SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DINI Repository Management Workshop 2012, Göttingen




  Repository Manager
             - Die Diener der DAU ?




          ant                                      Wiebke K
     Vierk                                                  nop
Paul
Nutzer-Unterstützung

 DAU                Unters
                               tützun
                    Bedeut                   g
                            ungen:
                   [1] die
                            Hilfe o
                   übertra          der Mi
                           genen S        thilfe v
                  [2] (tec          inne au        on jem
                          hnisch)           ch von        andem
                                   eine tec         etwas)      (oder im
                                            hnische
                                                     Stütze




Author   Reader
                               bellafer*, „I'm a nerd„ via Flickr, CC-BY-SA 2.0; Wiktionary „Unterstützung“, CC-BY-
                               SA 3.0.
Nutzer (DAU)

           Repository

Author                  Reader
Unterstützung (Author)

Upload-Prozess
      =
    Arbeit




                 Bundesarchiv, Bild 183-59747-0001 / CC-BY-
METADATEN-
   GENERIERUNG
             Nutzer


Software          Bibliothekarin


           Techniker
Unterstützung ≠ Unterstützung




                        Classi
                                c
            atic     Su bm i
    A uto m                  ssion
            ata       Proce
     M etad                   ss
        tract io n
    Ex
(Um)-Wege
Submission
Process




   Open Upload
Metadatenübernahme
Dokumentvorlagen



     XML-Konvertierung




                   Wikipedia HTML.svg CC-BY-SA
Auch
                  Forschungsdaten

Forschungsdatenmanagement als Service
Credit for Data


       Open Access Repository
   + Research Data Repository
            Enhanced Publications*

    *research data, extra materials, post publication data, see DRIVER
Repository Manager - Die Diener der DAU ?
Unterstützung (Reader)
Der Download ist nicht das Ende der
Unterstützung im Forschungsprozess!


             Finden
        Suchen     Lesen
             Schreiben
Kleine Schritte

                       Zitation
        Vernetzung



Recherche




Suchen Finden Lesen    Schreiben
                          Reading Books.PNG, Wikimedia Commons CC-
Best-Practice
  Nutzerunterstützung ist...
eine Frage der Ressourcen!


  Personal
    Repository Manager
    BibliothekarInnen
    TechnikerInnen
  Zeit
  IT
Best-Practice
  Nutzerunterstützung ist...
eine Frage des Selbstverständnisses!


  Institutionsebene
  Leitungsebene
  operative Ebene



                Ins titut
                          ional R
                                 epositor
                                          y
                                     Stiefmütterchen22.jpg, Wikipedia, CC-BY-SA
Best-Practice
  Nutzerunterstützung ist...
eine Frage der Technik!
Best-Practice
  Nutzerunterstützung ist...
eine Frage der Nutzung von Synergien:

                      Mailinglisten, Blogs,
                      Wikis
                      Workshops
                      Informationsportale
Best-Practice
  Nutzerunterstützung ist...
KOPS, das Institutional Repository der
Universität Konstanz


 vom Experiment zu Best-
 Practice
 Praxisbeispiele
 Die Moral von der Geschicht‘...
KOPS‘ Road to
   Best-Practice

                                SciKon
                     Hoch-      (CRIS)
            Routine- schul-
Experimente Betrieb  biblio-
•html                graphie
•OPUS

   90er   1999    2006   2008        2011
KOPS
    Personalaufwand
B       Bibliothekarin
T       Technikerin
M       Managerin
R       Rotiererin
        (SHK)
                                                T


                                 T   M       T      M   M   T   M


    B    T        B   B   T      B   B   R   B      B   R   B   B



        90er   1999           2006       2008           2011
KOPS
Dokumenttypen




90er   1999   2006   2008   2011
KOPS
Anmeldungen/Jahr

                                                     SciKon                            4000


                                                                                       3000


 Repository-Manager                                                                    2000


                                                                                       1000


   1999 2000 2001 2002 2003
                            2004 2005 2006   2007   2008   2009
                                                                                       0
                                                                  2010   2011   2012
Publikationen
   in KOPS
                                                                                       20000


                     Exzellenz-Initiative                                              15000


                                                                                       10000

Hochschulbibliographie*
                                                                                       5000


   1999 2000 2001 2002 2003
                            2004 2005 2006   2007   2008   2009
                                                                                       0
                                                                  2010   2011   2012




                                                       *Ab 2008 auch Metadatensätze
Nutzer


 Author                                      Reader




    Konstanzer                            Konstanzer
Wissenschaftlerinnen       Wissenschaftlerinnen / Studierende
Unterstützung
 Nutzerunterstützung hängt mit der
Funktion des Repository zusammen!

