SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PAVONE Process Control Suite



Was ist neu?

PAVONE Project Management 10
PAVONE ActivityManager 10
Lösungen auf Basis der PAVONE Process Control Suite




                                 We Create the Future for Lotus
   Juni 2011
Abbildungsverzeichnis   2




© Copyright

© PAVONE AG Paderborn. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Veröffentlichung darf weder
ganz noch teilweise ohne schriftliche Genehmigung der PAVONE AG in jeglicher Art und Weise
reproduziert, gesendet, übertragen, in einem Datenverarbeitungssystem gespeichert oder in eine
andere Sprache übersetzt werden.

Anmerkung zum Lizenzvertrag

PAVONE Project Management darf als Ganzes oder teilweise, gedruckt oder in jeglichem anderen
Datenverarbeitungssystem nur im Rahmen des Lizenzvertrages eingesetzt werden.

Marken

In dieser Dokumentation erwähnte Unternehmens-, Produkt- oder Servicenamen können Marken
anderer Hersteller sein.
Inhaltsverzeichnis                3




Inhaltsverzeichnis
1.     ABSTRAKT ................................................................................................................................................... 5

2.     WICHTIGSTE NEUERUNGEN ................................................................................................................. 6

3.     DER PAVONE PROJECTBUILDER 10 .................................................................................................... 7

     3.1.        ALLES NEU ........................................................................................................................................... 7
     3.2.        NEUE STRUKTURIERUNGSREGELN ....................................................................................................... 7
     3.3.        VORGANGSKNOTEN - DARSTELLUNG UND EIGENSCHAFTEN ................................................................ 7
     3.4.        DOKUMENTKNOTEN ........................................................................................................................... 10
     3.5.        ZUWEISUNG VON RESSOURCEN .......................................................................................................... 11
     3.6.        GLIEDERUNG / ÜBERSICHTSFENSTER MIT POSITIONIERUNGSMÖGLICHKEIT ....................................... 12
     3.7.        EXPLORER .......................................................................................................................................... 12
     3.8.        EBENEN .............................................................................................................................................. 13
     3.9.        SUCHE ................................................................................................................................................ 14
     3.10.       ANALYSE ........................................................................................................................................... 14
     3.11.       WEITERE FUNKTIONEN ...................................................................................................................... 15

4.     DAS PAVONE GANTT 10 ......................................................................................................................... 16

     4.1.        MULTIHISTOGRAMM .......................................................................................................................... 16
     4.2.        NEUE DRUCKVORSCHAU .................................................................................................................... 18
     4.3.        WEITERE NEUERUNGEN DES PAVONE GANTT 10 ............................................................................ 19

5.     WEITERE ÄNDERUNGEN ...................................................................................................................... 20

     5.1.        OPENOFFICE 3.2 UNTERSTÜTZUNG .................................................................................................... 20
     5.2.        WIDGETS ............................................................................................................................................ 20
     5.3.        WEITERE UNTERSTÜTZUNGEN ........................................................................................................... 20
Abbildungsverzeichnis                4




                       Abbildungsverzeichnis

ABBILDUNG 1 PAVONE PROJECTBUILDER 10 ............................................................................................................................ 6
ABBILDUNG 2: VORGANGSKNOTEN MIT FREI EINGESTELLTEN EIGENSCHAFTEN .......................................................................... 8
ABBILDUNG 3: VEREINFACHTE DARSTELLUNG DES VORGANGSKNOTEN NUR MIT NAMEN .......................................................... 8
ABBILDUNG 4: ZUGPUNKTE ZUR INDIVIDUELLEN GRÖßENANPASSUNG EINES KNOTENS ............................................................. 8
ABBILDUNG 5: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN EINES VORGANGSKNOTEN............................................................................... 8
ABBILDUNG 6: LAYOUT-EINSTELLUNGEN EINES VORGANGSKNOTEN ......................................................................................... 9
ABBILDUNG 7: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN DES PROJEKTKNOTENS .................................................................................... 9
ABBILDUNG 8: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN EINES DOKUMENTKNOTENS .......................................................................... 10
ABBILDUNG 9: AUSWAHL VON BERICHTSFORMULAREN ............................................................................................................ 10
ABBILDUNG 10: RESSOURCENDIALOG MIT SUCHFUNKTION ....................................................................................................... 11
ABBILDUNG 11: RESSOURCENZUWEISUNG VIA DRAG & DROP .................................................................................................. 11
ABBILDUNG 12: GLIEDERUNGSFENSTER MIT EDITORAUSSCHNITT ............................................................................................. 12
ABBILDUNG 13: NAVIGATION AUS DER EXPLORER-ANSICHT .................................................................................................... 13
ABBILDUNG 14: BEARBEITUNG EINER EBENE ............................................................................................................................ 13
ABBILDUNG 15: INTEGRIERTE SUCHE MIT HERVORHEBEN DER TREFFER IM EDITOR ................................................................. 14
ABBILDUNG 16: MULTIHISTOGRAMM MIT ZWEI SELEKTIERTEN RESSOURCEN ........................................................................... 16
ABBILDUNG 17: ÜBERSICHT ÜBER NEUE UND ÜBERARBEITETE ELEMENTE DES PAVONE GANTT 10 ....................................... 17
ABBILDUNG 18: MULTIHISTOGRAMM ........................................................................................................................................ 17
ABBILDUNG 19: DROP-DOWN-BOX ZUM AUSTAUSCHEN VON RESSOURCEN .............................................................................. 18
ABBILDUNG 20: DRUCKVORSCHAU-DIALOG MIT INDIVIDUELLER SEITENANPASSUNG .............................................................. 18
ABBILDUNG 21: DRUCKBEREICH NACH ANPASSUNG AN SEITENGRÖßE ..................................................................................... 19
Abstrakt   5



1. Abstrakt


Dieses Dokument enthält eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen der Version 10 von
PAVONE Project Management mit den Ausprägungen PAVONE Direct und PAVONE Classic sowie
dem PAVONE ActivityManager. Für weitere ausführlichere Informationen verweisen wir auf die
Dokumente:
      PAVONE Project Management 10 – Änderungsnotizen
      PAVONE Project Management 10 – Erste Schritte
      PAVONE Project Management 10 – Administrationshandbuch
      PAVONE Project Management 10 – “Was ist neu” Präsentation


Dieses Dokument berücksichtigt Änderungen, die bis zum folgenden Datum durchgeführt wurden:
29.06.2011
6        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




2. Wichtigste Neuerungen

Mit PAVONE Project Management wird eine vollständig überarbeitete Version des PAVONE
ProjectBuilder   freigegeben.      Der    PAVONE      ProjectBuilder   basiert   wie   der     PAVONE
DocumentCategorizer und der PAVONE OrganizationModeler auf der Eclipse Technologie. Somit
wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, den PAVONE ProjectBuilder fit für die Zukunft zu
machen. Alle drei PAVONE Modellierungswerkzeuge verwenden das PAVONE StructureBuilder
Framework, eine vielseitige und flexible PAVONE Erweiterung von Eclipse. Sie berücksichtigt
insbesondere die Anforderungen eines Einsatzes unter IBM Lotus Notes und der PAVONElive
Umgebung. Die Erfahrungen mit dem PAVONE DocumentCategorizer u. a. aus dem Bereich der
Schnittstellen-Performance mit Massendaten und des automatisierten Update konnten durch diese
gemeinsame Basis bereits in die Entwicklung des PAVONE ProjectBuilder einfließen. Durch eine
gemeinsame Benutzeroberfläche muss ein Anwender nur einmal geschult werden und ist sofort mit
allen anderen Werkzeugen vertraut.
Mit dem inzwischen langjährigen praktischen Einsatz des PAVONE ActivityManager sind eine Reihe
weiterer Anforderungen an einen breiteren Funktionsbereich erwachsen. Der Anspruch an einfachste
Bedienbarkeit      aber         gleichzeitig   hoch        komplexe        Terminsteuerungs-      und
Aufwandserfassungsmöglichkeiten mit Auswertungen wurden in diesem Release weiter Rechnung
getragen. Die bessere Integrierbarkeit von PAVONE TimeTracking ist ein Beispiel dafür.
PAVONE Project Management 10 kann auch weiterhin mit IBM Lotus Notes 7 betrieben werden. Die
Einführung von spezifischen Widgets zeigt aber, dass ein Upgrade auf die aktuelle Version 8.5 von
IBM Lotus Notes sehr lohnenswert ist.




