SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Plastifloor® Einstreubelag, R11
Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane
Systemdatenblatt
19.10.2022 1 /5
Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de
Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de
D – 08223 Falkenstein / Germany
Eigenschaften: Verschleißfester Einstreubelag Rutschfestigkeitsklasse R 11 mit
herausragenden mechanischen Eigenschaften für gabelstaplerfeste
Industrieböden und trittsichere Oberflächen im Innenbereich.
Typische
Anwendungen: Bodenbeschichtung auf mineralischen Untergründen, innen
(Industrie und Gewerbeböden mit hoher mech. Belastung)
Aufbau: 1. Grundierung Plastifloor® 112/118
2. Flexible Zwischenschicht Plastifloor® 332
3. Einstreubelag Plastifloor® 418
4. Versiegelung Plastifloor® 522
Plastifloor® Einstreubelag, R11
Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane
Systemdatenblatt
19.10.2022 2 /5
Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de
Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de
D – 08223 Falkenstein / Germany
Untergrundvorbereitung:
Bitte beachten Sie das Merkblatt Untergrundvorbereitung und Systemauswahl. Eine
dauerhaft haltbare Beschichtung kann nur auf einem perfekt vorbereiteten Untergrund
haften! Prüfen Sie die Ebenheit des Untergrundes nach DIN EN 18202!
1. Grundierung: Plastifloor® 112
Die ungefüllte Grundierung wird mit einem Grundierungsroller oder bei größeren Flächen
in Verbindung mit Gummischieber + Nachrollen aufgebracht. Es ist darauf zu achten, dass
ein gleichmäßiger, geschlossener Film auf dem Untergrund entsteht (ggf. durch
Nachgrundieren auf porösem Untergrund). Die Oberfläche des zu beschichtenden
Untergrundes muss porendicht verschlossen sein. Die grundierte Oberfläche soll vor dem
Erhärten und zur Verbesserung der Zwischenhaftung mit Quarzsand 0,6 bis 1,2 mm leicht
abgestreut werden (max. 500 g/m²).
Verbrauch: ca. 500 g/m² Plastifloor® 112, je Lage
3-4% Härter 50W (temperaturabhängig)
Bei leicht feuchten Untergründen: Plastifloor® 118 benutzen!
Mischzeit: mind. 1 min.
Mischansatz: 4l Plastifloor 112/118
120 ml Härter 50 W (temperaturabhängig)
Werkzeug: 10.000.002, Empfehlung Zusatz: Pinsel 012.020 (Multitool)
Unebenheiten: Wenn der Boden uneben ist empfehlen wir die Verwendung eines
Kunstharzmörtelsystems aus Plastifloor® 510 und Mörtelmischung
C2 oder B2 um Löcher, Ausbrüche und Unebenheiten auszugleichen.
Hohlkehlen: Der Bodenbelag darf nicht fest mit dem Wandbildner verbunden
werden! Wir empfehlen dazu den Einbau unseres 2-teiligen
Profilsystems aus einem abgewinkelten V4A-Profil und einem AL-
Winkel. (die Profile können bei uns über den online Shop
www.plastishop.de bestellt werden)
Die Herstellung der Hohlkehle erfolgt auf dem, vorab mit Plastifloor® 112 grundierten
Untergrund, nachdem die Membrane verlegt wurde. Die Metallprofile sind ebenfalls zu
grundieren, verwenden Sie dazu Plastifloor® Metallgrundierung (siehe Produktdatenblatt).
Plastifloor® Einstreubelag, R11
Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane
Systemdatenblatt
19.10.2022 3 /5
Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de
Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de
D – 08223 Falkenstein / Germany
Benutzen Sie zur Herstellung der Hohlkehle Plastifloor® 540/H Hohlkehlpaste ca. 1:3
gemischt mit dem Farbquarzsand, analog der Bodenbeschichtung.
Dazu wird die Hohlkehlpaste zunächst aus dem gut aufgerührten Originalgebinde in einen
Mischeimer entnommen und mit ca. 2,5 – 3,0 Vol.% Härterpulver 50 W vermischt. ( 1 min.)
um dann der Farbquarzsand dazuzugeben bis eine pastöse, spachtelfähige Mischung
entsteht, die nicht mehr abrutscht. Diese Masse wird dann mit einer Hohlkehlkelle in das
vorgrundierte Profilsystem eingespachtelt. Sehen Sie dazu auch Verarbeitungsvideos auf
www.youtube.com/volkmarlull die Sie mit dem Schlagwort „Plastifloor“ finden.
Verbrauch: ca. 1 kg/m, bei einer 5 cm hohen Hohlkehle
Mischansatz: 2l Plastifloor® 540/H Hohlkehlpaste
50 ml Härterpulver 50W, (temperaturabhängig)
~ 5kg Farbquarzsand, Grobkorn
Werkzeug: 20.302.045 (Multitool)
Hinweis: Um das Glätten der Hohlkehle zu vereinfachen, können bis zu 5 Vol.%
Glasperlen 0,5 mm zur Mischung dazugegeben werden. Kelle mit Plastifloor Reiniger
abwaschen.
2. Flexible Zwischenschicht: Plastifloor® 332
Die flexible Zwischenschicht aus Plastifloor® 332 kann in einer Dicke von 2,0 bis 3,0 mm
mit Rakel, Glättkelle oder Zahnspachtel aufgetragen werden und wird vor dem Aushärten
mit Quarzsand 0,7 bis 1,2 mm, abgestreut. Bei stark rissigem Untergrund empfehlen wir
