SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SAP Business One Schulungscenter
Schulungskatalog
Quartal 04/2016
http://www.osc-si.com/sap-business-one-schulung/
2
Inhaltsverzeichnis
SAP Business One Grundlagen ........................................................................ 3
SAP Business One Finanzbuchhaltung ............................................................ 4
SAP Business One Logistik XL I: Logistik Grundlagen ..................................... 5
SAP Business One Logistik XL II: Produktion & Service................................... 6
SAP Business One Logistik Kompakt................................................................ 7
SAP Business One CRM & Analyse................................................................... 8
SAP Business One Jahresabschluss................................................................. 9
SAP Business One Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung........................ 10
Index Schulungsinhalte A-D............................................................................. 12
Index Schulungsinhalte E-K.............................................................................. 13
Index Schulungsinhalte L-S .............................................................................. 14
Index Schulungsinhalte T-Z .............................................................................. 15
Terminübersicht ................................................................................................. 16
Fax - Anmeldung .............................................................................................. 17
3
SAP BUSINESS ONE GRUNDLAGENSCHULUNG
Ziel: Die Teilnehmer erlernen die wichtigsten Funktionen von
SAP Business One.
Teilnehmer: SAP Business One Neuanwender
Voraussetzungen: Keine
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Navigation in SAP Business One
• Kunden- und Artikelstamm: Anlage und Bearbeitung
• Suchfenstergestaltung und Grundfunktionen
• Verwendung von Preislisten
• Erstellung einer Verkaufskette
• Erstellung einer Einkaufskette
• Liefer- und Zahlungskonsolidierung
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 11.10.2016 / 03.11.2016 / 01.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
4
SAP BUSINESS ONE FINANZBUCHHALTUNG
Ziel: Die Teilnehmer erlernen das notwendige
Hintergrundwissen über Sachkontenfindung und
Automatikbuchungen sowie den Einstieg in die
täglichen Buchungsfunktionen von SAP Business One.
Teilnehmer: Mitarbeiter im Finanzbuchhaltungsbereich,
Geschäftsführer
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Navigation in SAP Business One
• Kontenplanbearbeitung, Hinzufügen von neuen Konten
• Sachkontenfindung und Grundeinstellungen
• Offene Posten Verwaltung
• Journal– und Stapelbuchungen
• Dauerbuchungen
• Berichtswesen
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 12.10.2016 / 08.11.2016 / 06.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
5
SAP BUSINESS ONE LOGISTIK XL I : GRUNDLAGEN
Ziel: Die Teilnehmer erlernen in dieser Schulung die Grund-
Lagen des Logistikbereiches wie z.B. den Umgang mit
Bestandsbuchungen und –werten sowie das Erfassen von
Fracht– und Zusatzkosten.
Teilnehmer: Mitarbeiter im Logistikbereich
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Preislisten und Sonderpreisvergabe
• Alternativartikel und Geschäftspartnerkatalognummern
• Kommissionieren und Packen
• Inventur– und Bestandsbuchungen
• Bestandsbewertung
• Frachten und Wareneinstandspreise
• Disposition
• Bestandsberichte
