SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wirtschaftliche Entwicklung
und Energieeffizienz in Ittigen
am Beispiel der Kampagne
«Wir sind klimabewusst!»
und dem Verein «inergie»
Beat Giauque,
Gemeindepräsident
Worblaufen, 25. April 2013
Die Kampagne
«Wir sind
klimabewusst!»
setzt mit modularen
Angeboten zwischen
2009 und 2014
wichtige Impulse für
• die Wirtschaft
• die Schulen
• die Bevölkerung

Worblaufen, 25. April 2013
Forum Ittigen:
KLIMABEWUSST
Im Juni 2009 gegründete
Public Private Partnership
mit zur Zeit 26 Unternehmen
aus der Gemeinde Ittigen
Bisher acht Anlässe
«Referat & Stehlunch»
mit über 200 teilnehmenden
Persönlichkeiten
Noch mehr Unternehmungen
erhalten konkrete Impulse,
um sich mit der Nachhaltigen
Entwicklung ihrer
Unternehmung zu befassen

Worblaufen, 25. April 2013
Worblaufen, 25. April 2013
Ideenwettbewerb «Wir sind klimabewusst!»
420 Schülerinnen und Schüler aus allen Stufen haben
Visionen für ein klimabewusstes Verhalten entwickelt

Worblaufen, 25. April 2013
Worblaufen, 25. April 2013
Kampagnenpublikation «Wir sind klimabewusst!»
In bisher drei Broschüren werden die Bürgerinnen und Bürger
und die Unternehmen über die Angebote informiert und
sensibilisiert. Ausgabe Nummer 4 ist zur Zeit in Arbeit.
Worblaufen, 25. April 2013
Worblaufen, 25. April 2013
Worblaufen, 25. April 2013
• Investitionen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft
in eine nachhaltige Standortförderung zahlen sich aus
• Aufbau von wertvollen und unkomplizierte Partnerschaften
von Unternehmungen und der öffentlichen Hand
• Gemeinsame Projekte werden schneller realisiert und damit
die soziale und politische Akzeptanz insgesamt erhöht
• Innovative Lösungsansätze für Klimaschutzmassnahmen
werden über Vorbilder bekannt gemacht

Worblaufen, 25. April 2013
• Austausch, Vermittlung von guten Beispielen, Kommunikation
erzielter Erfolge spornt Unternehmen an, mitzuziehen
• Unternehmen werden sichtbarer und konkurrenzfähiger:
die regionale Wertschöpfung wird gestärkt
• Unternehmen positionieren sich mit spezifisch nachhaltigen
Produkten gestärkt am Markt
Alles in Allem: Erfolge vor Ort für Nachhaltiges Wirtschaften

Worblaufen, 25. April 2013
Energieeffizienz in der Gemeinde Ittigen
• Energieleitbild & Energierichtplan Ittigen 2013-2015
• Energiebuchhaltung Liegenschaften Verwaltungsvermögen
(inkl. Prüfung Gebäudehülle und Haustechnik)
• Mittel- bis längerfristige Liegenschaftsstrategie
(inkl. CO2-Bilanz und Formulierung CO2-Ziele)
• Öffentliche Beleuchtung; Effizienzsteigerung (BKW-Konzept)

Worblaufen, 25. April 2013
«smarte» Energiezukunft im Test
Die Vereinsgründung inergie im Dezember 2008 legte den
Grundstein für eine einzigartige Partnerschaft.
BKW FMB Energie AG, IBM Schweiz AG, Swisscom AG,
Gemeinde Ittigen
Entwicklung & Umsetzung von Lösungen
zur nachhaltigen Energienutzung
• Gemeindeweiten Energieverbrauch optimieren
• Anreize zum effizienten & umweltfreundlichen Energieeinsatz
• innovativ, wirksam, nachhaltig
• Potenzial für wirtschaftlich rentierende Business Cases

Worblaufen, 25. April 2013
«smarte» Energiezukunft im Test
Projekte und Studien 2012
• Smart Grid Pilot iSMART
• iSMART Gerätemessung
• Photovoltaik Visualisierung PowerVISU
• Pilot E-Mobilität Ittigen
• Studie Smarter Cities

Worblaufen, 25. April 2013
Fazit & Schlusswort.
Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Worblaufen, 25. April 2013

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012
Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012
Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012Filmkongress
 