eine Polyestergwebeeinlage. (DPF 800V105)
Verbrauch: mind. 2 kg/m² Plastifloor 332/1
Quarzsand 0,6 – 1,2 mm ca. 1 – 1,5 kg /m²
Mischansatz: 4 l Plastifloor 332
~ 4l s/l Füllstoff
120 ml Härterpulver 50 W, (temperaturabhängig)
Abstreusand 0,6 – 1,2 mm, ca. 1-1,5 kg/m²
Werkzeug: 20.128.000 Zahnung 20.000.R4 (Multitool)
Plastifloor® Einstreubelag, R11
Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane
Systemdatenblatt
19.10.2022 4 /5
Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de
Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de
D – 08223 Falkenstein / Germany
Um die Elastizität der Zwischenschicht nicht zu beeinträchtigen dürfen keine weiteren
Füllstoffe der Mischung zugemischt werden! Bei starkem Gefälle ggf. 10% Hohlkehlpaste
Plastifloor 540/h zugeben, um das Ablaufen zu vermeiden. Die Einstreuung erfolgt kurz
vor dem Aushärten der Zwischenschicht. Nach dem Auftragen und Verteilen der Mischung
mit der Zahnspachtel ist die Zwischenschicht mit einer Stachelwalze 19.021.025 (Multitool)
zu entlüften, bevor abgestreut wird.
3. Einstreubelag: Plastifloor® 418/1
Der selbstverlaufende Plastifloor® Einstreubelag 418/1 wird zunächst auf der Baustelle
durch Zugabe von bis zu 1:1 GT s/l Füllstoff hergestellt, nachdem die Zugabe des Härters
(temperaturabhängig) erfolgt ist, anschließend wir die Beschichtungsmasse mit
Zahnspachtel ( 4x4 mm Zahnung), gleichmäßig auf den grundierten Boden aufgetragen
und mit einer Stachelwalze entlüftet. Um ein ansatzfreies Arbeiten zu ermöglichen und
Ansätze zwischen den Mischungen zu vermeiden, muss ein versiertes Verarbeitungsteam
eingesetzt werden!
Verbrauch: mind. 3 kg/m² Plastifloor 418/1 ( 4-5 mm Belag)
Mischansatz: 8 l Plastifloor® 418
8 l s/l Füllstoff
240 ml Härterpulver 50 W (temperaturabhängig)
Einstreuung ca. 3-4 kg/m² Farbquarzsand 0,4-0,8 mm
4. Versiegelung: Plastifloor® 522
Wir empfehlen die Versiegelung Plastifloor® 522 im Kreuzgang aufzutragen. Plastifloor®
522 ist als eine klare Versiegelung lieferbar. Vor dem Auftragen der Versiegelung müssen
ggf. hochstehende Sandpartikel abgestoßen und der überschüssige Sand mit einem
Vakuumstaubsauger abgesaugt werden. Das Versiegelungsharz wird durch Rollen im
Kreuzgang aufgetragen und mit einem kurzhaarigen Versiegelungsroller verteilt.
Vermeiden Sie Pfützen!
Verbrauch: 2 x ca. 0,4 kg/m² Plastifloor 522, für R11
Mischansatz: 4 l Plastifloor® 522
60 ml Härterpulver 50 W, (temperaturabhängig)
Werkzeug: 10.200.013, Empfehlung Zusatz: Pinsel 012.020 (Multitool)
Plastifloor® Einstreubelag, R11
Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane
Systemdatenblatt
19.10.2022 5 /5
Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de
Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de
D – 08223 Falkenstein / Germany
Prüfzeugnisse: 12 10953 – S / 23, mpi
3263186, TÜV Süd
B20207, TU München
Fugen: Fugen sind grundsätzlich nur mit PU-Fugenmasse
dauerelastisch zu verfugen.
PU Fugendichtmasse kann in unserem Internet Shop bestellt
werden unter: DZA300100
Profile: Als Fugenprofile oder Endprofile empfehlen wir die Verwendung
von Schlüter-Profilen: SCHIENE | Schlüter-Systems
(schluter.com)
Hersteller: Plasti-Chemie Produktions GmbH
Falgardring 1
D- 08223 Falkenstein
Telefon: (0 37 45) 74432-0
Telefax: (0 37 45) 74432 – 27
Unsere Angaben über unsere Produkte und Geräte sowie Angaben über unsere Verfahren beruhen auf einer
umfangreichen Forschungsarbeit und anwendungstechnischen Erfahrung. Wir vermitteln diese Ergebnisse, mit denen
wir keine über den jeweiligen Einzelvertrag hinausgehende Haftung übernehmen, in Wort und Schrift nach bestem
Wissen, behalten uns jedoch technische Änderungen im Zuge der Produktentwicklung vor. Darüber hinaus steht unser
anwendungstechnischer Dienst auf Wunsch für weitergehende Beratungen sowie zur Mitwirkung bei der Lösung
fertigungs- und anwendungstechnischer Probleme zur Verfügung. Das entbindet den Benutzer jedoch nicht davon,
unsere Angaben und Empfehlungen vor ihrer Verwendung für den eigenen Gebrauch selbstverantwortlich zu prüfen.
Das gilt – besonders für Auslandslieferungen – auch hinsichtlich der Wahrung von Schutzrechten Dritter sowie für
Anwendungen und Verfahrensweisen, die von uns nicht ausdrücklich schriftlich angegeben sind. Im Schadensfall
beschränkt sich unsere Haftung auf Ersatzleistungen gleichen Umfangs, wie sie unsere Allgemeinen Verkaufs- und
Lieferbedingungen bei Qualitätsmängeln vorsehen.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Plastifloor Systemdatenblatt Einstreubelag 418 mit Membrane, R11.pdf