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 17.10.2016 / 09.11.2016 / 07.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
6
SAP BUSINESS ONE LOGISTIK XL II : PRODUKTION & SERVICE
Ziel: Die Teilnehmer erlernen den Aufbau und die Anlage der
verschiedenen Stücklistenarten bis hin zur Abwicklung
von Produktionsaufträgen, die Nutzung des
Servicemoduls und den Umgang mit Serien– und
Chargennummern in Artikeln.
Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im Logistikbereich
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One und Erfahrungen
im Logistikbereich
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Seriennummern und Chargenverwaltung
• Anlage von Set– und Produktionsstücklisten
• Transaktionsberichte zur Bestandsrückverfolgung
• Anlage und Abwicklung von Produktionsaufträgen
• Garantie– und Serviceabwicklung
• Abwicklung von Servicecalls
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 18.10.2016 / 10.11.2016 / 08.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
7
SAP BUSINESS LOGISTIK KOMPAKT
Ziel: Die Teilnehmer können in dieser Schulung ihr
vorhandenes Grundwissen im Logistikbereich vertiefen
und darauf aufbauen.
Teilnehmer: Geschäftsführer oder Mitarbeiter im Logistikbereich
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Preislisten und Sonderpreisvergabe
• Kommissionieren und Packen
• Disposition
• Seriennummern und Chargenverwaltung
• Anlage und Verwaltung von Set– und Produktionsstücklisten
• Anlage und Abwicklung von Produktionsaufträgen
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 14.11.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
8
SAP BUSINESS ONE CRM UND ANALYSE
Ziel: In dieser Schulung werden Sie in die effektive Nutzung
der SAP Business One CRM Funktionen sowie in die
wichtigsten Auswertungsmöglichkeiten eingewiesen.
Teilnehmer: Geschäftsführer oder Vertriebsmitarbeiter
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Eigenschaften und Gruppen für Stammdaten
• Aktivitäten und Erinnerungen
• Vertriebsmitarbeiter und Provisionen
• Opportunities
• Benutzer und Berechtigungen
• Alarme und Genehmigungsverfahren
• Umsatzberichte
• Finanz– und Kostenberichte
• Grundeinweisung in den Abfragegenerator
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 19.10.2016 / 16.11.2016 / 20.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
9
JAHRESABSCHLUSS IN SAP BUSINESS ONE
Ziel: In dieser Schulung erwerben die Teilnehmer Kenntnisse
Zur erfolgreichen Vor– und Nachbearbeitung des
Geschäftsjahres-Abschlusses in SAP Business One.
Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im
Finanzbuchhaltungsbereich
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Erstellung einer Jahreswechsel-Checkliste
• Inventurbuchung und Lagerberichte
• Bestandsneubewertung
• Buchungsperioden: Anlage und Status
• Belegnummerierung und Belegnummernserien
• Abstimmung von GP und Sachkonten
• Abgrenzungsbuchungen und relevante Auswertungen
• Offene Posten und zweifelhafte Forderungen
• Periodenabschluss, Bereinigung von Kostenkonten
• Bewertung Fremdwährungen
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 24.10.2016 / 22.11.2016 / 15.12.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
10
SAP BUSINESS ONE ZUSATZFUNKTIONEN DER FINANZBUCHHALTUNG
Ziel: Die Teilnehmer erlernen den Umgang mit den SAP
Business One Anlagenbuchhaltung, Payment-
Engine, Elster, DATEV und die verschiedenen
Möglichkeiten des Einlesens von Kontoauszügen.
Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im
Finanzbuchhaltungsbereich
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One,