                                     Integration in CRIS



                        Hochschulbibliographie


         Institutional Repository


Experiment-Status
Unterstützung
                                 Fachbereiche
• Enger Kontakt zu Zielgruppen     Wissenschaftlerinnen
                                 Sekretärinnen


                                 Contentakquise
                                  Informations-
• Informationsveranstaltungen
                                  kompetenzkurse
                                 Werbung



                                  Flyer
• Informationsmaterial            Karten
Unterstützung

                          Regelmäßig
• Schulungen
                          auf Anfrage


                          Rechtlich
                            Publikationsfonds
• Individuelle Beratung     OJS-Hosting
                          All-Inclusive-Service
Unterstützung


  ... braucht ein gewachsenes
  Selbstverständnis durch:
  • Aufgeschlossene Institution
  • Initiative Leitungsebene
  • Dezidiertes KOPS-Team
Moral der
   Geschicht‘...
         1. Zusammenarbeit der Ebenen
         2. Kritische interne Evaluation
         3. Stetige Verbesserung
           1. des Nutzens
           2. der Benutzbarkeit




YOU ARE BEST PRACTICE!
  Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ejemplar 2
Ejemplar 2Ejemplar 2
Ejemplar 2
barcelonaa
 
Bedeutung der privaten Banken in Deutschland
Bedeutung der privaten Banken in DeutschlandBedeutung der privaten Banken in Deutschland
Bedeutung der privaten Banken in Deutschland
Bankenverband
 
Brasilienforum
Brasilienforum Brasilienforum
Brasilienforum
Brasilienberater.de
 
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzenROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
ROHINIE.COM Limited
 
Ppt ortogr 1
Ppt ortogr 1Ppt ortogr 1
Ppt ortogr 1
FernandaGca
 
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
ROHINIE.COM Limited
 
Actividad para promover la autoestima en los alumnos
Actividad para promover la autoestima en los alumnosActividad para promover la autoestima en los alumnos
Actividad para promover la autoestima en los alumnos
Gloria Cortes
 
Matriz 7 actividad 1
Matriz 7 actividad 1Matriz 7 actividad 1
Matriz 7 actividad 1
Lina Quintero Valencia
 
Conte de Miguel arjona
Conte de Miguel arjonaConte de Miguel arjona
Conte de Miguel arjona
Martin Xavier
 
Lanzamiento de disco
Lanzamiento de discoLanzamiento de disco
Lanzamiento de disco
MartaG00
 
Países y sus emblemas
Países y sus emblemasPaíses y sus emblemas
Países y sus emblemas
Luis Salvador Velasquez Rosas
 
Adicción a internet
Adicción a internetAdicción a internet
Adicción a internet
Midgard727
 
Cee adeje taller polivalente
Cee adeje taller polivalenteCee adeje taller polivalente
Cee adeje taller polivalente
makito2013
 
Beca 18 internacionales
Beca 18 internacionalesBeca 18 internacionales
Beca 18 internacionales
AYALITA_KMASK
 
DESCONFIANZA
DESCONFIANZADESCONFIANZA
DESCONFIANZA
solealexa
 
Tips para ahorrar la batería en tu iPhone
Tips para ahorrar la batería en tu iPhoneTips para ahorrar la batería en tu iPhone
Tips para ahorrar la batería en tu iPhone
Luis Salvador Velasquez Rosas
 
John dewey
John deweyJohn dewey
Las 7-maravillas-del-perú
Las 7-maravillas-del-perúLas 7-maravillas-del-perú
Las 7-maravillas-del-perú
Areli Lazaro
 

