SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das r ömische Regensburg von Christoph Hafenrichter
Gliederung Siedlungsgeschichte Regensburg Eintreffen der Römer das Kohortenlager Angriff der Markomannen Die Legion kommt! das Legionslager die Porta Praetoria die Soldaten Castra Regina Freizeit Umgebung des Lagers Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Bereits stetige Besiedlung vor dem Eintreffen der Römer bedingt durch  die gute Verkehrslage den fruchtbaren Boden das milde Klima aber:  keine Stadt als „Vorläufer“ von Regensburg
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Rasche Landvereinnahmung durch die Römer Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Rasche Landvereinnahmung durch die Römer Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne Errichtung des obergermanisch-raetischen Limes Rhein und Donau bilden zusammen mit dem Limes fortan die Grenze des römischen Reiches
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Das Kohortenlager Errichtung eines Kohortenlagers um 80 n. Chr. Unterbringung einer 500- Mann- Truppeneinheit (Nicht-Römer) Funktion: Kontrolle und Beobachtung Entstehung eines Lagerdorfs um das Lager  führten 100 Jahre lang ein ungestörtes Leben, bis die Markomannen eintrafen…
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Angriff der Markomannen Markomannen stürmen in das römische Reich (ca. 160 n. Chr.) Teile des Sturms driften nach Westen ab und treffen auf das Kohortenlager Überwältigung der Römer und Zerstörung des Lagers
Legionslager 11 mal so groß wie Kohortenlager Kumpfmühl Errichtungszeit: 5 Jahre Fertigstellung: 179 n. Chr. Steinfragmente aus der Gründungsurkunde über dem Ostturm bis heute erhalten:
Plan des Legionslagers Lagermauer (1),(2),(3),(4)Lagertore (5)Eingang zum   Lagerhauptquartier (6)Unterkunft des   Legionskommandeurs (7)Ausgrabungen    Niedermünster (8),(10)Badegebäude (9)Heizanlage (11)Säulenhallen (12)Lagerhauptstraße (13)Werkhalle (-)Lagerbaracken (9a)Offzierskasino (14)Pferdestallungen (15)Lazarett (16)Gefängnis
Porta Praetoria Erhaltener Rest der Doppelturmanlage  Befindet sich an der Nordseite des Lagers Der Turm hat eine Breite von 6 m und eine Höhe von 20 m Zwischen zwei Türmen verlief eine 16 m breite Straße Einer der größten noch erhaltenen römischen Hochbauten Deutschlands
Militärdienst Wehrpflicht im röm. Reich aber: Freiwilligenarmee Beitrittsalter: ca. 16 - 20 Jahre Dienstzeit: min. 20 Jahre; Ø 25 Jahre Soldat musste selbst für seine Ausrüstung aufkommen Beitritt der Armee bedeutete Sozialer Aufstieg Aufstiegschancen zum Offizier Täglicher Armeedienst
Castra Regina: Freizeit Wenig Freizeitangebote innerhalb des Lagers Besuch des Lagerbades Brett- oder Würfelspiele in den überdachten Säulenhallen Möglichkeit des Casinobesuchs für Offiziere im Verwaltungskomplex
Castra Regina: Umgebung des Lagers Händler, Kaufleute, Handwerker, Wirte etc. siedeln sich außerhalb des Lagers an Enormes Warenangebot: z.B. feine Stoffe, Gewürze, Feinkost aber auch einheimische Produkte Vielzahl von Wirtshäusern Juweliere und Geldverleiher Bevölkerung der Siedlung steigt stetig Wirtschaftliche Blüte führt zu stadtähnlichem Charakter Einbeziehung in römisches Reich bringt Vorteile mit sich Militär und Zivilsiedlung gehören zusammen
Castra Regina: Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert Alamannen (germanische Teilstämme) zerstören Lager und Umland (3. Jhd.) Schwere Verluste bei Zivilbevölkerung und militärischer Besatzung Kastell wird zu mauerumwehrten Zivilsiedlung mit militärischer Besatzung (4. Jhd.) Castra Regina wird von Germanen übernommen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Grammaire explique du francais pour jacqueline oña
Grammaire explique du francais pour jacqueline oñaGrammaire explique du francais pour jacqueline oña
Grammaire explique du francais pour jacqueline oña
jaki9820
 
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
aucharle
 
Ruby On Rails - 3. Rails Addons
Ruby On Rails - 3. Rails AddonsRuby On Rails - 3. Rails Addons
Ruby On Rails - 3. Rails Addons
Jakob
 
