SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
das beratungsnetzwerk gegen rechtsextremismus in sh

d i e r e g i on a l e n b e r a t u n g s t e a m s

beratungsnetzwerk
gegen rechtsextremismus in
Schleswig-Holstein

regionales beratungsteam
flensburg

landeskoordinierungsstelle

Die Landeskoordinierungsstelle ist für die Umsetzung des Bundesprogramms „Toleranz fördern –Kompetenz stärken“ und des
Landesprogrammes zur Demokratieförderung und Rechtsextremismusbekämpfung in Schleswig-Holstein verantwortlich. Dazu
gehört der Aufbau und die Bereitstellung eines landesweiten
Angebotes der Regionalen Beratung gegen Rechtsextremismus
in Zusammenarbeit mit freien Trägern. Die Landeskoordinierungsstelle leitet das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in SH (BeraNet) mit dem Ziel, eine gemeinsam abgestimmte
Handlungsstrategie für das Land zwischen staatlichen, nichtstaatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren zu entwickeln.

demokratiepädagogik

„Demokratiepädagogik“ ist eine gemeinsame Aufgabe aller
zivilgesellschaftlich ausgerichteter Initiativen und Bildungseinrichtungen. Konzepte, Programme und Aktivitäten, die das Ziel
verfolgen, die Erziehung zur Demokratie und demokratische
Organisationskulturen zu fördern, werden dafür weiterentwickelt. Denn „Demokratie“ ist nicht angeboren, sondern muss
gelernt werden, Handlungskompetenzen müssen erworben
werden. Wir bieten Arbeitshilfen, Konzepte und Beratung.

regionales beratungsteam
lübeck

Stadt Flensburg,
Kreise Schleswig-Flensburg
und Nordfriesland

Stadt Lübeck,
Kreise Ostholstein, Stormarn
und Herzogtum Lauenburg

Fon:
0461 - 48065160
Fax:
0461 - 181559
E-Mail: rbt.flensburg@beranet-sh.de

Fon:
0451 - 7988418
Fax:
0451 - 29690999
E-Mail: rbt.luebeck@beranet-sh.de

regionales beratungsteam
kiel

regionales beratungsteam
itzehoe

Stadt Kiel, Stadt Neumünster,
Kreise Rendsburg-Eckernförde,
Segeberg und Plön

Kreise Steinburg,
Dithmarschen
und Pinneberg

Fon:
0431 - 988-3136
Fax:
0431 - 988-614-3136
E-Mail: rbt.kiel@beranet-sh.de

Rat für Kriminalitätsverhütung
in Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 92 | 24105 Kiel
Tel.: 0431/9883155 | Fax: 0431/988-614-3155
www.kriminalpraevention-sh.de

das beratungsnetzwerk

gegen rechtsextremismus
in schleswig-holstein

Aktion Kinder- und Jugendschutz
Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein e.V.
Holtenauer Str. 238 | 24106 Kiel
Tel.: 0431/2606878 | Fax: 0431/2606876
www.akjs-sh.de

regionales
beratungsteam

flensburg

regionales
beratungsteam

Arbeiterwohlfahrt
Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Sibeliusweg 4 | 24109 Kiel-Mettenhof
Tel: 0431-5114350 | Fax: 0431/5114108
http://www.awo-sh.de

kiel

Fon:
04821 - 7796012
Fax:
04821 - 7796015
E-Mail: rbt.itzehoe@beranet-sh.de

landeskoordinierungsstelle
gegen rechtsextremismus
in schleswig-holstein
Rat für Kriminalitätsverhütung
Schleswig-Holstein im Innenministerium
des Landes Schleswig-Holstein – IV GRK 2
Düsternbrooker Weg 92 | D-24105 Kiel
Fon:
0431 - 988-3130
Fax:
0431 - 988-614-3130
E-Mail: info@beranet-sh.de

regionales
beratungsteam

itzehoe

fachstelle für
demokratiepädagogik
Bei der Aktion Kinder- und Jugendschutz
Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein e.V.
Holtenauer Str. 238 | D-24106 Kiel
Landeskoordination Schule ohne Rassismus
– Schule mit Courage
Fon:
0431 - 2606871
Fax:
0431 - 2606876
E-Mail: info@akjs-sh.de
Web: www.demokratiepaedagogik-sh.de

