SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
V 0.5 EDITION VISCOM 2016
WERBEARTIKEL
LEITFADEN
Brillen & Hörgeräte GmbH
REFERENZEN AUSZUG
3
Integriert in Ihrem Marketing-Mix, individuell, qualitativ hochwertig, durchdacht
und klug gestaltet, erzeugt das Medium einen Mehrfachkontakt durch tägliche
Nutzung, findet den Weg zu Ihrer Zielgruppe und transportiert Ihre Werbe-
botschaft jeden Tag und zu jedem Anlass.
WIR FINDEN
FÜR SIE
DEN PERFEKTEN
WERBEARTIKEL
Wir nehmen uns Zeit für ein Briefing und sind Ihr Partner, von der Ideenfindung
bis zur Logistik. Zuverlässig und Pünktlich.
Persönliche Beratung liegt uns am Herzen
4
WAHRNEHMUNG
Haptische Werbung
griechisch: haptos „fühlbar“
Haptik = die Lehre des Tastsinns
berühren = begreifen
Wahrnehmung durch Berührung
Haptische Reize beeinflussen unterbewusst die gesamte Wahrnehmung und prägen unser
Bewusstsein. Dinge die wir berühren, nehmen wir viel intensiver wahr als Dinge, die wir nur
sehen.
Reize, die durch Berührungen angesprochen werden, entfalten sich viel stärker als visuelle
oder auditive Reize und werden dadurch viel länger im Gedächtnis gespeichert.
Werbung zum Anfassen erreicht eine höhere Aufmerksamkeitsrate als andere Werbeformen.
Haptische Reize
Erinnerungswert
von Werbeartikeln
72%
Quelle: GWW
5
HAPTISCHE KOMMUNIKATION
Multisensorik erzeugt Aufmerksamkeit
Den Großteil unserer Entscheidungen treffen wir unterbewusst. Je mehr Sinne angespro-
chen werden, desto größer ist die Aufmerksamkeitsrate und nachhaltiger die Wirkung des
Objektes.
Multisensory Enhancement besagt, dass die Wirkung einer Information verzehnfacht wird,
sobald ein weiterer sensorischer Kanal einbezogen wird.
olafaktorisch
MultisensorikRiechen
auditiv
Hören
haptisch
Tasten
visuell
Sehen
gustatorisch
Schmecken
6
Haptische Werbeträger sind im Unterschied
zu anderen Medien unmittelbar wirksam.
Sie stiften eine persönliche Beziehung zum
Absender und werden sofort in den Alltag
integriert.
Die materielle Präsenz ist ein Wirkungspri-
vileg und transportiert Logo und Werbeaus-
sage direkt in die Wahrnehmung des Emp-
fängers.
Überzeugt der Werbeträger dann mit Ge-
brauchs- und Genußwert, kann aus dem
Artikel ein wertvoller und nachhaltiger Bot-
schafter und Begleiter werden.
Funktion, Nutzwert, Qualität und Design
müssen der Selbstdarstellung des Unter-
nehmens und der Marke entsprechen. So
profitiert der Absender optimal vom Einsatz
des Werbeartikels.
VORTEILE VON WERBEARTIKELN
Kosteneffizienz
Werbeartikel
0,004 $
Printwerbung
0,017 $
CPI (Cost per Impression)
Quelle: Marktforschungsstudie des
Advertising Specialty Institutes
Multiplikator
Blickkontakte pro Monat
≈ 363 ≈ 1000
Erinnerungswert
von Werbeartikeln
72%
Quelle: GWW
Quelle: Studie GWW 2005
zu Werbeawareness
7
Kontakter/Türöffner
Imagegewinn
Das persönliche Überreichen erzeugt einen wichtigen Aufmerksam-
keitsmoment der eine höhere Aufmerksamkeit und Erinnerungsrate
generiert.
Durch Sympathiesteigerung entsteht eine höhere Business-
chance bei Entscheidern.
Multisensoring
Durch das Erfassen mit mehreren Sinnen verstärkt sich die
Wirkung und erzeugt somit einen nachhaltigen Erinnerungswert.
Bindeglied
Werbeartikel sind eine perfekte Ergänzung im Marketingmix,
z.B. als Verstärker bei Kampagnen oder Mailings.
Kundenbindung
Hochwertige Artikel als Prämie und Streuartikel als kleine
Aufmerksamkeit erzeugen Wohlwollen.
Langzeitwerbung durch hohe Verweildauer