Ähnlich wie Plastifloor Systemdatenblatt Einstreubelag 418 mit Membrane, R11.pdf (20)

Plastifloor 808-ger-11-07-2018 pcp
Plastifloor 808-ger-11-07-2018 pcpPlastifloor 808-ger-11-07-2018 pcp
Plastifloor 808-ger-11-07-2018 pcp
 
Plastifloor 412
Plastifloor 412Plastifloor 412
Plastifloor 412
 
Plastifloor 412-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 412-ger-10-07-2018 pcpPlastifloor 412-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 412-ger-10-07-2018 pcp
 
Plastifloor 410
Plastifloor 410Plastifloor 410
Plastifloor 410
 
Plastifloor 410-ger-06-07-2018 pcp
Plastifloor 410-ger-06-07-2018 pcpPlastifloor 410-ger-06-07-2018 pcp
Plastifloor 410-ger-06-07-2018 pcp
 
Plastifloor 112
Plastifloor 112Plastifloor 112
Plastifloor 112
 
Plastifloor 112-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 112-ger-10-07-2018 pcpPlastifloor 112-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 112-ger-10-07-2018 pcp
 
Plastifloor 115-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 115-ger-10-07-2018 pcpPlastifloor 115-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 115-ger-10-07-2018 pcp
 
Fallstudie Fleischhandel
Fallstudie FleischhandelFallstudie Fleischhandel
Fallstudie Fleischhandel
 
Plastifloor 332-v-ger-06-07-2018 pcp
Plastifloor 332-v-ger-06-07-2018 pcpPlastifloor 332-v-ger-06-07-2018 pcp
Plastifloor 332-v-ger-06-07-2018 pcp
 
