SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
VON REALER GEGENWART UND IDEALER DRAMATURGIE
SYMPOSIUM AN DER AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, STUTTGART
Im Rahmen des Programms art, science & business
In Kooperation mit der Schauspielschule der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Freitag, 21. September 2012, 19 bis 21 Uhr und Samstag, 22. September 2012, 10 bis 21 Uhr


KONZEPT
Das Symposium »Von realer Gegenwart und idealer Dramaturgie« möchte aus einer etwas anderen
Perspektive auf die heutigen Aufgaben und die Verantwortung der Dramaturgie an deutschsprachigen
Bühnen schauen. Der Titel der Veranstaltung wurde in Anlehnung an George Steiners berühmtes Werk
Von realer Gegenwart konzipiert – als »Plädoyer gegen die moderne Vorherrschaft des Sekundären
und Parasitären, gegen die Macht der wuchernden Kommentierung und der Informationsinflation in der
Kultur, gegen den gefräßigen Marktfetischismus dieses Zeitalters« (so Botho Strauß zu Steiner).

Das Wort »Dramaturgie« – aus dem Griechischen dran für Handlung und ergon für Werk – bedeutet
soviel wie das Ins-Werk-Setzen der Handlung; das menschliche Handeln ist demnach Mittel der
Darstellung im Drama. Wenn die Selbstbestimmtheit des Menschen fraglich geworden ist, dann ist es
auch sein Handeln – und damit das Drama und die Dramaturgie. Theater, das diese Wirklichkeit nur
abbilden will, zeigt zwangsläufig ein oberflächliches, ein verzerrtes Bild: Es liefert Information statt
Erzählung, es vergisst in Prognosen sein Gedächtnis, es verwechselt Selbsterhaltung mit der Frage
nach dem Sinn.

Dramaturgie soll als eine notwendige Möglichkeit verstanden werden, um an Tiefenschärfe zu
gewinnen, um Vergangenes, vielleicht vor der Zeit Aufgegebenes mit Gegenwärtigem zu verbinden. Im
Zentrum der gemeinsamen Untersuchung steht die Faust’sche Frage nach dem innersten
Zusammenhalt der Theaterwelt, auf die Philosophen, Dramatiker, Autoren und Regisseure sowie
Dramaturgen in Vorträgen, Diskussionen, Vorstellungen und Lesungen Antworten geben wollen.


MITWIRKENDE
Prof. Dr. Felix Ensslin, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Bernhard Herbordt/ Melanie Mohren, Regie- und Autorenduo, Stuttgart
Sarah Israel, Dramaturgin, Stuttgart
Prof. Franziska Kötz, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
Ewald Palmetshofer, Dramatiker, Wien
Maren Rieger, Hochschule der Künste, Bern
Sebastian Schwab, Schauspieler, Stuttgart
Prof. Dr. Bernd Stegemann, Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin
Frederik Zeugke, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart



Die Aufführung von Das Stück (Theater) ist der erste Teil einer dreiteiligen Produktion von Herbordt/ Mohren. Sie wird
gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft,
Forschung und Kunst Baden-Württemberg und durch den Fonds Darstellende Künste e.V., mit freundlicher Unterstützung
durch die Akademie Schloss Solitude, das Künstlerhaus Stuttgart und die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.
PROGRAMM

Freitag, 21. September 2012

19.00 Uhr     BEGRÜßUNG
              Prof. Jean-Baptiste Joly, Akademiedirektor

              FESTVORTRAG
              Prof. Dr. Felix Ensslin, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

21.00 Uhr     VORSTELLUNG | Das Stueck (Theater)
              Herbordt/ Mohren, Regie- und Autorenduo, Stuttgart

Samstag, 22. September 2012

10.00 Uhr     EINFÜHRUNG
              Prof. Franziska Kötz, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
              Stuttgart

10.15 Uhr     LESUNG | faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete
              Sebastian Schwab, Schauspieler, Stuttgart

              VORTRAG | nicht gerettet. Das Abwesen zeigen
              Ewald Palmetshofer, Dramatiker, Wien

11.15 Uhr     Kaffeepause

11.45 Uhr     VORTRAG | Gibt es ein Drama der Postdramatik?
              Prof. Dr. Bernd Stegemann, Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin

12.15 Uhr     PODIUMSGESPRÄCH
              Ewald Palmetshofer und Bernd Stegemann

              Moderation
              Frederik Zeugke, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

