDF - Export“ wandelt den kompletten e – Learn - Kurs in eine PDF -Datei um: Die Kursinhalte können bear- beitet werden – Tests können jedoch nicht ausgewertet werden. Das Menü „Lernkarte“ In diesem Menü sind die Funktionen, mit denen Sie den Kursaufbau (d. h. die Lernkarte) bearbeiten können. Mit „Neue Ebene“ fügen Sie eine Ebene unterhalb der zuvor markierten Inhaltsseite in den Kurs ein. Mit der Funktion „Checkpoint einfügen“ wird ein Checkpoint auf der gleichen Ebe- ne wie die markierte Inhaltsseite eingefügt. Mit „Löschen“ können Sie sowohl Checkpoints als auch Inhaltsseiten endgültig aus dem Kurs entfernen. Checkpoints bestehen nur aus einem Titel – sie besitzen keine zugehörigen Inhaltsseiten. Sie funktionieren wie ein Verzeichnis, werden allerdings beim Vorwärts- bzw. Rückwärts- blättern im e-Student übersprungen. Das erlaubt Ihnen, Kapitelüberschriften festzulegen, ohne diese Seiten mit Inhalten füllen zu müssen. Sie bieten außerdem die Möglichkeit, in- nerhalb eines Verzeichnisses Gruppen zu bilden, die jeweils in unterschiedlicher Reihenfolge behandelt werden müssen. Mit „Checkpoint ausschneiden“ und „Checkpoint kopieren“ können Sie bestehende Check- points ausschneiden bzw. kopieren. Mit „Einfügen“ werden diese Seiten auf der gleichen Ebene wieder eingefügt. Mit „Einfügen spezial“ werden Sie eine Ebene unterhalb der zuvor markierten Inhaltsseite wieder eingefügt. Die Funktion „Nummerierung“ nummeriert die Inhaltsseiten nach dem von Ihnen gewählten Muster. Mit der „Seitenvorschau“ können Sie den Kurs in einem Browser anschauen. Das Menü „Autorenprojekt“ Mit dem Befehl „Autorenprojekt öffnen“ öffnen Sie ein über e-Author publiziertes Projekt, um es in e-Editor bearbeiten zu kön- nen. Bedenken Sie: Sie müssen ein Projekt zuerst über die Funktion „Projekt Publikation“ publizieren. Diese Funktion finden Sie in der Luggs Tools Leiste. Dann erst erscheint Ihr Projekt in der Auswahlliste, die Ihnen nach Klick auf „Autorenprojekt öffnen“ angezeigt wird. Das Menü „Produktiv“ Mit dem Befehl „Kurs Publizieren“ übergeben Sie den aktuellen Kurs an das Modul e-Admin; der editierbare Kurs wird geschlos- sen. Mit dem publizierten Kurs erhalten Sie somit das „Endprodukt“. Nun können Sie über e-Admin Klassen bilden, sodass der Kurs von den Lernenden genutzt werden kann.
  • 11. 11 Mit dem Befehl „Publizierte Kurse zeigen“ wird ein Dialogfenster geöffnet, in dem alle Kurse angezeigt werden, die schon publi- ziert worden sind. Der Befehl „Publizierte Kurse ersetzen“ dient zum Ersetzen von Inhalten in bereits publizierten Kursen: Die bis dahin angefalle- nen Lernerdaten bleiben erhalten. 4.2 Arbeiten mit e-Editor Nach dem Start der „Luggs Clients“ erscheint der Profil Manager. Wählen Sie hier Ihr Profil aus und melden sich durch Angabe des Passwortes an. Wie Sie das Profil erstellen bzw. ändern oder löschen können, erfahren Sie etwas weiter oben im Kapitel 2 im Unterpunkt Programmstart. Klicken Sie in der Luggs Tool Liste auf „e-Editor“. Neuer Kurs anlegen Um einen neuen Kurs anzulegen, klicken Sie auf „Neuer Kurs“. Folgendes Fenster erscheint: Geben Sie Ihrem neuen Kurs einen Namen und klicken Sie auf „Neuen Kurs anlegen“. Der Kurs erscheint dann direkt im e-Editor. Der Name kann später bei der Publikation noch geändert werden. Projekt importieren Wechseln Sie nun die Ansicht, um Inhaltsseiten und Kapitel aus Autorenprojekten in Ihren Kurs aufzunehmen. Klicken Sie dazu auf das Blatt „Projekt importieren“. Sie können nun mit dem Knopf „Autorenprojekt öffnen“ das zuvor publizierte Projekt öffnen und die Seiten aus dem Projekt in Ihren Kurs importieren. Sobald Sie ein Autorenprojekt geöffnet haben, sehen Sie auf der linken Seite alle Inhalte, die Ihnen daraus zur Verfügung ste- hen. Wählen Sie auf der linken Seite einen Inhalt aus, den Sie in Ihren Kurs importieren möchten. Markieren Sie auf der rechten Seite den Ordner bzw. die Seite, unterhalb dem /der dieser