Plastifloor 510 mortar resin
Plastifloor 510 mortar resinPlastifloor 510 mortar resin
Plastifloor 510 mortar resin
 
Plastifloor 114-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 114-ger-10-07-2018 pcpPlastifloor 114-ger-10-07-2018 pcp
Plastifloor 114-ger-10-07-2018 pcp
 
Plastifloor 114 crack sealer
Plastifloor 114 crack sealerPlastifloor 114 crack sealer
Plastifloor 114 crack sealer
 
Plastifloor Böden Fallstudie im Fleischhandel
Plastifloor Böden Fallstudie im FleischhandelPlastifloor Böden Fallstudie im Fleischhandel
Plastifloor Böden Fallstudie im Fleischhandel
 
Plastifloor Fallstudie Garage
Plastifloor Fallstudie GaragePlastifloor Fallstudie Garage
Plastifloor Fallstudie Garage
 
Plastifloor 540-h-ger-09-09-2019 pcp
Plastifloor 540-h-ger-09-09-2019 pcp Plastifloor 540-h-ger-09-09-2019 pcp
Plastifloor 540-h-ger-09-09-2019 pcp
 
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden Geiger
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden GeigerPlastifloor Fallstudie Industrie Boden Geiger
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden Geiger
 
Plastifloor 510-terrazzo-ger-10.07.2018 pcp
Plastifloor 510-terrazzo-ger-10.07.2018 pcpPlastifloor 510-terrazzo-ger-10.07.2018 pcp
Plastifloor 510-terrazzo-ger-10.07.2018 pcp
 
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden Milchwerke
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden MilchwerkePlastifloor Fallstudie Industrie Boden Milchwerke
Plastifloor Fallstudie Industrie Boden Milchwerke
 
Plastifloor 418
Plastifloor 418Plastifloor 418
Plastifloor 418
 

Mehr von Plasti-Chemie GmbH

Mehr von Plasti-Chemie GmbH (20)

Plastifloor Park Deck Waterproofing System_Flyer
Plastifloor Park Deck Waterproofing System_FlyerPlastifloor Park Deck Waterproofing System_Flyer
Plastifloor Park Deck Waterproofing System_Flyer
 
Plastifloor Bridge Deck Waterproofing System_Flyer
Plastifloor Bridge Deck Waterproofing System_FlyerPlastifloor Bridge Deck Waterproofing System_Flyer
Plastifloor Bridge Deck Waterproofing System_Flyer
 
Fallstudie Plastifloor Boden in einem REWE Markt in Lauf
Fallstudie Plastifloor Boden in einem REWE Markt in LaufFallstudie Plastifloor Boden in einem REWE Markt in Lauf
Fallstudie Plastifloor Boden in einem REWE Markt in Lauf
 
Plastifloor Boden als Fallstudie in der Feinkostherstellung
Plastifloor Boden als Fallstudie in der FeinkostherstellungPlastifloor Boden als Fallstudie in der Feinkostherstellung
Plastifloor Boden als Fallstudie in der Feinkostherstellung
 
Plasti Chemie presentation 2022 (engl)
Plasti Chemie presentation 2022 (engl)Plasti Chemie presentation 2022 (engl)
Plasti Chemie presentation 2022 (engl)
 
Plastifloor Products and Systems
Plastifloor Products and SystemsPlastifloor Products and Systems
Plastifloor Products and Systems
 
Unternehmensvorstellung Plasti-Chemie 2023
Unternehmensvorstellung Plasti-Chemie 2023Unternehmensvorstellung Plasti-Chemie 2023
Unternehmensvorstellung Plasti-Chemie 2023
 
Plastifloor Produkte und systeme
Plastifloor Produkte und systemePlastifloor Produkte und systeme
Plastifloor Produkte und systeme
 
reference ferries Plastifloor
reference ferries Plastifloorreference ferries Plastifloor
reference ferries Plastifloor
 
Plastifloor Architects info
Plastifloor Architects infoPlastifloor Architects info
Plastifloor Architects info
 
Plasti Chemie presentation 2022 ENG
Plasti Chemie presentation 2022 ENGPlasti Chemie presentation 2022 ENG
Plasti Chemie presentation 2022 ENG
 