Im Durchschnitt beträgt die Verweildauer ca. 7 – 12 Monate, bei
Premiums wie z.B. Zippo lebenslang.
Kaufanreiz
Als Onpack am POS bieten Werbeartikel einen hohen Mehrwert bei
geringem Aufwand.
+
VORTEILE VON WERBEARTIKELN
8
SCHENKEN & BOTSCHAFTEN
Die Kultur des Schenkens hatte schon immer eine starke Symbolik und Wirkung für Sender
und Empfänger.
Präsente schaffen Erinnerungen und drücken Persöhnlichkeit aus. Kreative und individuelle
Werbeartikel erzeugen infolge dessen positive und sympathiebringende Eigenschaften. Der
angesprochene Kunde fühlt sich dadurch wahrgenommen und wertgeschätzt, was in einem
optimalen Fall zu einer Verbesserung der Kundenbindung führt.
Nutzung und Erinnerung von Werbeartikeln
Besitz und aktives Nutzen im privaten oder beruflichen Bereich
Erreichen der Bevölkerung ab 14 Jahren
Erinnerungsrate
Dauer des Besitzes über ein halbes Jahr
75%
38%
50%
88%
95%
Radio
Werbemittel
*Werbeartikel gesamt
**Radio
***TV
****Zeitschriften
78%
32%
28%
26%
Recall von Werbeartikeln im Benchmark
Erinnere mich an den Marken- bzw. Unternehmensnamen des werbenden Unternehmens
Hohe Werbeerinnerung:
Drei Mal so hoher Recall bei Werbeartikeln
im Vergleich zu Zeitschriften.
*Quelle: Dima Werbeartikelstudie
**Quelle: RMS (Werte liegen zwischen 25% und 38)
***Quelle: ARF ****Quelle: BVDW 2013
9
Investitionen in Werbung
Der ZAW e.V. (Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft) untersuchte die Ausgaben für
Werbung im Jahr 2014.
Fazit ➡ Der Werbeartikel ist direkt nach TV - Werbung stärkstes Medium.
SPENDINGS
1,3 Mrd. EUR
2,8 Mrd. EUR
3,4 Mrd. EUR
4,29 Mrd. EUR
TV Umsatzvolumen
Werbeartikel Umsatzvolumen
Online Umsatzvolumen
Tageszeitungen Umsatzvolumen
( 25,27 Miliarden Euro gesamtausgaben)
•	 Studien zur Werbewirksamkeit des GWW
•	 Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V.
•	 ASI GLOBAL ADVERTISING SPECIALITIES IMPRESSIONS STUDY
Studien & Statistiken
QUELLEN
10
KONZEPTION
Werbeartikel können sich sowohl positiv als auch negativ auf das Image ihres Unterneh-
mens auswirken. Deswegen muss die Wahl des übergebenen Gegenstandes gut bedacht
sein!
Geringe Qualität und Einfallslosigkeit des Werbeartikels können das Bild des Unter-
nehmens negativ beeinflussen.
Ein gut gewählter Artikel bildet ein einzigartiges Marketingtool in der modernen
Kommunikation, welches optimalerweise mehrere Sinne anspricht.
Einsatzgebiete (Beispiele):
•	 Kundenbindung
•	 Mitarbeitermotivation
•	 Präsenz im Kundenalltag
•	 Wiedererkennungswert
•	 Imageverbesserung
•	 Steigerung des Bekanntheitsgrad
•	 Markenkommunikation
•	 Merchandising
Ein perfekter Werbeartikel hat das Potenzial zum begehrten Fanartikel.
In diesem Fall wird der Werbeartikel zum Merchandising, für das der Kunde
sogar bereit ist zu zahlen.
11
KONZEPTION
Beispiele für Ansätze:
Eigenschaften ausgesuchter Werbemittel?
Welche Zielgruppe soll erreicht werden?
Zu welchem Anlass setze ich den Artikel ein?
Kugelschreiber
Alter B2B / B2CGeschlecht
Messe Prämie
Tragetasche
Trinkbehälter
USB Stick
•	 kleine Druckfläche
•	 hoher Nutzungsgrad
•	 relativ große Druckfläche
•	 fast tägliche Nutzung
•	 kleine Druckfläche
•	 hochwertige Wirkung
•	 große Druckfläche
•	 nachhaltig
verschiedene preiswerte
Streuartikel
hochwertige Präsente oder
Markenartikel
Event / Incentive Mailing
Textilien, Merchandising,
Sonderanfertigung
kontextbezogene
Aufmerksamkeitsverstärker
12
EINZIGARTIGKEIT