Abbildung 1 PAVONE ProjectBuilder 10
7         Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



3. Der PAVONE ProjectBuilder 10
    3.1. Alles neu
Bei der Version 10 des PAVONE ProjectBuilder handelt es sich um eine vollständige
Reimplementierung auf Basis der Eclipse Technologie und des PAVONE StructureBuilder
Frameworks. Damit wurden die Voraussetzungen für eine stabile Zukunftsfähigkeit geschaffen. Der
PAVONE ProjectBuilder wird auch in Zukunft als zentrales Werkzeug für Projektmanager zur
Verfügung stehen und dies unabhängig von der eingesetzten Zielplattform IBM Lotus Notes oder
PAVONElive mit einer J2EE Technologie.
Durch die Reimplementierung lassen sich alle Erwartungen an eine moderne Benutzeroberfläche
erfüllen. Dazu zählen u. a.:
                eine dynamische Anpassung der Knotengröße und -darstellung in Form sowie Inhalt
                Short-Cut Unterstützung
                Undo und Redo-Funktionen
                Übersichtspositionierung
                Gefilterte Darstellung
                Volltextsuche
                Analyse auf Inhalts- und Syntaxfehler
                Integrierte kontextsensitive Hilfe
                Verwendung von persönlichen und firmenspezifischen Layouts
                Freie Gestaltung der Benutzeroberfläche durch den Anwender
                Visuelle Darstellung von spezifischen Feldinhalten
                Automatisches Update über das Internet (sofern gewünscht)


    3.2. Neue Strukturierungsregeln
Projektstrukturen dürfen im Gegensatz zu der vorherigen Version nur noch in bestimmten
Konstellationen geändert werden. Sofern sich das Projekt in einem ungeplanten Status befindet,
dürfen Vorgänge beliebig gelöscht, erstellt und restrukturiert werden. Sobald das Projekt geplant
wurde, so dürfen keine geplanten Vorgänge mehr gelöscht oder zu Hauptvorgängen werden. Es
dürfen nur noch Vorgänge auf einer Ebene ergänzt werden. Ungeplante Vorgänge können aber auch
noch zu Hauptvorgängen werden.


    3.3. Vorgangsknoten - Darstellung und Eigenschaften
Das Layout eines Vorgangsknoten kann durch den Anwender angepasst werden. Damit lassen sich
z. B. projektspezifische Felder wie Risiko oder Portfolio als Eigenschaft anzeigen oder durch eine
Reduzierung der Eigenschaften eine bessere Darstellung insbesondere bei großen Projekten
erreichen.
8          Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




Abbildung 2: Vorgangsknoten mit frei eingestellten Eigenschaften
Oder:




Abbildung 3: vereinfachte Darstellung des Vorgangsknoten nur mit Namen




Abbildung 4: Zugpunkte zur individuellen Größenanpassung eines Knotens




Abbildung 5: Auswählbare Eigenschaften eines Vorgangsknoten
9         Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




Abbildung 6: Layout-Einstellungen eines Vorgangsknoten




Abbildung 7: Auswählbare Eigenschaften des Projektknotens
10        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



     3.4. Dokumentknoten
Ebenso wie bei dem Vorgangsknoten lassen sich für Dokumente verschiedene Eigenschaften auf
Bedarf hinzufügen. Im Projektmanagementdokument vordefinierte Berichtsformulare können für jedes
Dokument eingestellt werden.




Abbildung 8: Auswählbare Eigenschaften eines Dokumentknotens




Abbildung 9: Auswahl von Berichtsformularen


Hinweis: Im Gegensatz zur letzten Version des PAVONE ProjectBuilder können mit der Version 10
keine Berichtsflüsse modelliert werden. Bitte wenden Sie sich an die PAVONE AG, wenn Sie diese
Funktion benötigen.
11          Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



     3.5. Zuweisung von Ressourcen
Es   gibt    zwei   Möglichkeiten      Ressourcen   einem   Vorgang   zu   zuweisen.   Innerhalb   des
Eigenschaftenfensters des Vorgangs steht eine Aufrufmöglichkeit eines speziellen Ressource-Dialogs
zur Verfügung. Er zeigt bereits zugewiesene Ressourcen an und erlaubt die Auswahl weiterer
Ressourcen aus dem Organisationsverzeichnis oder von vordefinierten Projektbeteiligten. Im
Gegensatz zur früheren Version ist nun auch eine Suche nach Ressourcennamen möglich.
Alternativ können Ressourcen aus der Ressourcenansicht via Drag & Drop auf die Vorgänge gezogen
werden.




Abbildung 10: Ressourcendialog mit Suchfunktion




Abbildung 11: Ressourcenzuweisung via Drag & Drop
12         Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



     3.6. Gliederung / Übersichtsfenster mit Positionierungsmöglichkeit




Abbildung 12: Gliederungsfenster mit Editorausschnitt


Die Gliederungsansicht ermöglicht nicht nur einen guten Überblick über das gesamte Projekt, es
erlaubt auch eine Neupositionierung im Editor (rechts). Wird das hellblaue Viereck in der Gliederung
verschoben, so verändert sich rechts der Editor entsprechend. Das Viereck repräsentiert quasi das
Editorfenster.


     3.7. Explorer
Der Explorer ist ein sehr wichtiges Instrument, um bei großen Projekten die Übersichtlichkeit zu
erhalten. Durch die reduzierte Darstellung der Knoten und der gewohnten Datei-Explorer Darstellung
ist die Navigation wesentlich vereinfacht, der Informationsumfang aber stark begrenzt. Mittels zweier
Schnellnavigationsoptionen im rechten Maustastenmenü gelangt man zum selektierten Vorgang
innerhalb des Editor Fensters und durch den Hervorheben-Befehl werden alle andere Objekte im
Editor ausgegraut. Nur der aktuell selektierte Eintrag wird hervorgehoben.
Innerhalb des Explorers können Einträge verschoben, kopiert, eingefügt und gelöscht werden. Dies
gilt soweit auch für Drag & Drop Funktionen. Nur die Neuanlage eines Vorgangs oder Dokumentes ist
nicht möglich.
13        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




Abbildung 13: Navigation aus der Explorer-Ansicht


     3.8. Ebenen
Jede Phase (Hauptvorgang oder Sammelvorgang) innerhalb eines Projektes wird als eine Ebene
innerhalb des PAVONE ProjectBuilder verstanden. Wechselt man im „rechte-Maustaste“ Menü auf
einen Vorgang die Ebene, so werden nur Vorgänge dieser Phase angezeigt. Über den Pfeil am
oberen Bildrand gelangt man bis auf die Gesamtprojektdarstellung zurück.