Andere mochten auch (18)

Ejemplar 2
Ejemplar 2Ejemplar 2
Ejemplar 2
 
Bedeutung der privaten Banken in Deutschland
Bedeutung der privaten Banken in DeutschlandBedeutung der privaten Banken in Deutschland
Bedeutung der privaten Banken in Deutschland
 
Brasilienforum
Brasilienforum Brasilienforum
Brasilienforum
 
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzenROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
ROHINIE.COM: Kurzbeschreibung - Wie Pinterest nutzen
 
Ppt ortogr 1
Ppt ortogr 1Ppt ortogr 1
Ppt ortogr 1
 
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
So optimieren Sie Ihr Affiliate-Programm!
 
Actividad para promover la autoestima en los alumnos
Actividad para promover la autoestima en los alumnosActividad para promover la autoestima en los alumnos
Actividad para promover la autoestima en los alumnos
 
Matriz 7 actividad 1
Matriz 7 actividad 1Matriz 7 actividad 1
Matriz 7 actividad 1
 
Conte de Miguel arjona
Conte de Miguel arjonaConte de Miguel arjona
Conte de Miguel arjona
 
Lanzamiento de disco
Lanzamiento de discoLanzamiento de disco
Lanzamiento de disco
 
Países y sus emblemas
Países y sus emblemasPaíses y sus emblemas
Países y sus emblemas
 
Adicción a internet
Adicción a internetAdicción a internet
Adicción a internet
 
Cee adeje taller polivalente
Cee adeje taller polivalenteCee adeje taller polivalente
Cee adeje taller polivalente
 
Beca 18 internacionales
Beca 18 internacionalesBeca 18 internacionales
Beca 18 internacionales
 
DESCONFIANZA
DESCONFIANZADESCONFIANZA
DESCONFIANZA
 
Tips para ahorrar la batería en tu iPhone
Tips para ahorrar la batería en tu iPhoneTips para ahorrar la batería en tu iPhone
Tips para ahorrar la batería en tu iPhone
 
John dewey
John deweyJohn dewey
John dewey
 
Las 7-maravillas-del-perú
Las 7-maravillas-del-perúLas 7-maravillas-del-perú
Las 7-maravillas-del-perú
 

Ähnlich wie Repository Manager - Die Diener der DAU ?

Digitales Publizieren
Digitales PublizierenDigitales Publizieren
Digitales Publizieren
TIB Hannover
 
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
kostaedt
 
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in UnternehmenNutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
Tim Bartel
 
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
Tim Bartel
 
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
Martin Ebner
 
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
Communardo GmbH
 
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshareWeb 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
Petra Grell
 
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
Martin Ebner
 
Zukunft der Wissenschaftskommunikation
Zukunft der WissenschaftskommunikationZukunft der Wissenschaftskommunikation
Zukunft der Wissenschaftskommunikation
digiwis
 
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in BibliothekenAls wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
Jens Wonke-Stehle
 
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
K15t
 
Neue Aufgaben für Bibliothekare
Neue Aufgaben für BibliothekareNeue Aufgaben für Bibliothekare
Neue Aufgaben für Bibliothekare
TIB Hannover
 
Content Lifecycle Management
Content Lifecycle ManagementContent Lifecycle Management
Content Lifecycle Management
acsr industrialdesign
 
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
Martin Ebner
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Peter Mayr
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
Jenewein Haffner
 
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) BibliothekenHerausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
EnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
EnArgus – ein ontologiebasiertes ForschungsinformationssystemEnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
EnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
Thomas Koch
 
First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform
First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

Martin Ebner
 
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
Ralf Stockmann
 

Ähnlich wie Repository Manager - Die Diener der DAU ? (20)

Digitales Publizieren
Digitales PublizierenDigitales Publizieren
Digitales Publizieren
 
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
 
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in UnternehmenNutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
Nutzung von Wikis als Wissensmanagement unterstützende Systeme in Unternehmen
 
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
Vorüberlegungen zur Diplomarbeit "Wikis in Unternehmen"
 
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
Lehrbücher der Zukunft als wesentlicher Bestandteil von Open Educational Reso...
 