Materialeigenschaften und Veredlung
Gravierte Keramik?Beflocktes Metall?
Unendlich faltbar?
Sonderform in Holz?
Durch die Kombination von besonderen Werkstoffen und Veredlungsverfahren wie Laser-
gravur, Beflockung, Ätzung und Direktdruck werden individuelle Sonderproduktionen er-
möglicht, die überraschen und begeistern.
Das Ziel der nachhaltigen Erinnerung durch das Erfassen mit allen Sinnen wird dadurch
bestmöglich erreicht.
1313
Um ein Maximum an Wirkung entfalten zu können, sollte der Artikel dem Einsatz
entsprechend gewählt werden.
Wenn Zielgruppe, Anlass, Werbeaussage und Originalität harmonieren, entsteht ein sehr
effizientes und beliebtes Marketingtool.
Folgende Einsatzbereiche haben sich als sehr erfolgreich herausgestellt:
Streuartikel eignen sich perfekt für die zahlreiche, rasche und spontane Verbreitung.
Bei OnPacks wird der Warenwert durch die Beigabe gegenüber der Konkurrenz aufgewertet
und macht das Produkt attraktiver.
Ein Markenartikel als Premiumpräsent, ob mit oder ohne zusätzliches Branding, wird vom
Empfänger hoch geschätzt und gepflegt.
Qualitativ hochwertige Corporate Wear bietet Ihren Mitarbeitern einen Mehrwert und
durch das Tragen im Freizeitbereich eine perfekte Werbefläche.
Merchandising hilft Ihnen, Ihre Marke auch auf weitere Artikelwelten auszudehnen. Zudem
kann der Artikel sogar Profit erzeugen.
Messekontaktartikel wie Tragetaschen sind äußerst beliebte und großflächige Werbeträger
mit hohem direkten Nutzwert und Langzeitwirkung.
Office- und Technikartikel wie z.B. Powerbanks sind sehr beliebt und bieten dem
Empfänger einen hohen Vorteil gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.
Trendartikel lassen sich optimal für einen kurzen Zeitraum einsetzen, z.B. derzeit
Filzartikel, Softtouch-Texturen und Neonfarben.
AUSWAHL UND ZIELSETZUNG
14
Wahl des Werbeträgers
BERATUNG UND SERVICE
Wir bieten Ihnen fundierte Kenntnisse in den Bereichen Artikelvielfalt, Qualität, Material-
kunde, Verarbeitung, Veredelung, Design und Produktionstechnik.
In einem persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam den idealen Artikel für Ihr Unter-
nehmen individuell nach Ihren Ansprüchen.
Briefing
Wünsche
Faktor Zeit
Unsere
Selektion
Ihr individueller
Artikel
Faktor Budget
Qualität
Anforderungen
Vorstellungen
Zielsetzung
Ihre Wahl
Muster
Auftragsvergabe
Potter Promotion
Inhaber: Manuel Potter
Im Rauenstück 4
D-56337 Simmern
Tel. 02620/95479-30
Fax 02620/95479-32
promotion@potter.ag
www.potter.ag
BRIEFING
ICH BIN
Firma Branche
Ansprechpartner
Telefon
Herr
Frau
E-mail
ICH PLANE
Aktion ohne Fixtermin Aktion
POS
Zielsetzung
am 20Messe
on Pack
Event
Mailing Merchandising
ICH MÖCHTE
Artikel Farbe(n)
einen Rückruf
Muster vorhanden
Muster vorhanden
Muster vorhanden
ein Angebot
MotiveSonderfarben (z.B. Logo)HKS Pantone
Foto vorhanden
Foto vorhanden
Foto vorhanden
Zielgruppe B2B Einsatz Freizeit
eine Selektion eine Konzeption
Menge Stk.500 Stk. 1.000 Stk. 5.000 Stk.100 Stk. 10.000 Stk.
Budget €1000 € 2.000 € 5.000 €500 € 10.000 €
Preis/Stk. €bis 5 € bis 10 €bis 1 € bis 20 € bis 35 €
Branding 2 farbig1 farbig 4 farbig3 farbig 4 C Euroskala
Veredelung PrägungDruck StickungLasergravur Doming
HAPTISCHE KOMMUNIKATION
Verbreitung
B2C Office
national international EventMesse
Professional
Prämie
WERBUNG ZUM ANFASSEN
Download
als PDF
Im Rauenstück 4
D-56337 Simmern
Tel: 02620-9547930
promotion@potter.ag
www.potter.ag
WERBUNG ZUM ANFASSEN