www.beranet-sh.de

wir he lfen i hnen:
Besuchen Sie uns im Web
www.beranet-sh.de

eyekey design, Kiel

Neben der Landeskoordinierungsstelle beim Landesrat für
Kriminalitätsverhütung gehören dem Beratungsnetzwerk
Schleswig-Holstein Mitglieder unterschiedlicher staatlicher und
nichtstaatlicher Institutionen an. Die Mitglieder des Beratungsnetzwerks bringen ihr Fachwissen ein, sind aber auch Kontaktpersonen zu ihren jeweiligen Institutionen oder Bereichen.
Das Beratungsnetzwerk umfasst darüber hinaus die Mitarbeiterinnen des Mobilen Beratungsteams der freien Trägern, die
im Bedarfsfall mit weiteren ExpertInnen – bis hin zur Bildung
mobiler Interventionsteams – vor Ort Unterstützung anbieten.
Weitere Informationen: www.beranet-sh.de

t räg er

schnell
unbürokratisch
professionell
kostenlos

regionales
beratungsteam

lübeck
mobile beratung und prävention

mobile beratung und prävention

mobile beratung und prävention

mobile beratung und prävention

m o b i l e c o n s u l ta t i o n a n d p r e v e n t i o n

für kommunen

für schulen und
ausserschulische jugendbildung

für eltern

für betroffene rechter gewalt,
rassismus und diskriminierung

for affected people

AR

EN

FR
ó In Ihrem Ort meldet eine Gruppe junger Mütter eine
Demonstration gegen Sexualstraftäter an?

ó In Ihrer Klasse tauschen SchülerInnen
rechtsextreme Musik aus?

ó wer sind diese neuen „Freunde“?

ó In einer Kneipe vor Ort finden immer wieder rechtsextreme Parteiveranstaltungen statt?

ó In einem Jugendzentrum finden sich immer wieder
Aufkleber der Autonomen Nationalisten?

ó Ist die Musik, die meine Tochter hört, verboten?

ó Die ehrenamtliche Jugendfußballtrainerin äußert sich
wiederholt rassistisch und verteilt Flyer der Jungen
Nationalen?

ó Ein Hausmeister äußert sich rassistisch über einen
Jugendlichen?

Falls Sie mit solchen oder ähnlichen Vorkommnissen in Ihrem
Ort oder Ihrer Kommune konfrontiert sind, versuchen wir gemeinsam die Situation genauer einzuschätzen und Sie in Ihrer
Handlungsfähigkeit zu stärken. Wir unterstützen Sie, mögliche
Bündnispartner vor Ort ausfindig zu machen, langfristige und
nachhaltige Handlungsstrategien zu entwickeln.
Wir bieten:
ó Unterstützung und Beratung von zivilgesellschaftlichen
Bündnissen und Kommunalpräventiven Räten
ó Informationen über Aufbau, Struktur und neue Erscheinungsformen der extremen Rechten bundesweit und
speziell in Schleswig Holstein
ó Unterstützung bei der Vernetzung von kommunalen
Institutionen, Einrichtungen der Kinder-und Jugendarbeit,
Kirchengemeinden und Bürgerinitiativen.

Wir bieten:
ó Wissen, Information, Fortbildung
Vermittlung von Kenntnissen über rechtsextreme Ideologie,
rechtsextreme Strukturen vor Ort und rechtsextreme Musik,
Kleidung und Websites
ó Begegnung, Training, Erfahrungslernen
Wie Demokratie erfahrbar wird und Lust auf „mehr“
entsteht (z. B. durch Demokratietheater, Projekte,
Ausstellungen)
ó Unterstützung demokratischer Prozesse
Gestaltung und Strukturverbesserung der Schulkultur
Eine Möglichkeit für Schulen sich präventiv mit dem Thema
Rechtsextremismus und Rassismus zu beschäftigen ist das Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. In Schleswig
Holstein haben bisher über 20 Schulen diesen Titel erworben.
http://www.schule-ohne-rassismus.org/schleswig-holstein