Ponencia APCE
Ponencia APCEPonencia APCE
Ponencia APCE
puentesa
 
Menú insertar
Menú insertarMenú insertar
Menú insertar
Jose Rojas Moreno
 
Lectores rss
Lectores rssLectores rss
Lectores rss
Yeyson Betancur
 
e-shopping for a good cause
e-shopping for a good causee-shopping for a good cause
e-shopping for a good causeReCBG
 
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
CdE_Villajoyosa
 
my-ebike.ch - Insertion
my-ebike.ch - Insertionmy-ebike.ch - Insertion
my-ebike.ch - Insertion
KevinBieri85
 
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die AnpassungSchweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
BAFU OFEV UFAM FOEN
 
Aplicaciones ofimáticas
Aplicaciones ofimáticasAplicaciones ofimáticas
Aplicaciones ofimáticas
Alejandra Gil
 
Organigrama
Organigrama Organigrama
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
Jota JC
 
Turkey Trouble Standorf2
Turkey Trouble Standorf2Turkey Trouble Standorf2
Turkey Trouble Standorf2
Jennifer McMahon
 
Word2
Word2Word2
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des BundesWarnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
BAFU OFEV UFAM FOEN
 
M learning andrea_fabrega_bis
M learning andrea_fabrega_bisM learning andrea_fabrega_bis
M learning andrea_fabrega_bis
AFC_73
 
Micrologix 1200-y-1500
Micrologix 1200-y-1500Micrologix 1200-y-1500
Micrologix 1200-y-1500
José Manuel Valdez
 
Introduccion a las comunicaciones
Introduccion a las comunicacionesIntroduccion a las comunicaciones
Introduccion a las comunicaciones
greronre
 
Chem48 1
Chem48 1Chem48 1
Chem48 1
Majolica-g
 
Billetes
BilletesBilletes
Billetes
Zaid Hassa Ch
 

Andere mochten auch (20)

Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012
Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012
Klaus Goldhammer Goldmedia Digitale Distribution Filmkongress 2012
 
Ponencia APCE
Ponencia APCEPonencia APCE
Ponencia APCE
 
direction prod
direction proddirection prod
direction prod
 
Menú insertar
Menú insertarMenú insertar
Menú insertar
 
Lectores rss
Lectores rssLectores rss
Lectores rss
 
e-shopping for a good cause
e-shopping for a good causee-shopping for a good cause
e-shopping for a good cause
 
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
Reinventar la relación con el cliente: innovando en la gestión de RRSS de la ...
 
my-ebike.ch - Insertion
my-ebike.ch - Insertionmy-ebike.ch - Insertion
my-ebike.ch - Insertion
 
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die AnpassungSchweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
 
Aplicaciones ofimáticas
Aplicaciones ofimáticasAplicaciones ofimáticas
Aplicaciones ofimáticas
 
Organigrama
Organigrama Organigrama
Organigrama
 
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
 
Turkey Trouble Standorf2
Turkey Trouble Standorf2Turkey Trouble Standorf2
Turkey Trouble Standorf2
 
Word2
Word2Word2
Word2
 
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des BundesWarnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
 
M learning andrea_fabrega_bis
M learning andrea_fabrega_bisM learning andrea_fabrega_bis
M learning andrea_fabrega_bis
 
Micrologix 1200-y-1500
Micrologix 1200-y-1500Micrologix 1200-y-1500
Micrologix 1200-y-1500
 
Introduccion a las comunicaciones
Introduccion a las comunicacionesIntroduccion a las comunicaciones
Introduccion a las comunicaciones
 
Chem48 1
Chem48 1Chem48 1
Chem48 1
 
Billetes
BilletesBilletes
Billetes
 

Ähnlich wie Pp beat giauque_wrb_25.04.2013

Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
WandelBarCamp
 
Circular Creatives : Module 6 -German.pptx
Circular Creatives : Module 6 -German.pptxCircular Creatives : Module 6 -German.pptx
Circular Creatives : Module 6 -German.pptx
Aine42
 
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
VCAT Consulting GmbH
 
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnet
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnetDeutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnet
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnetAlexandra Schiffmann
 
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
Ulrich Holzbaur
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
weyer gruppe
 
SYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO
 
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
Frederik Bernard
 
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaftStadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaftSchulz Kommunikation
 
Listening to Sharing Economy initiatives
Listening to Sharing Economy initiativesListening to Sharing Economy initiatives
Listening to Sharing Economy initiatives
Socialbar
 
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzJugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzfrancisco gonzalez cano
 
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptxM9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
caniceconsulting
 
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, KonstanzSeenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
naturblau+++ Die Werteagentur
 
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
WinWind Project
 
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
Magnolia
 
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me..."Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...GCB German Convention Bureau e.V.
 