Abbildung 14: Bearbeitung einer Ebene
14         Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



     3.9. Suche


Erstmalig verfügt der PAVONE ProjectBuilder über eine integrierte Suchfunktion. Sie erlaubt eine
Stichwortsuche über alle verfügbaren Eigenschaften der Vorgänge und Dokumente. Eine Kombination
mit booleschen Operatoren ist nicht möglich. Als Treffer werden aber auch Teile eines Textes oder
Begriffes geliefert.
In der Trefferliste werden das Objekt und die Eigenschaft aufgelistet, auf das die Suche passt.
Innerhalb des Editorfensters werden alle Vorgänge und Dokumente ausgegraut, auf die die Suche
nicht passt. Treffer im Editorfenster werden deutlich hervorgehoben, wodurch eine einfache und
schnelle Navigation möglich ist.
Wird eine Zeile in der Trefferliste doppelt angeklickt, so positioniert sich der Cursor im Editorfenster
direkt auf dem gefundenen Objekt.




Abbildung 15: Integrierte Suche mit Hervorheben der Treffer im Editor


     3.10.        Analyse
Die Analyse bietet dem Anwender die Möglichkeit, Probleme und Syntaxfehler bereits im Vorfeld der
Projektplanung zu erkennen.
Analog der Suchfunktion werden die Probleme in einer weiteren Ansicht aufgelistet. Objekte lassen
sich daraus heraus aufrufen. Eindeutige Fehlerbezeichnungen helfen dem Anwender Probleme
rechtzeitig abzustellen.
15       Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



     3.11.       Weitere Funktionen
Der PAVONE ProjectBuilder verfügt auch nach wie vor über die Möglichkeit, Vorlagen als Ganzes
oder Teile daraus zu übernehmen. Der Funktionsumfang entspricht dabei den Möglichkeiten der
Vorgängerversion. Ebenso lassen sich Ablaufbeziehungen auf gewohnte Art und Weise erstellen.
Auch Bestandteil der Version 10 ist eine umfangreiche kontextsensitive Hilfe. Mit allen Versionen, die
auf Basis des PAVONE StructureBuilder Frameworks ausgeliefert werden, werden immer auch alle
anderen Modellierungswerkzeuge standardmäßig mit ausgeliefert. Der vorliegende PAVONE
ProjectBuilder   kann    somit   auch    als     PAVONE     DocumentCategorizer      oder   PAVONE
OrganizationModeler verwendet werden. Mit den Versionen ist auch jeweils die Hilfe immer
mitausgeliefert. Sofern nicht ein entsprechender Lizenzschlüssel vorliegt, so werden die Versionen
jeweils im Demomodus ausgeführt und erlauben einen guten Einblick in die jeweilige Funktionsweise.
Der Aufruf muss allerdings aus der jeweiligen PAVONE Lösung erfolgen.
Wichtiger Fortschritt beim breiten Einsatz des PAVONE ProjectBuilder ist die automatische
Updatefähigkeit über das Internet. Es muss lediglich die entsprechende Internetadresse eingegeben
werden und der PAVONE ProjectBuilder holt sich alle notwendigen Dateien automatisch. Die
Aktualisierung erfolgt dann ebenfalls ohne weitere Benutzeraktivitäten. Sofern eine zentral gesteuerte
Aktualisierung erwünscht ist, so kann das Installationsverfahren aus PAVONE Project Management
genutzt werden. Dieses Verfahren stellt fest, ob eine bzw. auch ob die richtige Installation vorhanden
ist und installiert bei Bedarf die neueste Version. Diese Version muss in einem Vorlagen Dokument im
Abschnitt Administration abgelegt worden sein.
16        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



4. Das PAVONE Gantt 10

Das PAVONE Gantt in der Version 10 wurde nicht wie der PAVONE ProjectBuilder reimplementiert,
hat aber eine Vielzahl von wichtigen neuen Funktionen und grafischen Verbesserungen erhalten.
Die beiden wichtigsten Erweiterungen sind die Multihistogramm Kapazitätsdarstellung und der
manipulierbare Druckvorschau Dialog.


     4.1. Multihistogramm
Sowohl bei der initialen als auch fortlaufenden Projektplanung ist es für den Projektmanager in vielen
Unternehmen von zentraler Bedeutung die Kapazitätssituation seiner Projektmitarbeiter im Auge zu
behalten. Kapazitätsplanung, sofern sie unternehmenseinheitlich und konsequent betrieben wird, ist
eine wesentliche Voraussetzung für eine termin- und kostentreue Projektplanung. Mit dem
Multihistogramm hat der Projektmanager auf einem Blick die Kapazitätssituation aller seiner
Ressourcen mit einem Blick im Griff. Pro Projektmitarbeiter wird quasi eine eigene Zeile mit einem
Histogramm am unteren Bildrand angezeigt. Das Histogramm berücksichtigt neben dem individuellen
Arbeitskalender einer Ressource auch auf Wunsch die Kapazitätssituation aus anderen Projekten.
Aus Datensicherheitsgründen werden dabei lediglich Kapazitätsdaten für die Anzeige verwendet. Der
Projektmanager kann also nicht Rückschlüsse auf Vorgänge aus anderen Projekten ziehen, die über
die Auslastungsinformation hinausgehen. Also z. B. an welchen Projekten und Vorgängen der
Mitarbeiter sonst noch beteiligt ist. Durch das Verschieben des Zuweisungsbalkens, verändert sich
das Histogramm automatisch. Der Projektmanager kann so quasi einen Mitarbeiter in eine freie Zeit
verschieben oder er verlängert den Balken bis die roten Balken verschwinden.




Abbildung 16: Multihistogramm mit zwei selektierten Ressourcen
17        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



In Abbildung 16: Multihistogramm mit zwei selektierten Ressourcen und Abbildung 17 sind die
Zuweisungen unterhalb des Vorgangsnamens in Rot dargestellt. Dies zeigt an, dass die jeweilige
Ressource überlastet ist.




Abbildung 17: Übersicht über neue und überarbeitete Elemente des PAVONE Gantt 10


Histogramm-Zeilen für Ressourcen werden über das grüne Plus-Zeichen in der linken Ecke (unten)
neu hinzugefügt. Durch Drücken der „Strg“-Taste und Klicken auf das Plus-Zeichen wird für alle
Ressourcen eine Histogramm-Zeile angelegt. Es empfiehlt sich, das Gantt aus Übersichtsgründen aus
dem IBM Lotus Notes Dokument zu lösen und auf die gesamte Bildschirmgröße zu vergrößern.




Abbildung 18: Multihistogramm


Ressourcen lassen sich austauschen. Sobald man auf den Namen einer Ressource klickt werden alle
dem Projekt zugewiesenen Ressourcen in einer Drop-Down-Box zur Auswahl angeboten.
18        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




Abbildung 19: Drop-down-box zum Austauschen von Ressourcen


     4.2. Neue Druckvorschau


Die Druckvorschau ermöglicht die dynamische Anpassung des zu druckenden Bereichs an ein vom
Anwender gewünschtes Seitenformat. Die blauen gestrichelten Linien zeigen den Bereich an wie er
aktuell gedruckt werden würde. Durch Verschieben des oberen Reglers werden die Seiten auf den
Druckbereich verkleinert oder vergrößert.