13.00 Uhr     Mittagessen

14.30 Uhr     PRÄSENTATION | Das Stueck – Die Institution – Das Publikum
              Herbordt/ Mohren

15.00 Uhr     PARALLEL GEFÜHRTE WORKSHOPS
              Gibt es eine dramatische Situation in der Postdramatik?
              geleitet von Bernd Stegemann
              Zu zeitgenössischen Konzepten der Dramaturgie (AT)
              geleitet von Maren Rieger, Hochschule der Künste, Bern

17.00 Uhr     Kaffeepause

17.15 Uhr     BERICHTE DER WORKSHOPS
              jeweils ein Teilnehmer der Workshops

17.45 Uhr     TÉMOIN CONSIDÉRABLE
              Sarah Israel, Dramaturgin, Stuttgart

18.30 Uhr     Abendessen

20.00 Uhr     VORSTELLUNG | Das Stueck (Theater)
              Herbordt/ Mohren

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdfSonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Texte allemand Casting pour Jeanne d'Orleans
Texte allemand Casting  pour Jeanne d'Orleans Texte allemand Casting  pour Jeanne d'Orleans
Texte allemand Casting pour Jeanne d'Orleans
Bâle Région Mag
 
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdf
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdfMicrosoft Word - Kiss me, Kate.pdf
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Ppt schwesternschaft tschechien-österreich
Ppt schwesternschaft tschechien-österreichPpt schwesternschaft tschechien-österreich
Ppt schwesternschaft tschechien-österreich
19530901
 
PM 10-11-04_Brundibár.pdf
PM 10-11-04_Brundibár.pdfPM 10-11-04_Brundibár.pdf
PM 10-11-04_Brundibár.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdfPM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Bambesch concert
Bambesch concert Bambesch concert
Bambesch concert
Wort.lu English
 
Anna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
Anna Evans, Regieassistentin und RegisseurinAnna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
Anna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
Anna Evans
 
Biografie Markus Poschner.pdf
Biografie Markus Poschner.pdfBiografie Markus Poschner.pdf
Biografie Markus Poschner.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Cas vermittlung termine
Cas vermittlung termineCas vermittlung termine
Cas vermittlung termine
Ruth Wilmans
 
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdfPM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013
Bâle Région Mag
 
Einladung zur Theater Premiere in Berlin
Einladung zur Theater Premiere in BerlinEinladung zur Theater Premiere in Berlin
Einladung zur Theater Premiere in Berlin
Alexis Alatsis
 
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdfPM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
 
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadtпросвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
МБОУ СОШ № 14
 
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
UlrikeHartung
 

Was ist angesagt? (20)

Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdfSonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
 
Texte allemand Casting pour Jeanne d'Orleans
Texte allemand Casting  pour Jeanne d'Orleans Texte allemand Casting  pour Jeanne d'Orleans
Texte allemand Casting pour Jeanne d'Orleans
 
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdf
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdfMicrosoft Word - Kiss me, Kate.pdf
Microsoft Word - Kiss me, Kate.pdf
 
Ppt schwesternschaft tschechien-österreich
Ppt schwesternschaft tschechien-österreichPpt schwesternschaft tschechien-österreich
Ppt schwesternschaft tschechien-österreich
 
PM 10-11-04_Brundibár.pdf
PM 10-11-04_Brundibár.pdfPM 10-11-04_Brundibár.pdf
PM 10-11-04_Brundibár.pdf
 
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
PM__Premiere Tagebuch der Anne Frank am 17.10.12_Oper im Klassenzimmer_Oper L...
 
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdfPM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
PM_Silvester mit Strauss_Oper Leipzig (2).pdf
 
Bambesch concert
Bambesch concert Bambesch concert
Bambesch concert
 
Anna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
Anna Evans, Regieassistentin und RegisseurinAnna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
Anna Evans, Regieassistentin und Regisseurin
 
Biografie Markus Poschner.pdf
Biografie Markus Poschner.pdfBiografie Markus Poschner.pdf
Biografie Markus Poschner.pdf
 
Cas vermittlung termine
Cas vermittlung termineCas vermittlung termine
Cas vermittlung termine
 
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdfPM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
PM 09-10-08_tutti pro_Verlosung.pdf
 
Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013
 
Einladung zur Theater Premiere in Berlin
Einladung zur Theater Premiere in BerlinEinladung zur Theater Premiere in Berlin
Einladung zur Theater Premiere in Berlin
 
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdfPM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
PM_Überblick zeitfenster 2010.pdf
 
Vita
VitaVita
Vita
 
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
Programmflyer zum gemeinsamen Symposium von Theodor-Fontane-Archiv und Theodo...
 
