SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Responsive E-Learning vom Lernportal
bis zum Content
Michael Repnik
© LearnChamp Consulting GmbH
LearnChamp setzt Autorentools
wie Articulate Storyline häufig in
E-Learning Content Projekten ein.
Unsere Teams sind begeistert
von der einfachen Bedienbarkeit
bei gleichzeitig umfassender
Funktionalität.
Ein Beispiel für E-Learning
Content der mit Articulate
Storyline umgesetzt wurde - ein
Modul zum Thema „Wartung und
Inspektion“ für die Brau Union.
Dieser Content wird von
Lernenden auch über Tablets
aufgerufen.
Das Brau Union Projekt ist
preisgekrönt… aber… Articulate
Storyline (und viele andere
Autorentools) unterstützen
(derzeit) ausschließlich die
Ausgabe für Desktops und
bestimmte Tablets…
Systemvoraussetzungen von
Articulate Storyline.
Typische
Kundenaussage
„Ich will E-Learning
Content der auf allen
Endgeräten funktioniert.
Beliebigen Smartphones,
Tablets und Desktops.“
„Und nicht nur Content. Ich
benötige auch ein
Lernportal in Responsive
Web Design.“
Hier sehen Sie ein mit Totara LMS
und Adapt Learning umgesetztes
E-Learning Projekt, das sich an
beliebige Endgeräte „anpasst“…
Macht Einsatz von Tools wie Adapt Learning für Ihre
Organisation schon Sinn?
Welche Fragen Sie sich rund um
Responsive E-Learning stellen sollten
Fragen rund um (Responsive) E-Learning
Werden Sie Desktops, Tablets und Smartphones in den nächsten
Jahren im Unternehmen einsetzen?
Wird es verschiedene Smartphone Betriebssysteme geben?
Ist Offline Verwendung auf mobilen Geräten erforderlich?
Ist Durchsuchbarkeit der E-Learning Inhalte wichtig?
Soll detailliert über Lernfortschritte berichtet werden und nicht nur über
einfachen „Completion“ Status?
Wenn Sie viele dieser Fragen mit „Ja“
beantworten, benötigen Sie Multi-
Device-E-Learning
Wie sollten Sie vorgehen um
durchgängige E-Learning Lösung auf
beliebigen Endgeräten umzusetzen?
Schritte zu gesamthafter Learning Experience
Setzen Sie zu Beginn auf die Beschreibung von User Personas und
Use Cases
Beginnen Sie danach mit dem Learning Design (Didaktik und grafische
Gestaltung)
Denken Sie in der Umsetzung nicht nur an den Content, sondern
sehen Sie Content und Lernportal (und meist auch Social
Collaboration) als Einheit und schaffen Sie eine durchgängige User
Experience
Michael Repnik
+43-1-9081323-110
www.learnchamp.com
Twitter
LinkedIn
XING
Facebook
E-LEARNING.
HR UND TALENT MANAGEMENT.
SOCIAL COLLABORATION.
Bessere Performance für Ihre
strategischen Personalprozesse.
Erfolgreich seit 2001.
Responsive E-Learning

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Responsive E-Learning

Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand
Christian Kiesewetter
 
Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory
Egon Fleischer
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
Jürgen Mirbach
 
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections WebinarreiheIBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
Beck et al. GmbH
 
User experience with Moodle
User experience with Moodle User experience with Moodle
User experience with Moodle
Andreas Wittke
 
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor BenutzeroberflächeFonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda Wien
 
Problemloses crm
Problemloses crmProblemloses crm
Problemloses crm
Efficy CRM
 
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-readyNet at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
bhoeck
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
Björn Adam
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Thomas Jenewein
 
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierungd.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
bhoeck
 
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM ToolsMeine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
Thomas Jenewein
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
lernet
 
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012FLorian Laumer
 
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im WebSmart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
eResult_GmbH
 
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHHAlegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
mlhoefer
 
Workshop Responsive Webdesign 2015
Workshop Responsive Webdesign 2015Workshop Responsive Webdesign 2015
Workshop Responsive Webdesign 2015
ETH-Bibliothek
 

Ähnlich wie Responsive E-Learning (20)

Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand100% ECM für SharePoint mit ecspand
100% ECM für SharePoint mit ecspand
 
Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
 
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections WebinarreiheIBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
IBM Connections im Business Einsatz - Webinar 2 der IBM Connections Webinarreihe
 
