SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Politikansätze für eine nachhaltige Entwicklung in
Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors
Berliner Energietage 3.10
„Klimaneutraler Gebäudebestand konkret - Wege bis 2050“
17.05.2013 in Berlin
Veit Bürger (v.buerger@oeko.de)
Öko-Institut e.V. Freiburg/Darmstadt/Berlin
Übersicht
• Vergleich einiger Langfristszenarien hinsichtlich des
Klimaschutzbeitrags des Gebäudebereichs im Jahr 2050
• Randbedingungen und Unsicherheiten hinsichtlich der
langfristigen Entwicklung des Gebäudebereichs
• Was sind robuste Entwicklungspfade?
• Ableitung einiger robusten Politikpfade
2
Vergleich einiger Langfristszenarien: Untersuchte Studien
Studie Szenario
THG-Reduktion
Deutschland
bez. auf 1990
Prognos/EWI/GWS:
Energieszenarien
Szenario IB -85%
Prognos/Öko-Institut: Modell
Deutschland
Innovationsszenario
ohne CCS
-90%
UBA: Energieziel 2050 - 100%
Strom aus erneuerbaren Quellen
na
DLR/IWES/IfnE:
Leitstudie 2011
Szenario 2011 A -85%
IWU: Zielerreichungsszenario Vollsanierung Stufe 3 na
ISE/ISI/TU Wien/BEI/Öko-Institut:
Wärme- u. Kältestrategie (WuK 2)
Sanierungsaktivität
hoch/mittel
-88 bis -90%
(Strom/Wärme)3
Unterschiede, u.a. bei
• Sektoralem Erfassungsgrad der Szenarien und Detaillierung der
Sektorbetrachtung
 Abdeckung aller Sektoren vs. sektorale Teilerfassung
• Methodik
 Mengengerüste vs. dynamische Simulation
• Ausprägung der Sektorinteraktion (Strom/Wärme)
• Datentransparenz, z.B. hinsichtlich
 Aggregierter Größen wie Endenergieverbrauch in sektoraler
Aufteilung, Energieträgersplit in der Wärmeversorgung der
Gebäude
 Differenzierung in Wohngebäude und Nichtwohngebäude
 Entwicklung des Heizwärmebedarfs (als Indikator für den
Wärmeschutz) 4
5
Reduktion des spez. Raumwärmebedarfs  Gebäudebestand
bez.
auf
2008
bez.
auf
2005
bez.
auf
2008
bez.
auf
2009
Quellen:Prognos/EWI/GWS2010,Prognos/Öko-Institut2010,
UBA2010,DLR/IWES/IfnE2012,IWU2013,ISEetal.2013
bez.
auf
2012
bez.
auf
2005
Zwischenfazit
• Bestehende Langfristszenarien:
Recht divergierende Einschätzung des langfristigen Klimaschutz-
beitrags, der im Gebäudebereich aus dem Wärmeschutz resultiert
• Reduktion des Heizwärmebedarfs durch verstärkten
Wärmeschutz sind Grenzen gesetzt (Substanz des Bestands,
Dämmrestriktionen)
• Implikation für die politische Instrumentierung:
 Entwicklung langfristiger Instrumentierung nur hinsichtlich
robuster Entwicklungspfade sinnvoll (keine detaillierten
Instrumentenfahrpläne)
 Ableitung grober Leitplanken für die politische
Rahmensetzung allerdings angebracht
 Grundlage: Identifizierung robuster Entwicklungspfade 6
Mit Unsicherheiten behaftete Randbedingungen
• Langfristig verfügbares Technologieportfolio
7
2013 ----------------------------> 20501976 ---------------------------->
?
Mit Unsicherheiten behaftete Randbedingungen
• Ressourcenverfügbarkeit und -allokation
 insbesondere langfristige Allokation der verfügbaren