ó Sind das rechtsextreme Symbole auf der Kleidung?
ó Was kann ich tun, damit mein Sohn sich aus der Szene löst?
ó Wo finde ich Rat und Hilfe?
Wir bieten:
ó Informationen über rechten Lifestyle, szenetypische
Kleidung, Zeichen und Musik
ó Kurzfristige Beratung oder langfristige Begleitung
ó Austausch mit anderen betroffenen Eltern und
Angehörigen
ó Vermittlung zu bedarfsgerechten Beratungsangeboten
Wir arbeiten mit einem regionalen Kooperationsnetzwerk
in den Bereichen Erziehungs- und Familienberatung, Schule,
Jugendarbeit zusammen, und vermitteln an Programme, die
den Ausstieg aus der rechten Szene begleiten.
Gerne unterstützen wir Sie beim Aufbau einer Selbsthilfegruppe vor Ort.

Rechte Gewalt ist ein Thema, das uns alle betrifft – Menschen
werden beleidigt, bedroht und angegriffen. Rechtsextreme
Bedrohungen und Angriffe verletzen und verunsichern die
Betroffenen und können traumatisierend wirken.
Unser Beratungsangebot richtet sich an Betroffene, deren
Freunde und Angehörige sowie ZeugInnen rechter Angriffe
und Bedrohungen.
Aber rechtsextreme und rassistische Einstellungen finden sich
auch in der „Mitte“ der Gesellschaft. Deswegen beraten wir
auch Betroffene von Alltagsrassismus und Diskriminierung.
Wir bieten:

In case you feel threatened by right-wing extremism
or are affected by racism, you may contact us.

Si vous vous sentez menacés par l’extrême droite ou
touchés par le racisme, vous pouvez vous adresser à
nous.

PL

Jeśli czujecie się Państwo zagrożeni ze strony skrajnej
prawicy lub jesteście dotknięci rasizmem, możecie
się do nas zwrócić.

RU Oбращайтесь к нам, если Вы считаете, что Вам
угрожают праворадикалы или Вы стали жертвой
проявлений расизма.

ó Beratung im geschützten Rahmen
ó Begleitung bei Behördengängen, Gerichtsverfahren und
Gesprächen mit der Polizei und Ärzten
ó Vermittlung von spezialisierten Beratungs- und Behandlungsangeboten

TR

Kendinizi aşırı sağın tehdidi altında hissediyoryasanız
veya ırkçılığa maruz kaldıysanız, bize müracaat
edebilirsiniz.

ó Hinweise zu rechtlichen Fragen
ó Organisation von Dolmetschern
ó Persönliche Stärkung zum Umgang mit Diskriminierung
und Rassismus
ó Interkulturelle und Antirassismus Trainings
Rassismus und Diskriminierung sind alltäglich –
aber nicht normal!

und
Lassen Sie sich beraten
wenden Sie sich an die
gion
BeraterInnen in Ihrer Re

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Informationsflyer zum Beratungsangebot des BeraNet in SH

Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
Dr. Katharina Kriegel-Schmidt
 
Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?Gibt es Extremismus?
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannoverFrau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
Bürgerinitiative BAKI-Meine Schule in Bremen
 
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Kommunalpolitik und Inklusion
Kommunalpolitik und InklusionKommunalpolitik und Inklusion
Kommunalpolitik und Inklusion
Carlobyte
 
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
Transferagentur Mitteldeutschland für Kommunales Bildungsmanagement (TransMit)
 
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgenerationNeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
sform – brain | vision | design
 
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Der Lotse projekt 04.2.2013
Der Lotse projekt 04.2.2013Der Lotse projekt 04.2.2013
Der Lotse projekt 04.2.2013Sonja Witting
 
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24Werner Drizhal
 
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
Heinrich-Böll-Stiftung
 
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptxHildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von BestehendemInklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
Friedemann Hesse
 
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
PHINEO gemeinnützige AG
 
Dresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessDresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessTerra Price
 
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFEPRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
Philipp Graefe
 
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraum
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraumVortrag unterstützungslandschaft im sozialraum
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraumKlinikum Lippe GmbH
 

Ähnlich wie Informationsflyer zum Beratungsangebot des BeraNet in SH (20)

Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
Recherche mediation und_fluechtlinge /Verein zur Förderung von Praxis und Wis...
 
Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?
 
Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?Gibt es Extremismus?
Gibt es Extremismus?
 
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannoverFrau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
 
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
Zur veranstaltung im Bremer Rathaus am 27. Januar 2014
 
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
 
Kommunalpolitik und Inklusion
Kommunalpolitik und InklusionKommunalpolitik und Inklusion
Kommunalpolitik und Inklusion
 
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) - Projekte und ...
 
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgenerationNeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
 
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
Vorstellung des "Treffer" (Sabine Howind)
 
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung WeltbevölkerungJubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
 
Der Lotse projekt 04.2.2013
Der Lotse projekt 04.2.2013Der Lotse projekt 04.2.2013
Der Lotse projekt 04.2.2013
 
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24
Kommunikation Mit Muslimen 2010 04 23 24
 
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
Heinrich Boell Stiftung Jahresbericht 2007
 
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptxHildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
Hildesheim Präsentation-Ankunftsort LAG Tagung 4-2024.pptx
 
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von BestehendemInklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
Inklusion bedeutet Weiterentwicklung von Bestehendem
 
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
Engagiert gegen Rechts - Report über wirkungsvolles zivilgesellschaftliches E...
 
Dresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessDresden Germany's Homless
Dresden Germany's Homless
 
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFEPRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
PRESSEMITTEILUNGEN BY PHILIPP GRAEFE
 
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraum
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraumVortrag unterstützungslandschaft im sozialraum
Vortrag unterstützungslandschaft im sozialraum
 

