SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DerKuhstallaufDahsesErbhof
W-LAN Zugang im
Gastgewerbe – mehr Komfort
für die eigenen Gäste
Ein Praxisbeispiel des Netzwerks
Elektronischer Geschäftsverkehr
2
Impressum
Text und Redaktion
Carsten Thoben
Gestaltung und Produktion
Józek Wurmus
Titelbild
http://www.dahses-erbhof.de/pics/imKuh-
stall2.jpg
Herausgeber
eCOMM Brandenburg
Schloßstraße 12
14467 Potsdam
www.ecomm-brandenburg.de
Stand
September 2012
3
Ausgangslage
Dahses Erbhof befindet sich seit
mehreren Generationen im Besitz der
Familie Dahse. Der Erbhof besteht mit
dem Gasthaus und „Der Kuhstall“ aus
zwei getrennten Betrieben, die von den
Gebrüdern Dagobert und Dietmar Dahse
geführt werden.
Im Jahr 1995 ist mit einem grundle-
genden Umbau der Gebäude begonnen
worden. Heute verfügt das Gelände über
ein Grillhaus, eine Vier-Bahn-Kegelbahn
und eine Scheune für Feiern und Ver-
anstaltungen, die bis zu 120 Personen
Platz bietet.
Nur 200 Meter entfernt befindet sich
ein Landhotel. Insgesamt verfügen
das Landhotel und der Erbhof über
Übernachtungsmöglichkeiten für 50
Gäste. Insbesondere die thematischen
Veranstaltungen wie das Schlachtefest,
das Landgrafenmehl oder das jährliche
Hoffest erfreuen sich großer Beliebtheit.
W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e | 3
W-LAN Zugang im Gastgewerbe
– mehr Komfort für die eigenen
Gäste
Ein Praxisbeispiel von eCOMM Brandenburg
… und am Anfang stand die Einstiegsberatung
Unternehmensportrait
Name:	 Der Kuhstall auf Dahses Erbhof
Inhaber:	 Dietmar und Dagobert Dahse
Branche:	 Hotel und Gaststätten
Standort:	 Premsliner Str. 54
		 19357 Glövzin
Telefon:	 (038797) 740 80
E-Mail:	mail@dahses-erbhof.de
Webseite:	dahses-erbhof.de
Daten zum Projekt
Personalaufwand:	 2 Mitarbeiter
Gewählte Lösung:	 Installation von 14
			 Access Points zum
			 Anschluss eines
			 WLAN-Netzes
Dauer des Projekts:	 Dezember 2010 bis
			 April 2011
4
4 | W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e
Marktsituation und
Wettbewerb
Heutzutage erwarten die Gäste im
Hotelgewerbe nicht bloß ein umfangrei-
ches TV-Programm als Standard. Auch
ein Internet-Zugang über W-LAN wird
zunehmend angefragt. Insbesondere für
Geschäftskunden ist die Möglichkeit,
auch auf Reisen auf Daten in der Cloud
zuzugreifen oder die eigenen E-Mails
abzurufen, von großer Bedeutung.
Da ein großer Teil der Gäste des Land-
hotels einen Aufenthalt aus beruflichen
und geschäftlichen Gründen bucht,
erhoffen sich die Inhaber durch das
Angebot einer WLAN-Versorgung einen
Wettbewerbsvorteil gegenüber der regi-
onalen Konkurrenz.
Problemstellung
Um ein funktionsfähiges WLAN-Netz
zu gewährleisten, müssen bestimmte
Systemvoraussetzungen und technische
Anforderungen an die IT-Infrastruktur
erfüllt sein. Nachdem über den „IT-
Sicherheits-Check“ der Kontakt zu den
Gebrüdern Dahse hergestellt worden ist,
wurde ein Vor-Ort-Termin zur Besichti-
gung der Gebäude und zur Durchfüh-
rung von technischen Tests vereinbart.
Das Ergebnis: Der Gasthof verfügt über
keinen Internet-Anschluss oder internes
Ethernet LAN und die IT-Infrastruktur
basiert auf veralteten PCs ohne aktives
Virenschutzprogramm.
Technische Umsetzung
Installation des WLAN-Netzes
Die notwendige interne Verkabelung ist
durch den Betrieb „Elektroinstallation
Harald Puhse“ vorgenommen worden.
Anschließend ist ein Hotspot-Gateway
mit 14 Access-Points installiert worden,
der es erlaubt, bis zu 100 unterschiedli-
che Gästekonten anzulegen.
Mit der Übergabe des drahtlosen In-
ternets hat das Landhotel zudem eine
Rezeption erhalten, an der die Gäste