Biomasse auf die verschiedenen Sektoren und
Anwendungsfelder;
Mögliche Allokationskriterien:
o Spezifische Klimaschutzwirkung
o EE-Alternativen in den jeweiligen Sektoren und
Anwendungsfeldern
• Langfristige Rolle der Fernwärme und damit großer Wärmenetze
 Klimaschutzszenarien uneinheitlich
 Abhängig vom Technologiemix der Wärmeversorgung 2050
8
Weitere zu berücksichtigende Randbedingungen
• Lange Reinvestitionszyklen für die großflächigen Bauteile sowie
Versorgungstechnologien (v.a. Wärmenetze)
 Starke Pfadabhängigkeit: Sanierungs-/Renovierungsgeschehen
heute determiniert Emissionssockel in 2050 9
Durchschn. Länge des
Reinvestitionszyklus
Anzahl
Reinvestitions-
zyklen bis 2050
Sanierung Gebäudehüllfläche
(z.B. Außenwand, Dach, Kellerdecke)
40-50 Jahre 1
Fenster 25 Jahre 2
Heizkessel 20 Jahre 2
Wärmenetze > 50 Jahre 1
Weitere zu berücksichtigende Randbedingungen
• Zunehmende Integration
des Strom- und des
Wärmesektors, getrieben
aus den Anforderungen
beider Sektoren
10© Fraunhofer ISE
Robuste Entwicklungspfade
• Senken des Wärmeschutzstandards auf < 40% des heutigen
durchschnittlichen spezifischen Wärmebedarfs
(differenzierte Betrachtung für verschiedene Gebäudetypen)
• Verbesserung der Effizienz der Versorgungstechnologien
• Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien bei der
thermischen Versorgung der Gebäude
• Umstieg auf Niedertemperatur Heizsysteme
• Biomasse:
 Zeithorizont 2025: Entwicklung einer Biomasse-Allokations-
Strategie (Sektorverteilung)
 Mittelfristig wahrscheinlich restriktiverer Biomasseeinsatz für
Raumwärme und Warmwasser
11
Robuste Politikpfade
1. Maßnahmen mit Zielsetzung, die Sanierungsrate signifikant zu
erhöhen
2. Dabei die Anreizstruktur für ambitionierte Sanierungsstandards
verbessern
3. Förderprogramme ausweiten und verstetigen über
beispielsweise
 Einführen eines Rechtsanspruchs auf Förderung
 Umstellung der Förderprogramme auf eine andere
Finanzierungsgrundlage (Umlage -> Verteilungsfrage)
4. Förderelemente aufnehmen, die zielgruppenspezifische
Hemmnisse adressieren (z.B. WEGs, Eigentümer mit geringer
Kreditwürdigkeit, private vs. gewerbliche Eigentümer)
12
13
Quelle:KfW-Förderreports
Robuste Politikpfade
5. Energetische Standards verschärfen (insbesondere im
Gebäudebestand)
 Parallele finanzielle Förderung rechtlich geboten zur
Abmilderung des ordnungsrechtlichen Eingriffs
 dabei auch das Wirtschaftlichkeitsgebot neu bewerten
6. Umsetzung der Sanierungsoffensive sicherstellen
(v.a. Förderung im Bereich Qualifikation, Qualitätssicherung)
7. F&E stärken (Wärmeschutz, Sanierungskonzepte,
Versorgungstechnologien, Konzepte zur Sektorintegration)
8. Weitere Nachhaltigkeitsdimensionen einbeziehen (Schadstoffe,
Wiederverwertbarkeit)
14
Schlussbemerkung
Abwägung zwischen Wärmeschutz und verstärkter EE-Stromerzeugung
hat verschiedene Bewertungsdimensionen, v.a.
• Kosten
• Akzeptanz 15