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Potter promotion guide to promotional products: how they work an dwhow you choose

Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
Content Marketing - Umfeld vor Interesse! Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
bbertling
 
Push Meets Pull
Push Meets PullPush Meets Pull
Push Meets Pull
Martin.Gro
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
Kunz Michael
 
Grafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAGGrafenstein_Dialog_DPAG
Bogara Catalog in German
Bogara Catalog in GermanBogara Catalog in German
Bogara Catalog in German
Bogara Ltd.
 
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
Brias
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
elementb
 
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptxModule 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
caniceconsulting
 
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_HauptTransfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Olaf Hartmann
 
Agenturpräsentation
AgenturpräsentationAgenturpräsentation
Agenturpräsentation
Fricke inszeniert. GmbH
 
Broschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCareBroschüre CommuniCare
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BITwob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
wob AG
 
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Dirk Engel
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Uwe Baltner
 
Vom Hidden Champion zum Marketingprofi
Vom Hidden Champion zum MarketingprofiVom Hidden Champion zum Marketingprofi
Vom Hidden Champion zum Marketingprofi
fair4business
 
Tipps zur Pressearbeit
Tipps zur PressearbeitTipps zur Pressearbeit
Tipps zur Pressearbeit
Sandra Liebich
 
Warum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirktWarum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirkt
Uhura Creative Media
 
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana CommunicationKOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
Robert Purcell
 
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana CommunicationKOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
Robert Purcell
 

Ähnlich wie Potter promotion guide to promotional products: how they work an dwhow you choose (20)

Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
Content Marketing - Umfeld vor Interesse! Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
Content Marketing - Umfeld vor Interesse!
 
Push Meets Pull
Push Meets PullPush Meets Pull
Push Meets Pull
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
 
Grafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAGGrafenstein_Dialog_DPAG
Grafenstein_Dialog_DPAG
 
Bogara Catalog in German
Bogara Catalog in GermanBogara Catalog in German
Bogara Catalog in German
 
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
Das Print-Portfolio der iq media marketing gmbh 2014
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
 
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptxModule 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
Module 16 Brand Building for the Senior's Market.DEpptx.pptx
 
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_HauptTransfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
 
Agenturpräsentation
AgenturpräsentationAgenturpräsentation
Agenturpräsentation
 
Broschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCareBroschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCare
 
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
 
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BITwob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
wob brand afternoon 13 - BRANDING BIT BY BIT
 
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media PlanningNaeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
Naeher dran am Entscheider - B2B Media Planning
 
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und UnternehmenContent Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
Content Marketing – Grundlagen für Selbstständige und Unternehmen
 
Vom Hidden Champion zum Marketingprofi
Vom Hidden Champion zum MarketingprofiVom Hidden Champion zum Marketingprofi
Vom Hidden Champion zum Marketingprofi
 
Tipps zur Pressearbeit
Tipps zur PressearbeitTipps zur Pressearbeit
Tipps zur Pressearbeit
 
Warum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirktWarum Content Marketing wirkt
Warum Content Marketing wirkt
 
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana CommunicationKOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
 
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana CommunicationKOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
KOMMUNIKATION - ▷ Pana Communication
 

Potter promotion guide to promotional products: how they work an dwhow you choose