der Hotels per Bon-Ausdruck Zugang
zum drahtlosen Internet erhalten. Der
Internet-Anschluss umfasst eine höchst
verfügbare Leistung von 6000 kbit/s
und verfügt über eine feste IP-Adresse.
Abschließend sind technische Tests
bezüglich der Funktionstüchtigkeit
durchgeführt worden.
Rechtliche Aspekte
Die Anlage entspricht den Sicherheits-
kriterien und Handlungsempfehlungen
des Bundesamtes für Sicherheit in der
Informationstechnik (BSI). Der Hotspot
Gateway verfügt über die Zertifikate CE,
RoHS, WEEE und unterbindet bekannte
„Tauschbörsenprogramme“. Mit der
Logging-Funktion wird die gesetzliche
Auflage zur Vorratsdatenspeicherung
erfüllt. Gäste können das WLAN nach
Registrierung so nutzen, dass die
Online-Zeit im Sinne des Gesetzgebers
protokolliert wird.
5
W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e | 5
Erkenntnisse / Erfolge
Alle Zimmer und Gästeräume verfügen
über einen WLAN-Zugang, wodurch der
Komfort für die Gäste gesteigert werden
konnte. Alle bisherigen Tests haben
ergeben, dass das WLAN-Netz einwand-
frei funktioniert. Allerdings haben die
Gebrüder keinen Vertrag über laufende
Wartungsmaßnahmen abgeschlossen.
Begriffserläuterung
WLAN
WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local
Area Network und bezeichnet ein drahtloses
lokales Funknetz. Die Technik hat in den
vergangenen Jahren eine starke Verbreitung
gefunden, da bereits seit 2005 mehr Laptops
als Desktop-Rechner verkauft werden.
Zahlreiche Anbieter verfügen über öffent-
liche WLAN-Zugangspunkte, so genannte
„Hot Spots“, über die der Nutzer auch von
unterwegs Zugriff auf das Internet erhält. Der
Zugriff erfolgt über einen Access Point - in
den meisten Fällen ein WLAN-Router mit DSL-
Modem. Innerhalb von Gebäuden werden mit
Standardgeräten Entfernungen von bis zu 30
Metern überbrückt.
www.ec-net.de
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
(NEG) ist eine Förderinitiative des Bundes­
ministe­­­­­riums für Wirtschaft und Technologie.
Seit 1998 unter­stützt es kleine und mittlere
Unter­nehmen bei der Einführung und Nutzung
von E-Business-Lösungen.
Beratung vor Ort
Mit seinen 29 bundesweit ver­teilten Kom­­pe­­­tenz­­
zentren infor­miert das NEG kostenlos, neutral
und praxisorientiert – auch vor Ort im Unter­­­­­­
nehmen. Es unterstützt Mittelstand und Hand­
werk durch Beratungen, Informations­veranstal­
tungen und Publikationen für die Praxis.
Das Netzwerk bietet vertiefende Informationen
zu Kundenbezie­hung und Marketing, Netz-und
Informationssicherheit, Kauf­männischer Soft­
ware und RFID sowie E-Billing. Das Projekt
Femme digitale fördert zudem die IT-Kompetenz
von Frauen im Handwerk. Der NEG Website
Award zeichnet jedes Jahr herausragen­de
Internetauftritte von kleinen und mittleren
Unter­nehmen aus. Informationen zu Nutzung
und Interesse an E-Business-Lösungen in Mittel­
stand und Handwerk bietet die jährliche Studie
„Elektro­nischer Geschäftsverkehr in Mittelstand
und Handwerk“.
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
– E-Business für Mittelstand und Handwerk
Das Netzwerk im Internet
Auf www.ec-net.de können Unternehmen neben
Veranstaltungsterminen und den Ansprechpart-
nern in Ihrer Region auch alle Publikationen des
NEG einsehen: Handlungsleitfäden, Checklisten,
Studien und Praxisbeispiele geben Hilfen für die
eigene Umsetzung von E-Business-Lösungen.
Fragen zum Netzwerk und dessen Angeboten
beantwortet Markus Ermert, Projektträger im
DLR unter 0228/3821-713 oder per E-Mail:
markus.ermert@dlr.de.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr

devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
resultsrelations
 
devolo Technoweihnacht
devolo Technoweihnachtdevolo Technoweihnacht
devolo Technoweihnacht
resultsrelations
 
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
resultsrelations
 
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
resultsrelations
 
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wacklerabtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
bhoeck
 
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud Services
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud ServicesNetTask DE Reseller Models Introduction Cloud Services
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud ServicesNetTask GmbH
 
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-ManagerCIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
Vogel Business Media GmbH und Co. KG
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Martin Reti
 
ATIMA GmbH
ATIMA GmbHATIMA GmbH
ATIMA GmbH
Laura Witte
 
Avm fritz box_fon_wlan_7390_de
Avm fritz box_fon_wlan_7390_deAvm fritz box_fon_wlan_7390_de
Avm fritz box_fon_wlan_7390_de
atreadwell1
 
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
resultsrelations
 
Case Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
Case Study: Internettelefonie trifft WasserkraftCase Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
Case Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
Avaya Deutschland
 
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and ShareSeafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
Christoph Dyllick-Brenzinger
 
Success Story Seafile + WiTCOM
Success Story Seafile + WiTCOMSuccess Story Seafile + WiTCOM
Success Story Seafile + WiTCOM
Ralf Dyllick
 
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-TelefonanlageNeue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Filipe Felix
 
Was bedeutet WLAN?
Was bedeutet WLAN?Was bedeutet WLAN?
Was bedeutet WLAN?
Frank Lindner
 
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdfWhitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
WIRECLOUD: Die professionelle Cloud Telefonanlage
 

Ähnlich wie W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (20)

devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
devolo Smart Home Forschungsprojekt ACEMIND
 
devolo Technoweihnacht
devolo Technoweihnachtdevolo Technoweihnacht
devolo Technoweihnacht
 
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
devolo macht es einfach: WLAN-Einrichtung auf Knopfdruck, bester Empfang in j...
 
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
Wie schwierig darf WLAN heute noch sein? GfK-Studie nimmt die Einrichtung von...
 
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wacklerabtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
 
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud Services
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud ServicesNetTask DE Reseller Models Introduction Cloud Services
NetTask DE Reseller Models Introduction Cloud Services
 
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-ManagerCIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
 
Sf flyer
Sf flyerSf flyer
Sf flyer
 
SF-Flyer
SF-FlyerSF-Flyer
SF-Flyer
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
 
ATIMA GmbH
ATIMA GmbHATIMA GmbH
ATIMA GmbH
 
Avm fritz box_fon_wlan_7390_de
Avm fritz box_fon_wlan_7390_deAvm fritz box_fon_wlan_7390_de
Avm fritz box_fon_wlan_7390_de
 
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
devolo macht das Internet aus der Steckdose noch besser: dLAN 550 duo+ Powerl...
 
