SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
«So nutzen Sie den Megatrend
Wirtschaft für 

Ihre Kampagne»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  1
«So nutzen Sie den Megatrend
Wirtschaft für 

Ihre Kampagne»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  2
«So nutzen Sie den Megatrend
Wirtschaft für 

Ihre Kampagne»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  3
«So nutzen Sie den Megatrend
Wirtschaft für 

Ihre Kampagne»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  4
Und wo sind die NGOs?
Übersicht
-­‐ Wirtschaftspolitische	
  Themen	
  
dominieren	
  die	
  Diskussion	
  
-­‐ Entwicklungen	
  auf	
  den	
  
Wirtschaftsredaktionen	
  
-­‐ Mögliche	
  Ansätze
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  5
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  6
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  7
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  8
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  9
Und wo sind die NGOs?
-­‐ Seit	
  der	
  Finanzkrise	
  in	
  den	
  USA:	
  Klassische	
  
Firmenberichterstattung	
  tritt	
  in	
  Hintergrund	
  
-­‐ Makro-­‐Ökonomische	
  Fragestellungen	
  
interessieren	
  –	
  Bestseller	
  
-­‐ Orientierung/Nutzwert	
  ist	
  auch	
  online	
  stark	
  
nachgefragt
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  10
Wirtschaftspolitik dominiert
Konsens	
  von	
  links	
  bis	
  rechts:	
  	
  
«Das	
  System	
  steckt	
  in	
  einer	
  Krise»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  11
Wirtschaftspolitik dominiert
-­‐ 50-­‐70	
  Prozent	
  des	
  Inhalts	
  ist	
  
vorproduziert	
  
-­‐ Agendasetting	
  bestimmt	
  durch	
  SDA-­‐
Terminplan/Firmenberichterstattung/
offizielle	
  Statistiken
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  12
Entwicklungen auf den
Wirtschaftsredaktionen
-­‐ Eigene	
  Schätzung:	
  Rund	
  70	
  Prozent	
  der	
  News/Primeurs	
  
sind	
  nicht	
  recherchiert,	
  sondern	
  gesteuert	
  
-­‐ Skandal-­‐Müdigkeit	
  bei	
  Lesern/Zuschauern	
  
	
  	
  	
  	
  	
  	
  	
  (52	
  Milliarden,	
  500	
  Milliarden,	
  1,14	
  Billionen)	
  
-­‐ Hintergrund	
  ist	
  immer	
  mehr	
  erwünscht	
  	
  
-­‐ Sonntagsmedien	
  sind	
  «Tageszeitungen»,	
  
Tageszeitungen	
  werden	
  zu	
  «Wochenzeitungen»
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  13
Entwicklungen auf den
Wirtschaftsredaktionen
Entwicklungen auf den
Wirtschaftsredaktionen
D
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  14
Entwicklungen auf den
Wirtschaftsredaktionen
D
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  15
-­‐ Medien	
  brauchen	
  Umfragen,	
  Studien,	
  
Hintergrundmaterial,	
  Analysen,	
  Listen,	
  	
  
«nutzwertorientierte»	
  Infos	
  
-­‐ TV	
  und	
  Online	
  brauchen	
  zusätzlich	
  Personen-­‐
Geschichten	
  	
  
-­‐ Am	
  Besten	
  exklusiv…
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  16
Mögliche Ansätze
Alle	
  Medien	
  sind	
  auf	
  der	
  Suche	
  nach	
  
glaubwürdigen	
  Gesprächspartner/	
  
Experten	
  /	
  Absender

(Ethos,	
  Actares,	
  Pensionskassen,	
  
Staatsfonds,	
  AHV,	
  Aktive	
  Aktionäre)
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  17
Mögliche Ansätze
-­‐ Im	
  Mittelpunkt	
  stehen	
  
Verteilungsfragen	
  
-­‐ Im	
  Mittelpunkt	
  stehen	
  
Gerechtigkeitsfragen	
  
-­‐ Erklärung	
  statt	
  Konfrontation
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  18
Mögliche Ansätze
Zusammenfassung
-­‐ Wirtschaftspolitische	
  Themen	
  dominieren	
  die	
  Diskussion	
  .	
  	
  
-­‐ Das	
  bietet	
  Chancen:	
  Die	
  Gerechtigkeitsfrage	
  ist	
  aktueller	
  den	
  
je.	
  	
  	
  
-­‐ Doch	
  zentrale	
  Forderung	
  der	
  NGOs	
  sind	
  heute	
  breit	
  
akzeptiert:	
  Die	
  klassische	
  Oppositionsrolle	
  ist	
  Frage	
  gestellt	
  
-­‐ Instituten	
  /	
  Think	
  Tanks	
  /Bankenstudien	
  zeigen	
  mögliche	
  
Ansätze:	
  Unabhängige	
  Studien	
  über	
  die	
  Situation	
  von	
  
Ländern/Firmen/Branchen	
  sind	
  gesucht.	
  	
