SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
powered by
Krankheitssymptome traditioneller Projekte
Ursachenforschung
 200 - seitige Fachkonzepte
 Pattsituation Kunde - Auftragnehmer
2
Komplexität
Agilität = Wettbewerbsvorteil
Veränderung muss eingeplant werden
 Projekte werden von Menschen geplant und durchgeführt
– nicht von Werkzeugen.
“To improve is to change; to be perfect is to change often.”
Winston Churchill
4
Agile Prinzipien
5
Plan
Do
Reflect
Improve
Product Development
6
7
• Multi-User Zugriff
• Daten-Abgleich
• Der vorherige Nutzer hat immer “falsch” abgespeichert.
Nicht planbarer Maintenance Aufwand
Jeder kennt das Problem ..
Tägliche flexible Business Aufgaben
Die Datenmanagement-Lücke
8
… etablierte Server-Anwendungen
IT getrieben
30%
„Enterprise“ Datenbanken
… agile Prozesse
70%
Marketing
lists
Supplier
Informatio
n
Quality
lists
Delivery
lists
Tracking
lists
Cost
lists
ERP CRM PLM
Lücke
gebraucht würde eine …
9
- so robust wie Datenbanken
- so intuitiv wie EXCEL
Team-Software
zur Datenverwaltung
10
11
 jederzeit anpassbar
Die Anwendung wächst mit
 Import / Export
CSV, Excel, XML
 Dynamische Navigation
Touch/Slide Technik
 Baumstrukturen
statt flacher Listen
 Drag & Drop
Elemente zum Anfassen
 alles ist in User-Hand
Konfigurieren statt Programmieren
12
jederzeit anpassbar
Die Anwendung wächst mit
 alles ist ONLINE
Konfiguration statt Programmierung
 Import / Export
über die Zwischenablage
 Dynamische Navigation
Touch/Slide Technik
 Baumstrukturen
statt flacher Listen
 Drag & Drop
Elemente zum Anfassen
14
Idee – Slim Data und RealTime
Die Idee hinter JACAMAR:
JACAMAR verbindet Daten in Echtzeit
In-Memory und zeigt mit
unglaublicher Geschwindigkeit
Auswertungen/Ergebnisse von Operationen mit
diesen Daten an.
in Echtzeit bedeutet hier:
Verknüpfungen
• sind bereit vorhanden
• werden nicht erst gebildet und als Zwischen-Tabelle
abgelegt
15
Technologische Merkmale
Reine Client-Anwendung
- Datenablage in Multi-User-Repository (LAN oder Cloud)
In Memory Technik
- für höchste Anzeige-Geschwindigkeit
Konfigurieren statt Programmieren (NoSQL)
- intuitiv für Fachanwender
Multi-threading Benutzeroberfläche
- gegen „keine Rückmeldung“
Pure Java
- portierbar (Mac, Windows, Linux), keine Fremd-Bibliotheken
17
Automotive
 Opel Automobile / Groupe PSA
 Kirchhoff
 IFA Holding
Agrar
 R.A.G.T.
Verwaltung
 Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt
 Wolfsburg AG
Energie
 BWI (e-scan)
Projektmanagement / Beratung
 Event-Agentur HM43
 Volksbank Gardelegen
Branchen
18
Katla GmbH
Immermannstraße 28
39108 Magdeburg
Deutschland
Tel.: +49 391 - 50 55 83 53
Fax: +49 391 - 50 54 99 69
E-Mail: sales@katla-gmbh.de
www.jacamar.de
info@katla.de.com
jacamarsoftware
@jacamarsoftware
Kontakt

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Praesentation JACAMAR - in German

Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTiggesDas modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-Kouril
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-KourilBITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-Kouril
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-KourilStefan Schwarz
 
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ..."Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
Bernhard Schimunek
 
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutschFirmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Martin Frischknecht
 
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Martin Frischknecht
 
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in UnternehmenTableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Software
 
Webinar: Arbeitsproduktivität steigern
Webinar: Arbeitsproduktivität steigernWebinar: Arbeitsproduktivität steigern
Webinar: Arbeitsproduktivität steigern
Vigience_QuiXilver
 
usability_vorlesung_5.pdf
usability_vorlesung_5.pdfusability_vorlesung_5.pdf
usability_vorlesung_5.pdf
ssuser3a90c6
 
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics CloudDigital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
IBsolution GmbH
 
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
Praxistage
 
Produkt Produkt Manager
Produkt Produkt ManagerProdukt Produkt Manager
Produkt Produkt Manager
Oliver Belikan
 
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum WorkflowDer Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
Netcetera
 
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenVizlib Ltd.
 