Dells präsentation
Dells präsentationDells präsentation
Sommerurlaub in Filzmoos
Sommerurlaub in FilzmoosSommerurlaub in Filzmoos
Sommerurlaub in Filzmoos
Hotel Neubergerhof
 
Fotografie in österreichischen Tageszeitungen
Fotografie in österreichischen TageszeitungenFotografie in österreichischen Tageszeitungen
Fotografie in österreichischen Tageszeitungen
hinterramskogler
 
Hibernate3.2官方中文参考手册
Hibernate3.2官方中文参考手册Hibernate3.2官方中文参考手册
Hibernate3.2官方中文参考手册
yiditushe
 
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digitalOpportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
Bertrand Petit
 
Yuli hato piñero
Yuli hato piñeroYuli hato piñero
Yuli hato piñero
yulimary
 
北極圈外拉普蘭和北大荒
北極圈外拉普蘭和北大荒北極圈外拉普蘭和北大荒
北極圈外拉普蘭和北大荒
meikochen
 
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic WebAndreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
Semantic Web Company
 
Sur l'élimination du diabète
Sur l'élimination du diabèteSur l'élimination du diabète
Sur l'élimination du diabète
plumandon
 
PHP: Variablen entschaerfen
PHP: Variablen entschaerfenPHP: Variablen entschaerfen
PHP: Variablen entschaerfen
lehrerfreund
 
Change 2013 - Philippe Humeau
Change 2013 - Philippe HumeauChange 2013 - Philippe Humeau
Change 2013 - Philippe Humeau
rbschange
 
AT2010 Principes Integration Continue
AT2010 Principes Integration ContinueAT2010 Principes Integration Continue
AT2010 Principes Integration Continue
Normandy JUG
 
Doubleexpressv2012
Doubleexpressv2012Doubleexpressv2012
Doubleexpressv2012
Schitter
 
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und ArbeitEuropäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
Joel Josephson
 
Corps De Ferme Diaporama Copie
Corps De Ferme Diaporama   CopieCorps De Ferme Diaporama   Copie
Corps De Ferme Diaporama Copie
atostama
 

Andere mochten auch (19)

Grammaire explique du francais pour jacqueline oña
Grammaire explique du francais pour jacqueline oñaGrammaire explique du francais pour jacqueline oña
Grammaire explique du francais pour jacqueline oña
 
Projet Carrières (IS)
Projet Carrières (IS)Projet Carrières (IS)
Projet Carrières (IS)
 
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
Valorisation patrimoniale, touristique, sportive et de loisirs de l'Oise et d...
 
Ruby On Rails - 3. Rails Addons
Ruby On Rails - 3. Rails AddonsRuby On Rails - 3. Rails Addons
Ruby On Rails - 3. Rails Addons
 
Dells präsentation
Dells präsentationDells präsentation
Dells präsentation
 
Sommerurlaub in Filzmoos
Sommerurlaub in FilzmoosSommerurlaub in Filzmoos
Sommerurlaub in Filzmoos
 
Fotografie in österreichischen Tageszeitungen
Fotografie in österreichischen TageszeitungenFotografie in österreichischen Tageszeitungen
Fotografie in österreichischen Tageszeitungen
 
Hibernate3.2官方中文参考手册
Hibernate3.2官方中文参考手册Hibernate3.2官方中文参考手册
Hibernate3.2官方中文参考手册
 
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digitalOpportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
Opportunité pour le DSI CIO dans ce nouveau monde digital
 
Yuli hato piñero
Yuli hato piñeroYuli hato piñero
Yuli hato piñero
 
北極圈外拉普蘭和北大荒
北極圈外拉普蘭和北大荒北極圈外拉普蘭和北大荒
北極圈外拉普蘭和北大荒
 
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic WebAndreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
Andreas Blumauer: Über das ‘Smarte’ am Semantic Web
 
Sur l'élimination du diabète
Sur l'élimination du diabèteSur l'élimination du diabète
Sur l'élimination du diabète
 
PHP: Variablen entschaerfen
PHP: Variablen entschaerfenPHP: Variablen entschaerfen
PHP: Variablen entschaerfen
 
Change 2013 - Philippe Humeau
Change 2013 - Philippe HumeauChange 2013 - Philippe Humeau
Change 2013 - Philippe Humeau
 
AT2010 Principes Integration Continue
AT2010 Principes Integration ContinueAT2010 Principes Integration Continue
AT2010 Principes Integration Continue
 
Doubleexpressv2012
Doubleexpressv2012Doubleexpressv2012
Doubleexpressv2012
 
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und ArbeitEuropäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
Europäisches Netzwerk zur Integration von Web2.0 in Ausbildung und Arbeit
 