Finanzbuchhaltungskenntnisse
Dauer: 1 Tag
09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Inhalte:
• Anlagenbuchhaltung
- Einstellungsmöglichkeiten und Abschreibungsarten
- Anlagestammdaten
- Anlagenbewegungen (Zugänge, Abgänge, Umbuchungen)
- Abschreibungslauf
- Geschäftsjahreswechsel
• Payment Engine
- Anlegen von Zahlwegen und Hausbanken
- Vorbereitung von Geschäftspartnern und Belegen
- Erstellung von DTAUS-Dateien über den
Zahlungsassistenten
• DATEV
• ELSTER
• Buchung der Kontoauszüge mit Hilfe von „Cash & Bank“
• Automatisches Einlesen von Kontoauszügen
Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person
Termin 20.10.2016 / 17.11.2016
Ort: Hamburg
Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
11
Index Schulungsinhalte A-D
Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung:
A…
Abschreibungslauf Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Abgrenzungsbuchungen und relevante Aus- Jahresabschluss
Abstimmung von GP und Sachkonten Jahresabschluss
Abwicklung von Servicecalls Logistik XL II
Aktivitäten und Erinnerungen CRM & Analyse
Alarme und Genehmigungsverfahren CRM & Analyse
Alternativartikel und Geschäftspartnerkata-
lognummern Logistik XL I / Logistik Kompakt
Anlage und Abwicklung von Produktionsauf-
Logistik XL II
Anlage von Set– und Produktionsstücklisten Logistik XL II / Logistik Kompakt
Anlagenbewegungen (Zugänge, Abgänge,
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Anlagenbuchhaltung Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Anlagestammdaten Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Anlegen von Zahlwegen und Hausbanken Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Automatisches Einlesen von Kontoauszügen Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
B…
Belegnummerierung und Belegnummernse-
Jahresabschluss
Benutzer und Berechtigungen CRM & Analyse
Berichtswesen Finanzbuchhaltung
Bereinigen von Kostenkonten Jahresabschluss
Bestandsberichte Logistik XL I
Bestandsbewertung Logistik XL I
Bestandsneubewertung Jahresabschluss
Bewertung Fremdwährungen Jahresabschluss
Buchung der Kontoauszüge mit Hilfe von
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Buchungsperioden: Anlage und Status Jahresabschluss
C…
./.
D…
Dauerbuchungen Finanzbuchhaltung
DATEV Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Disposition Logistik XL I / Logistik Kompakt
Seite
10
9
9
6
8
8
5
6
6/7
10
10
10
10
10
9
8
4
9
5
5
9
9
10
9
4
10
5
12
Index Schulungsinhalte E-K
Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung: Seite
E…
Eigenschaften und Gruppen für Stammdaten CRM & Analyse 8
Einstellungsmöglichkeiten und Abschreibungsarten
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10
ELSTER
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10
Erstellung einer Einkaufskette Grundlagen 3
Erstellung einer Jahreswechsel-Checkliste Jahresabschluss 9
Erstellung einer Verkaufskette Grundlagen 3
Erstellung von DTAUS-Dateien über den Zahlungsassistenten
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10
F…
Finanz– und Kostenberichte CRM & Analyse 8
Frachten und Wareneinstandspreise Logistik XL I 5
G…
Garantie– und Serviceabwicklung Logistik XL II 6
Geschäftsjahreswechsel
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10
Grundeinweisung in den Abfragegenerator CRM & Analyse 8
H…
./.
I…
Im– und Exportmöglichkeiten CRM & Analyse 8
Inventur– und Bestandsbuchungen Logistik XL I 5
Inventurbuchung- und Lagerberichte Jahresabschluss 9
J…
Journal– und Stapelbuchungen Finanzbuchhaltung 4
K…
Kommissionieren und Packen Logistik XL I / Logistik Kompakt 5