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingIndividueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingGuenter Greff Medien GmbH
 
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
Netcetera
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
Brigitte Ilsanker
 
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die CloudApplikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Aarno Aukia
 

Ähnlich wie Praesentation JACAMAR - in German (20)

Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTiggesDas modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
Das modulare DWH-Modell - DOAG SIG BI/DWH 2010 - OPITZ CONSULTING - ArnoTigges
 
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-Kouril
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-KourilBITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-Kouril
BITKOM_Präsentation Data Intelligence Hub -Schwarz-Kouril
 
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ..."Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
"Erfolgreiche Strategien zur Migration veralteter Software" Präsentation vom ...
 
2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke2010 09 29 13-30 michael gniffke
2010 09 29 13-30 michael gniffke
 
Effimag präsentation05
Effimag präsentation05Effimag präsentation05
Effimag präsentation05
 
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutschFirmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
 
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
 
2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx
 
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in UnternehmenTableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
Tableau Drive, Die neue Methode für Bereitstellungen in Unternehmen
 
Webinar: Arbeitsproduktivität steigern
Webinar: Arbeitsproduktivität steigernWebinar: Arbeitsproduktivität steigern
Webinar: Arbeitsproduktivität steigern
 
usability_vorlesung_5.pdf
usability_vorlesung_5.pdfusability_vorlesung_5.pdf
usability_vorlesung_5.pdf
 
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics CloudDigital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
 
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
Mag. Maximilian Gschwandtner (Grothusen)
 
Produkt Produkt Manager
Produkt Produkt ManagerProdukt Produkt Manager
Produkt Produkt Manager
 
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum WorkflowDer Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
Der Weg zum vernetzten Spital: Von Silos zum Workflow
 
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
 
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional RoutingIndividueller Kundenservice durch emotional Routing
Individueller Kundenservice durch emotional Routing
 
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
UCD, Mobility Kongress Würzburg 3. Juli 2013
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
 
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die CloudApplikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
Applikationsmodernisierung: Der Weg von Legacy in die Cloud
 

Praesentation JACAMAR - in German

  • 2. Krankheitssymptome traditioneller Projekte Ursachenforschung  200 - seitige Fachkonzepte  Pattsituation Kunde - Auftragnehmer 2
  • 4. Agilität = Wettbewerbsvorteil Veränderung muss eingeplant werden  Projekte werden von Menschen geplant und durchgeführt – nicht von Werkzeugen. “To improve is to change; to be perfect is to change often.” Winston Churchill 4
  • 7. 7 • Multi-User Zugriff • Daten-Abgleich • Der vorherige Nutzer hat immer “falsch” abgespeichert. Nicht planbarer Maintenance Aufwand Jeder kennt das Problem ..
  • 8. Tägliche flexible Business Aufgaben Die Datenmanagement-Lücke 8 … etablierte Server-Anwendungen IT getrieben 30% „Enterprise“ Datenbanken … agile Prozesse 70% Marketing lists Supplier Informatio n Quality lists Delivery lists Tracking lists Cost lists ERP CRM PLM Lücke
  • 9. gebraucht würde eine … 9 - so robust wie Datenbanken - so intuitiv wie EXCEL Team-Software zur Datenverwaltung
  • 10. 10
  • 11. 11  jederzeit anpassbar Die Anwendung wächst mit  Import / Export CSV, Excel, XML  Dynamische Navigation Touch/Slide Technik  Baumstrukturen statt flacher Listen  Drag & Drop Elemente zum Anfassen  alles ist in User-Hand Konfigurieren statt Programmieren
  • 12. 12 jederzeit anpassbar Die Anwendung wächst mit  alles ist ONLINE Konfiguration statt Programmierung  Import / Export über die Zwischenablage  Dynamische Navigation Touch/Slide Technik  Baumstrukturen statt flacher Listen  Drag & Drop Elemente zum Anfassen
  • 13. 14 Idee – Slim Data und RealTime Die Idee hinter JACAMAR: JACAMAR verbindet Daten in Echtzeit In-Memory und zeigt mit unglaublicher Geschwindigkeit Auswertungen/Ergebnisse von Operationen mit diesen Daten an. in Echtzeit bedeutet hier: Verknüpfungen • sind bereit vorhanden • werden nicht erst gebildet und als Zwischen-Tabelle abgelegt
  • 14. 15 Technologische Merkmale Reine Client-Anwendung - Datenablage in Multi-User-Repository (LAN oder Cloud) In Memory Technik - für höchste Anzeige-Geschwindigkeit Konfigurieren statt Programmieren (NoSQL) - intuitiv für Fachanwender Multi-threading Benutzeroberfläche - gegen „keine Rückmeldung“ Pure Java - portierbar (Mac, Windows, Linux), keine Fremd-Bibliotheken
  • 15. 17 Automotive  Opel Automobile / Groupe PSA  Kirchhoff  IFA Holding Agrar  R.A.G.T. Verwaltung  Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt  Wolfsburg AG Energie  BWI (e-scan) Projektmanagement / Beratung  Event-Agentur HM43  Volksbank Gardelegen Branchen
  • 16. 18 Katla GmbH Immermannstraße 28 39108 Magdeburg Deutschland Tel.: +49 391 - 50 55 83 53 Fax: +49 391 - 50 54 99 69 E-Mail: sales@katla-gmbh.de www.jacamar.de info@katla.de.com jacamarsoftware @jacamarsoftware Kontakt