  
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  19
Danke
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  20
Und wo sind die NGOs?
Danke
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  21
Und wo sind die NGOs?
Und wo sind die Fragen?
Danke
Soirée	
  Kampagnenforum	
  –	
  11.	
  Juni	
  2015	
  –	
  Andreas	
  Schaffner	
  –	
  Seite	
  22
Und wo sind die NGOs?
Und wo sind die Fragen?Und wo ist der Apéro?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Erste schritte
Erste schritteErste schritte
Erste schritteRaffaelo
 
Soirée Populismus
Soirée PopulismusSoirée Populismus
Soirée Populismus
Kampagnenforum
 
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
eknaponk
 
Modulfolder 2014
Modulfolder 2014Modulfolder 2014
Modulfolder 2014
emotion banking
 
Crowd funding monitor q1 2013
Crowd funding monitor q1 2013Crowd funding monitor q1 2013
Crowd funding monitor q1 2013
Für-Gründer.de
 
Càncer de mama
Càncer de mamaCàncer de mama
Càncer de mama
jvallejoherrador
 
11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen
Xerox Global
 
Infarto agudo de miocardio
Infarto agudo de miocardioInfarto agudo de miocardio
Infarto agudo de miocardio
jvallejoherrador
 
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen TwittersphäreTagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
Julian Ausserhofer
 

Andere mochten auch (10)

Erste schritte
Erste schritteErste schritte
Erste schritte
 
Soirée Populismus
Soirée PopulismusSoirée Populismus
Soirée Populismus
 
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
Von der Praxis zur Politik - Integration in Kommunen
 
Modulfolder 2014
Modulfolder 2014Modulfolder 2014
Modulfolder 2014
 
Crowd funding monitor q1 2013
Crowd funding monitor q1 2013Crowd funding monitor q1 2013
Crowd funding monitor q1 2013
 
Càncer de mama
Càncer de mamaCàncer de mama
Càncer de mama
 
11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen
 
Infarto agudo de miocardio
Infarto agudo de miocardioInfarto agudo de miocardio
Infarto agudo de miocardio
 
SoSe 2013 | Basisinformationstechnologie II - 03_Rechnerkommunikation-II
SoSe 2013 | Basisinformationstechnologie II - 03_Rechnerkommunikation-IISoSe 2013 | Basisinformationstechnologie II - 03_Rechnerkommunikation-II
SoSe 2013 | Basisinformationstechnologie II - 03_Rechnerkommunikation-II
 
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen TwittersphäreTagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
Tagespolitik auf Twitter: Themen und Strukturen einer politischen Twittersphäre
 

Ähnlich wie Präsentation Soiree "Campaigning aus der Wirtschaftsperspektive"

Fundraising - ein Überblick
Fundraising - ein ÜberblickFundraising - ein Überblick
Fundraising - ein ÜberblickStephan Ley
 
Media und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
Media und kreation zusammen. die geburt des impact planningsMedia und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
Media und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
TWmedia
 
Die Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
Die Menge macht's – Crowdfunding als FinanzierungsalternativeDie Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
Die Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
Dennis Brüntje
 
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
Jörg Reschke
 
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
betterplace lab
 

Ähnlich wie Präsentation Soiree "Campaigning aus der Wirtschaftsperspektive" (6)

Fundraising - ein Überblick
Fundraising - ein ÜberblickFundraising - ein Überblick
Fundraising - ein Überblick
 
Media und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
Media und kreation zusammen. die geburt des impact planningsMedia und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
Media und kreation zusammen. die geburt des impact plannings
 
Die Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
Die Menge macht's – Crowdfunding als FinanzierungsalternativeDie Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
Die Menge macht's – Crowdfunding als Finanzierungsalternative
 
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
Crowdfunding Workshop 2013 (Oesterreichische Liga fuer Menschenrechte)
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
 
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
Wie Online-Trends den Stiftungssektor verändern - Teil 2
 

Mehr von Kampagnenforum

Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOsKampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
Kampagnenforum
 
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar GlättliSoiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
Kampagnenforum
 
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
Kampagnenforum
 
Präsentation Soiree Mobilisierung
Präsentation Soiree MobilisierungPräsentation Soiree Mobilisierung
Präsentation Soiree Mobilisierung
Kampagnenforum
 
Präsentation Storytelling
Präsentation StorytellingPräsentation Storytelling
Präsentation Storytelling
Kampagnenforum
 
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen könnenSoirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Kampagnenforum
 
Soirée abstimmungskampagnen
Soirée abstimmungskampagnenSoirée abstimmungskampagnen
Soirée abstimmungskampagnenKampagnenforum
 
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
Kampagnenforum
 
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO'sKampagnenforum
 

Mehr von Kampagnenforum (9)

Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOsKampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
Kampahire: Strategien für die Personalentwicklung in NPOs
 
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar GlättliSoiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
Soiree Kampagnenforum "a campaign on my own" Balthasar Glättli
 
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
Präsentation "Was ist gute, politische Werbung?"
 