Informationsflyer zum Beratungsangebot des BeraNet in SH

  • 1. das beratungsnetzwerk gegen rechtsextremismus in sh d i e r e g i on a l e n b e r a t u n g s t e a m s beratungsnetzwerk gegen rechtsextremismus in Schleswig-Holstein regionales beratungsteam flensburg landeskoordinierungsstelle Die Landeskoordinierungsstelle ist für die Umsetzung des Bundesprogramms „Toleranz fördern –Kompetenz stärken“ und des Landesprogrammes zur Demokratieförderung und Rechtsextremismusbekämpfung in Schleswig-Holstein verantwortlich. Dazu gehört der Aufbau und die Bereitstellung eines landesweiten Angebotes der Regionalen Beratung gegen Rechtsextremismus in Zusammenarbeit mit freien Trägern. Die Landeskoordinierungsstelle leitet das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in SH (BeraNet) mit dem Ziel, eine gemeinsam abgestimmte Handlungsstrategie für das Land zwischen staatlichen, nichtstaatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren zu entwickeln. demokratiepädagogik „Demokratiepädagogik“ ist eine gemeinsame Aufgabe aller zivilgesellschaftlich ausgerichteter Initiativen und Bildungseinrichtungen. Konzepte, Programme und Aktivitäten, die das Ziel verfolgen, die Erziehung zur Demokratie und demokratische Organisationskulturen zu fördern, werden dafür weiterentwickelt. Denn „Demokratie“ ist nicht angeboren, sondern muss gelernt werden, Handlungskompetenzen müssen erworben werden. Wir bieten Arbeitshilfen, Konzepte und Beratung. regionales beratungsteam lübeck Stadt Flensburg, Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland Stadt Lübeck, Kreise Ostholstein, Stormarn und Herzogtum Lauenburg Fon: 0461 - 48065160 Fax: 0461 - 181559 E-Mail: rbt.flensburg@beranet-sh.de Fon: 0451 - 7988418 Fax: 0451 - 29690999 E-Mail: rbt.luebeck@beranet-sh.de regionales beratungsteam kiel regionales beratungsteam itzehoe Stadt Kiel, Stadt Neumünster, Kreise Rendsburg-Eckernförde, Segeberg und Plön Kreise Steinburg, Dithmarschen und Pinneberg Fon: 0431 - 988-3136 Fax: 0431 - 988-614-3136 E-Mail: rbt.kiel@beranet-sh.de Rat für Kriminalitätsverhütung in Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 92 | 24105 Kiel Tel.: 0431/9883155 | Fax: 0431/988-614-3155 www.kriminalpraevention-sh.de das beratungsnetzwerk gegen rechtsextremismus in schleswig-holstein Aktion Kinder- und Jugendschutz Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein e.V. Holtenauer Str. 238 | 24106 Kiel Tel.: 0431/2606878 | Fax: 0431/2606876 www.akjs-sh.de regionales beratungsteam flensburg regionales beratungsteam Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V. Sibeliusweg 4 | 24109 Kiel-Mettenhof Tel: 0431-5114350 | Fax: 0431/5114108 http://www.awo-sh.de kiel Fon: 04821 - 7796012 Fax: 04821 - 7796015 E-Mail: rbt.itzehoe@beranet-sh.de landeskoordinierungsstelle gegen rechtsextremismus in schleswig-holstein Rat für Kriminalitätsverhütung Schleswig-Holstein im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein – IV GRK 2 Düsternbrooker Weg 92 | D-24105 Kiel Fon: 0431 - 988-3130 Fax: 0431 - 988-614-3130 E-Mail: info@beranet-sh.de regionales beratungsteam itzehoe fachstelle für demokratiepädagogik Bei der Aktion Kinder- und Jugendschutz Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein e.V. Holtenauer Str. 238 | D-24106 Kiel Landeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage Fon: 0431 - 2606871 Fax: 0431 - 2606876 E-Mail: info@akjs-sh.de Web: www.demokratiepaedagogik-sh.de www.beranet-sh.de wir he lfen i hnen: Besuchen Sie uns im Web www.beranet-sh.de eyekey design, Kiel Neben der Landeskoordinierungsstelle beim Landesrat für Kriminalitätsverhütung gehören dem Beratungsnetzwerk Schleswig-Holstein Mitglieder unterschiedlicher staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen an. Die Mitglieder des Beratungsnetzwerks bringen ihr Fachwissen ein, sind aber auch Kontaktpersonen zu ihren jeweiligen Institutionen oder Bereichen. Das Beratungsnetzwerk umfasst darüber hinaus die Mitarbeiterinnen des Mobilen Beratungsteams der freien Trägern, die im Bedarfsfall mit weiteren ExpertInnen – bis hin zur Bildung mobiler Interventionsteams – vor Ort Unterstützung anbieten. Weitere Informationen: www.beranet-sh.de t räg er schnell unbürokratisch professionell kostenlos regionales beratungsteam lübeck