Case Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
Case Study: Internettelefonie trifft WasserkraftCase Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
Case Study: Internettelefonie trifft Wasserkraft
 
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and ShareSeafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
Seafile Whitepaper: WITCOM Enterprise Filesync and Share
 
Success Story Seafile + WiTCOM
Success Story Seafile + WiTCOMSuccess Story Seafile + WiTCOM
Success Story Seafile + WiTCOM
 
Breitband im Dorf
Breitband im DorfBreitband im Dorf
Breitband im Dorf
 
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-TelefonanlageNeue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
 
Was bedeutet WLAN?
Was bedeutet WLAN?Was bedeutet WLAN?
Was bedeutet WLAN?
 
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdfWhitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
Whitepaper Wirecloud Telefonanlage Autohaus.pdf
 

Mehr von eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen

Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...
Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...
Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG HessenLeitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG HesseneBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer GeschäftsverkehrIT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer GeschäftsverkehreBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 - Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 -  Ergebniss...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 -  Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 - Ergebniss...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Zusammefa...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Zusammefa...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Zusammefa...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Zusammefa...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Ergebniss...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Ergebniss...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Einsatz des internes im tourismusbereich eine übersicht des e-tourismus in ...
Einsatz des internes im tourismusbereich   eine übersicht des e-tourismus in ...Einsatz des internes im tourismusbereich   eine übersicht des e-tourismus in ...
Einsatz des internes im tourismusbereich eine übersicht des e-tourismus in ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-LotseDas kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-LotseeBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 

Mehr von eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen (20)

Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...
Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...
Website-Gestaltung für kleine und mittlere Unternehmen - inhaltlich-gestalter...
 
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...
Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache! - Ein Leitfade...
 
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...
Rechtssichere Internetseiten - Tipps - Checklisten - Praxisbeispiele - Netzwe...
 
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG HessenLeitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen
Leitf@den Homepage - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen
 
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer GeschäftsverkehrIT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
IT-Sicherheit - Themenfokus Website - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
 
Google - Einführung in die Suchmaschinenoptimierung
Google - Einführung in die SuchmaschinenoptimierungGoogle - Einführung in die Suchmaschinenoptimierung
Google - Einführung in die Suchmaschinenoptimierung
 
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...
Facebook für kleine Unternehmen und das Handwerk - Chancen nutzen - Gefahren ...
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 - Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 -  Ergebniss...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 -  Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011 - Ergebniss...
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Zusammefa...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Zusammefa...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Zusammefa...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Zusammefa...
 
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Ergebniss...Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 -  Ergebniss...
Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2010 - Ergebniss...
 
Einsatz des internes im tourismusbereich eine übersicht des e-tourismus in ...
Einsatz des internes im tourismusbereich   eine übersicht des e-tourismus in ...Einsatz des internes im tourismusbereich   eine übersicht des e-tourismus in ...
Einsatz des internes im tourismusbereich eine übersicht des e-tourismus in ...
 
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...
E-Business konkret - für Ihr Unternehmen - Beratung und Unterstützung durch d...
 
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-LotseDas kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
Das kleine Online-Marketing 1x1 - Kleine Dinge, große Wirkung - eBusiness-Lotse
 
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...
Customer Relationship Management - Eine Chance für den Mittelstand - Praktisc...
 
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...
CRM-Systeme - Kundenbeziehungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen ...
 
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...
Als erfolgreicher stationärer Händler in den eCommerce einsteigen - Ein Praxi...
 
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
(Durch)starten mit Facebook Fanpages für KMU - Netzwerk Elektronischer Geschä...
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
 
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...
Social Media im Kunstgewerbe - Zielgruppenorientiere Kundenansprache bei eine...
 
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
Was macht einen Onlineshop erfolgreich? - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks El...
 