Plastifloor Fallstudie Pharmazie Boden
Plastifloor Fallstudie Pharmazie Boden Plastifloor Fallstudie Pharmazie Boden
Plastifloor Fallstudie Pharmazie Boden
 
Plastifloor Fallstudie Landwirtschaft
Plastifloor Fallstudie LandwirtschaftPlastifloor Fallstudie Landwirtschaft
Plastifloor Fallstudie Landwirtschaft
 
Plastifloor Case study walk in cooler 2019
Plastifloor Case study walk in cooler 2019Plastifloor Case study walk in cooler 2019
Plastifloor Case study walk in cooler 2019
 
Plastifloor Case study pool reconstruction
Plastifloor Case study pool reconstruction Plastifloor Case study pool reconstruction
Plastifloor Case study pool reconstruction
 
Plastifloor Case study meat packaging usa
Plastifloor Case study meat packaging usaPlastifloor Case study meat packaging usa
Plastifloor Case study meat packaging usa
 
Plastifloor Case study industry floor geiger
Plastifloor Case study industry floor geigerPlastifloor Case study industry floor geiger
Plastifloor Case study industry floor geiger
 
Plastifloor Case study beer brewery
Plastifloor Case study beer breweryPlastifloor Case study beer brewery
Plastifloor Case study beer brewery
 
Plastifloor Case study airfield repairs 2020
Plastifloor Case study airfield repairs 2020Plastifloor Case study airfield repairs 2020
Plastifloor Case study airfield repairs 2020
 
Plastifloor systeme produkte brochure 2019 de
Plastifloor systeme produkte brochure 2019 dePlastifloor systeme produkte brochure 2019 de
Plastifloor systeme produkte brochure 2019 de
 