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
CCD 2011: Dokumentieren im Wiki (Tobias Anstett)
 
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshareWeb 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
Web 2.0 in der Hochschullehre version slideshare
 
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
Freie Bildungsmaterialien - warum sind diese auch in Österreich relevant?
 
Zukunft der Wissenschaftskommunikation
Zukunft der WissenschaftskommunikationZukunft der Wissenschaftskommunikation
Zukunft der Wissenschaftskommunikation
 
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in BibliothekenAls wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
Als wäre es ein Unternehmen.Über die Konzeption von IT-Prozessen in Bibliotheken
 
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
Mythos und Wahrheit: Wikis für die Technische Dokumentation at tekom-Regional...
 
Neue Aufgaben für Bibliothekare
Neue Aufgaben für BibliothekareNeue Aufgaben für Bibliothekare
Neue Aufgaben für Bibliothekare
 
Content Lifecycle Management
Content Lifecycle ManagementContent Lifecycle Management
Content Lifecycle Management
 
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
RFDZI2013 - Warum Open Educational Resources?
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
 
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) BibliothekenHerausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
 
EnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
EnArgus – ein ontologiebasiertes ForschungsinformationssystemEnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
EnArgus – ein ontologiebasiertes Forschungsinformationssystem
 
First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform
First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

First experiences with iMooX - an austrian wide MOOC platform

 
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
Die Revolution vergisst ihre Kinder - Drei Szenarien, wie Bibliotheken in 15 ...
 

Mehr von Paul Vierkant

What if your data where your kids?
What if your data where your kids?What if your data where your kids?
What if your data where your kids?
Paul Vierkant
 
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Paul Vierkant
 
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
Paul Vierkant
 
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
Paul Vierkant
 
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- RepositorienEntwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
Paul Vierkant
 
Leuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
Leuchttürme der deutschen RepositorienlandschaftLeuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
Leuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
Paul Vierkant
 
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
Paul Vierkant
 
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
Paul Vierkant
 
Looking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
Looking at Open Access Repositories from 3 Different PerspectivesLooking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
Looking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
Paul Vierkant
 

Mehr von Paul Vierkant (9)

What if your data where your kids?
What if your data where your kids?What if your data where your kids?
What if your data where your kids?
 
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
 
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
2014 Census of Open Access Repositories in Germany, Austria and Switzerland
 
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
re3data.org presented at 3rd RDA Plenary
 
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- RepositorienEntwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
Entwicklung eines Vokabulars zur Beschreibung von Forschungsdaten- Repositorien
 
Leuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
Leuchttürme der deutschen RepositorienlandschaftLeuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
Leuchttürme der deutschen Repositorienlandschaft
 
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
Was ist sichtbar? Status Quo und Zukunft der Erschließung von wissenschaftlic...
 
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access R...
 
Looking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
Looking at Open Access Repositories from 3 Different PerspectivesLooking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
Looking at Open Access Repositories from 3 Different Perspectives
 

Kürzlich hochgeladen

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 

Repository Manager - Die Diener der DAU ?