Abbildung 20: Druckvorschau-Dialog mit individueller Seitenanpassung
19        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10




Abbildung 21: Druckbereich nach Anpassung an Seitengröße



     4.3. Weitere Neuerungen des PAVONE Gantt 10
Das PAVONE Gantt 10 verfügt über weitere Short-Cuts, die im Wesentlichen die Navigation
erleichtern sollen. Über „Strg“+“+“ werden alle Zeilen unterhalb der aktuellen aufgeklappt (sofern
vorhanden) und drückt man die Kombination sofort wieder, so werden alle Zeilen des Projektes
aufgeklappt. Mit der Kombination „Strg“+“-„ werden entsprechend Zeilen zusammengeklappt.
Des Weiteren ist es möglich mehrere Zeilen auf einmal zu kopieren, einzufügen und zu löschen.
Am Ende des Projektes ist eine Leerzeile eingefügt, mit der man quasi in Form einer Schnellanlage
durch Eingabe eines Namens und der Enter-Taste neue Vorgänge anlegen kann. Die im
Projektmanagementdokument hinterlegten Default-Werte für neue Zuweisungen und Vorgangsdauer
sowie Zeiten werden automatisch dabei verwendet.
20        Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10



5. Weitere Änderungen
     5.1. OpenOffice 3.2 Unterstützung
Erstmalig werden in PAVONE Project Management auch Vorlagen für die beispielhafte Verwendung
von Formularen im Kontext von OpenOffice ausgeliefert. Sie zeigen, wie man Ansichteninhalte in ein
Calc-Dokument exportieren lassen und wie im Zusammenhang der Writer-Anwendung auch Bausteine
genutzt werden können. Der Funktionsumfang entspricht in etwa dem der Microsoft Office
Schnittstelle von PAVONE OfficeGateway.


     5.2. Widgets


Analog der PAVONE Sales Umgebung verfügt PAVONE Project Management über ein Werkzeug
Widgets zur Verstichwortung und Kategorisierung via Drag & Drop. Durch ziehen von Dokumenten auf
diese Funktionen öffnet sich ein entsprechender Dialog und ermöglicht eine Einordnung durch den
Anwender. Das „Persönliche Favoriten“ Widget erlaubt die Ablage von Dokumenten (auch Vorgänge
etc.) in einen eigenen Ordner. Damit lassen sich z. B. für ein Meeting wichtige Dokumente
zusammenstellen, um einen schnelleren Zugriff zu erhalten.


     5.3. Weitere Unterstützungen
Es wird unterstützt:
PAVONE Espresso Workflow 10 (ohne XPages)
PAVONE Office Gateway 9.5 Build 252
PAVONE Organization Directory 10.1
IBM Lotus Notes 8.5.2

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Las aflicciones de
Las aflicciones deLas aflicciones de
Las aflicciones de
Saúl Loera
 
Social Media Objektarten und Wirkung
Social Media Objektarten und WirkungSocial Media Objektarten und Wirkung
Social Media Objektarten und Wirkung
ISMO KG
 
Unionesatomicas
UnionesatomicasUnionesatomicas
Unionesatomicas
chana88
 
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011selectgreen
 
Aufgaben Prüfingenieur Brandschutz
Aufgaben Prüfingenieur BrandschutzAufgaben Prüfingenieur Brandschutz
Aufgaben Prüfingenieur Brandschutzhhpberlin
 
Francisco ferrer y guardia y la escuela moderna
Francisco ferrer y guardia y la escuela modernaFrancisco ferrer y guardia y la escuela moderna
Francisco ferrer y guardia y la escuela moderna
kunsito5
 
Pdi01
Pdi01Pdi01
Samir.uniones roscadas
Samir.uniones roscadasSamir.uniones roscadas
Samir.uniones roscadas
Mary Castillo
 
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
Ministerio Infantil Arcoiris
 
3ohsas 18001
3ohsas 180013ohsas 18001
3ohsas 18001
Iciar Fernandez .
 
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresiónCuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Elecciones2011videoa
Elecciones2011videoaElecciones2011videoa
Elecciones2011videoa
aspuenteromano
 
Unidad didctica
Unidad didcticaUnidad didctica
Unidad didctica
kunsito5
 
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANAMEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Informationstechnologie
InformationstechnologieInformationstechnologie
Informationstechnologie
Markus Hammele
 
The prince from the river spanish cb6
The prince from the river spanish cb6The prince from the river spanish cb6
The prince from the river spanish cb6
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernasComo se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Juego vivir
Juego vivirJuego vivir
Auftragszeit1a
Auftragszeit1aAuftragszeit1a
Auftragszeit1a
Markus Hammele
 
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation DeutschImpactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Michael Hübl
 

Andere mochten auch (20)

Las aflicciones de
Las aflicciones deLas aflicciones de
Las aflicciones de
 
Social Media Objektarten und Wirkung
Social Media Objektarten und WirkungSocial Media Objektarten und Wirkung
Social Media Objektarten und Wirkung
 
Unionesatomicas
UnionesatomicasUnionesatomicas
Unionesatomicas
 
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
 
Aufgaben Prüfingenieur Brandschutz
Aufgaben Prüfingenieur BrandschutzAufgaben Prüfingenieur Brandschutz
Aufgaben Prüfingenieur Brandschutz
 
Francisco ferrer y guardia y la escuela moderna
Francisco ferrer y guardia y la escuela modernaFrancisco ferrer y guardia y la escuela moderna
Francisco ferrer y guardia y la escuela moderna
 
Pdi01
Pdi01Pdi01
Pdi01
 
Samir.uniones roscadas
Samir.uniones roscadasSamir.uniones roscadas
Samir.uniones roscadas
 
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
Lecciones de-lazaro-un-estudio-biografico1
 
3ohsas 18001
3ohsas 180013ohsas 18001
3ohsas 18001
 
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresiónCuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
Cuáles son-los-pasos-para-manejar-la-depresión
 
Elecciones2011videoa
Elecciones2011videoaElecciones2011videoa
Elecciones2011videoa
 
Unidad didctica
Unidad didcticaUnidad didctica
Unidad didctica
 
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANAMEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
MEDITACIONES SOBRE LA VIDA CRISTIANA
 
Informationstechnologie
InformationstechnologieInformationstechnologie
Informationstechnologie
 
The prince from the river spanish cb6
The prince from the river spanish cb6The prince from the river spanish cb6
The prince from the river spanish cb6
 
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernasComo se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
Como se-comparan-las-penas-mosaicas-con-las-penas-modernas
 
Juego vivir
Juego vivirJuego vivir
Juego vivir
 
Auftragszeit1a
Auftragszeit1aAuftragszeit1a
Auftragszeit1a
 
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation DeutschImpactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
 

Ähnlich wie PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?

Final Opentrans 2.0 Rfq
Final Opentrans 2.0   RfqFinal Opentrans 2.0   Rfq
Final Opentrans 2.0 Rfqguest6f1fb4
 
Maven Definitive Guide De
Maven Definitive Guide DeMaven Definitive Guide De
Maven Definitive Guide Debouchri
 
eBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit LeseprobeeBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit Leseprobe
Travelan
 
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
Melanie Eibl
 
Bachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschner
Bachelor%20thesis%20Willi%20TscheschnerBachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschner
Bachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschnertutorialsruby
 
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Websitecms
 
Homepage erstellen Benutzerhandbuch
Homepage erstellen BenutzerhandbuchHomepage erstellen Benutzerhandbuch
Homepage erstellen Benutzerhandbuch
HomepageErstellen
 
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10Hoempagecms
 
53045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.1753045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.17Teo Dor
 
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in EclipseWeb-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
Sarah Steffen
 
Feinspezifikation
FeinspezifikationFeinspezifikation
Feinspezifikation
sreejithyes
 
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
Cogneon Akademie
 
FeinspezifikationDoc
FeinspezifikationDocFeinspezifikationDoc
FeinspezifikationDoc
sreejithyes
 
SITEFORUM Tutorial v7
SITEFORUM Tutorial v7SITEFORUM Tutorial v7
SITEFORUM Tutorial v7
anuvito
 
Homematic
HomematicHomematic
Homematic
guest3f30e4
 
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
Frederik Eichelbaum
 
Watchkit - Programmieren für die Apple Watch
Watchkit - Programmieren für die Apple WatchWatchkit - Programmieren für die Apple Watch
Watchkit - Programmieren für die Apple Watch
dirkkoller
 

Ähnlich wie PAVONE Project Management 10 - Was ist neu? (20)

Final Opentrans 2.0 Rfq
Final Opentrans 2.0   RfqFinal Opentrans 2.0   Rfq
Final Opentrans 2.0 Rfq
 
Maven Definitive Guide De
Maven Definitive Guide DeMaven Definitive Guide De
Maven Definitive Guide De
 
BSI Audit
BSI AuditBSI Audit
BSI Audit
 
eBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit LeseprobeeBook Website Profit Leseprobe
eBook Website Profit Leseprobe
 
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
Masterarbeit / Fakultät für Mathematik und Informatik / Lehrgebiet Datenverar...
 
Bachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschner
Bachelor%20thesis%20Willi%20TscheschnerBachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschner
Bachelor%20thesis%20Willi%20Tscheschner
 
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
 
Homepage erstellen Benutzerhandbuch
Homepage erstellen BenutzerhandbuchHomepage erstellen Benutzerhandbuch
Homepage erstellen Benutzerhandbuch
 
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
Website erstellen-mit-desktop-cms-benutzerhandbuch-zeta-producer-10
 
53045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.1753045 ba dpt 3000 v6.17
53045 ba dpt 3000 v6.17
 
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in EclipseWeb-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
Web-Entwicklung mit Spring, Hibernate und Facelets in Eclipse
 
Feinspezifikation
FeinspezifikationFeinspezifikation
Feinspezifikation
 
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
Benchlearning Bericht Social Intranet 2012 (blp12)
 
FeinspezifikationDoc
FeinspezifikationDocFeinspezifikationDoc
FeinspezifikationDoc
 
SITEFORUM Tutorial v7
SITEFORUM Tutorial v7SITEFORUM Tutorial v7
SITEFORUM Tutorial v7
 
Homematic
HomematicHomematic
Homematic
 
Homematic
HomematicHomematic
Homematic
 
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
Eyeware - Project Glass und die Zukunft von Smartphones (MA Thesis, 2012)
 
Watchkit - Programmieren für die Apple Watch
Watchkit - Programmieren für die Apple WatchWatchkit - Programmieren für die Apple Watch
Watchkit - Programmieren für die Apple Watch
 
Hb Autopilot
Hb AutopilotHb Autopilot
Hb Autopilot
 

Mehr von Bjoern Reinhold

GBS AppDesigner
GBS AppDesignerGBS AppDesigner
GBS AppDesigner
Bjoern Reinhold
 
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
Bjoern Reinhold
 
BPMN 2.0 Introduction
BPMN 2.0 IntroductionBPMN 2.0 Introduction
BPMN 2.0 Introduction
Bjoern Reinhold
 
BPMN 2.0 & PAVONE Notation
BPMN 2.0 & PAVONE NotationBPMN 2.0 & PAVONE Notation
BPMN 2.0 & PAVONE Notation
Bjoern Reinhold
 
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
Bjoern Reinhold
 
PAVONE Project Management 10 - What is new
PAVONE Project Management 10 - What is newPAVONE Project Management 10 - What is new
PAVONE Project Management 10 - What is new
Bjoern Reinhold
 
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
Bjoern Reinhold
 
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
Bjoern Reinhold
 
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
Bjoern Reinhold
 
SaaS Web 2.0 Projektmanagement
SaaS Web 2.0 ProjektmanagementSaaS Web 2.0 Projektmanagement
SaaS Web 2.0 Projektmanagement
Bjoern Reinhold
 
SaaS Web 2.0 Prozessmanagement
SaaS Web 2.0 ProzessmanagementSaaS Web 2.0 Prozessmanagement
SaaS Web 2.0 Prozessmanagement
Bjoern Reinhold
 
SaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
SaaS Web 2.0 AktivitaetenmanagementSaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
SaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
Bjoern Reinhold
 
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
Bjoern Reinhold
 
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
Bjoern Reinhold
 
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
Bjoern Reinhold
 
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
Bjoern Reinhold
 
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
Bjoern Reinhold
 
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Bjoern Reinhold
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Bjoern Reinhold
 
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
Bjoern Reinhold
 

Mehr von Bjoern Reinhold (20)

GBS AppDesigner
GBS AppDesignerGBS AppDesigner
GBS AppDesigner
 
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
PAVONE Espresso/GBS Workflow 11 was ist neu?
 
BPMN 2.0 Introduction
BPMN 2.0 IntroductionBPMN 2.0 Introduction
BPMN 2.0 Introduction
 
BPMN 2.0 & PAVONE Notation
BPMN 2.0 & PAVONE NotationBPMN 2.0 & PAVONE Notation
BPMN 2.0 & PAVONE Notation
 
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
Pavone espresso workflow_10_5_-_was_ist_neu_0103
 
PAVONE Project Management 10 - What is new
PAVONE Project Management 10 - What is newPAVONE Project Management 10 - What is new
PAVONE Project Management 10 - What is new
 
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?
 
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
PAVONE DMS, EnterpriseOffice, Sales 10 - Was ist neu?
 
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
SaaS Web 2.0 Dokumentenmanagement
 
SaaS Web 2.0 Projektmanagement
SaaS Web 2.0 ProjektmanagementSaaS Web 2.0 Projektmanagement
SaaS Web 2.0 Projektmanagement
 
SaaS Web 2.0 Prozessmanagement
SaaS Web 2.0 ProzessmanagementSaaS Web 2.0 Prozessmanagement
SaaS Web 2.0 Prozessmanagement
 
SaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
SaaS Web 2.0 AktivitaetenmanagementSaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
SaaS Web 2.0 Aktivitaetenmanagement
 
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EEPAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
PAVONElive und PAVONE PCS für Java EE
 
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
Pavone Project Management Was Ist Neu 9.5
 
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
PAVONE Knowledge Gateway Was Ist Neu In 9 5
 
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
PAVONE Enterprise Office/Sales 9.5 Was ist neu?
 
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
Pavone Espresso Workflow 9 - Was Ist Neu?
 
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
2008 - Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
 
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge UnternehmenGewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
Gewinnung von OPEN SOURCE Techniken für junge Unternehmen
 
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
Was ist neu in PAVONE Project Management 9?
 

PAVONE Project Management 10 - Was ist neu?