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
entia Gute Dinge, die lächeln
 
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
Ulla Herbst
 

Ähnlich wie Pp beat giauque_wrb_25.04.2013 (20)

Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
Buergermitwirkung Klimaschutz 2012
 
Circular Creatives : Module 6 -German.pptx
Circular Creatives : Module 6 -German.pptxCircular Creatives : Module 6 -German.pptx
Circular Creatives : Module 6 -German.pptx
 
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
CSR Im Mittelstand - Präsentation der VCAT Consulting GmbH für den BER Busine...
 
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnet
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnetDeutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnet
Deutschlands_beste_Energiespar-Ideen_ausgezeichnet
 
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
Nachhhaltigkeitstage des Landes Baden-Württemberg
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
 
SYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen Energie
 
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
Sharing Economy - Chancen für Unternehmen.
 
EU-Energieeffizienzrichtlinie
EU-Energieeffizienzrichtlinie EU-Energieeffizienzrichtlinie
EU-Energieeffizienzrichtlinie
 
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaftStadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
Stadt luzern präsentation_klimaplattform_der_wirtschaft
 
Listening to Sharing Economy initiatives
Listening to Sharing Economy initiativesListening to Sharing Economy initiatives
Listening to Sharing Economy initiatives
 
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutzJugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
Jugendklimagipfel in rottenburg ii maßnahmen zum klimaschutz
 
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptxM9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
M9 CSR - Innovationen durch CSR-Adaption zur Kreislaufwirtschaft.pptx
 
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, KonstanzSeenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
Seenovation, Live-Gründung auf dem Jungunternehmertag 2013, Konstanz
 
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
Wobig leka praesentation zukunftsdialog energiewende 28.10.2019
 
Flieger
FliegerFlieger
Flieger
 
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
Content Marketing at Switzerlands Biggest Retailer
 
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me..."Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...
"Was bringt uns das überhaupt?" – über die Herausforderung, Nachhaltigkeit me...
 
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM): Mit Eigenprodukten mitten im...
 
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
Energieeffizienz-Netzwerke – ein Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland und w...
 