Präsentation Soiree Mobilisierung
Präsentation Soiree MobilisierungPräsentation Soiree Mobilisierung
Präsentation Soiree Mobilisierung
 
Präsentation Storytelling
Präsentation StorytellingPräsentation Storytelling
Präsentation Storytelling
 
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen könnenSoirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
 
Soirée abstimmungskampagnen
Soirée abstimmungskampagnenSoirée abstimmungskampagnen
Soirée abstimmungskampagnen
 
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
3. Soirée Kampaweb: Webstrategien für NGOs
 
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's
2. Soirée Kampaweb: Online Tools und CRM-Systeme für NGO's
 

Präsentation Soiree "Campaigning aus der Wirtschaftsperspektive"

  • 1. «So nutzen Sie den Megatrend Wirtschaft für 
 Ihre Kampagne» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  1
  • 2. «So nutzen Sie den Megatrend Wirtschaft für 
 Ihre Kampagne» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  2
  • 3. «So nutzen Sie den Megatrend Wirtschaft für 
 Ihre Kampagne» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  3
  • 4. «So nutzen Sie den Megatrend Wirtschaft für 
 Ihre Kampagne» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  4 Und wo sind die NGOs?
  • 5. Übersicht -­‐ Wirtschaftspolitische  Themen   dominieren  die  Diskussion   -­‐ Entwicklungen  auf  den   Wirtschaftsredaktionen   -­‐ Mögliche  Ansätze Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  5
  • 6. Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  6
  • 7. Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  7
  • 8. Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  8
  • 9. Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  9 Und wo sind die NGOs?
  • 10. -­‐ Seit  der  Finanzkrise  in  den  USA:  Klassische   Firmenberichterstattung  tritt  in  Hintergrund   -­‐ Makro-­‐Ökonomische  Fragestellungen   interessieren  –  Bestseller   -­‐ Orientierung/Nutzwert  ist  auch  online  stark   nachgefragt Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  10 Wirtschaftspolitik dominiert
  • 11. Konsens  von  links  bis  rechts:     «Das  System  steckt  in  einer  Krise» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  11 Wirtschaftspolitik dominiert
  • 12. -­‐ 50-­‐70  Prozent  des  Inhalts  ist   vorproduziert   -­‐ Agendasetting  bestimmt  durch  SDA-­‐ Terminplan/Firmenberichterstattung/ offizielle  Statistiken Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  12 Entwicklungen auf den Wirtschaftsredaktionen
  • 13. -­‐ Eigene  Schätzung:  Rund  70  Prozent  der  News/Primeurs   sind  nicht  recherchiert,  sondern  gesteuert   -­‐ Skandal-­‐Müdigkeit  bei  Lesern/Zuschauern                (52  Milliarden,  500  Milliarden,  1,14  Billionen)   -­‐ Hintergrund  ist  immer  mehr  erwünscht     -­‐ Sonntagsmedien  sind  «Tageszeitungen»,   Tageszeitungen  werden  zu  «Wochenzeitungen» Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  13 Entwicklungen auf den Wirtschaftsredaktionen
  • 14. Entwicklungen auf den Wirtschaftsredaktionen D Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  14
  • 15. Entwicklungen auf den Wirtschaftsredaktionen D Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  15
  • 16. -­‐ Medien  brauchen  Umfragen,  Studien,   Hintergrundmaterial,  Analysen,  Listen,     «nutzwertorientierte»  Infos   -­‐ TV  und  Online  brauchen  zusätzlich  Personen-­‐ Geschichten     -­‐ Am  Besten  exklusiv… Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  16 Mögliche Ansätze
  • 17. Alle  Medien  sind  auf  der  Suche  nach   glaubwürdigen  Gesprächspartner/   Experten  /  Absender
 (Ethos,  Actares,  Pensionskassen,   Staatsfonds,  AHV,  Aktive  Aktionäre) Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  17 Mögliche Ansätze
  • 18. -­‐ Im  Mittelpunkt  stehen   Verteilungsfragen   -­‐ Im  Mittelpunkt  stehen   Gerechtigkeitsfragen   -­‐ Erklärung  statt  Konfrontation Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  18 Mögliche Ansätze
  • 19. Zusammenfassung -­‐ Wirtschaftspolitische  Themen  dominieren  die  Diskussion  .     -­‐ Das  bietet  Chancen:  Die  Gerechtigkeitsfrage  ist  aktueller  den   je.       -­‐ Doch  zentrale  Forderung  der  NGOs  sind  heute  breit   akzeptiert:  Die  klassische  Oppositionsrolle  ist  Frage  gestellt   -­‐ Instituten  /  Think  Tanks  /Bankenstudien  zeigen  mögliche   Ansätze:  Unabhängige  Studien  über  die  Situation  von   Ländern/Firmen/Branchen  sind  gesucht.     Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  19
  • 20. Danke Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  20 Und wo sind die NGOs?
  • 21. Danke Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  21 Und wo sind die NGOs? Und wo sind die Fragen?
  • 22. Danke Soirée  Kampagnenforum  –  11.  Juni  2015  –  Andreas  Schaffner  –  Seite  22 Und wo sind die NGOs? Und wo sind die Fragen?Und wo ist der Apéro?