  • 1. V 0.5 EDITION VISCOM 2016 WERBEARTIKEL LEITFADEN
  • 2. Brillen & Hörgeräte GmbH REFERENZEN AUSZUG
  • 3. 3 Integriert in Ihrem Marketing-Mix, individuell, qualitativ hochwertig, durchdacht und klug gestaltet, erzeugt das Medium einen Mehrfachkontakt durch tägliche Nutzung, findet den Weg zu Ihrer Zielgruppe und transportiert Ihre Werbe- botschaft jeden Tag und zu jedem Anlass. WIR FINDEN FÜR SIE DEN PERFEKTEN WERBEARTIKEL Wir nehmen uns Zeit für ein Briefing und sind Ihr Partner, von der Ideenfindung bis zur Logistik. Zuverlässig und Pünktlich. Persönliche Beratung liegt uns am Herzen
  • 4. 4 WAHRNEHMUNG Haptische Werbung griechisch: haptos „fühlbar“ Haptik = die Lehre des Tastsinns berühren = begreifen Wahrnehmung durch Berührung Haptische Reize beeinflussen unterbewusst die gesamte Wahrnehmung und prägen unser Bewusstsein. Dinge die wir berühren, nehmen wir viel intensiver wahr als Dinge, die wir nur sehen. Reize, die durch Berührungen angesprochen werden, entfalten sich viel stärker als visuelle oder auditive Reize und werden dadurch viel länger im Gedächtnis gespeichert. Werbung zum Anfassen erreicht eine höhere Aufmerksamkeitsrate als andere Werbeformen. Haptische Reize Erinnerungswert von Werbeartikeln 72% Quelle: GWW
  • 5. 5 HAPTISCHE KOMMUNIKATION Multisensorik erzeugt Aufmerksamkeit Den Großteil unserer Entscheidungen treffen wir unterbewusst. Je mehr Sinne angespro- chen werden, desto größer ist die Aufmerksamkeitsrate und nachhaltiger die Wirkung des Objektes. Multisensory Enhancement besagt, dass die Wirkung einer Information verzehnfacht wird, sobald ein weiterer sensorischer Kanal einbezogen wird. olafaktorisch MultisensorikRiechen auditiv Hören haptisch Tasten visuell Sehen gustatorisch Schmecken
  • 6. 6 Haptische Werbeträger sind im Unterschied zu anderen Medien unmittelbar wirksam. Sie stiften eine persönliche Beziehung zum Absender und werden sofort in den Alltag integriert. Die materielle Präsenz ist ein Wirkungspri- vileg und transportiert Logo und Werbeaus- sage direkt in die Wahrnehmung des Emp- fängers. Überzeugt der Werbeträger dann mit Ge- brauchs- und Genußwert, kann aus dem Artikel ein wertvoller und nachhaltiger Bot- schafter und Begleiter werden. Funktion, Nutzwert, Qualität und Design müssen der Selbstdarstellung des Unter- nehmens und der Marke entsprechen. So profitiert der Absender optimal vom Einsatz des Werbeartikels. VORTEILE VON WERBEARTIKELN Kosteneffizienz Werbeartikel 0,004 $ Printwerbung 0,017 $ CPI (Cost per Impression) Quelle: Marktforschungsstudie des Advertising Specialty Institutes Multiplikator Blickkontakte pro Monat ≈ 363 ≈ 1000 Erinnerungswert von Werbeartikeln 72% Quelle: GWW Quelle: Studie GWW 2005 zu Werbeawareness
  • 7. 7 Kontakter/Türöffner Imagegewinn Das persönliche Überreichen erzeugt einen wichtigen Aufmerksam- keitsmoment der eine höhere Aufmerksamkeit und Erinnerungsrate generiert. Durch Sympathiesteigerung entsteht eine höhere Business- chance bei Entscheidern. Multisensoring Durch das Erfassen mit mehreren Sinnen verstärkt sich die Wirkung und erzeugt somit einen nachhaltigen Erinnerungswert. Bindeglied Werbeartikel sind eine perfekte Ergänzung im Marketingmix, z.B. als Verstärker bei Kampagnen oder Mailings. Kundenbindung Hochwertige Artikel als Prämie und Streuartikel als kleine Aufmerksamkeit erzeugen Wohlwollen. Langzeitwerbung durch hohe Verweildauer Im Durchschnitt beträgt die Verweildauer ca. 7 – 12 Monate, bei Premiums wie z.B. Zippo lebenslang. Kaufanreiz Als Onpack am POS bieten Werbeartikel einen hohen Mehrwert bei geringem Aufwand. + VORTEILE VON WERBEARTIKELN