User experience with Moodle
User experience with Moodle User experience with Moodle
User experience with Moodle
 
Knowledge Management with IBM Lotus Notes
Knowledge Management with IBM Lotus NotesKnowledge Management with IBM Lotus Notes
Knowledge Management with IBM Lotus Notes
 
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor BenutzeroberflächeFonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
 
Problemloses crm
Problemloses crmProblemloses crm
Problemloses crm
 
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-readyNet at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
Net at Work macht Ihr Unternehmen Homeoffice-ready
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
 
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: E-Learning - Was geht heute? Ein Überblick
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierungd.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung
 
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM ToolsMeine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
ECM für-SharePoint-mit-ecspand-technosummit-2012
 
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im WebSmart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
Smart Home = Smart Journey? Qualität von Vermarktungsstrategien im Web
 
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHHAlegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
Alegri Social Roadshow_Corporate MOOCs_vHH
 
Workshop Responsive Webdesign 2015
Workshop Responsive Webdesign 2015Workshop Responsive Webdesign 2015
Workshop Responsive Webdesign 2015
 

Responsive E-Learning

  • 1. Responsive E-Learning vom Lernportal bis zum Content Michael Repnik © LearnChamp Consulting GmbH
  • 2. LearnChamp setzt Autorentools wie Articulate Storyline häufig in E-Learning Content Projekten ein. Unsere Teams sind begeistert von der einfachen Bedienbarkeit bei gleichzeitig umfassender Funktionalität.
  • 3. Ein Beispiel für E-Learning Content der mit Articulate Storyline umgesetzt wurde - ein Modul zum Thema „Wartung und Inspektion“ für die Brau Union. Dieser Content wird von Lernenden auch über Tablets aufgerufen.
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11.
  • 12. Das Brau Union Projekt ist preisgekrönt… aber… Articulate Storyline (und viele andere Autorentools) unterstützen (derzeit) ausschließlich die Ausgabe für Desktops und bestimmte Tablets… Systemvoraussetzungen von Articulate Storyline.
  • 13. Typische Kundenaussage „Ich will E-Learning Content der auf allen Endgeräten funktioniert. Beliebigen Smartphones, Tablets und Desktops.“ „Und nicht nur Content. Ich benötige auch ein Lernportal in Responsive Web Design.“
  • 14.
  • 15. Hier sehen Sie ein mit Totara LMS und Adapt Learning umgesetztes E-Learning Projekt, das sich an beliebige Endgeräte „anpasst“…
  • 16.
  • 17.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 21.
  • 22.
  • 23.
  • 24.
  • 25.
  • 26.
  • 27.
  • 28.
  • 29.
  • 30.
  • 31.
  • 32.
  • 33.
  • 34.
  • 35.
  • 36.
  • 37.
  • 38.
  • 39. Macht Einsatz von Tools wie Adapt Learning für Ihre Organisation schon Sinn? Welche Fragen Sie sich rund um Responsive E-Learning stellen sollten
  • 40. Fragen rund um (Responsive) E-Learning Werden Sie Desktops, Tablets und Smartphones in den nächsten Jahren im Unternehmen einsetzen? Wird es verschiedene Smartphone Betriebssysteme geben? Ist Offline Verwendung auf mobilen Geräten erforderlich? Ist Durchsuchbarkeit der E-Learning Inhalte wichtig? Soll detailliert über Lernfortschritte berichtet werden und nicht nur über einfachen „Completion“ Status? Wenn Sie viele dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, benötigen Sie Multi- Device-E-Learning
  • 41. Wie sollten Sie vorgehen um durchgängige E-Learning Lösung auf beliebigen Endgeräten umzusetzen?
  • 42. Schritte zu gesamthafter Learning Experience Setzen Sie zu Beginn auf die Beschreibung von User Personas und Use Cases Beginnen Sie danach mit dem Learning Design (Didaktik und grafische Gestaltung) Denken Sie in der Umsetzung nicht nur an den Content, sondern sehen Sie Content und Lernportal (und meist auch Social Collaboration) als Einheit und schaffen Sie eine durchgängige User Experience
  • 44. E-LEARNING. HR UND TALENT MANAGEMENT. SOCIAL COLLABORATION. Bessere Performance für Ihre strategischen Personalprozesse. Erfolgreich seit 2001.