Corps De Ferme Diaporama Copie
Corps De Ferme Diaporama   CopieCorps De Ferme Diaporama   Copie
Corps De Ferme Diaporama Copie
 

Regensburg while the Roman Empire / Regensburg während des Römerzeitalters

  • 1. Das r ömische Regensburg von Christoph Hafenrichter
  • 2. Gliederung Siedlungsgeschichte Regensburg Eintreffen der Römer das Kohortenlager Angriff der Markomannen Die Legion kommt! das Legionslager die Porta Praetoria die Soldaten Castra Regina Freizeit Umgebung des Lagers Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert
  • 3. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Bereits stetige Besiedlung vor dem Eintreffen der Römer bedingt durch die gute Verkehrslage den fruchtbaren Boden das milde Klima aber: keine Stadt als „Vorläufer“ von Regensburg
  • 4. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Rasche Landvereinnahmung durch die Römer Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne
  • 5. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer Rasche Landvereinnahmung durch die Römer Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne Errichtung des obergermanisch-raetischen Limes Rhein und Donau bilden zusammen mit dem Limes fortan die Grenze des römischen Reiches
  • 6. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Das Kohortenlager Errichtung eines Kohortenlagers um 80 n. Chr. Unterbringung einer 500- Mann- Truppeneinheit (Nicht-Römer) Funktion: Kontrolle und Beobachtung Entstehung eines Lagerdorfs um das Lager führten 100 Jahre lang ein ungestörtes Leben, bis die Markomannen eintrafen…
  • 7. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Angriff der Markomannen Markomannen stürmen in das römische Reich (ca. 160 n. Chr.) Teile des Sturms driften nach Westen ab und treffen auf das Kohortenlager Überwältigung der Römer und Zerstörung des Lagers
  • 8. Legionslager 11 mal so groß wie Kohortenlager Kumpfmühl Errichtungszeit: 5 Jahre Fertigstellung: 179 n. Chr. Steinfragmente aus der Gründungsurkunde über dem Ostturm bis heute erhalten:
  • 9. Plan des Legionslagers Lagermauer (1),(2),(3),(4)Lagertore (5)Eingang zum Lagerhauptquartier (6)Unterkunft des Legionskommandeurs (7)Ausgrabungen Niedermünster (8),(10)Badegebäude (9)Heizanlage (11)Säulenhallen (12)Lagerhauptstraße (13)Werkhalle (-)Lagerbaracken (9a)Offzierskasino (14)Pferdestallungen (15)Lazarett (16)Gefängnis
  • 10. Porta Praetoria Erhaltener Rest der Doppelturmanlage Befindet sich an der Nordseite des Lagers Der Turm hat eine Breite von 6 m und eine Höhe von 20 m Zwischen zwei Türmen verlief eine 16 m breite Straße Einer der größten noch erhaltenen römischen Hochbauten Deutschlands
  • 11. Militärdienst Wehrpflicht im röm. Reich aber: Freiwilligenarmee Beitrittsalter: ca. 16 - 20 Jahre Dienstzeit: min. 20 Jahre; Ø 25 Jahre Soldat musste selbst für seine Ausrüstung aufkommen Beitritt der Armee bedeutete Sozialer Aufstieg Aufstiegschancen zum Offizier Täglicher Armeedienst
  • 12. Castra Regina: Freizeit Wenig Freizeitangebote innerhalb des Lagers Besuch des Lagerbades Brett- oder Würfelspiele in den überdachten Säulenhallen Möglichkeit des Casinobesuchs für Offiziere im Verwaltungskomplex
  • 13. Castra Regina: Umgebung des Lagers Händler, Kaufleute, Handwerker, Wirte etc. siedeln sich außerhalb des Lagers an Enormes Warenangebot: z.B. feine Stoffe, Gewürze, Feinkost aber auch einheimische Produkte Vielzahl von Wirtshäusern Juweliere und Geldverleiher Bevölkerung der Siedlung steigt stetig Wirtschaftliche Blüte führt zu stadtähnlichem Charakter Einbeziehung in römisches Reich bringt Vorteile mit sich Militär und Zivilsiedlung gehören zusammen
  • 14. Castra Regina: Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert Alamannen (germanische Teilstämme) zerstören Lager und Umland (3. Jhd.) Schwere Verluste bei Zivilbevölkerung und militärischer Besatzung Kastell wird zu mauerumwehrten Zivilsiedlung mit militärischer Besatzung (4. Jhd.) Castra Regina wird von Germanen übernommen