  • 8. 8 SCHENKEN & BOTSCHAFTEN Die Kultur des Schenkens hatte schon immer eine starke Symbolik und Wirkung für Sender und Empfänger. Präsente schaffen Erinnerungen und drücken Persöhnlichkeit aus. Kreative und individuelle Werbeartikel erzeugen infolge dessen positive und sympathiebringende Eigenschaften. Der angesprochene Kunde fühlt sich dadurch wahrgenommen und wertgeschätzt, was in einem optimalen Fall zu einer Verbesserung der Kundenbindung führt. Nutzung und Erinnerung von Werbeartikeln Besitz und aktives Nutzen im privaten oder beruflichen Bereich Erreichen der Bevölkerung ab 14 Jahren Erinnerungsrate Dauer des Besitzes über ein halbes Jahr 75% 38% 50% 88% 95% Radio Werbemittel *Werbeartikel gesamt **Radio ***TV ****Zeitschriften 78% 32% 28% 26% Recall von Werbeartikeln im Benchmark Erinnere mich an den Marken- bzw. Unternehmensnamen des werbenden Unternehmens Hohe Werbeerinnerung: Drei Mal so hoher Recall bei Werbeartikeln im Vergleich zu Zeitschriften. *Quelle: Dima Werbeartikelstudie **Quelle: RMS (Werte liegen zwischen 25% und 38) ***Quelle: ARF ****Quelle: BVDW 2013
  • 9. 9 Investitionen in Werbung Der ZAW e.V. (Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft) untersuchte die Ausgaben für Werbung im Jahr 2014. Fazit ➡ Der Werbeartikel ist direkt nach TV - Werbung stärkstes Medium. SPENDINGS 1,3 Mrd. EUR 2,8 Mrd. EUR 3,4 Mrd. EUR 4,29 Mrd. EUR TV Umsatzvolumen Werbeartikel Umsatzvolumen Online Umsatzvolumen Tageszeitungen Umsatzvolumen ( 25,27 Miliarden Euro gesamtausgaben) • Studien zur Werbewirksamkeit des GWW • Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V. • ASI GLOBAL ADVERTISING SPECIALITIES IMPRESSIONS STUDY Studien & Statistiken QUELLEN
  • 10. 10 KONZEPTION Werbeartikel können sich sowohl positiv als auch negativ auf das Image ihres Unterneh- mens auswirken. Deswegen muss die Wahl des übergebenen Gegenstandes gut bedacht sein! Geringe Qualität und Einfallslosigkeit des Werbeartikels können das Bild des Unter- nehmens negativ beeinflussen. Ein gut gewählter Artikel bildet ein einzigartiges Marketingtool in der modernen Kommunikation, welches optimalerweise mehrere Sinne anspricht. Einsatzgebiete (Beispiele): • Kundenbindung • Mitarbeitermotivation • Präsenz im Kundenalltag • Wiedererkennungswert • Imageverbesserung • Steigerung des Bekanntheitsgrad • Markenkommunikation • Merchandising Ein perfekter Werbeartikel hat das Potenzial zum begehrten Fanartikel. In diesem Fall wird der Werbeartikel zum Merchandising, für das der Kunde sogar bereit ist zu zahlen.
  • 11. 11 KONZEPTION Beispiele für Ansätze: Eigenschaften ausgesuchter Werbemittel? Welche Zielgruppe soll erreicht werden? Zu welchem Anlass setze ich den Artikel ein? Kugelschreiber Alter B2B / B2CGeschlecht Messe Prämie Tragetasche Trinkbehälter USB Stick • kleine Druckfläche • hoher Nutzungsgrad • relativ große Druckfläche • fast tägliche Nutzung • kleine Druckfläche • hochwertige Wirkung • große Druckfläche • nachhaltig verschiedene preiswerte Streuartikel hochwertige Präsente oder Markenartikel Event / Incentive Mailing Textilien, Merchandising, Sonderanfertigung kontextbezogene Aufmerksamkeitsverstärker