W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxisbeispiel des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr

  • 1. DerKuhstallaufDahsesErbhof W-LAN Zugang im Gastgewerbe – mehr Komfort für die eigenen Gäste Ein Praxisbeispiel des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr
  • 2. 2 Impressum Text und Redaktion Carsten Thoben Gestaltung und Produktion Józek Wurmus Titelbild http://www.dahses-erbhof.de/pics/imKuh- stall2.jpg Herausgeber eCOMM Brandenburg Schloßstraße 12 14467 Potsdam www.ecomm-brandenburg.de Stand September 2012
  • 3. 3 Ausgangslage Dahses Erbhof befindet sich seit mehreren Generationen im Besitz der Familie Dahse. Der Erbhof besteht mit dem Gasthaus und „Der Kuhstall“ aus zwei getrennten Betrieben, die von den Gebrüdern Dagobert und Dietmar Dahse geführt werden. Im Jahr 1995 ist mit einem grundle- genden Umbau der Gebäude begonnen worden. Heute verfügt das Gelände über ein Grillhaus, eine Vier-Bahn-Kegelbahn und eine Scheune für Feiern und Ver- anstaltungen, die bis zu 120 Personen Platz bietet. Nur 200 Meter entfernt befindet sich ein Landhotel. Insgesamt verfügen das Landhotel und der Erbhof über Übernachtungsmöglichkeiten für 50 Gäste. Insbesondere die thematischen Veranstaltungen wie das Schlachtefest, das Landgrafenmehl oder das jährliche Hoffest erfreuen sich großer Beliebtheit. W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e | 3 W-LAN Zugang im Gastgewerbe – mehr Komfort für die eigenen Gäste Ein Praxisbeispiel von eCOMM Brandenburg … und am Anfang stand die Einstiegsberatung Unternehmensportrait Name: Der Kuhstall auf Dahses Erbhof Inhaber: Dietmar und Dagobert Dahse Branche: Hotel und Gaststätten Standort: Premsliner Str. 54 19357 Glövzin Telefon: (038797) 740 80 E-Mail: mail@dahses-erbhof.de Webseite: dahses-erbhof.de Daten zum Projekt Personalaufwand: 2 Mitarbeiter Gewählte Lösung: Installation von 14 Access Points zum Anschluss eines WLAN-Netzes Dauer des Projekts: Dezember 2010 bis April 2011
  • 4. 4 4 | W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e Marktsituation und Wettbewerb Heutzutage erwarten die Gäste im Hotelgewerbe nicht bloß ein umfangrei- ches TV-Programm als Standard. Auch ein Internet-Zugang über W-LAN wird zunehmend angefragt. Insbesondere für Geschäftskunden ist die Möglichkeit, auch auf Reisen auf Daten in der Cloud zuzugreifen oder die eigenen E-Mails abzurufen, von großer Bedeutung. Da ein großer Teil der Gäste des Land- hotels einen Aufenthalt aus beruflichen und geschäftlichen Gründen bucht, erhoffen sich die Inhaber durch das Angebot einer WLAN-Versorgung einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der regi- onalen Konkurrenz. Problemstellung Um ein funktionsfähiges WLAN-Netz zu gewährleisten, müssen bestimmte Systemvoraussetzungen und technische Anforderungen an die IT-Infrastruktur erfüllt sein. Nachdem über den „IT- Sicherheits-Check“ der Kontakt zu den Gebrüdern Dahse hergestellt worden ist, wurde ein Vor-Ort-Termin zur Besichti- gung der Gebäude und zur Durchfüh- rung von technischen Tests vereinbart. Das Ergebnis: Der Gasthof verfügt über keinen Internet-Anschluss oder internes Ethernet LAN und die IT-Infrastruktur basiert auf veralteten PCs ohne aktives Virenschutzprogramm. Technische Umsetzung Installation des WLAN-Netzes Die notwendige interne Verkabelung ist durch den Betrieb „Elektroinstallation Harald Puhse“ vorgenommen worden. Anschließend ist ein Hotspot-Gateway mit 14 Access-Points installiert worden, der es erlaubt, bis zu 100 unterschiedli- che Gästekonten anzulegen. Mit