SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Pädagogische Online-Diagnostik funktionaler Analphabeten –
technisch machbar, aber auch nutzbar?
!
Prof. Dr. Karsten D. Wolf | wolf@uni-bremen.de | @kadewe
lab medienbildung | bildungsmedien
!
!
!
lea. und leo. projekt
Quellen: Bild, 1.3.2011; Hamburger Morgenpost, 1.3.2011; Die Welt, 1.3.2011; taz, 1.3.2011
lea. projekt
a. Entwicklung von vier Kompetenzmodellen

a.a. Lesen

a.b. Schreiben

a.c. Rechnen

a.d. Sprachverständnis

b. Entwicklung eines Förderdiagnoseinstruments für Funktionale AnalphabetInnen
(Grotlüschen; Kretschmann)

c. Entwicklung von Fördermaterialien (Quante-Brandt)

d. Entwicklung eines E-Assessment-Systems für Funktionale AnalphabeteInnen (Wolf/
Gessler)
Grotlüschen 2011
Beispiel Schreiben
lea. Kompetenzmodell
Grotlüschen et al 2009
Arbeits- und Lebensweltbezug: das lea.-Universum
a. 16 verschiedene Personen

b. Jede Person ist einem α-Level (Lesen und Schreiben) zugeordnet

c. Alterspanne:17-56 Jahre

d. Repräsentierte Arbeitswelten: 

Gebäudereinigung, Küche, Supermarkt, Fabrik, Altenpflege, Malereibetrieb, Lager, LKW-
Fahrer, Kfz.-Werkstatt, Bau
lea. Diagnose (Grotlüschen et al.)
PIAAC Studie (Rammstedt 2013)
17,5%
PIAAC Studie (Rammstedt 2013)
Probleme bei der Alphabetisierung Erwachsener in Deutschland
30.000 Alphabetisierungsteilnehmer bei 7.500.000 funktionalen Analphabeten

Jährlich kommen ca. 15 Prozent eines Altersjahrganges hinzu! 

!
Mögliche Gründe?
!
Nachfrageseite

	 Scham

	 Stress

	 Behörde

!
Anbieterseite

	 Kleine Gruppen, individuelle Förderung, aufwändige Diagnostik: teuer!
Ziele otu.lea Projekt
Jede Person soll unabhängig vom eigenen Lesevermögen ANONYM und ohne Hilfe anderer
Personen eine Diagnostik machen können und eine verständliche Rückmeldung erhalten:

Was kann man?

Woran könnte man arbeiten.

!
Eine wiederholte Messung durchführen können: Wo bin ich besser geworden?

!
Eine detaillierte pädagogische Diagnostik für Kursleitende bereitstellen, um individuelle
Förderung zu realisieren
Wie steht es mit der Computererfahrung von fkt. Analphabeten?
Zahlen aus PIACC

- Personen fehlende Computererfahrung

- computerbezogene Problemlösefähigkeit

- Altersunteschiede

!
Keine Testung von Umgang mit Tastatur oder Maus

!
In der jüngeren Generation hohe Durchdringung mit Smartphones - SMS, WhatsApp

JIM Studie
„Technologiebasierte Problemlösekompetenz“
PIAAC Studie (Rammstedt 2013)
Damit neue Technologien kompetent und zweckdienlich zur
Lösung von alltäglichen Problemen, zum Beispiel zur
Informationsbeschaffung, eingesetzt werden können, sind nicht
nur die grundlegende technische Handhabung von Hard- und
Software von Bedeutung, sondern insbesondere auch kognitive
Fähigkeiten, wie Lese-, mathematische und Problemlösekom-
petenz wichtig (International ICT Literacy Panel, 2007). Die hohe
Geschwindigkeit, mit der sich moderne Informations- und
Kommunikationstechnologien verändern, verlangt von
Nutzerinnen und Nutzern, sich stets mit neuen Entwicklungen
auseinanderzusetzen. Hierfür spielen insbesondere auch
Problemlösefähigkeiten eine Rolle.
„Technologiebasierte Problemlösekompetenz“
PIAAC Studie (Rammstedt 2013)
S. 68
„Technologiebasierte Problemlösekompetenz“
PIAAC Studie (Rammstedt 2013)
S. 70
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
JIM Studie 2013 (mpfs 2013) 12-19 Jährige
Usabilitytests für otu.lea
Demo
Integrierte Videohilfe und Cueing in Aktion bei Usability-Tests
Alphabetisierung – Literalität –
ICT Literacy – Media Literacy -
21st Century Literacy
International Society for Technology in Education ICT Skills
- Kreativität und Innovation
- Kommunikation und Kollaboration
- Recherche- und Informationsstrategien
- Kritisches Denken, Problemlösen, Entscheidungen treffen
- Digitale Bürgerbeteiligung
- Technische Grundlagen und Beherrschen von Technologien
Literalität und Barrierefreiheit
Barrierefreiheit: Für alle Benutzerinnen und Benutzern zugänglich