  • 1. DINI Repository Management Workshop 2012, Göttingen Repository Manager - Die Diener der DAU ? ant Wiebke K Vierk nop Paul
  • 2. Nutzer-Unterstützung DAU Unters tützun Bedeut g ungen: [1] die Hilfe o übertra der Mi genen S thilfe v [2] (tec inne au on jem hnisch) ch von andem eine tec etwas) (oder im hnische Stütze Author Reader bellafer*, „I'm a nerd„ via Flickr, CC-BY-SA 2.0; Wiktionary „Unterstützung“, CC-BY- SA 3.0.
  • 3. Nutzer (DAU) Repository Author Reader
  • 4. Unterstützung (Author) Upload-Prozess = Arbeit Bundesarchiv, Bild 183-59747-0001 / CC-BY-
  • 5. METADATEN- GENERIERUNG Nutzer Software Bibliothekarin Techniker
  • 6. Unterstützung ≠ Unterstützung Classi c atic Su bm i A uto m ssion ata Proce M etad ss tract io n Ex
  • 9. Dokumentvorlagen XML-Konvertierung Wikipedia HTML.svg CC-BY-SA
  • 10. Auch Forschungsdaten Forschungsdatenmanagement als Service Credit for Data Open Access Repository + Research Data Repository Enhanced Publications* *research data, extra materials, post publication data, see DRIVER
  • 12. Unterstützung (Reader) Der Download ist nicht das Ende der Unterstützung im Forschungsprozess! Finden Suchen Lesen Schreiben
  • 13. Kleine Schritte Zitation Vernetzung Recherche Suchen Finden Lesen Schreiben Reading Books.PNG, Wikimedia Commons CC-
  • 14. Best-Practice Nutzerunterstützung ist... eine Frage der Ressourcen! Personal Repository Manager BibliothekarInnen TechnikerInnen Zeit IT
  • 15. Best-Practice Nutzerunterstützung ist... eine Frage des Selbstverständnisses! Institutionsebene Leitungsebene operative Ebene Ins titut ional R epositor y Stiefmütterchen22.jpg, Wikipedia, CC-BY-SA
  • 16. Best-Practice Nutzerunterstützung ist... eine Frage der Technik!
  • 17. Best-Practice Nutzerunterstützung ist... eine Frage der Nutzung von Synergien: Mailinglisten, Blogs, Wikis Workshops Informationsportale
  • 18. Best-Practice Nutzerunterstützung ist... KOPS, das Institutional Repository der Universität Konstanz vom Experiment zu Best- Practice Praxisbeispiele Die Moral von der Geschicht‘...
  • 19. KOPS‘ Road to Best-Practice SciKon Hoch- (CRIS) Routine- schul- Experimente Betrieb biblio- •html graphie •OPUS 90er 1999 2006 2008 2011
  • 20. KOPS Personalaufwand B Bibliothekarin T Technikerin M Managerin R Rotiererin (SHK) T T M T M M T M B T B B T B B R B B R B B 90er 1999 2006 2008 2011
  • 21. KOPS Dokumenttypen 90er 1999 2006 2008 2011
  • 22. KOPS Anmeldungen/Jahr SciKon 4000 3000 Repository-Manager 2000 1000 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 0 2010 2011 2012
  • 23. Publikationen in KOPS 20000 Exzellenz-Initiative 15000 10000 Hochschulbibliographie* 5000 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 0 2010 2011 2012 *Ab 2008 auch Metadatensätze
  • 24. Nutzer Author Reader Konstanzer Konstanzer Wissenschaftlerinnen Wissenschaftlerinnen / Studierende
  • 25. Unterstützung Nutzerunterstützung hängt mit der Funktion des Repository zusammen! Integration in CRIS Hochschulbibliographie Institutional Repository Experiment-Status
  • 26. Unterstützung Fachbereiche • Enger Kontakt zu Zielgruppen Wissenschaftlerinnen Sekretärinnen Contentakquise Informations- • Informationsveranstaltungen kompetenzkurse Werbung Flyer • Informationsmaterial Karten
  • 27. Unterstützung Regelmäßig • Schulungen auf Anfrage Rechtlich Publikationsfonds • Individuelle Beratung OJS-Hosting All-Inclusive-Service
  • 28. Unterstützung ... braucht ein gewachsenes Selbstverständnis durch: • Aufgeschlossene Institution • Initiative Leitungsebene • Dezidiertes KOPS-Team
  • 29. Moral der Geschicht‘... 1. Zusammenarbeit der Ebenen 2. Kritische interne Evaluation 3. Stetige Verbesserung 1. des Nutzens 2. der Benutzbarkeit YOU ARE BEST PRACTICE! Sofern nicht anders angegeben, stehen die Texte dieser Seite unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. \n
  3. \n
  4. \n
  5. \n
  6. \n
  7. \n
  8. \n
  9. \n
  10. \n
  11. \n
  12. \n
  13. \n
  14. \n
  15. \n
  16. \n
  17. \n
  18. \n
  19. \n
  20. \n
  21. \n
  22. \n
  23. \n
  24. \n
  25. \n
  26. \n
  27. \n
  28. \n
  29. \n