Kontenplanbearbeitung, Hinzufügen von neuen Konten Finanzbuchhaltung 4
Kunden- und Artikelstamm: Anlage und Bearbeitung Grundlagen 3
13
Index Schulungsinhalte L-S
Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung:
L…
Liefer- und Zahlungskonsolidierung Grundlagen
M…
../.
N…
Navigation in SAP Business One Grundlagen / Finanzbuchhaltung
O…
Offene Posten und zweifelhafte Forderungen Jahresabschluss
Offene Posten Verwaltung Finanzbuchhaltung
Opportunities CRM & Analyse
P…
Payment Engine Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
Periodenabschluss; Bereinigen von Kostenkonten Jahresabschluss
Preislisten und Sonderpreisvergabe Logistik XL I / Logistik Kompakt
Q…
./.
R…
./.
S…
Sachkontenfindung und Grundeinstellungen Finanzbuchhaltung
Seriennummern und Chargenverwaltung Logistik XL II / Logistik Kompakt
Suchfenstergestaltung und Grundfunktionen Grundlagen
Seite
3
3/4
9
4
8
10
9
5
4
6
3
14
Index Schulungsinhalte T-Z
Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung:
T…
Transaktionsberichte zur Bestandsrückverfolgung Logistik XL II
U…
./.
Umsatzberichte CRM & Analyse
V…
Verwendung von Preislisten Grundlagen
Vertriebsmitarbeiter und Provisionen CRM & Analyse
Vorbereitung von Geschäftspartnern und Belegen
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung
W; X; Y;Z…
./.
Seite
6
8
3
8
10
15
Terminübersicht
Auf Wunsch gestalten wir auch individuelle Schulungstermine.
Ab 3 Teilnehmern schulen wir auch in unseren Geschäftsstellen
in Lübeck und Hannover - Sprechen Sie uns einfach an!
Schulungsthemen Datum Ort
SAP Business One Grundlagen 11.10.2016
03.11.2016
01.12.2016
Hamburg
SAP Business Finanzbuchhaltung 12.10.2016
08.11.2016
06.12.2016
Hamburg
SAP Business One Logistik XL I :
Grundlagen
17.10.2016
09.11.2016
07.12.2016
Hamburg
SAP Business One Logistik XL II :
Produktion & Service
18.10.2016
10.11.2016
08.12.2016
Hamburg
SAP Business One Logistik Kompakt 14.11.2016 Hamburg
SAP Business One CRM & Analyse 19.10.2016
16.11.2016
20.12.2016
Hamburg
SAP Business One Jahresabschluss in SBO 24.10.2016
22.11.2016
15.12.2016
Hamburg
Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 20.10.2016
17.11.2016
Hamburg
16
Fax-Anmeldung
040 / 325248-20
OSC Smart Integration GmbH
Frau Katja Bergeest
Tesdorpfstr. 8
20158 Hamburg
Tel: 040-325248-66
Email: k.bergeest@osc-si.de
Anmeldung
□ Ja, hiermit melde ich mich / uns für folgende Schulungen an:
Grundlagen Finanzbuchhaltung
□ 11.10.2016 □ 03.11.2016 □ 12.10.2016 □ 08.11.2016
□ 01.12.2016 □ 06.12.2016
Logistik XL I Grundlagen Logistik XL II Produktion & Service
□ 17.10.2016 □ 09.11.2016 □ 18.10.2016 □ 10.11.2015
□ 07.12.2016 □ 08.12.2016
Logistik Kompakt CRM & Analyse
□ 14.11.2016 □ 19.10.2016 □ 16.11.2016
□ 20.12.2016
Zusatzfunktionen in der Finanzbuchhaltung Jahresabschluss
□ 20.10.2016 □ 17.11.2016 □ 24.10.2016 □ 22.11.2016 □ 15.12.2016
Kontaktdaten:
Ansprechpartner
Funktion
Firma
Straße / Nr.
Postleitzahl / Ort
Telefon / Fax
E-Mail
Vorname/Nachname Funktion
Vorname/Nachname Funktion
Vorname/Nachname Funktion
Datum und Unterschrift / Firmenstempel
17
Sie haben Fragen, Anregungen
oder Wünsche?
Otto Thiede
SAP Consultant
OSC Smart Integration GmbH
Tesdorpfstr. 8
20158 Hamburg
Tel. 040-325248-25
Fax.040-325248-20
o.thiede@osc-si.de
Katja Bergeest
Vertriebsassistentin
OSC Smart Integration GmbH
Tesdorpfstr. 8
20158 Hamburg
Tel. 040-325248-66
Fax.040-325248-20
k.bergeest@osc-si.de
18
Wir freuen uns auf Sie!
Ihre OSCSI
OSC Smart Integration GmbH
Tesdorpfstr. 8
20158 Hamburg
Tel.: +49/ 40 325 248 - 66
Fax: +49/ 325 248 - 20
http://osc-si.com/