  • 1. PAVONE Process Control Suite Was ist neu? PAVONE Project Management 10 PAVONE ActivityManager 10 Lösungen auf Basis der PAVONE Process Control Suite We Create the Future for Lotus Juni 2011
  • 2. Abbildungsverzeichnis 2 © Copyright © PAVONE AG Paderborn. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Veröffentlichung darf weder ganz noch teilweise ohne schriftliche Genehmigung der PAVONE AG in jeglicher Art und Weise reproduziert, gesendet, übertragen, in einem Datenverarbeitungssystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden. Anmerkung zum Lizenzvertrag PAVONE Project Management darf als Ganzes oder teilweise, gedruckt oder in jeglichem anderen Datenverarbeitungssystem nur im Rahmen des Lizenzvertrages eingesetzt werden. Marken In dieser Dokumentation erwähnte Unternehmens-, Produkt- oder Servicenamen können Marken anderer Hersteller sein.
  • 3. Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis 1. ABSTRAKT ................................................................................................................................................... 5 2. WICHTIGSTE NEUERUNGEN ................................................................................................................. 6 3. DER PAVONE PROJECTBUILDER 10 .................................................................................................... 7 3.1. ALLES NEU ........................................................................................................................................... 7 3.2. NEUE STRUKTURIERUNGSREGELN ....................................................................................................... 7 3.3. VORGANGSKNOTEN - DARSTELLUNG UND EIGENSCHAFTEN ................................................................ 7 3.4. DOKUMENTKNOTEN ........................................................................................................................... 10 3.5. ZUWEISUNG VON RESSOURCEN .......................................................................................................... 11 3.6. GLIEDERUNG / ÜBERSICHTSFENSTER MIT POSITIONIERUNGSMÖGLICHKEIT ....................................... 12 3.7. EXPLORER .......................................................................................................................................... 12 3.8. EBENEN .............................................................................................................................................. 13 3.9. SUCHE ................................................................................................................................................ 14 3.10. ANALYSE ........................................................................................................................................... 14 3.11. WEITERE FUNKTIONEN ...................................................................................................................... 15 4. DAS PAVONE GANTT 10 ......................................................................................................................... 16 4.1. MULTIHISTOGRAMM .......................................................................................................................... 16 4.2. NEUE DRUCKVORSCHAU .................................................................................................................... 18 4.3. WEITERE NEUERUNGEN DES PAVONE GANTT 10 ............................................................................ 19 5. WEITERE ÄNDERUNGEN ...................................................................................................................... 20 5.1. OPENOFFICE 3.2 UNTERSTÜTZUNG .................................................................................................... 20 5.2. WIDGETS ............................................................................................................................................ 20 5.3. WEITERE UNTERSTÜTZUNGEN ........................................................................................................... 20
  • 4. Abbildungsverzeichnis 4 Abbildungsverzeichnis ABBILDUNG 1 PAVONE PROJECTBUILDER 10 ............................................................................................................................ 6 ABBILDUNG 2: VORGANGSKNOTEN MIT FREI EINGESTELLTEN EIGENSCHAFTEN .......................................................................... 8 ABBILDUNG 3: VEREINFACHTE DARSTELLUNG DES VORGANGSKNOTEN NUR MIT NAMEN .......................................................... 8 ABBILDUNG 4: ZUGPUNKTE ZUR INDIVIDUELLEN GRÖßENANPASSUNG EINES KNOTENS ............................................................. 8 ABBILDUNG 5: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN EINES VORGANGSKNOTEN............................................................................... 8 ABBILDUNG 6: LAYOUT-EINSTELLUNGEN EINES VORGANGSKNOTEN ......................................................................................... 9 ABBILDUNG 7: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN DES PROJEKTKNOTENS .................................................................................... 9 ABBILDUNG 8: AUSWÄHLBARE EIGENSCHAFTEN EINES DOKUMENTKNOTENS .......................................................................... 10 ABBILDUNG 9: AUSWAHL VON BERICHTSFORMULAREN ............................................................................................................ 10 ABBILDUNG 10: RESSOURCENDIALOG MIT SUCHFUNKTION ....................................................................................................... 11 ABBILDUNG 11: RESSOURCENZUWEISUNG VIA DRAG & DROP .................................................................................................. 11 ABBILDUNG 12: GLIEDERUNGSFENSTER MIT EDITORAUSSCHNITT ............................................................................................. 12 ABBILDUNG 13: NAVIGATION AUS DER EXPLORER-ANSICHT .................................................................................................... 13 ABBILDUNG 14: BEARBEITUNG EINER EBENE ............................................................................................................................ 13 ABBILDUNG 15: INTEGRIERTE SUCHE MIT HERVORHEBEN DER TREFFER IM EDITOR ................................................................. 14 ABBILDUNG 16: MULTIHISTOGRAMM MIT ZWEI SELEKTIERTEN RESSOURCEN ........................................................................... 16 ABBILDUNG 17: ÜBERSICHT ÜBER NEUE UND ÜBERARBEITETE ELEMENTE DES PAVONE GANTT 10 ....................................... 17 ABBILDUNG 18: MULTIHISTOGRAMM ........................................................................................................................................ 17 ABBILDUNG 19: DROP-DOWN-BOX ZUM AUSTAUSCHEN VON RESSOURCEN .............................................................................. 18 ABBILDUNG 20: DRUCKVORSCHAU-DIALOG MIT INDIVIDUELLER SEITENANPASSUNG .............................................................. 18 ABBILDUNG 21: DRUCKBEREICH NACH ANPASSUNG AN SEITENGRÖßE ..................................................................................... 19
  • 5. Abstrakt 5 1. Abstrakt Dieses Dokument enthält eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen der Version 10 von PAVONE Project Management mit den Ausprägungen PAVONE Direct und PAVONE Classic sowie dem PAVONE ActivityManager. Für weitere ausführlichere Informationen verweisen wir auf die Dokumente:  PAVONE Project Management 10 – Änderungsnotizen  PAVONE Project Management 10 – Erste Schritte  PAVONE Project Management 10 – Administrationshandbuch  PAVONE Project Management 10 – “Was ist neu” Präsentation Dieses Dokument berücksichtigt Änderungen, die bis zum folgenden Datum durchgeführt wurden: 29.06.2011