Plastifloor Systemdatenblatt Einstreubelag 418 mit Membrane, R11.pdf

  • 1. Plastifloor® Einstreubelag, R11 Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane Systemdatenblatt 19.10.2022 1 /5 Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de D – 08223 Falkenstein / Germany Eigenschaften: Verschleißfester Einstreubelag Rutschfestigkeitsklasse R 11 mit herausragenden mechanischen Eigenschaften für gabelstaplerfeste Industrieböden und trittsichere Oberflächen im Innenbereich. Typische Anwendungen: Bodenbeschichtung auf mineralischen Untergründen, innen (Industrie und Gewerbeböden mit hoher mech. Belastung) Aufbau: 1. Grundierung Plastifloor® 112/118 2. Flexible Zwischenschicht Plastifloor® 332 3. Einstreubelag Plastifloor® 418 4. Versiegelung Plastifloor® 522
  • 2. Plastifloor® Einstreubelag, R11 Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane Systemdatenblatt 19.10.2022 2 /5 Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de D – 08223 Falkenstein / Germany Untergrundvorbereitung: Bitte beachten Sie das Merkblatt Untergrundvorbereitung und Systemauswahl. Eine dauerhaft haltbare Beschichtung kann nur auf einem perfekt vorbereiteten Untergrund haften! Prüfen Sie die Ebenheit des Untergrundes nach DIN EN 18202! 1. Grundierung: Plastifloor® 112 Die ungefüllte Grundierung wird mit einem Grundierungsroller oder bei größeren Flächen in Verbindung mit Gummischieber + Nachrollen aufgebracht. Es ist darauf zu achten, dass ein gleichmäßiger, geschlossener Film auf dem Untergrund entsteht (ggf. durch Nachgrundieren auf porösem Untergrund). Die Oberfläche des zu beschichtenden Untergrundes muss porendicht verschlossen sein. Die grundierte Oberfläche soll vor dem Erhärten und zur Verbesserung der Zwischenhaftung mit Quarzsand 0,6 bis 1,2 mm leicht abgestreut werden (max. 500 g/m²). Verbrauch: ca. 500 g/m² Plastifloor® 112, je Lage 3-4% Härter 50W (temperaturabhängig) Bei leicht feuchten Untergründen: Plastifloor® 118 benutzen! Mischzeit: mind. 1 min. Mischansatz: 4l Plastifloor 112/118 120 ml Härter 50 W (temperaturabhängig) Werkzeug: 10.000.002, Empfehlung Zusatz: Pinsel 012.020 (Multitool) Unebenheiten: Wenn der Boden uneben ist empfehlen wir die Verwendung eines Kunstharzmörtelsystems aus Plastifloor® 510 und Mörtelmischung C2 oder B2 um Löcher, Ausbrüche und Unebenheiten auszugleichen. Hohlkehlen: Der Bodenbelag darf nicht fest mit dem Wandbildner verbunden werden! Wir empfehlen dazu den Einbau unseres 2-teiligen Profilsystems aus einem abgewinkelten V4A-Profil und einem AL- Winkel. (die Profile können bei uns über den online Shop www.plastishop.de bestellt werden) Die Herstellung der Hohlkehle erfolgt auf dem, vorab mit Plastifloor® 112 grundierten Untergrund, nachdem die Membrane verlegt wurde. Die Metallprofile sind ebenfalls zu grundieren, verwenden Sie dazu Plastifloor® Metallgrundierung (siehe Produktdatenblatt).
  • 3. Plastifloor® Einstreubelag, R11 Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane Systemdatenblatt 19.10.2022 3 /5 Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de D – 08223 Falkenstein / Germany Benutzen Sie zur Herstellung der Hohlkehle Plastifloor® 540/H Hohlkehlpaste ca. 1:3 gemischt mit dem Farbquarzsand, analog der Bodenbeschichtung. Dazu wird die Hohlkehlpaste zunächst aus dem gut aufgerührten Originalgebinde in einen Mischeimer entnommen und mit ca. 2,5 – 3,0 Vol.% Härterpulver 50 W vermischt. ( 1 min.) um dann der Farbquarzsand dazuzugeben bis eine pastöse, spachtelfähige Mischung entsteht, die nicht mehr abrutscht. Diese Masse wird dann mit einer Hohlkehlkelle in das vorgrundierte Profilsystem eingespachtelt. Sehen Sie dazu auch Verarbeitungsvideos auf www.youtube.com/volkmarlull die Sie mit dem Schlagwort „Plastifloor“ finden. Verbrauch: ca. 1 kg/m, bei einer 5 cm hohen Hohlkehle Mischansatz: 2l Plastifloor® 540/H Hohlkehlpaste 50 ml Härterpulver 50W, (temperaturabhängig) ~ 5kg Farbquarzsand, Grobkorn Werkzeug: 20.302.045 (Multitool) Hinweis: Um das Glätten der Hohlkehle zu vereinfachen, können bis zu 5 Vol.% Glasperlen 0,5 mm zur Mischung dazugegeben werden. Kelle mit Plastifloor Reiniger abwaschen. 2. Flexible Zwischenschicht: Plastifloor® 332 Die flexible Zwischenschicht aus Plastifloor® 332 kann in einer Dicke von 2,0 bis 3,0 mm mit Rakel, Glättkelle oder Zahnspachtel aufgetragen werden und wird vor dem Aushärten mit Quarzsand 0,7 bis 1,2 mm, abgestreut. Bei stark rissigem Untergrund empfehlen wir eine Polyestergwebeeinlage. (DPF 800V105) Verbrauch: mind. 2 kg/m² Plastifloor 332/1 Quarzsand 0,6 – 1,2 mm ca. 1 – 1,5 kg /m² Mischansatz: 4 l Plastifloor 332 ~ 4l s/l Füllstoff 120 ml Härterpulver 50 W, (temperaturabhängig) Abstreusand 0,6 – 1,2 mm, ca. 1-1,5 kg/m² Werkzeug: 20.128.000 Zahnung 20.000.R4 (Multitool)