  • 12. 12 EINZIGARTIGKEIT Materialeigenschaften und Veredlung Gravierte Keramik?Beflocktes Metall? Unendlich faltbar? Sonderform in Holz? Durch die Kombination von besonderen Werkstoffen und Veredlungsverfahren wie Laser- gravur, Beflockung, Ätzung und Direktdruck werden individuelle Sonderproduktionen er- möglicht, die überraschen und begeistern. Das Ziel der nachhaltigen Erinnerung durch das Erfassen mit allen Sinnen wird dadurch bestmöglich erreicht.
  • 13. 1313 Um ein Maximum an Wirkung entfalten zu können, sollte der Artikel dem Einsatz entsprechend gewählt werden. Wenn Zielgruppe, Anlass, Werbeaussage und Originalität harmonieren, entsteht ein sehr effizientes und beliebtes Marketingtool. Folgende Einsatzbereiche haben sich als sehr erfolgreich herausgestellt: Streuartikel eignen sich perfekt für die zahlreiche, rasche und spontane Verbreitung. Bei OnPacks wird der Warenwert durch die Beigabe gegenüber der Konkurrenz aufgewertet und macht das Produkt attraktiver. Ein Markenartikel als Premiumpräsent, ob mit oder ohne zusätzliches Branding, wird vom Empfänger hoch geschätzt und gepflegt. Qualitativ hochwertige Corporate Wear bietet Ihren Mitarbeitern einen Mehrwert und durch das Tragen im Freizeitbereich eine perfekte Werbefläche. Merchandising hilft Ihnen, Ihre Marke auch auf weitere Artikelwelten auszudehnen. Zudem kann der Artikel sogar Profit erzeugen. Messekontaktartikel wie Tragetaschen sind äußerst beliebte und großflächige Werbeträger mit hohem direkten Nutzwert und Langzeitwirkung. Office- und Technikartikel wie z.B. Powerbanks sind sehr beliebt und bieten dem Empfänger einen hohen Vorteil gegenüber dem Kauf im Einzelhandel. Trendartikel lassen sich optimal für einen kurzen Zeitraum einsetzen, z.B. derzeit Filzartikel, Softtouch-Texturen und Neonfarben. AUSWAHL UND ZIELSETZUNG
  • 14. 14 Wahl des Werbeträgers BERATUNG UND SERVICE Wir bieten Ihnen fundierte Kenntnisse in den Bereichen Artikelvielfalt, Qualität, Material- kunde, Verarbeitung, Veredelung, Design und Produktionstechnik. In einem persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam den idealen Artikel für Ihr Unter- nehmen individuell nach Ihren Ansprüchen. Briefing Wünsche Faktor Zeit Unsere Selektion Ihr individueller Artikel Faktor Budget Qualität Anforderungen Vorstellungen Zielsetzung Ihre Wahl Muster Auftragsvergabe
  • 15. Potter Promotion Inhaber: Manuel Potter Im Rauenstück 4 D-56337 Simmern Tel. 02620/95479-30 Fax 02620/95479-32 promotion@potter.ag www.potter.ag BRIEFING ICH BIN Firma Branche Ansprechpartner Telefon Herr Frau E-mail ICH PLANE Aktion ohne Fixtermin Aktion POS Zielsetzung am 20Messe on Pack Event Mailing Merchandising ICH MÖCHTE Artikel Farbe(n) einen Rückruf Muster vorhanden Muster vorhanden Muster vorhanden ein Angebot MotiveSonderfarben (z.B. Logo)HKS Pantone Foto vorhanden Foto vorhanden Foto vorhanden Zielgruppe B2B Einsatz Freizeit eine Selektion eine Konzeption Menge Stk.500 Stk. 1.000 Stk. 5.000 Stk.100 Stk. 10.000 Stk. Budget €1000 € 2.000 € 5.000 €500 € 10.000 € Preis/Stk. €bis 5 € bis 10 €bis 1 € bis 20 € bis 35 € Branding 2 farbig1 farbig 4 farbig3 farbig 4 C Euroskala Veredelung PrägungDruck StickungLasergravur Doming HAPTISCHE KOMMUNIKATION Verbreitung B2C Office national international EventMesse Professional Prämie WERBUNG ZUM ANFASSEN Download als PDF
  • 16. Im Rauenstück 4 D-56337 Simmern Tel: 02620-9547930 promotion@potter.ag www.potter.ag WERBUNG ZUM ANFASSEN