  • 6. 6 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 2. Wichtigste Neuerungen Mit PAVONE Project Management wird eine vollständig überarbeitete Version des PAVONE ProjectBuilder freigegeben. Der PAVONE ProjectBuilder basiert wie der PAVONE DocumentCategorizer und der PAVONE OrganizationModeler auf der Eclipse Technologie. Somit wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, den PAVONE ProjectBuilder fit für die Zukunft zu machen. Alle drei PAVONE Modellierungswerkzeuge verwenden das PAVONE StructureBuilder Framework, eine vielseitige und flexible PAVONE Erweiterung von Eclipse. Sie berücksichtigt insbesondere die Anforderungen eines Einsatzes unter IBM Lotus Notes und der PAVONElive Umgebung. Die Erfahrungen mit dem PAVONE DocumentCategorizer u. a. aus dem Bereich der Schnittstellen-Performance mit Massendaten und des automatisierten Update konnten durch diese gemeinsame Basis bereits in die Entwicklung des PAVONE ProjectBuilder einfließen. Durch eine gemeinsame Benutzeroberfläche muss ein Anwender nur einmal geschult werden und ist sofort mit allen anderen Werkzeugen vertraut. Mit dem inzwischen langjährigen praktischen Einsatz des PAVONE ActivityManager sind eine Reihe weiterer Anforderungen an einen breiteren Funktionsbereich erwachsen. Der Anspruch an einfachste Bedienbarkeit aber gleichzeitig hoch komplexe Terminsteuerungs- und Aufwandserfassungsmöglichkeiten mit Auswertungen wurden in diesem Release weiter Rechnung getragen. Die bessere Integrierbarkeit von PAVONE TimeTracking ist ein Beispiel dafür. PAVONE Project Management 10 kann auch weiterhin mit IBM Lotus Notes 7 betrieben werden. Die Einführung von spezifischen Widgets zeigt aber, dass ein Upgrade auf die aktuelle Version 8.5 von IBM Lotus Notes sehr lohnenswert ist. Abbildung 1 PAVONE ProjectBuilder 10
  • 7. 7 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3. Der PAVONE ProjectBuilder 10 3.1. Alles neu Bei der Version 10 des PAVONE ProjectBuilder handelt es sich um eine vollständige Reimplementierung auf Basis der Eclipse Technologie und des PAVONE StructureBuilder Frameworks. Damit wurden die Voraussetzungen für eine stabile Zukunftsfähigkeit geschaffen. Der PAVONE ProjectBuilder wird auch in Zukunft als zentrales Werkzeug für Projektmanager zur Verfügung stehen und dies unabhängig von der eingesetzten Zielplattform IBM Lotus Notes oder PAVONElive mit einer J2EE Technologie. Durch die Reimplementierung lassen sich alle Erwartungen an eine moderne Benutzeroberfläche erfüllen. Dazu zählen u. a.:  eine dynamische Anpassung der Knotengröße und -darstellung in Form sowie Inhalt  Short-Cut Unterstützung  Undo und Redo-Funktionen  Übersichtspositionierung  Gefilterte Darstellung  Volltextsuche  Analyse auf Inhalts- und Syntaxfehler  Integrierte kontextsensitive Hilfe  Verwendung von persönlichen und firmenspezifischen Layouts  Freie Gestaltung der Benutzeroberfläche durch den Anwender  Visuelle Darstellung von spezifischen Feldinhalten  Automatisches Update über das Internet (sofern gewünscht) 3.2. Neue Strukturierungsregeln Projektstrukturen dürfen im Gegensatz zu der vorherigen Version nur noch in bestimmten Konstellationen geändert werden. Sofern sich das Projekt in einem ungeplanten Status befindet, dürfen Vorgänge beliebig gelöscht, erstellt und restrukturiert werden. Sobald das Projekt geplant wurde, so dürfen keine geplanten Vorgänge mehr gelöscht oder zu Hauptvorgängen werden. Es dürfen nur noch Vorgänge auf einer Ebene ergänzt werden. Ungeplante Vorgänge können aber auch noch zu Hauptvorgängen werden. 3.3. Vorgangsknoten - Darstellung und Eigenschaften Das Layout eines Vorgangsknoten kann durch den Anwender angepasst werden. Damit lassen sich z. B. projektspezifische Felder wie Risiko oder Portfolio als Eigenschaft anzeigen oder durch eine Reduzierung der Eigenschaften eine bessere Darstellung insbesondere bei großen Projekten erreichen.
  • 8. 8 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 Abbildung 2: Vorgangsknoten mit frei eingestellten Eigenschaften Oder: Abbildung 3: vereinfachte Darstellung des Vorgangsknoten nur mit Namen Abbildung 4: Zugpunkte zur individuellen Größenanpassung eines Knotens Abbildung 5: Auswählbare Eigenschaften eines Vorgangsknoten
  • 9. 9 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 Abbildung 6: Layout-Einstellungen eines Vorgangsknoten Abbildung 7: Auswählbare Eigenschaften des Projektknotens
  • 10. 10 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3.4. Dokumentknoten Ebenso wie bei dem Vorgangsknoten lassen sich für Dokumente verschiedene Eigenschaften auf Bedarf hinzufügen. Im Projektmanagementdokument vordefinierte Berichtsformulare können für jedes Dokument eingestellt werden. Abbildung 8: Auswählbare Eigenschaften eines Dokumentknotens Abbildung 9: Auswahl von Berichtsformularen Hinweis: Im Gegensatz zur letzten Version des PAVONE ProjectBuilder können mit der Version 10 keine Berichtsflüsse modelliert werden. Bitte wenden Sie sich an die PAVONE AG, wenn Sie diese Funktion benötigen.
  • 11. 11 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3.5. Zuweisung von Ressourcen Es gibt zwei Möglichkeiten Ressourcen einem Vorgang zu zuweisen. Innerhalb des Eigenschaftenfensters des Vorgangs steht eine Aufrufmöglichkeit eines speziellen Ressource-Dialogs zur Verfügung. Er zeigt bereits zugewiesene Ressourcen an und erlaubt die Auswahl weiterer Ressourcen aus dem Organisationsverzeichnis oder von vordefinierten Projektbeteiligten. Im Gegensatz zur früheren Version ist nun auch eine Suche nach Ressourcennamen möglich. Alternativ können Ressourcen aus der Ressourcenansicht via Drag & Drop auf die Vorgänge gezogen werden. Abbildung 10: Ressourcendialog mit Suchfunktion Abbildung 11: Ressourcenzuweisung via Drag & Drop
  • 12. 12 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3.6. Gliederung / Übersichtsfenster mit Positionierungsmöglichkeit Abbildung 12: Gliederungsfenster mit Editorausschnitt Die Gliederungsansicht ermöglicht nicht nur einen guten Überblick über das gesamte Projekt, es erlaubt auch eine Neupositionierung im Editor (rechts). Wird das hellblaue Viereck in der Gliederung verschoben, so verändert sich rechts der Editor entsprechend. Das Viereck repräsentiert quasi das Editorfenster. 3.7. Explorer Der Explorer ist ein sehr wichtiges Instrument, um bei großen Projekten die Übersichtlichkeit zu erhalten. Durch die reduzierte Darstellung der Knoten und der gewohnten Datei-Explorer Darstellung ist die Navigation wesentlich vereinfacht, der Informationsumfang aber stark begrenzt. Mittels zweier Schnellnavigationsoptionen im rechten Maustastenmenü gelangt man zum selektierten Vorgang innerhalb des Editor Fensters und durch den Hervorheben-Befehl werden alle andere Objekte im Editor ausgegraut. Nur der aktuell selektierte Eintrag wird hervorgehoben. Innerhalb des Explorers können Einträge verschoben, kopiert, eingefügt und gelöscht werden. Dies gilt soweit auch für Drag & Drop Funktionen. Nur die Neuanlage eines Vorgangs oder Dokumentes ist nicht möglich.
  • 13. 13 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 Abbildung 13: Navigation aus der Explorer-Ansicht 3.8. Ebenen Jede Phase (Hauptvorgang oder Sammelvorgang) innerhalb eines Projektes wird als eine Ebene innerhalb des PAVONE ProjectBuilder verstanden. Wechselt man im „rechte-Maustaste“ Menü auf einen Vorgang die Ebene, so werden nur Vorgänge dieser Phase angezeigt. Über den Pfeil am oberen Bildrand gelangt man bis auf die Gesamtprojektdarstellung zurück. Abbildung 14: Bearbeitung einer Ebene