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadtпросвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
просвирякова_а н_конкурс_meine_stadt
 
Flyer tedesco
Flyer tedescoFlyer tedesco
Flyer tedesco
 
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
 

Ähnlich wie Programm_Symposium Dramaturgie.pdf

Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdfPresseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM_JSFD.pdf
PM_JSFD.pdfPM_JSFD.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdfPM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
roessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdfroessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
roessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdfroessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdfPresseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Bâle Région Mag
 
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdfPressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Bâle Région Mag
 
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdfLGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres  Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Bâle Région Mag
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin
tonspiele
 
LGS_Veranstaltungskalender August.pdf
LGS_Veranstaltungskalender August.pdfLGS_Veranstaltungskalender August.pdf
LGS_Veranstaltungskalender August.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programm Hermannshof.pdf
Programm Hermannshof.pdfProgramm Hermannshof.pdf
Programm Hermannshof.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten OpernstarsOpern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
pr-artcontact
 
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdfDRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss ZeilitzheimEinsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Alexander von Halem
 
Théâtre de Bâle saison 2019/2020
Théâtre de Bâle saison 2019/2020Théâtre de Bâle saison 2019/2020
Théâtre de Bâle saison 2019/2020
Veronique BIDINGER
 

Ähnlich wie Programm_Symposium Dramaturgie.pdf (20)

Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdfPresseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
 
PM_JSFD.pdf
PM_JSFD.pdfPM_JSFD.pdf
PM_JSFD.pdf
 
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdfPM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
 
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
2012-08-28 Brasanz und Tradition.pdf
 
roessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdfroessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdf
 
roessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdfroessl_juni2011.pdf
roessl_juni2011.pdf
 
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdfPresseinformationen - Lady Macbeth.pdf
Presseinformationen - Lady Macbeth.pdf
 
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015Théâtre de Bâle Premières Février 2015
Théâtre de Bâle Premières Février 2015
 
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdfPressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
Pressemappe Tanz Heilbronn 2012.pdf
 
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014Théâtre de Bâle Premières Novembre  2014
Théâtre de Bâle Premières Novembre 2014
 
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdfLGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
LGS_Veranstaltungskalender 19.5. bis 31.5..pdf
 
Performa City 2014
Performa City 2014Performa City 2014
Performa City 2014
 
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres  Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
Théâtre de Bâle octobre 2014 Premieres
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin
 
LGS_Veranstaltungskalender August.pdf
LGS_Veranstaltungskalender August.pdfLGS_Veranstaltungskalender August.pdf
LGS_Veranstaltungskalender August.pdf
 
Programm Hermannshof.pdf
Programm Hermannshof.pdfProgramm Hermannshof.pdf
Programm Hermannshof.pdf
 
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten OpernstarsOpern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
Opern Gala - Goldene Stimmen Georgiens mit weltberühmten Opernstars
 
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdfDRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
DRESDNER PHILHARMONIE ERÖFFNET DIE 140.pdf
 
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss ZeilitzheimEinsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
 
Théâtre de Bâle saison 2019/2020
Théâtre de Bâle saison 2019/2020Théâtre de Bâle saison 2019/2020
Théâtre de Bâle saison 2019/2020
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Programm_Symposium Dramaturgie.pdf