Hinweis der Redaktion

  1. Würden Sie mit einem Gipsbein zum 100-Meter-Sprint antreten? Klassische Software-Projekte - Krankheitssymptome die meiner Meinung nach nicht am Versagen der Projektleiter im Bezug auf die Anwendung ihrer jeweiligen Methodologien liegen. Die Ursache sitzt tiefer und steckt in den Vorgehensmodellen selbst, weil diese oftmals zu unflexibel und bürokratisch sind und das gesamte Team unnötigerweise in ein Korsett zwängen, welches ihre Beweglichkeit (=Agilität!) einschränkt. Das Hauptproblem liegt in der realitätsfremden - nichtsdestoweniger erstaunlich weit verbreiteten - Vorstellung, man könne ein großes (Software)-Projekt zunächst komplett im Vorhinein analysieren, spezifizieren und die Aufwände genau vorhersagen. Dies führt zwangsläufig zur wohlbekannten. Dokumentation dient oft nur der gegenseitigen Absicherung bzw. Schuldzuweisung ("Diese Anforderung steht so nicht im Pflichtenheft.", "Das hätten Sie wissen müssen, weil es auf Seite 137, Abschnitt 4.2.1 steht.") und interessiert nach Abnahme keinen mehr. Löse das Problem und nicht die Schuldfrage!
  2. Agile development can prioritize iterations to reduce risk earlier than traditional product development processes.
  3. In der Entwicklung: Die Daten entwickeln sich --- Die Tabellen-strukturen müssen sich mitentwickeln.
  4. Revolutionieren Sie die Arbeit an strukturierten Daten! Keine lästige Synchronisation der Excel-Tabellen Sie Arbeiten mit „Live-Daten“ in einem gemeinsamen Daten-Pool Nutzer sehen nur die für Sie relevante Daten Agile Anpassung an Veränderungen der Rahmenbedingungen Intuitive, dynamische Benutzeroberfläche Auch große Tabellen werden in sekundenschnelle angezeigt Multi user Zugriff (kleinste Einheit: Zelle) Pure Java: plattformunabhängig
  5. Revolutionieren Sie die Arbeit an strukturierten Daten! Keine lästige Synchronisation der Excel-Tabellen Sie Arbeiten mit „Live-Daten“ in einem gemeinsamen Daten-Pool Nutzer sehen nur die für Sie relevante Daten Agile Anpassung an Veränderungen der Rahmenbedingungen Intuitive, dynamische Benutzeroberfläche Auch große Tabellen werden in sekundenschnelle angezeigt Multi user Zugriff (kleinste Einheit: Zelle) Pure Java: plattformunabhängig
  6. Multi threading --- vs. (keine Rückmeldung)
  7. Multi threading --- vs. (keine Rückmeldung)
  8. Multi threading --- vs. (keine Rückmeldung)