Wärmeschutz EE-Strom für Wärmeversorgung
Zukunftsbild  mittel viel
Zukunftsbild  hoch mittel
16
Danke für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Oktoberfest
OktoberfestOktoberfest
OktoberfestYPEPTH
 
München sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeitenMünchen sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeitenGustavo99GS
 
Munich ppt
Munich pptMunich ppt
Munich ppt
An Thom
 
Reise durch München 2 !
Reise durch München 2 !Reise durch München 2 !
Reise durch München 2 !
Goldfish8
 
München Präsentation
München PräsentationMünchen Präsentation
München Präsentationsonia
 

Andere mochten auch (8)

Oktoberfest
OktoberfestOktoberfest
Oktoberfest
 
München
MünchenMünchen
München
 
Oktoberfest
OktoberfestOktoberfest
Oktoberfest
 
München sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeitenMünchen sehenswürdigkeiten
München sehenswürdigkeiten
 
Munich ppt
Munich pptMunich ppt
Munich ppt
 
Reise durch München 2 !
Reise durch München 2 !Reise durch München 2 !
Reise durch München 2 !
 
München
München  München
München
 
München Präsentation
München PräsentationMünchen Präsentation
München Präsentation
 

Ähnlich wie Politikansätze für eine nachhaltige Entwicklung in Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors

Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Vorname Nachname
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Oeko-Institut
 
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgenNachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Philipp Hodel
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Vorname Nachname
 
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
Ekonomikas ministrija/ Dzīvo siltāk
 
Systemische Herausforderungen der Wärmewende
Systemische Herausforderungen der WärmewendeSystemische Herausforderungen der Wärmewende
Systemische Herausforderungen der Wärmewende
Oeko-Institut
 
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
Zero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main GermanyZero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main Germany
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
IP-ShareMedia UG (haftungsbeschränkt)
 
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-EbeneFrischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Oeko-Institut
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Oeko-Institut
 
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Lea-María Louzada
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Gabriele Sorg
 
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Bastien Girod
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
bagmaster
 
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
WWF Deutschland
 
"Modell Deutschland" - Gebäude
"Modell Deutschland" - Gebäude"Modell Deutschland" - Gebäude
"Modell Deutschland" - Gebäude
WWF Deutschland
 
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-PracticeNachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Lean Knowledge Base UG
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
Mieterbund Bodensee
 
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Finalmetropolsolar
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Oeko-Institut
 
Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10metropolsolar
 

Ähnlich wie Politikansätze für eine nachhaltige Entwicklung in Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors (20)

Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
 
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgenNachhaltiges Bauen - Heute und morgen
Nachhaltiges Bauen - Heute und morgen
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
 
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
Vācijas un Latvijas sadarbība ēku renovācijas un rūpnieciski ražotu daudzdzīv...
 
Systemische Herausforderungen der Wärmewende
Systemische Herausforderungen der WärmewendeSystemische Herausforderungen der Wärmewende
Systemische Herausforderungen der Wärmewende
 
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
Zero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main GermanyZero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main Germany
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
 
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-EbeneFrischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
 
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
 
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
 
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
 
"Modell Deutschland" - Gebäude
"Modell Deutschland" - Gebäude"Modell Deutschland" - Gebäude
"Modell Deutschland" - Gebäude
 
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-PracticeNachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
 
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
 
Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10
 

Mehr von Oeko-Institut

Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Oeko-Institut
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Oeko-Institut
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Oeko-Institut
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
Oeko-Institut
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Oeko-Institut
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Oeko-Institut
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Oeko-Institut
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Oeko-Institut
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Oeko-Institut
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Oeko-Institut
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Oeko-Institut
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
Oeko-Institut
 
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
Oeko-Institut
 
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
Oeko-Institut
 
Soziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
Soziale Aspekte von Klimakrise und KlimapolitikSoziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
Soziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
Oeko-Institut
 

Mehr von Oeko-Institut (20)

Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
An ETS-2 for buildings and road transport: Impacts, vulnerabilities and the r...
 
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
Was ist umweltpolitisch „gerecht“? Überblick über die Vielfalt sozialer Aspek...
 
Soziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
Soziale Aspekte von Klimakrise und KlimapolitikSoziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
Soziale Aspekte von Klimakrise und Klimapolitik
 

Politikansätze für eine nachhaltige Entwicklung in Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors

  • 1. Politikansätze für eine nachhaltige Entwicklung in Richtung eines klimaneutralen Gebäudesektors Berliner Energietage 3.10 „Klimaneutraler Gebäudebestand konkret - Wege bis 2050“ 17.05.2013 in Berlin Veit Bürger (v.buerger@oeko.de) Öko-Institut e.V. Freiburg/Darmstadt/Berlin
  • 2. Übersicht • Vergleich einiger Langfristszenarien hinsichtlich des Klimaschutzbeitrags des Gebäudebereichs im Jahr 2050 • Randbedingungen und Unsicherheiten hinsichtlich der langfristigen Entwicklung des Gebäudebereichs • Was sind robuste Entwicklungspfade? • Ableitung einiger robusten Politikpfade 2
  • 3. Vergleich einiger Langfristszenarien: Untersuchte Studien Studie Szenario THG-Reduktion Deutschland bez. auf 1990 Prognos/EWI/GWS: Energieszenarien Szenario IB -85% Prognos/Öko-Institut: Modell Deutschland Innovationsszenario ohne CCS -90% UBA: Energieziel 2050 - 100% Strom aus erneuerbaren Quellen na DLR/IWES/IfnE: Leitstudie 2011 Szenario 2011 A -85% IWU: Zielerreichungsszenario Vollsanierung Stufe 3 na ISE/ISI/TU Wien/BEI/Öko-Institut: Wärme- u. Kältestrategie (WuK 2) Sanierungsaktivität hoch/mittel -88 bis -90% (Strom/Wärme)3
  • 4. Unterschiede, u.a. bei • Sektoralem Erfassungsgrad der Szenarien und Detaillierung der Sektorbetrachtung  Abdeckung aller Sektoren vs. sektorale Teilerfassung • Methodik  Mengengerüste vs. dynamische Simulation • Ausprägung der Sektorinteraktion (Strom/Wärme) • Datentransparenz, z.B. hinsichtlich  Aggregierter Größen wie Endenergieverbrauch in sektoraler Aufteilung, Energieträgersplit in der Wärmeversorgung der Gebäude  Differenzierung in Wohngebäude und Nichtwohngebäude  Entwicklung des Heizwärmebedarfs (als Indikator für den Wärmeschutz) 4
  • 5. 5 Reduktion des spez. Raumwärmebedarfs  Gebäudebestand bez. auf 2008 bez. auf 2005 bez. auf 2008 bez. auf 2009 Quellen:Prognos/EWI/GWS2010,Prognos/Öko-Institut2010, UBA2010,DLR/IWES/IfnE2012,IWU2013,ISEetal.2013 bez. auf 2012 bez. auf 2005
  • 6. Zwischenfazit • Bestehende Langfristszenarien: Recht divergierende Einschätzung des langfristigen Klimaschutz- beitrags, der im Gebäudebereich aus dem Wärmeschutz resultiert • Reduktion des Heizwärmebedarfs durch verstärkten Wärmeschutz sind Grenzen gesetzt (Substanz des Bestands, Dämmrestriktionen) • Implikation für die politische Instrumentierung:  Entwicklung langfristiger Instrumentierung nur hinsichtlich robuster Entwicklungspfade sinnvoll (keine detaillierten Instrumentenfahrpläne)  Ableitung grober Leitplanken für die politische Rahmensetzung allerdings angebracht  Grundlage: Identifizierung robuster Entwicklungspfade 6
  • 7. Mit Unsicherheiten behaftete Randbedingungen • Langfristig verfügbares Technologieportfolio 7 2013 ----------------------------> 20501976 ----------------------------> ?