  • 2. mobile beratung und prävention mobile beratung und prävention mobile beratung und prävention mobile beratung und prävention m o b i l e c o n s u l ta t i o n a n d p r e v e n t i o n für kommunen für schulen und ausserschulische jugendbildung für eltern für betroffene rechter gewalt, rassismus und diskriminierung for affected people AR EN FR ó In Ihrem Ort meldet eine Gruppe junger Mütter eine Demonstration gegen Sexualstraftäter an? ó In Ihrer Klasse tauschen SchülerInnen rechtsextreme Musik aus? ó wer sind diese neuen „Freunde“? ó In einer Kneipe vor Ort finden immer wieder rechtsextreme Parteiveranstaltungen statt? ó In einem Jugendzentrum finden sich immer wieder Aufkleber der Autonomen Nationalisten? ó Ist die Musik, die meine Tochter hört, verboten? ó Die ehrenamtliche Jugendfußballtrainerin äußert sich wiederholt rassistisch und verteilt Flyer der Jungen Nationalen? ó Ein Hausmeister äußert sich rassistisch über einen Jugendlichen? Falls Sie mit solchen oder ähnlichen Vorkommnissen in Ihrem Ort oder Ihrer Kommune konfrontiert sind, versuchen wir gemeinsam die Situation genauer einzuschätzen und Sie in Ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken. Wir unterstützen Sie, mögliche Bündnispartner vor Ort ausfindig zu machen, langfristige und nachhaltige Handlungsstrategien zu entwickeln. Wir bieten: ó Unterstützung und Beratung von zivilgesellschaftlichen Bündnissen und Kommunalpräventiven Räten ó Informationen über Aufbau, Struktur und neue Erscheinungsformen der extremen Rechten bundesweit und speziell in Schleswig Holstein ó Unterstützung bei der Vernetzung von kommunalen Institutionen, Einrichtungen der Kinder-und Jugendarbeit, Kirchengemeinden und Bürgerinitiativen. Wir bieten: ó Wissen, Information, Fortbildung Vermittlung von Kenntnissen über rechtsextreme Ideologie, rechtsextreme Strukturen vor Ort und rechtsextreme Musik, Kleidung und Websites ó Begegnung, Training, Erfahrungslernen Wie Demokratie erfahrbar wird und Lust auf „mehr“ entsteht (z. B. durch Demokratietheater, Projekte, Ausstellungen) ó Unterstützung demokratischer Prozesse Gestaltung und Strukturverbesserung der Schulkultur Eine Möglichkeit für Schulen sich präventiv mit dem Thema Rechtsextremismus und Rassismus zu beschäftigen ist das Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. In Schleswig Holstein haben bisher über 20 Schulen diesen Titel erworben. http://www.schule-ohne-rassismus.org/schleswig-holstein ó Sind das rechtsextreme Symbole auf der Kleidung? ó Was kann ich tun, damit mein Sohn sich aus der Szene löst? ó Wo finde ich Rat und Hilfe? Wir bieten: ó Informationen über rechten Lifestyle, szenetypische Kleidung, Zeichen und Musik ó Kurzfristige Beratung oder langfristige Begleitung ó Austausch mit anderen betroffenen Eltern und Angehörigen ó Vermittlung zu bedarfsgerechten Beratungsangeboten Wir arbeiten mit einem regionalen Kooperationsnetzwerk in den Bereichen Erziehungs- und Familienberatung, Schule, Jugendarbeit zusammen, und vermitteln an Programme, die den Ausstieg aus der rechten Szene begleiten. Gerne unterstützen wir Sie beim Aufbau einer Selbsthilfegruppe vor Ort. Rechte Gewalt ist ein Thema, das uns alle betrifft – Menschen werden beleidigt, bedroht und angegriffen. Rechtsextreme Bedrohungen und Angriffe verletzen und verunsichern die Betroffenen und können traumatisierend wirken. Unser Beratungsangebot richtet sich an Betroffene, deren Freunde und Angehörige sowie ZeugInnen rechter Angriffe und Bedrohungen. Aber rechtsextreme und rassistische Einstellungen finden sich auch in der „Mitte“ der Gesellschaft. Deswegen beraten wir auch Betroffene von Alltagsrassismus und Diskriminierung. Wir bieten: In case you feel threatened by right-wing extremism or are affected by racism, you may contact us. Si vous vous sentez menacés par l’extrême droite ou touchés par le racisme, vous pouvez vous adresser à nous. PL Jeśli czujecie się Państwo zagrożeni ze strony skrajnej prawicy lub jesteście dotknięci rasizmem, możecie się do nas zwrócić. RU Oбращайтесь к нам, если Вы считаете, что Вам угрожают праворадикалы или Вы стали жертвой проявлений расизма. ó Beratung im geschützten Rahmen ó Begleitung bei Behördengängen, Gerichtsverfahren und Gesprächen mit der Polizei und Ärzten ó Vermittlung von spezialisierten Beratungs- und Behandlungsangeboten TR Kendinizi aşırı sağın tehdidi altında hissediyoryasanız veya ırkçılığa maruz kaldıysanız, bize müracaat edebilirsiniz. ó Hinweise zu rechtlichen Fragen ó Organisation von Dolmetschern ó Persönliche Stärkung zum Umgang mit Diskriminierung und Rassismus ó Interkulturelle und Antirassismus Trainings Rassismus und Diskriminierung sind alltäglich – aber nicht normal! und Lassen Sie sich beraten wenden Sie sich an die gion BeraterInnen in Ihrer Re