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SAP Business One Schulungskatalog Q4/2016

SAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im BlickSAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
KARON Beratungsgesellschaft mbH
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
MCP Deutschland GmbH
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
dankl+partner consulting gmbh
 
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
RODIAS GmbH
 
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
RasterpunktGmbH
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
argvis GmbH
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
dankl+partner consulting gmbh
 
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Branding Maintenance
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
wolter & works - die web manufaktur
 
HR-Prozesse optimal unterstützt
HR-Prozesse optimal unterstütztHR-Prozesse optimal unterstützt
HR-Prozesse optimal unterstützt
Aspediens
 
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag BildungInput aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
Thomas Jenewein
 
SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022
argvis GmbH
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
MCP Deutschland GmbH
 
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
Nicole Szigeti
 
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERPSkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
F789GH
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
dankl+partner consulting gmbh
 
Finanzmanagement SAP Business ByDesign
Finanzmanagement SAP Business ByDesignFinanzmanagement SAP Business ByDesign
Finanzmanagement SAP Business ByDesignanthesis GmbH
 
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-PartnerQUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Hamburg
 
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabEinführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Thomas Jenewein
 
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits-  und Beraterprofil Klaus EineckeTätigkeits-  und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Klaus Einecke
 

Ähnlich wie SAP Business One Schulungskatalog Q4/2016 (20)

SAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im BlickSAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
 
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
Kongress Instandhaltung mit SAP PM 2018
 
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
Rasterpunkt GmbH: Schulungskalender Output Management Solutions
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene - Training TA01-12b-A
 
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
 
HR-Prozesse optimal unterstützt
HR-Prozesse optimal unterstütztHR-Prozesse optimal unterstützt
HR-Prozesse optimal unterstützt
 
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag BildungInput aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
Input aus Knowledge-cafes DSAG Thementag Bildung
 
SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
 
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
Alfresco im Einsatz bei SIGNA, Franz Hillebrand, Managing Director, SIGNA Inf...
 
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERPSkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
 
Finanzmanagement SAP Business ByDesign
Finanzmanagement SAP Business ByDesignFinanzmanagement SAP Business ByDesign
Finanzmanagement SAP Business ByDesign
 
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-PartnerQUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
 
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabEinführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
 
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits-  und Beraterprofil Klaus EineckeTätigkeits-  und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
 