  • 8. Mit Unsicherheiten behaftete Randbedingungen • Ressourcenverfügbarkeit und -allokation  insbesondere langfristige Allokation der verfügbaren Biomasse auf die verschiedenen Sektoren und Anwendungsfelder; Mögliche Allokationskriterien: o Spezifische Klimaschutzwirkung o EE-Alternativen in den jeweiligen Sektoren und Anwendungsfeldern • Langfristige Rolle der Fernwärme und damit großer Wärmenetze  Klimaschutzszenarien uneinheitlich  Abhängig vom Technologiemix der Wärmeversorgung 2050 8
  • 9. Weitere zu berücksichtigende Randbedingungen • Lange Reinvestitionszyklen für die großflächigen Bauteile sowie Versorgungstechnologien (v.a. Wärmenetze)  Starke Pfadabhängigkeit: Sanierungs-/Renovierungsgeschehen heute determiniert Emissionssockel in 2050 9 Durchschn. Länge des Reinvestitionszyklus Anzahl Reinvestitions- zyklen bis 2050 Sanierung Gebäudehüllfläche (z.B. Außenwand, Dach, Kellerdecke) 40-50 Jahre 1 Fenster 25 Jahre 2 Heizkessel 20 Jahre 2 Wärmenetze > 50 Jahre 1
  • 10. Weitere zu berücksichtigende Randbedingungen • Zunehmende Integration des Strom- und des Wärmesektors, getrieben aus den Anforderungen beider Sektoren 10© Fraunhofer ISE
  • 11. Robuste Entwicklungspfade • Senken des Wärmeschutzstandards auf < 40% des heutigen durchschnittlichen spezifischen Wärmebedarfs (differenzierte Betrachtung für verschiedene Gebäudetypen) • Verbesserung der Effizienz der Versorgungstechnologien • Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien bei der thermischen Versorgung der Gebäude • Umstieg auf Niedertemperatur Heizsysteme • Biomasse:  Zeithorizont 2025: Entwicklung einer Biomasse-Allokations- Strategie (Sektorverteilung)  Mittelfristig wahrscheinlich restriktiverer Biomasseeinsatz für Raumwärme und Warmwasser 11
  • 12. Robuste Politikpfade 1. Maßnahmen mit Zielsetzung, die Sanierungsrate signifikant zu erhöhen 2. Dabei die Anreizstruktur für ambitionierte Sanierungsstandards verbessern 3. Förderprogramme ausweiten und verstetigen über beispielsweise  Einführen eines Rechtsanspruchs auf Förderung  Umstellung der Förderprogramme auf eine andere Finanzierungsgrundlage (Umlage -> Verteilungsfrage) 4. Förderelemente aufnehmen, die zielgruppenspezifische Hemmnisse adressieren (z.B. WEGs, Eigentümer mit geringer Kreditwürdigkeit, private vs. gewerbliche Eigentümer) 12
  • 14. Robuste Politikpfade 5. Energetische Standards verschärfen (insbesondere im Gebäudebestand)  Parallele finanzielle Förderung rechtlich geboten zur Abmilderung des ordnungsrechtlichen Eingriffs  dabei auch das Wirtschaftlichkeitsgebot neu bewerten 6. Umsetzung der Sanierungsoffensive sicherstellen (v.a. Förderung im Bereich Qualifikation, Qualitätssicherung) 7. F&E stärken (Wärmeschutz, Sanierungskonzepte, Versorgungstechnologien, Konzepte zur Sektorintegration) 8. Weitere Nachhaltigkeitsdimensionen einbeziehen (Schadstoffe, Wiederverwertbarkeit) 14
  • 15. Schlussbemerkung Abwägung zwischen Wärmeschutz und verstärkter EE-Stromerzeugung hat verschiedene Bewertungsdimensionen, v.a. • Kosten • Akzeptanz 15   Wärmeschutz EE-Strom für Wärmeversorgung Zukunftsbild  mittel viel Zukunftsbild  hoch mittel
  • 16. 16 Danke für Ihre Aufmerksamkeit