der Übergabe des drahtlosen In- ternets hat das Landhotel zudem eine Rezeption erhalten, an der die Gäste der Hotels per Bon-Ausdruck Zugang zum drahtlosen Internet erhalten. Der Internet-Anschluss umfasst eine höchst verfügbare Leistung von 6000 kbit/s und verfügt über eine feste IP-Adresse. Abschließend sind technische Tests bezüglich der Funktionstüchtigkeit durchgeführt worden. Rechtliche Aspekte Die Anlage entspricht den Sicherheits- kriterien und Handlungsempfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Der Hotspot Gateway verfügt über die Zertifikate CE, RoHS, WEEE und unterbindet bekannte „Tauschbörsenprogramme“. Mit der Logging-Funktion wird die gesetzliche Auflage zur Vorratsdatenspeicherung erfüllt. Gäste können das WLAN nach Registrierung so nutzen, dass die Online-Zeit im Sinne des Gesetzgebers protokolliert wird.
  • 5. 5 W - L a n Zu g a n g im G a st g e w e r b e | 5 Erkenntnisse / Erfolge Alle Zimmer und Gästeräume verfügen über einen WLAN-Zugang, wodurch der Komfort für die Gäste gesteigert werden konnte. Alle bisherigen Tests haben ergeben, dass das WLAN-Netz einwand- frei funktioniert. Allerdings haben die Gebrüder keinen Vertrag über laufende Wartungsmaßnahmen abgeschlossen. Begriffserläuterung WLAN WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network und bezeichnet ein drahtloses lokales Funknetz. Die Technik hat in den vergangenen Jahren eine starke Verbreitung gefunden, da bereits seit 2005 mehr Laptops als Desktop-Rechner verkauft werden. Zahlreiche Anbieter verfügen über öffent- liche WLAN-Zugangspunkte, so genannte „Hot Spots“, über die der Nutzer auch von unterwegs Zugriff auf das Internet erhält. Der Zugriff erfolgt über einen Access Point - in den meisten Fällen ein WLAN-Router mit DSL- Modem. Innerhalb von Gebäuden werden mit Standardgeräten Entfernungen von bis zu 30 Metern überbrückt.
  • 6. www.ec-net.de Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) ist eine Förderinitiative des Bundes­ ministe­­­­­riums für Wirtschaft und Technologie. Seit 1998 unter­stützt es kleine und mittlere Unter­nehmen bei der Einführung und Nutzung von E-Business-Lösungen. Beratung vor Ort Mit seinen 29 bundesweit ver­teilten Kom­­pe­­­tenz­­ zentren infor­miert das NEG kostenlos, neutral und praxisorientiert – auch vor Ort im Unter­­­­­­ nehmen. Es unterstützt Mittelstand und Hand­ werk durch Beratungen, Informations­veranstal­ tungen und Publikationen für die Praxis. Das Netzwerk bietet vertiefende Informationen zu Kundenbezie­hung und Marketing, Netz-und Informationssicherheit, Kauf­männischer Soft­ ware und RFID sowie E-Billing. Das Projekt Femme digitale fördert zudem die IT-Kompetenz von Frauen im Handwerk. Der NEG Website Award zeichnet jedes Jahr herausragen­de Internetauftritte von kleinen und mittleren Unter­nehmen aus. Informationen zu Nutzung und Interesse an E-Business-Lösungen in Mittel­ stand und Handwerk bietet die jährliche Studie „Elektro­nischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk“. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr – E-Business für Mittelstand und Handwerk Das Netzwerk im Internet Auf www.ec-net.de können Unternehmen neben Veranstaltungsterminen und den Ansprechpart- nern in Ihrer Region auch alle Publikationen des NEG einsehen: Handlungsleitfäden, Checklisten, Studien und Praxisbeispiele geben Hilfen für die eigene Umsetzung von E-Business-Lösungen. Fragen zum Netzwerk und dessen Angeboten beantwortet Markus Ermert, Projektträger im DLR unter 0228/3821-713 oder per E-Mail: markus.ermert@dlr.de.