SAP Business One Schulungskatalog Q4/2016

  • 1. SAP Business One Schulungscenter Schulungskatalog Quartal 04/2016 http://www.osc-si.com/sap-business-one-schulung/
  • 2. 2 Inhaltsverzeichnis SAP Business One Grundlagen ........................................................................ 3 SAP Business One Finanzbuchhaltung ............................................................ 4 SAP Business One Logistik XL I: Logistik Grundlagen ..................................... 5 SAP Business One Logistik XL II: Produktion & Service................................... 6 SAP Business One Logistik Kompakt................................................................ 7 SAP Business One CRM & Analyse................................................................... 8 SAP Business One Jahresabschluss................................................................. 9 SAP Business One Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung........................ 10 Index Schulungsinhalte A-D............................................................................. 12 Index Schulungsinhalte E-K.............................................................................. 13 Index Schulungsinhalte L-S .............................................................................. 14 Index Schulungsinhalte T-Z .............................................................................. 15 Terminübersicht ................................................................................................. 16 Fax - Anmeldung .............................................................................................. 17
  • 3. 3 SAP BUSINESS ONE GRUNDLAGENSCHULUNG Ziel: Die Teilnehmer erlernen die wichtigsten Funktionen von SAP Business One. Teilnehmer: SAP Business One Neuanwender Voraussetzungen: Keine Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Navigation in SAP Business One • Kunden- und Artikelstamm: Anlage und Bearbeitung • Suchfenstergestaltung und Grundfunktionen • Verwendung von Preislisten • Erstellung einer Verkaufskette • Erstellung einer Einkaufskette • Liefer- und Zahlungskonsolidierung Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 11.10.2016 / 03.11.2016 / 01.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 4. 4 SAP BUSINESS ONE FINANZBUCHHALTUNG Ziel: Die Teilnehmer erlernen das notwendige Hintergrundwissen über Sachkontenfindung und Automatikbuchungen sowie den Einstieg in die täglichen Buchungsfunktionen von SAP Business One. Teilnehmer: Mitarbeiter im Finanzbuchhaltungsbereich, Geschäftsführer Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Navigation in SAP Business One • Kontenplanbearbeitung, Hinzufügen von neuen Konten • Sachkontenfindung und Grundeinstellungen • Offene Posten Verwaltung • Journal– und Stapelbuchungen • Dauerbuchungen • Berichtswesen Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 12.10.2016 / 08.11.2016 / 06.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 5. 5 SAP BUSINESS ONE LOGISTIK XL I : GRUNDLAGEN Ziel: Die Teilnehmer erlernen in dieser Schulung die Grund- Lagen des Logistikbereiches wie z.B. den Umgang mit Bestandsbuchungen und –werten sowie das Erfassen von Fracht– und Zusatzkosten. Teilnehmer: Mitarbeiter im Logistikbereich Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Preislisten und Sonderpreisvergabe • Alternativartikel und Geschäftspartnerkatalognummern • Kommissionieren und Packen • Inventur– und Bestandsbuchungen • Bestandsbewertung • Frachten und Wareneinstandspreise • Disposition • Bestandsberichte Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 17.10.2016 / 09.11.2016 / 07.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 6. 6 SAP BUSINESS ONE LOGISTIK XL II : PRODUKTION & SERVICE Ziel: Die Teilnehmer erlernen den Aufbau und die Anlage der verschiedenen Stücklistenarten bis hin zur Abwicklung von Produktionsaufträgen, die Nutzung des Servicemoduls und den Umgang mit Serien– und Chargennummern in Artikeln. Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im Logistikbereich Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One und Erfahrungen im Logistikbereich Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Seriennummern und Chargenverwaltung • Anlage von Set– und Produktionsstücklisten • Transaktionsberichte zur Bestandsrückverfolgung • Anlage und Abwicklung von Produktionsaufträgen • Garantie– und Serviceabwicklung • Abwicklung von Servicecalls Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 18.10.2016 / 10.11.2016 / 08.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 7. 