Pp beat giauque_wrb_25.04.2013

  • 1. Wirtschaftliche Entwicklung und Energieeffizienz in Ittigen am Beispiel der Kampagne «Wir sind klimabewusst!» und dem Verein «inergie» Beat Giauque, Gemeindepräsident Worblaufen, 25. April 2013
  • 2. Die Kampagne «Wir sind klimabewusst!» setzt mit modularen Angeboten zwischen 2009 und 2014 wichtige Impulse für • die Wirtschaft • die Schulen • die Bevölkerung Worblaufen, 25. April 2013
  • 3. Forum Ittigen: KLIMABEWUSST Im Juni 2009 gegründete Public Private Partnership mit zur Zeit 26 Unternehmen aus der Gemeinde Ittigen Bisher acht Anlässe «Referat & Stehlunch» mit über 200 teilnehmenden Persönlichkeiten Noch mehr Unternehmungen erhalten konkrete Impulse, um sich mit der Nachhaltigen Entwicklung ihrer Unternehmung zu befassen Worblaufen, 25. April 2013
  • 5. Ideenwettbewerb «Wir sind klimabewusst!» 420 Schülerinnen und Schüler aus allen Stufen haben Visionen für ein klimabewusstes Verhalten entwickelt Worblaufen, 25. April 2013
  • 7. Kampagnenpublikation «Wir sind klimabewusst!» In bisher drei Broschüren werden die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen über die Angebote informiert und sensibilisiert. Ausgabe Nummer 4 ist zur Zeit in Arbeit. Worblaufen, 25. April 2013
  • 10. • Investitionen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft in eine nachhaltige Standortförderung zahlen sich aus • Aufbau von wertvollen und unkomplizierte Partnerschaften von Unternehmungen und der öffentlichen Hand • Gemeinsame Projekte werden schneller realisiert und damit die soziale und politische Akzeptanz insgesamt erhöht • Innovative Lösungsansätze für Klimaschutzmassnahmen werden über Vorbilder bekannt gemacht Worblaufen, 25. April 2013
  • 11. • Austausch, Vermittlung von guten Beispielen, Kommunikation erzielter Erfolge spornt Unternehmen an, mitzuziehen • Unternehmen werden sichtbarer und konkurrenzfähiger: die regionale Wertschöpfung wird gestärkt • Unternehmen positionieren sich mit spezifisch nachhaltigen Produkten gestärkt am Markt Alles in Allem: Erfolge vor Ort für Nachhaltiges Wirtschaften Worblaufen, 25. April 2013
  • 12. Energieeffizienz in der Gemeinde Ittigen • Energieleitbild & Energierichtplan Ittigen 2013-2015 • Energiebuchhaltung Liegenschaften Verwaltungsvermögen (inkl. Prüfung Gebäudehülle und Haustechnik) • Mittel- bis längerfristige Liegenschaftsstrategie (inkl. CO2-Bilanz und Formulierung CO2-Ziele) • Öffentliche Beleuchtung; Effizienzsteigerung (BKW-Konzept) Worblaufen, 25. April 2013
  • 13. «smarte» Energiezukunft im Test Die Vereinsgründung inergie im Dezember 2008 legte den Grundstein für eine einzigartige Partnerschaft. BKW FMB Energie AG, IBM Schweiz AG, Swisscom AG, Gemeinde Ittigen Entwicklung & Umsetzung von Lösungen zur nachhaltigen Energienutzung • Gemeindeweiten Energieverbrauch optimieren • Anreize zum effizienten & umweltfreundlichen Energieeinsatz • innovativ, wirksam, nachhaltig • Potenzial für wirtschaftlich rentierende Business Cases Worblaufen, 25. April 2013
  • 14. «smarte» Energiezukunft im Test Projekte und Studien 2012 • Smart Grid Pilot iSMART • iSMART Gerätemessung • Photovoltaik Visualisierung PowerVISU • Pilot E-Mobilität Ittigen • Studie Smarter Cities Worblaufen, 25. April 2013
  • 15. Fazit & Schlusswort. Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Worblaufen, 25. April 2013

Hinweis der Redaktion

  1. Begrüssung
  2. Begrüssung
  3. Begrüssung
  4. Begrüssung
  5. Begrüssung
  6. Inergie - Projekte helfen Verbrauchenden, Energie bzw. Energiekosten zu sparen Projekte helfen Verbrauchenden, Energie bzw. Energiekosten zu sparen Projekte machen den Energieverbrauch transparenter Projekte sind innovativ www.inergie.ch PILOTPROJEKT iSMART Ziel - Gemeinsam mit ihrer Kundschaft sammelt die BKW Erfahrungen für die Energiezukunft Nutzen für die Pilotkunden - Information und Hilfe für die effiziente, kostengünstige und zeitgerechte Nutzung der elektrischen Energie: Verbrauch sichtbar machen Strom sparen, Kosten sparen Energie zeitgerecht nutzen Nutzen für die Energiezukunft - Antworten auf die Fragen: Wie kann in einer Verbindung mit den Kunden richtig informiertund gesteuert werden? Inwiefern ist der Kunde bereit, sich an den Massnahmen aktivzu beteiligen?
  7. Inergie - Projekte helfen Verbrauchenden, Energie bzw. Energiekosten zu sparen Projekte helfen Verbrauchenden, Energie bzw. Energiekosten zu sparen Projekte machen den Energieverbrauch transparenter Projekte sind innovativ www.inergie.ch PILOTPROJEKT iSMART Ziel - Gemeinsam mit ihrer Kundschaft sammelt die BKW Erfahrungen für die Energiezukunft Nutzen für die Pilotkunden - Information und Hilfe für die effiziente, kostengünstige und zeitgerechte Nutzung der elektrischen Energie: Verbrauch sichtbar machen Strom sparen, Kosten sparen Energie zeitgerecht nutzen Nutzen für die Energiezukunft - Antworten auf die Fragen: Wie kann in einer Verbindung mit den Kunden richtig informiertund gesteuert werden? Inwiefern ist der Kunde bereit, sich an den Massnahmen aktivzu beteiligen?
  8. Begrüssung