7,5 Mio. funktionalen Analphabeten

Alle öffentlichen Angebote 

Unterstützung durch Audio, Video und Benutzungscues

Beispiel USA: Erläuterung von Anträgen durch Videos
Feedbacks: Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Feedbacks: Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Feedbacks: Alphabetisierungskräfte
Feedbacks: Alphabetisierungskräfte
Feedbacks: Alphabetisierungskräfte
Feedbacks: Alphabetisierungskräfte
Feedbacks: Alphabetisierungskräfte
Unterstützung für Alphabetisierungskräfte
http://schnabel-design.de/designschule-schwerin-f-65-62.html
otu.lea Desiderata
Anpassung für Bereitstellung auf Tablets und Smartphones (mobile Nutzung)

Weitere Rasch-Skalierung aller Dimension (Lesen, Rechnen, Textverstehen)

Neue Dimension aufnehmen: Media Literacy

!
!
Lernaufgaben integrieren

Erweiterung für berufsspezifische Wortschätze

Itemvorschläge von BenutzerInnen integrieren

!
Kontakt

!
Prof. Dr. Karsten D. Wolf

Ilka Koppel

!
FB12 Erziehungs- und
Bildungswissenschaften

lab medienbildung | bildungsmedien

Universität Bremen

!
@kadewe

wolf@uni-bremen.de

!
!
!
www.otulea.uni-bremen.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

La vi a t-elle été créée
La vi a t-elle été crééeLa vi a t-elle été créée
La vi a t-elle été crééeJoseph-eugene
 
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
R-Evolutions Touristiques de Brive
 
Frankfurt Klassenfahrt
Frankfurt KlassenfahrtFrankfurt Klassenfahrt
Frankfurt Klassenfahrttiny999
 
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...Fédération Française des Télécoms
 
120605 ANT AG ADT
120605 ANT AG ADT120605 ANT AG ADT
120605 ANT AG ADTCathy Seguy
 
Declaration d independance de l etat de palestine
Declaration d independance de l etat de palestineDeclaration d independance de l etat de palestine
Declaration d independance de l etat de palestineGAP
 
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
JLL France
 
Perspectives entreprises 3T 2013
Perspectives entreprises 3T 2013Perspectives entreprises 3T 2013
Perspectives entreprises 3T 2013
JLL France
 
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
Karsten D. Wolf
 
Tome 9 - Tourisme et culture
Tome 9 - Tourisme et cultureTome 9 - Tourisme et culture
Tome 9 - Tourisme et culture
paroles d'élus
 
Ariel Und Die Mathematik
Ariel Und Die MathematikAriel Und Die Mathematik
Ariel Und Die Mathematik
gueste45b9d
 
Album photos peugeot 304 29 oct 2010
Album photos peugeot 304 29 oct 2010Album photos peugeot 304 29 oct 2010
Album photos peugeot 304 29 oct 2010
lio77
 
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
Karsten D. Wolf
 

Andere mochten auch (16)

La vi a t-elle été créée
La vi a t-elle été crééeLa vi a t-elle été créée
La vi a t-elle été créée
 
IGR Cancer du sein
IGR Cancer du seinIGR Cancer du sein
IGR Cancer du sein
 
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
Atelier 9 - Réseaux sociaux, 2 ans après ... #RTB8
 
Frankfurt Klassenfahrt
Frankfurt KlassenfahrtFrankfurt Klassenfahrt
Frankfurt Klassenfahrt
 
Bibeltreff1
Bibeltreff1Bibeltreff1
Bibeltreff1
 
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...
FFTélécoms : Etude Roland Berger : "Les opérateurs télécoms, partenaires de l...
 