7 SAP BUSINESS LOGISTIK KOMPAKT Ziel: Die Teilnehmer können in dieser Schulung ihr vorhandenes Grundwissen im Logistikbereich vertiefen und darauf aufbauen. Teilnehmer: Geschäftsführer oder Mitarbeiter im Logistikbereich Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Preislisten und Sonderpreisvergabe • Kommissionieren und Packen • Disposition • Seriennummern und Chargenverwaltung • Anlage und Verwaltung von Set– und Produktionsstücklisten • Anlage und Abwicklung von Produktionsaufträgen Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 14.11.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 8. 8 SAP BUSINESS ONE CRM UND ANALYSE Ziel: In dieser Schulung werden Sie in die effektive Nutzung der SAP Business One CRM Funktionen sowie in die wichtigsten Auswertungsmöglichkeiten eingewiesen. Teilnehmer: Geschäftsführer oder Vertriebsmitarbeiter Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Eigenschaften und Gruppen für Stammdaten • Aktivitäten und Erinnerungen • Vertriebsmitarbeiter und Provisionen • Opportunities • Benutzer und Berechtigungen • Alarme und Genehmigungsverfahren • Umsatzberichte • Finanz– und Kostenberichte • Grundeinweisung in den Abfragegenerator Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 19.10.2016 / 16.11.2016 / 20.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 9. 9 JAHRESABSCHLUSS IN SAP BUSINESS ONE Ziel: In dieser Schulung erwerben die Teilnehmer Kenntnisse Zur erfolgreichen Vor– und Nachbearbeitung des Geschäftsjahres-Abschlusses in SAP Business One. Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im Finanzbuchhaltungsbereich Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Erstellung einer Jahreswechsel-Checkliste • Inventurbuchung und Lagerberichte • Bestandsneubewertung • Buchungsperioden: Anlage und Status • Belegnummerierung und Belegnummernserien • Abstimmung von GP und Sachkonten • Abgrenzungsbuchungen und relevante Auswertungen • Offene Posten und zweifelhafte Forderungen • Periodenabschluss, Bereinigung von Kostenkonten • Bewertung Fremdwährungen Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 24.10.2016 / 22.11.2016 / 15.12.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 10. 10 SAP BUSINESS ONE ZUSATZFUNKTIONEN DER FINANZBUCHHALTUNG Ziel: Die Teilnehmer erlernen den Umgang mit den SAP Business One Anlagenbuchhaltung, Payment- Engine, Elster, DATEV und die verschiedenen Möglichkeiten des Einlesens von Kontoauszügen. Teilnehmer: Geschäftsführer und Mitarbeiter im Finanzbuchhaltungsbereich Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SAP Business One, Finanzbuchhaltungskenntnisse Dauer: 1 Tag 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalte: • Anlagenbuchhaltung - Einstellungsmöglichkeiten und Abschreibungsarten - Anlagestammdaten - Anlagenbewegungen (Zugänge, Abgänge, Umbuchungen) - Abschreibungslauf - Geschäftsjahreswechsel • Payment Engine - Anlegen von Zahlwegen und Hausbanken - Vorbereitung von Geschäftspartnern und Belegen - Erstellung von DTAUS-Dateien über den Zahlungsassistenten • DATEV • ELSTER • Buchung der Kontoauszüge mit Hilfe von „Cash & Bank“ • Automatisches Einlesen von Kontoauszügen Teilnahmegebühr: EUR 260,- zzgl. MwSt. / Person Termin 20.10.2016 / 17.11.2016 Ort: Hamburg Lübeck: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern Hannover: auf Anfrage und ab 3 Teilnehmern
  • 11. 11 Index Schulungsinhalte A-D Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung: A… Abschreibungslauf Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Abgrenzungsbuchungen und relevante Aus- Jahresabschluss Abstimmung von GP und Sachkonten Jahresabschluss Abwicklung von Servicecalls Logistik XL II Aktivitäten und Erinnerungen CRM & Analyse Alarme und Genehmigungsverfahren CRM & Analyse Alternativartikel und Geschäftspartnerkata- lognummern Logistik XL I / Logistik Kompakt Anlage und Abwicklung von Produktionsauf- Logistik XL II Anlage von Set– und Produktionsstücklisten Logistik XL II / Logistik Kompakt Anlagenbewegungen (Zugänge, Abgänge, Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Anlagenbuchhaltung Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Anlagestammdaten Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Anlegen von Zahlwegen und Hausbanken Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Automatisches Einlesen von Kontoauszügen Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung B… Belegnummerierung und Belegnummernse- Jahresabschluss Benutzer und Berechtigungen CRM & Analyse Berichtswesen Finanzbuchhaltung Bereinigen von Kostenkonten Jahresabschluss Bestandsberichte Logistik XL I Bestandsbewertung Logistik XL I Bestandsneubewertung Jahresabschluss Bewertung Fremdwährungen Jahresabschluss Buchung der Kontoauszüge mit Hilfe von Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Buchungsperioden: Anlage und Status Jahresabschluss C… ./. D… Dauerbuchungen Finanzbuchhaltung DATEV Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Disposition Logistik XL I / Logistik Kompakt Seite 10 9 9 6 8 8 5 6 6/7 10 10 10 10 10 9 8 4 9 5 5 9 9 10 9 4 10 5