neue Inhalt eingefügt werden soll. Mit den beiden Schaltflächen zwischen den zwei Fenstern können Sie die Seiten in Ihren Kurs aufnehmen. Beschäftigen Sie sich jetzt noch nicht mit der Reihenfolge der einzelnen Seiten. Auf diesem Blatt geht es vor allem darum, die benötigten Seiten aus- zuwählen. Mit wird die Seite aus dem Autorenprojekt unterhalb der im rechten Fenster markierten Seite eingefügt. Mit wird die rechts markierte Seite durch die links ausgewählte Seite ersetzt; die alte Seite ist somit aus dem Kurs entfernt. Sie können weitere Autorenprojekte öffnen und auch Inhaltsseiten daraus verwenden. Kurs editieren – Parameter bearbeiten Gehen Sie nun wieder auf das erste Blatt „Kurs editieren“ zurück. Hier können Sie nun die Inhaltsseiten in die gewünschte Rei- henfolge schieben. Sie geben hier auch verschiedene Parameter an, die bestimmen, in welcher Reihenfolge der Kursteilnehmer die Inhalte bearbei- ten soll. Titel: Sie können im Inhaltsverzeichnis den Titel der Seite ändern. Reihenfolge: Dieses bezieht sich auf die Unterseiten eines Checkpoints / eines Ordners: Beliebig bedeutet, dass alle Seiten beim Aufruf des Kurses in e-Student zur Nutzung frei geschaltet sind. Feste Reihenfolge bedeutet, dass die untergeordneten Seiten nur in der vorgegebenen Reihenfolge bearbeitet werden können. Bei einem Test kommt der Nutzer erst bei richtiger Beantwortung der Frage weiter. Ist die Anzahl der Test- Wiederholungen begrenzt, könnte ein Student stecken bleiben – die Folgefragen werden in diesem Fall zu keinem Zeit- punkt gestellt! Test Pool legt fest, dass es sich um eine Sammlung von Testseiten handelt. Dem Lerner wird die in „Anzahl Tests aus Pool“ festgelegte Anzahl an Tests gestellt. So werden den Lernern unterschiedliche Test- bzw. Übungsaufgaben gestellt.
  • 12. 12 Anzahl Tests aus Pool: Befinden sich in einem Ordner mehrere Test-Seiten, kann hier vorgegeben werden, wie viele dieser Test-Seiten dem Nutzer zur Bearbeitung angeboten werden. Die Auswahl und die Reihenfolge erfolgt beim ersten Aufruf des Kurses zufäl- lig. Sollzeit: Diese gibt dem Tutor / dem Studenten einen Anhaltspunkt, wie lange für die Bearbeitung der Seite gebraucht werden sollte. Die Angabe erfolgt in Minuten. Wiederholungen: Bei Tests und Übungen macht es manchmal Sinn, die Anzahl der möglichen Zugriffe auf eine Seite zu beschränken. Hier können Sie die Anzahl erlaubter Wiederholungen auf beliebig, 1, 2 oder 3 setzen. Falls sich ein Student dadurch den Zu- gang zu weiteren Seiten sperrt, kann diese Sperre nicht mehr aufgehoben werden. Soll z.B. in einem Test eine Frage nur einmal beantwortet werden, ist die Einstellung der Wiederholung auf 1 zu setzen. In diesem Fall ist die Seite nach dem Beantworten durch den Student gesperrt und kann kein weiteres Mal geöffnet werden. Nach jeder Änderung der Parameter muss das Symbol angeklickt werden, damit die Änderungen abgespeichert werden. Sie können Parametereinstellung auch für ein ganzes Kapitel vornehmen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Kapitel klicken. Klicken Sie auf „Änderung aller Unterkapitel“. Stellen Sie hier die Parameter für das ganze Kapitel ein und bestätigen Sie diese mit „OK“. Wenn alle Parameter richtig gesetzt sind, und der Kurs vollständig zusammengestellt worden ist, kann er publiziert werden. Kli- cken Sie dazu in der Menüleiste auf „Produktiv“ und wählen im Untermenü den Punkt „Kurs publizieren“ aus. Es wird ein Kurstitel bestehend aus dem im e-Editor vorgegebenen Titel und dem aktuellen Datum inklusive der Uhrzeit vorgeschlagen. Dieser kann auf Wunsch auch angepasst werden. Sobald der Kurs publiziert wurde, ist der Kurs im e-Admin unter dem angegebenen Namen sichtbar und es können Kursteilnehmer zugewiesen werden. Nach dem Publizieren wird der editierbare Kurs im e-Editor ge- schlossen.
  • 13. 13 Günter Greff Medien GmbH Vor dem Hagen 7 27243 Dünsen info@cloudlearning.de www.cloudlearning.eu