  • 4. Plastifloor® Einstreubelag, R11 Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane Systemdatenblatt 19.10.2022 4 /5 Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de D – 08223 Falkenstein / Germany Um die Elastizität der Zwischenschicht nicht zu beeinträchtigen dürfen keine weiteren Füllstoffe der Mischung zugemischt werden! Bei starkem Gefälle ggf. 10% Hohlkehlpaste Plastifloor 540/h zugeben, um das Ablaufen zu vermeiden. Die Einstreuung erfolgt kurz vor dem Aushärten der Zwischenschicht. Nach dem Auftragen und Verteilen der Mischung mit der Zahnspachtel ist die Zwischenschicht mit einer Stachelwalze 19.021.025 (Multitool) zu entlüften, bevor abgestreut wird. 3. Einstreubelag: Plastifloor® 418/1 Der selbstverlaufende Plastifloor® Einstreubelag 418/1 wird zunächst auf der Baustelle durch Zugabe von bis zu 1:1 GT s/l Füllstoff hergestellt, nachdem die Zugabe des Härters (temperaturabhängig) erfolgt ist, anschließend wir die Beschichtungsmasse mit Zahnspachtel ( 4x4 mm Zahnung), gleichmäßig auf den grundierten Boden aufgetragen und mit einer Stachelwalze entlüftet. Um ein ansatzfreies Arbeiten zu ermöglichen und Ansätze zwischen den Mischungen zu vermeiden, muss ein versiertes Verarbeitungsteam eingesetzt werden! Verbrauch: mind. 3 kg/m² Plastifloor 418/1 ( 4-5 mm Belag) Mischansatz: 8 l Plastifloor® 418 8 l s/l Füllstoff 240 ml Härterpulver 50 W (temperaturabhängig) Einstreuung ca. 3-4 kg/m² Farbquarzsand 0,4-0,8 mm 4. Versiegelung: Plastifloor® 522 Wir empfehlen die Versiegelung Plastifloor® 522 im Kreuzgang aufzutragen. Plastifloor® 522 ist als eine klare Versiegelung lieferbar. Vor dem Auftragen der Versiegelung müssen ggf. hochstehende Sandpartikel abgestoßen und der überschüssige Sand mit einem Vakuumstaubsauger abgesaugt werden. Das Versiegelungsharz wird durch Rollen im Kreuzgang aufgetragen und mit einem kurzhaarigen Versiegelungsroller verteilt. Vermeiden Sie Pfützen! Verbrauch: 2 x ca. 0,4 kg/m² Plastifloor 522, für R11 Mischansatz: 4 l Plastifloor® 522 60 ml Härterpulver 50 W, (temperaturabhängig) Werkzeug: 10.200.013, Empfehlung Zusatz: Pinsel 012.020 (Multitool)
  • 5. Plastifloor® Einstreubelag, R11 Plastifloor® 418 Einstreubelag, R11mit Membrane Systemdatenblatt 19.10.2022 5 /5 Plasti Chemie Produktions GmbH Telefon: +49 (0) 37 45/74432-0 Email: info@plasti-chemie.de Falgardring 1 Telefax: +49 (0) 37 45/74432-27 Internet: www.plasti-chemie.de D – 08223 Falkenstein / Germany Prüfzeugnisse: 12 10953 – S / 23, mpi 3263186, TÜV Süd B20207, TU München Fugen: Fugen sind grundsätzlich nur mit PU-Fugenmasse dauerelastisch zu verfugen. PU Fugendichtmasse kann in unserem Internet Shop bestellt werden unter: DZA300100 Profile: Als Fugenprofile oder Endprofile empfehlen wir die Verwendung von Schlüter-Profilen: SCHIENE | Schlüter-Systems (schluter.com) Hersteller: Plasti-Chemie Produktions GmbH Falgardring 1 D- 08223 Falkenstein Telefon: (0 37 45) 74432-0 Telefax: (0 37 45) 74432 – 27 Unsere Angaben über unsere Produkte und Geräte sowie Angaben über unsere Verfahren beruhen auf einer umfangreichen Forschungsarbeit und anwendungstechnischen Erfahrung. Wir vermitteln diese Ergebnisse, mit denen wir keine über den jeweiligen Einzelvertrag hinausgehende Haftung übernehmen, in Wort und Schrift nach bestem Wissen, behalten uns jedoch technische Änderungen im Zuge der Produktentwicklung vor. Darüber hinaus steht unser anwendungstechnischer Dienst auf Wunsch für weitergehende Beratungen sowie zur Mitwirkung bei der Lösung fertigungs- und anwendungstechnischer Probleme zur Verfügung. Das entbindet den Benutzer jedoch nicht davon, unsere Angaben und Empfehlungen vor ihrer Verwendung für den eigenen Gebrauch selbstverantwortlich zu prüfen. Das gilt – besonders für Auslandslieferungen – auch hinsichtlich der Wahrung von Schutzrechten Dritter sowie für Anwendungen und Verfahrensweisen, die von uns nicht ausdrücklich schriftlich angegeben sind. Im Schadensfall beschränkt sich unsere Haftung auf Ersatzleistungen gleichen Umfangs, wie sie unsere Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen bei Qualitätsmängeln vorsehen.