  • 14. 14 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3.9. Suche Erstmalig verfügt der PAVONE ProjectBuilder über eine integrierte Suchfunktion. Sie erlaubt eine Stichwortsuche über alle verfügbaren Eigenschaften der Vorgänge und Dokumente. Eine Kombination mit booleschen Operatoren ist nicht möglich. Als Treffer werden aber auch Teile eines Textes oder Begriffes geliefert. In der Trefferliste werden das Objekt und die Eigenschaft aufgelistet, auf das die Suche passt. Innerhalb des Editorfensters werden alle Vorgänge und Dokumente ausgegraut, auf die die Suche nicht passt. Treffer im Editorfenster werden deutlich hervorgehoben, wodurch eine einfache und schnelle Navigation möglich ist. Wird eine Zeile in der Trefferliste doppelt angeklickt, so positioniert sich der Cursor im Editorfenster direkt auf dem gefundenen Objekt. Abbildung 15: Integrierte Suche mit Hervorheben der Treffer im Editor 3.10. Analyse Die Analyse bietet dem Anwender die Möglichkeit, Probleme und Syntaxfehler bereits im Vorfeld der Projektplanung zu erkennen. Analog der Suchfunktion werden die Probleme in einer weiteren Ansicht aufgelistet. Objekte lassen sich daraus heraus aufrufen. Eindeutige Fehlerbezeichnungen helfen dem Anwender Probleme rechtzeitig abzustellen.
  • 15. 15 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 3.11. Weitere Funktionen Der PAVONE ProjectBuilder verfügt auch nach wie vor über die Möglichkeit, Vorlagen als Ganzes oder Teile daraus zu übernehmen. Der Funktionsumfang entspricht dabei den Möglichkeiten der Vorgängerversion. Ebenso lassen sich Ablaufbeziehungen auf gewohnte Art und Weise erstellen. Auch Bestandteil der Version 10 ist eine umfangreiche kontextsensitive Hilfe. Mit allen Versionen, die auf Basis des PAVONE StructureBuilder Frameworks ausgeliefert werden, werden immer auch alle anderen Modellierungswerkzeuge standardmäßig mit ausgeliefert. Der vorliegende PAVONE ProjectBuilder kann somit auch als PAVONE DocumentCategorizer oder PAVONE OrganizationModeler verwendet werden. Mit den Versionen ist auch jeweils die Hilfe immer mitausgeliefert. Sofern nicht ein entsprechender Lizenzschlüssel vorliegt, so werden die Versionen jeweils im Demomodus ausgeführt und erlauben einen guten Einblick in die jeweilige Funktionsweise. Der Aufruf muss allerdings aus der jeweiligen PAVONE Lösung erfolgen. Wichtiger Fortschritt beim breiten Einsatz des PAVONE ProjectBuilder ist die automatische Updatefähigkeit über das Internet. Es muss lediglich die entsprechende Internetadresse eingegeben werden und der PAVONE ProjectBuilder holt sich alle notwendigen Dateien automatisch. Die Aktualisierung erfolgt dann ebenfalls ohne weitere Benutzeraktivitäten. Sofern eine zentral gesteuerte Aktualisierung erwünscht ist, so kann das Installationsverfahren aus PAVONE Project Management genutzt werden. Dieses Verfahren stellt fest, ob eine bzw. auch ob die richtige Installation vorhanden ist und installiert bei Bedarf die neueste Version. Diese Version muss in einem Vorlagen Dokument im Abschnitt Administration abgelegt worden sein.
  • 16. 16 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 4. Das PAVONE Gantt 10 Das PAVONE Gantt in der Version 10 wurde nicht wie der PAVONE ProjectBuilder reimplementiert, hat aber eine Vielzahl von wichtigen neuen Funktionen und grafischen Verbesserungen erhalten. Die beiden wichtigsten Erweiterungen sind die Multihistogramm Kapazitätsdarstellung und der manipulierbare Druckvorschau Dialog. 4.1. Multihistogramm Sowohl bei der initialen als auch fortlaufenden Projektplanung ist es für den Projektmanager in vielen Unternehmen von zentraler Bedeutung die Kapazitätssituation seiner Projektmitarbeiter im Auge zu behalten. Kapazitätsplanung, sofern sie unternehmenseinheitlich und konsequent betrieben wird, ist eine wesentliche Voraussetzung für eine termin- und kostentreue Projektplanung. Mit dem Multihistogramm hat der Projektmanager auf einem Blick die Kapazitätssituation aller seiner Ressourcen mit einem Blick im Griff. Pro Projektmitarbeiter wird quasi eine eigene Zeile mit einem Histogramm am unteren Bildrand angezeigt. Das Histogramm berücksichtigt neben dem individuellen Arbeitskalender einer Ressource auch auf Wunsch die Kapazitätssituation aus anderen Projekten. Aus Datensicherheitsgründen werden dabei lediglich Kapazitätsdaten für die Anzeige verwendet. Der Projektmanager kann also nicht Rückschlüsse auf Vorgänge aus anderen Projekten ziehen, die über die Auslastungsinformation hinausgehen. Also z. B. an welchen Projekten und Vorgängen der Mitarbeiter sonst noch beteiligt ist. Durch das Verschieben des Zuweisungsbalkens, verändert sich das Histogramm automatisch. Der Projektmanager kann so quasi einen Mitarbeiter in eine freie Zeit verschieben oder er verlängert den Balken bis die roten Balken verschwinden. Abbildung 16: Multihistogramm mit zwei selektierten Ressourcen
  • 17. 17 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 In Abbildung 16: Multihistogramm mit zwei selektierten Ressourcen und Abbildung 17 sind die Zuweisungen unterhalb des Vorgangsnamens in Rot dargestellt. Dies zeigt an, dass die jeweilige Ressource überlastet ist. Abbildung 17: Übersicht über neue und überarbeitete Elemente des PAVONE Gantt 10 Histogramm-Zeilen für Ressourcen werden über das grüne Plus-Zeichen in der linken Ecke (unten) neu hinzugefügt. Durch Drücken der „Strg“-Taste und Klicken auf das Plus-Zeichen wird für alle Ressourcen eine Histogramm-Zeile angelegt. Es empfiehlt sich, das Gantt aus Übersichtsgründen aus dem IBM Lotus Notes Dokument zu lösen und auf die gesamte Bildschirmgröße zu vergrößern. Abbildung 18: Multihistogramm Ressourcen lassen sich austauschen. Sobald man auf den Namen einer Ressource klickt werden alle dem Projekt zugewiesenen Ressourcen in einer Drop-Down-Box zur Auswahl angeboten.
  • 18. 18 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 Abbildung 19: Drop-down-box zum Austauschen von Ressourcen 4.2. Neue Druckvorschau Die Druckvorschau ermöglicht die dynamische Anpassung des zu druckenden Bereichs an ein vom Anwender gewünschtes Seitenformat. Die blauen gestrichelten Linien zeigen den Bereich an wie er aktuell gedruckt werden würde. Durch Verschieben des oberen Reglers werden die Seiten auf den Druckbereich verkleinert oder vergrößert. Abbildung 20: Druckvorschau-Dialog mit individueller Seitenanpassung
  • 19. 19 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 Abbildung 21: Druckbereich nach Anpassung an Seitengröße 4.3. Weitere Neuerungen des PAVONE Gantt 10 Das PAVONE Gantt 10 verfügt über weitere Short-Cuts, die im Wesentlichen die Navigation erleichtern sollen. Über „Strg“+“+“ werden alle Zeilen unterhalb der aktuellen aufgeklappt (sofern vorhanden) und drückt man die Kombination sofort wieder, so werden alle Zeilen des Projektes aufgeklappt. Mit der Kombination „Strg“+“-„ werden entsprechend Zeilen zusammengeklappt. Des Weiteren ist es möglich mehrere Zeilen auf einmal zu kopieren, einzufügen und zu löschen. Am Ende des Projektes ist eine Leerzeile eingefügt, mit der man quasi in Form einer Schnellanlage durch Eingabe eines Namens und der Enter-Taste neue Vorgänge anlegen kann. Die im Projektmanagementdokument hinterlegten Default-Werte für neue Zuweisungen und Vorgangsdauer sowie Zeiten werden automatisch dabei verwendet.
  • 20. 20 Was ist neu? – PAVONE Project Management/PAVONE ActivityManager 10 5. Weitere Änderungen 5.1. OpenOffice 3.2 Unterstützung Erstmalig werden in PAVONE Project Management auch Vorlagen für die beispielhafte Verwendung von Formularen im Kontext von OpenOffice ausgeliefert. Sie zeigen, wie man Ansichteninhalte in ein Calc-Dokument exportieren lassen und wie im Zusammenhang der Writer-Anwendung auch Bausteine genutzt werden können. Der Funktionsumfang entspricht in etwa dem der Microsoft Office Schnittstelle von PAVONE OfficeGateway. 5.2. Widgets Analog der PAVONE Sales Umgebung verfügt PAVONE Project Management über ein Werkzeug Widgets zur Verstichwortung und Kategorisierung via Drag & Drop. Durch ziehen von Dokumenten auf diese Funktionen öffnet sich ein entsprechender Dialog und ermöglicht eine Einordnung durch den Anwender. Das „Persönliche Favoriten“ Widget erlaubt die Ablage von Dokumenten (auch Vorgänge etc.) in einen eigenen Ordner. Damit lassen sich z. B. für ein Meeting wichtige Dokumente zusammenstellen, um einen schnelleren Zugriff zu erhalten. 5.3. Weitere Unterstützungen Es wird unterstützt: PAVONE Espresso Workflow 10 (ohne XPages) PAVONE Office Gateway 9.5 Build 252 PAVONE Organization Directory 10.1 IBM Lotus Notes 8.5.2