120605 ANT AG ADT
120605 ANT AG ADT120605 ANT AG ADT
120605 ANT AG ADT
 
Declaration d independance de l etat de palestine
Declaration d independance de l etat de palestineDeclaration d independance de l etat de palestine
Declaration d independance de l etat de palestine
 
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
Avenir de la fonction immobilière : 5 risques à maîtriser - Enquête Mondiale ...
 
Perspectives entreprises 3T 2013
Perspectives entreprises 3T 2013Perspectives entreprises 3T 2013
Perspectives entreprises 3T 2013
 
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
Kompetent Prüfen am PC Workshop 2010
 
Tome 9 - Tourisme et culture
Tome 9 - Tourisme et cultureTome 9 - Tourisme et culture
Tome 9 - Tourisme et culture
 
Ariel Und Die Mathematik
Ariel Und Die MathematikAriel Und Die Mathematik
Ariel Und Die Mathematik
 
Album photos peugeot 304 29 oct 2010
Album photos peugeot 304 29 oct 2010Album photos peugeot 304 29 oct 2010
Album photos peugeot 304 29 oct 2010
 
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
Aneignung und Transformation massenmedialer 
 und schulischer Erklärstrukture...
 
Français ii bi partiel 2
Français ii bi partiel 2Français ii bi partiel 2
Français ii bi partiel 2
 

Ähnlich wie Pädagogische Online-Diagnostik funktionaler Analphabeten – technisch machbar, aber auch nutzbar?

Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Forschungsstelle Appmusik
 
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Tanja Jadin
 
Potentiale des Ne(x)t Generation Learning
Potentiale des Ne(x)t Generation LearningPotentiale des Ne(x)t Generation Learning
Potentiale des Ne(x)t Generation Learning
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Kai Sostmann
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Anja Lorenz
 
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshareGrell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
Petra Grell
 
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der SchuleEinsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Wolfgang Neuhaus
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Tanja Jadin
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
John van Dongen
 
Medienbildung@PHR
Medienbildung@PHRMedienbildung@PHR
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
ICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer StudiumICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer Studium
Martin Guggisberg
 
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
Anja Lorenz
 
ELISA Ethnographiestudie
ELISA EthnographiestudieELISA Ethnographiestudie
ELISA Ethnographiestudie
Marc Uwe Simon
 
Mobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
Mobile Lernanwendungen - eine kritische EinordnungMobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
Mobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
Jörg Hafer
 
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im BundestagProjektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
Timo Wandhoefer
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Dominic Orr
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Martin Ebner
 

Ähnlich wie Pädagogische Online-Diagnostik funktionaler Analphabeten – technisch machbar, aber auch nutzbar? (20)

Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
 
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?
 
Potentiale des Ne(x)t Generation Learning
Potentiale des Ne(x)t Generation LearningPotentiale des Ne(x)t Generation Learning
Potentiale des Ne(x)t Generation Learning
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
 
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
 
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshareGrell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
Grell für tlm gera 2013 handlungsfähigkeit digital vernetzte welt slideshare
 
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der SchuleEinsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
 
Medienbildung@PHR
Medienbildung@PHRMedienbildung@PHR
Medienbildung@PHR
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
 
ICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer StudiumICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer Studium
 
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
(Wissens-) Kooperationen in (Forschung und) der Lehre – CELePro
 
ELISA Ethnographiestudie
ELISA EthnographiestudieELISA Ethnographiestudie
ELISA Ethnographiestudie
 
Mobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
Mobile Lernanwendungen - eine kritische EinordnungMobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
Mobile Lernanwendungen - eine kritische Einordnung
 
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im BundestagProjektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
Projektvorstellung des EU-Forschungsprojekts WeGov im Bundestag
 
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
 

Mehr von Karsten D. Wolf

Forschend Lehren mit Digitalen Medien
Forschend Lehren mit Digitalen MedienForschend Lehren mit Digitalen Medien
Forschend Lehren mit Digitalen Medien
Karsten D. Wolf
 
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im InternetWarum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Karsten D. Wolf
 
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 TalkWie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
Karsten D. Wolf
 
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und JugendlicheErklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
Karsten D. Wolf
 
Virtualisierung von Bildungsprozessen
Virtualisierung von BildungsprozessenVirtualisierung von Bildungsprozessen
Virtualisierung von Bildungsprozessen
Karsten D. Wolf
 
Video communities and collectives for learning
Video communities and collectives for learningVideo communities and collectives for learning
Video communities and collectives for learning
Karsten D. Wolf
 