  • 12. 12 Index Schulungsinhalte E-K Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung: Seite E… Eigenschaften und Gruppen für Stammdaten CRM & Analyse 8 Einstellungsmöglichkeiten und Abschreibungsarten Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10 ELSTER Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10 Erstellung einer Einkaufskette Grundlagen 3 Erstellung einer Jahreswechsel-Checkliste Jahresabschluss 9 Erstellung einer Verkaufskette Grundlagen 3 Erstellung von DTAUS-Dateien über den Zahlungsassistenten Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10 F… Finanz– und Kostenberichte CRM & Analyse 8 Frachten und Wareneinstandspreise Logistik XL I 5 G… Garantie– und Serviceabwicklung Logistik XL II 6 Geschäftsjahreswechsel Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 10 Grundeinweisung in den Abfragegenerator CRM & Analyse 8 H… ./. I… Im– und Exportmöglichkeiten CRM & Analyse 8 Inventur– und Bestandsbuchungen Logistik XL I 5 Inventurbuchung- und Lagerberichte Jahresabschluss 9 J… Journal– und Stapelbuchungen Finanzbuchhaltung 4 K… Kommissionieren und Packen Logistik XL I / Logistik Kompakt 5 Kontenplanbearbeitung, Hinzufügen von neuen Konten Finanzbuchhaltung 4 Kunden- und Artikelstamm: Anlage und Bearbeitung Grundlagen 3
  • 13. 13 Index Schulungsinhalte L-S Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung: L… Liefer- und Zahlungskonsolidierung Grundlagen M… ../. N… Navigation in SAP Business One Grundlagen / Finanzbuchhaltung O… Offene Posten und zweifelhafte Forderungen Jahresabschluss Offene Posten Verwaltung Finanzbuchhaltung Opportunities CRM & Analyse P… Payment Engine Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung Periodenabschluss; Bereinigen von Kostenkonten Jahresabschluss Preislisten und Sonderpreisvergabe Logistik XL I / Logistik Kompakt Q… ./. R… ./. S… Sachkontenfindung und Grundeinstellungen Finanzbuchhaltung Seriennummern und Chargenverwaltung Logistik XL II / Logistik Kompakt Suchfenstergestaltung und Grundfunktionen Grundlagen Seite 3 3/4 9 4 8 10 9 5 4 6 3
  • 14. 14 Index Schulungsinhalte T-Z Schulungsinhalte: Enthalten in Schulung: T… Transaktionsberichte zur Bestandsrückverfolgung Logistik XL II U… ./. Umsatzberichte CRM & Analyse V… Verwendung von Preislisten Grundlagen Vertriebsmitarbeiter und Provisionen CRM & Analyse Vorbereitung von Geschäftspartnern und Belegen Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung W; X; Y;Z… ./. Seite 6 8 3 8 10
  • 15. 15 Terminübersicht Auf Wunsch gestalten wir auch individuelle Schulungstermine. Ab 3 Teilnehmern schulen wir auch in unseren Geschäftsstellen in Lübeck und Hannover - Sprechen Sie uns einfach an! Schulungsthemen Datum Ort SAP Business One Grundlagen 11.10.2016 03.11.2016 01.12.2016 Hamburg SAP Business Finanzbuchhaltung 12.10.2016 08.11.2016 06.12.2016 Hamburg SAP Business One Logistik XL I : Grundlagen 17.10.2016 09.11.2016 07.12.2016 Hamburg SAP Business One Logistik XL II : Produktion & Service 18.10.2016 10.11.2016 08.12.2016 Hamburg SAP Business One Logistik Kompakt 14.11.2016 Hamburg SAP Business One CRM & Analyse 19.10.2016 16.11.2016 20.12.2016 Hamburg SAP Business One Jahresabschluss in SBO 24.10.2016 22.11.2016 15.12.2016 Hamburg Zusatzfunktionen der Finanzbuchhaltung 20.10.2016 17.11.2016 Hamburg
  • 16. 16 Fax-Anmeldung 040 / 325248-20 OSC Smart Integration GmbH Frau Katja Bergeest Tesdorpfstr. 8 20158 Hamburg Tel: 040-325248-66 Email: k.bergeest@osc-si.de Anmeldung □ Ja, hiermit melde ich mich / uns für folgende Schulungen an: Grundlagen Finanzbuchhaltung □ 11.10.2016 □ 03.11.2016 □ 12.10.2016 □ 08.11.2016 □ 01.12.2016 □ 06.12.2016 Logistik XL I Grundlagen Logistik XL II Produktion & Service □ 17.10.2016 □ 09.11.2016 □ 18.10.2016 □ 10.11.2015 □ 07.12.2016 □ 08.12.2016 Logistik Kompakt CRM & Analyse □ 14.11.2016 □ 19.10.2016 □ 16.11.2016 □ 20.12.2016 Zusatzfunktionen in der Finanzbuchhaltung Jahresabschluss □ 20.10.2016 □ 17.11.2016 □ 24.10.2016 □ 22.11.2016 □ 15.12.2016 Kontaktdaten: Ansprechpartner Funktion Firma Straße / Nr. Postleitzahl / Ort Telefon / Fax E-Mail Vorname/Nachname Funktion Vorname/Nachname Funktion Vorname/Nachname Funktion Datum und Unterschrift / Firmenstempel
  • 17. 17 Sie haben Fragen, Anregungen oder Wünsche? Otto Thiede SAP Consultant OSC Smart Integration GmbH Tesdorpfstr. 8 20158 Hamburg Tel. 040-325248-25 Fax.040-325248-20 o.thiede@osc-si.de Katja Bergeest Vertriebsassistentin OSC Smart Integration GmbH Tesdorpfstr. 8 20158 Hamburg Tel. 040-325248-66 Fax.040-325248-20 k.bergeest@osc-si.de
  • 18. 18 Wir freuen uns auf Sie! Ihre OSCSI OSC Smart Integration GmbH Tesdorpfstr. 8 20158 Hamburg Tel.: +49/ 40 325 248 - 66 Fax: +49/ 325 248 - 20 http://osc-si.com/