  • 1. VON REALER GEGENWART UND IDEALER DRAMATURGIE SYMPOSIUM AN DER AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, STUTTGART Im Rahmen des Programms art, science & business In Kooperation mit der Schauspielschule der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Freitag, 21. September 2012, 19 bis 21 Uhr und Samstag, 22. September 2012, 10 bis 21 Uhr KONZEPT Das Symposium »Von realer Gegenwart und idealer Dramaturgie« möchte aus einer etwas anderen Perspektive auf die heutigen Aufgaben und die Verantwortung der Dramaturgie an deutschsprachigen Bühnen schauen. Der Titel der Veranstaltung wurde in Anlehnung an George Steiners berühmtes Werk Von realer Gegenwart konzipiert – als »Plädoyer gegen die moderne Vorherrschaft des Sekundären und Parasitären, gegen die Macht der wuchernden Kommentierung und der Informationsinflation in der Kultur, gegen den gefräßigen Marktfetischismus dieses Zeitalters« (so Botho Strauß zu Steiner). Das Wort »Dramaturgie« – aus dem Griechischen dran für Handlung und ergon für Werk – bedeutet soviel wie das Ins-Werk-Setzen der Handlung; das menschliche Handeln ist demnach Mittel der Darstellung im Drama. Wenn die Selbstbestimmtheit des Menschen fraglich geworden ist, dann ist es auch sein Handeln – und damit das Drama und die Dramaturgie. Theater, das diese Wirklichkeit nur abbilden will, zeigt zwangsläufig ein oberflächliches, ein verzerrtes Bild: Es liefert Information statt Erzählung, es vergisst in Prognosen sein Gedächtnis, es verwechselt Selbsterhaltung mit der Frage nach dem Sinn. Dramaturgie soll als eine notwendige Möglichkeit verstanden werden, um an Tiefenschärfe zu gewinnen, um Vergangenes, vielleicht vor der Zeit Aufgegebenes mit Gegenwärtigem zu verbinden. Im Zentrum der gemeinsamen Untersuchung steht die Faust’sche Frage nach dem innersten Zusammenhalt der Theaterwelt, auf die Philosophen, Dramatiker, Autoren und Regisseure sowie Dramaturgen in Vorträgen, Diskussionen, Vorstellungen und Lesungen Antworten geben wollen. MITWIRKENDE Prof. Dr. Felix Ensslin, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Bernhard Herbordt/ Melanie Mohren, Regie- und Autorenduo, Stuttgart Sarah Israel, Dramaturgin, Stuttgart Prof. Franziska Kötz, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Ewald Palmetshofer, Dramatiker, Wien Maren Rieger, Hochschule der Künste, Bern Sebastian Schwab, Schauspieler, Stuttgart Prof. Dr. Bernd Stegemann, Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin Frederik Zeugke, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Die Aufführung von Das Stück (Theater) ist der erste Teil einer dreiteiligen Produktion von Herbordt/ Mohren. Sie wird gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und durch den Fonds Darstellende Künste e.V., mit freundlicher Unterstützung durch die Akademie Schloss Solitude, das Künstlerhaus Stuttgart und die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.
  • 2. PROGRAMM Freitag, 21. September 2012 19.00 Uhr BEGRÜßUNG Prof. Jean-Baptiste Joly, Akademiedirektor FESTVORTRAG Prof. Dr. Felix Ensslin, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart 21.00 Uhr VORSTELLUNG | Das Stueck (Theater) Herbordt/ Mohren, Regie- und Autorenduo, Stuttgart Samstag, 22. September 2012 10.00 Uhr EINFÜHRUNG Prof. Franziska Kötz, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart 10.15 Uhr LESUNG | faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete Sebastian Schwab, Schauspieler, Stuttgart VORTRAG | nicht gerettet. Das Abwesen zeigen Ewald Palmetshofer, Dramatiker, Wien 11.15 Uhr Kaffeepause 11.45 Uhr VORTRAG | Gibt es ein Drama der Postdramatik? Prof. Dr. Bernd Stegemann, Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin 12.15 Uhr PODIUMSGESPRÄCH Ewald Palmetshofer und Bernd Stegemann Moderation Frederik Zeugke, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart 13.00 Uhr Mittagessen 14.30 Uhr PRÄSENTATION | Das Stueck – Die Institution – Das Publikum Herbordt/ Mohren 15.00 Uhr PARALLEL GEFÜHRTE WORKSHOPS Gibt es eine dramatische Situation in der Postdramatik? geleitet von Bernd Stegemann Zu zeitgenössischen Konzepten der Dramaturgie (AT) geleitet von Maren Rieger, Hochschule der Künste, Bern 17.00 Uhr Kaffeepause 17.15 Uhr BERICHTE DER WORKSHOPS jeweils ein Teilnehmer der Workshops 17.45 Uhr TÉMOIN CONSIDÉRABLE Sarah Israel, Dramaturgin, Stuttgart 18.30 Uhr Abendessen 20.00 Uhr VORSTELLUNG | Das Stueck (Theater) Herbordt/ Mohren