Fun Games For Serious Learning? F.R.O.G. 2012 Keynote
Fun Games For Serious Learning?  F.R.O.G. 2012 KeynoteFun Games For Serious Learning?  F.R.O.G. 2012 Keynote
Fun Games For Serious Learning? F.R.O.G. 2012 Keynote
Karsten D. Wolf
 
ZMML
ZMMLZMML
Social media in higher education
Social media in higher education Social media in higher education
Social media in higher education
Karsten D. Wolf
 
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp BielefeldLernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
Karsten D. Wolf
 
How Video Communities Transform Learning and Teaching
How Video Communities Transform Learning  and TeachingHow Video Communities Transform Learning  and Teaching
How Video Communities Transform Learning and Teaching
Karsten D. Wolf
 
YouTube - das neue Bildungsfernsehen
YouTube - das neue BildungsfernsehenYouTube - das neue Bildungsfernsehen
YouTube - das neue Bildungsfernsehen
Karsten D. Wolf
 
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-AssessmentLernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
Karsten D. Wolf
 
MirandaMod: Learning with Video
MirandaMod: Learning with VideoMirandaMod: Learning with Video
MirandaMod: Learning with Video
Karsten D. Wolf
 
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
Karsten D. Wolf
 
Lea Dialog Bremen
Lea Dialog BremenLea Dialog Bremen
Lea Dialog Bremen
Karsten D. Wolf
 
DataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
DataGotchi iPhone Demo - EduHack BremenDataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
DataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
Karsten D. Wolf
 
Simulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
Simulations- und spielbasierte KompetenzmessungSimulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
Simulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
Karsten D. Wolf
 
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni BremenInformationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Karsten D. Wolf
 

Mehr von Karsten D. Wolf (20)

Forschend Lehren mit Digitalen Medien
Forschend Lehren mit Digitalen MedienForschend Lehren mit Digitalen Medien
Forschend Lehren mit Digitalen Medien
 
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im InternetWarum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet
 
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 TalkWie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
Wie und von wem lernen Jugendliche auf YouTube? PB21 Talk
 
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und JugendlicheErklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche
 
Virtualisierung von Bildungsprozessen
Virtualisierung von BildungsprozessenVirtualisierung von Bildungsprozessen
Virtualisierung von Bildungsprozessen
 
Video communities and collectives for learning
Video communities and collectives for learningVideo communities and collectives for learning
Video communities and collectives for learning
 
Fun Games For Serious Learning? F.R.O.G. 2012 Keynote
Fun Games For Serious Learning?  F.R.O.G. 2012 KeynoteFun Games For Serious Learning?  F.R.O.G. 2012 Keynote
Fun Games For Serious Learning? F.R.O.G. 2012 Keynote
 
The two sides of MOOCs
The two sides of MOOCsThe two sides of MOOCs
The two sides of MOOCs
 
ZMML
ZMMLZMML
ZMML
 
Social media in higher education
Social media in higher education Social media in higher education
Social media in higher education
 
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp BielefeldLernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
Lernen durch Erklären mit Video - EduCamp Bielefeld
 
How Video Communities Transform Learning and Teaching
How Video Communities Transform Learning  and TeachingHow Video Communities Transform Learning  and Teaching
How Video Communities Transform Learning and Teaching
 
YouTube - das neue Bildungsfernsehen
YouTube - das neue BildungsfernsehenYouTube - das neue Bildungsfernsehen
YouTube - das neue Bildungsfernsehen
 
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-AssessmentLernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
Lernerfolg und Lernmotivation fördern mit E-Assessment
 
MirandaMod: Learning with Video
MirandaMod: Learning with VideoMirandaMod: Learning with Video
MirandaMod: Learning with Video
 
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
Bremen sommer universität-2010-partizipativedidaktik20
 
Lea Dialog Bremen
Lea Dialog BremenLea Dialog Bremen
Lea Dialog Bremen
 
DataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
DataGotchi iPhone Demo - EduHack BremenDataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
DataGotchi iPhone Demo - EduHack Bremen
 
Simulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
Simulations- und spielbasierte KompetenzmessungSimulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
Simulations- und spielbasierte Kompetenzmessung
 
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni BremenInformationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
 

Pädagogische Online-Diagnostik funktionaler Analphabeten – technisch machbar, aber auch nutzbar?